Jump to content
Aus Sicherheitsgründen ist eine Anmeldung nur noch mit der hinterlegten E-Mail Adresse möglich. ×

Audi A2 Motor zu heiss, Thermostat für 444,25 € ?


X_Tra
 Share

Recommended Posts

Moin, Moin,

 

bin vorherige Woche mit meinem A2 1,4l Bj2000, auf der Autobahn liegen geblieben: Temperatur >110°C und rote Warnleuchte.

Daraufhin in Audi Werkstatt geschleppt. Anschliessende Rechnung:

444,25 €. Defekt: Thermostat für 16,25.

 

Ausgeführte Arbeiten laut Rechnung:

Datenspeicher auslesen: 15,40 €

Kühlmittelpumpe Aus-u. Eingebaut und geprüft: 134,75 €

Kühlmittelregler Aus-Eingebaut: 69,25 €

Thermoschalter F Lüfter Aus-u. Eingebaut: 100,10 €

 

Kleinteile: 53,77 €

 

Jetzt fehlt mir das Verständnis für die Höhe und die Fehlersuche.

Wenn ich von meinen vorherigen Autos ausgehe, habe ich einen großen und einen kleinen Kühlkreislauf. Der große Öffnet sich bei Betriebstemperatur und dann wird der Kühler warm. Wozu muss ich den ganzen kram aus und einbauen wenn ich erstmal fühlen kann ob das der fall ist ?

Als ich liegengeblieben bin hab ich gesehen, das Kühlwasser in den Ausgleichsbehälter gepumpt wird -> meine Schlussfolgerung : Die Pumpe läuft.

Jetzt hab ich mit der Werkstatt gesprochen, die erzählen mir das Thermostat sei ein elektronisch gesteuertes- die Verars..... mich doch - oder ?

 

Hat hier jemand die Ahnung mir zu sagen ob das ganze gerechtfertigt ist ?

Link to comment
Share on other sites

Wenn du mit Thermostat den Kühlmittelregler, also das Teil meinst, was den großen Kühlkreislauf auf einer gewissen Temparatur öffnet, dann ist das in der Tat kein elektronisches Bauteil, sondern ein mechanisches. Es ist ein Ventil mit Bimetall, dass sich ab 87°C öffnet und dann das Wasser durch den großen Kühler laufen lässt.

 

Hier siehst du den Thermostat: Temperaturanzeige spinnt - Seite 6 - A2 Forum

 

Wie die Werkstatt an die Diagnose ran gegangen ist will ich nun nicht kommentieren, aber scheinbar wollten sie unter anderem sicherstellen, dass die Wasserpumpe funktioniert.

Link to comment
Share on other sites

 

Wie die Werkstatt an die Diagnose ran gegangen ist will ich nun nicht kommentieren, aber scheinbar wollten sie unter anderem sicherstellen, dass die Wasserpumpe funktioniert.

 

......:D:D:D

 

Das erinnert mich irgendwie daran, als ich an meinem VW Bus in einer VAG-Werkstatt die ASU einstellen liess. Das kostete damals DM 18,80, die Werkstatt jedoch wollte inklusive allem drum und dran über DM 400 haben. Für mich war das die Initialzündung, alles an meinen Autos selber zu reparieren, und wenn es nicht anders ging, VAG-Werkstätten zu meiden und freie zu suchen.:ner-ner:

Link to comment
Share on other sites

Also: für Datenspeicher auslesen 16 Euronen zu verlangen ist schon frech

 

Und 300 Euronen hast du dafür bezahlt, daß die Werkstatt die Wasserpumpe aus- und eingebaut hat: hast nicht einmal eine neue dafür bekommen ??

 

300 Euronen für lustiges A2-Rumbasteln ist schon verdammt viel - muss das sein, wenn man das Thermostat austauscht ???

Link to comment
Share on other sites

Allein die Symptomatik spricht für einen einzigen Defekt! Thermostat kaputt, also austauschen. Ich weiß jetzt nicht wo das Ding beim 1,4 Benziner sitzt, bei Polos, Seats, Golfs hab ich die Dinger schon öfters bei meiner Verwandschaft/Bekanntschaft und eigenen Autos getauscht. Wenn dann wieder alles o.k. gewesen wäre, und das dürfte in 99% der Fälle so sein, wäre jede andere Maßnahme überflüssig. Eine nicht pumpende Wasserpumpe, gibts das überhaupt? Natürlich gibts sowas, aber.....es ist eben doch selten! Meiner Meinung nach Abzocke, was da abgegangen ist.

Link to comment
Share on other sites

Wenn ausreichend Kuehlmittel vorhanden ist und der Motor während der Fahrt zu warm wird ist das zu 99,99 % der Thermostat.

Das muss selbst der oftmals ahnungslose Freundliche wissen.

Wenn man aus welchen Gruenden auch immer,eine Werkstatt aufsuchen muss,muss man sich sofern man unwissend ist vorher

schlau machen und denen genau sagen ,was sie tun sollen und was sie nicht tun sollen.

Unwissenheit wird immer häufiger ausgenutzt.

Am Besten dabei bleiben .Mehr Geld kann man gar nicht verdienen.

 

so long

Link to comment
Share on other sites

So, aus der Geschichte komm ich nicht raus.

Gespräch mit Werkstatt hat ergeben das Sie aus ihrer Sicht in ihrer Vorgehensweise keine Fehler gemacht haben. Ich hab mal mit ein paar andren Werkstätten telefoniert - die sagen auch das in dem Fall es sehr gut sein kann, das die Wasserpumpe oftmals abschert oder ein Kunstoffrad auf der Welle zeitweise rutscht und somit nur zeitweise Wasser gepumpt wird. Das kann erst festgestellt werden wenn diese Ausgebaut wird.

Laut ADAC hab ich hier keine Chance dagegen anzugehen.

 

Bleibt wieder nur Bezahlen und draus lernen ^^:janeistklar:

Link to comment
Share on other sites

Leute, wenn man hinterher weiß woran es lag ist es immer leicht zu sagen "hättest doch mal so oder so geprüft, wärste gleiche auf den Fehler gestoßen, war doch eeeeiiiiindeutig". Da das aber im Voraus keiner weiß, muss man die Fehlersuche natürlich bezahlen, immerhin hat die Werkstatt damit aufwand und erhält den Auftrag dafür. Man muss dann schon Voraus abstecken, was die Werkstatt machen darf und was nicht...

 

Keiner von uns war vor Ort und kennt die Sympthome die das Fahrzeug hatte. Wer will denn bitte bewerten, ob die Werkstatt hier inkompetent gehandelt hat ? Kommt mal wieder runter... Ist zwar ärgerlich, aber auch Fehlersuche muss vom Kunden bezahlt werden...

 

Schiedsstelle wär trotzdem noch ein Versuch wert...

Link to comment
Share on other sites

Schiedsstelle wär trotzdem noch ein Versuch wert...

Auf jeden Fall! Ein defekter Thermostat kann kein sooo komplexes Fehlerbild erzeugt haben...und im Zweifelsfall sucht man doch immer von einfach (=billig) nach kompliziert (=teuer). Geht der Thermostat am 1.4i nicht sehr einfach mit zwei Schrauben raus, oder hab ich was falsch gelesen? Außerdem stehen noch 100,- Euro für den Lüfterschalter auf der Rechnung, wozu?

 

In dem Sinne: Mal jemand unabhängiges von der Schiedsstelle drauf schauen lassen. Und wichtig: Bitte hier auch das Ergebnis posten.

 

Viel Erfolg,

Michael

Link to comment
Share on other sites

Tja, so ist das nun mal, wenn man keine Ahnung von technischen Dingen hat. Ähnliches passiert einem auch bei der Bank, wenn man keine Ahnung von Anlagemöglichkeiten hat.:(

 

Gefallen lassen täte ich mir sowas auch nicht. Nur, offensichtlich ist die Fehler-/Ursachenbeschreibung recht wage gewesen, und so kam es dann zu diesen umfangreichen "Bauarbeiten". Natürlich hätte die Werkstatt von vornherein auch nur den Thermostat wechseln können. Prozedere wäre dann folgendes: Thermostat umbauen, Motor starten und warmlaufen lassen. Ist der Thermostat nicht defekt, Motor abschalten und abkühlen lassen, bis man irgendwann weiter basteln kann. Danach Pumpe wechseln, Motor starten und warmlaufen lassen, usw. usw.

 

Zeige mir eine Werkstatt, die so arbeitet. Und wie hoch dürfte wohl die Rechnung ausfallen, wenn die Werkstatt so agieren würde:eek:

Link to comment
Share on other sites

Gefallen lassen täte ich mir sowas auch nicht. Nur, offensichtlich ist die Fehler-/Ursachenbeschreibung recht wage gewesen, und so kam es dann zu diesen umfangreichen "Bauarbeiten". Natürlich hätte die Werkstatt von vornherein auch nur den Thermostat wechseln können. Prozedere wäre dann folgendes: Thermostat umbauen, Motor starten und warmlaufen lassen. Ist der Thermostat nicht defekt, Motor abschalten und abkühlen lassen, bis man irgendwann weiter basteln kann. Danach Pumpe wechseln, Motor starten und warmlaufen lassen, usw. usw.

 

Zeige mir eine Werkstatt, die so arbeitet. Und wie hoch dürfte wohl die Rechnung ausfallen, wenn die Werkstatt so agieren würde:eek:

 

Aber im Sinne kundenorientierter Hilfe ist das für mich aber die einzig sinnvolle Vorgehensweise. Außerdem steht das Fahrzeug während des Abkühlens auf dem Hof und die Mechatroniker können anderen Arbeiten nachgehen (kostet also nichts extra).

Wenn ich Lenas Argumentation folge, hätte zudem der Kühler getauscht werden müssen (könnte "zu" sein), sämtliche Schläuche etc. etc. .Das kann es doch auch nicht sein.

Klar hat sich die Werkstatt die Arbeit gemacht, aber nicht im Sinne des Kunden. Trotzdem soll dieses Vorgehen vom Kunden bezahlt werden? Wenn das die Regelvorgehensweise sein soll, dann gute Nacht Servicedienstleister.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Hat jetzt nicht unbedingt was mit dem Thema zu tun passt aber trotzdem...

 

Ich stand letzten mit meiner Kugel im Stau. Ca. 30 Grad Aussentemperatur. Klimaanlage auf 23 Grad. Nach einiger Zeit stieg die Temperatur langsam auf 110 Grad und die Warnung ging an. Rechts ran und abkühlen lassen.

 

Danach, mit Klima aus gings. War angenehm warm!

 

Is was kaputt oder normal?

 

 

MfG

Link to comment
Share on other sites

Wenn ein Fehler im Fehlerspeicher abgelegt ist findet er ihn entweder im Motorsteuergerät oder im Klimasteuergerät. Explizit nur 2 Steuergeräte auslesen dauert nicht so lang wie das komplette Auto auslesen und kostet dann evtl auch weniger.

 

Es ist aber nicht garantiert, dass da ein Fehler im Speicher steht.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 9

      Türschloss hinten, wie hänge ich den Griffmechnismus aus??

    2. 1018

      Audi A2 auf anderen Internetseiten

    3. 13

      Zulässige Dachlast ?

    4. 359

      Komfortfahrwerk Thread - Bilstein B4 / Koni FSD / ...

    5. 1018

      Audi A2 auf anderen Internetseiten

    6. 7

      Audi Treffen in Krefeld

    7. 5

      Ausbau original Anhängerkupplung

    8. 5

      Ausbau original Anhängerkupplung

    9. 3

      [1.4 TDI ATL] Gibt es das Zweimassenschwungrad einzeln?

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.