Jump to content
Aus Sicherheitsgründen ist eine Anmeldung nur noch mit der hinterlegten E-Mail Adresse möglich. ×

Wahnsinns Preise!


david j.
 Share

Recommended Posts

Hallo A2 Freunde,

 

als ich Gestern meinen A2 90ps nach einer 66000 Inspektion, aus dem Audi Zentrum holte, war ich doch sehr verwundert über die Preise:

 

Gr. Inspektion inkl. Longlife, Bremsflüssigkeits Service und ein neues

Wischerblatt

 

Euro 667,95.

 

Das die Inspektionkosten hoch bei Audi sind, weiss ich, da ich schon 15 Jahre Kunde in dem Autohaus bin.

 

Habe den Herrschaften mitgeteilt, das ich mir das genau überlege, ob

ich nochmal einen Service bei Ihnen mache.

 

Was meint Ihr? Freue mich über Eure Antworten

 

Automobile Grüße david J.

Link to comment
Share on other sites

Guest keulenr.1

Hallo David,

 

Das ist nicht immer so, ich hole mir fast immer einen Kostenvoranschlag, gebe das Öl mit und maule schon mal ordentlich rumm wenn der Kundendienstleiter bei dem Preis über die Stränge schlägt, da geht oft noch was.

 

Mein Letzter großer Kundendienst mit Longlife (eigenes Öl) Bremsflüssigkeit, Kerzen und allen Filtern kostete bei Audi 305,63 EUR und damit kann ich leben.

 

 

Gruß Pierre

Edited by keulenr.1
Link to comment
Share on other sites

ich hab kürzlich für den 60.000er service inklusive aller filter, ölwechsel, festintervallöl, 4 zündspulen und bremsflüssigkeitswechsel 450euro bezahlt. und dann noch die 25 euro von audi, also 425 euro. aber 670 euro ist schon krass.

 

ach ja, zündkerzen waren auch dabei.

Edited by Gurkensepp
Link to comment
Share on other sites

krass...bei dem Preis mach ich meinen Kundendienst lieber selber in Zukunft.

 

So schwer ist Öl, Luftfilter wechseln usw auch nicht...und mein Auto fährt bestimmt genauso zuverlässig und lange wie von Audi "gewartet".

 

Bei so was würde immer einen Festpreis ausmachen.

Edited by phoebus
Link to comment
Share on other sites

Unser A2 (1.4 Benz., 90 tkm) ist auch gerade zur 24 Monats-Inspektion:

LongLife Serv. inkl. Ölw.m.Mob.-Garantie + Bremsflüssigkeits Service

(mit kostenlosem Hol- und Bring Service und Außenwäsche)

kostet in "meiner" VAG/Audi Werkstatt 550 Euro

 

Gruß

Lars

Edited by XLars
Link to comment
Share on other sites

Hallo A2 Freunde,

 

als ich Gestern meinen A2 90ps nach einer 66000 Inspektion, aus dem Audi Zentrum holte, war ich doch sehr verwundert über die Preise:

 

Gr. Inspektion inkl. Longlife, Bremsflüssigkeits Service und ein neues

Wischerblatt

 

Euro 667,95.

...

Automobile Grüße david J.

 

Ich muß morgen hin.

Kostenvoranschlag waren für LL-Inspektion 470(incl Öl) + extra 60 für Bremsflüssikeitswechsel. Auch 90PS TDI und KM bei 56t, also werden auch gleich alle Filter, die so bei 60tkm anfallen gewechselt.

Billiger wäre ja nur die Inspektion nach Festintervall, aber da muß man halt mind. jährlich hin...

Link to comment
Share on other sites

Danke für Eure schnellen Antworten.

 

In der Rechnung ist übrigens der Euro 25 Gutschein schon enthalten.

 

Damit hat sich dann für mich die 15 Jahre Geschäftsbeziehung erledigt!

 

Werde bein nächstenmal in einem anderen Audi Zentrum vorbeischauen, wo man mir nach telefonischer Auskunft Gestern, einen niedrigeren Arbeitslohn anbot.

Edited by david j.
Link to comment
Share on other sites

Das Audi Zentrum Kiel soll 120€ pro Stunde nehmen!!!

 

Der Durchschnitt in Kiel ist ca. 97,50 pro Stunde.

 

LG Peter

 

Danke für den Gutschein-Hinweis

 

Ich habe unseren zum Autohaus Ost gebracht und

werde nachher mal schauen, welchen Stundensatz die haben (und ggf. "meckern"...)

 

Lars

Edited by XLars
Link to comment
Share on other sites

ich hab damals bei 40tkm 190 Euro (zuvor alle VW/Audi Werkstätten angerufen) bezahlt mit Bremsflüssigkeit und Reifendichtmittel, Öl mitgebracht und ohne Pollen- und Luftfilter da selbst schon gewechselt.

 

Hatte aber das Gefühl, das war eine bessere Sichtkontrolle.

Das z.b Scheibenwischer und Batterie ok ist wusste ich zuvor auch schon.

Das Auffüllen von Scheibenwasser wurde auch gleich mitberechnet :rolleyes:

Edited by phoebus
Link to comment
Share on other sites

ich hab damals bei 40tkm 190 Euro (zuvor alle VW/Audi Werkstätten angerufen) bezahlt mit Bremsflüssigkeit und Reifendichtmittel, Öl mitgebracht und ohne Pollen- und Luftfilter da selbst schon gewechselt.

 

Hatte aber das gefühlt das war eine bessere Sichtkontrolle, das z.b Scheibenwischer und Batterie ok ist wusste ich zuvor auch schon :rolleyes:

 

naja wenn schon fast alles gemacht ist dann bleibt ja nur noch die sichtkontrolle, und vielleicht noch das oss schmieren.

Link to comment
Share on other sites

meist aroganten mechaniker

 

Na, komm.

Das Problem ist doch, dass in diesen Glaspalästen meistens folgende Situation herrscht:

1 unterbezahlte Teilzeitkraft in der Info

2 überarbeitete Kundendienstmeister am Rande des Nervenzusammenbruchs

3 nasebohrende Neuwagenverkäufer

2 fingernägelreinigende Firmenkundenbetreuer

 

Da kann der Mechaniker nix dafür. Das ist eine Frage der Personalpolitik. Das Motto lautet: Da, wo Geld verdient wird viele Leute, wo wenig verdient wird wenig Leute. Solange Audi hier nicht "von oben" eingreifen kann und Servicequalität auf allen Ebenen als Teil der Produktqualität verstanden wird, solange bleibt die fatale Situation bestehen.

 

Dass der kleine Dorfschrauber mit dem alten VAG-Zeichen automatisch billiger ist als der vielgescholtene Glaspalast, das bezweifle ich erst mal.

(Wobei die oben genannten Stundensätze mehr als unverschämt sind – aber man muss da ja nicht hingehen).

 

cer, der mit seinem "Glaspalast" zufrieden ist.

Link to comment
Share on other sites

1 unterbezahlte Teilzeitkraft in der Info

2 überarbeitete Kundendienstmeister am Rande des Nervenzusammenbruchs

3 nasebohrende Neuwagenverkäufer

2 fingernägelreinigende Firmenkundenbetreuer

 

:jadas:

 

Auf den Punkt gebracht.

Möchte den gestraften Mitarbeiter am Teileverkauf erwähnen, den man immer in seiner Kaffeepause erwischt oder vom Feierabend abhält.

Wohlgemerkt um 11Uhr an einem Dienstag....

 

Der Mechaniker ist der einzige der einen konstanten Beitrag an der Wertschöpfung leistet.

Link to comment
Share on other sites

... Da, wo Geld verdient wird viele Leute, wo wenig verdient wird wenig Leute...

Ist denn richtig, was ich immer höre: "Geld wird heute nur noch beim Service (= Wartung, Reparaturen) verdient, beim Neuwagengeschäft bleibt nicht(s) mehr viel übrig" ?

Wenn deine Aussage zutrifft, müssten ja besonders viele Mitarbeiter im Service und nicht beim Nasebohren tätig sein.

 

Aber ist schon klar, da im Service viel verdient wird, müssen auch die Preise dort schön hoch sein - und nicht vergessen - auch bei den Werkstattkosten ist Audi eben PREMIUM !

Link to comment
Share on other sites

Ich halte niemanden vor Geld zu verdienen, gute Arbeit soll auch gut bezahlt werden, aber meines Erachtens handelt sich es bei A2 um einen Kleinwagen auf Polo Basis.

Die grosse Porsche Inspektion, beim Wagen eines Kumpels, kostet Euro 1600 bei einem Fahrzeug das das 6fache kostet.

Nur so zur Info.

 

Das alles ist natürlich kein Grund am A2 zu zweifeln; der A2 ist und wird eine Rarität!!!

 

Gruß david j.

Edited by david j.
Link to comment
Share on other sites

meines Erachtens handelt sich es bei A2 um einen Kleinwagen auf Polo Basis

 

Nun ja. Hierüber ist schon viel gesagt worden.

Jedenfalls sind vier Ringe drauf und vier Ringe sind teuer, fertig

(Und es gibt Menschen, die glauben, dass sie für das mehr bezahlte Geld auch mehr bekommen.)

 

Es gibt soooo viele andere Autos auf der Welt...

Edited by cer
Link to comment
Share on other sites

Hi,

 

hatte meinen im Februar beim :).

Servicepaket Longlife Inspektion ( 126000 km ), incl Ölwechsel & Mobilitätsgarantie 469,69. Kostenloser Hol- & Bringdienst.

ASU, DEKRA und ein Reifendicht kommen noch dazu ( hat aber nix mit der Inspektion an sich zu tun )

 

yem

Link to comment
Share on other sites

Guest Ge.Micha

Ich wundere mich immer wieder über diese "Audi ist aber teuer" Threads.:rolleyes:

Es ist halt ein Unterschied ob ich bei Daihatsu Vertragshändler der sich in einer alten Tankstelle eingenistet hat mein Auto zu Service bringe oder zu einem Glaspalast in dem Autos verkauft werden die für gute deutsche Ingenieurskunst stehen, der A2 gehört sicher dazu.

Die Frage die ich mir beim Autokauf stellen muss ist eben was will ich.

Ich für meinen Teil werde beim Audizentrum ausgesprochen zu vor kommend bedient und dies ist mir auch den ein oder anderen Euro wert.

Der Wagen ist gewaschen, von Innen reinigt, der Wagen wird vorgefahren und übergeben, der Kundendienstmeister erklärt die Rechnung exakt, ich kann in einer Art Lounge noch einen Kaffee trinken wenn Wartezeiten entstehen.

Und das alles kostet EXTRA.

Sicher auch hier gibt es Grenzen die ich bereit bin zu zahlen, bin mir aber auch bewusst das wenn ich mein Auto auf der in der gleichen WS wie einen A8 reparieren lasse, bei gleichem Service wie ein A8 Kunde, ist es OK.

Link to comment
Share on other sites

Also wenn der Service dem eines A8 Fahrers entspräche, würde ich auch, weiß Gott, nicht meckern.

 

Nur oft bekommt man erst mit nem A8 erst den Service, den man eigtl. schon bei nem A2 erwartet.

 

Also, dass was du im AudiZentrum gegen Entgeld bekommst, ist in dem VAG-Betrieb, wo ich arbeite und auch in dem anderen, wo meine Eltern ihre Autos hinbringen normal.

 

Ok.. Der Wagen wird nicht vorgefahren. Aber Rechnung erklärt, Kaffee (in dem anderen auch Kaltgetränke), und Wagenwäsche alles für lau. Zu Tarifen deutlich unter dem eines AZ.

Link to comment
Share on other sites

Ihr sollt euch neue Autos kaufen, die alten Kisten will kein Vertragspartner mehr sehen.

 

Und dabei spielt es keine Rolle ob A2 oder A8.

 

Der A2 ist Altmetall, wenn auch ein teures.

Link to comment
Share on other sites

Ihr sollt euch neue Autos kaufen, die alten Kisten will kein Vertragspartner mehr sehen.

 

Und dabei spielt es keine Rolle ob A2 oder A8.

 

Der A2 ist Altmetall, wenn auch ein teures.

 

Einspruch! Edelmetall wäre der richtige Ausdruck.

Ich habe schon etliche Autos gefahren, aber bisher kam noch kein einziges auch nur annähernd an die Verarbeitungsqualität des A2 heran - nichtmal die A-Klasse aus 2008 und mein A2 ist nun 6 Jahre alt!

Edited by XLars
Link to comment
Share on other sites

Guest simon461

Auch die Glaspaläste kochen nur mit Wasser und die Mechatroniker haben genau so schmutzige Finger wie in " einfachen VAG Betrieben"auch.

 

Beim diesjährigen Werkstatttest des ADAC hat sich nur ein AZ mit schlechtem Ergebnis hervorgetan.

 

Letztendlich kann doch jeder vorher Preise erfragen, einen Rückruf vor Reparaturen ausserhalb des besprochen Auftrags erbitten und dann selbst entscheiden ob es sich besser fühlt wenn er bei einer Latte Macchiato im Ledersessel wartet oder nur einen einfachen Kaffee angeboten bekommt.

 

Wichtiger ist mir das Ergebnis.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

mein VAG Betrieb hat den Audi Verkauf abgenommen bekommen, weil er keinen supermodernen Glaspalast stellte. Sein Verkauf befindet sich im 1. Stock auch viel Glas und auch groß aber halt aus den 80igern.

Klar macht die Werkstatt noch Audi Service, werde dort auch bleiben.

 

50Tkm Inspektion Longlife beim 66 KW um 240€

die kürzlich gemachte 100Tkm Inspektion mit LL um 420€ incl. Bremsfl. Wechsel.

Muß ich wegen dem Zahnriemen bei 120Tkm extra hin? Der kann bei 420€ nicht dabei gewesen sein, steht auch nichts drauf.

Link to comment
Share on other sites

...

Muß ich wegen dem Zahnriemen bei 120Tkm extra hin? Der kann bei 420€ nicht dabei gewesen sein, steht auch nichts drauf.

 

Ja du musst, aber wird eigentlich nach Sicht gemacht (inoffiziel nach 5 Jahren empfohlen)

Link to comment
Share on other sites

Ich wurde zu einem Service genötigt, der eigentlich von mir gemacht worden wäre und zwar zum späteren Zeitpunkt. Wieso? Mein OSS war kaputt (im Thread zu lesen) Audi übernahm die Reparatur, Rahmen wurde ersetzt, aber unser AZ behauptete, dies ginge nur, wenn die letzte Inspektion, die bei VW durchgeführt und abgestempelt wurde, durch einen Audi-Check ersetzt würde. So sei das eigentlich nicht gültig! Ich willigte ein, die Insp. kostete ca. 435,- € inkl. allem. Was mich ärgerte: Kein einziges Türband, kein Schloss, z.B. Klappe vorne zeigt auch nur die geringsten Bemühungen einer Nachfettung. Zwei Schrauben der Motorabkapselung, welche durch einen Aufsetzer völlig demolierten Köpfe hatten, wurden von mir durch spitze Schrauben aus ner Räumkiste ersetzt, Kreuzschlitz statt Torx. Ich bat um Austausch, wurde aber nicht gemacht! Sowas irritiert mich dann schon, zumal ich dann zweifle ob die besagten Filter, die alle auf der Rechnung stehen auch wirklich getauscht wurden. Und insg. ist das viel Geld fürs Abhaken einer Insp. Liste. Ach ja, noch was! Da Reifen ziemlich neu, gabs angeblich ne Profilmessung! Jeweils 7 mm! (Wurde geschätzt, da bin ich mir sicher!) Aber, ein Reifen hatte nur 1,7 bar Luft, das wurde nicht bemerkt!! Konnte ich hinterher selber nachfüllen! Ich sag mal nix dazu, hab auch nix beim obligatorischen Anruf des AZ gesagt, ob ich zufrieden gewesen wäre. Bin da sowieso schon, glaub ich, eher ungeliebt. Schlunzte auch vor kurzem wieder um den A5 Sportsback rum, weil ich mir gerne einen kaufen würde. Obwohl Halle leer, sitzen Verkäufer hochgradig beschäftigt vor Laptops und tun so als ob man nicht da wäre.... Bin dann nach ca. 20 Min. intensivster Begutachtung des A5 inkl. Sitzprobe vorne und hinten von dannen geschlichen...

Link to comment
Share on other sites

Ich wundere mich immer wieder über diese "Audi ist aber teuer" Threads.:rolleyes:

....

Ich denke, dem Threadersteller ging es ned darum, dass es bei Audi teuer ist. Das wußte er ja schon vorher. Vielmehr ärgert ihn, dass es zwischen den Audiwerkstätten so teilweise eklatante Preisunterscheide gibt.

 

Ich für meinen Teil wurde heute früh freundlich begrüßt, der Servicemann ging mit mir ums Auto um evtl Schäden zu dokumentieren und erläuterte mir die todo-Liste. Selbstmitgebrachtes Öl war überhaupt kein Problem.

Einzig die CarLifePlus kann er mir nicht verlängern, da dies bei Audi im Verkauf gemacht wird. Und verkaufen tut diese Audi-Service-Werkstatt ned.

Link to comment
Share on other sites

Einzig die CarLifePlus kann er mir nicht verlängern, da dies bei Audi im Verkauf gemacht wird. Und verkaufen tut diese Audi-Service-Werkstatt ned.

 

jetzt weiß ich endlich, warum mir die CarLifePlus bei meinem ":)Audi Service"

bisher noch nicht angeboten wurde....:idee:

Link to comment
Share on other sites

Einmal in meinem Leben war ich faul und habe mein Auto in die Werkstatt zum Freundlichen gebracht.

Sie sollten beim A8 4.2 Das Getriebeöl wechseln.

 

Das endete mit einem Totalschaden des Automaten,weil viel zu wenig aufgefuellt wurde.

Bei der Probefahrt (ich hatte auf meine Anwesenheit bestanden) kamen wir

nur bis zum Ortsschild.

Während wir noch ueber ein merkwuerdiges Heul/Plätschergeräusch diskutierten was vorher nicht da war gab es plötzlich einen Ruck und das Getriebe war nur noch im Notlauf.

Die Werkstatt räumte ihren Fehler ein,wies aber darauf hin das der Wagen schon 100000 km gelaufen hätte.

 

Das neue Getriebe kostete damals 3000 € die ich bezahlen musste ,die Werkstatt uebernahm kostenlos den Einbau.

 

Ich habe 2 neue A2 bei Audi gekauft.Die Garantie war mir jedes Mal egal.

Ich habe jede Wartung/Reperatur selbst gemacht und bin bis jetzt damit immer gut gefahren.

Als jemand der fuer sein Geld arbeiten muss und keine Geschenke kennt spart man auch noch eine Menge Geld.

Das Motorenöl und ein paar Filter wechseln ist nun wirklich keine Hexerei und dann gibt es ja auch noch dieses Forum hier in dem auch Leien gerne geholfen wird.

 

Wer sein Geld unbedingt zum Freundlichen tragen will sollte sich einen Betrieb

und einen Mechaniker in diesem empfehlen lassen.

Refferenzen sind hier das A+O.

Es gibt nämlich auch gute Betriebe.

 

so long

Link to comment
Share on other sites

so jetzt muss ich mich auch mal einmischen ;)

 

Ich habe in meinem A2 Car Life Plus und habe diese 2x in Anspruch nehmen müssen. Das zugehörige grosse Audihaus in meinem Wohnort (wurde übrigens erst kürzlich wieder ausgezeichnet für Top-Service) hat mich bei weitem nicht so Audi-like bedient, wie ich mir das gewünscht hätte.

Ok es gab den obligatorischen Kaffee und die Empfangsdame war sehr nett und der Meister hat sich trotz Termin dann 15 min später auch etwas Zeit genommen, mein Problem anzuhören...

aber weder wurde mein Problem behoben, noch wurde mir nachher genau erklärt was gemacht wurde. "Das geht auf Garantie" ist wohl nicht so das Richtige um die entsprechend zu motivieren.

Na jedenfalls wurde mir dann nach 3 Monaten (!!) eine Rechnung für die Fettung meines Getriebes (Problem Schaltung schwergängig) über 100 Euros geschickt mit der Bemerkung, Einstellarbeiten sind nicht von der Garantie abgedeckt. Festgestellt hatte ich, dass jemand die Schaltungsmanschette abgeklipst hatte und Fett mir der Sprühdose auf das Schaltgelenk gespritzt hatte. Der Rest war am Armaturenbrett und der Mittelkonsole....das hätte ich vermutlich auch noch hingekriegt ;)

Gezahlt habe ich nach einem Anruf beim Service nichts und das wurde auch akzeptiert, aber hingehen werde ich da auch nie wieder.

 

Also mein Resumee, Ambiente alleine ist nicht Alles, es kommt in erster Linie auf die Leistung in der Werkstatt an. Da gehe ich auch lieber mal in eine etwas "schmuddeligere" Werkstatt, wenn ich weiss die Mechaniker habens drauf und machen auch alles was gemacht werden muss.

.. und ich habe bisher bei meinen vorherigen VAG-Autos (VW) bei Inspektionen genau das gleiche erlebt. Viel bezahlt wo ich nicht wusste, ob es auch tatsäclich gemacht wurde.

 

Ich für meinen Teil mache die Wartung jedenfalls lieber wieder selber. Den Umfang der Inspektion kann man nachlesen, Sichtprüfungen, Waschwasser nachfüllen usw. kann jeder selbst machen (und muss dann nicht 3 EUR für 50ml Waschwasser zahlen) und Ölwechsel, Bremsflüssigkeit, Dieselfilter u.ä. kann man notfalls auch bei den bekannten freien Anbeitern für weniger Geld bekommen, wenn man es nicht kann oder will. Da kann man dann sogar noch daneben stehen bleiben und sehen, dass auch das gemacht wird, was beauftragt wurde. ... und preislich ist das sowieso ne andere Liga.

Link to comment
Share on other sites

Also bisher hab ich mit Audi keine schlechten Erfahrungen gemacht. Habe am 19.10 Inspektion mit Riemenwechsel, bringe alle Teile selbst mit hab das auch von vorne herein gesagt kein Problem für den :).

 

Auch beim Preisvergleich war der Audi-Mensch ausem Nachbarort günstiger als der VW-Mensch 2 Orte weiter (Zumindest bei den Arbeitskosten, Teile waren teuerer)

 

Service und Bedienung bisher top. Bin mal gespannt wies nach dem 19.10 aussieht

Link to comment
Share on other sites

(...) Ich für meinen Teil mache die Wartung jedenfalls lieber wieder selber. Den Umfang der Inspektion kann man nachlesen, Sichtprüfungen, Waschwasser nachfüllen usw. kann jeder selbst machen (und muss dann nicht 3 EUR für 50ml Waschwasser zahlen) und Ölwechsel, Bremsflüssigkeit, Dieselfilter u.ä. kann man notfalls auch bei den bekannten freien Anbeitern für weniger Geld bekommen, wenn man es nicht kann oder will. Da kann man dann sogar noch daneben stehen bleiben und sehen, dass auch das gemacht wird, was beauftragt wurde. ... und preislich ist das sowieso ne andere Liga.

 

Ja, und wie ist das dann mit Deiner CarLifePlus ? :ver Für die ist doch m. W. Bedingung, dass alle Services (so heissen die Inspektionen hier in der Schweiz) bei Audi gemacht werden, oder ?

 

Sonst würde ich nämlich auch darauf verzichten und mehr selber machen. Aber auf die CarLifePlus bei meinem 1.2 kann ich nicht verzichten ...

Link to comment
Share on other sites

CarLife Plus bzw PerfectCar Pro gibts sowieso nur bis zu nem Fahrzeugalter von 6 Jahren (und 150.000km glaub ich). Danach ist es die PerfectCar, die nicht mehr so viel leistet.

 

 

Nein, das stimmt nicht, hier offizielles Zitat von Audi:

"... ist Audi CarLife Plus ein Autoleben lang verlängerbar, wenn die Anschlussgarantie beim Neuwagenkauf bzw. in den ersten 24 Monaten (bei Audi-Fahrzeugen mit ASSP in den ersten 36 Monaten bzw. 100 000 km) nach der Auslieferung erworben und lückenlos verlängert wird. Hier wird dem Begriff «lebenslang» Rechnung getragen."

 

Und da ich meine CarLifePlus gleich nach dem Kauf des Neuwagens abgeschlossen habe, gehe ich - wie mir auch von meinen Freundlichen definitiv zugesichert wurde - von der fortbestehenden Gültigkeit dieser Zusicherung aus, wenn auch natürlich mit zunehmender km-Leistung der Selbstbehalt (am Material) steigt.

 

ASSP heisst übrigens "Audi Swiss Service Package", d.h. heisst 3 Jahre normale Garantie (erst ab 4. Jahr hat deshalb meine gleich nach dem Kauf abgeschlossene CarLifePlus greifen müssen) und kostenlose Inspektionen inklusive Verschleissteile in den ersten 3 Jahren (habe daher neue Scheiben und Bremsklötze für meinen 1.2 bei 60.000km umsonst bekommen).

 

Vielleicht sind das aber auch Unterschiede zwischen Audi Deutschland und Audi Schweiz ? Letztere stehen hier etwas "unter Druck", da Mercedes und BMW und Japaner diese 3-Jahrespakete auch anbieten.

Edited by berleburger
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 9

      Türschloss hinten, wie hänge ich den Griffmechnismus aus??

    2. 1018

      Audi A2 auf anderen Internetseiten

    3. 13

      Zulässige Dachlast ?

    4. 359

      Komfortfahrwerk Thread - Bilstein B4 / Koni FSD / ...

    5. 1018

      Audi A2 auf anderen Internetseiten

    6. 7

      Audi Treffen in Krefeld

    7. 5

      Ausbau original Anhängerkupplung

    8. 5

      Ausbau original Anhängerkupplung

    9. 3

      [1.4 TDI ATL] Gibt es das Zweimassenschwungrad einzeln?

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.