Recommended Posts

968   

Hallo A2-Freunde,

bin seit Nov. 2009 begeisterter 1.6 FSI S-Line-Fahrer. Das Thema Sonderausstattung und Extras ist ja eine Wissenschaft für sich. Stichwort Heckscheibe: der obere Teil der über dem Spoiler bleibt ja praktisch immer sauber, die Sicht ist immer top. Der untere Teil unterhalb liegt im Spritzwasserbereich, stört aber nicht. Nun entdeckte ich in Mobile ein Fahrzeug Bj. 12/2004 mit Heckwischer:

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/showDetails.html?lang=de&id=127199917&pageNumber=31&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&sortOption.sortOrder=ASCENDING&makeModelVariant1.makeId=1900&makeModelVariant1.modelId=7&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&vehicleCategory=Car&segment=Car&siteId=GERMANY&negativeFeatures=EXPORT&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&export=NO_EXPORT&customerIdsAsString=&tabNumber=2

 

Wer von Euch hat dazu Infos ? Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn der Link bei mir nicht geht:

Heckwischer gab es nie beim A2. Ich denke, beim Erstellen der Anzeige hat jemand ein Kreuzchen an der falschen Stelle gemacht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
968   

Das ist kein Heckwischer, das ist 'ne Spiegelung. Den A2 gab es definitiv nie mit irgendeinem Wischer...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens   
Gast erstens

Genau.

Aber man sollte wissen, das dieser untere Bereich serienmäßig nanobeschichtet war und diese Beschichtung alle zwei Jahre neu muss!!! (laut Audi Serviceplan).

Das macht aber garantiert keiner beim Service.

Es gibt auch ein Nano-Set aber billiger ist es bestimmt im örtlichen Handel.

 

Mein Beitrag aus 2006: Lotus Effekt - A2 Forum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Kollege,

es ist ein Foto dabei, habe ich beigefügt.

...

Kein Heckscheibenwischer aber dafür die schönsten 15" für den A2 :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Semmel   
Genau.

Aber man sollte wissen, das dieser untere Bereich serienmäßig nanobeschichtet war und diese Beschichtung alle zwei Jahre neu muss!!! (laut Audi Serviceplan).

Das macht aber garantiert keiner beim Service.

 

Der untere Heckscheibenbereich war Nanobeschichtet ????? :confused:

 

Nun - dann hat mein A2 bestimmt keine Nanobeschichtung mehr:

 

der untere Bereich der Heckscheibe hat bei meinem A2 nämlich eine professionelle Glas-Ätzung mit dem Firmen-Schriftzug des Erstbesitzers; (natürlich Außen - kann man erfühlen);

 

Dafür darf ich diesen Bereich mind. 4 mal pro Woche abwaschen! Sonst wird das Rückwärts-Einparken etwas schwierig - weil man nix mehr sieht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cer   

@ Semmel:

Es mag sich doof anhören, aber bist du 100%-ig sicher, dass das geätzt ist?

 

Wer so was macht, sollte eigentlich geschlagen werden, und ich glaube eigentlich auch nicht, dass es jemand gemacht hat.

 

Es gibt, beim Beschriftungsprofi, etwas, das sich Ätztonfolie nennt. Das ist eine Selbstklebefolie, die Optik und Haptik einer Ätzung verblüffend realistisch wiedergibt. Diese Folie ließe sich mit einem sanften Fön (oder im Sommer) und mit Hilfe eines frischen "Schabers" rückstandslos entfernen.

 

Zur Prüfung:

– Ist die Scheibe geätzt, dann siehst/fühlst du an den Kanten der Ätzung eine (wenn auch sehr kleine) Vertiefung, denn da wurde vom Glas Material weggenommen.

– Ist es eine Folie, dann ist die Beschriftung gegenüber dem Glas ein ganz kleines bisschen erhaben. In diesem Fall: Hurra!

 

cer, der an den Glastüren in der Firma und auf der Heckscheibe seines A2 Ätztonfolie geklebt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bedalein   

Ich hab die Scheibe mal gesehen/gefühlt. Mir kam es damals so vor, als wäre es vertieft, sprich geätzt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens   
Gast erstens

Es war das Glas nicht im Werk irgendwo. Aber es war mit einem Spray oder so mit Lappen beschichtet worden. Ich habe son Zeug auch zu Hause für Glas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Semmel   
@ Semmel:

Es mag sich doof anhören, aber bist du 100%-ig sicher, dass das geätzt ist?

 

Wer so was macht, sollte eigentlich geschlagen werden, und ich glaube eigentlich auch nicht, dass es jemand gemacht hat.

 

Es gibt, beim Beschriftungsprofi, etwas, das sich Ätztonfolie nennt. Das ist eine Selbstklebefolie, die Optik und Haptik einer Ätzung verblüffend realistisch wiedergibt. Diese Folie ließe sich mit einem sanften Fön (oder im Sommer) und mit Hilfe eines frischen "Schabers" rückstandslos entfernen.

 

 

EDIT:

 

Der Begriff "Ätzton" hat mich auf eine Idee gebracht !! Der Schriftzug könnte GEDRUCKT sein, oder? Siebdruck auf Glas - jedenfalls spuckt das Internet reichlich Ergebnisse aus, die mit Ätzton und Siebdruck auf Glas zusammenhängen.

Zur Prüfung:

– Ist die Scheibe geätzt, dann siehst/fühlst du an den Kanten der Ätzung eine (wenn auch sehr kleine) Vertiefung, denn da wurde vom Glas Material weggenommen.

– Ist es eine Folie, dann ist die Beschriftung gegenüber dem Glas ein ganz kleines bisschen erhaben. In diesem Fall: Hurra!

 

cer, der an den Glastüren in der Firma und auf der Heckscheibe seines A2 Ätztonfolie geklebt hat.

 

Also der "Diesezerstoiber" ist mal vorsichtig mit der Klinge seines Taschenmessers drübergegangen - er konnte keinen Folienansatz entdecken. (Ich zuvor auch nicht)

 

Bevor der Erstbesitzer den A2 verkauft hat, wurde schon an diesem unteren Teil der Heckscheibe herumgekratzt (sichtbar!)

 

Wenn es eine Foie sein sollte, dann konnte die nicht entfernt werden - trotz vieler Kratzer.

 

Ich denke, der Schriftzug ist das Glas selbst - aber ich werds mir nochmal genau anschauen! (obwohl ich das eigentlich schon 1000 mal gemacht hab)

 

EDIT:

Eben hab ich zum Thema "Ätzton" gefunden, daß der Schriftzug vielleicht sogar GEDRUCKT ist - kann das sein?;

Siebdruck auf Glas - das Internet gibt sehr viele Treffer dazu aus - ich muss mich mal genauer damit befassen

bearbeitet von Semmel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mMn ist das definitiv keine Folie und ich habe es mit einer scharfen Klinge versucht. Einzige Möglichkeit die ich noch sehe ist, daß der gesamte Bereich unter dem Spoiler mit einer sehr stabilen Folie beklebt wurde. Dann müßtest bei offener Heckklappe die Kanten genau beäugen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cer   

Sch... eibenhonig, klingt nicht gut.

Irgendwann muss da wohl mal eine neue Heckscheibe "passieren".

 

Und nun zurück zum nicht vorhandenen Heckwischer.

Den kürzesten hat meines Wissens der Citroën C4 Coupé, schätzungsweise 25 cm lang – und da ist die verfügbare Fläche ja immer noch doppelt so hoch wie bei "uns".

Da die Breite des Wischfeldes logischerweise die 2-fache Höhe beträgt, ist das auch schon ziemlicher Schwachsinn, beim A2 wäre es ein Witz.

Audi hätte dann schon den Linearwischer zum dritten Mal erfinden müssen – nun ja, die Scheibe ist leicht gebogen...

 

800px-Citroen_C4_rear_20081201.jpg.c888d97855ad030b714c202a03ac83b2.jpg

Quelle: Wikipedia

bearbeitet von cer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eee-Run   

Ich finde, dass der A2 sehr gut einen Heckwischer gebrauchen könnte, allerdings weniger unterhalb des Spoilers - dort würde ich das mit Hochdruckdüsen wie bei den Scheinwerfern lösen - sondern oberhalb.

 

Dort habe ich nämlich in den letzten Monaten (solang, wie ich das Auto habe) häufig das Problem gehabt, dass sich Schnee abgelagert hat und dank Spoiler nicht abrutschen hat können. Praktisch jedes Fuzerl Schnee, dass man beim morgendlichen Abkehren des Autos übersehen hat, hat nachher die Sicht nach hinten gestört. Auch bei der Fahrt kann sich bei starkem Schneefall manchmal Schnee oberhalb des Spoilers sichtbehindernd ansammeln

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geisti   

Ich hab meine Heckscheibe mit "V6" beschichtet, kostet pro Flasche ca. 5-10€ (und reicht für ca. 10-20x Vorder und Rückscheibe beschichten), seitdem rutscht Eis und auch Wasser recht einfach weg.

Unter dem Spoiler bringt aber die beste Versiegelung wenig, weil dort das Wasser nicht hinkommt, um den trockenen Dreck wegzuspülen..:(

Also bei jedem Tanken einmal mit dem Schwamm lang, dann gehts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cer   

Nach meiner Erfahrung ist, je nach Wetter, fast immer entweder oben oder unten freie Sicht. Bisher habe ich (in 7 Jahren) den Wischer vielleicht drei Mal vermisst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ca3sium   
Gast ca3sium

Mir gehts auch nicht anders, mich stört es nicht.

Ich schau auch selten hinten raus, hab ja Außenspiegel...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ebent. War gerade in der Waschstraße, das erste mal dieses Jahr. Phantastisch was man in so sauberen Spiegeln alles sehen kann ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:D:D:D

 

Kenn ich doch. Links hab ich den Dampstrahler draufgehalten. Rechts hab ichs irgendwie verpennt.. Links seh ich richtig viel :D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Semmel haste teilkasko:erstlesen::D:jaa:

 

 

lass halt mal was drauf fallen :crazy:

das ganze :crazy:ist natürlich kein tip und keine anstachelei zu versicherungsbetrug

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden