Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
MichaelWa

A2 1,2 TDI Reichweite laut FIS

15 Beiträge in diesem Thema

Hallo Ihr Lieben,

 

ich bin mit meinem Baby jetzt zweimal tanken gefahren, dabei wäre ich laut FIS nur noch noch ca. 40 km bekommen.

 

Obwohl ich den 34-Liter-Tank habe, habe ich heute nur 28,40 Liter reinbekommen. Dann hätte ich noch ca. 6 Liter im Tank und würde damit ja noch ca. 180 km kommen.

 

Ist die Anzeige so ungenau? Verbrauche laut FIS ca. 3,3 Liter durchschnittlich auf 100 km.

 

Kann ich laut FIS auf 0 runterfahren und komme dann och sicher zur Tankstelle. Hatte mal einen Smart, da waren auch immer 2 Liter Sicherheitsreserve einkalkliuert, da man einen Diesel ja nicht trocken fahren soll.

 

Gruß Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab es "gewagt" (schließlich gibts ja die Mobilitätsgarantie, wenn die Karre früher stehenbleibt :D) zwei mal den Tank auf 0 zu fahren, bin dannn aber ganz schnelll tanken gewesen, man kann sich anscheinend aufs FIS verlassen:

 

Füllverfahren 1 = 19.1 L: warten bis zum Stopp und dann noch einen halben Liter, ich meinem Tankvolumen drauf angewiesen.

 

Füllverfahren 2 = 21.4 L(in diesem Forum *nicht* empfohlen, aber trotzdem probiert): mehrmals "entlüftet" mit der Zapfpistole den schwarzen Nippel rechts im Stutzen nach unten gedrückt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi,

 

bei mir war es haargenau dasselbe. hatte auch etwa noch 40 km aber habe nur 27 liter reinbekommen.

ich kann mir vorstellen, das die tanks varieren, dh. es sind teilweise 2-3 liter unterschied im volumen. zumindest hab ich das schon mal von einem Audi MA gehoert.

 

gruss,

marc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

bei meinem kleinen ist es so das das FIS

sehr genau geht.

Laut FIS konnte ich noch 0 Km fahren also zur Tanke und voll gemacht.

Da ich den 1,4 TDI habe und den 34 Liter Tank wunderte ich mich das er schon bei 31,2 Liter genug hatte. ;(

Ich habe dann Ganzeinfach genau wie beim TT gewartet und noch mal angesetzt und siehe da 33,4 Liter gingen in den Tank. :]

Seit daher verlasse ich mich voll auf das FIS.

:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von audimicha

Ich habe dann Ganzeinfach genau wie beim TT gewartet und noch mal angesetzt und siehe da 33,4 Liter gingen in den Tank. :]

Seit daher verlasse ich mich voll auf das FIS.

:D

 

Das kommt deswegen, weil der Tank 38 Liter groß ist (inkl. Ausgleichbehälter). Ich hatte schon 37,5 getankt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wie ich schon mal früher gewarnt habe, tue ich das hier wieder:

Den Tank nur bis zum 1. abschalten befüllen, max. Aufrundung auf nächsten ganzen Euro -

BRANDGEFAHR

 

Grund:

Die Ausgleichsbehälter sind genau für dei zu erwartende Ausdehnung des Sprits dimensioniert - der Sprit kommt mit rund 6-8°C aus dem Erdtank - im Auto erwärmt sich der Treibstoff bei sommerlichen 35° auch auf 35°C und dehnt sich dabei um rund 10% aus - d.h. um 3,4 Liter - diese gehen dann in den Ausgleichsbehälter. Sind diese mit vollgetankt kann der Sprit nur noch "überlaufen" - und sich dann evtl. unter oder am Auto entzünden.

 

p.s. wer es schafft, schneller 3,4 Liter zu verbrauchen als dass sich der Sprit erwärmt - der kann das tun.

 

Ein weiterer Aspekt ist die mögliche Schädigung des Aktivkohlefilters durch Übertankung - ein teuerer Spaß...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe das schon mehrmals gemacht, dass ich gefahren bin, bis das FIS auf 0 stand, und dann nochmal 15 km weiter gefahren, bis ich getankt habe. Die Tankanzeige hat ja schließlich am linken Rand ein "R" wie Reserve, und nicht etwa eine 0. Mehr als 19,4 Liter habe ich auch dabei nie getankt.

 

Was A2 speedster schreibt, ist bei Benzinern vollkommen korrekt. Die Diesel haben allerdings keinen Aktivkohle-Filter, der geschädigt werden könnte, und brennbar ist Diesel eigentlich auch nicht. Aber natürlich sollte man ein Überlaufen des Tanks trotzdem vermeiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Martin - muss ich Dir recht geben - gilt hauptsächlich für Benziner - bei Diesel zwar sinngemäß auch - hier kann jedoch trotzdem ein Feuerwehreinsatz folgen - denn ausgelaufener Diesel wird als Ölunfall eingestuft - inkl. dem dazu evtl. erforderlichen Bodenaustausch - bzw. Asphalterneuerung - das kann richtig teuer werden.

 

p.s. Nahezu alle auslaufenden Flüssigkeiten lösen die Bestandteile im Asphalt auf und führen langfristig zu Schäden - gerade bei modernen Drainasphalten kann die Flüssigkeit nur unzureichend an der Oberfläche gebunden werden - dass führt dann z.B. auf Autobahnen an ehemaligen Unfallstellen zu den leichten Wellen (Öl läuft unter der Drainschicht zum Aussenrand der Fahrbahn und "frißt" sich in die Tragschicht ein). Aus diesem Grund mussten alle Tankstellen mit speziellem Betonbelag ausgestattet werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

das mit dem Überlaufen stimmt zwar, allerdings hat Diesel (im gegensatz zu Benzin) die unangenehme Eigenschaft zu Schäumen. Dadurch wird das Rückschlagventil der Tankpistole ausgelöst, aber der Tank fasst noch etwas. In der Regel tanke ich mindestens 3 x nach! Zusätzlich gibt es bei den Dieseln noch ein "Entlüftungsventil", es befindet ein kleiner schwarzer Knopf im Tankstutzen, den man mit dem Tankdeckel (zischen beim zuschrauben) oder der Zapfpistole betätigen kann. Danach ist auch noch etwas Platz im Tank (das könnte aber auch der Ausgleichsbehälter sein - deshalb nur wenn danach noch eine längere Strecke gefahren wird, benutzen!).

Übrigens, Biodiesel schäumt kaum!

 

Gruß Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja die Biodieseltanker lösen nicht gleich Großalarm aus, da alles grundwasserneutral ist. Das FIS hat bei mir ermittelte kleiner gleich 5% Abweichung, was sämtliche Angaben betrifft. Eine 0km Reichweitenfahrt zur Tankstelle bedeutete 19,48Liter Biodiesel. Alles halb so wild. Schließlich kommt man ja fast 650km mit dieser Tankfüllung. Viel Spaß weiterhin beim Spritsparen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute bin ich auch das erste Mal bis Reichweitenanzeige = 0 gefahren. 1 km später war ich zum Glück an der Tankstelle. Mit einmal kurz Nachzapfen auf geraden Betrag gingen 19,25 l in den 21l-Tank bei 643 km. Besonders schön war anschließend die Reichweitenanzeige: 820 km! Ich war allerdings die letzten 20 km bis zur Tankstelle mit Dauertempo 80 auf der Schnellstraße gefahren, ich hatte nämlich schon befürchtet, ich schaffe es nicht mehr bis zur Tanke.

 

Gruß

 

Radler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von MichaelWa

Hallo Ihr Lieben,

 

ich bin mit meinem Baby jetzt zweimal tanken gefahren, dabei wäre ich laut FIS nur noch noch ca. 40 km bekommen.

 

Obwohl ich den 34-Liter-Tank habe, habe ich heute nur 28,40 Liter reinbekommen. Dann hätte ich noch ca. 6 Liter im Tank und würde damit ja noch ca. 180 km kommen.

 

Ist die Anzeige so ungenau? Verbrauche laut FIS ca. 3,3 Liter durchschnittlich auf 100 km.

 

Hallo,

 

geht mir genauso mit dem Tanken. Mehr als 30ltr habe ich noch nie Tanken können. Bitte nicht vergessen, dass einige Dieselsorten noch ein bisserl schäumen beim Tanken. Daher bekommt man den Tank nur mit sehr viel Geduld richtig voll. Von daher sollte das alles soweit in Ordnung sein.

 

Bzgl. Übertanken fällt mir noch folgendes ein:

Raumausdehnungskoeffizienten => Ausdehnungskoeffizienten

* Petroleum ³=0,96e-03 1/K

* Benzin ³=1,06e-03 1/K

 

Temperatur in den Erdtanks ca. 10-15° Celsius

Max. Temperatur im Fahrzeugtank ca. 40-50° Celsius

Temperaturdifferenz ca. 40° Celsius => Raumausdehnung ca. 4,0%

Das macht bei 30ltr Diesel im Tank ca. 1,2ltr Volumenzunahme im Hochsommer!

Die beschriebenen 10% Volumenzunahme halte ich für etwas überhöht.

 

Gruß

Lutz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe folgendes bemerkt: Das FIS des 1.2 TDI schwindelt uns an! Wenn ich konstant fahre (z.B. Autobahn) und es steht noch 100 km Reichweite auf dem FIS, sind es nach 50 km plötzlich 0. Wenn ich nun gleich tanke, dann gehen knapp über 16 Liter in den Tank (habe den 20 L-Minitank). Es hat also noch gut 4 Liter im Tank = über 100 km Reichweite!

Das FIS zeigt angeblich "0", wenn die Reserve (4 L) beginnt. Ich habe die Probe auf's Exempel gemacht und mit einem 5L Kanister im Kofferraum den Tank leergefahren. Dann gehen beim Randvolltanken (wirklich bis fast zum Überlaufen) ca. 22 L rein. Ich habe auch schon mehrmals über 600 km Reichweite mit einer Füllung (20 L) gemacht. Dies entspricht einem Verbrauch von 3 1/3 L/100 km. Übrigens, auch beim Durchschnitts-Verbrauch schummelt das FIS. Wenn ich diesen aus der Tankmenge berechen, kommt etwa 0.2 L/100 km mehr heraus.

 

Übrigens: Nach dem Trockenfahren gibt es kaum Probleme. Nach dem Einschalten der "Zündung" (der Diesel hat ja eigentlich keine...) läuft die Kraftstoffpumpe und fördert Diesel nach. Nach ca. 1 Minute sollte das System wieder geflutet sein. Es brauch dann etwa 20 - 30 s "örgeln*", bis die Hochdruck-Pumpendüsen entlüftet sind und der Motor wieder anspringt. Allzu oft sollte man dies aber nicht versuchen, und vor allem nicht im Stadtverkehr auf einer belebten Kreuzung...

 

* schweizerdeutsch für: Anlasser dauernd drehen lassen.

 

Viel Spass beim Kraftstoffsparen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

bei meinem 1,4 Benziner stimmt die FIS-Anzeige immer sehr genau.

 

Bisher habe ich es noch nicht gewagt, auf 0 zu fahren, aber der Differenzbetrag zwischen getankter Menge und 42 l (max.) paßt immer sehr gut zur Reichweitenanzeige.

Und eine gelegentlich angzeigte Reichweite von 860 oder mehr km nach dem Tanken läßt ein gewisses Hochgefühl aufkommen. :D

 

Auch die Abweichung des durchschnittlichen Verbrauchswertes beträgt in der Regel höchstens 0,1 l. Bin sehr zufrieden mit diesem Intrument! :HURRA:

 

Gruß!

JoAHa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von blacky1.2

Ich habe folgendes bemerkt: Das FIS des 1.2 TDI schwindelt uns an! Wenn ich konstant fahre (z.B. Autobahn) und es steht noch 100 km Reichweite auf dem FIS, sind es nach 50 km plötzlich 0. Wenn ich nun gleich tanke, dann gehen knapp über 16 Liter in den Tank (habe den 20 L-Minitank). Es hat also noch gut 4 Liter im Tank = über 100 km Reichweite!

Das FIS zeigt angeblich "0", wenn die Reserve (4 L) beginnt. Ich habe die Probe auf's Exempel gemacht und mit einem 5L Kanister im Kofferraum den Tank leergefahren. Dann gehen beim Randvolltanken (wirklich bis fast zum Überlaufen) ca. 22 L rein. Ich habe auch schon mehrmals über 600 km Reichweite mit einer Füllung (20 L) gemacht. Dies entspricht einem Verbrauch von 3 1/3 L/100 km. Übrigens, auch beim Durchschnitts-Verbrauch schummelt das FIS. Wenn ich diesen aus der Tankmenge berechen, kommt etwa 0.2 L/100 km mehr heraus.

 

Dass die Reichweitenanzeige bei fast leerem Tank plötzlich - trotz sehr sparsamer Fahrweise - in großen Schritten auf null zurückgeht, musste ich auch feststellen.

 

Waren die 16 l auch randvoll getankt? Evtl. stand Dein A2 beim Tanken ungünstig geneigt o.ä., so dass nur 16 l hineingingen. Bei mir waren jedenfalls höchstens 2-3 l im Tank, als die Anzeige auf null ging.

 

Die Verbrauchsanzeige im FIS ist bei mir relativ genau (3,4 zu 3,5 nach Tankbelegen). Die Abweichung muss aber nicht am FIS liegen, sondern kann auch an Ungenauigkeiten der Tanksäule liegen, irgendwo im Forum war schon ein thread, wo auf die gesetzlich zulässigen Toleranzen hingewiesen wurde.

Wem das FIS zu ungenau ist, der kann es auch einstellen (lassen).

 

Gruß

 

Radler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0