Jump to content

TÜV trotz beschlagenem Scheinwerfer?


agapi
 Share

Recommended Posts

Hey,

nachdem ich die Probleme meiner alten Kugel ja öfters hier ausbreiten musste, war ich jetzt über ein Jahr (mit "neuer" alter Kugel) glücklicherweise nur als stiller Mitleser hier unterwegs. Jetzt steht mal wieder der TÜV an, und ich habe das leidige Problem beschlagener Scheinwerfer. Ich habe durch die Suchfunktion schon einige mögliche Ursachen entdeckt, da ich handwerklich gesehen leider immer noch völlig unfähig bin kann ich da selbst wohl nix ausrichten. Mit meiner alten Werkstatt ist ja damals einiges schief gelaufen, da gehe ich definitv nicht mehr hin, und eine neue brauchte ich glücklicherweise noch nicht... Jetzt muss ich zum TÜV und werde es vorher einfach zeitlich nicht schaffen, die Kugel zum Freundlichen zu bringen. Macht der TÜV-Termin dann überhaupt Sinn? Hat jemand Erfahrungen, wie die TÜV-Menschen auf beschlagene Scheinwerfer reagieren? Sollte ich den Termin verschieben und mir vorher eine (hoffentlich diesmal fähigere Werkstatt) suchen? Würde mich über Erfahrungsberichte freuen...

Link to comment
Share on other sites

Wenn du vorher ein gutes Stück mit Licht fährst, dürfte der "Beschlag" ja weg sein, oder? Evtl. vorher die hellgrauen Abdeckungen an der Entlüftung entfernen, damit der "Dampf" raus kann…

Link to comment
Share on other sites

...vorher ein gutes Stück mit Licht fahren wird schwierig, da ich arbeiten muss und direkt danach zum TÜV (später gibt`s keine Termine mehr) - und der ist leider ziemlich nah dran... Lüften? Durch das Entfernen der Abdeckungen? Wo genau sind die denn :o? Ich weiss, hoffnungsloser Fall... aber auch hoffnungslose Kugel-Liebhaberin...:jaa:

Edited by agapi
Link to comment
Share on other sites

Ich hatte vor 4Wochen das gleiche Probelm, also eigentlich schon seit 3JAhren:)

 

TIPP von Mir: Mach die Abdeckung hinten auf ein Tag vorher. Am besten machst du den Scheinwerfer vorher sauber(dauert10min), dann zusammenschrauben, Abdeckung offen lassen!!! und vor allem das LICHT NICHT EINSCHALTEN!!! Denn durch die Hitze wird die Möglichkeit des Beschlagens größer!!!!

 

Viel Spaß beim TÜV..

Grüße, auch einer der das und viele andere Problemchen hat:P

 

 

EDIT: Ach du weißt nicht was die Abdeckung ist? Schraub die beiden Schrauben lose, zeih den Scheinwerfer raus...dann siehst du die Abdeckung(ist geknipst)

Edit2: TÜV bekommst du NICHT mit Beschlag auf Scheinwerfer

Edited by Comdr
Abdeckung
Link to comment
Share on other sites

Okay... ich sehe schon: viele hilfreiche Tipps von Euch (wie immer, vielen Dank), die leider auf völlig unbedarfte Ohren stoßen... werde es mir heute abend mal mit Taschenlampe und Werkzeugkoffer (wo ist der nur gleich?:o) vor meinem Kleinen gemütlich machen und die Lage checken - wenn ihr nichts mehr von mir hört hat einer von uns beiden diese Aktion nicht heil überstanden;)!

Bin ja schon froh, dass dies (zumindest für mich offensichtlich) erst mal mein einziges Problem vor dem TÜV ist... das kenne ich ja schon ganz anders...

Link to comment
Share on other sites

Keine Panik!

 

Das was du vorhast ist die perfekte leichte Kost um mit der Technik deiner Kugel vertraut zu werden. Und wenn du damit Erfolg hattest, traust du dir vielleicht noch ganz andere Sachen zu und - schwupps - hast du eine tiefergelegte Liebhaber-Knutschkugel.

 

Aber zurück zum Thema:

Im A2 Wiki gibt es eine superschöne Anleitung wie man die Scheinwerfer demontiert (und eigentlich auch alles andere über und um das Glühobst):

 

>>>hier klicken für die Anleitung im Wiki<<<

Edited by Nagah
Link to comment
Share on other sites

Der Vorbesitzer meiner Kugel ist auch dank beschlagener Scheinwerfer beim TÜV gescheintert, wie ich den Unterlagen entnehmen konnte. Seine Lösung: er hat mehrere kleine Löcher in die Abdeckung gebohrt. Funktioniert offensichtlich. Dreck ist trotzdem keiner eingedrungen.

Link to comment
Share on other sites

werde es mir heute abend mal mit Taschenlampe und Werkzeugkoffer (wo ist der nur gleich?:o) vor meinem Kleinen gemütlich machen und die Lage checken

 

 

Es ist zwar nicht sehr schwer, wenn man ein wenig Ahnung hat, aber wenn man totale Nicht-Schrauberin ist, dann ist es doch eine kleine Herausforderung, die richtigen beiden Schrauben zu lösen und den Scheinwerfer herauszunehmen - zumal ohne vernünftiges Licht. Außerdem muß in Deinem Werkzeugkoffer der passende Torx-Einsatz sein, sonst kannst Du die Schrauben nicht lösen.

 

Wenn Du kleine Hände hast, dann könntest Du die Abdeckkappe hinten am Scheinwerfer auch ohne Ausbau abbekommen, mußt sie dann aber später nach Durchlüftung am trockenen Tag & TÜV wieder richtig aufsetzen, sonst kann es bei Nässe im Motorrraum im Scheinwerfer eben doch einmal nass werden.

 

Kannst Du den Wagen nicht bei Audi zum Plaketten kleben abgeben und Dich von denen zur Arbeit bringen lassen? Normalerweise haben die Hol- und Bringservice. Dann kann ein Mechaniker von denen morgens mal eben die Kappen abnehmen und Abends wieder aufsetzen.

 

TÜV kostet bei unserem Audi-Betrieb 99 Euro, also etwas mehr als selbst hingebracht.

Link to comment
Share on other sites

hallo allerseits...

 

Also als "Nichtschrauber" würde ich dann doch eher die Lösung der hinteren Abdeckung empfehlen. Die kriegt man zumindest ohne großen Aufwand geöffnet:

 

Also nimm die Motorhaube ab, hinter den Scheinwerfern siehst du jeweils einen Metallbügel. Diesen dann (zur Fahrzeugmitte???) "öffnen", dadurch kann man diesen Deckel abnehmen. Der ist seitlich noch in zwei kleine Schlitze eingefädelt - mach ihn aber einfach nur auf und zieh ihn nur einen Spalt weit auf.

 

Ich würde dann schon das Licht mal anmachen und ne halbe Stunde fahren - dadurch wird es warm im Gehäuse und die Feuchtigkeit verdunstet durch den Spalt...

So würde ich das jedenfalls sehen, aber hier kam ja auch schon "auf keinen Fall Licht anmachen" - mal so in die Runde gefragt....

 

Wenn's dann ncht mehr beschlagen ist zum TÜV und mal davon ausgehen, dass der Prüfer gar kein Interesse am Abnehmen der Motorhaube hat, geschweige denn, dass er dann ausgerechnet nach der Abdeckung der Scheinwerfer schaut, ob da vielleicht was "faul" ist. Da ist er eher zu faul zu ;-)

 

Viel Erfolg,

 

HolgiA2

Link to comment
Share on other sites

Hey,

vielen Dank für die vielen Tips! Also, aufgrund der aktuellen Wetterlage (habe ein bisschen Angst, dass ich am Kleinen festfriere, wenn ich zu nachschlafender Zeit im Dunkeln anfange zu basteln ;)) werde ích heute einfach mal eine Audi-Werkstatt anfahren, die neu übernommen wurde - also, neu ist relativ, aber zu Zeiten meiner "Problemkugel" gab es die noch nicht, habe also noch keine Erfahrungen mit denen. Da gebe ich denen doch mal die Chance, den Ruf der Werkstätten bei mir wieder etwas gerade zu rücken... werde also wie von gaudi auch schon vorgeschlagen, den TÜV dort machen lassen - ist jetzt einfach bequemer! Trotzdem werde ich mir mit Hilfe Eurer Anleitungen (vielen Dank dafür, auch für den Link zum Wiki) am Wochenende (bei Tageslicht!) das Ganze mal selbst anschauen - für den Fall der Fälle, schließlich habe ich ja 2 Scheinwerfer und wer weiss, was noch kommt... Außerdem bin ich ja gebranntes Kind und weiss zumindest in der Theorie lieber, von was die Werkstätten reden!

Also nochmals vielen Dank für Eure Tips, ich werde berichten!

Link to comment
Share on other sites

hatte auch das Problem; hatte "sehr viel" Wasser drin, dass selbst bei Licht+Fernlicht nicht ganz wegtrocknete

 

an einem trockenen kalten Tag die Haube abnehmen, den kleinen Metallbügel am Scheinwerfer bei seite rücken, dann die blastikabdeckung einen spalt aufmachen und stehen lassen...

 

(evtl. mal 5min mit Licht + Fernlicht heizen, dass es durch die Erwärmung zum Luftaustausch kommt)

 

dann alles wieder zu Machen.

Arbeit 3min + ein bisschen Geduld

Link to comment
Share on other sites

ich wiederhole mich.... die Dichtung des Deckels mal auf links drehen...und ganz wichtig den Deckel (an der Haltenasenseite) richtig einsetzen...dann hat man auch keine beschlagenen Scheinwerfer...

 

hatte vor zwei Wochen mitten in der Nacht -das Glühobst- wechseln müssen und den Deckel nicht richtig eingesetzt...und zwei Tage später war das Glas beschlagen... richtig wieder befestigt..und nach einer Woche war er wieder trocken...:rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

So, kurzer Nachbericht:

 

Habe TÜV im Autohaus machen lassen, wurde dort sehr zuvorkommend behandelt, alles wurde erklärt, ein offizieller Auftrag ausgefertigt - für einen TÜV-Besuch sehr aufwendig, aber so gibt`s wenigstens keine unangenehmen Überraschungen.

 

Den Scheinwerfer haben die Freundlichen provisorisch trocken gelegt (ich weiss leider nicht genau, was gemacht wurde da ich das Auto nicht selbst abgeholt habe) und dann durch den TÜV gebracht. Jetzt ist er wieder beschlagen, aber da kann ich mich jetzt in Ruhe drum kümmern. TÜV ohne Mängel, Kosten mit Räder umstecken 118,00 € und mir wurde Bringdienst angeboten. Ich bin erst mal froh, dass mein Kleiner die Plakette hat!

 

Und falls mein ein gelangweilter Schrauber in Schaumburg rumturnen sollte... vielleicht bin ich unter Anleitung ja lernfähig... :)

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Hallo,

 

ich habe das Beschlagen dauerhaft wegbekommen, indem ich zwei Tüten Silicagel (liegt bei neuen Elektrogeräten mit bei) beim Birnchenwechsel in den Scheinwerfer gelegt hab. Ist jetzt nicht die Profilösung, aber ich fahr da jetzt schon ein halbes Jahr mit, scheint zu klappen.

 

Gruß,

der Braten

Link to comment
Share on other sites

Bin im Februar mit Wasser im Scheinwerfer problemlos durch den TÜV gekommen. Der Prüfer hat mich lediglich mündlich drauf hingewiesen.

 

Ich habe das Problem nun wie es ausieht auch dauerhaft in den Griff bekommen. Die Dichtung im Deckel scheint tatsächlich die Ursache zu sein.

 

Habe den Scheinwerfer mit nem Fön bei rausgebauten Birnen ca 20 Min ordentlich heiss ausgelüftet. Dabei sind Beschlag und Wasser komplett verdunstet.

Dann habe ich den Dichtungsring rausgeholt, mit ner Tube Antifrost-Türgummiimprägnierung satt einbalsamiert und wieder gut passend eingelegt.

Seitdem ist Ruhe. Das bisherige Wetter ist ja praktisch ideal geeinet sowas zu testen...

 

Beim Birnenwechsel empfiehlt es sich natürlich sich besonders sorgsam um die Abdichtung kümmern...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 9

      Traggelenkausdrücker

    2. 4

      rote Öldrucklampe, Warnton, Motor geht aus

    3. 1

      [Erledigt/Verkauft] Halterrahmen für alle Kühler gesucht

    4. 9

      Traggelenkausdrücker

    5. 1322

      Open Sky System - Schiebedach Probleme

    6. 9

      Traggelenkausdrücker

    7. 76

      [1.2 TDI ANY] Hydraulikeinheit: Adapter für alternativen Febi Druckspeicher

    8. 7

      Tacho ausbauen?

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.