Jump to content

[TDI] Dämmung zwischen Zylinderkopf und Haube


Dr. Desmo

Recommended Posts

Hallo,

über den Zylinderkopf beim TDI ist diese Filzpresshaube geschraubt.

Nimmt man diese bei mir ab ist in der Haube kein Schaumgummi. Auch oben auf dem Ventildeckel ist kein Schaumstoff. Nur um den Kopf herum ist ein schmaler Streifen Schaumstoff am Kopf eingeklemmt.

Soll das so oder feht da was?

 

Und weiß jemand was der Schaumstoff neukostet, bei mir löst sich das Zeugs nämlich langsam auf?!

Danke!

Link to comment
Share on other sites

Nimmt man diese bei mir ab ist in der Haube kein Schaumgummi. Auch oben auf dem Ventildeckel ist kein Schaumstoff. Nur um den Kopf herum ist ein schmaler Streifen Schaumstoff am Kopf eingeklemmt.

Soll das so oder feht da was?

 

Das der Schaumstoff fehlt ist nichts ungewöhnliches. Durch die Konstruktion lässt sie sich kaum zerstörungsfrei für Servicezwecke heraus nehmen.

Bei meiner Kugel ist er auch nur noch teilweise vorhanden.

 

Und weiß jemand was der Schaumstoff neukostet, bei mir löst sich das Zeugs nämlich langsam auf?!

Danke!

 

Als Neuteil für den TDI:

 

1.2 TDI => Dämpfung - 8Z0 103 954 - 55,75€

1.4 TDI => Dämpfung - 8Z1 103 954 - 55,75€

Edited by Phoenix A2
Link to comment
Share on other sites

Durch die Konstruktion lässt sie sich kaum zerstörungsfrei für Servicezwecke heraus nehmen.

 

Wer behauptet den sowas? Höchstwarscheinlich die Werkstatt selbst.

 

Seit 7 Ölwechsel in Eigenregie und das teil geht, wenn man nicht drann

wild und hemungslos dran rumreißt, ohne schwierigkeiten ab.

Und zwar ohne das irgenwas einreißt oder abreißt.

Link to comment
Share on other sites

Kann schon sein, dass die Dämmung beim 1.2er für einen Ölwechsel am Motor verbleiben kann wenn sie noch vollständig intakt ist. Wenn man sie doch mal herausnimmt muss unweigerlich ein Steg durchtrennt werden (außer man löst vorher das Rohr der Kurbelgehäuseentlüftung;)).

 

Bei meiner Kugel hängt die Dämmung schon von Anfang an mehr oder weniger lose am Motor und wird praktisch nur durch die "Kappe" darüber gehalten. Sie wurde daher wohl bei früheren Inspektionen auch ausgebaut.

Link to comment
Share on other sites

Kann schon sein, dass die Dämmung beim 1.2er für einen Ölwechsel am Motor verbleiben kann wenn sie noch vollständig intakt ist. Wenn man sie doch mal herausnimmt muss unweigerlich ein Steg durchtrennt werden (außer man löst vorher das Rohr der Kurbelgehäuseentlüftung;)).

 

Bei meiner Kugel hängt die Dämmung schon von Anfang an mehr oder weniger lose am Motor und wird praktisch nur durch die "Kappe" darüber gehalten. Sie wurde daher wohl bei früheren Inspektionen auch ausgebaut.

 

Beim 1,4er muß die Haube imer ab um den Ölfilter zu wechseln. Der Schaumstoff um den Kopf muß nicht ab.

Heute war ich noch mal dran. Und da ist soviel Platz (ca1,5cm) zwischen Haube und Kopfdeckel, das ich mich immer wieder frage: Gehört da oben drauf vielleicht flächig ein weiteres flaches Schaumstoffteil hin? Welches bei mir dann aber fehlt. Das kann schon bein Vorbesitzer bei ner Ispektion verloren worden sein. Schließlich hatte er mindestens 2x Marderschaden. Und er mochte Schaumstoff gerne, wie man am Mototrschutz und über den Gelenkwellen sieht...

Und: Wozu ist wohl das rechteckige Loch oben in der Haube? Ist doch eigentlich kontraproduktiv für die Schalldämmung?!??

Link to comment
Share on other sites

  • 3 years later...
Das der Schaumstoff fehlt ist nichts ungewöhnliches. Durch die Konstruktion lässt sie sich kaum zerstörungsfrei für Servicezwecke heraus nehmen.

Bei meiner Kugel ist er auch nur noch teilweise vorhanden.

 

 

 

Als Neuteil für den TDI:

 

1.2 TDI => Dämpfung - 8Z0 103 954 - 55,75€

1.4 TDI => Dämpfung - 8Z1 103 954 - 55,75€

 

1.2 TDI => Dämpfung - 8Z0 103 954 - 2016.07.07 für 69,14 €

Link to comment
Share on other sites

Alternative zu den Originalteil ist

Armaflex HT 19mm; 1 Meter Länge bis 150 °C nicht entflammbar

Kostet 10,- Euro bei ebay

 

Mit der Schere zurecht geschnitten und die Reste oben

auf den Ventildeckel gelegt.

Der hintere Teil ist noch das Originalteil, aber der Rest

hat sich von alleine zersetzt.

 

Dazu noch Armacell AF (bis 100 °C) unter dem Ablaufstutzen.

Damit kein Wasser auf das Getriebe kommt.

Mit 24 Euro eine sinnvolle Alternative.

58934516b7e4c_schaldmmung(4).JPG.bb3a823a62ffe58544c933e7c323768c.JPG

58934516c9485_schaldmmung(3).JPG.047162c4932b275ecd5fe6dfcaff8e24.JPG

58934516d6de9_schaldmmung(2).JPG.972b60bc647b95d667e0b7f64314b17e.JPG

58934516e53c5_schaldmmung(1).JPG.d1d87bdffa2f1ea6e47ef5cd7a4fc7be.JPG

Link to comment
Share on other sites

  • 7 years later...

Mein 1.2 TDi wird sehr langsam warm. Thermostat habe ich schon gewechselt, und ich werde die fehlende untere Abdeckung des Motors ersetzen.

Was kann ich noch machen? Ich erinnere daran, hier im Forum über einen Motor mit nachträglichen Wärmedämmung gesehen zu haben, finde ich aber das Thread nicht mehr.

 

Weiss jemand, wo finde ich es? Oder hat jemand etwas für die schnellere Wärmung gebaut?

Link to comment
Share on other sites

Du meinst den Motor, oder? Ist bei mir auch nicht besonders schnell, dauert aber jetzt auch nicht übermäßig lang. Wie lange dauert es bei Dir, bis der Motor auf 85 Grad ist? Ich dachte es wäre normal, das es ein bisschen länger dauert, bei dem effizienten Motor. Wenn ich nächstes Mal fahre messe ich mal die Zeit bei der dann gegegebenen Aussentemperatur.

 

Die Thermostate streuen auch ziemlich, vielleicht nochmal ein anderes ausprobieren.

 

Meiner wird auch nie 90 Grad warm, immer nur 85 .... das wundert mich auch ein wenig.

Link to comment
Share on other sites

Ja, der Motor wird sehr langsam warm bei Minusgrad. Natürlich ist die fehlende untere Abdeckung die Hauptursache und wird behoben, aber ich überlege eine Wärmedämmung, weiss aber nicht, an welche Stellen es wichtig wäre, Ölwanne?

Eigentlich hat hier jemand etwas gebaut, finde aber das Bild nicht.

Link to comment
Share on other sites

Pume Düse Diesel ohne Wasserzuheizer brauchen ewig.

 

Also 5-10 km muss man schon rechnen. Dabei ist die Motorlast auch entscheidend. wer im Stadtverkehr nur zwischen 30-50 rumdümpelt zieht mit der Heizung mehr Wärme aus dem Motor als dieser nachliefert.

 

Relativ "zügig" geht es wenn man direkt auf eine Bundesstr. wechselt und dort mit 100km/h dahinfährt.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

@ThomasReiter

Steck ein Stück Karton oder eine wasserfeste Platte in den Maßen 54cm x 42cm vor den Kühler. So strömt schon mal weniger Luft durch den Motorraum. Zusätzlich könntest du bei extremen Minusgraden die Kühlerschläuche isolieren.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Heizung: Temperatur ganz runter.

Gebläsestufe je nach, wie die Scheiben beschlagen. Evtl. Fenster auf.

Wer es schnell warm haben will, muß zuerst frieren. 

 

#ichliebemeinesitzheizung

 

Zur Dämmung:

Ich denke, es geht hier eher um den 'Lärm', den die Diesel machen. 

 

 

 

Edited by mamawutz
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Wurde ein Chiptuning verbaut bei welchem die AGR deaktiviert wurde? Einige Tuner meinen es gut und deaktivieren diese beim 3L, mit der Folge dass er nur sehr langsam warm wird.

 

Was jedoch beim 3L ein klassischer Fehler ist, welcher meist unbemerkt bleibt ist, dass die AGR Ansteuerung im Steuergerät defekt ist und nur zeitweise funktioniert.

Erkennbar ist dies wenn er im Stand bei Motorlauf, schlagartig lauter oder leiser wird.

Auch erkennbar wenn man den Stecker des N75 Ventils abzieht und wieder aufsteckt und der Motor dann kurzzeitig leise läuft (AGR Aktiv) und dann schlagartig laut wird (AGR Inaktiv).

Mein 1. 3L wurde im vergleich zum 2. 3L viel langsamer warm. Nachdem ich alles durchgertauscht habe, blieb nur das Steuergerät.

Nach Tausch des selbigen, wurde er viel schneller warm.

Selbiges habe ich an einigen anderen 3L beobachtet.

Was genau im STG defekt ist konnte ich mangels Stromlaufplan leider noch nicht herausfinden.

 

Was noch hilft um den Motor schneller warm zu bekommen:

Pappe vor dem Kühler. Verhindert dass der Motor mit zuviel kalter Luft umströmt wird.

92 Grad Thermostat. Hatte ich c.a. 10 Jahre verbaut und er ging viel zügiger auf 90 Grad als mit dem originalen 87 Grad Thermostat. Die Temperaturen sind die jeweiligen Öffnungstemperaturen.

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Lupo_3L:

Wurde ein Chiptuning verbaut bei welchem die AGR deaktiviert wurde? Einige Tuner meinen es gut und deaktivieren diese beim 3L, mit der Folge dass er nur sehr langsam warm wird.

 

Was jedoch beim 3L ein klassischer Fehler ist, welcher meist unbemerkt bleibt ist, dass die AGR Ansteuerung im Steuergerät defekt ist und nur zeitweise funktioniert.

Erkennbar ist dies wenn er im Stand bei Motorlauf, schlagartig lauter oder leiser wird.

Auch erkennbar wenn man den Stecker des N75 Ventils abzieht und wieder aufsteckt und der Motor dann kurzzeitig leise läuft (AGR Aktiv) und dann schlagartig laut wird (AGR Inaktiv).

Viel weiß ich über das Vorleben des Audis nicht. AGR wurde bei mir gereinigt, ich vermute, es funktioniert. Ich versuche es mit dem N75 Stecker, danke.

Link to comment
Share on other sites

Mein ATL wird auch gefühlt zu langsam warm. Thermostat ist getauscht, Start immer mit Heizung auf OFF ( um die Batterie beim el. Zuheizer zu schonen), Fenster Spalt offen, ca. 9 km bei 80 km/h bis  das bei außen 6°C die 90° erreicht werden, dann kommt erst die Innenraumheizung dran. Frieren für ein langes Motorleben.....

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 54 Minuten schrieb Dr. Desmo:

um die Batterie beim el. Zuheizer zu schonen)

 

Hast du einen Spannungsabfall festgestellt ??

Hast ja nicht umsonst eine 100A bzw >100A Lichtmaschine ;)

 

vor 56 Minuten schrieb Dr. Desmo:

Frieren für ein langes Motorleben.....

 

Na ja... Reißt die Ölpumpensteuerkette, war der ganze "Verschleißschutz" obsolet ;)

 

Wer alte Diesel ein wenig warmlaufen läßt ( 30-60 Sekunden ) damit alle Zylinder auch zünden,

dann nicht Vollgas bei hohen Umdrehungen heizt, der hat keinen spürbarer Nachteil,

solange der Diesel warm wird.

 

Das kann ich dir nach 560 tkm 1,9 TDI VEP

300 tkm PD

und 30-40 Jahre alten 1,6D Motoren sagen.

 

"Verschlissen" sind am Ende die Einspritzdüsen, solange die Motoren Öl und Wasser hatten

Link to comment
Share on other sites

Hallo Manni,

einen Spannungsabfall habe  nicht gesucht und nicht gemessen, aber vieleicht fahre ich demnächst mal mit Zuheizer sobald 1500  / min auf der Uhr stehen.

Wenn man jetzt noch wüßte was die Lima bei diversen Drehzahlen so leisten kann.... könnte man den Zuheizer als Motorheizer verwenden.

Natürlich läuft die Platte bei mir auch mindestens 30sec im Stand, und wird sehr sorgfältig warmgefahren, und ich habe auch diverse Diesel bis 360-380 tkm gefahren, alles bestens in Schuß und dann verkauft. Aber der A2  hat erst gut 160tkm drauf, ich fahre ja nicht mehr viel, und die neue ölpumpen-Ausgleichswellenkette ist natürlich schon drin!

Link to comment
Share on other sites

So heute war mal perfektes Wetter.

 

Start bei -9,5 GRad ohne Bodenwanne und dann -9,5 bis -10,5 Außentemperatur

 

 

Landstr. 60-90 km/h               --> 12 km 60 Grad Motortemperatur

Landstr  80-95 km/h               --> 23 km 90 Grad Motortemperatur

Autobahn 95-100 km/h LKW --> 80-90 Grad Motortemperatur

nach 40 km Abfahrt und Stadtverkehr ( startet mit langem Ausrollen und Schubabschaltung ) --> runter auf 75-80 Grad Motortemp

 

Lüftung lief auf Auto 22 Grad

 

Das ganze ohne Bodenwanne ( muss da noch ran ) und mit wahrscheinlich altem Thermostaten

Link to comment
Share on other sites

aus den Zahlen meine ich zu erkennen dass der große Kühlerkreislauf garnicht öffnet, sonst gäbe es nicht diesen schnellen Temperaturabfall sobald mal wenig bis garkeine leistung aus dem Motor abgefordert wird.  Folgen des fehlenden Motroschutzes, Da ist der Vorschlag von Lupo_3L und dem weißenA2  mit der altbewährten Kühlerpappe zur  geringeren Durchströmung bestimmt die richtige Idee.

Link to comment
Share on other sites

Nö. Ich tippe der ist ein wenig offen bzw. zu füher Öffnungspunkt  ( Altes Thermostat ) aber so in etwas kenne ich die alten Diesel im Tiefstwinter mit Heizung an.

 

War nur für dich eine Info ;)

Link to comment
Share on other sites

  • Nagah changed the title to [TDI] Dämmung zwischen Zylinderkopf und Haube

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.