Jump to content

Kette Ölpumpe defekt 1.4 TDI ATL


HerrMausd
 Share

Recommended Posts

Guten Abend.

 

Kleine Vorgeschichte zu dem Schaden: Laufleistung ca. 300 Tkm. Autobahnfahrt mit 130 Km/h. Öllampe geht an, Motor nimmt kein Gas mehr an und geht aus. Geht danach auch nicht mehr an. Kurbelwelle ist fest. Vorher komplett unauffällig. Kein Rasseln etc.

 

Heute habe ich den Motor komplett zerlegt. Die Kette der Ölpumpe hat sich wie erwartet verabschiedet. Glück im Unglück gehabt. Die Kette hat sich um die KW gewickelt und diese blockiert. Somit wurde Schlimmeres verhindert. Kettenspanner wurde gesprengt. Sonst ist alles heil geblieben.

 

Alle Lagerschallen (KW, Pleuel und Nockenwelle) sehen recht verbraucht aus. Zwei Hauptlager sind schon richtig rau gewesen. Es hätte nicht mehr lange gedauert und die Kurbelwelle wäre fest. Aber die KW ist noch ok, ich werde nur leicht mit feinem Schleifpapier drüber gehen. Ob der Schaden mit der Kette zusammenhängt? Ich denke nicht. Denn die Zylinderbohrungen und Kolben sind Top. Kaum Verschleiß. Mein Motorenfritze wollte mir nicht glauben, dass der Block 300 Tkm runter hat. Ich mache dennoch neue Kolbenringe drauf und hone die Zylinderbohrungen.

 

Der Kopf hat an den Sitzen der PDE leichte Auswaschungen und Risse an allen 3 Zylindern zwischen PDE Bohrung und den beiden Ventilen. Ich werde bei meinem Organspendermotor schauen, ob der Kopf im besseren Zustand ist.

 

https://a2-freun.de/forum/attachment.php?attachmentid=52968&stc=1&d=1416261404

https://a2-freun.de/forum/attachment.php?attachmentid=52969&stc=1&d=1416261404

https://a2-freun.de/forum/attachment.php?attachmentid=52970&stc=1&d=1416261404

20141113_125608.jpg.9459e16923f5b5ee74b5adcd76ddcd95.jpg

20141115_114059.jpg.44d69d7eccf6a94395c64ee7fb36b68d.jpg

20141115_150012.jpg.681ea329d4a2b1db2c6a6c5bb2cab79e.jpg

Link to comment
Share on other sites

Guten Abend.

 

Kleine Vorgeschichte zu dem Schaden: Laufleistung ca. 300 Tkm. Autobahnfahrt mit 130 Km/h. Öllampe geht an, Motor nimmt kein Gas mehr an und geht aus. Geht danach auch nicht mehr an. Kurbelwelle ist fest. Vorher komplett unauffällig. Kein Rasseln etc.

 

Heute habe ich den Motor komplett zerlegt. Die Kette der Ölpumpe hat sich wie erwartet verabschiedet. Glück im Unglück gehabt. Die Kette hat sich um die KW gewickelt und diese blockiert. Somit wurde Schlimmeres verhindert. Kettenspanner wurde gesprengt. Sonst ist alles heil geblieben.

 

Alle Lagerschallen (KW, Pleuel und Nockenwelle) sehen recht verbraucht aus. Zwei Hauptlager sind schon richtig rau gewesen. Es hätte nicht mehr lange gedauert und die Kurbelwelle wäre fest. Aber die KW ist noch ok, ich werde nur leicht mit feinem Schleifpapier drüber gehen. Ob der Schaden mit der Kette zusammenhängt? Ich denke nicht. Denn die Zylinderbohrungen und Kolben sind Top. Kaum Verschleiß. Mein Motorenfritze wollte mir nicht glauben, dass der Block 300 Tkm runter hat. Ich mache dennoch neue Kolbenringe drauf und hone die Zylinderbohrungen.

 

Der Kopf hat an den Sitzen der PDE leichte Auswaschungen und Risse an allen 3 Zylindern zwischen PDE Bohrung und den beiden Ventilen. Ich werde bei meinem Organspendermotor schauen, ob der Kopf im besseren Zustand ist.

 

https://a2-freun.de/forum/attachment.php?attachmentid=52968&stc=1&d=1416261404

https://a2-freun.de/forum/attachment.php?attachmentid=52969&stc=1&d=1416261404

https://a2-freun.de/forum/attachment.php?attachmentid=52970&stc=1&d=1416261404

 

Soweit ich weiss kann man hier am Kurbeltrieb keine Reperaturen vornehmen,da die Hauptlagerbohrungsstege des

ALU-Motorblock sich in dem Augenblick verziehen sollen,wenn man die Hauptlagerschrauben nur lockert.

Wäre natuerlich schön,wenn es trotzdem ginge.:)

Vielleicht wäre es aber deutlich preiswerter und nervenschonender,wenn man ein ueberholtes Agregat vom Instandsetzer erwerben wuerde,zu mal dein Spender-Motor ja offenbar deutliche Verschleissspuren aufweist.

Garantie hast du in dem Fall auch noch.;)

 

so long

Link to comment
Share on other sites

ATL hat einen Graugußblock. Welche deutliche Verschleißspuren?

 

Preiswerter? :) Die Reparatur wird mich ca. 350 Euro kosten. Dafür bekommt man keinen instandgesetzten Motor. Außerdem verlasse ich mich nur auf meine Arbeit. Ist die beste Garantie.

 

Auch Alublöcke lassen sich problemlos reparieren. Habe ich schon mal gemacht, inkl. Hauptlagergasse bohren. Hält schon über 120 Tkm.

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen, auch unser 99000 km ATL hat vor 2 Monaten eine neue Kette mit Spanner bekommen.

Das Ketten Gerassele, das ich im Vergleich zu einem anderen ATL als deutlich lauter empfand, nahm plötzlich sehr schnell zu, im Leerlauf hat es regelrecht gesägt. Also raus mit den Klamotten.

 

Im Ergebnis war die Kette mäßig gelängt, aber die Kunststoffschiene des Kettenspanners hatte deutliche Laufrillen und am Ende auch bereits Ausbrüche, bis sich der Rest aufgelöst hätte wäre nur eine Frage der Zeit. Die Kunststoffschiene, wahrscheinlich PA, erscheint mir versprödet, das wäre dann ein Alterungsprozeß und Laufleistungsunabhängig.

 

Mit neuem Kettensatz waren die Kettengeräusche dann fast komplett weg, nach 1500km sind sie wieder da, aber jetzt hört sich das dezent und gesund an, kein Vergleich zum Ausbauzeitpunkt.

 

Ich halte die gesamte Kettenkonstruktion für eine Fehlkonstruktion. Das die Kette in den Spanner einläuft ist zwangsläufig. Besser hätte man sicherlich eine Zahnkette genommen und die gesamte Konstruktion darauf angepasst. Oder einen Kettenspanner mit Ritzel eingesetzt, der durch schwenken die Kette spannt. Aber eine Rollenkette in einem derartigen Winkel um eine PA Schiene zu führen halte ich für einen Fehler.

 

Da wir die Diskussion hier schon hatten, ob man die Kette vorsichtshalber wechseln soll: Ich sage ja nach 10 Jahren, weg mit dem Zeug. Aber nur hochwertige Originalteile einbauen.

 

PS: Da ich den Wechsel ursprünglich selbst machen wollte und auch Sorge hatte, daß irgendwann keine vernünftigen Kettensätze mehr kaufbar sind, habe ich einen Satz (Zubehör) auf Lager gelegt. Er ist mit den Originalteilen identisch, Kettenräder und Kette sind von IWIS, die Gußteile Spanner und Führungsschiene sind dort, wo das VW Audi Logo erhaben gegossen ist, mit dem Handfräser geglättet. In den Kettenrädern sind die vier Ringe eingestanzt, die sind noch da. So ist das halt wenn Originalteile auf den freien Markt gehen und die Markenlogos entfernt werden sollen. Der Satz steht zum Verkauf.

Edited by Dr. Desmo
Link to comment
Share on other sites

Der 1.4er TDI hat einen Graugußblock. Nur der Kopf besteht aus einer Aluminiumlegierung.

 

Du sprichst vom 1.2er ;)

 

 

Wenn der einen Graugussblock hat geht es natuerlich.:)

Nach meinen Unterlagen hat der 75 PS tdi einen ALU-Block.

Da bin ich davon ausgegangen,das der ATL den auch hat.

 

so long

Link to comment
Share on other sites

Ach so, vielleicht habe ich micht nicht verständlich ausgedrückt. Ich habe beim Durness (Thomas) seinen kaputten AMF abgekauft um Teile davon zu verwenden. Da an meinem Motor aber alles heil ist, werde ich auch meine eigenen Teile verwenden.

 

Zu den instandgesetzten ATL, die angeboten werden: das kann nicht funktionieren, da es für den ATL keine Übermasskolben gibt. Entweder werden falschen Kolben verbaut (AMF oder sonstige aus einem 1.9er) oder die Zylinder werden nur gehont und die Kolben mit neuen Kolbenringen versehen. Das ist keine Instandsetzung, sondern notdürftige Reparatur.

 

Mahle plant Übermasskolben für den ATL. Wann und ob diese überhaupt hergestellt werden, ist nicht bekannt. Ich habe im März 2014 mit Mahle direkt telefoniert.

Link to comment
Share on other sites

Ich halte die gesamte Kettenkonstruktion für eine Fehlkonstruktion. Das die Kette in den Spanner einläuft ist zwangsläufig. Besser hätte man sicherlich eine Zahnkette genommen und die gesamte Konstruktion darauf angepasst. Oder einen Kettenspanner mit Ritzel eingesetzt, der durch schwenken die Kette spannt. Aber eine Rollenkette in einem derartigen Winkel um eine PA Schiene zu führen halte ich für einen Fehler.

 

Die Ölpumpe über Zahnräder anzutreiben wie hier bei

dem 2.0 PD TDI wäre sicherer als unser Konstrukt, wenn

den auch bis zum Ende kein Schwachpunkt eingebaut wäre.

Aber schaut selbst...

Mitsubishi Outlander Forum :: Outlander II - Benzin & Diesel :: An Alle mit VW Motor 2.0 PD TDI

 

Wenn wir hier einen hätten der sich mit der Materie auskennt und

die Spanneinheit weg lässt und stattdessen ein zusätzliches Feder gespannte Zahnritzel entwickelt, dann würde ich nicht nein sagen

und das Teil verbauen.

Wäre doch ein Interessantes Projekt.

Link to comment
Share on other sites

Nur wann, das ist hier die Frage.

Zeit, Ölwechselintervalle, Lang/ Kurzstrecke all das sollte

Berücksichtigt werden.

Ich vermute irgendwo zwischen zweiten, dritten oder vierten

Zahnriemenwechsel

Edited by famore
Link to comment
Share on other sites

Heute habe ich am Block weitergemacht. Block gehont und die Lagerzapfen bearbeitet. Dabei ist mir aufgefallen, dass das Zahnrad an der KW krumm ist und Höhenschlag hat. Da werde ich wohl doch die KW aus dem Organspender ausbauen müssen

 

 

https://a2-freun.de/forum/attachment.php?attachmentid=53028&stc=1&d=1416573733

20141121_102536(0).jpg.61de8ed255e8f820f703e281b2e4d656.jpg

Link to comment
Share on other sites

Heute ging es weiter. Die Kurbelwellen stammen anscheinend aus verschiedenen Produktionsjahren. Beide haben gleiche TN. Die KW aus meinem ATL sieht jedoch etwas windschnittiger aus. Zahnrad umbauen hat leider nicht funktioniert. Der Schaden an meiner KW ist doch enorm. Deswegen baue ich die KW aus dem Organspender ein.

 

Dann habe ich mich noch mit den Kolben und mit dem Kopf beschäftigt. Neue Kolbenringe drauf. Ventile sauber gemacht und eingeschliffen. Kopf geplant und wieder zusammengebaut. auf den letzten beiden Fotos sieht man die Einschlagkrater von den Teilen des alten Schaufelrades (Turboschaden). Kleine Stückchen hingen noch im Kolben fest und mussten mit Hammer und Meißel entfernt werden.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hier sind die Fotos von meinen Lagerschallen. Ich bin kaum weitergekommen. Irgendwie fehlt mir bei dem Wetter die Lust. Block ist fertig, Kopf ist drauf. Meine Freundin hatte noch einen Unfall mit dem 3L. Der muss jetzt auch noch repariert werden :-S

20141210_091430.jpg.5572b1202b82247ddc6bfe6bdeb4640d.jpg

20141210_103817.jpg.c3a16929c182171178b32a354bff768d.jpg

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Irgendwie zieht sich die Reparatur in die Länge. Der Motor ist mittlerweile komplett zusammengebaut. Jetzt muss nur noch der Lader und die Kupplung drauf. Dann kann der Motor wieder an seinen Platz wandern. Aber es kommen immer wieder irgendwelche Kleinigkeiten, die ich noch machen möchte...

 

Heute habe ich die LiMa gesprengt. Nach 300 Tkm waren die Lager schon mehr als platt gewesen. Schleifring hat auch schon einiges erlebt. Die Spannrolle macht auch Geräusche, also bekommt sie auch ein neues Lager.

20150120_145112.jpg.e0c02178a3731c121d985a0fbf611e89.jpg

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Motor ist endlich drin. Kann bitte jemand ein Foto von der Stelle über dem Getriebe im ATL Motorraum machen und hier einstellen? Ich würde gerne die Leitungen seriennah verlegen.

 

Hier die gewünschte Ansicht auf das Getriebe von oben; hoffe es hilft!

589341049bf79_20150322_1508452.jpg.e8b99675a5cddbbceb481a2627a63bbf.jpg

58934104b8ebc_20150322_1507582.jpg.d327140b5c22c59c4f5d54a4d822a879.jpg

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Am Wochenende war die erste Probefahrt. Läuft. Jetzt sind noch Kleinigkeiten zu machen, wie vergammelte Schrauben von diversen Verkleidungen austauschen, Tankentnehmer für Standheizung nachrüsten, etc.

 

Hier ein Foto von meiner wilden Konstruktion für Öldruck und Temperaturmessung. Unten kommt noch ein Temperaturgeber rein.

 

In die Kühlwesserleitung zur Standheizung habe ich noch einen Halter für einen Temperaturgeber eingebaut, damit ich die Tatsächliche Kühlmitteltemperatur messen kann. Die Anzeige im KI geht ja leider nacht dem Mond

20150402_140857.jpg.f812d19af56d1402e9e9751b1eee8725.jpg

20150402_140915.jpg.fd6db952f3c39b232bf4d13d2c924747.jpg

20150402_140930.jpg.589f98c9ca30647f14f5abe58ba3d321.jpg

Link to comment
Share on other sites

Ganz vergessen. Ich suche eine geeignete Stelle um einen Kabelstrang in den Innenraum zu führen. Am liebsten in der Nähe von dem Lenkrad. Ist schon etwas Dicker. Durchmmesser ca. 10-12mm. Ich habe gelesen, dass es einen Beitrag mit Fotos von der Rohkarosse geben soll. Diesen habe ich leider nicht finden können. Hat jemand einen Link für mich? Danke

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

ich habe eine Frage zur Kette. Gibt das ein rhythmisch schleifendes Geräusch wenn man mit +-wenig Gas gemütlich vor sich hin fährt? So ein Geräusch habe ich seit ca. 20000-30000km und es wird langsam häufiger und etwas lauter. Seit neustem gibt's bei flott aber mit wenig Gas durchfahrenen Linkskurven ein ebenfalls rhythmisches, schleifendes Geräusch aber laut, deutlich vernehmbar und mittlerweile verlässlich reproduzierbar. ATL 180tkm.

Könnte das die Kette sein?

 

LG

Link to comment
Share on other sites

Nein, das klingt (wenn raddrehzahlabhängig und in immer einer Kurvenrichtung) eher nach Schutzblech einer Bremsscheibe, Antriebswellengelenk oder sowas.

 

Charakteristisch für Ölpumpenkette:

 

Im 1. Gang beschleunigen und abrupt vom Gas gehen, OHNE auszukuppeln. Wenn bei dem Lastwechsel es dann vorne rechts rasselt, ist die Kette fällig.

Link to comment
Share on other sites

Danke schonmal! Werde das morgen nochmal genau teste, aber dieses Symptom habe ich noch nicht bemerkt. Habe gerade die Bremsen vorne gemacht und dabei die Bremsscheibenschutzbleche genau gesehen und gedacht, die fallen bald von selbst ab.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 2

      [1.4 BBY] Eine Odysee der Kontrolleuchten, (ABS,ASR,EPC,MKL,(!) )

    2. 1

      Klacken beim Lastwechsel und beim Kuppeln

    3. 1

      Klacken beim Lastwechsel und beim Kuppeln

    4. 7

      Reparaturanleitungen, Stromlaufpläne und weiteres Info-Material

    5. 168

      Lichtautomatik nachrüsten

    6. 168

      Lichtautomatik nachrüsten

    7. 168

      Lichtautomatik nachrüsten

    8. 1

      [1.2 TDI ANY] KNZ Werte, Fehler und seltenes Ruckeln beim Anfahren

    9. 168

      Lichtautomatik nachrüsten

    10. 1

      [1.2 TDI ANY] KNZ Werte, Fehler und seltenes Ruckeln beim Anfahren

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.