beule

Druckschlauch mit Bißspuren, 80,-€ neu?

Recommended Posts

Bei meinem A2 ist mir aufgefallen, daß der dicke Schlauch links neben dem Motor Bißspuren aufweist. Soweit ich es erkennen kann, gehen die nicht ganz durch, der Schlauch ist also noch dicht. Laut Audi handelt es sich um den Druckschlauch mit der Nummer  8Z1 145 7058 C . Er soll 81,63 Euro kosten. Ich frage mich jetzt, ob das sein muß? Weiß jemand eine Möglichkeit, wo ich den Schlauch günstiger bekommen könnte?

 

Wenn der Schlauch nun doch nicht mehr dicht wäre, wie würde sich das bemerkbar machen? Kann das zu weiteren Schäden führen? Oder kann ich das Riskio eingehen?   

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus,

 

ist das der Schlauch links oben neben dem Motor oder unten links (von vorne gesehen)? Der Schlauch, welcher von oben zu sehen ist, ist ein Saugrohr. Der ist auch so hart, da sollte kein Vieh so schnell durchbeisen (auch wegen dem Durchmesser). Druckschläuche sind auf der Beifahrerseite unten neben dem Motor. Die werden gerne mal angebissen.

Die Schläuche sind leider so teuer und es gibt sie nur bei Audi/VW. Alternativen findest Du nur unter Gebrauchtteilhändlern, etwa bei Ebay. Dort man die Teilenummer eingeben (idealerweise ohne Freizeichen) und schauen, was es so gibt.

 

Schläuche für nen 1.2er hätte ich noch im Keller liegen, aber die passen bei Dir ja leider nicht. Braucht die wer anderes?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist so nicht ganz richtig, beda...

 

Das Rohr für die Luftansaugung ist aus Kunststoff und liegt zwar in Fahrrichtung rechts außen am Motor vorbei, aber auch der Ladeluftschlauch vom Ladeluftkühler zum AGR liegt da mit durch (das gilt für alle 1.4TDI). Während es beim AMF (und BHC?) als ein langes Gummirohr von vorne bis hinten durchgeht, ist es beim ATL (90PS) dreiteilig: Vom LLK geht ein gebogenes Gummischlauchstück bis etwa Vorderkante Motorblock, dann folgt ein Stück Kunststoffrohr, in dem der Drucksensor sitzt, hinter dem Kunststoffrohr kommt noch ein 90° Bogen Gummischlauch hin zum AGR. In Abhängigkeit von Biegung, Länge und Durchmesser kosten die bei Audi zwischen 75 und 90 Euro. Alternativen hierzu gibt es nicht wirklich, weil sich kein Aftermarkethersteller die Mühe macht, diese Formschläuche, die von Fahrzeug zu Fahrzeug unterschiedlich sind (z. B. Polo TDI, Fabia, Ibiza, etc), nachzubauen. Zu teuer, zu wenig Nachfrage. Die einzig mögliche Variante wäre es, die Ladeluftstrecke aus Silikonschläuchen in Verbindung mit Alu-Bögen vom Turbozentrrum nachzubauen. Das ist aber ziemlich aufwändig und nur unwesentlich billiger als die Audi-Originalteile.

 

Ich bin jetzt davon ausgegangen, dass der Threadersteller die oberen Schläuche gemeint hat. Aber gleiches gilt im Prinzip für die unteren Ladelufschläuche vom Turbo zum LLK: Billig is nicht, Original ein Muss... aber hey: Da fällt mir ein... da gibt es für Clubmitglieder günstigere Konditionen bei einem Audi-Partner... Da renitert sich fast schon ein erstes Jahr Clubmitgliedschaft ;).

 

Edit:

Zur Frage, wie sich ein kaputter Schlauch auswirken wird:  Du wirst einen Leistungsverlust bemerken. Der Turbo wird versuchen, den fehlenden Ladedruck durch höhere Drehzahl auszugleichen... Dadurch wird er heißer. Die Ölkühlung wird das nur ne begrenzte Zeit mitmachen. Der Turbo wird dann irgendwann sseinen Dienst quittieren und "platzen".

 

Gruß Andreas

bearbeitet von A2Hesse
  • Daumen hoch. 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb A2Hesse:

Das Rohr für die Luftansaugung ist aus Kunststoff und liegt zwar in Fahrrichtung rechts außen am Motor vorbei, aber auch der Ladeluftschlauch vom Ladeluftkühler zum AGR liegt da mit durch (das gilt für alle 1.4TDI). Während es beim AMF (und BHC?) als ein langes Gummirohr von vorne bis hinten durchgeht, ist es beim ATL (90PS) dreiteilig: Vom LLK geht ein gebogenes Gummischlauchstück bis etwa Vorderkante Motorblock, dann folgt ein Stück Kunststoffrohr, in dem der Drucksensor sitzt, hinter dem Kunststoffrohr kommt noch ein 90° Bogen Gummischlauch hin zum AGR.

 

Danke für den Hinweis, an den hatte ich jetzt nicht gedacht. Aber typischerweise gehen die Mader an den unteren.

Aber Du hast recht, den zum AGR hin kann man von oben einsehen.

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe für den großen Ladeluftschlauch vom AMF letztes Jahr über 100EUR bezahlt. Wo findet ihr die für 80EUR? :kratz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Nagah:

Also ich habe für den großen Ladeluftschlauch vom AMF letztes Jahr über 100EUR bezahlt. Wo findet ihr die für 80EUR? :kratz:

 

 

Ich Optimist :D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich meine den Schlauch in der Mitte von dem Bild, nicht den links davon. Wenn ich richtig verstanden habe, ist das also der Ladeluftschlauch und den werde ich mir bei Audi bestellen, damit mein Turbo nicht kaputt geht. Außerdem werde ich mir noch die unteren Schäuche anschauen. Vielleicht habe ich es da nur noch nicht bemerkt. Vielen Dank für die schnellen Antworten.

Bild_254.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus, 

 

hm, bevor Du jetzt auf Marderjagd gehst: 

das sieht mir eher nach dem Klassiker aus (Montagefehler nach z.B. Zahnriementausch). Wenn sich diese "Bißspuren" in der Nähe der Schelle des danebenliegenden Schlauches befinden, solltest Du darauf achten, dass der "Verschluss" diese Schelle schön oben steht und die Hakerl zum Öffnen der Schelle nicht mit den neuen Schlauch in Kontakt kommen, sonst hast Du da gleich wieder diese "Bißspuren" und musst Dich bei dem Marder entschuldigen und gleich wieder einen neuen Schlauch kaufen. 

 

Ist nur eine Vermutung, da ich auf dem Bild keine Beschädigungen sehen kann, sehr wohl aber die gefährliche Position der Schelle. 

 

ciao, 

Oliver

 

bearbeitet von austrian
  • Daumen hoch. 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guter Hinweis: austrian meint dass die Schelle vom linken Schlauch am Rechten scheuert (da dieser sich unter Druck start ausdehnt)

Bild_254.jpg.cb7609b35598a6302a5ca1f5c49f9326.jpg

  • Daumen hoch. 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb austrian:

[...] und musst Dich bei dem Marder entschuldigen. [...]

unbedingt schriftlich machen! Nicht dass er Dich nachher wegen Rufschädigung verklagt und Du nicht nachweisen kannst, dass Du das richtig gestellt hast!

 

vor 17 Minuten schrieb Nagah:

Guter Hinweis: austrian meint dass die Schelle vom linken Schlauch am Rechten scheuert (da dieser sich unter Druck start ausdehnt)

Ich denke hier geht es nicht um den Druckzustand, sondern darum, dass die Schelle den Schlauch berührt oder fast berührt und die Schelle aufgrund der Vibrationen scheuert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine ich doch: Er berührt ihn fast und wenn der rechte Schlauch sich aufbläht, dann wird ordentlich gescheuert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau auf das im Bild markierte Problem hatte ich vor einiger Zeit schon mal hingewiesen: Die Klemmschellen des Ansaugrohres sind oftmals schlecht positioniert von den "Fachwerkstätten". Achtet bitte darauf, dass diese Schellen gerade nach oben stehen und nicht in Richtung des Ladeluftschlauchs rechts (in FR links) daneben zeigen. Die Dinger scheuern dann fiese Löcher in das Gummi, die aussehen, als hätte ein Marder gewütet... dabei wars die falsch montierte Schelle...

 

Deshalb noch mal der Aufruf an alle AMF / BHC-Fahrer: Kontrolliert bitte diese Schellen, damit ihr nicht unnötigerweise den Ladeluftschlauch für über 100 Euro ersetzen müsst!

 

ATL-Fahrer betrifft das nicht, da das Mittelstück des Ladeluftschlauchs anders geführt wird und aus Kunststoff ist. Da scheuert nix.

 

Gruß Andreas

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb A2Hesse:

Genau auf das im Bild markierte Problem hatte ich vor einiger Zeit schon mal hingewiesen: Die Klemmschellen des Ansaugrohres sind oftmals schlecht positioniert von den "Fachwerkstätten". Achtet bitte darauf, dass diese Schellen gerade nach oben stehen und nicht in Richtung des Ladeluftschlauchs rechts (in FR links) daneben zeigen. Die Dinger scheuern dann fiese Löcher in das Gummi, die aussehen, als hätte ein Marder gewütet... dabei wars die falsch montierte Schelle...

 

@A2Hesse: richtig, dank Deines Hinweises hab ich nach dem Zahnriemenwechsel bei meinem AMF im Dezember genau das kontrolliert und diese Beschädigung festgestellt. 

 

Sah übrigens eher aus, als wäre da ein Bieber am Werk gewesen, kein Marder...

 

ciao, 

Oliver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus,

 

gleiches Phänomen bei mir. Schelle vom linken Schlauch hat am rechten gescheuert. Es sind bei mir schon ordentliche Krater drin. Allerdings soweit ich das beurteilen kann, noch nicht komplett durch. Kann durch diese Stelle bereits ein Druckverlust zustande kommen?

 

Gruß Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Schlauch ist schon sehr dick. Aber er dehnt sich halt auch ordentlich aus. Ob der mit Scheuerstellen noch dicht ist, kannst nur du selbst beantworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das kommt drauf an... Der Schlauch ist 3-lagig aufgebaut: eine innere Gummischicht, dann ein Metallgeflecht für die Druckfestigkeit und dann eine äußere Gummiummantelung. Schau mal nach, ob deine Kerbe schon das Metallgeflecht durchbohrt hat. Dann könnte es nämlich spannend werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tatsache, das sind gar keine Bißspuren. Da hat der Mechaniker die Schelle zu weit nach rechts gedreht. Na wie gut, daß mir das noch aufgefallen ist. Werde das Auto lieber stehenlassen, bis ich einen neuen Schlauch habe. Die gehen nämlich schon ziemlich weit durch. Dicht ist das im Moment noch. Aber wie sich das dann unter Druck verhält?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb beule:

 Werde das Auto lieber stehenlassen, bis ich einen neuen Schlauch habe.

 Da der Schlauch ja in einem relativ geraden Bereich Scheuerstellen hat, brauchst Du ja nur den Schlauch an der Schadensstelle durchschneiden. Dann mit einem Verbindungsstück wieder verschrauben und weitergehts.

Ist um ein vielfaches günstiger als ein neuer Schlauch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb Schwabe:

Da der Schlauch ja in einem relativ geraden Bereich Scheuerstellen hat, brauchst Du ja nur den Schlauch an der Schadensstelle durchschneiden. Dann mit einem Verbindungsstück wieder verschrauben und weitergehts.

Ist um ein vielfaches günstiger als ein neuer Schlauch.

Das ist mal eine zum Nickname des Erstellers passende Lösungsvariante... :D

 

Sry, fands grad mal wieder so passend, in Klischees zu rühren :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb A2Hesse:

Das kommt drauf an... Der Schlauch ist 3-lagig aufgebaut: eine innere Gummischicht, dann ein Metallgeflecht für die Druckfestigkeit und dann eine äußere Gummiummantelung. Schau mal nach, ob deine Kerbe schon das Metallgeflecht durchbohrt hat. Dann könnte es nämlich spannend werden.

 

vor 2 Stunden schrieb Schwabe:

 

 

nein kein Metall - es ist meist ein Gestrick aus Aramidfasern (gelb) - im Ladeluft- und Wasserbereich. Bei geringen Temperaturanforderungen im Kühlwasserbereich kann man auch PET-Fasern einsetzen - je nach Kundenfreigabe.    

Der 'Aramidfaden' - ein Bündel viiieeelen einzelnen Filamenten-  wird über die sog. Seele (Innenschicht) drübergestrickt und dann kommt die sog. Decke, werlche das Gestrick schützt.

- Innenschicht sorgt dafür, daß das Medium dinnen bleibt

- das Gestrick übernimmt den Druck

- die Decke schützt das Gewebe/Gestrick - auch vor Feuchtigkeit/Öl....

 

Sobald die Decke 'durch' ist, ist es eigentlich 'vorbei' mit dem Schlauch -> alsbald Austauschen!! 

 

vor 2 Stunden schrieb Schwabe:

 Da der Schlauch ja in einem relativ geraden Bereich Scheuerstellen hat, brauchst Du ja nur den Schlauch an der Schadensstelle durchschneiden. Dann mit einem Verbindungsstück wieder verschrauben und weitergehts.

 

 

 nein - würde ich nicht machen.

Wenn, nur als kurzfristige Bastellösung mit einem Edelstahlrohrstückchen und Schraubschellen mit einer Wellfeder. Hält aber auch nicht lange! Öl im Schlauch - und es flutscht vom Verbinder wieder runter. Und durch das Verbindungsstück veränderst du den Querschnitt- nix gut.

 

 

Habe mal so ein Schlauchstück stellevertretend aufgepellt - ist ein 8er Wasserschlauch - die Dinger hängen meist am Ausgleichsbehälter 

WP_20170208_13_19_17_Pro[1].jpg

bearbeitet von mamawutz
  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus zusammen,

 

so sieht meiner aus. War auch die fachmännisch montierte Schlauchschelle. Bevor Fragen auftauchen, der kleine Schlauch auf dem Bild ist von der Standheizung.

Sieht nicht mehr so dolle aus, aber was meinen die Dieselprofis.

 

 

Gruß Michael

20170208_133527.jpg

20170208_133518.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Normalerweise ist da  ein ordentlicher Abstand beim BHC. 

Aber wenn da noch eine Standheizung rein gequetscht wird, dann wird es eng. 

Es betrifft also nur diejenigen mit einer Standheizung.

Im Bild ist der linke Schlauch ansatzweise zu erkennen.

schaldämmung (1).JPG

bearbeitet von famore

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

@famore, da hast du recht. Aber auf deinem Bild ist auch der Schlauch vom Luftfilter kommend, viel weiter links als bei mir. Vielleicht ist er durch den Auspuff der Standheizung einfach weiter nach rechts gerutscht. Ich mach morgen noch mal ein Bild.  Dann kann man besser vergleichen.

 

 

Gruß Michael

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die frühen AMF haben einen Dieselzuheizer... Der reicht schon, um es eng zugehen zu lassen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Forenmitglied hat mir einen gebrauchten Schlauch geschickt, so daß ich ihn etwas günstiger bekommen habe als bei Audi. Doch gerade habe ich festgestellt, daß der neue Schlauch schon wieder leicht beschädigt ist, obwohl ich die Schelle weggedreht habe. Das ist einfach zu eng! Ich glaube, ich muß irgendwas um die Schellen drumwickeln. Und nein, ich habe keine Standheizung!

fi schalter 030.jpg

fi schalter 033.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem lässt sich mit diesem Stück Gummiring beheben, welches ab Werk (zumindest beim AMF) immer mit verbaut war.

 

 

20170208_133518.jpg.38f08f42195d8b2ed7d19b480db02a8a.jpg

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, standardmässig (bzw. ist das bei meinem AMF so..) ist um diesen Schlauch ein ca. 2cm starker Gummiring, der dafür sorgt, dass die beiden nicht direkt in Kontakt kommen. Eine quick&dirty-Lösung, die ich bei mir angewandt habe ist, mittels zweier Kabelbinder den Schlauch links und rechts so zu fixieren, dass der Schlauch sich zwar noch bewegen kann, aber trotzdem "zentriert ist". Hab das bei mir so gemacht.

 

 

Ah, sehe gerade, dass @Nagah wieder schneller war, und sogar noch mit Bild9_9

bearbeitet von austrian
zu langsam gewesen
  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieser Gummiring ist bei meinem nicht mehr vorhanden. Habe jetzt gerade mal bei Audi nachgefragt, ob man den nachbestellen kann. Hoffentlich gibt es den einzeln und nicht nur im Pack mit dem Schlauch. Wäre wohl doch besser gewesen, ich hätte bei Audi einen neuen gekauft. Da wäre der Gummiring vermutlich gleich dabei gewesen.

 

Was könnte ich denn sonst hernehmen? Den Schlauch mit Kabelbindern zu fixieren, ist sicher keine Dauerlösung. Ich habe schon versucht, ein Stück von dem alten Schlauch herzunehmen. Aber wie soll ich das befestigen? Mit Kabelbindern ist das doch zu eng. Der Schlauch kann dann nicht mehr arbeiten. Und ganz normale Gummibänder werden sicherlich nicht lange halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bastellösung:

Nimm eine Rohrisolierung aus dem Baumarkt im passenden Durchmesser, da einen Kabelbinder drum – sollte auch tun. Du könntest auch noch zwischen Kabelbinder und Isolierung ein dünnes Plastik wickeln, so wäre die Oberfläche strapazierfähiger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wickel halt nen Takling drum um schamfilen zu vermeiden. Muss ja nur irgendwas sein um den Abstand herzustellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die schwäbische Lösung sähe so aus:

Vom alten Ladeluftschlauch ein ca. 6cm langes Stück der Länge nach aufschneiden und mit 2 Kabelbindern um den neuen Schlauch befestigen.

Diese Aufdoppelung opfert sich dann an der bösen Schelle(so wie der originale Gummiring von Audi). Immer wieder mal kontrollieren und bei Bedarf weiterdrehen.

 

 

  • Daumen hoch. 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

meine Befürchtung wäre halt gewesen, daß der Schlauch sich nicht mehr dehnen kann, wenn ich einen Kabelbinder drumbinde. Oder ist das egal?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da hast du nicht ganz unrecht. Vielleicht den Luftschlauch  selbst mit dem aufgeschnittenen Schlauch 

einschließlich der Schellen mit Kabelbindern sichern.

Der Dehnt sich nicht aus und dein Problem wäre behoben. 

 

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.3.2017 um 17:17 schrieb McFly:

Wickel halt nen Takling drum um schamfilen zu vermeiden. Muss ja nur irgendwas sein um den Abstand herzustellen.

Also einfach eine Schnur drumwickeln? Die muß dann aber auch elastisch sein. Und hitzebeständig?

 

vor 17 Minuten schrieb famore:

da hast du nicht ganz unrecht. Vielleicht den Luftschlauch  selbst mit dem aufgeschnittenen Schlauch 

einschließlich der Schellen mit Kabelbindern sichern.

Der Dehnt sich nicht aus und dein Problem wäre behoben. 

 

So werde ich es erst mal machen. Also den alten, aufgeschnittenen Schlauch mit Kabelbinder um die Schellen binden, nicht um den Druckschlauch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden