Recommended Posts

Moin Zusammen,

Ich hoffe, ich habe hier meine Anfrage richtig rein gestellt.

Ich möchte meinen 34L Tank durch einen 42L Tank ersetzen. Leider habe ich in der Suche nichts passendes gefunden.

Was muss ich dabei beachten?

 

WIe sieht es mit der Fördereinheit aus, die direkt oben auf dem Tank sitzt?

Stecker abziehen und auf den neuen Tank stecken, ist der Sockel der Fördereinheit beim größeren Tank identisch oder muss ich die alte Fördereinheit von meinem 34L

Tank auf den 42L Tank setzen.

Wie sieht es aus mit dem Dichtring am Tankgeber, sollte man den auch gleich miterneuern?

Zum Ausbauen muss ich die Hinterachse ausbauen. Die Schrauben vom Hinterachslagen muss ich soweit ich weiß neu nehmen.

Von oben, ich habe ne dreier Rückbank drin, darunter befindet sich eine Holzplatte. Es sieht so aus als ob ich da von oben nicht ran komme, oder?

 

Gibt es noch etwas, das ich beim Aus- und Einbau beachten sollte?

 

Gruß

Leineufer

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mankmil   

Ich habe selbst meinen AuAny-Umbau von 20l auf 34l hochgerüstet und empfinde den Aufwand nicht als so schlimm, wie es sich teilweise liest. :D

 

Klar muss die Achse runter, das geht aber auch mit einem Rangierwagenheber:

95141502104966215.jpg

 

Bei den Benzinern hat man den Vorteil, dass man lediglich End- und Mittelschalldämpfer für den 42L Tank benötigt. Gerade wenn die Abgasanlage nicht mehr die Frischeste ist, tut der Tausch weniger weh.

42L Benzintanks sind gar nicht so selten und für relativ kleines Geld zu bekommen. Der Rest ist Plug & Play (Tankentnehmer etc. - kann sogar vom 34l übernommen werden, dann passt auch sicher die Kennlinie).

 

Beim 3L habe ich die komplette Abgasanlage ab Turbo in einem Stück reingefriemelt... das ist weniger lustig, weil auch die VA runter musste. :o

Also nicht entmutigen lassen! B|

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
janihani   
vor 2 Stunden schrieb Leineufer:

WIe sieht es mit der Fördereinheit aus, die direkt oben auf dem Tank sitzt?

 

vor 2 Stunden schrieb Leineufer:

Fördereinheit beim größeren Tank identisch

 

Die Fördereinheit ist identisch. Es gibt jedoch im Bezug auf die Tankgeberkennlinie eine Änderung, so dass du deinen alten übernehmen solltest, damit ein voller Tank nicht als leer und umgekehrt angezeigt wird.

 

Zum Entleeren des alten Tanks die in Fahrtrichtung vordere Spritleitung abziehen, einen passenden Schlauch drauf stecken und in einen Reservekanister stecken. Von einem Schlachter habe ich noch einen passenden Stecker, den ich an ein Starthilfegerät anschließe, und so dann den restlichen Sprit absauge. Nach dem der Tank (fast) leer ist, kann er ausgebaut werden. Der Tank ist nur von unten befestigt.

 

vor 2 Stunden schrieb Leineufer:

Wie sieht es aus mit dem Dichtring am Tankgeber, sollte man den auch gleich miterneuern?

 

Meiner Erfahrung nach, waren bei meinen Schlachtern bisher alle Dichtungen stets noch ok gewesen, und konnten weiter verwendet werden.

 

vor 2 Stunden schrieb Leineufer:

Zum Ausbauen muss ich die Hinterachse ausbauen.

 

Ich bin mir gerade nicht sicher, da ich den Tankumbau und Umbau auf FSI Hinterachse zusammen durchgeführt habe, aber ich glaube, dass die Hinterachse nicht raus muss. Wird die Hinterachse ausgebaut, muss die Spur von der Hinterachse vermessen und eingestellt werden. Frag bei deinem Achsvermesser nach! Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das nicht jeder (richtig) macht.

 

vor 2 Stunden schrieb Leineufer:

Von oben, ich habe ne dreier Rückbank drin, darunter befindet sich eine Holzplatte. Es sieht so aus als ob ich da von oben nicht ran komme, oder?

 

Der Tank ist nur von unten befestigt. Von oben muss du nur im Bereich des Tankentnehmers ran.

 

vor 2 Stunden schrieb Leineufer:

Gibt es noch etwas, das ich beim Aus- und Einbau beachten sollte?

 

Bei der Demontage der Hitzeschutzbleche reißen die Stehbolzen gerne ab. Um dem Vorzubeugen, solltest du zwei Schnitte in die Blechmutter machen, damit die Stehbolzen überleben, siehe

 

Für den 42L Tank muss der mittlere Teil der Abgasanlage geändert werden. Diese hat einen größeren Bogen vor der Hinterachse. Ich habe für meinen 42L Tankumbau den 34L ESD weiter verwendet.

 

599c7bf7c6db7_34-42LTankATL(Diesel)(2).thumb.JPG.52ebcf06632887681fa921db1b3b91b6.JPG

 

Ferner brauchst du noch ein Hitzeschutzblech mit größeren Bogen für den mittleren Teil, siehe im folgenden Bild das untere Hitzeschutzblech.

 

IMG_20170225_214807.thumb.jpg.38d3ab2e8669dad9920cebaece565e97.jpg

14TDI_Abgasrohr_42L.jpg

 

Ferner brauchst du zum 42L Tank auch das passende Fangband.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden