Recommended Posts

Hallo,

 

ich hatte mir Anfang des Jahres vom Freundlichen eine Audi TT Doppelfanfare montieren lassen. Mit der Ausführung der Arbeit und mit dem Klang war ich allerdings überhaupt nicht zufrieden. Kein Wunder, wenn die Fanfaren so versteckt und akustisch ungünstig montiert sind.

Aus dem Grund habe ich mir (diesmal selbst) die Bosch Minifanfaren montiert.

 

Hier nochmal die Bilder der montierten Audi TT Fanfaren:

Hupe01.jpg.768c4bc537559294d9ef742c1adeda2e.jpg

Hupe02.jpg.b6cf6e795ca2410cc12fc9864c7e4a9f.jpg

Hupe03.jpg.8167a80802053259f5b7675272270359.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt zur Montage der Bosch Minifanfaren:

 

Demontage der Stoßstangenabdeckung: (ohne Hebebühne und ohne Demontage der Vorderräder)

 

Radhausschale links zur Hälfte demontieren. Dazu 4 Spreizniete, eine Torxschraube und eine Sechskantschraube entfernen.

 

Dasselbe mit der Radhausschale rechts machen.

 

Stoßstangenabdeckung von den Radkästen aus lösen. Dazu die Radhausschalen zur Seite drücken und auf jeder Seite jeweils 4 Torxschrauben entfernen. Diese Schrauben sind etwas versteckt in dem Profil. Es gehören nicht die zwei gut sichtbaren Schrauben dazu, die weiter in Richtung Fahrzeugmitte liegen.

 

Motorhaube entfernen.

 

Unterbodenverkleidung vorne entfernen. Dazu 3 mittlere größere Torxschrauben und auf jeder Seite jeweils 3 kleinere Torxschrauben entfernen.

 

Die schmalen Seitenteile links und rechts der Stoßstangenabdeckung, die entlang des Kotflügels verlaufen vom Motorraum aus nach außen drücken.

 

Stoßstangenabdeckung links und rechts vollständig von Kotflügel herausdrücken.

 

Von der Stoßstangenabdeckung oben zwischen den beiden Scheinwerfern 6 Spreizniete entfernen.

 

Die Stoßstangenabdeckung vorsichtig nach vorne abziehen.

 

Hupenmontage:

 

die beiden Bosch Minifanfaren sollten von vorne gesehen links neben der Kühlereinheit in dem Freiraum montiert werden. Da hier schon 4 Befestigungslöcher vorhanden sind, habe ich mir zwei Edelstahlbleche anfertigen lassen, an die dann die Fanfaren montiert werden sollten. Maße der Bleche (in mm): 180x30x1; 2 Bohrungen mit Durchmesser 6,5, mittig, Lochabstand 156; 1 Bohrung mittig mit Durchmesser 8,5. Als Befestigungsmaterial (1 Schraube, 2 Muttern, 2 große Unterlagscheiben, 2 Federscheiben, zwei Gummiunterlagen für die Hupenbefestigung - 4 Schrauben, 4 selbstsichernde Muttern, 8 Unterlagscheiben für die beiden Bleche) wurde ebenfalls Edelstahl verwendet.

 

Ich habe dann doch beide Fanfaren auf den unteren Halter montiert, da bei Montage auf den oberen Halter das Aluprofilrohr (Stoßstange) genau vor der Austrittsöffnung der Fanfare gewesen wäre. Habe dann den oberen Halter als Befestigungspunkt für Kabelbinder für das etwas länger gelassene Hupenkabel verwendet.

 

Ich habe das originale Hupenkabel durchtrennt und das neue Kabel angelötet und mit Schrumpfschlauch isoliert. Als Kabel habe ich ein Lautsprecherkabel mit 2x1,5 qmm Querschnitt verwendet. Die Kabelschuhe am anderen Ende und am Verbindungskabel von der einen zur zweiten Fanfare sind ebenfalls gelötet und mit Schrumpfschlauch isoliert. Das Kabel wurde zudem mit selbstverschweißendem Isolierband ummantelt.

Nach der Montage habe ich die Kontakte noch mit Kontaktspray eingestrichen, in der Hoffnung, dass so eine eventuelle Korrosion verzögert wird. Die Fanfaren sind durch das geschlossene Teil des Grills weitgehend abgedeckt. Nur am rechten Rand der Abdeckung ist ein kleiner Spalt, durch den Wasser durchdringen könnte.

 

Die beiden Fanfaren habe ich mit Gummiunterlagen vom Halter und gegenseitig entkoppelt.

 

Hier die Bilder der Bosch Minifanfaren. Klingt einfach gut und ist sehr laut. :]

 

Viele Grüße,

 

Harlekin

Hupe_neu01.jpg.86b0b48a506217ec9b22d3465d215a6a.jpg

Hupe_neu_02.jpg.dd43632b4ebbd1e42713e50676210448.jpg

Hupe_neu_03.jpg.dae72caad7c0ec5c624d0acb98862903.jpg

Hupe_neu_04.jpg.8d973cc21d600b2c477e1effb7931328.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

hier noch ein Bild, dass die vier Klammern für die Torxschrauben zeigt, mit denen vom Radhaus aus die Stoßstangenabdeckung angeschraubt wird.

 

 

Gruss Harlekin

Hupe_neu_05.jpg.9c751ef05f21eed7914be74c78b6d7a5.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nette Idee, Harlekin!

 

Ich hoffe, du wirst diese Hupe niemals zum Einsatz bringen müssen, es sei denn, um vor der grün zeigenden Ampel Autofahrer aufzuwecken.

 

Gruß

Frany

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bernhard,

 

man, da steckt ja viel Arbeit drin. Kompliment für den Umbau :TOP: . Bist Du denn jetzt mit den Bosch-Hupen zufrieden, klangmässig ???

 

 

Gruss

Holger :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich träume ja immer von einer tiefen mehrstimmigen LKW-Fanfare :rolleyes: Wäre sowas eigentlich erlaubt?

 

@Harlekin: Hut ab! Sieht nach einer ziemlichen Total-OP aus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von S line

Hallo Bernhard,

 

man, da steckt ja viel Arbeit drin. Kompliment für den Umbau :TOP: . Bist Du denn jetzt mit den Bosch-Hupen zufrieden, klangmässig ???

 

 

Gruss

Holger :P

 

Hallo Holger,

 

bin vollauf zufrieden mit dem Klang. Für mich hat sich die Mühe gelohnt. :)

 

 

Viele Grüße,

 

Bernhard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi all,

alten fred auffrischen will ich hier. die bilder vom harlekin gehören natürlich zum benziner, tdi´s haben an der stelle den LLK. die bosch minifanfaren lassen sich aber problemlos seitlich links und rechts an der verstärkungsschiene anbringen. keine alu oder stahl streben, halter etc notwendig, nur zu der rechten hupe rechts muss man kabel 2,5qmm durch die verstärkungsschiene ziehen, parallel an der re. hupe anschliessen. montagezeit ca. 15 min zzgl. stossfänger weg und wieder montieren.

Sound von innen so lala, von aussen aber ungefähr 500% besser als die orig. tröte.

soundfile: http://aa.bosch.de/advastaboschaa/kidownload?publication=1&cl_id=1&pos=1&attrv_id=5329&type=download

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Bilder vom Bocholter Schraubertreffen am 20.11.2010 zeigen, wie ich's beim TDI gemacht habe:

1. A2 Schraubertreffen NRW (Bocholt) 20.11.2010 - 1. A2 Schraubertreffen NRW (Bocholt) 20.11.2010 - 47_img_7175

 

Ist auch die "höhere" Position. Vielleicht sollte man das mal vergleichen, welchen Unterschied das macht.

Bislang bin ich sehr zufrieden.

 

Gruß,

Uwe

bearbeitet von AL2013

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer Zugriff auf eine Bühne hat kann sich IMHO ersparen die Front runterzubauen. Rechtes Vorderrad ab, Innenkotflügel raus und LuFi-Gehäuse ausbauen verschafft ebenfalls einen guten Zugang von hinten zum "Hupenbereich" und ist IMHO deutlich weniger aufwendig als die Schürze runter zu nehmen.

 

Cheers, Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wer Zugriff auf eine Bühne hat kann sich IMHO ersparen die Front runterzubauen. Rechtes Vorderrad ab, Innenkotflügel raus und LuFi-Gehäuse ausbauen verschafft ebenfalls einen guten Zugang von hinten zum "Hupenbereich" und ist IMHO deutlich weniger aufwendig als die Schürze runter zu nehmen.

 

Cheers, Michael

So hab ich das auch gemacht , allerdings ohne Bühne ! :D

Gruesse vom

Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, genau die gleich position. allerdings mit der teureren ec9c, d.h. luftsäule nach vorn direkt in die stossstange :-( - ich hatte erst einen anderen einbauort geplant. der sound zw. ec9 und ec9c soll sogar unterschiedlich sein. vergleich beim nächsten jahrestreffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da bei meinem blauen FSi nach einem Unfall die Front gemacht werden musste, habe ich die Gelegenheit genutzt und die EC9 wie von AL2013 beschrieben verbaut. War in einer halben Stunde erledigt, die Hupe klingt endlich erwachsen, ohne Stoßfänger allerdings hammerlaut!

IMG_0432.jpg.ebe20d27fc8b2adf6fb5c1c2a63a1c07.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man einen A2 ohne Ladelufkühler hat, kann man den Platz dafür prima nutzen. Die Befestigungslöcher am Rahmen kann man gleich benutzen und der Platz reich locker, zwei Hupen übereinander einzubauen. Dann das Hupenkabel hinterm rechten Scheinwerfer kappen, verlängern, anschließen.

 

So hab ich es mit einem Pärchen Bosch Windtone gemacht und mußte dafür nichts abbauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden