Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
DerFlo

Ventildeckeldichtung zum 3.mal defekt

Recommended Posts

Also, so zufrieden ich auch sonst mit dem A2 (abgesehen vom reinregnen, den angesifften Türverkleidungen und der im Winter ewig verdreckten Rückscheibe) bin, aber:

 

DAT KANN JA NICHT WAHR SEIN !!!

 

-09/04 Kauf des A2 Werksdienstwagens, nach ADAC Gebrauchtwagencheck ab in die Werksatt, da Motor stark verölt:

Ventildeckeldichtung auf Garantie getauscht.

-23/09/05 Bei der Inspektion wird Ölverlust festgestellt-> Neuer Termin für den Wechsel der Ventildeckeldichtung am

-04/10/05: Ging ruck zuck und auf Garantie.

-18/10/05: Ich krieg nen Anfall, in der Tiefgarage unter dem Audilein eine riesen Öllache !!! Ab zum Audi-Zentrum, Diagnose: Ventildeckeldichtung gerissen!!!

 

Da stimmt doch was nicht????? Ob's am Gehäuse liegt???

Jetzt steht er erstmal bis morgen in der Werksatt und ich fahre (immerhin kostenlos) einen A4 2.0 Tdi , UIIIIIII geht der ab!

 

Verzweifelte Grüße

Flo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von DerFlo

Da stimmt doch was nicht????? Ob's am Gehäuse liegt???

 

Nun, dass etwas nicht stimmt, steht außer Zweifel... ;) Vielleicht war der Schrauber in der Werkstatt aber auch nur zu faul, beim Anziehen der Ventildeckelschrauben einen Drehmomentschlüssel zu benutzen, bzw. die Schrauben in der richtigen Reihenfolge anzuziehen...

 

Ich kann mir eigentlich kaum vorstellen, dass der Zylinderkopf oben nicht plan ist. Da würde ich eher mal den Ventildeckel auf "Planliegen" checken...

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

eindeutig, ventildeckel beim anziehen der der schrauben zerstört, aber weiß das mal den Typen bei Audi nach...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Bruno

eindeutig, ventildeckel beim anziehen der der schrauben zerstört, aber weiß das mal den Typen bei Audi nach...

 

Aha, ist das wirklich so schnell passiert und wenn, muß dann nur der Deckel getauscht werden? Hätte den Wagen eigentlich heute wiederbekommen sollen, aber bisher vergebens auf den Anruf der Werkstatt gewartet.....mußten ein Teil bestellen, ob's nur die Dichtung oder gleich der Ventildeckel war???

 

Mache mir erst mal keine großen Sorgen, da die Reperatur auf Garantie läuft. (Bzw. der letzte Dichtungswechsel noch in der Garantiezeit beauftragt wurde.

 

Mal warten, was die morgen erzählen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

BREAKING NEWS:

 

Es war wieder mal die Ventildeckeldichtung !! Habe die Kugel eben abgeholt, der Meister meinte, daß ich die Rechnung normalerweise zahlen müßte, da die letzte Reperatur vor 2 Wochen innerhalb der Garantiezeit war, und es auf Garantiereperaturen keine erneute 2 jährige Garantie gibt.

Er will aber bei Audi einen Kulanzantrag stellen, da er auch meint, daß es ein mangelhaftes Ersatzteil (riß in der neuen Dichtung) war.

 

Hoffe, die 192,-€ ziehen an mir vorüber.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich dachte man bekommt auf die Arbeitsleistung wieder Garantie? Also müssten die doch dafür noch gewähren. Oder irre ich da?

 

Mütze - der für Dich hofft, das es nun klappt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast WilliButz

Ansprechpartner ist nicht Audi, sondern der Händler. Von dem hast Du das Ersatzteil gekauft... und eben darauf Gewährleistung... das er das fehlerhafte Ding eingebaut hat, hat er zu verantworten... ich würde mich stur stellen...

 

Was die Audi-Garantie sagt, steht auf einem anderen Blatt... und da wird er wohl recht haben...

Wäre ja noch schöner, dann könnte die Dealer ja kurz vor Ende der Garantie schön rumpfuschen, und dann hinterher sag "ist vorbei"...

 

Gruß

Willi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Mütze

Ich dachte man bekommt auf die Arbeitsleistung wieder Garantie? Also müssten die doch dafür noch gewähren. Oder irre ich da?

 

Ansprechpartner ist nicht Audi, sondern der Händler. Von dem hast Du das Ersatzteil gekauft... und eben darauf Gewährleistung... das er das fehlerhafte Ding eingebaut hat, hat er zu verantworten... ich würde mich stur stellen...

 

Das dachte ich auch, und das ist auch richtig, wenn ich die letzte Reperatur bezahlt hätte, dann hätte ich auf das ausgetauschte Teil wieder 2 Jahre Garantie.

Der Meister hat es mir aber so erklärt, daß man auf Garantieleistungen keine neue Garantie bekommt.

Nach zwei Jahren ist Schluß mit Werksgarantie, sonst könnte man sich ja z.B. bei einem Getriebeschaden nach 23 Monaten entspannt zurücklehnen, weil man ja wieder 24 Monate Garantie hat (ohne CarLife plus).....

Er will aber auf jeden Fall darauf hin arbeiten, daß ich diese Rechnung nicht zu tragen habe, denn er sagt selbst, daß das in diesem Fall aus Kundensicht unverständlich wäre, wenn ich die Zeche zahlen müsste, da das Ersatzteil fehlerhaft war.

 

Man lernt nie aus....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin

@DerFlo

 

Den selben Fall in Sachen Rechtslage habe ich im Moment bei der Reklamation eines TFT-Monitors der netten Firma mit vorbildlichen Service, Iiyama. Inzwischen 8-fach wegen allermöglichen Defekte (teils defekte Austauschgeräte angeliefert) ausgetauscht, weigert sich die Firma nun nach dem Austausch auch nur einen Tag Reklamationfrist auf die Garantiereparatur zu geben. Problem: Den Mangel habe ich innerhalb 3-Jahres-Garantiefrist angezeigt, die inzwischen verstrichen ist. Bekomme ich nun das Gerät defekt wieder zurück so soll ich im Regen stehen bleiben.

Nach meinem Rechtsverständnis muss es doch im BGB oder HGB einen Regelung geben, die zumindest wieder auf die Reparatur-/Garantieleistung zumindest wieder die 1-jährige gesetzliche Gewährleistung auf Gebrauchtgüter festlegt. Natürlich mit Beweislastumkehr nach 6 Monaten.

Weiß da jemand mehr? JURISTEN :LDC im Forum gesucht!

 

mfg, Benjamin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist tatsächlich so, dass man auf Garantiereparaturen keine weitere Garantie bekommt. Somit ist bei Dir nach 3 Jahren schluss mit kostenloser Reparatur.

Habe einen LG Moitor mit Jahre Vor Ort Garanie der wurde schon 3 mal ausgetauscht. :D Das erste mal sogar gegen ein teueres Modell beim 2. Mal wieder gegen ein gleichwertigen zum Kaufgerät. Jetzt sind die 4 Jahre um und statt Reparatur gibts dann ein TFT.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von A2 Driver

Es ist tatsächlich so, dass man auf Garantiereparaturen keine weitere Garantie bekommt.

 

Garantie nicht das ist klar, nur muss es doch einen rechtlichen Schutz geben, dass wenn der Austausch in die Zeit zwischen noch rechtzeitig Mangel reklamiert und Austauschgerätanlieferung nach Ende der Garantiefrist geben. Sonst kann dir die Firma defekten Austausch schicken und ist fein raus, weil die Garantiefrist abgelaufen ist. Welche Frist greift hier im Falle eines defekten Austauschs = fehlerhafte Reparatur? (um den Faden des threads mal wieder aufzugreifen)

 

mfg, Benjamin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Äh, das ist jetzt aber defizil....

Werd mal meine laienhaften Jurakentnisse bemühen (hatt ich ja schließlich alles mal im Studium...)

 

Also, wenn Du einen Mangel vor ablauf der Garantiefrist anzeigst, nach Garantiefrist aber ein nicht fachmännisch repariertes Auto/Gerät was auch immer zurückbekommst, so gilt die Reperatur als nicht ordnungsgemäß ausgeführt, und es muß nachgebessert werden....

Wenn Du allerdings das Gerät /Auto wieder in Betrieb nimmst, und dann sagen wir 2 Wochen (Wie's bei mir der Fall war) später erneut ein Schaden auftritt, so greift wohl die Regelung, daß Garantie auf Garantieleistungen ausgeschlossen ist, und Du auf die Kulanzleistung Deines :D oder der Audi AG angewiesen bist.

 

In meinem Fall ist das jetzt Korinthenkackerei, da offensichtlich ein schon defektes Ersatzteil verbaut wurde, andererseits schließt ja sogar die Carlife Plus Dichtungen von der Garntie aus, da Verschleißteile.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Frist von 2 Wochen dürfte normal sein ausser man kann nachweisen, dass ein defektes Teil verwendet oder beim Einbau gepfuscht wurde.

 

Ein Bekannter hatte mal den Fall, dass während der 1 jährigen Garantie 3 mal die Sicherung des Lüfters auf Garantie gewechselt wurde. Danach auf seine Kosten das Gebläse.

Wie man sieht wenn es um Geldsparen zum Nachteil des Kunden geht sind die Autofirmen nicht verlegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

werden da nicht - völlig unjuristisch - Äpfel mit Birnen verglichen ?

 

Der defekte Monitor wurde ausgetausch. Auf das defekte Gerät galt eine Garantiezeit von z.B. 3 Jahren. Auf das Austauschgerät besteht also nur noch ein Garantierestanspruch bis zum Ablauf der Frist des ersterworbenen Geräts, also dem Ende der 3 Jahre ab Kaufdatum.

 

Bei DerFlo ist es aber anders. Sein Auto wurde nicht ausgetauscht sondern repariert. Und auf die Reparatur sollte er, wie auf jede andere Reparatur auch, einen gesetzlichen Gewährleistungsanspruch haben - also eine Garantie der Werkstatt auf die Reparatur. Dass sich die Werksgarantie nicht um 2 Jahre für die reparierten Teile verlängert, dürfte unstrittig sein.

Es dürfte dabei auch egal sein, ob die vorherige Reparatur eine unter die Werksgarantie gefallene Leistung war. Denn anderenfalls wäre ein Hersteller / eine Werkstatt fein raus: würde eine Garantieleistung gerade noch unter die Werksgarantie fallen, würde ein wiederum defektes Teil verbaut, dass nach Ablauf der Werksgarantie dann vom Kunden zu bezahlen wäre. Ich glaube, so ginge es nicht.

 

Also muss die Werkstatt den Ventildeckel, -dichtung usw. kostenfrei ersetzen und eine fehlerefreie Reparatur gewährleisten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...naja, Joachim, kann sein, daß Du recht hast. Ich vertraue da jetzt erstmal auf die Kulanz von AUDI (bzw. dem Händler) und wenn ich doch noch ne Rechnung kriege, wird sich jemand damit auseinandersetzen, der es wirklich kann: Mein Advokat:LDC !

 

Bis dahin wollte ich nicht soviel Staub aufwirbeln, sondern nur auf den ungewöhnlichen Sachverhalt, daß diese Dichtung innerhalb eines Jahres 3 x defekt war, hinweisen.

 

Liebe Grüße

 

Der Flo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huch, schon wieder ein Jahr um, und meine Kugel war jetzt zur HU beim TÜV, wo erneut leichter Ölverlust festgestellt wurde (Geringe Mängel: Motor verölt)

Ich bin sofort wieder zum Audi-Zentrum gefahren (diesmal ein anderes) und habe den Wagen checken lassen. Ich habe bemängelt, daß die Ventildeckeldichtung schon 3 mal erneuert wurde, der Ölverlust wurde aber diesmal auf eine "Defekte Rücklaufleitung" zurückgeführt, die jetzt bestellt wurde. Kann damit jemand was anfangen?? Ist das Gleichzusetzen mit dem Überlaufventil?? (oder so ähnlich) Wie hängt das ganze mit dem Ventildeckel zusammen, ist die da angeflanscht??

 

Wäre dankbar für Aufklärung durch unsere Schrauber....

 

Viele Grüße

 

derFlo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Klingt für mich ganz stark nach Kurbelwellengehäuseentlüftung(-sschlauch). Das wäre die harmloseste Ursache, die du dir wüschen kannst, also freu dich. Ist nur ein blöder Schlauch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Könnt ihr mir vielleicht sagen, wo dieser Schlauch sitzt?! Hab neulich zwecks Stabi-Reparatur die Motorverkleidung entfernt und dabei auch eine nasse Ölwanne entdeckt - das Leck konnte ich auf die Schnelle aber nicht lokalisieren, waren auch keine dramatischen Mengen...

 

Gruß Timo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, passend zum Thema: unklarer Ölverlust - wiederholt Ventildeckeldichtung erneuert...:idee::idee:

 

Bei mir gab es auch Ölverlust, mein Spezi aus der freien Werkstatt sagte, es sei die Ventildeckeldichtung, welche er dann auch wechselte. Am nächsten Tag dann zeigte er mir die alte Dichtung, welche aber bereits vor 1 Jahr gewechselt wurde, das habe ihn dann stutzig gemacht. Nach einer kleinen Motorwäsche hat er dann festgestellt, daß die Dichtung an der Vakuum=Krafstoffpumpe (Teil rechts neben dem Ventildeckel) defekt war, das Öl zog aber immer in Richtung Ventildeckel und imitierte hier eine Undichtigkeit:crazy:, wahrscheinlich war dies schon bereits vorher das Problem, was aber der Freundliche früher offensichtlich auch nicht erkannt hat (bevor ich das Auto gekauft habe). Nach Reparatur beim VAG Händler (weil die freie Werkstatt das sich nicht zutraute von wegen hohem Druck etc) ist jetzt seit Wochen kein Tropfen mehr zu sehen (Meine Auffahrt war ja auch schon versaut...:(

 

Also: wenn es häufiger die Ventildeckeldichtung sein soll: Werkstatt auf die Möglichkeit einer defekten Vakuumpumpendichtung :erstlesen: hinweisen bzw. checken lassen (also, daß das die Spezis nicht selber wissen...).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo.

hab da sgleiche problem. hab jetzt schon die 2. ventildeckeldichtung drin innerhalb von 2 wochen weil es da oben immer noch raus suppt.(an der ventildeckeldichtung ist von unter ein öl film zu sehen den man auch dort weg wischen kann. nun meine frage kann es die tandempumpe sein die in die richtung das öl rausdrückt??? wollte heute die dichtung nocmal abmachen und verkleben.

 

gruß

tobi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man eine neue Dichtung verbaut muss man die Auflageflächen ringsum gründlich sauber machen, vor allem bei der Rundungen der Nockenwelle, also diese Ecken dort. Wenn das allein nichts hilft kann man an diesen Stellen auch noch etwas Dichtmasse auftragen, die auch für so eine Anwendung geeignet ist.

 

Bei einer neuen Dichtung sollte es aber mit Reinigung getan sein. Man muss dann halt auch drauf achten, dass man die Schrauben nicht zu lasch oder zu stark und vor allem gleichmäßig anzieht.

 

Wenns die Tandempumpe ist läuft der Diesel in der Regel auf der Fahrerseite am Motorblock runter. Die Tandempumpe fördert kein Öl - nur Diesel und Luft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok hatten beim 1.mal dichtmasse an den stellen gehabt aber da ist das Öl stark raus gelaufen.jetzt hatten wir die dichtmasse weg aber es läuft immer noch(nicht mehr so stark.).

 

 

Jetzt mach ich das nochmal und schau mir den Deckel genau an.nicht das Audi den mal zu fest gezogen hat und er Nu defekt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ich weiss, das Thema ist uralt. Dachte mir nur, bevor ich einen neuen Thread aufmache, hänge ich einfach meine Erfahrung hier mit ran.

 

Hatte die Tage auch das Problem einer defekten Dichtung, mit dem Fzg Schein also zum Händler, neue Dichtung geordert, eingebaut und festgestellt, dass irgendwas nicht stimmt, da ich die Dichtung unter dem Deckel mit dem Finger hin und her schieben konnte. 

 

Hab dann die Schrauben, welche mitgeliefert wurden verglichen und festgestellt, dass diese Abstandshalter genau 1mm länger als die ursprünglich eingebauten waren.

 

Nachdem sowas natürlich immer Samstag Abend passiert hab ich seitdem den Händler nichtmehr darauf angesprochen und weil ich das Fahrzeug gebraucht hab die neue Dichtung mit den alten Schrauben wieder eingebaut - und dicht ist es auch.

 

Also für den Fall, dass noch mehr Leute Probleme mit der Dichtung haben sollten. Überprüft mal die Schrauben. Ich werde die Teilenummer (Dichtung war von Elring) hoffentlich noch nachliefern können. Wie gesagt, vllt war diese auch einfach falsch geliefert und es gibt Baureihen bei denen der Deckel 1mm dicker ist. Auf dem Foto links neue zu lange Schraube, rechts alte Schraube.

 

Gruß

 

IMG_0775.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen