Otherland

Umrüsten der Nebelleuchten zu Tagesfahrlichtleuchten ?

Recommended Posts

Gibt es dafür einen Umbausatz oder hat jemand schon so was schon gemacht ? (Natürlich mit Zulassung)

 

Ich habe zwar vorne Nebelleuchten aber die sind so ziemlich überflüssig.

In den 5 Jahren habe ich noch kein Nebel erlebt wo es sinn gemacht hätte die zu benutzen.

 

Es macht aber durchaus sinn auch Tagsüber Leuchten einzuschalten (und ist einigen unserer Nachbarländer Pflicht).

 

Nur erhöhen die normalen Abblendleuchten den Verbrauch.

 

LED's in den Nebelleuchten wären doch optimal dafür, oder ?

Natürlich müssten die Leuchten IMMER an sein wenn die Züdung an ist und die Hauptleuchten AUS sind.

Sobald ich das Hauptlicht einschalte sollten diese Leuchten ausgehen.

 

Gruß

Otherland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AudiRS2   

Hab seit letzter Woche die Hella TFL´s drin, die Nebel´s hab ich in Rente geschickt.

Mach Morgen mal ein paar Bilder ....Bin aber mit der Rechnung für den Einbau noch nicht ganz einverstanden die wollen 300 € für den Einbau :WUEBR: das ist schon der Hammer .Da ist das letzt Wort noch nicht gesprochen.

Kommen aber ganz gut ...Happy New Year

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klasse, ganau das suche ich !

 

Hast Du die Hella Bezeichnung oder Bestellnummer ?

Hast Du das beim Freundlichen machen lassen ?

 

Gruß

Otherland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ AudiRS2:

Etwas Offtopic: Der RS-Schriftzug auf der Serviceklappe, hast Du da eine Teilenummer?

Montage? (Loch bohren o.ä.?)

Sieht nämlich wirklich süß aus.

Gibt´s da auch einen "Aufkleber" für hinten?

 

Danke!

 

Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AudiRS2   

Einbau beim "Freundlichen" ...deshalb 300€ :WUEBR:,wird aber in der Werkstatt immer 150-200€ kosten ...lauter Kabelmist,war mir zu viel arbeit.

 

Logo...

Keine Teilenummer war bei Ebay, 30 Euro mit Porto ...hab zwei Löcher gebohrt und dann mit

"flexiblem" Elchkleber (schwarz,gummiartig,wie Karosseriedichtmasse) geklebt. Normal wird die Sache von hinten verschraubt.

Für hinten ??? Ist doch mein Apfel drauf :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Guzzi   

Diesen Umbau hab ich schon durchgeführt. Steuergerät von xlight.at eingebaut 3 drähte angeklemmt fertig. Funktion 1A.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jovi   

Kannst Du bitte ein bischen genauer werden? Welche Lampen, wie verkabelt, was tut das modul, Schaltplan , Kosten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mütze   

Der Lichtschalter beim A2 hat doch einen TFL Ausgang, wozu dann also noch ein Steuerteil?

 

Mütze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mütze   

War gerade auf der Hompage: http://xlight.at/ . Es handelt sich m eine Platine, welche die normalen Abblendschwerfer als Tagfahrlich nutzen, natürlich leicht gedimmt. Preis ab 39€.

 

Mütze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cruise   

Ich bin kein Freund von Tagesfahrlicht . In meiner Nachbarschaft fährt ein 1.4er mit Abbiegelicht/Nebel Kombination. Das Abbiegelicht funktioniert prima, ich konnte mal im dunkeln eine Testrunde drehen. ... nur mal so...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese X-Light-Geschichte klingt mir gar net doof um mit wenig Aufwand Tagfahrlicht zu erreichen. Hat irgendjemand ne Idee wie da der deutsche TÜV drauf reagieren würde? Düse bis jetzt fast immer mit nem kompletten Weihnachtsbaum durch die Gegend und darf dauernd Birnchen wechseln...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

Original von Nachtaktiver

Diese X-Light-Geschichte klingt mir gar net doof um mit wenig Aufwand Tagfahrlicht zu erreichen. Hat irgendjemand ne Idee wie da der deutsche TÜV drauf reagieren würde?

 

Die werden wahrscheinlich gar nicht drauf reagieren, weil die auch noch nicht wissen, was in Deutschland mal erlaubt sein wird. ;) So lange also das Verkehrsministerium noch keine Richtlinie erarbeit hat, sind aktuell sicher hier nur solche Sachen erlaubt, die ein Prüfzeichen tragen, also als TFL zugelassene (Zusatz-)Scheinwerfer, bzw. das Abblendlicht selbst.

 

Ich habe auch einmal einen Blick auf die X-light-Homepage geworfen. Da steht in den FAQ's, dass - in Österreich! - die Nebelscheinwerfer nicht zum TFL aufgerüstet (bzw. als solche verwendet) werden dürfen. Wie das jetzt in Deutschland ist? No idea... Das wäre - für A2-Besitzer, deren Fz. nicht mit Nebellampen daherkommen) - ja auch zu schön gewesen, wenn man das Auto vorne optisch hätte aufwerten, also mit passenden Einsätzen für "TFL's" hätte ausrüsten können! Sonst hätte ich sicher auch schon in Erwägung gezogen, die Nebelscheinwerfer, nur mit einer TFL-Funktion versehen, einzubauen. Das Anbringen der Hella-Nachrüst-TFL's bedeutet zumindest eine ziemlich umfangreiche Dremelei (und das individuelle Anfertigen entsprechender Halterungen), wenn man es unten am Stoßfänger montieren will.

 

Ein Hoch auf unsere EU ?ver :

- viele Länder schreiben bzgl. TFL gar nichts vor

- ein paar wenige geben eine "Empfehlung" fürs TFL ab

- in manchen Ländern muss man tagsüber nur auf der Autobahn mit (Abblend?-)Licht fahren

- in einigen Ländern muss immer mit Abblendlicht gefahren werden (auch wenn das Fz. mit TFL ausgerüstet ist)

- dann gibt es Länder, in denen das (Abblend?-) Licht tagsüber nur zu bestimmten Jahreszeiten benutzt werden muss

- in andern Ländern "reicht" das ggü. dem Abblendlicht schwächere TFL

 

Fast in jedem Land eine andere Regelung. Wofür brauchen wir dann eigentlich diesen komischen Verein in Brüssel, der mindestens so viel Geld kostet, wie er Verwirrung stiftet? :III: Hauptsache, die Krümmung der Banane ist EU-einheitlich geregelt...

 

Ich werde bzgl. TFL-Nachrüstung erstmal noch abwarten, bis sich unser Verkehrsminister zu diesem Thema äußern wird. Das soll wohl noch in diesem Jahr geschehen, also spätestens in 11 Monaten... ;)

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
leo5   

hallo,

hier ein vorschlag für tagfahrt leuchten, aus dem Hell Katalog " lightshow 20062,

 

led-kreisring, hell 2sb 009 362-021, ece, lichtscheibe glasklar mit optonalm dsignring, innendurchmesser 67 mm, aussendurchmesser 112,3 mm.

 

micro de nebellicht, hella 1nl oo8 090-301, aussendurchmesser 66,1mm.

 

dies verbauen anstatt der nebelleuchten.

 

gruss leo5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Harlekin   
Original von AudiRS2

Hab seit letzter Woche die Hella TFL´s drin, die Nebel´s hab ich in Rente geschickt.

...

 

Hallo AudiRS2,

 

kannst Du sagen, wie die in der Werkstatt die Tagfahrleuchten befestigt haben? Mit den Universalhalterungen oder konnte an den Nebelscheinwerferhalterungen befestigt werden? Ich weiss leider nicht, wie die NSW befestigt sind - habe ja keine.

 

Das von Hella mitgelieferte Relais wird wohl nicht benötigt, da am Lichtschalter im A2 ja der Anschluss für Tagfahrlicht vorgesehen ist - oder?

 

Ist dieser Anschluss für Tagfahrlicht eigentlich auch am Lichtschalter ohne NSW-Stellung vorhanden?

 

 

Viele Grüße,

 

Asante Sana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AudiRS2   

Hallo, die Nebler haben an den Lampen /Halter und werden geschraubt.Die TFL´s sind mit Lochblechstreifen befestigt, haben die beim Händler gebastelt....Mach mal Bilder von der Sache...

Relais ??? Keine Ahnung...weiß nicht mal wo die Sicherung verbaut ist... :ver

 

Welcher Schalter wir egal sein ...die Nebel Stellung (1ste-Raste/2te Raste Schlußleuchte) ist ohne

Funktion...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast unregistered user   
Gast unregistered user
Original von AudiRS2

...die Nebel Stellung (1ste-Raste/2te Raste Schlußleuchte) ist ohne

Funktion...

 

 

Hi,

muß ich das jetzt so verstehen das Deine Nebelschlußleuchte nun ohne Funktion ist ?

 

Falls ja geht das aber nicht !!

Fahrzeuge mit einer Erstzulassung NACH 01.01.1991 MÜSSEN eine Nebelschlußleuchte haben ! (das die auch funktionieren muß dürfte klar sein)

Falls die Nebelschlußleuchte nun ohne Funktion ist müßte die Werkstatt das so umverkabeln das der A2 wieder der StVZO entspricht.

 

Gruß

MisterX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Harlekin   

Hallo,

 

noch eine andere Frage:

 

meines Wissens gehen doch Tagfahrleuchten zusammen mit der Zündung automatisch an.

 

Ist es auch zulässig, Tagfahrleuchten manuell über einen separaten Schalter einzuschalten, so dass diese nicht automatisch mit der Zündung angehen?

 

Vielleicht möchte man die Dinger ja nicht immer am Leuchten haben.

 

 

Viele Grüße,

 

Asante Sana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast unregistered user   
Gast unregistered user
Original von Asante Sana

Hallo,

Ist es auch zulässig, Tagfahrleuchten manuell über einen separaten Schalter einzuschalten, so dass diese nicht automatisch mit der Zündung angehen?

 

Ja ist zulässig, denn im A6 und A8 kann man z.B. die Tagesfahrlichtfunktion im MMI im Menü Fahrzeug/Systeme ausschalten. Und das ist ja auch nichts anderes als ein "Schalter"

 

Gruß

MisterX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Harlekin   

Hallo,

 

wenn man die Tagfahrleuchten separat mit einem Schalter ein- und ausschalten möchte, so wird man wahrscheinlich das von Hella mitgelieferte Relais verwenden müßen, welches ja bei Anschluss an den entsprechenden Pin des Lichtschalters entfallen soll.

 

Und noch eine Frage: wo holt man sich dann am besten das Zündungsplus für die Tagfahrleuchten her?

 

 

Viele Grüße,

 

Asante Sana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
benakiba   

Solange HELLA nur Nachrüstsätze für den A2 anbietet, kommt mir so eine "Notlösung" nicht an mein Auto. Wer keine NSW hat, sollte sich überlegen, die FSW zu nutzen. Ich habe das X.Light-Modul bei meinem BMW an die Fernscheinwerfer angeschlossen. Die liegen höher, es sieht besser aus und man entgeht der Gefahr, dass die Sheriffs einen wegen unerlaubt eingeschalteter Nebelscheinwerfer anhält. Denn wenn die erstmal vor dem Fzg stehen, geht die Diskussion los. Laut EU-Richtlinien müssen TFL die Kennzeichnung RLauf dem Scheinwerferglas haben. Somit ist im Grunde jegliche "elektronische" Nachrüstung vorerst nicht erlaubt.

 

X.Light bietet mehrere Dimm-Stufen an: 30, 40 oder 60%. Es gab einmal eine Serie, die hatte 20%. Leider habe ich solch ein Exemplar erhalten. 20% sind definitiv zu wenig Dimmung. Je nach Reflektorgröße der FSW würde ich mindestens 40% nehmen.

 

Wen's interessiert...hier ist ein 5er BMW zu sehen mit FSW als TFL

 

Ruhig ganz nach unten scrollen, da ist noch ein Vergleich zwsichen TFL und FSW.

 

 

Da ich das Modul auch bei meinem A2 einbauen möchte, interessiert mich natürlich die Lichtelektrik des A2. Wird das Licht hier noch stumpf über Schalter und Relais geschaltet oder ist bereits ein zentrales Lichtkontrollmodul verbaut?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von heavy-metal

Wofür brauchen wir dann eigentlich diesen komischen Verein in Brüssel, der mindestens so viel Geld kostet, wie er Verwirrung stiftet?

 

Hallo heavy-metal,

 

das ist der falsche Ansatz ! Natürlich können wir über die Notwendigkeit der Krümmungsdefinition einer Banane diskutieren, aber wenn es den Verein in Brüssel nicht gäbe, wer würde denn dann Normen definieren und EU-weit einheitlich verbreiten ?

Dies gilt auch für die Normen, die erst künftig vereinheitlicht werden; nicht zuletzt spielen oftmals regionale EU-Staatsinteressen einer schnellen Vereinheitlichung entgegen. Für diese Probleme / Verzögerungen immer Brüssel verantwortlich zu machen, ist nicht ganz richtig.

 

Um es an einem anderen Beispiel zu sagen: Wer ein PDA als Navi im Auto betreibt, wäre doch glücklich darüber, wenn das Autoradio 'BlueTooth' verstehen würde und die Sprachausgaben des Navi via BlueTooth entgegen nehmen würde, die Musik (Radio/CD/...) etwas dimmen würde, während der Navi-Durchsagen usw. Ähnlich wie es per Kabel das Handy tut. Und wenn die Normierung noch etwas weiter ginge, würde das Gleiche für das Handy gelten, beides parallel und drahtlos funktionieren usw. Letztlich mit jedem europäischen, dieser Norm, entsprechenden Gerät. Womit ich zum Ausdruck bringen will, das Normen und Normierungen unerlässlich sind - auch wenn's manchmal übertrieben und unnötig erscheint; inkl. der entsprechenden Infrastruktur / Behörden etc., selbst in Brüssel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Joachim!

 

Vielleicht hast Du mich falsch verstanden - oder ich habe mich falsch ausgedrückt... ;)

 

Ich habe lediglich kritisieren wollen, dass es innerhalb der EU fast so viele Regelungen bzgl. "Licht an bei Tag" gibt, wie die EU Mitglieder hat. Was ich - zumindest bzgl. einer technischen Bauvorschrift - fordere, ist eine EU-einheitliche Regelung, was man genau unter "TFL" verstehen soll, bzw. welche technischen Anforderungen ein TFL erfüllen muss, damit es auch in allen EU-Ländern gleichermaßen zugelassen ist und sich der Autofahrer nicht jedes Mal aufs neue beim Grenzübertritt fragen muss, welche Position denn jetzt der Lichtschalter haben darf und welche nicht. Bei der schon zitierten Banane war die Definition der Krümmung wohl kein Problem, aber bei einem für den EU-Bürger sicher praxisnäheren Thema wie dem Tagfahrlicht tut man sich schwer, und keiner kann so recht nachvollziehen, warum das so ist!

 

Und so lange das mit dem TFL nicht einheitlich geregelt ist, so lange baue ich mir sowas eher nicht ans Auto. Ich finde z.B. die schon erwähnte "X-light"-Lösung durchaus gut. Das allein deswegen, weil sie relativ einfach und, im Vergleich zu den Hella-TFL's, am A2 ohne großen Montageaufwand zu realisieren ist. Aber sie scheint ja wohl keine europäische Zulassung zu haben. Wenigstens ist unklar, ob z.B. der Fernscheinwerfer (mit einer nur für das Fernlicht freigegebenen Prüfnummer auf der Streuscheibe) in Deutschand überhaupt als TFL zulassungsfähig ist. Auf der X-light-HP steht jedenfalls schonmal gar nichts über eine Freigabe nach ECE 48 oder 87...

 

Es würden sicher viel mehr Autofahrer eine Nachrüstung ins Auge fassen, wenn sie wüssten, dass das, was sie nachrüsten wollen, auch EU-weit akzeptiert ist. Insofern können klare Regelungen den Boden für wirtschaftliches Wachstum schaffen.

 

Ich bin sehr wohl für eine technische Normierung, schon allein aus Verbraucherschutzgründen. Wohin die Alleingänge der Hersteller führen können, sehen wir doch schon beim Mobilfunk: jeder Hersteller lässt spezielle Akkus und Ladegeräte mit unterschiedlichen Anschlüssen bauen - und sich deren Ersatz als "Monopolist" teuer bezahlen. Aber auch für eine Normung brauchen wir, streng genommen, auch keine EU, denn auch der von Dir zitierte Bluetooth-Standard (und nicht nur der!) ist ein weltweiter. Selbst die alten "DIN"-Normen wurden früher in vielen Ländern zum inoffiziellen Standard erhoben - aus gutem Grund!

 

Ich persönlich erwarte aus Brüssel, dass die dortigen Bürokraten aus div. landesspezifischen Regelungen eine verbindliche, EU-einheitliche Regelung machen, die auch jeder EU-Bürger verstehen und nachvollziehen kann. Und so lange, wie sie das nicht tun (dürfen oder können), brauchen wir diesen "Verein" / Papiertiger, der nur Geld kostet, aber nichts zustande bringt, eigentlich nicht... ;) A propos "Staatsinteressen": ein Land, das Mitglied in der EU sein, aber mit seiner Mitgliedschaft eigene Interessen nicht der EU unterordnen will, ist in der EU wohl fehl am Platz...

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

 

Original von benakiba

X.Light bietet mehrere Dimm-Stufen an: 30, 40 oder 60%. Es gab einmal eine Serie, die hatte 20%. Leider habe ich solch ein Exemplar erhalten. 20% sind definitiv zu wenig Dimmung. Je nach Reflektorgröße der FSW würde ich mindestens 40% nehmen.

 

Kann man die Dimmung dieses Moduls separat einstellen? Auf der X-light-HP steht nur was von einer 20%-Dimmung. Klar: Du sagst, 20% seien zu hell. Aber wenn ich dann zur 40%-Lösung greifen würde und irgendein Kontrolleur in Deutschland erzählt mir, dass das aber auch noch zu hell ist, dann habe ich ein Problem...

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo heavy-metal,

 

ich denke unsere Meinungen unterscheiden sich kaum bzgl. Normierung o.ä. - aber in einer großen internationalen Bürokratie mit vielen staatlichen Eigeninteressen bleiben eben auch Dinge hängen, die, aus Sicht des Einzelnen, dringender oder wichtiger sind, als andere.

Dir wäre eine EU-weite einheitliche TFL-Regelung wichtig, mir eine Feinstaubregelung wichtiger und ... anderen vielleicht der Krümmungsradius einer Banane. Aber auch die schnellsten Bürokratien können nicht alles gleichzeitig.

Auch ich warte daher ab, was eine einheitliche TFL-Regelung bringt; die genannten Lösungen wie X-Light, oder die LED-Lösung oder ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
benakiba   
Original von heavy-metal

Kann man die Dimmung dieses Moduls separat einstellen? Auf der X-light-HP steht nur was von einer 20%-Dimmung. Klar: Du sagst, 20% seien zu hell. Aber wenn ich dann zur 40%-Lösung greifen würde und irgendein Kontrolleur in Deutschland erzählt mir, dass das aber auch noch zu hell ist, dann habe ich ein Problem...

 

Nein, das Modul ist fest eingestellt und mit Schrumpfschlauch umschlungen. Die Dimmung wird mit dem Modul nicht via Potentiometer oder Widerständen erreicht. Ich denke, der Einbau macht nur Sinn, wenn man zusätzlich noch einen ein/aus-Schalter setzt, um im Fall einer Kontrolle oder beim TÜV nichts heraufzubeschwören.

 

Ich habe vor einigen Tagen mit einem MA von X-Light telefoniert. Er sagte selber, dass die 20 und 30% Module sehr hell sind. Kurz danach war auch ein 40%-Modul bei denen auf der Website. Mein 20%-Modul ist definitv zu hell und auf der BMW-Site hat inzwischen der Autor des Threads ebenfalls eine stärke Dimmung empfohlen. Meiner Meinung nach dürfte eine 60%ige Dimmung aber wohl zu dunkel sein.

 

Letztlich ist es eine Frage, welche Scheinwerfer du nimmst. Bei NSW ist das relativ egal, da diese ja schon abgeblendet sind. Bei FSW ist es heikel. Mir hat X.Light freundlicherweise den kostenlosen Umtausch angeboten. Aber ich kann nur hoffen, dass 40% genug sind. Wenn ich's eingebaut habe,schreib ich mal meine Erfahrung. Ich werde es aber auf jeden Fall auch bei den FSW meines A2 einbauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bret   

ist x-light E-zugelassen? die FSW finde ich irritiert mehr als "normale" TFL - da aber die meisten hier mit Abblendlicht fahren, kenne ich kaum eine FSW benutzt. die neuen a4 und a6 nutzen das auch - generell mit 50% dimmung (FSW in serie statt parallel) - wirkt auch OK.

 

finde aber trotzdem dass mann die stromersparniss wieder teilweisezunichte macht.

 

und bis die polizei es kapiert mit den TFLs wird eh eine halbe ewigkeit dauern.

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Harlekin   
Original von AudiRS2

Hab seit letzter Woche die Hella TFL´s drin, die Nebel´s hab ich in Rente geschickt.

Mach Morgen mal ein paar Bilder ....Bin aber mit der Rechnung für den Einbau noch nicht ganz einverstanden die wollen 300 € für den Einbau :WUEBR: das ist schon der Hammer .Da ist das letzt Wort noch nicht gesprochen.

Kommen aber ganz gut ...Happy New Year

 

 

Hallo,

 

ich habe Dir eine PN geschickt. ;)

 

 

Viele Grüße,

 

Asante Sana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Asante Sana: warum so geheimnisvoll? Ich (und bestimmt andere hier im Forum auch) möchte auch gerne die Bilder von AudiRS2 sehen... ;)

 

 

@ Joachim_A2: Natürlich ist es richtig, dass unsere Bürokraten in Brüssel nicht alles gleichzeitig anpacken können. Obwohl: bei der Masse, die da rumläuft, dürfte die Umsetzung von Projekten kaum länger als 3 Wochen dauern... ;) Mal wieder ernsthaft: der Idealfall wäre doch, wenn ein Staat, der gerne "Licht an am Tag" vorschreiben will, eine entsprechende Anfrage nach Brüssel sendet - mit der Bitte, eine EU-weite, einheitliche Richlinie zu erarbeiten. So lange es eine einheitliche Richtlinie nicht geben kann, müsste es dem betreffenden Land erlaubt sein, eine landesspezifische Regelung zu erlassen, die von jedem EU-Bürger, ohne sein Auto umrüsten zu müssen, erfüllt werden kann (Bsp. Abblendlicht: das hat jeder, und jeder kann es einschalten). Bis zum Inkrafttreten einer EU-Richtlinie müsste es gleichfalls ausgeschlossen sein, dass Lösungen entwickelt und nur in Teilen der EU zugelassen werden, von denen man noch gar nicht wissen kann, ob diese den Anforderungen der in Arbeit befindlichen, für die gesamte EU verbindlichen Richlinie überhaupt genügen können. So einfach ist das - wenigstens aus meiner Sicht. ;)

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Harlekin   
Original von heavy-metal

@ Asante Sana: warum so geheimnisvoll? Ich (und bestimmt andere hier im Forum auch) möchte auch gerne die Bilder von AudiRS2 sehen... ;)

 

...

 

Hallo,

 

schon erstaunlich wie schnell hier die eigene Handlungsweise falsch interpretiert werden kann.

 

Ich habe AudiRS2 nicht wegen der Bilder eine PN geschickt, sondern aus einem anderen Grund.

 

Mit meinem obigen Post wollte ich ihn daran erinnern, weil er bis dato die PN noch nicht gelesen hatte.

 

Es handelt sich im entfernten schon um das Thema Nebelleuchten/Tagfahrleuchten, muß hier jedoch nicht öffentlich gepostet werden, da es nichts zu diesem Thread beiträgt.

 

 

Viele Grüße,

 

Asante Sana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
benakiba   
Original von bretti_kivi

ist x-light E-zugelassen?

 

Nein, wir sprechen hier von einer Modifikation, die eindeutig nicht der deutschen STVZO entspricht. In letzter Instanz verliert man damit die ABE des Fahrzeugs. Es muss also jeder für sich entscheiden, ob er dieses Risiko eingehen will.

 

Ich bewerte für mich persönlich das Riskio als gering ein. Aber ich muss die Suppe auch auslöffeln, wenn ich auf einen Sheriff treffe, der meine Ansicht nicht teilt.

 

Ich bin aber froh, dass es bisher noch keine "erhobenen Zeigefinger" gegeben hat. Ich denke, wir alle wissen, das wir bei manchen Modifikationen in einer rechtlichen Grauzone agieren. Deshalb freue ich mich, dass bei technischen Fragen hier auch nur sachliche Antworten kommen...das nur mal nebenbei:HURRA:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo heavy-metal,

 

wo ist das Problem ? Mit Abblendlicht (Fahrlicht) kannst Du in jedem Land fahren, das ein 'TFL' im Sinne von 'Licht am Tag' fordert ! Und wenn es Zeitgenossen gibt, die ein künftig einheitlich definiertes TFL heute schon haben und einbauen wollen, ist das doch deren Sache / Problem, oder ? Ich hätte auch gern ein emissionsfreies Auto (H2O aus Fotovoltaik) - aber leider muss ich noch warten bis Bürokraten der Automobilindustrie etwas Dampf in dieser Richtung machen, denn ohne Druck funktioniert es ja offensichtlich nicht; zu Lasten unseres Geldbeutels, der künftig nicht nur wegen steigenden Energiepreisen noch mehr geschröpft werden wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Joachim!

 

Natürlich habe ich kein "Problem" damit, mein Abblendlicht als TFL zu benutzen, sofern es (übergangsweise, und nur für diejenigen, die kein TFL am Auto haben) in einem bestimmten Land vorgeschrieben ist. Ich halte es jedoch für unsinnig, die Lichtmaschine grundsätzlich am Tage mit mindestens 130W zusätzlich zu belasten, was unweigerlich zu einem messbaren Mehrverbrauch führt (davon abgesehen, verkürzen sich ja auch die Glühlampenwechselintervalle um mindestens die Hälfte). Es sind ja schließlich nicht nur die Scheinwerfer, die leuchten, sondern auch tagsüber so unsinnige Dinge wie Standlicht, Schlussleuchten und Kennzeichenbeleuchtung. Ok, 0,3l Mehrverbrauch (oder wie viel auch immer) mögen für den einzelnen noch moderat erscheinen. Aber bei (über hundert?) Millionen von Fz. in Europa kommt da schon eine ordentliche Menge (Rohöl, Kraftstoff, Treibhausgase) zusammen.

 

Ein TFL in den schon jetzt erhältlichen Versionen kommt - die LED-Technik mal außen vor gelassen - auf eine Leistungsaufnahme von gerade mal 30W. Mehrverbrauch unter 0,1l / 100 km. Abgesehen davon, dass ich grundsätzlich gegen die Lichtpflicht am Tag bin (warum, das habe ich hier im Forum schon an anderer Stelle kundgetan und Alternativen zum TFL vorgeschlagen), wäre das TFL anstelle der eingeschalteten Abblendscheinwerfer ein tragbarer Kompromiss - auf den sich dann aber bitteschön alle EU-Mitgliedsstaaten langsam mal einigen könnten, egal, ob die einzelnen Länder "Licht an bei Tag" nun vorschreiben (wollen) oder nicht. Eine Situation, die wir jetzt haben, nämlich dass die "Dimmerlösung" aus Österreich streng genommen nicht in Deutschland zugelassen ist, die aus Deutschland stammende Hella-Lösung aber z.B. auch keine EU-weite Freigabe hat, ist nicht nur aus meiner Sicht untragbar - wodurch nicht zuletzt auch der EU-Verdrossenheit Vorschub geleistet wird.

 

Und noch etwas: ich möchte wetten, dass, wenn das Abblendlicht zum TFL auserkoren wird, nachts noch mehr "halbblinde" Autos als schon jetzt unterwegs sind, denn bezogen auf die jährliche Fahrleistung eines Autos steigt ja die Ausfallwahrscheinlichkeit der Glühlampe. Tagsüber mag man es ja nicht bemerken (denn es haben ja nicht alle eine "Glühlampenausfallanzeige" im Cockpit), aber Hand aufs Herz: wer wechselt schon die Glühlampe unmittelbar nach dessen Ausfall?

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo heavy-metal,

 

wenn Du sowieso etwas gegen 'Licht am Tag' hast, ist das doch auch ok - Du musst ja tagsüber kein Licht einschalten und damit nicht mehr verbrauchen. Und bis wir eine TFL-Pflicht in D haben, werden auch die entsprechenden Normen verabschiedet sein, so dass das TFL hier ebenso wie in anderen EU-Staaten zugelassen ist. Das hat doch mit der 3. Bremsleuchte etc. auch funktioniert. Irgendwie verstehe ich gerade die Diskussion nicht mehr.

 

Wenn Du richtigerweise von Mehrverbrauch, Lampenverschleiß usw. sprichst, wäre es doch nicht schlecht, wenn sich die Normierung noch etwas hinzieht - je größer sind die Chancen, dass ein sparsames und haltbares LED-Licht berücksichtigt wird, oder ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Joachim!

 

Wenn ich mch mit meinem Auto nur in Deutschland bewegen wollte (und könnte), hättest Du völlig recht! Dann wäre es mir egal, ob in anderen Ländern irgendwas mit "Licht an amTag" vorgeschrieben ist oder nicht.

 

Leider habe ich das Glück nicht, weil ich öfter mal u.a. in Österreich, Italien, Tschechien... unterwegs bin. Aus den schon genannten Gründen hätte ich dann gerne ein "resourcenschonendes" TFL, das in allen Ländern gleichermaßen zugelassen ist.

 

Und sonst? Die Tatsache, dass man auf EU-Ebene den technischen Standard für TFL festlegt (also z.B. wie hell es sein darf / muss, und mit welchen Maßnahmen man die vorgeschriebene Helligkeit erzielt), hat ja noch nichts damit zu tun, ob es in allen EU-Mitgliedssaaten auch tatsächlich sofort vorgeschrieben wird. Nur wenn (!) es vorgeschrieben wird, dann sollten die Standards EU-weit bereits festgelegt sein. That's it!

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KWH   

Hallo heavy-metal,

 

da lese ich in deiner Ausstattung Sitzheizung, Winterpaket (mit beheizten Spiegeln und Waschdüsen), el. Fensterheber hinten, Stereoanlage mit Aktivboxen. Schon einmal nachgerechnet, was dich das zusätzlich an Sprit kostet, dagegen dürfte die Beleuchtung ein Klacks sein.

 

Im Winter, wenn ich die Sitzheizung, den Zuheizer, das Winterpaket zusätzlich anhabe, liegt mein Verbrauch um ca. 0,4l höher als im Sommer (wobei ich da noch des öfteren die Klimaanlage anhabe).

 

Also, erzählt mir bitte nicht, das die 130W an Lampen 0,3l mehr ausmachen (die sind im Winter ja auch normal öfter an oder?)

 

Auch das mit den Lampenverbrauch ist etwas übertrieben, wenn ich z. B. mit Licht losfahre und dann abschalte oder durch Tunnel fahre, dann ist die Belastung durch das Schalten höher, als wenn sie brennen bleiben.

 

Nichts desto trotz wäre schnell eine einheitliche EU Lösung nötig und die Lampenhersteller könnten 'mal ein paar nette LED Leuchten nachlegen (à la S6).

 

Gruß Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
benakiba   

Hallo Leute, dies war ursprünglich mal ein technisch orientierter Thread. Und das sollte er auch bleiben. Grundsatzmeinungen solltet ihr getrennt von solchen Fragen erörtern. Mit solch aufgeblähten Threads kann keiner, der gezielt nach technischen Lösungen sucht, wirklich was anfangen.

 

Und nun fühlt euch nicht auf den Schlips getreten, ich hab's sachlich formuliert :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo heavy-metal,

 

ich persönlich finde es wichtiger, dass man gesetzliche, EU-weite, Regelungen zum Schutz vor Zwangsehen und deren Folgen erlässt und verabschiedet - vor diesem Hintergrund tritt, auch wenn Du das TFL-Problem für Dich persönlich hoch bewertest, dieses weit, nein sehr weit, in den Hintergrund. (Übrigens: ich bin von genanntem wichtigeren Problem nicht betroffen und ich glaube, dass es weitere wichtigere Probleme als TFL gibt. Außerdem fährst Du bereits ein sparsames Auto, obwohl es noch sparsamer ginge; man könnte also auch das H2O-Fahrzeug fordern (H2O aus Fotovoltaik) und die mangelnden Rahmenbedingungen aus Brüssel einfordern - wäre wichtiger und effektiver als TFL. Nichts desto trotz, habe ich gegen Dein TFL-Engagement nichts einzuwenden.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von KWH

da lese ich in deiner Ausstattung Sitzheizung, Winterpaket (mit beheizten Spiegeln und Waschdüsen), el. Fensterheber hinten, Stereoanlage mit Aktivboxen. Schon einmal nachgerechnet, was dich das zusätzlich an Sprit kostet, dagegen dürfte die Beleuchtung ein Klacks sein.

 

Ja, ich habe nachgerechnet:

 

1. Sitzheizung: brauche ich nur für die ersten 5 Minuten nach dem Kaltstart, bis die Heizung Wärme abgibt. oder anders: 97% meiner jährlichen Fahrleistung lege ich ohne eingeschaltete Sitzheizung zurück.

2. beheizte Spiegel: sind nur eingeschaltet, wenn die Heckscheibenheizung in Betrieb ist. Wenigstens ist dies an meinem Auto so. 99% meiner gefahrenen km lege ich ohne eingeschaltete Spiegel- / Heckscheibenheizung zurück. Wenn die Heckscheibe fast frei ist (also nach ca. 2-3 Minuten), wird die Heckscheibenheizung wieder manuell ausgeschaltet. Ich warte nicht, bis sie sich nach ca. 10 Minuten von selbst ausschaltet.

3. elektrische Fensterheber hinten: werden so alle paar Wochen im Sommer mal betätigt. Fast ausschließlich bei stehendem Fz. (und "Motor aus"), um die Innenraumhitze im Sommer vor dem Einsteigen rauszulassen.

4. heizbare Waschdüsen: verbrauchen so ca. 4W. Fallen also nicht ins Gewicht, selbst wenn sie auch im Sommer beheizt wären.

5. Radio mit Aktivboxen: Stromverbrauch sicher auch nicht mehr, als ein Radio mit eintsprechend leistungsfähigerem Verstärker und 4 Passivboxen.

 

Fazit: die 130W für die Beleuchtung sind alles andere als ein Klacks dagegen, die maximal 40W für ein "richtiges" TFL dagegen nicht.

 

 

Original von KWH

Also, erzählt mir bitte nicht, das die 130W an Lampen 0,3l mehr ausmachen (die sind im Winter ja auch normal öfter an oder?)

 

Doch, genau das will ich Dir erzählen - weil es sich um Werte handelt, die andere (u.a. Automobilclubs, ja selbst Befürworter von "Licht an bei Tag") errechnet haben. Und dort ist die Tatsache, dass man im Winter eben öfter mit eigeschalteten Scheinwerfern unterwegs ist, bereits berücksichtigt.

 

Abgesehen davon habe ich aber die Hoffnung noch nicht aufgegeben, hier noch die weiter oben versprochenen Bilder vom Einbau der Hella-TFL's zu sehen... ;)

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, auch wenn Energie- und damit Treibstoffeinsparungen wichtig, richtig und sinnvoll sind, aber es stellt sich die Frage, ob eine geeignetere Fahrweise und Tempolimits nicht wesentlich mehr als 0,3l auf 100 km einsparen würden.

 

Ich bin Anfang des Monats mit Winterrädern, Licht (Fahrlicht immer an), Sitzheizung (beide Sitzheizungen immer an) usw. knapp 1.100 km, Durchschnittsgeschwindigkeit 78 km/h, mit 4.2 l /100 km gefahren; über Landstraßen und Autobahnen (wenig in D und viel in A).

 

Übrigens heavy-metal, auch wenn Du Deine Fensterheber nur bei 'Motor aus' benutzt, verbrauchst Du dennoch Benzin, denn die der Batterie entnommene Energie wird bei 'Motor an' über die Lichtmaschine der Batterie wieder hinzugefügt (nachgeladen). Somit ersparst Du allerdings Deiner Klimaanlage etwas Arbeit und sparst an dieser Stelle.

Aber wir sind uns doch darüber einig, dass 130 W und 0,3 Liter nicht stimmen können, oder ? Ohne Reibung und sonstige Verluste: 130 W = 0,3 l, 55.000 W = ? Ergebnis: 126, 92 l. D.h. soll mein 55 kW TDI diese Leistung erbringen, würde er 126 l verbrauchen müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
benakiba   
Original von Joachim_A2

 

Aber wir sind uns doch darüber einig, dass 130 W und 0,3 Liter nicht stimmen können, oder ? Ohne Reibung und sonstige Verluste: 130 W = 0,3 l, 55.000 W = ? Ergebnis: 126, 92 l. D.h. soll mein 55 kW TDI diese Leistung erbringen, würde er 126 l verbrauchen müssen.

 

Ich habe zwar nicht Physik studiert, aber bei solch' einer Milchmädchenrechnung graust es selbst mir :III: . Leute, was wollt ihr euch und uns eigentlich mit diesen wilden Berechnungen und dem Blick in die Glaskugel beweisen?

 

Das Thema TFL ist ähnlich emotionsgeladen wie die Wahl des "richtigen" Öl-Herstellers oder der Öl-Viskosität. Es wird nix bei rumkommen. Die einen werden TFL bei sich einbauen, die anderen nicht. Schön, belassen wir es bitte dabei.

 

Ich habe schon einige Threads vorher geschrieben, dass ein technisch motivierter Thread nicht in einen vom Idealismus getriebenen Dialog ausarten sollte.

 

Nehmt's bitte nicht persönlich, aber tauscht euch doch bitte beim nächsten mal per PN aus. Immer, wenn ich eine Email bekomme und darauf hingewiesen werde, dass ein neuer Beitrag in diesem Technik-Thread erschienen ist, dann hoffe ich, etwas wirklich wichtiges hier dazu zu erfahren. Über die letzten Emailhinweise habe ich mich im Nachhinein eher geärgert.

 

Also, in diesem Sinne....:LDC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo benakiba,

 

manchmal sind Milchmädchenrechnungen oder zumindest grundsätzliche Überlegungen notwendig, um einerseits Dinge, die irgendwo veröffentlicht und als 'gegeben' hingenommen werden, zumindest mal zu hinterfragen. Dies hat nichts mit TFL zu tun. Und andererseits ist es auch für wenig technisch versierte Leser ein vielleicht hilfreicher Hinweis.

 

Warum Du Dich über 'unnötige' E-Mails ärgerst, kann ich jedoch so nicht nachvollziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bret   

ich baue meinen gleich um. nehme warscheinlich schwarzes wabengitter für aussen und werde die dann etwas besser fixieren. ich zeige dann wie ich es gemacht habe.

 

für mich ist auch nicht zu unterschätzen dass der birnenverbrauch von H7 birnen durch TFL erheblich runtergeht....unser 307 hat SW-TFL und da waren schon ein satz Silverstars @€20 fällig nach 6 monate, (im sommer waren die originale wieder drin), meine sind noch (18 monate später) heil.........

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
benakiba   
Original von Joachim_A2

Hallo benakiba,

 

manchmal sind Milchmädchenrechnungen oder zumindest grundsätzliche Überlegungen notwendig, um einerseits Dinge, die irgendwo veröffentlicht und als 'gegeben' hingenommen werden, zumindest mal zu hinterfragen. Dies hat nichts mit TFL zu tun. Und andererseits ist es auch für wenig technisch versierte Leser ein vielleicht hilfreicher Hinweis.

 

Warum Du Dich über 'unnötige' E-Mails ärgerst, kann ich jedoch so nicht nachvollziehen.

 

Und diese Antwort kann ich jetzt nicht nachvollziehen...macht aber nix....:rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von benakiba

Und diese Antwort kann ich jetzt nicht nachvollziehen...macht aber nix....:rolleyes:

 

Grundsätzliche Überlegungen oder das überschlägige Nachrechnen helfen bei der Beurteilung von Ergebnissen und in diesem Fall bei der Beurteilung von Zitaten bzw. Veröffentlichungen.

Dies gilt allgemein und hat nicht ausschließlich etwas mit dem Thema TFL zu tun - hinter manchen Veröffenlichungen verbergen sich einfach Eigeninteressen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden