geek

Welche Felgen + Reifen

148 Beiträge in diesem Thema

Hallo! :HURRA:

 

Habe leider von Felgen und Reifengrößen gar keine Ahnung (würde dies aber auch gerne bei entsprechend einsteigergerechter Lektüre gerne ändern). Problem ist, dass beim A2 (normales Fahrwerk, Standard-Dunlop SP Sport Reifen) die Reifen ziemlich fertig sind. Kann sie wohl nur noch bis zum Ende dieser Saison fahren, danach bräuchte ich Winterreifen. Da die jetzigen Felgen (Vorbesitzer!!) schon einige Macken haben, würde ich auf sie gerne die Winterräder aufziehen lassen, um mir dann für den Sommer einen neuen Reifen-Felgensatz zu kaufen.

 

1) Welche Reifen passen auf die Standardfelgen?

2) Welche Alufelgen + Reifen eignen sich für den Sommer?

 

Das alles unter dem Gesichtspunkt möglichst großer Kosteneinsparung bei einer groben Laufleistung von 10TKM/Jahr.

 

Danke vielmals!

 

geek

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo geek,

benutze bitte zuerst die Suchfunktion. Diese Fragen wurden schon mehrfach gestellt und beantwortet. Größen sind z.B. in 17" 205/40, 215/40, (eventuell 215/45), in 18" 205/35 und 215/35, in 16" 195/45, 205/45, in 15" 195/50, 195/55 Rest siehe Fahrzeugschein.

 

Gruß Audi TDI+++

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, klar, das habe ich auch gefunden. Nur leider sagen mir die Angaben halt nicht, wie sich das auf Fahrverhalten, Abrollkomfort, Benzinverbrauch etc. auswirkt.

 

/edit: Und außerdem weiß ich nicht, welche Größen verbreiteter sind, dh. ein besseres Preisleistungsverhältnis haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit dem PL-Verhältnis kannst du einfach bei einem online-Reifenhändler nachsehen, z.B. bei reifendirekt oder reifen.com.

Einfach entsprechende Größen eintragen und vergleichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann ich denn auf meine Felgen überhaupt andere Reifendimensionen als die, die drauf sind, aufziehen? Oder gehen alle Größen, die im Fahrzeugschein stehen?

 

Kann ich mir ein neues Felgen-Reifen-Set kaufen, welches nicht im Fahrzeugschein eingetragen ist, aber mit ABE-Bestätigung vom TÜV geliefert wird?

 

Fragen über Fragen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, lohnt sich aber nicht immer. 195 auf 5,5J sieht z.B doof aus. wo 175 passt. und das wirkt sich mächtig auf den fahrverhalten aus. Zu kleine felgen, reifen zu gross. Federung ohne ende, kein seitenhalt --> kein handling.

 

Die grössen im Teil2 haben doch ein Radgrosse daneben, oder?

 

Wenn ein ABE dabei ist, brauchst du nicht eintragen.

 

try this:

http://en.wikipedia.org/wiki/Audi_A2

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von geek

Kann ich denn auf meine Felgen überhaupt andere Reifendimensionen als die, die drauf sind, aufziehen? Oder gehen alle Größen, die im Fahrzeugschein stehen?

 

Kann ich mir ein neues Felgen-Reifen-Set kaufen, welches nicht im Fahrzeugschein eingetragen ist, aber mit ABE-Bestätigung vom TÜV geliefert wird?

 

Fragen über Fragen ...

 

Um die erste Frage beantworten zu können muss man wissen, was für eine Felgengröße jetzt drauf ist. Die Reifengröße die im Schein beziehen sich immer auf eine bestimmte Felgengröße. So kann man z.B. keine 185/50 R16 auf einer Felge fahren, auf der grad 175/60 R15 Reifen drauf sin.

 

Es gibt viele Felgen, die du mit ABE für den A2 kaufen kannst. Entweder im Internet umschauen, oder einfach mal beim Reifenhändler deines Vertrauens nachfragen!

 

Grüße Alu_Kugel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe momentan Standardbereifung: 6 J x 15 175/60 R 15

 

Ich nehme an, darauf würden sich noch 165/65, 185/55 und 195/50 gut aussehen? Die müssten als Winterreifen herhalten. Wie sind hier die Fahreigenschaften zu bewerten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Fahreigenschaften sind im Winter allgemein sehr schwierig zu bewerten. Das hängt sehr stark davon ab, welche Anforderungen du an die Winterreifen hast. Allgemein sollten Winterreifen nicht zu breit sein. Das ist zumindest meine eigene Meinung.

Im Schnee gilt sowieso: Je schmaler ein Reifen ist, desto mehr Traktion hat der Reifen, da der Druck pro Reifenfläche steigt, je schmaler der Reifen wird.

 

Ich empfehle für den Winter max. 175/60 R15. Diese Größe hatte ich letzten Winter drauf und ich muss sagen, das ging im Schnee wirklich sehr gut! :TOP:

Diese Größe müsste auch auf deine Felgen passen.

195er wären mir im Winter zu breit. Das ist zumindest meine persönliche Meinung. Ob die 195er auf diese Felge passen weiß ich grad nicht.

 

Schau mal hier:

 

Reifen + Felgen

 

MfG

Alu_Kugel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dünnere reifen bringen dir nur was auf frischschnee. Sonst sind breitere besser. and if you don't believe me... i have to translate the article i read earlier. It was extremely negative about germans driving in snow ;):P

 

ich persönlich fahre 185, finde die geben mir nicht genug bremsleistung. Und worauf fährst du? schnee? eis? oder eher nasse strassen?

 

das Thema haben wir wirklich einige male durch jetzt, ich grabe noch ein paar links aus.

 

so:

Winterreifen für S-line 17"?

pirelli sottozero 210 winter 205/40R17

Winterreifen - info - bitte vor dem posten lesen!

Erfahrungen mit 195/50 15 Zoll Winterrädern gesucht

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi

ich fahre seit ein paar tagen 195/45 auf 16 zoll felgen.

zum (mehr)verbrauch kann ich noch nichts sagen aber

das auto fährt sich imo viel besser

der a2 liegt deutlich "satter" auf der straße

hopelt nicht mehr so über die straße wie mit der serienbreifung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, Alu_Kugel und bretti_kivi,

 

Danke für den super Support. Konnte dank eurer Antworten und der Links innerhalb von wenigen Stunden mein Wissen um Reifen und dazu passende Felgen so vertiefen, dass ich jetzt ungefähr auswählen kann, welche Reifen und Felgen auf den A2 passen, und auch, was die unterschiedlichen Angaben bedeuten. Super!

 

Ich denke, ich werde im Herbst meine jetzigen Dunlop SP Sport abziehen und Winterreifen der Größe 175/60 R15 oder 185/55 R15 aufziehen lassen, je nachdem, ob sich gravierende Preisunterschiede ergeben. Wahrscheinlich bestelle ich dann aber doch nicht übers internet, zumindest wenn sich kein zu großer Preisunterschied zur örtlichen Werkstatt ergibt, denn ich muss die neuen Reifen noch auf die bestehenden Felgen aufziehen lassen! Wie viel kostet so etwas circa? Falls mein lokaler Reifenhändler nicht an die entsprechenden Reifen rankommt, würde er das dann auch mit Reifen aus dem Internet machen? Habt ihr da Erfahrungen, oder zicken die rum?

 

Eisenwerker, wäre cool, wenn du dich in ein paar Tagen nochmal zu Wort meldest. Evtl. kämen 16 Zoll Felgen für die Sommerbereifung in Betracht.

 

geek

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mußt mal schauen, viele online händler haben verträge mit werkstätten in ganz D.

oder auch filialen.

dort kannst du deine reifen auf jeden fall problemlos aufziehen lassen.

jede andere händler dürfte es auch machen, für vieleicht eine handvoll € mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Toll!, 185er sind in meinem Fahrzeugschein natürlich nicht eingetragen, ebensowenig 195er!

 

Wann ist denn ein TÜV-Teilgutachten notwendig und wann reicht eine vom (Online-)Verkäufer überreichte ABE bzw. Unbedenklichkeitserklärung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das ist felgenabhängig. kann sein dass z.B die Rial Flair ein gutachten mitbringen für 185/55 und dann müsst du die eintragen lassen; wenn's ABE ist reicht ein mitführen.

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aha, dh. ABE = 0 €

Gutachten = TÜV-Eintragung; Fahrzeugscheintragung = 40-60 €

?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von geek

aha, dh. ABE = 0 €

Gutachten = TÜV-Eintragung; Fahrzeugscheintragung = 40-60 €

?

 

Genau so ist es!

 

Grüße

Alu_Kugel

 

PS: Ich fahr momentan grad Alus von Alutec (Tornado 6,5x15) mit einer ABE! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Alu_Kugel
Original von geek

aha, dh. ABE = 0 €

Gutachten = TÜV-Eintragung; Fahrzeugscheintragung = 40-60 €

?

Genau so ist es!

naja...

 

es gibt:

-TÜV Teilegutachten

-ABE-Gutachten

-ABE-Gutachten eintragungsfrei

-Festigkeitsgutachten

 

bei der abe musst du eben schauen was da genau drin steht. manchmal musst du das trotz abe von einem prüfer anschauen lassen. manchmal gilt das aber auch nur für bestimmte reifenkombinationen.

viel spaß beim ABE-lesen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von geek

aha, dh. ABE = 0 €

Gutachten = TÜV-Eintragung; Fahrzeugscheintragung = 40-60 €

?

man muss nachdem der tüv die felgen/reifen abgenommen hat, nicht unbedingt sofort zur zulassungsstelle rennen.

 

idr recht es, die bescheinigung vom tüv im fahrzeug dabei zu haben.

in die fahrzeugpapiere werden die sachen erst eingetragen, wenn sich die zulassungstelle wieder mit dem auto befassen muss (ab-, ummelden zb)

die eintragung ist nachrangig (glaube so stehts im gutachten :))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jaja nutz die Suche abe rhabe ich gerade schon getan;)(und binzu müde ;) )

Ich brauche auch neue Winterreifen;(

Welche Dimensionen passsen nun ohne es eintragen lassen zu müssen drauf?

Ich hätte ja gerne 195er auf 16"aber das würde vermutlich mein Budget bissl zu sehr strapazieren!

Welche 15" Reifen kann ich auf die Stahlfelge ziehen?Eingetragen sind bei mir ja 175/60 R15 81V

Also könnte ich 175/60 ohne Eintragung aufziehen!Richtig?

Ich würde ja am liebsten den Michelin a2/a3 nehmen! Was wäre denn vielleicht nochn bissl preiswerter und trotzdem auf dem niveau?

bearbeitet von KugelwiderWillen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hängt jetzt davon ab, wie breit deine Stahlfelge ist. Auf 5 Zoll Breite passt 155 bis 185mm Breite. Auf die 5,5 Zoll kannst 165 bis 195mm Breite montieren.

 

185/55 oder 195/50 wären also bei 5,5 Zoll das Mittel der Wahl, falls du es breiter magst. Musst allerdings eintragen lassen. Wobei mit für die 195er die Felge schon zu schmal wäre. In 185/55R15 gibts den Alpin A3, kostet um die 90€ plus Montage.

 

Ich selbst hab 175/60R15 auf ner 6 Zoll breiten Felge. Bin sehr zufrieden, allerdings macht Michelin in der Größe keinen Reifen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich schaue morgen mal im Keller nach!

 

wenn ich die 5,5" haben sollte, kann ich 165-195 montieren aber muss es eintragen lassen oder sind die eintragrungsfrei?Habe noch nie (neue)Reifen wechseln müssen ;) Hatte immer Ganzjahresreifen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

165/65 und 175/60 sind frei, da original. 185/55 und 195/50 müsstest eintragen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
165/65 und 175/60 sind frei, da original. 185/55 und 195/50 müsstest eintragen lassen.

195/60 mit Eintragung auf ner5,5" breiten Felge fahrbar oder passt das nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
195/60 mit Eintragung auf ner5,5" breiten Felge fahrbar oder passt das nicht?

 

Wird nicht hinhauen, da der Umfang mit einem 60er-Querschnitt zu groß ist.

Gib' mal bei google den Begriff "Reifenrechner" ein, da kannst du alle Größen mit der Originalgröße vergleichen.

 

Vielleicht ist hier ja auch ein Reifenrechner hinterlegt - hab' noch nicht danach gesucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn ich 175/60/15" als Bezug nehme denn die sind bei mir eingetragen sind es bei 195/60/15" 4% Umfangsdifferenz!Geschwindigkeitsabweichung 4%!

Bis 7% ist es erlaubt!Also würde es vielleicht doch passen?

Aber ich habe eh nur eine 5" breite Felge !Ich war gerade im Keller und habe nachgeschaut :(

Also würden Sie eh nicht passen hmm!Aber von der Abweichung her hätte es gepasst oder?

bearbeitet von KugelwiderWillen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Überschreitung des Umfanges ist soweit ich weiß nicht oder nur in sehr geringer Toleranz erlaubt. Du würdest schneller fahren als der Tacho anzeigt und das ist mit Sicherheit unzulässig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, es hätte nicht gepasst, dies hätte Dir wahrscheinlich kein Prüfer eingetragen. Dazu wäre eine Tacho-Anpassung nötig gewesen.

Deine "7 %" sind falsch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab mir 175 er 60 R15 draufgemacht (wie zugelasen).

 

Bei den Felgen bin ich aber auf 6x15 A3 Felgen mit dem 5x100er Lochkreis ausgewichen. Die haben ET 38 und sind damit mehr oder weniger gleich wie die Original A2 Felgen (6x15 ET37).

Die Auswahl hierfür ist ungleich grösser als bei A2-Felgen. Hab mir fast neue im ebay für sage und schreibe 75 Euronen geholt.

Optik ist je nach Typ auch besser als die vom A2.

Dazu noch neue Conti Wintercontact und damit zusammen für einen Satz Alu gerade mal 380 EUR incl Montage und Wuchten gezahlt.

Da es original Audi Felgen sind braucht man keine extra Abnahme o.ä.

 

Diese Reifengröße ist vom Verbrauch und Komfort aus meiner Sicht sehr zu empfehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab mir mal die Mühe gemacht, die gängigen Reifen- und Felgengrössen rauszuschreiben. Wie ihr am Durchmesser seht (der geht ja direkt in den Umfang ein), gibt es erhebliche Unterschiede.

Das macht dann aus, ob der Tacho noch genau anzeigt oder nicht.

Die mit zulässig markierten Felgen/Reifenkombinationen sind meines Wissens für 1.4er Modelle zulässig. Aufgeführt sind auch noch andere Kombinationen, bei denen ich mir aber nicht sicher bin, ob zulässig oder nicht. Müsste man mal checken. Ob zulässig oder nicht hängt also nicht nur von der Freigabe der Felge sondern besonders vom Abrollumfang (D x pi) ab.

 

FelgeFelgen-ÆReifenMassFlankeRad-ÆUmfanggeeignet für A25x15 ET 2838115565100,75582,51832,5 zulässig, WR6X15 ET3738117560105591,01859,2 zulässig,SR, WR6X15 ET3738118555101,75584,51838,86,5X15 ET383811955097,5576,01812,06,5X15 ET3838119555107,25595,51873,46,5X15 ET3838119565126,75634,51996,1 nicht zulässig (A3-Grösse)7x16 ET 35406,41855092,5591,41860,5 zulässig, SR7x16 ET 35406,41954587,75581,91830,67x16 ET 35406,42054592,25590,91858,98x17 ET 38431,82054082595,81874,3 zulässig, SR

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

oh ,die Tabelle kann man nicht mehr lesen, noch ein Versuch

 

Räder Reifenkombinationen Audi A2FelgeFelgen-ÆReifenMassFlankeRad-ÆUmfanggeeignet für A25x15 ET 2838115565100,75582,51832,5 zulässig, WR6X15 ET3738117560105591,01859,2 zulässig,SR, WR6X15 ET3738118555101,75584,51838,8 6,5X15 ET383811955097,5576,01812,0 6,5X15 ET3838119555107,25595,51873,4 6,5X15 ET3838119565126,75634,51996,1 nicht zulässig (A3-Grösse)7x16 ET 35406,41855092,5591,41860,5 zulässig, SR7x16 ET 35406,41954587,75581,91830,6 7x16 ET 35406,42054592,25590,91858,9 8x17 ET 38431,82054082595,81874,3 zulässig, SR

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mist, der Tabulator wird nicht übertragen, also nochmals zum mitschreiben.

 

zulässig:

5x15 ET28 mit 155/65/R15 für WR

6x15 ET37 mit 175/60/R15 für SR, WR

7x16 ET35 mit 185/50/R16 für SR

8x17 ET38 mit 205/40/R17 für SR (s-line)

 

ggf auch zulässig (?)

6,5x15 ET38 mit 195/55/R15 für SR

7x16 ET38 mit 205/45/R16 für SR

 

andere Kombinationen haben zu starke Abweichungen im Umfang und dann stimmt der Tacho nimmer. Sieht man leider oben im Zahlensalat nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schöne Tabelle, nur ist für die Tachoabweichung ausschließlich der Radumfang, sprich die Reifengröße verantwortlich. Die Breite der Felge ist dabei egal, ist nur insofern TÜV-relevant als der Reifen von der Breite her zur Felge passen muss. Außerdem gibt es ab Werk weder eine 7x16 noch eine 8x17 Felge. Ist aber egal, da alle Nachrüstfelgen sowieso eingetragen werden müssen, wenn sie nicht mit ABE ausgeliefert werden.

 

Tabelle dazu gibts hier: Zustandstabelle : Ratschläge für die Reifenwahl

 

Vom Radumfang her sind beim A2 folgende typische Größen zulässig, ohne daß der Tacho angepasst werden muss.

 

155/65R15 nur Winter

165/65R15

175/60R15

185/55R15

195/50R15

185/50R16

195/45R16

205/45R16

205/40R17

215/40R17 bereits kritisch, vorher mit TÜV abklären

225/35R17

215/35R18

bearbeitet von Nachtaktiver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Vom Radumfang her sind beim A2 folgende typische Größen zulässig, ohne daß der Tacho angepasst werden muss.

 

155/65R15 nur Winter

165/65R15

175/60R15

185/55R15

195/50R15

185/50R16

195/45R16

205/45R16

205/40R17

215/40R17 bereits kritisch, vorher mit TÜV abklären

225/35R17

215/35R18

 

 

Anbei weitere Reifengrößen (z.T. exotisch ;)), die der TÜV potentiell ohne Anpassung des A2-Tachos einträgt (eine ausreichende Rad-Freigängigkeit vorausgesetzt):

 

155/70R15 => +0,37% Umfang zum größten Serienrad



185/60R15 => +1,21%

205/55R15 => +1,80%

225/50R15 => +1,71%

195/50R16 => +0,94%

215/45R16 => +0,69%

215/40R17 => +1,34%

245/35R17 => +1,26%

205/35R18 => +0,82%

215/35R18 => +2,00%

 

 

Wie bereits im Link in Post #30 erläutert, ist bei allen Umfangs-Abweichungen über +1% bezogen auf das größte Serienrad (beim A2 205/40R17) in der Regel eine Tacho-Angleichung notwendig. Nicht selten trägt der TÜV aber auch Reifen mit bis zu +2% Abweichung ein.

 

 

 

 

 

 

Auch ein bis zu 4% geringerer Umfang als der Umfang des kleinsten Serienrades (beim A2 155/65R15) ist ohne Tacho-Angleichung eintragungsfähig. A2-Kandidaten solcher kleinen Räder sind zum Beispiel:

 

155/60R15 => -2,66% Umfang zum kleinsten Serienrad



165/55R15 => -3,43%

175/55R15 => -1,55%

195/50R15 => -1,12%

215/45R15 => -1,37%

175/50R16 => -0,19%

195/40R16 => -3,45%

205/40R16 => -2,08%

215/40R16 => -0,70%

215/35R17 => -0,03%

 

 

 

Der Umfang folgender „ungewöhnlicher“ Reifengrößen fällt zwischen 155/65R15 und 205/40R17 und ist demnach beim A2 absolut unbedenklich hinsichtlich Tachoabweichung:

 

195/55R15



205/50R15

225/40R16

225/35R17

bearbeitet von Schnelletrecker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fehlt nicht noch der 195/50R16, der ohne Angleichung gefahren werden kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fahren nicht auch manche hier im Forum 215/45R17?

Oder hab ich die Größe in der Tabelle nur übersehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fahren nicht auch manche hier im Forum 215/45R17?

Oder hab ich die Größe in der Tabelle nur übersehen?

 

Nun, 215/45R17 Reifen sind fast 5% größer im Umfang als die gesetzlich beim A2 relevante Referenzgröße von 205/40R17.

 

Erlaubt sind wie gesagt +1% (kulante Prüfer lassen manchmal bis zu +2% durchgehen).

 

Der TÜV-Prüfer, der bei der Abnahme von 215/45R17 ein Auge zumacht, muss ein recht lockeres Pflichtbewusstsein besitzen... :huh::kratz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fehlt nicht noch der 195/50R16, der ohne Angleichung gefahren werden kann?

 

:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Rossi,

 

alle in Post #36 aufgelisteten Reifendimensionen können ohne Tachoangleichung verwendet werden. Darunter selbstverständlich auch 195/50R16, welche sich ebenfalls in der Liste wiederfindet und hervorragend zum Beispiel zu den 6x16 Serienfelgen vom A2 passen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anbei weitere Reifengrößen (z.T. exotisch ;)), die der TÜV potentiell ohne Anpassung des A2-Tachos einträgt (eine ausreichende Rad-Freigängigkeit vorausgesetzt):

 

155/70R15 => +0,37% Umfang zum größten Serienrad



185/60R15 => +1,21%

205/55R15 => +1,80%

225/50R15 => +1,71%

195/50R16 => +0,94%

215/45R16 => +0,69%

215/40R17 => +1,34%

245/35R17 => +1,26%

205/35R18 => +0,82%

215/35R18 => +2,00%

 

 

...

 

Fehlt nicht noch der 195/45R17? +1,93% zum größten Serienrad

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fehlt nicht noch der 195/45R17? +1,93% zum größten Serienrad

 

Hast recht :) , ist leider kaum verfügbar...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

alpin a3 165/60 oder conti ts800 175/60 @15 "?Scheinen laut Testberichte beide gut zu sein und beide recht günstig!

Den alpin A2 würde man noch günstiger bekommen,aber der ist noch bissl schlechter als der a3!Man sollte ja nich am falschen Ende sparen(aber der war auch mal besonders empfehlenswert vor ein paar Jahren)!Ein A2 am audi A2 wäre sicherlich nett;) ;)Welchen würdet ihr kaufen?(am liebsten wäre mir ja ein 185oder 195..@16",aber die sind mir bissl zu teuer :(

bearbeitet von KugelwiderWillen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist gerade jemand online?Habe 175/60 bestellt diese passen aber anscheinend nun doch nich auf eine 5" Stahlfelge bzw müssten eingetragen werden grml!Stimmt das? 165/65 r15 @5"breite Stahlfelge passt aber in jedem Falle oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohne eintragen passen die nur auf die 5,5 Zoll breiten oder 6 Zoll breiten Felgen das stimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber die 165/65 passen zumindest auf die 5" richtig? Dann muss ich versuchen die Bestellung abzuändern!:(

Keine Lust mir gebrauchte 5,5 bzw 6" Stahlfelgen zu kaufen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe hier noch einen Satz Felgen mit neuen Reifen von meinem Golf VR6 im Lager liegen. Die Größe ist 6,5x15" ET43 mit Reifen 205/50/15.

Ist schon jemand auf die Idee gekommen, so eine Felgen-Reifen-Kombination auf der Kugel zu fahren? Eintragen beim Tüv ist klar, aber wie schaut es mit der ET aus? Abrollumfang ist laut diesem Beitrag ja kein Thema.

 

Hab noch die S-line hier liegen, aber die sind ja nicht wirklich stadttauglich und müssen aufgearbeitet werden. Der "Schwabe" (wenn auch nur zugereister) schmeißt halt nichts weg und sucht immer nach einer Zweitverwendung ;)

 

Gruß Volker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Müsste schon gehen, notfalls musst halt noch Spurplatten verbauen falls der Reifen innen schleift...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wo steht das eigentlich? - mein TÜV behauptet genau das Gegenteil

 

Also, in diesem Fall gilt mal wieder: Ab zu einer anderen TÜV-Prüfstelle! :rolleyes:

In NRW kannst Du eine Einzelabnahme, die bis zu plus 2% Radumfang (natürlich ohne zu schleifen) gegenüber dem größten Serienrad ohne Tachoanpassung akzeptiert, zum Beispiel hier durchführen lassen:

TÜV Rheinland-Prüfstelle Köln-Bilderstöckchen

Robert-Perthel-Str. 28

50739 Köln-Bilderstöckchen

Tel 0221-917401-17

Ansonsten kann man natürlich bei einem auf Tuning und Motorsport spezialisierten Betrieb wie zum Beispiel SAT-Autosport GmbH in Euskirchen anklopfen.

Hier kannst Du auch extreme Kombis wie etwa 18 Zoll Räder mit 205/35 und 50 mm Tiefgang erfolgreich eintragen lassen (nach entsprechendem Freiräumen der Radhäuser). :)

 

 

 

Generell gilt für die Anzeigegenauigkeit eines Tachometers im Geschwindigkeitsbereich von 40 bis 120 km/h:

Der §57 StVZO verweist im Absatz 2 auf "den
im Anhang
zu dieser Vorschrift genannten Bestimmungen". Im Anhang (§72) wird nun auf die
(mit Stand vom 25.07.1997 geändert durch 97/39/EG vom 24.06.1997) verwiesen.

In dieser Richtlinie findet sich die Formel, die die Toleranz angibt.

4.3 Die Genauigkeit des Geschwindigkeitsmeßgeräts ist nach folgenden Prüfverfahren zu kontrollieren:

 

[...]

 

4.3.5 Das Fahrzeug wird bei folgenden drei Geschwindigkeiten geprüft: 40km/h, 80km/h sowie 120km/h oder 80% der vom Hersteller angegebenen Höchstgeschwindigkeit, wenn diese weniger als 150km/h beträgt. Die Fehlergrenze des zur Messung der tatsächlichen Geschwindigkeit verwendeten Kontrollgeräts darf nicht größer sein als +- 1,0%.

 

[...]

 

4.4 Die angezeigte Geschwindigkeit darf nie unter der tatsächlichen Geschwindigkeit liegen. Bei den unter 4.3.5 angegebenen Geschwindigkeiten sowie bei Zwischenwerten muss zwischen der vom Geschwindigkeitsmesser angezeigten Geschwindigkeit v1 und der tatsächlichen Geschwindigkeit v2 folgende Beziehung bestehen:

 

0 ≤ v(a)-v(t) ≤ v(t)/10+4km/h

v(a) = angezeigte Geschwindigkeit

v(t) = tatsächliche Geschwindigkeit

 

d.h. bei gefahrenen 100km/h dürfen zwischen 100 und 114 km/h angezeigt werden.

 

Zwischen Geschwindigkeit (v) und dem Reifenumfang (U) besteht über die Raddrehzahl(n) eine lineare Beziehung:

v = Uxn

Deshalb ist die Veränderung der Tachoabweichung [%] gleich der Veränderung des Reifenumfanges [%] bei Umrüstungen.

Diese Richtlinie ist spätestens ab dem 01. Januar 1991 auf die von diesem Tage an erstmals in den Verkehr kommenden Kfz anzuwenden.

 

 

 

 

Um eine Einzelabnahmen nach § 19/2 STVZO bzw §21 zu vereinfachen (die Kennlinie der Tachoabweichung eines konkreten Fahrzeugs ist in der Regel nicht bekannt), wurde im Rahmen der 2. TÜV-Prüfstellentagung folgende Feststellung/Arbeitsanweisung getroffen (ergänzend zu §36 STVZO):

Ohne Tachoangleichung darf der Abrollumfang

 

  • den größten Wert der Serienbereifung um nicht mehr als 1,5% überschreiten,

  • den kleinsten Wert der Serienbereifung nicht mehr als 2,5 % unterschreiten.

Bei einer Umbereifung ohne Gutachten und Überschreitung dieser Toleranzen ist eine Tachoprüfung zwingend erforderlich. Falls der Tacho angeglichen werden muss, werden die Serienbereifungen aus den Zulassungsbescheinigungen gestrichen.

 

Diese Arbeitsanweisung stammt aus dem Jahr 1998 und sollte von allen aaS eingehalten werden.

Quelle:

http://bundesrecht.juris.de/stvzo/

http://eur-lex.europa.eu/

www.verkehrsportal.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden