whitehunter

1.4 AUA, welches Öl?

Recommended Posts

Hallo zusammen,

sorry, dass ich wohlmöglich den 1000sten Thread wg. Öl eröffne, allerdings aus unbekannten Gründen klappt die Suche bei mir nicht (Browser-Problem?) und bin grad nciht zu Hause.

 

Jedenfalls leuchtet aktuell meine Öllampe.

 

Welches Öl empfiehlt ihr? Vor 4000km wurde Ölwechsel von Audi gemacht.

 

Ich denke, Longlife wurde da eingefüllt, sprich Spezifikaiton VW503.00.

 

Eben habe ich an einer Aral gehalten aber habe kein Öl gefunden, welches 0w30 und die Spezifikation besitzt.

 

Oder ich habe schlechte Augen?!?!?!

 

Wurden Erfahrungen mit dem Super3000 gemacht?

 

http://www.oelshop24.de/products/22/48/321_Motoroel-Mobil-Super-3000-Formula-LD-0W-30.html

 

Dies versuche ich heute irgendwo aufzutreiben :D

 

 

DARF ich denn auch diese hier fahren? Denn auf Castrol und Mobil steht, dass ich 5w30 auch fahren darf, aber die Spezifikation steht nicht im Handbuch...

 

http://www.mobiloil.de/Germany-German-LCW/carengineoils_which-oil.aspx

 

http://www.castrol.com/castrol/sectionbodycopy.do?categoryId=9041293&contentId=7074725

bearbeitet von whitehunter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast Du kein Schildchen im Motorraum. Dort müsste doch das Öl eingetragen sein, wenn es eine gute Werkstatt gemacht hat.

 

Ansonsten kannst Du dein angegebenes Öl nehmen. Ist zumindest günstiger als bei VW.

 

Mein Tipp:

Fülle mir beim Ölwechsel immer gleich eine 0,5 l Cola-Pet-Flasche mit dem selben Öl ab und stelle diese hinter die Warndreieck-Verbandtasche. Habe dann immer entsprechendes Öl dabei.

 

Grüße

Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi,

die Werkstatt ist eine der schlechtesten Audi-Werften in ganz Deutschland gewesen ;) Nur miese Erfahrungen gemacht seit Kauf vor kurzem :)

 

Öl habe ich normalerweise immer dabei, nur jetzt halt nicht :)

 

Kann ich auch Mobil 5w-30 nehmen? Das Formula 1?

 

Ist Spezifikation 50400 und 50700.

 

Im Handbuch steht nichts von, denke, das Öl ist ein wenig "neuer".

 

Baujahr 07/2001, AUA.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Im Handbuch steht nichts von, denke, das Öl ist ein wenig "neuer". Baujahr 07/2001, AUA.
Kein Auto geht an zu gutem Öl kaputt, sondern an zu schlechtem

und kein Auto hat zu viele Kilometer, um ihm gutes Öl zu gönnen!

 

Im Gegenteil, je mehr Kilometer auf der Uhr stehen,

umso nötiger ist gutes Öl, umso dankbarer reagiert der Motor darauf.

Da kann das gute Motoröl dann zeigen, was in ihm steckt

 

Ich nehme Mobil 1 (0W-40) new life , Freigabe # VW 502.00 u. 505.00

beim 1,4 16V 55 kW kommen ca 3.2 Liter rein

 

Das Öl hat mich voll überzeugt:

 

Der Motor läuft leiser, der Ölverbrauch hat abgenommen (vorher 1 Liter auf 5000 KM,

jetzt nur noch ca. ein viertel Liter auf die gleiche Entfernung),

ich schone somit die Umwelt und meinen Geldbeutel und meinen Motor.

 

uebrigens > Mobil 1 (0W-40) ist Erstbefüllöl bei Porsche, Aston Martin und AMG!

 

gibts z.B. hier : http://www.ebay.de/itm/Mobil1-0W40-New-Life-Mobil-1-0W-40-5-Liter-Motorol-/200618566107?pt=Autopflege_Wartung&hash=item2eb5cc61db

 

ich habe das Oel auch einem anderen User empfohlen , er schrieb Zitat :

 

So - ich möchte mich ganz herzlich bei den Leuten bedanken, die mir das MObil1 Öl 0W-40 New Life empfohlen haben. Hab das Öl seit Freitag im Auto und der Motor ist wirklich merklich leiser. Keine Ahnung ob das jetzt mit der Inspektion oder mit dem Öl an sich zusammenhängt, ich vermute aber Letzteres. Die Investition hat sich definitiv gelohnt!
Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

du füllst aber jede 15000km oder 1 Jahr nach, ich möchte LongLife behalten und in 11000km auf Festintervall wechseln :)

 

Was mir einfällt ist, dass der Öldrucksensor doch kaputt sein kann....

 

Ich hab meinen noch im Handschuhfach liegen. Da der Wagen am WE 2 Tage stand könnte Feuchtigkeit dem alten den letzten Rest gegeben haben, da er schon einmal aufgeleuchtet hat für paar Sekunden...

 

Ölmessung gleich natürlich auch nochmal, ebne keine Zeit gehabt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, war Öl ablesen....quasi kein Öl zu sehen :D

 

Laut meinem Audi Spezi kann ich auch VW50400 einfüllen.

 

Habe zu Hause noch das ESP Formula 1 welches ich in den GTI schütte.

 

Vorerst kommt dies hinein und in einiger Zeit (Frühjahr) stelle ich auf FIXintervall um. Kostet bei ATU 29 EUR und bringe dann noch eigenes Öl mit, da ich auf Mobil (in dem Fall 0w-40) persönlich auch stehe :)

 

Kanisterplörre oder Castrol kommt mir nie in einen Wagen rein :)

 

PS: fährt hier jemand auf 5w-30?

 

3000km und Öl weg. Wie viel Öl kann ich nun nachfüllen in etwa? 0,5 Liter bis MAX steht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kein Castrol, wg. Neigung zur Verschlammung.

Kanister nein, einfach wg. Gefühl :)

 

Oh je, was ist denn hier los ?! :confused:

 

Also diese Aussage "Castrol neigt zur Verschlammung" ... das war wohl zu Zeiten wo auch Aral, Mobil & Co zur Verschlammung neigten weil es nur Mineralöle auf dem Markt gab :D totaler Unfug.

 

Wenn dein AUA beim LL Service bei VW war dann hat du ein Öl der Spezifikation 507.00 im Motor. Da die meisten VAG Werkstätten Castrol Öle haben, wirst du vermutlich ein Castrol Edge 5w-30 im Motor haben und kannst damit auch problemlos nachfüllen.

Castrol ist einer der führenden Schmierstoffhersteller und entwickelte das Castrol Edge sogar zusammen mit VW. Ich fahre seit 15 Jahren in allen Fahrzeugen nichts anderes und hatte noch nie Probleme mit Motorschäden oder sonstigem.

 

Wenn dein AUA zu erhöhtem Ölverbrauch neigt aufgrund der fehlerhaften Ölabstreifringe dann kannst du auch ein 5w-40 oder 10w-40 fahren. Weiterhin auch dann wenn die Hydros anfangen zu klappern.

 

Gruß

Karsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der A3 Quattro hat aber auch ein anderes Problem mitm Öl, das Motörchen ist da etwas empfindlicher auf LL Öl... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dies wurde im A3 Quattro mal untersucht. Solange ist es nicht her ;)

 

Den Bericht will ich sehen ... wo ein A3 Quattro aus einem vollsynthetischen Öl noch Schwarzschlamm raus holt ... da muß etwas anderes eine Rolle gespielt haben.

 

EDIT: Wenn man "castrol schlammbildung" in die Suchmaschine wirft bekommt man einen Spiegel Artikel von 1988 ;-)

bearbeitet von Ringfuchs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ich oben schon geschrieben habe GLAUBENSSACHE.

 

Der eine nimmt nur Markenöle.

Der andere nimmt nur eine bestimmte Marke.

Noch ein anderer nimmt nur teures Öl.

Andere fahren Pratiker-Hausmarke und sind zufrieden.

 

UND ICH: Ich fahre CASTROL!!!!!:D:D:D

 

Im Mondeo, im Polo, im A2 und im Motorrad.:D:D:D

 

Grüße

Klaus

 

P.S.: GLAUBENSSACHE:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nehm das Addinol (Leuna) seit dem ich mich bei A3Q (eben wegen meines Zweitwagens) belesen habe. Ich glaube der A2 ist recht unempfindlich was das Öl angeht, hat 200.000km Castrol ohne Probleme überstanden. Beim VR6 ist das schon unangenehmer wenn sich die Steuerkette dehnt... :rolleyes:

 

Öl ist Glaubenssache, genau wie Reifen, das führt in solchen Forendiskussionen nie zu einem Ergebnis. :popcorn:

bearbeitet von Tho

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wie ich oben schon geschrieben habe GLAUBENSSACHE.

 

UND ICH: Ich fahre CASTROL!!!!!:D:D:D

 

Im Mondeo, im Polo, im A2 und im Motorrad.:D:D:D

 

 

P.S.: GLAUBENSSACHE:D

 

Genau, GLAUBENSSACHE ...

 

ABER ... Ich fahre auch nur Castrol !!! :D

 

Im Runner FX125, VW Scirocco, Audi A2 und Rasenmäher ... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich GLAUBE, ich hab in beiden A2 im Moment 0W30 von Mobil drin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Angst machen gilt nicht!

Als langjähriger gewohnheitsmäßiger Castrol Edge LL 0W und 5W-30 Diesel Fahrer bin ich auch erst mal aufgeschreckt (nur die A2 Diesel haben ja auch so eine Ausgleichswellen-Kette).

 

"Millionen Fliegen (Castrol-Fahrer) können doch nicht irren - oder etwa doch?"

 

VW/Audi hat bekanntermaßen gelegentlich ein "gewisses" Problem mit der Steuerkettenqualität bzw. deren Auslegungsdetails. Aggressive Motorgase im LL Betrieb verschärfen den Verschleiß der Steuerketten noch (echt interessanter A3 3.2 quattro Thread Schadens-Bericht). Die Kettenstanzgrate in der Autobild waren auch ganz schön heftig. Longlifeölwechsel+Steuerkette+Sonntag-Brötchenholmodus sind hier wohl die kritische Kombination.

 

Nur auf Basis dieses Primärproblems wird der Verzicht auf Longlife-Öleinsatz kombiniert mit dem Mobil 1 Spitzen Synthetiköl (hatte vor Jahren der Sterndoktor wegen des damals einen Tick besseren Additivpacketes empfohlen) als Lösung (Hosenträger mit Gürtel) vorgeschlagen.

 

Wir können uns aber nur mit Mühe an maximal zwei A2 Diesel Ausgleichswellen-Ketten Defekte im Forum erinnern und das bei den heutigen Laufleistungen von 200.000 bis 350.000 km - trotz noch relativ viel LL-Einsatz und Castrol Edge Original-Erstausrüster Öl Verwendung.

 

Somit bleibt die Marken-Ölmarkenauswahl für nicht Steuerkettenfahrer (die Diesel-Ausgleichswellen-Ketten Besitzer zählen wohl auch dazu, da zu gering belastet) wohl weiterhin Geschmackssache, und über Geschmack soll man nicht streiten.:mmph:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke die Gemüter haben sich beruhigt und die "Halbwissenden" und Etikettengeilen User hier, die weder eine abgeschlossene Berufsausbildung zu Werkstoffprüfern oder aktuell in solchem Berufsfeld tätig sind, haben sich ggf. mal die Thematik im Internet ein wenig angeschaut bzgl. Castrol Qualität, z.B. A3 Quattro Forum....

 

Jedenfalls fiel mir die letzten Tage auf, dass der Wagen nciht soo fuhr wie sonst immer. Nach mittlerweile 1500km seit letztem Auffüllen des 5W30 Öles war nciht mehr viel am sowieso schlecht abzulesenen Ölmessstab zu sehen. Drum 0.4 Liter nachgekippt und ist über dem maximum...

 

DIe Tage mache ich einen Termin zwecks vorzeitigem Ölwechsel auf dieses hier, welches der Spezifikation entspricht....

 

http://www.amazon.de/Mobil-Super-10W-40-Motor%C3%B6l-10W40/dp/B008F7V87E/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1353753214&sr=8-3

 

Ich werde mal berichten :)

 

PS: ich hatte einen grünartigen Schlamm/Schaum am Ölnachfüllstutzen :eek:

 

 

PPS: was kostet eigentlich ein Wechsel der Kolben? Erfahrungswerte?

bearbeitet von whitehunter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verwende immer Castrol Edge Professional Longlife III 5w-30 und verwende es immer für 2 Jahre. In den 2 Jahren mache ich ca. 50000km und musste noch nie Öl nachfüllen. Letzte Woche machte ich nach 2 Jahren den Oelwechsel und der Messstab war noch bis zur Hälfte benetzt. Was will man mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Wenn dein AUA zu erhöhtem Ölverbrauch neigt aufgrund der fehlerhaften Ölabstreifringe dann kannst du auch ein 5w-40 oder 10w-40 fahren. Weiterhin auch dann wenn die Hydros anfangen zu klappern.

 

Gruß

Karsten

 

Mal zu dieser Aussage. Im Bordbuch steht VW50200 bei Fixintervall, worauf ich unbedingt möchte...

 

Ich finde aber kein Öl welche diese Spezifikation hat und 10w40 hat. Nur dünnes 0w40, sprcih das NewLife von Mobil (unteranderem).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mal zu dieser Aussage. Im Bordbuch steht VW50200 bei Fixintervall, worauf ich unbedingt möchte...

 

Ich finde aber kein Öl welche diese Spezifikation hat und 10w40 hat. Nur dünnes 0w40, sprcih das NewLife von Mobil (unteranderem).

 

502.00 ist nut vollsynthetisches Öl mit zB 5w-40.

 

VW Ölnormen - A2 Forum

 

Du kannst auch 10w-40 mit 501.01 fahren bei Festintervall ... wobei das entgegen der Angaben in der Tabelle auch ein teilsynthetisches Öl ist wie zB bei Diesel Norm 505.00

 

Siehe zB Total Quartz 7000

bearbeitet von Ringfuchs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was würdes du denn tun bei meiner folgenden Geschichte:

 

Auto gekauft, Inspektion wurde gemacht.

 

Nach 3000km ging Öldrucklampe an, Messstab = kein Öl zu sehen.

 

Dann ca. 0.5 Liter nachgekippt bis auf maximum.

 

Nach weiteren 1000km (mache ich vorsichtshalber nun immer) gemessen und war knapp auf minimum, aber ohne Öllampe. 0.5 Liter rein und war maximum.

 

Aktuell habe ich Mobil ESP Formula1 in 5w30.

 

War würdest du raten?

 

Wagen wird 5x die Woche von Frauchen durch die Stadt gejagt, sprich 10 x 6km und an Wochenenden nur Langstrecken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was würdes du denn tun bei meiner folgenden Geschichte:

 

Auto gekauft, Inspektion wurde gemacht.

 

Nach 3000km ging Öldrucklampe an, Messstab = kein Öl zu sehen.

 

Dann ca. 0.5 Liter nachgekippt bis auf maximum.

 

Nach weiteren 1000km (mache ich vorsichtshalber nun immer) gemessen und war knapp auf minimum, aber ohne Öllampe. 0.5 Liter rein und war maximum.

 

Aktuell habe ich Mobil ESP Formula1 in 5w30.

 

War würdest du raten?

 

Wagen wird 5x die Woche von Frauchen durch die Stadt gejagt, sprich 10 x 6km und an Wochenenden nur Langstrecken.

 

Wir haben unsere Kugel mit hohem Ölverbrauch und 5w-30 bekommen und ich habe dann nach ständigem Öl nachfüllen einen Ölwechsel gemacht und ein Total Quartz 5w-40 verwendet. Damit ging der Ölverbrauch DEUTLICH zurück. So sehr das ich selbst kaum glauben konnte. Gehen wir davon aus das mein AUA mit 5w-30 ca 800 ml auf 1000 KM verbraucht hat, so waren es mit dem 5w-40 vielleicht noch 50 ml.

Nun habe ich vor 6 Wochen noch 5w-30 von meinem Scirocco übrig gehabt und an unserer Kugel auch damit nochmal einen Ölwechsel gemacht und siehe da, er verbraucht damit nun wirklich wieder mehr. Zwar nicht so viel wie am Anfang, aber ich musste inzwischen auch wieder nachfüllen.

 

Also ich würde an deiner Stelle ein 5w-40 testen oder direkt auf ein 10w-40 gehen, damit wirst du dann Ruhe haben. Egal welches Öl du wählst, bitte immer hochwertige Markenöle verwenden (ohne die Diskussion hier wegen Castrol fortführen zu wollen)

 

gruß

Karsten

 

Ich mache an unserem AUA auch spätestens alle 15000 KM einen Ölwechsel und bin bisher immer

bearbeitet von Ringfuchs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ok, heißt ich soll dieses hier nehmen (als Beispiel)

 

http://www.amazon.de/Mobil-Super-3000-5W-40-5-Liter-Kanister/dp/B00307IKNE/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1354531786&sr=8-1

 

VW50200 und VW50500 Spezifikation eingehalten.

 

Korrekt,

 

damit könntest du es versuchen und schauen ob der Ölverbrauch sinkt. Wie oben geschrieben, bei mir war es ein riesen Unterschied.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe vor 2 Jahren bei dem Onlineshop

 

Motoröl Aral Tronic 431 5W-40

bestellt.

Keine Probleme und günstig wars auch(26,4€, 4Liter)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

5w40 heisst ja, dass das oel bei hoeheren temperaturen dickflzessiger ist als das 5w30.meint ihr, dass das 5w30 dann zu duenn wird und so am kolbenring vorbei kommt und somit verbrannt wird? Heizen tue ich mit dem wagen nicht, wird gemuetlich gefahren. Leider weiss ich nicht ob die thermik vom motor gut ist. Jedenfallls hatte ich im 6er gti eine oeltempanzeige und bei normaler fahrz waren es immer lockere 90-95 grad aich im hochsommer. Thermisch ein wundermotor. Bei volllast nie mehr als 120

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kugelblitz schreit mal wieder nach Öl lt. Messstab, der knapp über min ist :( Vor 700km war er noch auf MAX :D

 

Frage: in 3 WOchen hab ich nen Termin zum Ölwechsel. Ich würde gerne schon ein 5w40 Mobil Öl kaufen für den Wechsel (5Liter)

 

Kann ich bedenkenlos dieses schon nachfüllen, obwohl ich aktuellel Mobil 3w30 Longlife drin habe oder lieber nochmal 5w30 nachkippen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Motoröl Preisvergleich | Motoröle - Preise bei idealo.de

 

Dieses Öl übertrifft die gefordete Qualität und kostet im Max Bahr in Trier zur Zeit 9,99 € für 5 Liter, was mich dazu veranlasste 15 Liter einzukaufen. (High Star SAE 5 W40)

 

Und hier auch noch das Datenblatt: http://www.motor-talk.de/forum/aktion/Attachment.html?attachmentId=690790

bearbeitet von VFRiend

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieses Öl übertrifft die gefordete Qualität ...

 

Fragt sich nur wofür. Fürn Benziner im Festintervall ist es geeignet, übertreffen tuts da aber auch nix.

 

Jedoch wird weder die 501.00 , noch die 506.01 oder die 507.00 erfüllt, sprich in ein Pumpe-Düse-Mobil würde ich das nicht einfüllen, da die Druckbelastung im Antrieb der PD-Elemente sehr hoch ist und speziell darauf abgesimmte Öle sehen will. Das kann also gut gehen, muss aber nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das High Star 5W-40 von Addinol aus Leuna verwende ich seit gut 15 Jahren für meine älteren Turbodiesel. Laut Sterndoktor hat es ein recht gutes Additivpaket. Jedoch auch wie im Datenblatt des Öls vermerkt nur für Motoren bis ca. Bj. 2000, d.h. nicht für PD Diesel, das das spezielle Hochdruckadditiv für den PD Antrieb hier, wie von Nachaktiver angemerkt, fehlt (2000 bar Max-Einspritzdruck entsprechen 2000 kg/cm² - das ist nicht von Pappe).

Also nur ein preisgünstiges nicht Longlife-Öl für die älteren Verteilereinspritzpumpen Turbodiesel (nur teilsynthetischen Hydrocrack-Öl - nix für Longlife).

 

Die 75 und insbesondere 90 PS A2 TDI Motoren sind viel zu wertvoll und rar für solche Ölroulettespielchen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Addinol ist top, wurde mir auch ans Herz gelegt. Mit Mobil macht man auch nix falsch. Wollte eben HighStar kaufen, gab es beim Praktiker leider nicht....drum musste das 3000er Mobil her, welches ich nun beigemischt habe...0.4liter auf 800km, grins.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für den Motor würde wahrscheinlich auch ein gediegener Sonnenblumenöl aus dem Supermarkt reichen! Jedoch sollte man zu einem 10W40 Öl mit VW-Freigabe aus dem Baumarkt greifen. :rolleyes: Man macht für 20€ für 5 Liter nichts Falsches. Mal abgesehen davon, dass man immer wieder von der Plörre nachkippen muss! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur so nebenbei Erfahrung von aktuellen Motoren. Mein ExEx war ein Golf 6 1.4 mit 160PS. Der brauchte das 5w30. Jede 6000-8000km brauchte er 1 Liter. Mein Ex war noch schlimmer. 6er GTI. GLEICHES Oel alle 4000-5000km 1 liter!

 

Einzige Massnahme: Addinol oder Mobil oder aehnliches in 5w40 rein. Dann 1x um Jahr wechseln aber dann wenigstens in15000km keinen Tropfen mehr nachkippen :)

 

Addinol hoert sich bloed an. Gehoert anschdinend aber zum Oel mit den Besten Eigenschaften.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Firma Addinol macht gute Öle und das Ganze auch noch mitten in Deutschland. Jedoch ist obiges Öl einfach nicht für Pumpe-Düse-Diesel freigegeben. Wer in einem solchen Addinol fahren mag, kann beispielsweise das "Mega light MV 0539 LE" nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Entschuldigt die von mir ausgelöste Verwirrung: Der Thread-Titel heißt explizit: Welches Öl für AUA ( = Benziner mit 75 PS)!!!! Ich kippe High Star in meinen Benziner, NICHT jedoch in meinen Diesel. Der bekommt 0W-30.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was haltet ihr von diesem Öl?

 

Total 181712 Quartz Ineo Long Life 5W-30 Motorenöl?

Freigabe: 504.00/507.00

5 Liter für knapp unter 30 Euro

 

Kann man nehmen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat die Freigabe, kann man folglich nehmen. Hab ich auch schon öfters genommen, da günstig. Bisher nix explodiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hat die Freigabe, kann man folglich nehmen. Hab ich auch schon öfters genommen, da günstig. Bisher nix explodiert.

 

Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

welche Erfahrung habt Ihr bezüglich Ölfilter?

Benutzt Ihr original VAG-Filter oder Marken-Hersteller (MAhle, MANN) oder billig aus dem Supermarkt?

Gruß, -zz-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden