Recommended Posts

Hallo,

 

hier kommt alles rein was mit Bilstein Dämpfern und Federn zu tun hat. :)

 

Könnt ihr mal ggf. Bilder posten von euren Bilstein-Kombinationen inkl. Leermasse und Infos welche verbaut wurden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fange ich mal an, der Ordnung wegen

 

mit Bilstein B6 und Weitec Federn 30/30 Reifen 165er

Sitze sind ausgebaut und 20t km mit dem neuen Fahrwerk

abgespult.

Ich wollte mir das einstellen der FSD ersparen und der zweite

kleine Vorteil sind die intrigierten (verbauten:D) Anschlagpuffer

in den vorderen Sportdämpfer.

 

Kein Bocken oder wippen, sehr angenehm und mit guten

restkompfort zu fahren.

 

Die alten dämfer waren bei gerademal 120tk fertig.

Kolbenstangen kamen nicht mehr raus.

Weitec9.JPG.88870caf9d2ac0fe6337f513dc7ac651.JPG

Weitec10.JPG.b7b21c0139bc7409c051f359b7f7cea0.JPG

Weitec11.JPG.b091f5bf26a5603541988be5004d62a0.JPG

PIC00022.JPG.0e3194387053c4e9aff295967d9f708f.JPG

PIC00033.JPG.0604aafdd5a09400af4b4558d6d9d1b2.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die rel. gleichmäßige Tieferlegung kommt imho auch durch den schweren TDI ander VA. Ausserdem kommt der Wagen an der HA durch die B6 etwas höher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na, sicher wäre ich höher ohne Weitec. So hoch wie mit den Orginalfedern

und ich hatte eine dezente Tieferlegung geplant und konnte beim

Dämpferwechel gleich die Federn rausklopfen.

 

Den Abstand muß ich erst messen, weil mich das nicht so intressiert :D aber ich werde morgen mal

meinen Zollstock anlegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Abstand Radmitte-Kotflügelunterkante. Normalerweise liegen A2 mit Serienfahrwerk bei etwa 35 bis 36 cm.

 

Nach ca 25tkm Vorne 341mm

und hinten 335mm (es wurden die alten Federgummiauflagen unter

der Feder benutzt!)

 

Es wurden also maximal 2cm Tieferlegung erreicht und das sieht

man auch nur auf den zweiten Blick.

Mehr wollte ich auch nicht, weil sonst im Winter kaum was geht.

 

 

Weitere Bilsteinbeiträge:

 

Bilstein B6 an VA und Anschlagpuffer ? - A2 Forum

 

Bilstein B6 hat mein (A2-)Leben verändert! - A2 Forum

 

Sommerschlappen druff + Abt + Bilstein B6 - A2 Forum

 

Bilstein B6 an Standardfedern? - A2 Forum

 

Bilstein B6 Stoßdämpfer - A2 Forum

bearbeitet von famore

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh je, ich hab im Serienfahrwerk mit 970kg Kampfmasse knapp unter 34cm :D die sind dann schon mehr als durch die Daempfer....tiefer will ich eh nicht mit der Kugel. Heisst, wenn ich die B4 drinnen habe muesste ich zwangslaeufig auf ca 35cm wieder hoch kommen, was natuerlich nicht schlimm waere. Hier hat zufaellig keiner die B3 Federn drinnen, oder? Theoretisch duerfte er dann auf ca 34cm wieder sein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Folgende Überlegung um bei 1.4er ohne OSS keine k... Elch zu bekommen.

 

VA: Federn 30-35mm mit Bilstein B8

HA: Federn 30-35mm mit Bilstein B6 und dicker Unterlage

 

Lieg ich da falsch? Möchte ungern 50er KAW an der VA verbauen, wg. Komfortverlust.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dir ist aber schon klar dass die ABT Federn mangels Restfederweg nicht wirklich komfortabler als K.A.W. sind, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Folgende Überlegung um bei 1.4er ohne OSS keine k... Elch zu bekommen.

 

VA: Federn 30-35mm mit Bilstein B8

HA: Federn 30-35mm mit Bilstein B6 und dicker Unterlage

 

Lieg ich da falsch? Möchte ungern 50er KAW an der VA verbauen, wg. Komfortverlust.

 

 

Das sind die Werte, die ich jetzt hab mit FSD und KAW 50/30.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wo gibts es eibach federn?

 

Offiziell gar nicht mehr. Die Teile werden schon lange nicht mehr hergestellt. Ganz selten werden sie noch als Speicher/Kellerfund verkauft. Dann aber zu horrenden Preisen. Und sie sind ganz fix weg.

 

Hier, bei eBay Kleinanzeigen hab ich übrigens ein sehr günstiges Gewindefahrwerk gefunden. Da kannst du selbst bestimmen wie hoch/tief du fahren willst. So, als Alternative. Aber straffer als Serie ist es auf jeden Fall. Spielt aber so in der Liga von K.A.W. 50/30 mit B6.

bearbeitet von Nagah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte schon Kontakt.

Ist ein Highsport in gutem Zustand.

Der Preis ist allerdings als FP anzusehen. :rolleyes:

 

und nun BTT.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer hat evtl. Lesjöfors - Federn 30/30 verbaut und wie sind die Erfahrungen damit ? Es gibt von A2-D2 im Forum ein Bild, dass interessant ist.

Auch die Preise klingen gut + Qualität aus Skandinavien.

Bitte mehr Infos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fange ich mal an, der Ordnung wegen

 

mit Bilstein B6 und Weitec Federn 30/30 Reifen 165er

Sitze sind ausgebaut und 20t km mit dem neuen Fahrwerk

abgespult.

Ich wollte mir das einstellen der FSD ersparen und der zweite

kleine Vorteil sind die intrigierten (verbauten:D) Anschlagpuffer

in den vorderen Sportdämpfer.

 

Kein Bocken oder wippen, sehr angenehm und mit guten

restkompfort zu fahren.

 

Die alten dämfer waren bei gerademal 120tk fertig.

Kolbenstangen kamen nicht mehr raus.

 

Ich würde gerne mal auf einem Stammtisch/Schraubertreffen mal eine Runde mit dir mitfahren, damit ich mal die Weitecs in meine Vergleichbarkeit mit einbeziehen kann.

 

:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Offiziell gar nicht mehr. Die Teile werden schon lange nicht mehr hergestellt. Ganz selten werden sie noch als Speicher/Kellerfund verkauft. Dann aber zu horrenden Preisen. Und sie sind ganz fix weg.

 

Hier, bei eBay Kleinanzeigen hab ich übrigens ein sehr günstiges Gewindefahrwerk gefunden. Da kannst du selbst bestimmen wie hoch/tief du fahren willst. So, als Alternative. Aber straffer als Serie ist es auf jeden Fall. Spielt aber so in der Liga von K.A.W. 50/30 mit B6.

 

Wollte meinen, der offiziell nicht mehr gelistet, leider...Eibach but gute Federn, stabil und gut berechnet. Absatz wohl mangelware gewesen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:D Die hab ich vor 2,5 Jahren mal für 75EUR als Neuware bei Ebay auf Vorrat geschossen. Jetzt wo die ABT so fertig sind bin ich froh drum.

 

Muss aber erst mal meinen A2 reparieren. Dauert noch ne Weile -.- War bisschen Glatt die Woche... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Joa, mein A2 sieht hinten so aus als hätt ich zusätzlich zum Gastank nochn 50kg-Sack drin.

 

Zwischenzeitlich schleift sogar das Rad wenn 4 Leute im Auto sitzen und ich über ne ordentliche Welle fahre.

 

Wer die hergestellt hat weiß ich grade nicht. Steht sicher in irgend einem Thread zu ABT.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das liegt aber an den daempfern un nicht an den Federn!!!

 

Meinst du das schleifen oder dass das Heck fast aufm Boden hängt?

 

Dass meine Dämpfer mit 200tkm mittlerweile nicht mehr ganz so gut Dämpfen und zum zu tiefen eintauchen bei Bodenunebenheiten beitragen ist schon einleuchtend.

 

Dass das Heck im Stand aber fast aufm Boden hängt, hat mit den Dämpfern nicht so viel zu tun?! Die originalen Audi-Dämpfer die ich schon eh und je drin habe sind keine Gasdruckdämpfer sondern einfache, ölgedämpfte Teile. Wie sollen die das Fahrzeug anheben? Da sorgen allein die Federn dafür, wie tief das Fahrzeug liegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... und wieviel km haben denn die Federn runter....?

 

Sorry hab dich überlesen.

 

Ziemlich genau 120.000km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meinst du das schleifen oder dass das Heck fast aufm Boden hängt?

 

Dass meine Dämpfer mit 200tkm mittlerweile nicht mehr ganz so gut Dämpfen und zum zu tiefen eintauchen bei Bodenunebenheiten beitragen ist schon einleuchtend.

 

Dass das Heck im Stand aber fast aufm Boden hängt, hat mit den Dämpfern nicht so viel zu tun?! Die originalen Audi-Dämpfer die ich schon eh und je drin habe sind keine Gasdruckdämpfer sondern einfache, ölgedämpfte Teile. Wie sollen die das Fahrzeug anheben? Da sorgen allein die Federn dafür, wie tief das Fahrzeug liegt.

 

Liegt alles an den daempfern. Der gegendruck fehlt...Druckstufe nixht mehr wie am ersten Tage drum haengt er tief. Meiner ist serie 970kg un va und ha 33.8cm Abtand. Mit neuen daempfern kommt er wieder auf normalmaß....federn veraendern sich nie, ausser schlechte kaw da die materialqualitaet schwach ist. Federn brechen nur

 

Baue federn alleine ohne daempfer ein dann kommst noch tiefer :D

bearbeitet von whitehunter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Versteh ich zwar nicht, weil das Tauchrohr der Dämpfer in ausgebautem Zustand von selbst vollständig in den Dämpfer eintaucht und da kein Gegendruck vorhanden ist (das war auch mit weniger Laufleistung der Fall), aber versuchen kann ichs demnächst ja mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Versteh ich zwar nicht, weil das Tauchrohr der Dämpfer in ausgebautem Zustand von selbst vollständig in den Dämpfer eintaucht und da kein Gegendruck vorhanden ist (das war auch mit weniger Laufleistung der Fall), aber versuchen kann ichs demnächst ja mal.

Ich habe jetzt zum 6ten mal Original-Dämpfer hinten ausgebaut.

2mal waren die Dämpfer eindeutig defekt -> Rohr sank ein

4mal waren die Dämpfer i.O. -> Rohr kam raus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie A2-D2 schon anmerkt: Das hängt doch auch davon ab, ob es sich um reine Öldämpfer oder Gasdruckdämpfer handelt, oder?

 

Bei einem reinen Öldämpfer würde ich keinen signifikanten Gegendruck und daher Anhebung (bzw. Absenkung bei Defekt) des Autos erwarten. Dies ließe sich an der Hinterachse auch recht leicht testen. Stoßdämpfer ausbauen und dabei die Fahrzeughöhe vorher/nachher vergleichen. Werde ich vielleicht interessehalber bei Gelegenheit mal testen (beim 1.2er sind ab Werk Gasdruckstoßdämpfer verbaut).

 

Frage: Gab es überhaupt reine Öldämpfer beim A2 ab Werk?

bearbeitet von Phoenix A2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dämpfer dämpfen nur die dynamischen Massen,

die Federn stellen die Höhe ein.

 

Wenn es anders wäre, müsste ein Dämpfer im ausgebautem Zustand ja mit einigen Kilo seine Stange rausdrücken. Das tut er aber nur mit ganz wenigen (Serie, B4...) oder ein paar wenigen (FSD).

Aber sicher nicht mehr als 10KG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmmmm, verstehe euch wie ihr es meint.....10kg find ich arg wenig. Ich hatte mal Bilstein Monos im vorherigen Wagen die konnt ich im ausgebauten Zustand nur mit dem ganzen Koeprergewicht zusammendruecken :D wird so sein, dass die im A2 viel weicher sind, 20 oder 30kg vielleicht. Aber dies 4x ist schon dann 80-120kg.

 

Aber das die Federn wirklich so stark nachgeben....schaut nach kurz vorm Bruch dann aus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich habe jetzt zum 6ten mal Original-Dämpfer hinten ausgebaut.

2mal waren die Dämpfer eindeutig defekt -> Rohr sank ein

4mal waren die Dämpfer i.O. -> Rohr kam raus

 

 

Interessant. Danke für das Feedback.

 

Habe auch grade nochmal nachgelesen. Audi schreibt, dass der Dämpfer hinten wieder raus kommt, wenn man ihn rein drückt. Aber sie schreiben auch, dass der Dämpfer nicht defekt sein muss wenn er nicht mehr raus kommt. Das widerspricht eigentlich dem Gasdruckdämpfer, denn der funktioniert meines Wissens nur mit Überdruck?!

 

Für vorne habe ich so eine Aussage nicht gefunden.

 

An anderer Stelle (nämlich bei dem Kapitel bei dem es um Entsorgung geht) spricht Audi wiederum von Gasdruckdämpfern.

 

 

Ich denke in Öldruckdämpfern ist immer eine Gasblase drin. Das kann je nachdem wo sich Öl und Gasblase im Dämpfer befinden bei einem Hub zu Überdruck und/oder Unterdruck führen. Beides kann dazu führen, dass die Stange wieder an ihre Ausgangsposition bewegt, wenn Öl und Gasblase keine Möglichkeit zum Druckausgleich haben.

 

Gasdruckdämpfer schießen da schon eher raus, denn sie arbeiten mit Überdruck, haben aber auch meine ich auch Öl drin.

 

 

 

 

Frage: Gab es überhaupt reine Öldämpfer beim A2 ab Werk?

 

Ich hätte behauptet, dass alle ab Werk verbauten Dämpfer vom A2 von der Funktion Öldruckdämpfer sind. Für Gasdruckdämpfer kommen sie zu langsam raus. Mich hat schon beim ersten mal überhaupt Federn umbauen genervt, dass vorne die Kolbenstange immer in den Dämpfer gefallen ist. Bei jedem A2 - und damals hatten die Karren noch unter 50tkm.

 

Edit: Die Behauptung wird wohl falsch sein. Monroe war Zulieferer von den A2-Dämpfern. Wenn man im Monroe Teilekatalog nach den A2-Dämpfer sucht wird man feststellen, dass es Gasdruckdämpfer sind. Noch dazu: Die Dämpfer vorne vom Sportfahrwerk sind aus der Premiumklasse, die Dämpfer vorne aus den Normalfahrwerken sind aus der "Einstiegsklasse". Für hinten kann ichs nicht sagen.

 

 

 

 

 

 

 

Hmmmm, verstehe euch wie ihr es meint.....10kg find ich arg wenig. Ich hatte mal Bilstein Monos im vorherigen Wagen die konnt ich im ausgebauten Zustand nur mit dem ganzen Koeprergewicht zusammendruecken :D wird so sein, dass die im A2 viel weicher sind, 20 oder 30kg vielleicht. Aber dies 4x ist schon dann 80-120kg.

 

Aber das die Federn wirklich so stark nachgeben....schaut nach kurz vorm Bruch dann aus

 

Ich werds auch testen. Sprich: Bevor der Dämpfer ausgebaut wird, tausch ich einfach mal nur die Federn.

 

Hier mal noch ein Bild von den ABT-Federn. Zumindest bei mir sehen die Gewindegängen an denen die Feder auf Block liegt ziemlich verrostet aus. Will jetzt nicht mutmaßen aber ich habs so fies in Erinnerung, dass man dem Federdraht an den rostenden Stellen eine Schwächung unterstellen könnte bzw. dass die Federn auf Block nicht mehr so lang sind wie neue.

 

federnvj6.jpg

 

 

Edit: Aber eigentlich is das wieder voll OT.... -.-

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

MitRost an Federn ist total normal...deshalb haben auch einige wie Eibach oder h&r solche Gummischlaeuche an gewissen Stellen. :)

 

Natuerlich, in zich Jahren brechen die dann durch. Aber was raus ist, das ist raus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mögen die Spiele beginnen. :)

 

Die Dämpfer machen einen sehr hochwertigen Eindruck.

 

Zu sehen ist Eibach B12 (replika).

Eibach_B12_replica.jpg.0a7f2eef5f66efd7c36670b2ced0dbdf.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr nett:)! Diese Sammlung an Teilen kommt mir in etwa, naja zumindest zu 50% bekannt vor;).

 

2 der Neuteile wirste nicht benötigen: die Haltemanschetten für das Drehzahlsensorkabel an der Vorderachse. Am Dämpfer sehe ich dafür schon aufgeschweißte Laschen.

 

PS: Welche TN/Hersteller steht auf den Axialrillenkugellagern, FAG oder Rollax? Hintergrund: Bei der letzten Bestellung hatte ich Rillenkugellagern von FAG sowie Rollax dabei. Wobei das von FAG wegen zuviel Spiel wieder zurück ging. Die Rillenkugellager von Rollax haben eine andere Teilenummer (Endung E) aufgedruckt, sind aber von den Abmaßen identisch.

bearbeitet von Phoenix A2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja is mir auch aufgefallen, dass die Kabelhalter schon dran sind. So is halt...

 

Und noch was: Man braucht bei B8 Dämpfern keine Anschlagpuffer (die weißen rechts unten) im Domlager. Die Tauchrohre sind viel zu fett dafür. Dafür sind die Anschlagpuffer bereits im Dämpfer integriert. Man spürt es, wenn man den Dämpfer vollständig eintaucht, da kommt dann ein weicher Widerstand.

 

Die Tauchrohre sind vollständig ausgefahren (sind ja Gasdruckdämpfer). Sie lassen sich bis zum anliegen an die integrierten Anschlagpuffer 6,5cm ein und wieder 6,5cm ausfedern.

 

Das find ich erstaunlich wenig, guckt das Tauchrohr doch gut 13,5cm (der polierte Bereich) raus.

 

Zu deiner Rillenlagefrage:

 

Jedes Teil liegt auf dem original Karton darum:

Domlager und Axialrillenlager ist ein Kit von Bilstein. Es ist aber das Servicekit für die Golf 5 Plattform. Wollte mal gucken ob das auch passt - dem ist aber nicht so. Leicht größer. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Tauchrohre sind vollständig ausgefahren (sind ja Gasdruckdämpfer). Sie lassen sich bis zum anliegen an die integrierten Anschlagpuffer 6,5cm ein und wieder 6,5cm ausfedern.

 

Das find ich erstaunlich wenig, guckt das Tauchrohr doch gut 13,5cm (der polierte Bereich) raus.

 

Naja, die B8 sind ja schon speziell in Verbindung mit einer Tieferlegung >=30mm gedacht. Da wird der Wagen viel mehr Federweg nicht hergeben, bis es irgendwo zu schleifen anfängt;).

 

Jedes Teil liegt auf dem original Karton darum:

Domlager und Axialrillenlager ist ein Kit von Bilstein. Es ist aber das Servicekit für die Golf 5 Plattform. Wollte mal gucken ob das auch passt - dem ist aber nicht so. Leicht größer. ;)

 

Ich hatte die Teile Original gekauft. Umso interessanter welche Teile Bilstein in das Servicekit packt. Gibt es das Kit auch für den A2, oder kaufst nun die Originalteile beim:)?

bearbeitet von Phoenix A2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich stelle mir in der Regel die Originalteile zusammen, hacke die Teilenummern allesamt bei X1 rein und kaufe dann Zubehörware, sofern vorhanden und was wichtiger ist sofern von einem vernünftigen Hersteller verfügbar. Spart Kohle und die Qualität ist bei vielen Teilen identisch. Grade bei so Sachen wie Dichtungen, Anschlagpuffer, Lager, Flüssigkleber, Schmierung (das Fett fürs OSS gibts auch im Zubehör) aber auch bei vielen Schrauben spart man da eine Menge Kohle.

 

Man kann natürlich auch auf die Schnauze fallen, weil was nicht exakt passt und eine leichte Variation drin hat, aber in der Regel gehts gut.

 

Das Kit was ich bestellt habe ist für die PQ35 Plattform (Golf 5, A3, etc.).

 

Für die PQ24-Plattform, also A2, Polo 9N, etc. ist es laut Bilsteinkatalog die Teilenummer 12-225323

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

oha, das wollte ich jetzt auch alles bestellen (jedoch bilstein b4 und spidan federn)

die kleinteile würde ich auch gerne bei x1 bestellen, muss ich da nur drauf achten, dass es von febi/bilstein ist?

schrauben hast du auch dort gekauft?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, die Schrauben sind von Audi. Wenn du noch wartest, aktualisiere ich in 1-2 Wochen die Liste was man alles zum Fahrwerksumbau benötigt - inkl. alternativen Bauteilen aus dem Zubehör.

 

Die Sandtler-Website weißt übrigens weitaus höhere Preise für B8-Dämpfer aus, als X1. Entweder sie machen auf schriftliche Anfrage bessere Angebote, sie wollten Restposten los werden oder es war Vitamin B im Spiel.

 

Ich hab mir zum vergleichen auch einen Satz Bilstein B6 bei X1 bestellt. Schaun wir mal, wie viel cm die eintauchen.

 

Im übrigen werde ich vor Einbau meines Fahrwerks die Dämpfer und Federn in eine Zug/Druck-Maschine einspannen und die Kennlinien mit einem Weg/Kraft-Diagramm aufzeichnen. Wenn das praktikabel ist, lässt es sich einrichten, dass ich auch andere Dämpfer oder Federn prüfe und Kennlinien erstelle, sofern man mir die 1-2 Wochen zur Verfügung stellt. Die Maschine drückt zwar nur 5kN, also ca. 500kg, aber das reicht denke ich bei A2-Federn fast aus. Wäre cool, wenn wir so mal Federnsätze vergleichen könnten und damit ideal auf unsere Fahrzeuge abstimmen könnten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sag Bescheid sobald der Teststand fertig ist.

Ich könnte dir dann für die 1.2er Fraktion ein komplettes Federbein des B4-Alternativ-Fahrwerks zur Verfügung stellen.

Sowie ein altes Federbein zum Vergleich (zumindest was die Kennlinie der Feder angeht).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das größte Problem wird denke ich sein, die relativ langen Dämpfer so einzubauen, dass sie senkrecht stehen bleiben und kein bisschen verrutschen. Die müssen absolut gerade unter der Maschine stehen, auch wenn da 500kg drauf lasten und dürfen nicht verrutschen. Das könnte sonst gefährlich werden oder die Prüfeinrichtung beschädigen. Wäre ne teure Angelegenheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...Wenn du noch wartest, aktualisiere ich in 1-2 Wochen die Liste was man alles zum Fahrwerksumbau benötigt - inkl. alternativen Bauteilen aus dem Zubehör.

 

Wow, danke! Ich warte :)

 

PS: Die B4 würde ich aber wohl hier bestellen, günstiger habe ich sie nirgens gesehn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sofern der Preis dort (B4, 53,20€ für vorn, 56,90€ für hinten) nicht das Set (links UND rechts) meint, bekommt man die hier in Berlin bei AutoTIP noch mal ne Ecke günstiger (unter 100€ pro Set, abzüglich Rabatt wenn man sich eine Kundenkarte geben lässt, 3% oder 5% oder so). Aber die verteilen ja auch das FSD für rund 425€ :rolleyes:

 

flixe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sofern der Preis dort (B4, 53,20€ für vorn, 56,90€ für hinten) nicht das Set (links UND rechts) meint, bekommt man die hier in Berlin bei AutoTIP noch mal ne Ecke günstiger (unter 100€ pro Set, abzüglich Rabatt wenn man sich eine Kundenkarte geben lässt, 3% oder 5% oder so). Aber die verteilen ja auch das FSD für rund 425€ :rolleyes:

 

flixe

 

Gib mir dann per pn die Daten, vielen Dank ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden