Jump to content

Turbolader / Einspritzdüsen AMF


Recommended Posts

Was mich immer wieder interessiert...

 

Hat eigentlich schon jemand einen größeren Turolader auf den AMF Krümmer geflanscht ? Es bietet sich ja irgendwie an das nächst größere Modell "anzuschrauben" da der Turo und krümmer nicht eine einheit ist.

 

Ja ich weis... Kane aber der hatte einen ATL und keinen AMF

 

Welche Einspritzdüsen hat den der AMF und welche der ATL ?

Was sind den für Leistungen zu erwarten, wenn man ATL Düsen verbauen würde und noch mit einem Chip anpasst... ( original Lader )

 

Gibt es Erfahrungswerte wenn man Turbo und Düsen "optimiert"

 

Gruss Nils

Link to post
Share on other sites

Moin,

gibt da auch eine andere Möglichkeit. Da ich auch schon in dieser Hinsicht viel geforscht habe. Es gibt da jemanden der sich Selbständig gemacht hat unter http://www.h-turbo.de, er bearbeitet Turbos mechanisch und tauscht das Innenleben. Hatte ihn auch schon mal angeschrieben.

Vorteil kein Umbau auf Vtg notwendig

aber andere PDEs und Software nötig

 

gruß robbe

Link to post
Share on other sites

Wenn du dir schon die Mühe machst, dann nimm die Einspritzdüsen vom 150PS 1.9TDI (das sind die großen).

Größeren Turbo würde ich nicht empfehlen, da dieser dann später den Druck aufbaut und du damit das Turboloch vergrößerst.

 

Hier denke ich ist das Modifizieren des vorhandenen Turbos wohl die praktikabelste Lösung.

Link to post
Share on other sites

Sind ja die Düsen vom großen 150ps, und der turbo ist ein 17er Spezialverdichter mit verstärkten Lagersatz im bearbeiteten GT 1544 Gehäuse, welcher sogar etwas früher ansprechen soll.

Link to post
Share on other sites

Wichtig ist hier:

Man braucht mindestens größere Injektoren, einen modifizierten Turbo (auch der Lebensdauer wegen) und die darauf angepasste Software um vernünftige Ergebnisse zu erzielen.

Link to post
Share on other sites

Ja Geil,

genau nach diesen Tips hatte ich gesucht... !!!

 

-

Liste der Turbos

 

Turbolader Teilenummern für A2 mit TDI-Motor - A2 Forum

 

-

 

Vermutlich liest Hell Soldier schon aufmerksam mit. ;)

 

-

 

Wichtig ist hier:* einen modifizierten Turbo (auch der Lebensdauer wegen)

 

Ok, was wird den modifiziert, damit der Turbo länger lebt ?

Edited by Silberfuchs
Link to post
Share on other sites

Bezieht sich auf den 90 PS 1.9 TDI

 

Spezifikation Serienlader Upgradelader klein Upgradelader groß

Verdichter 44mm 49mm k.A. warscheinlich 52

Turbine 15mm 15mm k.A. warscheinlich 17.

Bezeichnung GT1544S ( Garrett ) oder K03 ( KKK ) GT1549S ( von Startseite ) k.A.

Ladedruck Serie 0.9 - 1.0 max 1.2bar MAX Freigabe bis 1,5 max. Freigabe bis 1,7 max.

Max Leistung (* mehr bauliche Veränderungen nötig) Serie 90 PS - max 130PS ( Schneller defekt bei 130PS vor allem mit KKK Ladern, ähnlich aber auch mit Garrett ) 150PS ( ich könnte 145PS haben auf grund kupplungsschonender Software mit 0.216ner Düsen ) 170PS mit 0.232er Düsen

Kosten Bei VAG 800€, Bei EBAY: um 400€ GEBRAUCHT 749,00 €* ( von Startseite ) 949,00 €*

Links Geh zu VW :D Stage 1: ( <- den habe ich ) Stage 2:

 

Webseite: h-turbo.de

 

 

Quelle :

 

http://www.motor-talk.de/blogs/g-forceonlan-mein-erstes-tuningauto/tuning-fuer-den-alten-diesel-t3605546.html

Edited by Silberfuchs
Link to post
Share on other sites

Das Problem hier ist die Haltbarkeit des Turbos. Da würde ich nicht auf irgend einen Turbo setzen. Wenn der hops geht kann's richtig teuer werden. Hier zu sparen ist falscher Geiz.

Link to post
Share on other sites

ob so etwas ausgeführt wird, weis ich nicht.

Ich denke das ein 1,9er Umbau gleichteuer bei Eigenleistung kommen könnte... + Kleinteile und eigene Bühne etc vorausgesetzt...

Beim Umbau auf ATL aus Schlachtauto kommt es wohl im Preis ähnlich. Den dann noch chippen und man ist vermutlich auch bei 120 PS. ;) Reste werden verkauft... Aas für die Geier...

 

Aber schon interessant... :rolleyes:

 

hab gerade via Email Preise erhalten...

 

Preise:

 

Turbolader: 949€ im Tausch mit Umbau auf größeren Verdichter.

Sensor 300kpa: 40€ da unser Sensor im A2 nur bis etwa 1 Bar genau ist :/

Umbau inkl. Instandsetzung meiner PumpeDüse Elemente auf 550ccm Düsen: 440€

Software (Einzelabstimmung): 470€ ( dauer 1 Woche da individual Abstimmung )

alles inkl. MwSt.

 

 

.... man könnte es auch sein lassen ;)

Edited by Silberfuchs
Link to post
Share on other sites

2000€ ist immer noch deutlich günstiger als ein Motortausch. Allerdings zerstört das verstärkte Getriebe die Bilanz. Oder man ließe sich ein Drehmomentplateau programmieren, welches das maximale Drehmoment auf 250Nm begrenzt.

Link to post
Share on other sites

Motorkennbuchstabe = Originalteilenummer = Typ

 

ANY = 045130079BX / 045130073P = PDE-P1.3/80/360 S34

AMF = 045130073T / 045130073F / 045130073X = PDE-P1.3/80/465 S35

BHC = 038130073AG = PDE-P1.1/80/520 S215

ATL = 038130073BA / 038130073FX = PDE-P1.1/80/520 S216

 

Typ:

Dabei ist 1.1 oder 1.3 die Version der Düse.

80 ist der Kolbendurchmesser.

360/465/520 ist der Hubraum, für den die Düse ausgelegt ist, wenn ich nicht irre (ja ich weiß, die 360 ist eigentlich zu klein für einen 1.2TDI, aber [Vermutung] kleine Löcher bedeuten hier wohl ausreichend feinste Zerstäubung des Kraftstoffs über einen größeres Einspritzzeitfenster[/Vermutung], was zur Kraftstoffeinsparung führt?)

Was das S mit der Zahl zu tun hat, da bin ich mir gerade nicht mehr ganz so sicher.

 

Theoretisch ist es so, dass es eine Vielzahl von Düsen gibt, die auf eine Vielzahl von Kolben (und auch noch den Turbo) abgestimmt sind. Da kommts dann drauf an, wie der Kolbenboden geformt ist, welchen Abstrahlwinkel/wieviel Löcher/wie groß die Löcher der Düsen sind. Theoretisch muss man also wissen was zusammen passt.

 

Praktisch ist das nicht ganz so tragisch, wenn man den Motor sowieso außerhalb seiner Spezifikationen betreibt. Praktisch wird auch einiges funktionieren, was nicht zusammen sollte. Praktisch kann aber die falsche Kombi aus Düse und Kolben nicht so funktionieren, wie man das will, sogar ganz schnell den Motor zerstören, weil die Düse wohin spritzt, wo sie gar nicht hin spritzen soll.

 

Lässt man die Düsen drin, die drin waren, passt das zumindest zusammen und man kann diese Kombi bis zum technisch machbaren ausreizen. Baut man andere Düsen ein, sollte man sich ausreichend sicher sein, dass das auch klappt bzw sinnvoll ist.

 

Da aber schon einige AMF mit ATL Düsen versehen wurden, könnte man annehmen, dass das hält.

 

Wieviel Leistung da möglich ist, hängt natürlich auch vom Ladedruck des Turbos ab. Große Düsen bringen halt nix, wenn der Lader kein Sauerstoff in ausreichender Menge schaufelt. Will man in einen 1.4TDI größere Düsen einsetzen als das, was der ATL drin hat, sollte auch ein ein Turbo verbaut werden, der mehr Ladedruck bringt.

 

Will man noch einigermaßen akzeptable Abgaswerte haben ist es bei den Pumpe-Düse Motoren halt leider so, dass beim Drehen an einem Parameter, sich diverse andere Dinge verschieben, weil die Kraftstoffdrücke halt abhängig von der Nockenwellenstellung sind.

Edited by A2-D2
Link to post
Share on other sites
Guest gelöscht
bei den Dieselschraubern gab es mal einen Bausatz für den AMF, der hat dann um die 120-130PS

 

Hallo, was bringen die 120-130 PS mehr an Drehmoment, bzw. um wieviel übersteigt das 260 Nm? Bedenkt man, dass das Getriebe des TDI/75 PS für max. 260 Nm ausgelegt ist?

Gruß FF

Edited by gelöscht
Link to post
Share on other sites

130PS mehr an Drehmoment? Einmal davon abgesehen dass die Fragestellung murks ist, kann man auch ein Getriebe verstärken oder es einfach darauf ankommen lassen. Denn erstens hat man selten über 260Nm Dauerlast und zweitens rutscht zuerst einmal die Kupplung bevor das Getriebe schaden nimmt.

Link to post
Share on other sites
Guest gelöscht
Was mich immer wieder interessiert...

 

Hat eigentlich schon jemand einen größeren Turolader auf den AMF Krümmer geflanscht ? Es bietet sich ja irgendwie an das nächst größere Modell "anzuschrauben" da der Turo und krümmer nicht eine einheit ist.

 

Ja ich weis... Kane aber der hatte einen ATL und keinen AMF

 

Welche Einspritzdüsen hat den der AMF und welche der ATL ?

Was sind den für Leistungen zu erwarten, wenn man ATL Düsen verbauen würde und noch mit einem Chip anpasst... ( original Lader )

 

Gibt es Erfahrungswerte wenn man Turbo und Düsen "optimiert"

 

Gruss Nils

 

130PS mehr an Drehmoment? Einmal davon abgesehen dass die Fragestellung murks ist, kann man auch ein Getriebe verstärken oder es einfach darauf ankommen lassen. Denn erstens hat man selten über 260Nm Dauerlast und zweitens rutscht zuerst einmal die Kupplung bevor das Getriebe schaden nimmt.

 

"Murks"? Wie kann eine Frage "Murks" sein? Verstehe ich nicht, sorry. "Murks" ist nichts Verbales, sondern ausschließlich Handwerkliches. Außerdem hast Du keine konkrete Antwort auf meine gezielte Frage gegeben. Wiederhole diese sinngemäß nochmals: Wieviel Nm ergeben sich aus den angegebenen PS-Zahlen?

In einem hast Du Recht: Selten wird eine Dauerlast von über 260Nm erreicht. Aber wieviel ist sie bei 130 PS?

Gruss FF

Edited by gelöscht
Link to post
Share on other sites

Und um es noch einmal zu wiederholen: Ein guter Chiptuner kann beim Anpassen der Software auch das maximale Drehmoment begrenzen, falls die Peripherie der "brachialen Kraft" nicht Herr werden kann. ;)

Link to post
Share on other sites

Klinke mich hier mal ein:

Die Düsen am AMF reichen locker für 110PS. Wenn man es wissen will schafft man auch 120PS. Die 3 Zylinder Nockenwelle hat nen recht großen Hub, und man kann aus den 465er PDEs mehr Einspritzmenge rausholen als beim 4 Zylinder.

 

Der begrenzende Faktor beim AMF ist der Lader. Weil mehr als 1,2bar gibt der auch in mittleren Drehzahlen auf Dauer nicht her. Der Sensor im AMF geht nur bis 1,6bar. Das ist korrekt. Da die Notlaufschwelle bei +-300mbar liegt, kann man also nur 1,3bar sicher fahren, ohne den Notlauf zudeaktivieren. Neuer Sensor (ATL) ist also sinnvoll.

 

Letzten Endes reicht es den Lader umzubauen. Am besten gegen einen mit VTG. Die Wastegatedinger sind schlecht im Hochlauf. Mit größerem Verdichter AFAIK erst Recht.

Das Drehmoment könnte man irgendwo bei 250-260Nm stehen lassen, dafür aber als Plateau lange halten. Fährt sich dann sehr unauffällig aber dafür gut, weil der Motor gefühlt immer mehr Kraft bekommt. Das typische "Loch" ab 2500rpm ist dann weg.

Edited by Nachtaktiver
Link to post
Share on other sites

Dass man auf die VTG umbauen kann habe ich schon oft gelesen, allerdings wurde nie beschrieben was und wo man umbauen muss. Hast du da ein paar tiefergehende Infos?

 

Das würde mich z.B. sehr interessieren.

Link to post
Share on other sites

Weil es die Opelfahrer bei Ihren CIH-Motoren machen:

Hat sich schonmal jemand darüber Gedanken gemacht wie man den Vierventiel-PD-Zylinderkopf für unseren Dreizylinder kürzt? Das wird dem Gasaustausch helfen und der Leistungszuwachs ist wegen dem verringerten Stömungswiederstand sicher nicht zu verachten.

Link to post
Share on other sites
Guest gelöscht
Ich würde mit rund 300Nm rechnen, wie beim 1.9TDI ASZ.

Kane hat bei seinem 150PS Umbau auch 340Nm raus gehabt.

Hallo robbe85,

danke für Deine Angaben! Das ist doch schon mal was, womit ich etwas anfangen kann. Mir ist natürlich auch klar, dass die erreichten Werte letztlich drehzahlabhäng sind.

FF

Link to post
Share on other sites

Die Angaben sind auch nur Schätzwerte, aber ich denke man hat dann mal so ne Vorstellung. Wie ich vorher schon mal schrieb Kane hatte 340Nm bei 150Ps raus. Klar könnten etwas mehr oder weniger Drehmoment sein.

Link to post
Share on other sites

Das ist genau der Punkt den ich meine: Viel Theorie, aber was Fakt ist konnte ich bisher nicht in Erfahrung bringen. Wenn es einfach nur mit dem Tausch vom Turbo getan wäre...aber das klingt zu einfach um wahr zu sein.

Link to post
Share on other sites

Die 1.9TDI sind ab Motorcode AFN fast alle mit VTG ausgestattet der AMF gehört da leider nicht dazu. Vom Grundher sind die 1.4 TDI um 1 Zylinder gekürzte 1.9TDI. Aber das geht schon mit Kurbelwelle und co los dss es jede menge Unterschiede gibt. Hab aber mal gelesen das man den Regler für die VTG Steuerung zweckentfremden kann aber wie das genau funktioniert entzieht sich mir.

Link to post
Share on other sites

Als ich würde beim Wastegate bleiben, nur mit halt geänderten Inhalt, bevor die VTG den A... zu kneift oder rumspinnt. Und hätte das Problem mit der Ansteuerung nicht.

Edited by robbe85
Link to post
Share on other sites
Wolltet Ihr nicht etwas Ausfallsicheres? Jetzt fangt ihr wieder mit der anfälligen VTG an...

 

Naja, was sollen wir denn tun? Wastegate Turbos sind halt nicht "State of the art" wie es scheint. Zumindest sind ziemlich alle guten Garrett-Zubehörlader wohl VTG Lader.

 

 

Ich würde mir natürlich auch lieber den Umbau auf VTG sparen, aber ich tue halt das was für mehr Spaß nötig ist. Und im Moment habe ich dem Motortausch entsagt und möchte dem AMF Beine machen, da ich hier im Moment mehr Vorteile sehe.

Link to post
Share on other sites

Der Meinung bin ich auch, habe zwar noch keinen A2, aber es soll bei mir ein Diesel werden und bevor ich jetzt dann komplett einen neuen Motor da rein setze, wird lieber der Original bearbeitet. Das reicht dann auch bei 1 to Gewicht.

Link to post
Share on other sites

Ich habe die folgende Info gefunden:

 

 

Die VTG wird doch mit Unterdruck gesteuert und das Wastgate mit Überdruck. Das allein müsste doch schon ziemlich andere parameter für die Digitalregulierung im MSG vordern

 

 

Ja, VTG braucht ein Vorsteuerkennfeld um früh LD aufzubauen, und gleichzeitig die Überschwinger gering zu halten.

 

 

 

Das klingt nach ein bisschen mehr als "mal eben ein Teil zu tauschen."

Link to post
Share on other sites

Es gab hier im Forum mal einen Umbau auf VTG mit einen AFN-Turbo aber im ganzen Bericht fällt kein Wort über die Steuerung des Turbos.

https://a2-freun.de/forum/showthread.php?t=30926

Und mit Steuerung ist es allein nicht getan, es gibt keinen passsenden Krümmer, das wird immer eine Bastelei und ob die auf die Dauer hält ist fraglich.

Link to post
Share on other sites

ich vermute, es war vorher ein 90PS TDI ( ATL ), dieser hat bereits einen

VTG Lader und es war "nur" ein upgrade des kleinen VTG Laders gegen einen größeren aus dem AFN 1.9er

 

Das hier ist interessant :

 

Unterdrucksystem und Steuerpneumatik am TDI (Fachartikel): Dieselschrauber Community

Edited by Silberfuchs
Link to post
Share on other sites

Sämtliche EDC15P Steuergeräte sind mit Vorsteuerkennfeld am N75 Ventil ausgestattet. Ob Wastegate oder VTG spielt keine Rolle. Wo die PID Regelparameter und dessen Korrekturkennlinien im Datenstand sitzen weiß ich.

Entsprechend kann ich zb ein AMF Datenstand liefern, der die Regelung eines ATL Turbos perfekt (wie ab Werk) beherrscht.

 

Wegen der Überdruck Geschichte: Seid ihr sicher, dass es beim TDI nicht anders ist? Wastegate Turbo beim Benziner arbeitet mit Überdruck...

 

Aber Frage:

Wo soll der Überdruck beim TDI her kommen? Es gibt bei Polo + Co nur den Kasten und ne elektrische Unterdruckpumpe. Gibts da mehr Quellen?

Zieht doch mal den Wastegate Schlauch am AMF ab, und halt n Finger dran. Oder schau wie der Schlauch "gesichert" ist. Die VTG U-Druck Schläuche sind nur gesteckt, sichert sich ja selber wenn "Druck" drauf kommt.

 

gruß

Link to post
Share on other sites

Die AMF Steuerschläuche sind nur gesteckt auf einem Stutzen mit leichten(!) Widehaken. Damit sollte es Unterdruck sein, richtig?

 

EDIT: Danke für das Angebot Blackfrosch. :)

Edited by Nagah
Link to post
Share on other sites
Nein, der Wastegatelader wird per Überdruck geregelt.

 

Die Druckdose wird mit per N75 gepulstem Ladedruck aufgesteuert.

 

Stimmt, siehe auch Selbststudienprogramm #223.

 

Im Grunde geht es also darum das Ladedruckregelventil N75 richtig anzusteuern. Das passiert in der MSTG-Software. Wenn die AMF-Software zum Ansteuern eines VTG-Turbo angepasst werden kann, sollte es gehen (adaptierte Unterdruckverschlauchung vorausgesetzt).

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.