Jump to content
rob246

Audi A2 gewinnt wieder an Wert ...

Recommended Posts

Laut einer führenden Autozeitschrift gewinnt der Audi A2 als gebrauchter wieder an Wert!

 

... Begründungen: Es gibt keinen Nachfolger und die Nachfrage reißt nicht ab. Die Qualität ist nach wie vor sehr gut, und der tatsächliche Verbrauch, von Diesel und Benziner sucht immernoch seines gleichen!!!

 

...

 

Dazu kommt:

Die tatsächlichen Verbräuche aktueller Fahrzeuge, sind bis zu 40% geschöhnt! Der Mehrverbrauch im tatsächlichen Straßenverkehr liegt in der Regel bei 20 bis 30% mehr!!! (Tests in Autobild, Auto-Motor-Sport, Spiegel, ...)

 

Dank lascher Gesetzgebung, bei der sich die Fahrzeugbauer selbst die Testbedingungen festlegen konnten, verbrauchen angeblich sparsame Neufahrzeuge nun also in Wirklichkeit wesentlich mehr, als angegeben.

 

Auch der CO2-Aussstoß liegt im Realtest, bei Aussentemperaturen unter 20°C, meist sogar bei dem 10-fachen (!) der angegebenen Werte! So liegen Fahzeuge, die angeblich die Euronorm 6 erfüllen, mit festgeleten 80gCO2/qm2 Luft, tatsächliche bei 800g/CO2 bis über 1000g/CO2/qm2 ... das ist WAHNSINN! Und nichts anders als gesetzlich legitimierte Verarschung der Verbraucher!

 

Ich fahre meine Audi A2 (1,4 Benziner / Bj. 2005) im Duchschnitt mit 6 bis 6,5 Liter auf 100 Km!!! Und CO2 von 120 bis 140gCO2/qm2 Luft ... aber eben im realen Einsatz!!!

 

Also steigt der Audi A2 nicht nur wieder an Wert, sondern man kann immer noch behaupten: Der A2 ist nach wie vor ein sehr sparsames und umweltfreundliches Fahrzeug!!! Selbst und gerade heute noch!

 

Der A2 war mehrfach seiner Zeit weit voraus!!! Glückwunsch an alle, die das schon früher erkannt haben!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fahre meine Audi A2 (1,4 Benziner / Bj. 2005) im Duchschnitt mit 6 bis 6,5 Liter auf 100 Km!!! Und CO2 von 120 bis 140gCO2/qm2 Luft ... aber eben im realen Einsatz!!!

 

Also ich fahre einen Golf VII mit 1,2 TSI und 110PS auch mit 6,0 - 6,5l/100km im realen Verkehr und das sind ca. 0,5l weniger, als ich mit meinem A2 FSI brauche bei gleichem Fahrprofil. Also ist die Technik schon doch weiter entwickelt worden. Der Golf ist ungleich schwerer, aber dabei wesentlich komfortabler und auch sicherer als der A2 und auch noch spritziger. Spricht also eigentlich alles für den Golf...und trotzdem behalte ich meinen A2 :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wegen Verbrauchswerten sehe ich keine Wertsteigerung!

Unser realer Verbrauch bei ca. 75% Stadtverkehr liegt bei ca. 8 L

moderne PKWs mit erheblich mehr Komfort und Leistung verbrauchen

heute weniger!

....trotzdem behalten wir unseren A2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du hast ja auch keinen FSI [emoji6]

Unser verbraucht ca. 6,5 - 7 l mit 99% Stadtverkehr in Berlin

 

 

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also Sorry... Stadtverkehr und 6.5-7 l/100km halte ich für ein Gerücht :D :D

Edited by Kawa-racer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hinzu kommt das die TSI und TFSI Motoren teilweise soviel Ruß ausstoßen wie ein MB von 1996, also sauber ist auch anders......

Share this post


Link to post
Share on other sites
Also Sorry... Stadtverkehr und 6.5-7 l/100km halte ich für ein Gerücht :D :D

 

 

 

Das magst Du für ein Gerücht halten, jedoch kann man getankte Menge Benzin * 100 / gefahrene Kilometer sehr leicht rechnen. Im FIS werden übrigens 6,4 l angezeigt, meist sind es real nach Berechnung um 6,8 l.

Unser Nissan Almera vorher mit 90 PS hatte übrigens 11l Super gebraucht.

Der Toyota Corolla davor mit 75PS brauchte um die 8 l Normalbenzin.

Alles die gleichen Strecken als üblicher Weg.

 

 

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites
... Alles die gleichen Strecken als üblicher Weg. ...

 

Nur eines wird sich wahrscheinlich verbrauchserhöhend geändert haben: Die Verkehrsdichte. Für den Verkehrsteilnehmer nicht wirklich messbar und wegen des schleichenden Prozesses auch nicht so recht wahrnehmbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaub Spritmonitor.de ist da ein ganz gutes Tool um Fahrzeugverbräuche zu vergleichen. Da wird nix auf der Rolle gemessen, sondern die Datenbank spiegelt den Durchschnitt von egal welchem Aspekt wieder.

 

Unangefochten ist der A2 3L immernoch der sparsamste Diesel. Der A2 1.4TDI ist mittlerweile auf Platz 15 abgerutscht und war mal unter den Top10.

 

Bei den Benzinern hat sich viel getan. Der A2 1.4 ist mittlerweile auf Platz 48 und war auch mal unter den Top 10.

 

Natürlich ist bei dieser einfachen Betrachtung außen vor, dass hier z.B. Saugmotor mit Turbo-Hybridmotoren verglichen werden. Auch das Fahrzeugkonzept wird nicht berücksichtigt (wie viel Platz haben die sparsameren Autos, wie viel wiegen sie etc...). Trotzdem scheint es mit Ausnahme des 1.2TDIs eine gewisse Weiterentwicklung bei geringeren Verbräuchen zu geben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Natürlich hat sich viel getan und es wäre vermessen unsere Fahrzeuge mit denen mit neuester Spritspar-Technologie zu vergleichen.

Im Verhältnis zu Platzangebot und Verbrauch pro 100-Kilometer schlägt sich der A2 noch wacker.

 

Innerhalb des gleichen Konzerns müsste ich für einen Benziner mit niedrigerem Verbrauch als mein 1,4 BBY eher auf einen A1 umsteigen. Bei einem A3, der dem Platzangebot eines A2 näher käme läge ich wahrscheinlich schon wieder über dem Verbrauch meines A2.

 

Wenn noch mal 5 Jahre ins Land gegangen sind werden wir mit unseren A2 mehr und mehr vom Nimbus der Vorkämpfer zehren müssen, weil wir in direkten Verbrauchsvergleichen keine Chance mehr haben.

 

In der Gesamtbilanz allerdings stehen wir noch lange gut da. Welches Auto kann man schon mit derart geringem Ersatzaufwand 30 Jahre oder länger fahren ohne ein neues kaufen zu müssen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Neuste Spritspartechnik? Da schafft ein Yaris Hybrid mal mit viel Anstrengung unter 5l, während der 1.2er im praktischen Betrieb locker unter 4l schafft, wenn auch Diesel.

 

Unserer blies während 86TKM Spritmonitor Beobachtung 87g CO2 aus. Das ist auch 15 Jahre später noch ein Spitzenwert, wohlgemerkt im Vergleich zu unrealistischen heutigen Testwerten.

 

Warum ist das so? Weil die Käufer nicht sparsame Autos haben wollen, sondern leidlich sparsame Wagen, die bei Leistung und Komfort keinerlei Eischränkung bieten sollen. Und wollen keine Leichtbaustoffe bezahlen und mit 45kw über die Straße kriechen.

 

Darum gibt es für viele, die ernsthaft sparen wollen, immer noch keine wirklich günstige Alternative.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann auch nur alle hier für ihren guten Auto-Geschmack

beglückwünschen! :)

 

Gepflegte A2 verlieren schon seit einigen Jahren nicht mehr an Wert,

bei in Motorisierung, Ausstattung, Laufleistung und/oder Farbe besonderen Modellen ist sogar eine Wertsteigerung drin.

 

Bestes Beispiel habe ich erst im Bekanntenkreis erfahren,

wo ein 11 Jahre alter A2 TDI zum Preis eines Polo Jahreswagen

über den Tisch ging...

 

Also, bitte pflegt eure A2 und genießt dessen angeborene Eigenschaft als Alu-Spardose... :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der A2 war mehrfach seiner Zeit weit voraus!!!

stimme ich zu, ohne ständig 3 Ausrufezeichen zu benutzen :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Gebrauchtwagenpreise stagnieren, fallen kaum noch nennenswert.

Sollte jedoch für uns keine Rolle spielen, da wir nicht hier wären, wenn es um schlichten KFZ-Handel ginge und wir ständig An- und Verkaufen würden.

 

Was den 1,2 TDI anbelangt, so spart man Sprit, muss jedoch nicht selten an anderer Stelle draufzahlen. Angesehen von glücklichen Fällen Ein Nullsummenspiel, wenn es glimpflich abgeht oder man - wie ich - rechtzeitig eine Lifetime-VAG Versicherung abgeschlossen hat und sich jährlich mit rund 300 € freikauft.

 

Ob der A2 jemals ein teurer Oldtimer im Sinne eines "spekulativen langfristigen Geschäfts" werden wird, ist eher zu bezweifeln.

 

Der Mißerfolg des A2 auf dem Markt spiegelt doch nur das Unverständnis der Leute für hochintelligentes downsizing wider.

 

Auf dem Oldtimermarkt sind hauptsächlich Designikonen der Oberklasse gefragt, das lässt also m.E.n. beim A2 am ehesten eine Wiederholung des Mißerfolges des A2 in finanzieller Hinsicht erwarten.

 

Zweifellos wird der A2 irgendwann (in ein paar Jahrzehnten) ein wunderschöner Oldtimer werden. Aber ein finanzieller "Erfolg" im Sinne einer Rasanten Wertsteigerung - das wage ich stark zu bezweifeln.

 

Es wird bei einem unter technischen Insidern (=überwiegend NICHT Wohlhabende, sondern Technikfreaks im besten Sinne des Wortes) hochgeschätzten, aber bei der für den hochspekulativen Markt maßgeblichen Klientel (=wohlhabende Leute) völlig unbeachteten Auto bleiben.

 

Die markttreibenden Kräfte wollen alte Topmodelle, oder hat Jemand in nennenswerter Menge Kleinwagen in den Safes (=Garagen) der Reichen gesehen oder diese Leute in Kleinwagen auf Oldtimerrallyes gesehen? Nein - die bevorzugen im Alltag neue Topmodelle und ansonsten Oldtimer-Topmodelle....die kleinen Modelle werden daher keine den Topmodellen vergleichbaren, wesentlichen (!) Wertzuwächse auf spekulativer Ebene erfahren.

Gerade die Unverwüstlichkeit des A2 wird dafür sorgen, daß auch in 20-30 Jahren noch jede Menge der A2 nicht verschrottet wurden und der Bestand nicht den Weg aller anderen KFZ geht: Der besteht bei rostintensiven Modellen in Korrosion, bei Sportwagen in (wirtschaftlichen) Totalschäden. Und bei den meisten KFZ in einer immer höheren finanziellen Hürde durch stark steigenden Wartungsbedarf und damit Ausverkauf und Wertsteigerung von Originalersatzteilen. All dies trifft für den A2 eben NICHT zu - weil Wertsteigerung (abgesehen von kurzfristigen, irrationalen Hypes) nun einmal zwingend dadurch gekennzeichnet ist, daß eine dauerhaft höhere Nachfrage im Vergleich zum Angebot vorliegt.

 

Bei Nähe betrachtet für authetische A2 Fans eine gute Nachricht: Ersatzteile bleiben daher langfristig einigermaßen erschwinglich, es werden sich mit diesem Fahrzeug über Jahrzehnte lediglich Kenner, Liebhaber und so gut wie keine Spekulanten beschäftigen.

 

Wäre doch geradezu absurd, wenn wir uns darüber freuen würden, daß unser Hobby bzw täglich genutztes Fahrzeug permanent teurer wird...

Edited by Mehrschwein

Share this post


Link to post
Share on other sites
(...) Der A2 1.4TDI ist mittlerweile auf Platz 15 abgerutscht und war mal unter den Top10.(...)

 

Entschuldige, das war wohl ich. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.