a2diesel

Kaufberatung 1.4 TDI 75PS (und eine allgemeine Frage zum A2-Kauf)

Recommended Posts

Hallo,

 

bei meiner Suche nach einem A2 sind momentan die folgenden Autos in der engeren Wahl:

 

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=240732876&fuels=DIESEL&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&scopeId=C&minFirstRegistrationDate=2005-01-01&maxFirstRegistrationDate=2005-12-31&makeModelVariant1.makeId=1900&makeModelVariant1.modelId=7&pageNumber=1

 

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=241049472&fuels=DIESEL&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&scopeId=C&minFirstRegistrationDate=2005-01-01&maxFirstRegistrationDate=2005-12-31&makeModelVariant1.makeId=1900&makeModelVariant1.modelId=7&pageNumber=1&fnai=next

 

Was meint ihr zu diesen Autos?

Der graue hat Vorteile bezüglich Wartung und Kilometerstand, ist aber auch ein Stück teurer und hatte schon drei Vorbesitzer.

Der blaue gefällt mir dafür deutlich besser (meine Lieblingsfarbe :x) und ist 1. Hand.

 

Generell stellt sich mir die Frage: Lohnt es sich beim A2, mehr Geld auszugeben für ein Auto mit weniger Laufleistung? Oder ist das zweitrangig und es kommt eher darauf an, welche Teile schon erneuert wurden?

Bei alten Volvos ist das beispielsweise so. Da sind die Autos im Prinzip so haltbar, dass die Laufleistung nicht so wichtig ist und man eher auf die schon durchgeführten Reparaturen schaut. Ist das beim A2 ähnlich?

Dabei geht es nicht um die regelmäßige Wartung. Ein Auto ohne diese kommt mir sowieso nicht ins Haus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich würde den blauen bevorzugen.

Schau dabei nach dem Zahnriemenwechsel, der müsste bei 180000 km fällig sein.

Vielleicht kannst du dadurch den Preis noch deutlich drücken.

Ansonsten sind 170000 km nichts schlimmes für den Motor.

 

grüsse 

Thomas 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim 1,4 TDI, MKB BHC, ist der Wechselintervall, des Zahnriemens 120.000Km!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute,

 

danke für eure Antworten.

 

Den blauen A2 habe ich mir heute angeschaut - und bin beim Check des Serviceheftes fast aus den Latschen gekippt. Bei dem Motor wurde noch NIE der Zahnriemen gewechselt. :III:  Zumindest wurde es dort nicht vermerkt, und der Keilrippenriemen sah auch schon alt aus.

Zur Erinnerung: Das Auto hat 171tkm auf dem Tacho, Wechselintervall ist 120tkm.

 

So viel zum Thema "scheckheftgepflegt".

 

Der Verkäufer will sich nochmal in der Werkstatt erkundigen ob das stimmt mit dem Zahnriemen. Falls ja, kommt er mir preislich entgegen oder lässt den Riemen noch machen.

Wobei ich nicht sicher bin, was schlimmer ist: Das Auto mit diesem alten Riemen kaufen und auf der Heimfahrt reisst er mir, oder es frickelt ein Kumpel vom Verkäufer in seiner Hinterhofwerkstatt irgendwie zusammen... Genau so etwas hat er nämlich angedeutet.

Im letzteren Fall muss ich zumindest darauf bestehen, dass Markenteile verwendet werden. Nur, wie prüfe ich das nachher? O.o

 

Den grauen A2 finde ich auch recht teuer, er liegt auch etwas über meinem Budget. Ich werde ihn mir wohl trotzdem mal anschauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der blaue ist chick und passt soweit.

Check noch die Klimaanlage/Lüftung und den Zustand/Alter der Reifen sowie die Bremsscheiben/Beläge.

 

Zieh vom Preis 500 Euro ab und lass den Riemen selber wechseln, nur dann kannst du sicher sein, dass es ordentlich gemacht wird.

Ansonsten wird so ein Checkheft in meinen Augen deutlich überbewertet ... bis auf die Sache mit dem Zahnriemen und wichtig, es sollte auf jeden Fall vorhanden sein!

 

Lass einfach einen Öl- und Bremsflüssigkeitswechsel durchführen und später irgendwann noch das Getriebeöl ... das wär es dann auch schon mit den Servicearbeiten.

 

In meinem Checkheft steht nur der erste Service wegen der damaligen Neuwagengarantie drin, danach nix mehr ... woher auch.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, das Scheckheft hatte hier offenbar die Entscheidungsgewalt, denn ohne dieses wäre der Verdacht wohl nicht so erhärtet in Sachen Zahnriemen.
Von daher: sehr gut, dass es das gibt. 

Nennt es meinetwegen Protokoll über alle Tätigkeiten (am Auto). Nicht nur, dass es gut für einen selbst ist um den Überblick zu behalten; es unterstützt vor allem die Argumentation beim Verhandeln. Ich führe z.B. genaustens Buch über das, was ich am Auto mache und machen lasse, was ich fürn Öl reinfülle, was wann für Teile getauscht und repariert wurden, welcher Typ und was alles gekostet hat. Kann ich nur jedem empfehlen, kostet kaum Aufwand.

Vergewissere Dich auf jeden Fall über die bisher weiteren genannten Systeme an dem blauen A2 falls Du ihn erwägst zu kaufen; wenn die schon nicht über den Zahnriemen Bescheid wissen, und das auch noch als Händler, würden bei mir alle Alarmglocken schrillen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe das so wie Christoph,

vielleicht solltest du in Richtung 750-1000€ runter handeln.

Dann fährst Du in die Werkstatt deines Vertrauens und lässt den Keilriemenwechsel machen.

Ölwechsel, Lüftfilter, Innenraumfilter u.ä. Kannst Du dann eigentlich selber in Ruhe machen, lernst dabei den A2 besser kennen und bist Schlussendlich glücklich.

 

 

Güsse 

Thomas

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend, und Danke für die weiteren Antworten.

 

Beim Scheckheft geht es mir nicht ums Prinzip, ich habe meine Autos bislang immer selbst gewartet und mache das auch gerne. Wenn mir der Vorbesitzer aber nicht bekannt ist, kann ich nicht darauf vertrauen dass er die Wartung durchgeführt hat, wenn es kein Serviceheft gibt. Nur deshalb ist es mir wichtig.

 

Der Händler des blauen A2 hatte keine Ahnung vom Zahnriemen. Ich musste ihm erstmal alles im Serviceheft erklären. Oder er hat sich dumm gestellt.

Auch sonst wirkte er nicht sehr vertrauenswürdig. Er hat ca. 30 Autos da rumstehen, dicht an dicht und alle ziemlich schmutzig vom Regen. Kratzer im Lack etc. lassen sich so nicht erkennen.

 

Bezüglich Bremsen: Lassen sich die Scheiben und Beläge selbst wechseln? Natürlich nur nach Anleitung mit den korrekten Drehmomenten etc. (muss mir unbedingt noch ein Selbsthilfebuch besorgen). Keine Sorge, ich mache das sehr gewissenhaft und seit Jahren ohen Probleme.

Bei den von mir besichtigten A2 hatten die Scheiben schon einen ziemlich Grat am Rand.

 

Bei dem blauen A2 ist übrigens der Klarlack an einigen Stellen abgeplatzt an der Stoßleiste im Frontstoßfänger. Lässt sich das leicht reparieren? Von Lack habe ich leider wenig Ahnung.

 

Die Checkliste zum Gebrauchtwagenkauf kenne ich schon, trotzdem danke für den Hinweis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 7.4.2017 um 23:23 schrieb a2diesel:

Hallo,

 

bei meiner Suche nach einem A2 sind momentan die folgenden Autos in der engeren Wahl:

 

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=240732876&fuels=DIESEL&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&scopeId=C&minFirstRegistrationDate=2005-01-01&maxFirstRegistrationDate=2005-12-31&makeModelVariant1.makeId=1900&makeModelVariant1.modelId=7&pageNumber=1

 

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=241049472&fuels=DIESEL&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&scopeId=C&minFirstRegistrationDate=2005-01-01&maxFirstRegistrationDate=2005-12-31&makeModelVariant1.makeId=1900&makeModelVariant1.modelId=7&pageNumber=1&fnai=next

 

Was meint ihr zu diesen Autos?

Der graue hat Vorteile bezüglich Wartung und Kilometerstand, ist aber auch ein Stück teurer und hatte schon drei Vorbesitzer.

Der blaue gefällt mir dafür deutlich besser (meine Lieblingsfarbe :x) und ist 1. Hand.

 

Generell stellt sich mir die Frage: Lohnt es sich beim A2, mehr Geld auszugeben für ein Auto mit weniger Laufleistung? Oder ist das zweitrangig und es kommt eher darauf an, welche Teile schon erneuert wurden?

Bei alten Volvos ist das beispielsweise so. Da sind die Autos im Prinzip so haltbar, dass die Laufleistung nicht so wichtig ist und man eher auf die schon durchgeführten Reparaturen schaut. Ist das beim A2 ähnlich?

Dabei geht es nicht um die regelmäßige Wartung. Ein Auto ohne diese kommt mir sowieso nicht ins Haus.

 

Beide Wagen würde ich nicht kaufen, wegen der Umweltproblematik. Beide Wagen sind hübsch aufbereitet aber viel zu teuer.

Nach der Einführung der blauen Umweltplakette kosten die 1.4er Tdi nicht mehr viel, weil dann die Nachfrage nahe null sein wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb au6:

 

Beide Wagen würde ich nicht kaufen, wegen der Umweltproblematik. Beide Wagen sind hübsch aufbereitet aber viel zu teuer.

Nach der Einführung der blauen Umweltplakette kosten die 1.4er Tdi nicht mehr viel, weil dann die Nachfrage nahe null sein wird.

 

Danke für die Rückmeldung.

Leider ist die Einführung der blauen Plakette noch nicht absehbar, und ich brauche das Auto in nächster Zeit.

 

Wieviel würdet ihr momentan für einen gut erhaltenen und scheckheftgepflegten A2 TDI mit <150tkm bezahlen?

 

Aktuell interessiert mich dieser hier, er ist aber leider noch etwas teurer: http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=242361444&sortOption.sortBy=creationTime&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&emissionsSticker=EMISSIONSSTICKER_GREEN&scopeId=C&fuels=DIESEL&sortOption.sortOrder=DESCENDING&makeModelVariant1.makeId=1900&makeModelVariant1.modelId=7&pageNumber=1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb a2diesel:

 

 

Also ich würde mich von der Plakettendiskussion aktuell auch noch nicht beim Autokauf beeinflussen lassen. Das mag sicher anders sein, bei Leuten, die jetzt schon in Umweltzonen leben oder aber täglich arbeitsbedingt durch oder in eine reinfahren müssen.

 

Zu dem Blauen von gerade:

Schickes Auto, gehört innen mal generalgereinigt, ist aber meiner Meinung nach für ein BHC ungefähr ein Tausender zu teuer.

 

Gruß A2Hesse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich mir die Tasten, der Klimaanlage anschaue,

kommen mir Zweifel an der Laufleistung. Die Wangen,

vom Fahrersitz sieht man leider  nicht.

 

MfG Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Och das muss nicht sein. Ein(e) Handcremebenutzer(in) und schon hast du innerhalb kürzester Zeit defekten Softlack. Außerdem müssen Frauen (ach verdammt es ist einfach nicht politisch korrekt hinzubekommen...) auch aus irgendeinem inneren Zwang heraus ständig auf den Klimaautomatik Bedientasten herumdrücken. 

Bei meinem Ersatz-A2 ist die "Off" und "wärmer" Taste abgegrabbelt, verstehe jemand die Nutzung...

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute,

 

seit gestern bin ich stolzer A2-Besitzer! Ich habe mich für den grauen entschieden, der Vorbesitzer ist ebenfalls hier aktiv, wie sich herausstellte. :)

Die Heimfahrt gestern mit dem A2 hat mir schon richtig Spaß gemacht.

Jetzt wird er erstmal noch optisch etwas aufgemöbelt, v.a. im Innenraum. Technisch ist alles tiptop.

 

Danke für eure Beratung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gratulation.

Das Rep.buch ist "unterwegs" zu Dir und mit den Ersparnissen kannst Du Dir ein Jahr Clubmitgliedschaft leisten :D.

Willkommen und Grüße nach Nordbaden,

Uwe

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden