Jump to content
Sign in to follow this  
Cabriofahrer

Welche LED Birne fürs Rücklicht

Recommended Posts

Es gibt ja etliche Led Birnen Sockel BA 15S welche kauft man und welche nicht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb Cabriofahrer:

Es gibt ja etliche Led Birnen Sockel BA 15S welche kauft man und welche nicht?

 

Am besten keine, welche keine Zulassung hat.

Sollte Dir einmal einer von hinten auffahren und der Gutachter oder die gegnerische Versicherung bekommt das mit, bekommst Di mit 100%ger Sicherheit eine Mitbeteiligung aufgebrummt.

 

Außerdem hat die Fahrlicht- und die Bremslichtbirne einen Doppelfaden und da glaube ich nicht, dass es da etwas gibt.

Die Blinklichtbirnen sind gelb und haben eine gewisse Wattleistung, wenn die geändert wird, könnte das Blinkrelais verrückt spielen.

 

Also mein Tipp: vergiss es! :ANSCH:

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich meine doch die Birne für das Rückfahrlicht die beiden weißen Link und Rechts

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Cabriofahrer:

Es gibt ja etliche Led Birnen Sockel BA 15S welche kauft man und welche nicht?

Soweit mir bekannt gibt es keine zugelassenen LED-Leuchtmittel für die Rückleuchten.

Von daher auch von mir die Empfehlung: besser bei den Originalleuchtmitteln bleiben.

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ey, das ist jetzt aber mal wieder am Topic vorbei... Es gibt doch meistens so viel technisches zu sagen und nicht nur "illegal".

 

Kann dir leider keine praktische Info geben, weil ich damit keine Erfahrung habe.

 

Würde ziemlich wahrscheinlich eine Birne nehmen, bei der die LED(s) nicht frei liegen / direkt auf das Klarglas des Rückleuchtenkörpers stahlen können, sondern solche, die einen Körper aus Milchglas außen herum haben. Eine schnelle Bildersuche zeigt, dass die meisten dieser Birnen klein Milchglas außenrum haben, aber es gibt ein paar wenige, z.B. diese hier:

 

https://www.atenlighting.co.uk/frostedled-b15s.html

 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun ja, wenn wir über "Legalität" sprechen, muss man natürlich den Umstand berücksichtigen, dass eine (Rück-) Leuchte nur zusammen mit dem dafür vorgesehenen Leuchtmittel eine Freigabe bekommt. Ob die Lichtquelle selbst eine Freigabe hat, ist dabei unerheblich. Das ist natürlich auch "logisch", denn im konkreten Fall wird die klassische Glühlampe auch Licht über den Reflektor im Lampengehäuse abstahlen, was mit einem LED-Einsatz, wenn überhaupt, nur unvollkommen möglich ist. Insofern dürfte die "Tarnung" der LEDs per "gefrostetem" Lampenglas nicht viel bringen, weil dem geschulten Auge die schlechtere (weil eher punktförmige) Lichtemission "unreflektierter" LEDs nicht verborgen bleiben wird. Eine LED in die Rückfahrleuchtenkammer einzusetzen halte ich somit auch aus technischen Gründen nicht für eine gute Idee.

 

Und wer über LED in Brems- und Schlusslicht nachdenken sollte: eine Zweifadenlampe kann über unterschiedlich helle LEDs realisiert werden. Allerdings sind beim A2 Schluss- und Bremslicht bekanntermaßen CAN-Bus-überwacht. Stimmt hier die Leistungsaufnahme des Lampeneinsatzes nicht, gibt es die "klassische" Fehlermeldung im KI.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb Phoenix A2:

Soweit mir bekannt gibt es keine zugelassenen LED-Leuchtmittel für die Rückleuchten.

Von daher auch von mir die Empfehlung: besser bei den Originalleuchtmitteln bleiben.

 


Stimmt schon, aber @Cabriofahrer hat nicht gefragt ob es legal ist, sondern welche LEDs etwas taugen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Argumentation wieso ich Milchglas nutzen würde  hat weniger was damit zu tun es besser verstecken zu können sondern eher damit, dass das Licht IMHO durch den Milchglaskörper besser gestreut wird als bei einem Konstrukt, welches einfach nur ein paar LEDs aufgelötet hat. Ob bei einer Rückwertsfahrt nun bessere oder schlechte Ausleuchtung mit so einem Leuchtmittel gegeben ist, lass ich mal unbewertet, denn es käme glaub ich auf einen Versuch an...

 

Auf jeden Fall ist dies Leuchte in der Regel aus und keiner haut bei höheren Geschwindigkeiten den Rückwertsgang rein und kann andere Menschen gefährden. Die Situationen in denen man den Rückwertsgang rein macht, sind doch stark entschleunigt und in der Regel ziemlich kontrolliert. Ob durch eine nicht ganz korrekte Ausleuchtung in solchen Sitationen andere Menschen oder Eigentum gefährdet werden kann ist glaub ich keine wirklich praktische Frage, sondern eher eine wissenschaftliche...

 

Ich bin generell auch kein Freund davon, illegale Außenbeleuchtung im Straßenverkehr zu nutzen. Ich muss aber bei Standlichtbirnen und ner Rückfahrleuchte nicht die Moralkeule schwingen sondern gebe lieber tips, auf was dann zu achten ist, anstatt einfach nur zu sagen es ist illegal. Nur zu äußern, dass es illegal ist, hinder den Fragesteller evtl. nicht an seinem Vorhaben, aber möglicherweise kauft er sich dann einfach das für den Straßenverkehr ungünstigste Leuchtmittel.... IMHO wird der Straßenverkehr mit ner LED-Standlichtbirne oder Rückfahrfunzel wesentlich weniger gefährdet als mit billigen Ling Long reifen oder solchen, die kein Profil mehr haben.

 

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

@A2-D2: ich möchte meinen Beitrag nicht als "Moralkeule" missverstanden wissen, zumal ich ja aufgezeigt hatte, mit welchen technischen Nachteilen u.U. zu rechnen ist. Klar, es käme in Bezug auf die Ausleuchtung des Rückfahrlichts auf einen Vergleich mit der serienmäßigen 21W-Glühlampe an, und so bestünde zumindest von meiner Seite aus ebenfalls ein "akademisches" Interesse, um eine Schlussbeurteilung abgeben zu können.

 

Natürlich hast Du Recht, dass von den vielen legalen wie illegalen Umrüstungen eine unterschiedlich hohe Gefahr ausgeht. Aber allein daraus seine eigene Handlungsweise zu legitimieren (ohne Dir persönlich etwas unterstellen zu wollen), auch wenn ich Deine Argumentation nachvollziehen kann, halte ich nicht für zielführend. Diesbezüglich sind andere - z.B. der Gesetzgeber - gefordert. Ich würde aber wie Du einen erwiesenermaßen miserablen LingLong- oder WanLi-Reifen genau so wenig benutzen wollen wie Zubehörteile, die, aus welchen Gründen auch immer, nicht zugelassen sind. Bezogen auf die wichtigsten Eigenschaften eines Reifens hat der Verbraucher aber immerhin eine Möglichkeit, sich vor der Inbetriebnahme über das Potenzial der Gefährdung anderer (oder sich selbst) zu informieren (vgl. Reifenlabel). 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ,

 

also ich würde  die Philips X-tremeultinon LED ausprobieren, wenn die nicht so teuer währen. 

Die sehen nicht ganz so gebastelt aus wie andere billigere.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei den Bussen geht es darum mehr Licht für die RFK zu haben. LEDs statt Glühlampen im serienmäßigen Rückfahrscheinwerfer haben da wenig Erfolg. Manche nehmen 50W Glühlampen vom US Markt mit dem Risiko der erhöhten Wärmeentwicklung. Es gibt aber zugelassene LED Kennzeichenleuchten, die genau die 2m hinterm Fahrzeug sehr hell ausleuchten. Wenn Dir das reicht wäre das billig und zudem legal.  Oder warum willst Du auf LEDs gehen, bzw. was willst Du damit erreichen?

 

Cheers, Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

@A2-D2 genau die meine ich. die gibts auch für die anderen Lampen, gelb, rot, "Doppelfaden" und natürlich alles ohne Zulassung.

Das steht auch auf der Philips Seite.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Nagah:


Stimmt schon, aber @Cabriofahrer hat nicht gefragt ob es legal ist, sondern welche LEDs etwas taugen.

OK,  wenn es unbedingt ein LED-Leuchtmittel für die Rückfahrscheinwerfer sein soll würde ich wahrscheinlich eines von einem Hersteller wie Philips bevorzugen.

 

Eine Frage, welche die Auswahl beeinflusst : Welchen Vorteil soll das LED-Leuchtmittel bieten?

1.Höhere Helligkeit?

2.Längere Haltbarkeit?

 

Bei 1.) wäre zu klären welche Lichtleistung die einzelnen LED-Leuchtmittel haben.

Bei 2.) könnte ein LED-Leuchtmittel generell Vorteile haben (sofern es ausreichend dimensioniert ist)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Phoenix A2: Du hast bei den Auswahlmöglichkeiten den "Coolness-Faktor" vergessen... ;) 

 

Bezogen auf die Helligkeit: besagte Philips-LEDs emittieren lt. Datenblatt ca. 350 lm. Eine 20W-Glühlampe ca. 200 lm. Da aber die Glühlampe im Gegensatz zur LED den in der Leuchte vorhandenen Reflektor ideal ausnutzt  dürfte sich, wenn überhaupt, für die LED kein Vorteil einstellen. Aber wie schon oben erwähnt: man müsste das mal testen.

 

Bezogen auf die Lebensdauer: die Lampen in den Rückfahrleuchten werden nicht gerade besonders hoch beansprucht, so dass deren Ausfallwahrscheinlichkeit auch nach über 15 Jahren gegen Null tendiert. Anders sieht es natürlich bei Brems-, Schluss- und Blinkleuchten aus.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb heavy-metal:

Da aber die Glühlampe im Gegensatz zur LED den in der Leuchte vorhandenen Reflektor ideal ausnutzt  dürfte sich, wenn überhaupt, für die LED kein Vorteil einstellen

Die Philips-LED-Birne hat doch die gleiche Form und

ist satiniert, da sollte die Abstrahlung gleich sein. Durch

die stärkere Helligkeit sollte demnach mehr Licht, hinter

dem Auto sein.

Der Preis ist jedoch ein K.O.-Kriterium!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Satiniert heißt aber nicht, dass die Abstrahlung gleich einer Glühfadenlampe ist.

Leider gibt es auch kein Bild der Lampe in Aktion.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Stunden schrieb McFly:

Oder warum willst Du auf LEDs gehen, bzw. was willst Du damit erreichen?

Ev. beantwortet @Cabriofahrer erst die Fragen zum wieso, weshalb, warum. Dann könnte hier ggf. noch was zielführendes kommen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 50 Minuten schrieb McFly:

Ev. beantwortet @Cabriofahrer erst die Fragen zum wieso, weshalb, warum. Dann könnte hier ggf. noch was zielführendes kommen...

 

Hat er in Legden gesagt: er möchte ein bisschen mehr Lich beim Rückwärtsfahren.

Wir haben ihm einen LED Zusatzscheinwerfer empfohlen.

 

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb Papahans:

Zusatzscheinwerfer

Igitt, das sieht doch blöd aus. Ich würde da wirklich zu LED-Kennzeichenleuchten raten. Legal und bis zwei Metern hinterm Auto ist es schön hell. Bin mit gerade nicht sicher ob die bein A2 überwacht sind. Aber es hilft deren Lebensdauer enorm wenn man den verbauten "CAN-Bus" Lastwiderstand einfach abzwickt um sich den Wärmeeintrag zu sparen. 

 

Cheers, Michael

 

P.S. Sowas hatte ich im alten Bus und war sehr zufrieden:

https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre=https%3A%2F%2Fwww.ebay.de%2Fulk%2Fitm%2F371909318074

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dass das Sch.... aussieht, hat er selbst auch gesagt.

 

Aber mal sehen, vielleicht kann sich @Cabriofahrer bis zu Jahrestreffen entscheiden. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb McFly:

Ich würde da wirklich zu LED-Kennzeichenleuchten raten. ... Bin mit gerade nicht sicher ob die bein A2 überwacht sind.

 

KZB ist nicht überwacht  Das trifft nur aufs Abblend-, Schluss- und Bremslicht zu bzw (über die höhere Blinkfrequenz) die Blinkleuchten. 

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eigentlich ging es mir nur darum, beim Rückwärtsfahren die Sicht nach hinten besser auszuleuchten. Legal sind dann doch nur die LED Kennzeichenleuchten die gibt es für etliche Audis zum nachrüsten ob die aber in den A2 Fassungen passen, müsste man ausprobieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten morgen, ich habe bei meiner Knutschkugel 2 LED für den Rückfahrdings gekauft... 

 

ohne jetzt werbung zu machen... https://de.aliexpress.com/item/32919346792.html?spm=a2g0s.9042311.0.0.27424c4dWjraAV

in Weiß und ich muss sagen super Hell beim Retur fahren.

Nummertafal habe ich auch nachgerüstet, hab da welche gebrauchten vom Skoda bekommen mit bisschen anpassen ging es dann problemlos...

 

Blinker und Standlicht mit Bremslicht habe ich leider noch keine LED gefunden die gehen ohne das es zu einer Störung kommt (Ausfallskontrolle), lediglich vorne im Kotflügel habe ich LED nachgerüstet.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Stunden schrieb Cabriofahrer:

Eigentlich ging es mir nur darum, beim Rückwärtsfahren die Sicht nach hinten besser auszuleuchten. Legal sind dann doch nur die LED Kennzeichenleuchten die gibt es für etliche Audis zum nachrüsten ob die aber in den A2 Fassungen passen, müsste man ausprobieren.

 

Was LEDs in der KZB betrifft, gibt es ja hier im Forum genügend Umbauanleitungen, die zudem noch zu einem Großteil eine Zulassung haben. Ich hatte mich seinerzeit für die DevilEyes -Lösung entschieden. Aber heute mal den Praxistest gemacht: natürlich (und das war ja schon bekannt) sind die LED-KZBs deutlich heller, aber weit genug davon entfernt, bei Dunkelheit einen Beitrag zur besseren Sicht / Helligkeit beim Rückwärtsfahren zu leisten: die serienmäßigen 21W-Glühlampen überstrahlen alles - lassen aber, nachvollziehbar, dennoch den Wunsch nach mehr Licht aufkommen.

 

So lange man auf der gesetzlich sicheren Seite bleiben will, scheint wohl absolut kein Weg an einer zusätzlichen RFL vorbei zu gehen. Diese RFL ist jedenfalls kompakt genug, um entweder unter dem Heckspoiler oder auf dem Rahmen des hinteren Kennzeichens montiert werden zu können. Lt. ECE ist zumindest mal definiert, welchen Bereich RFL ausleuchten müssen, welchen Bereich sie darüber hinaus ausleuchten dürfen bzw. welchen nicht. Was das serienmäßige RFL mit Bezug zur ECE kann bzw. nicht kann, weiß ich nicht. Ich weiß ebenfalls nicht, was das oben verlinkte RFL zu leisten imstande ist. Ich würde aber dennoch davon ausgehen wollen, dass ebendieses Zusatz-RFL das bringt, was wohl vermisst wird. Im Gegensatz zu den KZB-Funzeln, deren Ausleuchtung ja ebenfalls ECE-geregelt ist.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.