Jump to content

Kennzeichenbeleuchtung durch LED (StVO) ersetzen - Reparaturanleitung


Recommended Posts

KB wird ersetzt durch neue LED KB StVO zugelassen. (TÜV sagte "Alles OK da E-Prüfzeichen")

Vorteile sind das das Unterteil am Auto verbleibt somit rückbaubar auf Originalglas und ausser der Heckklappenverkleidung und Kennzeichen nichts weiter entfernt werden muss.

 

 

Kosten:

ca. 23-30 EUR

 

Fehler:

Kennzeichenbeleuchtung defekt, Glas gebrochen, Schrauben festgegammelt.

 

Werkzeug:

Akkuschrauber, Bohrer ca.1,5mm, ca.5mm, Teppichmesser, Pumpenzange, Kreuz- und Schlitzschraubendreher

 

Zeit:

30 Minuten

 

Teile:

4x Edelstahlschrauben (gabs neulich beim Discounter)

LED Kennzeichenbeleuchtung universal 12V mit E4 E-Prüfzeichen 12 x 3 cm kürzbar | eBay

Noch einfacher gehts wahrscheinlich mit der Baugleichen mit Adaptern Devil Eyes LED Kennzeichenbeleuchtung universal | eBay

 

 

Anleitung:

 

Hinteres Kennzeichen abbauen.

Heckklappenverkleidung anhebeln und mit sanfter Gewalt abziehen.

Alte KB entfernen. Die Schrauben mit der Pumpenzange entfernen wenn kein Schraubendreher mehr greift.

Bei mir sind trotzdem alle 4 Schrauben abgerissen obwohl ich Tagelang mit Rostlöser behandelt hab.

LED KB in die Öffnung einpassen hierzu abmessen und mit dem Teppichmesser seitlich auf die passende Länge abschneiden.

Im äusseren Eck des Unterteils mit dem 6mm Bohrer ein Loch bohren. (Bei verwendung der Devil Eyes entsprechend größeres Loch bohren damit die Adapter durchpassen)

Standlicht einschalten und mit den Kabeln der LED KB an den kontakten prüfen bei welcher Position sie leuchten.

Kabel der LED KB durchführen und mit den Stromdieben an die alte Leitung anklemmen.

Schutzfolie des doppelklebebandes entfernen und LED KB andrücken.

Zur Sicherung der KB mit 1,5 mm Bohrer seitlich je ein Loch in das Unterteil bohren und mit neuer Schraube befestigen.

Das ganze Rechts und links durchführen.

Heckklappenverkleidung anbauen.

Hinteres Kennzeichen anbauen.

 

Standlicht einschalten: Fertig

 

 

Hinweis: Die neue KB ist sehr hell

 

Bilder folgen....

Link to post
Share on other sites
(...) Heckklappenverkleidung anhebeln und mit sanfter Gewalt abziehen. (...)

 

Hier möchte ich noch kurz einhaken: Man zieht die Heckklappenverkleidung nach "unten" weg. Also bildlich gesehen wenn die Heckklappe geschlossen wäre, zieht man die Verkleidung Richtung Boden weg (wie auch immer das gehen soll, ohne sich die Finger zu brechen).

KEINESFALLS "vom Auto weg" (= parallel zum Boden), da sonst 3 Nasen abbrechen und die Verkleidung dann erbärmlich klappert und scheppert.

Link to post
Share on other sites

KEINESFALLS "vom Auto weg" (= parallel zum Boden), da sonst 3 Nasen abbrechen und die Verkleidung dann erbärmlich klappert und scheppert.

 

Du scheinst da ja schon Erfahrungen gemacht zu haben..

*duck*und*wech**** :eek:

Link to post
Share on other sites

Sorry aber da find ich die Hella Universal Lösung wesentlich schöner. Die passt nämlich perfekt ins Loch der alten Kennzeichenbeleuchtung und macht so ein schöneres Finish ;) Und Legal ist sie danke E-Prüfzeichen auch ;)

 

grüße

Marius

Link to post
Share on other sites

Es gibt schon drei Lösungen um LED-Funzeln fürs Kennzeichen mit Zulassung zu montieren? Cool.

 

Die Lösung mit den BMW-Ersatzteilen,

Hella-Funzeln (die im gleichen Thema wie die BMW-Funzeln behandelt werden),

und diese Lösung hier von Audi 80 CC.

 

Dann werden im genannten Thread noch weitere Funzeln diskutiert, die aber noch keiner ausprobiert hat.

 

Kannst du von den Hella-Funzeln mal Bilder machen? Und welche sind es genau aus diesem PDF (Teilenummer)?

Link to post
Share on other sites

Nein,

 

ich kenne diese Teile nur, weil ich bei Suchen nach LED im E-Katalog drauf gestossen bin.

 

A2magica und ich suchen schon sehr lange nach eine LED -Lösung die zugelassen ist.

Wir, nein A2magica hat gebaut, haben ein paar Tests an unseren T4's durchgeführt, hatten jedoch den Eindruck, das die Ausleuchtung der Kennzeichen "von oben" nicht optimal ist.

Dieses ist auch bei den BMW original Lampen z.B. erkennbar.

Wenn diese LED aber Links und Rechts sitzten würden, wäre dieses Optimal, aber das passt ja weder beim T4 noch beim A2.

 

Und das schein im Moment das Hauptproblem zu sein.

Zwar alles zugelassen, doch die Hell Dunkelbereich sind deutlicher als bei den Glühlampen. So ist es mit den Richtungsabhängigen Lichtquellen...

 

Somit warten wir noch, und schauen wo etwas optimales Vorhanden ist.

Naja, solang hinten der Rest nicht auch LED ist, ist es noch verschmerzbar. :)

 

Die "Blauen" Osram-Versionen scheinen ja etwas Weißer, deshalb haben wir die jetzt erst einmal drin.

 

Martin

Edited by seinelektriker
Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Ich habe die von Devil Eyes am Wochenende eingebaut. Es ist zwar nicht ganz gleichmäßig, aber durch die Streuscheibe vor den LED scheint das ganze etwas homegener zu sein. Noch nicht perfekt, aber zumindest legal.

 

attachment.php?attachmentid=42700&stc=1&d=1353879350

IMG_6379.jpg.b30fea3fed4efacfca0fea98ac53a280.jpg

Link to post
Share on other sites
  • 11 months later...

Hallo!

 

Mal 2-3 Fragen - nachdem die SuFu nix zu Tage gefördert hat:

 

1. wie genau sieht der Stecker der Original-Kennzeichenbeleuchtung aus (Foto)? Gibt es die "Aufnahme" in der Leuchte einzeln als Buchse zu kaufen (Teile-Nr.)?

2. wie genau ist die Original-Kennzeichenbeleuchtung in der Heckklappe befestigt? Geclipst?

 

3. wie genau wird die Hella-LED-Kennzeichenbeleuchtung eingebaut? Enfach nur im Originalgehäuse mit den 2 Schrauben? oder Ausbau / Ersatz der Originalleuchte durch die Hella-Variante?

 

CU

 

Martin

Link to post
Share on other sites

Zu 2. : von Außen ist die Streuscheibe mit den zwei Schrauben abzubauen, wie man es auch beim Birnenwechsel machen muss.

Will man die komplette Fassung ausbauen, muss man die innere Heckklappenverkleidung und danach die äußere, in welche die Leuchten in eine Art Halterung eingeschoben sind, abbauen.

Link to post
Share on other sites
Ich brauch auch kein LED am Fahrzeug, hab neue Originalteile schon hier liegen. ...

 

Mir verschließt sich der Sinn einer solchen Umbauaktion. Ein Audi A2 stammt ja noch aus dem letzten Jahrtausend, auch wenn die äußere Form wunderbar auch auf ein aktuelles Modell schließen ließ. Da darf so ein A2 doch auch wie ein Auto aus dem letzten Jahrtausend leuchten !

 

Die Kennzeichenausleuchtung mit den LED's ist sehr ungleichmäßig und allein das wäre schon ein Grund hier alles schön so zu lassen, wie Audi das vorgesehen hat.

 

Mir erschließt sich auch nicht warum so ein Kennzeichen nun heller angestahlt werden soll - zur Beleuchtung im Heckbereich dienen die Rückleuchten. Damit jemand mein Kennzeichen bei Dunkelheit besser lesen kann, muss ja nicht unbedingt sein - wer weiß wofür das gut ist - hinterher gibt es dadurch ein Ticket mehr ... :cool:.

 

Für mich fallen solche Veränderungen in eine Tuningecke der "ich mach' auf dicke Hose Fraktion" - nach dem Motto: bei Dunkelheit soll der Eindruck entstehen, dass man ein neueres Auto fährt !

 

Das ist nur meine Meinung. An meinem Passat sind solche Dinger serienmäßig dran - :janeistklar:- da stört es mich nicht, denn das gehört so. Irgendwie ist da aber auch das Kennzeichen gleichmäßiger ausgeleuchtet und vor allem passt es zu den LED-Rückleuchten, zum Tagfahrlicht und zum Xenonlicht.

Link to post
Share on other sites

Kitzblitz, du schreibst über deinen Geschmack. Ich hoffe, du bist dir bewusst, dass hier niemand mit seiner Meinung oder seinem Geschmack falsch liegt.

 

Am Ende steht die Frage, warum man dies oder das gemacht hat.

 

Ganz einfach: Weil es geht!

Link to post
Share on other sites

@ knirps:

 

Danke für die Info. Vielleicht hat noch jemand Antworten auf meine Fragen 1 und 3... ;):)

 

 

@ Norman:

 

Ich setze noch einen drauf. Warum fahre ich eigentlich Auto? Und warum gerade einen A2??? ;)

 

 

@Kitzblitz:

 

Die Antwort auf die Frage, warum man auf LED umrüstet, seht ja schon im Eingangspost. Bei defekter Rückleuchte (Streuscheibe) ist der Einbau von - zulässigen - LEDs die offensichtlich "mechanisch" einfachste Möglichkeit einer Reparatur. Bei abgerissenen Schrauben sowieso.

 

Aber wenn das so ist, dass LEDs nicht zum Charakter eines End-Neunziger-Jahre-Autos passen, dann muss ich wohl auch mal gucken, wie ich meine Hella-LED-TFLs auf Glühlampenlicht umbaue. ;) Oder gleich wieder ausbaue. Denn so was gab es Ende er 90er in Deutschland ja auch kaum zu kaufen.

 

Übrigens ist auch die Original-Kennzeichenbeleuchtung ungleichmäßig. Nur dunkler, so dass es im direkten Vergleich zu Normans LEDs weniger stark ins Auge fällt. Wenn es ums "Gleichmäßige" ginge, dann "darf" ich wohl auch nur ein selbstleuchtendes Kennzeichen einbauen...

 

Einen Nachteil der LEDs beim "Ticketing" sehe ich ebenfalls nicht. 1. wird in Deutschland von vorn geblitzt - und 2. wenn von hinten (wie im Ausland), dann überlagert jeder Blitz das vergleichsweise schwache Licht der Kennzeichenbeleichtung. Egal, ob LED oder nicht.

 

Bri den LEDs sehe ich persönlich keinen Vorteil darin, einen auf dicke Hose machen zu können oder anderen zu suggerieren, ein "neues" Auto zu fahren. Ich erwarte insbes. eine deutlich längere Haltbarkeit ggü. Glühlampen. Zumindest, so lange ich kein Billigprodukt ohne E-Zulassung verbaue.

 

Naja, ich kann über andere Nach- oder Umrüstungen auch nur schmunzeln. So lange es legale Umrüstungen sind, die niemandem zum Nachteil gereichen können, lassen wir doch jedem das Seine sein. ;)

 

CU

 

Martin

Link to post
Share on other sites

@Kitzblitz

Mach dir mal keine Sorgen wegen der Lesbarkeit. Hatte letztens so einen vor mir stehen. Die LEDs waren so grell, man konnte das Kennzeichen nicht richtig lesen. Die Plaketten schon gar nicht. :D

Wer es wirklich hübsch haben möchte nimmt die selbstleuchtenden von 3M.

Link to post
Share on other sites
Die LEDs waren so grell, man konnte das Kennzeichen nicht richtig lesen. Die Plaketten schon gar nicht. :D
Lass mich raten: das waren wahrscheinlich nachgerüstete Soffitten aus'm Ebay ohne E-Zulassung. ;)

 

Habe ich zwar eben schon woanders gepostet, aber auch hier geht es um den Gescmack: 3D-Kennzeichen GmbH
Norman, das geht auch nicht: Kfz-Kennzeichen aus der 2. Dekade des 21. Jahrhunderts an ein Auto aus der Endzeit des 20. Jahrhunderts... ;) Wie sieht das denn aus? :janeistklar:
Link to post
Share on other sites
...

Einen Nachteil der LEDs beim "Ticketing" sehe ich ebenfalls nicht. 1. wird in Deutschland von vorn geblitzt - und 2. wenn von hinten (wie im Ausland), dann überlagert jeder Blitz das vergleichsweise schwache Licht der Kennzeichenbeleichtung. Egal, ob LED oder nicht...

 

Hey Martin,

 

dabei geht es mir nicht um's Geblitztwerden, sondern darum, dass jemand das Kennzeichen besser lesen kann und einen wegen irgendwelcher fahrerischen Fehlleistungen zur Anzeige bringt.

 

...Ich erwarte insbes. eine deutlich längere Haltbarkeit ggü. Glühlampen. ...

 

Das wäre jetzt tatsächlich ein gutes Argument für Kennzeichen-LED's. Doch wie viele Sofitten kann ich für den Kaufpreis der Umrüstsätze kaufen ?

 

Beim Ersatz defekter Kennzeichenleuchteneinheit mag die Sache wieder wirtschaftlich werden.

 

Trotzdem krieg ich die Krise, wenn jemand mit einem solchen Umbau vor mir herfährt und ich grell angeblendet werde - nicht vom Nummernschild, sondern von der Leuchte selbst (das sind dann wahrscheinlich die Dinger ohne Zulassung).

 

 

 

@All: Mit dem optischen Erscheinungsbild habt ihr sicher recht. Ich habe sicher nichts dagegen, wenn jemand mit dem Kauf und Einbau von solchen "Tuningartikeln" die notleidende Fernostindustrie unterstützt.

 

Ich äußere hier nur meine persönliche Meinung, die sicher nicht repräsentativ für die meisten Mitglieder dieses Forums ist.

 

So ein Forum oder ein Thread lebt aber erst durch konträre Meinungen. Wenn hier alle im Gleichklang schreiben würden, käme keiner zu anderen Erkenntnissen. :)

Link to post
Share on other sites

Hallo Ulrich!

 

Halten wir uns einfach an die StVO. Dann gibt es auch keine Anzeige. ;) Spaß beiseite: die nachgerüsteten Soffitten ohne Zulassung sind mir auch regelmäßig ein Dorn (nein: eine Blendung!) im Auge. Davon halte ich auch nix.

 

Natürlich kann man von dem Geld, das man für einen zugelassenen LED-Satz bezahlt (ca. EUR 30), eine Menge Soffitten kaufen. Insofern gilt aber dasselbe, was im Prinzip auch für viele andere Umbauten zutrifft: "wirtschaftlich" ist das in den seltensten Fällen.

 

Ich würde selbstverständlich auch lieber die heimische Industrie unterstützen - einen wesentlichen Beitrag leiste ich ja schon, indem ich kein Fernostauto fahre. ;) Ob die "DevilEyes"-LEDs in Europa hergestellt werden, weiß ich nicht. Auch nicht, ob die Hella-Teile überhaupt noch aus Lippstadt kommen. Vielleicht ist es aber auch besser, genau das nicht mehr zu wissen, so dass man sich die eine oder andere "Enttäuschung" erspart. ;)

 

Gegen konträre Meinungen ist selbstverständlich nichts einzuwenden. Aber eine technische Frage (welcher Stecker? -- Wie einbauen?) mit der "Sinnfrage" versuchen zu beantworten, ist wenig zielführend. Dies in einem separaten Thread zu behandeln (à la: "was haltet Ihr von LED-Kennzeichenbeleuchtung am A2?") ist sicher übersichtlicher. Ich weiß leider immer noch nicht, wie genau die Steckverbindung an der originalen Kennzeichenleuchte aussieht. Aber vielleicht muss ja jemand aus einem anderen Anlass beim nächsten NRW-Schraubertreffen die Verkleidung der Heckklappe abmachen. Dann kann ich einen Blick erhaschen. :) Ich kann natürlich auch selber nachsehen, aber vom mehrfachen An- und Abbauen werden die Verkleidungsteile auch nicht besser. Zumal bei den derzeitigen Temperaturen auch die Gefahr größer ist, Clipse zu zerbrechen oder auch nur irgendwelche Ösen von den Verkleidungen abzureißen.

 

CU :):rolleyes:

 

Martin

Link to post
Share on other sites

Norman, Danke! :) Ich habe da noch so ein "Kompatibilitätsproblem" im Hinterkopf, als Du die LEDs anl. eines Schraubertreffens nachgerüstet hattest.

 

Ich hatte an meinem Mopped vor Kurzem eine DevilEyes-Leuchte verbaut. Im Set sind ja Adapter für VAG. Dieser Adapter ist mit einem Stecker versehen, der z.B. dem Stecker an der Bremsbelagverschleißanzeige sehr ähnlich sieht (bzw. sogar damit identisch ist), aber eben nicht zum Kabelbaum (Kennzeichenbel.) des A2 passt. Wer also DevilEyes-Leuchten nachrüsten möchte und eine defekte Belagverschleißanzeige hat, mag 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen. ;)

 

Meine Idee ist, diesen "VAG-konformen" Stecker des DevilEyes-Adapters, der aber nicht mit dem Anschluss an der serienmäßigen Leuchte bzw. dem Stecker des serienmäßigen Kabelbaums zusammenpasst, durch ein passendes Gegenstück mittels Auspinnen am DevilEyes-Adapter und Einpinnen an einen zum Fz-Kabelbaum passenden Stecker hinzubekommen. Ich hoffe, dass hier jemand helfen kann, der anhand des ETKA das passende Gegenstück zum Stecker am Originalkabelbaum identifizieren kann. Sonst werde ich wohl doch noch selbst im Glaspalast aufkreuzen müssen. ;)

Link to post
Share on other sites
Übrigens: die originalen Kennzeichenbeleuchtungen (inkl. dem Einsatz) kosten pro Paar und MwSt. 27,82 € beim Freundlichen; Juli 2013.

 

... das ist doch noch Chickenfood. :D

 

Nachdenklich stimmt mich nur, warum so etwas überhaupt ersetzt werden muss - da scheinen die Original-Audi-Dinger nix zu taugen.

 

Ersatz für meine anderen Fahrzeuge wäre da eine ganze Ecke teurer - nur da halten die Originalteile - in einem Fall schon seit Januar 1971 ! - Die Sofitten leuchten bei dem schon nicht mehr so doll, doch das ist mir egal, solange der TÜV seinen Segen gibt.

 

Unabhängig davon habe ich in meinem Leben erst eine einzige Kennzeichenleuchten-Sofitte ausgetauscht. O.k., viele Autos habe ich als Neuwagen übernommen und nur 1 Jahr gefahren, meine Dienstwagen nur jeweils 3 Jahre aber meine sonstigen Privatautos sind durchweg älter. Der A2 ist mit EZ 11/2005 der jüngste.

Link to post
Share on other sites

Die Notwendigkeit die Kennzeichenleuchten auszutauschen war teilweise ein Schönheitsproblem ;).

Die schon mal gegen Nirosta vom freundlichen ersetzten Schrauben rosteten doch - er hatte mich somit verar..... Und die Gläser waren gesprungen.

Da ich die Schrauben nun ersetzen wollte, schien es sinnvoll, auch die Gläser zu ersetzen; bei festgerosteten Schrauben geht das kaum, ohne das die Gläser (zusätzlich) leiden.

Ob es die Kennzeichenleuchten nur als Komplettpaket gibt, oder evtl. auch ohne die Einsätze, hatte ich nicht hinterfragt.

Link to post
Share on other sites

Es gibt die Leuchten nur komplett zu kaufen. So hatte ich, als ich die Gläser erneuern musste, zwei Innenleben übrig. Damit habe ich dann eine Bochumer Moderatorin sehr glücklich machen können :D (Martin, hätte ich sie noch gehabt, dann hätte ich dir gerne den Anschluß dokumentiert.)

Link to post
Share on other sites
  • 5 months later...

Nach dem auch bei mir eine Glasabdeckung gebrochen war habe ich mich für die günstige Alternative -DevilEyes LED Kennzeichenbeleuchtung- entschieden.

Ausschlag gebend für mich war der Preis von 26€ das Paar und das ich nicht die ganze Heckklappe zerlegen muss.

090420141310.jpg.45d4916049ec9a6cbe9e9de9d1961cab.jpg

160420141343.jpg.64c592a26f48ce416bff487b90a80aea.jpg

160420141344.jpg.ffd7b5a771668864edbe599ea6812fb2.jpg

Link to post
Share on other sites

Die Kennzeichenbeleuchtung meines A2 habe ich nach dem Austausch der Rostschrauben der Abdeckung gegen solche aus Edelstahl gleichzeitig mit "No Name "- LED- Sofitten bestückt.Fahre diese nun seit 4 Jahren incl. TÜV ohne Beanstandung.

Grüße vom

Dieter

Link to post
Share on other sites
  • 1 year later...

Inspiriert durch die Anleitung des Themenstarters habe ich mich auch noch einmal ans Werk gemacht - und eine Möglichkeit ersonnen, die DevilEyes-LED-Variante auch ohne Zerlegen der Heckklappe einzubauen. Siehe beigefügte Anleitung.

 

Ich hatte mich außerdem mit dem Thema befasst, das Ganze möglichst wasserdicht bzw.ähnlich wasserdicht zu bekommen wie bei der Originalleuchte (da ist zwischen Leuchtenglas und Lampengehäuse ja eine Moosgummidichtung). Mein Auto ist seit ca. 10 Monaten mit den LEDs im Einsatz (inkl. regnerischem und tausalzreichem Winter). Insofern kann ich bestätigen, dass alles gut funktioniert und kein Wasser in die Heckklappe eintritt.

 

Auch bei meiner Variante ist es möglich, auf den Original-Soffitteneinsatz zurückzurüsten, sofern nicht irgendwelche Schraubenfragmente in den Originalgewinden des Lampengehäuses verblieben sind.

 

Der hier schon geäußerte Kritikpunkt, die LED-Einsätze würden auffallen, kann insofern entkräftet werden, indem man die Schraubenköpfe, die den LED-Einsatz im Lampenghäuse halten, mit einem schwarzen Edding oder Lackstift nachbehandelt.

 

Viel Spaß beim Nachbauen! :)

LED-KZB-Umrüstung3.pdf

Edited by heavy-metal
Link to post
Share on other sites

Feine Anleitung, heavy-metal! :TOP:

Interessante Idee des Stromabgriffes!

 

Vielleicht ein kleiner Zusatz: Da man die LED-Leuchten aller Wahrscheinlichkeit nach nie wieder ausbauen wird, kann man statt der Neopren-Dichtung sicher auch schöndes Klempner-Silikon verwenden mit dem Vorteil, daß die Dichtung dann dünner ist.

 

Und selbst das ist ja - für den Fall der Fälle - keine unlösbare Verbindung.

Edited by Klassikfan
Link to post
Share on other sites

Passen eigentlich die bei den DevilEyes mitgelieferten Stecker-Adapter auf den serienmäßigen Stecker beim A2?

 

Sprich: Hat es Sinn, den Aufwand zu treiben, die Heckklappenverkleidung abzumontieren, um den Adapter direkt anzuschließen? Oder müßte man da auch per Stromdieb o.ä. den Abgriff machen? Dann wäre die "heavy-metal"-Variante ja vorzuziehen - auch wegen der einfachen Rückrüstung.

Link to post
Share on other sites

So! Umrüstung abgeschlossen!

 

Da der bei den Leuchten mitgelieferte Adapter sowieso nicht auf die Stecker der Kennzeichenbeleuchtung paßt, hab ich mich für die "Methode heavy-metal" entschieden, und mir die Demontage der Heckklappenverkleidung erspart. Wie in der Anleitung die Stecker ausgepinnt (mit der spitzen Zange herausschieben), die Pins gekürzt, Schrumpfschlauch drüber, in eine M3-Rinöse gepreßt, geschrumpft - fertig. Und noch die Befestigungslöcher vorgebohrt und die Leuchten mit der Schere aufs passende Maß gestutzt. Zeit für diese Vorarbeit ca. eine Viertelstunde.

 

Am Auto brauchte ich dann nur so 5-10 Minuten für jede Leuchte. Alte Leuchte abgeschraubt, mit eingeschaltetem Standlicht durch Anhalten der neuen Leuchten die Polung geprüft (links Plus), Licht wieder aus, die zwei Löcher in die Kontaktfahnen gebohrt (2mm), Ösen mit Blechschrauben 2,9 x 9,5 angeschraubt, Funktionsprobe, Klebestreifen ab, Leute eingesetzt, mit dem 2mm-Bohrer die Löcher für die Befestigungsschrauben durchgebohrt und die Leuchte mit Edelstahlschrauben 3,5 x 16 befestigt.

 

Feine Sache! Muß heute abend mal schauen, wie hell es dann ist...-cool-

 

Danke für die Idee, heavy!

Edited by Klassikfan
Link to post
Share on other sites

@ klassikfan: schön, dass meine Anleitung den ersten Verwender gefunden hat. :) Ja, ich hatte nicht erwähnt, dass die den DevilEyes beigepackten Steckeradapter nicht am A2 passen. Aber selbst wenn, dann hätte man ja trotzdem ein entsprechend großes Loch in die Leuchte bohren müssen. Es hätte insofern aber auch den Aufwand (Zerlegen der Heckklappe) nicht wesentlich verringert. Und das war schließlich das Hauptziel, dass ich verfolgt hatte.

 

Das Ding ist hell genug - aber inzwischen hast Du Dich sicher auch von der StVZ-Ordnungsgemäßheit der Leuchen überzeugen können... ;)

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Hallo Schwermetaller,

 

Ich habe mir Die LED's auch besorgt, weil bei mir ebenfalls die Schrauben abgerostet sind. Allerdings habe ich mich für zwei Änderungen bei der Montage entschieden:

 

1. Habe ich je einen der nicht benötigten Adapter von seinem Richtung KFZ weisenden Stecker befreit und die abgeschnittenen Enden direkt an die Leuchtenkontakte angelötet. Die LED's werden dann mittels des vorhandenen Steckers an den angelöteten Adapter angeschlossen. Hat den Vorteil, dass man das Ganze auch ohne Lötkolben wieder trennen kann.

 

2. Werde ich die LED's nicht anschrauben, sondern kleben.

 

An anderer Stelle wurde mal Silikon als Mittel der Wahl genannt. Leider habe ich gerade nichts transparentes im Anbruch. Gibt es da sinnvolle Alternativen? Ich denke mal, Pattex ist nicht 1. Wahl?

 

Insgesamt schöne Anleitung. Danke.

 

Gruß Horst

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.