Jump to content
w126fan

Neu hier, möchte A2 kaufen

Recommended Posts

vor 3 Minuten schrieb A2 HL jense:

Was soll der denn kosten?

~ 3.750,-

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 4 Minuten schrieb w126fan:

~ 3.750,-

Finde ich ganz ok, die 90 PS sind halt auch sehr selten und mit der Ausstattung erst recht.

 

Von privat oder vom Händler?

Edited by A2 HL jense

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die 3500,- dürften wohl gängiger Marktpreis sein. Finde ich realistisch. Weit darunter wird wohl nichts vernünftiges zu finden sein.

Schliesse mich den Meinungen an, dass Zahnriemenwechsel dringend mit Kettenwechsel zu verbinden ist.

Das ZMS macht man, wenn es sich meldet.

Wenn der Turbo gleich gewechselt wird, hält er Dir die nächsten 15 Jahre.

vor 21 Minuten schrieb A2 HL jense:

die 90 PS sind halt auch sehr selten und mit der Ausstattung erst recht.

Ja, ATL's sind nicht so viele am Markt, aber ausser Ledersitzen hat das Auto keine Ausstattung, die es nicht in jedem A2 gibt.

Abgesehen davon, dass der Erstkäufer Ledersitze ohne Sitzheizung bestellt hat. Muss man mögen.

Wenn die restlichen Umstände stimmen (Wunschfarbe, sehr gepflegt usw ) warum nicht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 28 Minuten schrieb A2 HL jense:

Von privat oder vom Händler?

Privat.

 

vor 3 Minuten schrieb Schwabe:

Abgesehen davon, dass der Erstkäufer Ledersitze ohne Sitzheizung bestellt hat. Muss man mögen.

Mag ich eben nicht.

Ledersitze ohne Sitzheizung ist ein absolutes No-Go.

vor 7 Minuten schrieb Schwabe:

Auto keine Ausstattung, die es nicht in jedem A2 gibt

Doch, Navi, aber das kann man natürlich eigentlich auch vergessen, denn die alten Teile sind sehr langsam und mehr als einen Anhalt bietet das veraltete Kartenmaterial dann auch nicht.
Wenn wenigstens eine anstehende Sache schon gemacht wäre, aber so stehen alle Probleme in den Startlöchern und warten darauf, sich endlich bei mir zeigen zu dürfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 8.1.2020 um 09:43 schrieb w126fan:

Wenn wenigstens eine anstehende Sache schon gemacht wäre, aber so stehen alle Probleme in den Startlöchern und warten darauf, sich endlich bei mir zeigen zu dürfen.

 

Meinst Du damit ZMS und Turbo, oder wurde bei diesem A2 auch sonst noch nicht viel repariert? So einen Kandidaten habe ich nämlich und kenne deshalb dieses Gefühl.

Dagegen wird meistens empfohlen, ein Auto zu kaufen, das schon "durchrepariert" ist. Aber: Solche Autos haben in der Regel eine höhere Laufleistung, sonst wären ja nicht so viele Reparaturen fällig gewesen. Dann wurde zwar schon viel erneuert, aber durch die höhere Laufleistung ist wieder mit anderen Baustellen zu rechnen.

Von daher kommt man beim Gebrauchtwagenkauf aus der Sorge um zukünftige Probleme eigentlich nicht raus.  Außer man tauscht präventiv ganz viele Teile aus, die vielleicht mal irgendwann fällig werden. Aber das macht natürlich nur bei wirklich lebenswichtigen Teilen Sinn (wie zum Beispiel der Ölpumpenkette).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt da auch Schrauber, die fahren am liebsten ein selber durchrepariertes Auto, statt Andermanns Pfusch. Muß halt der Preis stimmen.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb a2diesel:

Meinst Du damit ZMS und Turbo, oder wurde bei diesem A2 auch sonst noch nicht viel repariert?

Bei fast 200 kkm wurden vor 7 Jahren/120 kkm der ZR und vor 20 kkm die Bremsen gemacht (ATL).

Das war´s.

D.h. alles steht in den Startlöchern, um kaputt zu gehen.

Es handelt sich um ein "Damenfahrzeug" welches nie gequält wurde, daher ist auch noch nichts kaputt gegangen.

Gleichzeitig werden zwei ATLs angeboten, mit etwas mehr Laufleistung, aber komplett durchrepariert für deutlich weniger.

Die haben halt kein Leder und stehen im Nirgendwo.


Grundsätzlich bedeutet das jetzt für ich, daß ich nur einen ATL kaufen werde, bei dem ZR+Kupplung+ZMS+Lader gemacht sind und das vor nicht allzu langer Zeit.

Ansonsten schaue ich jetzt eher nach dem kleinen Benziner/Diesel, was eigentlich mein Plan von Anfang an war, weil ich ja simple Technik wollte/will.

Zwei Beispiele, für Fzge mit gleicher Laufleistung, Reparaturstau und durchrepariert und ähnlicher Ausstattung (Leder), beide mit AUA.

Traumfarbe

Irgendwann wurde mal der ZR gemacht und möglicherweise die Kupplung. 4. Hand und der jetzige Halter ist ein junger Kerl.

Ist immerhin ehrlich und hat mir erzählt, daß er auf 8000 km ca. 3,5 l Öl reingekippt hat. Das übliche Problem mit dem AUA.

D.h. man muß da bald etwas machen. 

Dann hat der mir noch erzählt, daß er im Stadtverkehr (HH) ~ 8 l :eek: Verbrauch hat. Das hat mich auch zimelich irritiert.

Ich habe mit dem Typen gesprochen und ihm schon mitgeteilt, daß er seine Preisvorstellung vergessen kann. Das hat er auch erstmal so hingenommen. Aber realistischerweise sollte man für die Karre nicht mehr als 2,5 k€ bezahlen und auch nur, weil die Farbkombi mir wirklich sehr gefällt.
Und dann wahrscheinlich gleich einen BBY einbauen (lassen).


Dann gibt es den hier Sch.... Farbe , der komplett durchrepariert ist, für 1000 € weniger. Schwarz/schwarz ist nun überhaupt nicht meine Sache.

Hat auch AUA. Mit dem habe ich noch nicht gesprochen, wegen Farbe.


Aber die Suche ist wirklich mühsam, weil insbesondere die Gebrauchtdandler seltenst reinschreiben, was gemacht wurde.

Dann muß man da anrufen, dann wissen die auch nichts oder haben keine Lust.

Ich frage mich, wie die meisten Händler überleben bei der Attitüde, die sie an den Tag legen.

 

Gruß,

Kai

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten schrieb Romulus:

Es gibt da auch Schrauber, die fahren am liebsten ein selber durchrepariertes Auto, statt Andermanns Pfusch. Muß halt der Preis stimmen.

Mir fehlt eine Bühne, sonst wäre das kein Problem.

Die Steinzeittechnik vom A2 bekäme ich noch in den Griff.

Gruß,

Kai

Edited by w126fan
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beim 1,4er Benzoner ist der Reparaturstau nicht ganz so relevant, weil alles relativ günstig ist im Vergleich zum Diesel. Zahnriemen ist natürlich auch kein Schnapper Wenn der Wagen bis 2018 checkheftgepflegt ist, wird der Stau auch nicht ganz so relevant sein. Der hat bestimmt auch schon die eine oder andere Reparatur und dass der bei Audi Wartung noch den ersten Zahnriemen hat bei der Laufleistung halte ich für unwahrscheinlich, es sei den der jetzige Besitter hat sein 2018 den km Stand verdoppelt. Ggf.  kannst du bei Audi mal nach der Reparaturhistorie fragen, die gibts im System und wenn du da mal höflich fragst und an den richtigen Mitarbeiter gerätst, bekommt man mit Glück den Ausdruck.  Ggf. jemanden aus dem Bekanntenkreis  vorschicken, der regelmäßiger, guter Kunde beu Audi ist und vorgibt, den Wagen als Zweitwagen anschaffen zu wollen. Den wimmeln sie dann nicht so leicht ab.

 

Die Farbe ist Bombe, wenn es dieses grün metallic ist, das sieht richtig schick aus, british racing green mäßig ... :-)

 

Das gut beim schwarzen Leder ist, es sieht einfach am längsten gut aus und lässt sich auch am besten wieder aufrischen. Das ist bei den hellen Ledern erheblich schwieriger, wenn die stärker abgenutzt  musst du zum Sattler oder damit leben.

Edited by A2 HL jense

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb A2 HL jense:

Zahnriemen ist natürlich auch kein Schnapper

ZR & Wapu sind gemacht bei dem Fzg.

Aber der Ölverbrauch ist halt schlecht und einen BBY einzubauen kostet 1 k€ (?).

vor 3 Minuten schrieb A2 HL jense:

... jemanden aus dem Bekanntenkreis  vorschicken, der regelmäßiger, guter Kunde beu Audi ist

Solche Leute haben wir nicht im Bekanntenkreis.

Gibt es überhaupt noch "gute Kunden bei Audi"?

Ich würde absolut nichts mehr bei denen kaufen/leasen.
 

vor 5 Minuten schrieb A2 HL jense:

Reparaturhistorie fragen

Datenschutz/DSGVO?

Das könnte der jetzige Halter machen, aber der ist sogar zu träge, um mir ein Foto des Kofferraums zu schicken.

Gruß,

Kai

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb w126fan:

ZR & Wapu sind gemacht bei dem Fzg.

Aber der Ölverbrauch ist halt schlecht und einen BBY einzubauen kostet 1 k€ (?).

Solche Leute haben wir nicht im Bekanntenkreis.

Gibt es überhaupt noch "gute Kunden bei Audi"?

Ich würde absolut nichts mehr bei denen kaufen/leasen.
 

Datenschutz/DSGVO?

Das könnte der jetzige Halter machen, aber der ist sogar zu träge, um mir ein Foto des Kofferraums zu schicken.

Gruß,

Kai

 

Wenn der Name geschwärzt ist ist das irrelevant für den Datenschutz. Das sind je keine personenbezogenen Daten.

 

BBY hilft auch nicht, der wurde mit den identischen Kolbenringen ausgeliefert und erst ab 2005 wurde diese geändert. Das Ölproblem wird aber auch schwer überbewertet, es tritt bei weitem nicht so häufig auf, wie man das denkt, wenn man die Foren liest.  Mit dem dickerem Öl vom Festintervall und einer Spülung ist oft wieder Ruhe und abgesehen davon sind diese Motoren absolut zuverlässig. Laufleistungen von weit über 300000 sind keine Seltenheit und das auch im schweren Golf, der ebenfalls lange Jahre mit diesem Motor als Basismotor gebaut wurde. 

 

Wie so oft, einen Tod muss man sterben ...

 

 

Edited by A2 HL jense

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum Thema Wartungshistorie - kannst du bei so einem alten Auto vernachlässigen - lieber vernünftig in einer Freien Werkstatt oder Privat gewartet als lieblos im Glaspalast.... Einzig die Historie bzgl. Unfallsschäden wäre interessant... 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oder einfach neue Kolbenringe rein und dann ist das Ölproblem auch keines mehr.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Nagah:

neue Kolbenringe rein

Kosten?

Mein Traute endet auf Höhe Nockenwellen, tiefer habe ich mich noch nicht in Motoren reingetraut.

Bei den diversen 126zigern/107ner hatte ich 1x einen Nockenwellenschaden. Easy peasy Reparatur.

Vor allem, weil man bei den Kisten auch Platz ohne Ende hatte.

Gruß,

Kai

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das hängt davon ab ob du es selber kannst, einen Mechaniker an der Hand hast, wo du wohnst (lokale Handwerkspreise) und wie kurz dein Rock ist.

  • Haha 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Nagah:

ob du es selber kannst

Wie ich bereits schrieb: Meine Traute endet bei den Nockenwellen, tiefer traue ich mich nicht.

vor 2 Minuten schrieb Nagah:

Mechaniker an der Hand

Grundsätzlich ja, aber nicht um die Ecke, aber das ist irrelevant.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na dann frag den. Ich kenne seine Preise nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich alle Motorvarianten beim A2 gegeneinander stelle, scheint mir der 75 PS TDI BHC doch der unkomplizierteste und standfesteste Motor zu sein.

Sehe ich das richtig?

vor einer Stunde schrieb Nagah:

Ich kenne seine Preise nicht.

Ich auch nicht ....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Benziner sind auch unkompliziert und standfest. Nur haben manche Exemplare Ölverbrauch. Zur Not kann man das über neue Kolbenringe abstellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb w126fan:

Wenn ich alle Motorvarianten beim A2 gegeneinander stelle, scheint mir der 75 PS TDI BHC doch der unkomplizierteste und standfesteste Motor zu sein.

Sehe ich das richtig?

Ich auch nicht ....

 

Alle 75ps Motoren sind Langläufer. Alle haben kleine Eigenheiten. Pech kannst du mit jedem haben.

 

Nimm einfach den, mit dem du den meisten Spaß hast.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gibt hier einen Thead wo jemand den Tausch der Kolbenringe beschreibt. Ist nicht so ohne, da gehen ordentlich Arbeitsstunden ins Land. Kann man aber auch in Ruhe zu Hause im keller machen, wenn man günstig einen 2. Motor schießt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb A2 HL jense:

Gibt hier einen Thead wo jemand den Tausch der Kolbenringe beschreibt.

Habe ich schon gefunden.

Da gibt es auch eine schöne Anleitung.

In der Zeit kann man auch gleich den Motor wechseln.

AUA raus und den BBY rein. Der sollte natürlich die richtigen Kolbenringe haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den AUA durch einen BBY zu ersetzen bringt dir doch überhaupt nichts. Wozu denn?

 

Es sind die Kolbenringe und nicht der Motor selbst...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das habe ich begriffen, also muß es einer sein, der schon die besseren Kolbenringe hat.

Deswegen schrieb ich ja auch:

vor 57 Minuten schrieb w126fan:

AUA raus und den BBY rein. Der sollte natürlich die richtigen Kolbenringe haben.

Na egal, erstmal muss ja überhaupt erstmal das Problem ins Haus geholt werden.

Ohne Rind kein Steak.

Gruß,

Kai

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der 2001er A2 aus Hamburg, 150 k km, , piniengrün, graues Leder, Navi, mit ungewisser Servicehistorie ist für die aufgerufenen 3,8 k€ verkauft worden.

Es ist schon mühsam, einen realistischen Preis zu verhandeln, wenn es immer wieder Irre gibt, die die Preise kaputt machen.


Den ATL, ~ 200 k km, bei dem so gut wie nichts gemacht ist, habe ich abgesagt.

Ein Reparaturstau von Minimum 2,5 k€ und keine Sitzheizung bei ~ 4,0 k€ Kaufpreis sind es einfach nicht wert.


Schade, aber so ist das, wenn man ein Gebrauchtfahrzeug kaufen möchte.

Man darf sich nicht vorschnell verlieben, sonst wird man enttäuscht.

Gruß,

Kai

 

Edited by w126fan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, so ist das schon lange: Ein guter/fairer A2 steht nicht lange.

 

Entweder man handelt schnell oder man sucht sich gezielt eine Baustelle, die man richten kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb Nagah:

Ein guter/fairer A2 steht nicht lange.

3,8 k für einen 2001er bei dem sicher lediglich ZRWaPu gemacht wurden finde ich nicht wirklich fair.

Da ist der Liebhaberaufschlag für die Farbkombi und das Navi, was heutzutage eigentlich obsolet ist, mehr als 1,5 k€, wenn man die kommenden Reparaturen einrechnet

Und dann hat ihn ein junger Bub, wie man in Bayern sagen würde, 2 Jahre lang fast nur im Stadtverkehr gequält

Vor allem, wenn es mit gleicher Laufleistung und ebenfalls Leder, aber komplett durchrepariertes Exemplat für 1.000,- € weniger gibt.

Der ist auch schon weg, weil der tatsächlich fair vom Preis war.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das RNS-D vom A2 ist heutzutage keinen Cent mehr wert. Das einzig gute daran ist, dass du gleich einen Doppel-DIN Schacht für ein ordentliches Radio hast. ;) 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aus Frust, weil es mit dem A2 Kauf nicht weitergeht, bin ich gestern mal den hier Smart 44 Brabus 

gefahren.

Die 177 PS spürt man irgendwie nicht, aber das kann auch daran liegen, daß die Kiste 4 Jahre nur in der Stadt bwegt wurde.

Verbrauch soll um die 10 l liegen.

Ansonsten stand die Kiste wirklich gut da und hatte vor allem auch eine nachvollziehbare Service-Historie und nicht das bei A2 Verkäufern übliche Gesäusele, alles gemacht , aber die Belege verlegt zu haben.

Danach habe ich mich wieder in unseren 140 PS TDI Betrugsgolf gesetzt und mich am souveränen Durchzugsvermögen erfreut.


Ansonsten habe ich versucht, dem Verkäufer dieses Exemplares A2 Leder ein paar valide Infos zu den angeblich vorgenommenen Reparaturen zu entlocken.

Nach seiner Aussage ist eigentlich alles an dem Fzg von ihm gemacht worden, ZR, WaPu, Domlager, Getriebrevision, auch eine Motorrevision.
Er sei Mechaniker und habe das alles selber gemacht, daher gibt es keine Belege.

Auf meinen Hinweis, daß es ja zumindest Rechnungen für die eingebauten Teile geben müßte, meinte er, daß er keine Lust habe, die rauszusuchen, da er an sovielen Fahrzeugen arbeite.

Er hat sich noch nicht mal bequemt, mir die Bilder direkt zukommen zu lassen, obwohl er mir das dann sogar am Telefon zugesagt hatte.

Langsam verliere ich etwas die Lust, einen A2 zu kaufen.

So einen Driss habe ich noch bei keinem anderen Gebrauchtfahrzeug erlebt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo w126fan,

 

nicht aufgeben! Irgendwann kommt mal ein Anbieter, bei dem alles passt.

 

Ich hatte seinerzeit auch mehrere Fehlversuche und bin jeweils enttäuscht wieder abgereist.

 

Dann gab's einen absolut korrekten Verkäufer, selbst Sammler, alle Unterlagen vorhanden, tiptop aufbereitetes Fahrzeug, Wartungs- und Servicehistorie... da hatte sich das Warten gelohnt und ich habe den Kauf nie auch nur eine Sekunde bereut.

 

Also, durchhalten...

 

Gruß nach Germering (war ich früher öfters mal...)

 

Greg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mmh, was erwartest du bei einem 15-20Jahre alten Auto mit über 250tkm in deiner gewünschten Preisregion? 

Bei meinen A2's ist definitiv auch alles gemacht worden (privat) - Teile wurden über unterschiedliche Händler bezogen - Rechnungen gab es mal, irgendwo auf einem Haufen in einer Kiste, die dann regelmäßig geleert wird. 

Eine saubere Dokumentationsmappe wirst du bei keinem A2 in der Kategorie finden. 

 

Der letzte A2 (ATL) den ich gekauft habe, wurde auch ausschließlich in der Vertragswerkstatt gewartet - alles mit Rechnungen nachvollziehbar und neuen TÜV.... 

Querlenker sind grenzwertig (Rost), Bremsen hinten vergammelt, Synchronisationswinkel Zahnriemen -2.1° daneben und für den TÜV fit gemacht.... Siehe Bild... Dämpfer fuhr bei Ausbau selbständig ein.... 

Aber der Preis passte für mich und der Pfusch wurde von mir behoben.... 

 

Mein Tipp - hinfahren, mit dem Verkäufer quatschen, das Fahrzeug genau anschauen und wenn es passt kaufen - wenn du beim Verkäufer ein schlechtes Gefühl hast - Finger weg...für mich ist z. B. ein perfekt aufbereites Auto von einem 70 jährigen Rentner eher "verdächtig"....

 

Bin auch schon quer durch die Republik gefahren um mir teilweise echten Schrott anzuschauen.....OK - ist für mich auch eine Art Hobby.... :Hofnarr:

 

IMG_20190816_184402.jpg

Edited by Superduke
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb Superduke:

Rechnungen gab es mal, irgendwo auf einem Haufen in einer Kiste, die dann regelmäßig geleert wird. 

So etwas kann ich nicht verstehen, vor allem, wenn man selber eine alte, gebrauchte Kiste fährt, die man vielleicht mal wieder verkaufen möchte.

Ich erwarte keine 1A-Dokumentation, wie ich sie von den meisten 126zigern kenne, die ich gekauft oder angeschaut habe, aber es ist doch eigentlich selbstverständlich, daß man Rechnungen aufbewahrt.

Und es ist mir als potentiellen Käufer doch wurscht, ob die Reparaturen "schwarz" gemacht wurden, aber über die Ersatzteile gibt es Rechnungen, es sei denn die Teile sind vom Laster gefallen.

Den Driss gibt es auch bei Verkäufern um die 150 k km, irgendwie haben es viele A2 Verkäufer nicht nötig, mit einem potentiellen Käufer halbwegs kooperativ umzugehen.

"Ist mir doch wurscht, morgen steht bestimmt ein Dummer auf, der mir die überteuerte Kiste abnimmt."


Der Typ mit dem Brabus, was auch eine alte Wurscht ist, war auf jeden Fall ein Musterbeispiel eines Verkäufers.

Alte und neue Beleg vorhanden, Scheckhaft dabei, alles gut.

Der hat mich sogar genötigt, mit der Karre auf die Autobahn zu gehen, damit ich das volle Potential des Motors erleben kann. :D

Bei 120 km/h orgelte das Teil schon bei mehr als 3000 U/min. Ich mag mir gar nicht vorstellen, was da bei 221 km/h los ist, was die eingetragene Höchstgeschwindigkeit ist.

Na egal, schaun mer mal.

Gruß,

Kai

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe sogar Belege übe die Arbeiten in Legden! Ok, selber geschrieben, aber ich weiß was ich wann und wo und bei welchem Km-Stand an unseren Autos gemacht habe. Rechnungen und Beläge von Werkstätten habe ich auch noch alle, seitdem wir unsere Fahrzeuge besitzen. Es sind fü jeden A2 2 große Leitz- Ordner voll. Muss bald einen 2'en pro Fahrzeug anlegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja, vielleicht liegt es aber daran, dass man einen guten durchreparierten A2 nicht mehr hergibt. B|

Wegen Gewährleistung der Teile die Rechnung aufzuheben ist meist auch mühselig - die meisten Händler wollen im Falle des Falles eine Rechnung einer Fachwerkstatt für den Einbau sehen - hier hat man als Schrauber schon mal ein Problem.... 

 

Edited by Superduke
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 40 Minuten schrieb Superduke:

Mein Tipp - hinfahren, mit dem Verkäufer quatschen, das Fahrzeug genau anschauen und wenn es passt kaufen - wenn du beim Verkäufer ein schlechtes Gefühl hast - Finger weg...

300 km auf gut Glück ist einfach ein zu großer Aufwand.

Und um feststellen zu können, ob es die Reparaturen am Fahrwerk tatsächlich gegeben hat, müßte das Fzg auf die Bühne.

Also bleiben nur die Belege.


Früher war es auch gang und gäbe, daß ein Kompressionstest nebst Diagramm gemacht wurde.

Danach traue ich mich ja schon überhaupt nicht mehr zu fragen, obwohl das bei diesen kleinen Kaffemühlen wirklich relevant wäre.

Bei einem kleinen 4-Zylinder und noch mehr bei den 3-Zylindern mit Laufleistungen > 150 tkm ist das eigentlich Pflicht, aber das scheint ja niemand (mehr) zu machen bzw. danach zu fragen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ziemlicher Unsinn, das am Fahrzeug festzumachen ... Das ist bei allen gebrauchten Fahrzeugen so, man kann Glück und Pech mit den Verkäufern haben...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bestes Beispiel, wie irrational es beim A2 Kauf zugeht, ist doch hier im Forum zu sehen, wo ein anderer Interessent fragt, ob er bei einem 1.4 Benziner, mit 100 tkm aus 2005 welcher für fast 8.000,- € angeboten wird, "zuschlagen" soll.

Und ich habe mich immer gefragt, wer solche Preise bezahlt. :confused:

Ich verfolge den Markt schon seit einiger Zeit und habe immer wieder überrascht feststellen müssen, daß selbst absurd teure Angebote einen Käufer finden.

Das allerhöchste der Gefühle für ein Fzg  wie oben, wären im Bestzustand und wirklich viel gemacht 4 k€, aber weggehen wird der wahrscheinlich für 7,5 k€.

Wahnsinn ...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten schrieb Romulus:

Nun, dann kann hier mal zu, oder? :janeistklar:

Besser ist es!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Finde ich nicht, klingt nicht so, dass der Threadersteller keinen A2 mehr kaufen möchte ... bisschen Frust bei der Suche ist doch normal :-)

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 55 Minuten schrieb w126fan:

Bestes Beispiel, wie irrational es beim A2 Kauf zugeht, ist doch hier im Forum zu sehen, wo ein anderer Interessent fragt, ob er bei einem 1.4 Benziner, mit 100 tkm aus 2005 welcher für fast 8.000,- € angeboten wird, "zuschlagen" soll.

Und ich habe mich immer gefragt, wer solche Preise bezahlt. :confused:

Ich verfolge den Markt schon seit einiger Zeit und habe immer wieder überrascht feststellen müssen, daß selbst absurd teure Angebote einen Käufer finden.

Das allerhöchste der Gefühle für ein Fzg  wie oben, wären im Bestzustand und wirklich viel gemacht 4 k€, aber weggehen wird der wahrscheinlich für 7,5 k€.

Wahnsinn ...

 

 

Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis ....  ich habe für einen karosseriemäßig recht gut erhaltenen Benziner mit 128k km 2500 bezahlt, allerdings aus 5. Hand und und die 3 letzten Jahre nicht mehr bei  Audi sondern frei gewartet (im Checkheft aber vermerkt). Hintere Bremsen müssten blad mal neu und ein paar Kleinigkeiten waren zu machen, Fehlerspeicher war voller irrelevanter Fehler, aber zum Kaufpreis drücken ist sowas immer gut. Bis auf einen, der einen unplausiblen Wert beanstandet ohne weitere Folgen (Leuchten alle aus) ist kein Fehler wieder aufgetaucht.  Innen war er nicht aufbereitet, habe ich bisher auch noch  nicht gemacht, ich bin mir aber sicher, dass die Sitze wieder annähernd wie neu werden mit einer ordenltichen Sonax Kur. Man muss Geduld haben bei der Suche und dann spielt auch das Bauchgefühl eine Rolle.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb w126fan:

300 km auf gut Glück ist einfach ein zu großer Aufwand.

Und um feststellen zu können, ob es die Reparaturen am Fahrwerk tatsächlich gegeben hat, müßte das Fzg auf die Bühne.

Also bleiben nur die Belege.


Früher war es auch gang und gäbe, daß ein Kompressionstest nebst Diagramm gemacht wurde.

Danach traue ich mich ja schon überhaupt nicht mehr zu fragen, obwohl das bei diesen kleinen Kaffemühlen wirklich relevant wäre.

Bei einem kleinen 4-Zylinder und noch mehr bei den 3-Zylindern mit Laufleistungen > 150 tkm ist das eigentlich Pflicht, aber das scheint ja niemand (mehr) zu machen bzw. danach zu fragen.

 

 

Kompressionstest? Das macht heutzutage wirklich niemand mehr (ausser er sucht konkret einen Fehler). Wozu denn auch?

Das ist wirklich Liebhaberei und unrealistisch bei einem "Brot und Butter" Auto wie dem A2.

 

Aber eine Bühne brauchst du nicht wirklich um das Fahrwerk (grob) zu sehen: Such dir einen hohen Bordstein und platziere das Auto einseitig darauf.

Nun kannst du in die entstandene "Kuhle" unter dem Auto rutschen und siehst zumindest ob die Teile neu, alt oder uralt sind.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 54 Minuten schrieb Nagah:

Kompressionstest? Das macht heutzutage wirklich niemand mehr (ausser er sucht konkret einen Fehler). Wozu denn auch?

Das ist wirklich Liebhaberei und unrealistisch bei einem "Brot und Butter" Auto wie dem A2.

Sage ich doch, selbst hier wird das als Spinnerei abgetan. :S


Für mich hat der Test immer noch Relevanz, gerade bei einem kleinen, gestreßten Motor wie dem 3-Zylinder.

Wenn ich so einige Kommentare hier lese, werden die Teile doch getreten bis die Alutöpfe unten raustropfen. B|

Aber ernsthaft, seitdem ich mich mit Autos beschäftige, hat sich mit dem Prinzip Zylinder - Kolben - Kolbenringe etc. nichts verändert, warum also sollte da ein Kompressionstest keine Berechtigung mehr haben?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe 4 verschiedene A2 1,2l TDI  2004 jetzt 125000km

1,4TDI 2004 66kw 220000km

1,6 FS! 2003 OSS AHK 190000km

1,4 L 2000 4xEFH 165000km

 

habe bei keinem mir solche Überlegungen gemacht.

Auto angeschaut; Motor, Getriebe trocken, Gänge gehen gut rein ( Ausnahme hier der 1,2l TDI) ;keine Rauchbildung am Auspuff und Querlenker i.O nicht verrostet und Stoßdämpfer trocken, Polster zerschlissen?

Zahnriemen habe ich bei allen sofort nach dem Kauf machen lassen egal wie alt oder welche Laufleistung. Ist immer billiger als ein Motorschaden.

Bislang bei keinem der Fahrzeuge ein Problem.

Doch: die hintere linke Tür bei dem mit 4 EFH koppelt sich immer ab; sie schliesst nicht und der FH geht nicht es sei den man trennt kurz von der Batterie dan geht es eine Weile wieder.

Das wars aber auch schon.

So viel zur Wahl!

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach ja Unfallfreiheit bescheinigen lassen!!

Sorry dieser Nachtrag musste sein!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb jfps:

Habe 4 verschiedene A2 1,2l TDI  2004 jetzt 125000km

1,4TDI 2004 66kw 220000km

1,6 FS! 2003 OSS AHK 190000km

1,4 L 2000 4xEFH 165000km

 

habe bei keinem mir solche Überlegungen gemacht.

Auto angeschaut; Motor, Getriebe trocken, Gänge gehen gut rein ( Ausnahme hier der 1,2l TDI) ;keine Rauchbildung am Auspuff und Querlenker i.O nicht verrostet und Stoßdämpfer trocken, Polster zerschlissen?

Zahnriemen habe ich bei allen sofort nach dem Kauf machen lassen egal wie alt oder welche Laufleistung. Ist immer billiger als ein Motorschaden.

Bislang bei keinem der Fahrzeuge ein Problem.

Doch: die hintere linke Tür bei dem mit 4 EFH koppelt sich immer ab; sie schliesst nicht und der FH geht nicht es sei den man trennt kurz von der Batterie dan geht es eine Weile wieder.

Das wars aber auch schon.

So viel zur Wahl!

  4 Stück?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb w126fan:

Sage ich doch, selbst hier wird das als Spinnerei abgetan. :S


Für mich hat der Test immer noch Relevanz, gerade bei einem kleinen, gestreßten Motor wie dem 3-Zylinder.

Wenn ich so einige Kommentare hier lese, werden die Teile doch getreten bis die Alutöpfe unten raustropfen. B|

Aber ernsthaft, seitdem ich mich mit Autos beschäftige, hat sich mit dem Prinzip Zylinder - Kolben - Kolbenringe etc. nichts verändert, warum also sollte da ein Kompressionstest keine Berechtigung mehr haben?

 

Gegenfrage: Wann erwartest du einen Kompressionstest? Wenn jemand sein KFZ verkaufen will?

Oder machst du auch zwischendurch mal einen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, 4 Stk und alle in Gebrauch!

Lange Strecken zwischen Norddeutschland und Süddeutschland mit den Dieseln; ich mit 1,2l TDI mein "Erster"; meine Frau mit dem 1,4L TDI 66kw uns in Stuttgart mit dem 1,4l Benziner und in HH und Umgebung mit dem 1,6L FSI.

Bin sehr zufrieden auch mit dem "Flottenverbrauch"!

So jetzt ist es aber gut!

Schade dass es so ein Auto nicht mehr neu gibt!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo w126fan,

 

oh, ich kenne das: Man hat sich auf ein Modell eingeschossen, dann kann es nicht schnell genug gehen, einen zu finden.

Ich habe in dieser Situation schon den Kardinalfehler gemacht: Zu wenig Angebote probegefahren und die rosa Brille nicht abgesetzt, sondern ein Auto gekauft und hinterher gemerkt, was daran alles nicht passt.

Also sieh die Enttäuschungen einfach als Möglichkeit, Dein Gespür für gute oder schlechte A2 zu schärfen.

 

Zum Thema Kompressionstest: Das ist eigentlich nur relevant bei Motoren, die an dieser Stelle bekanntermaßen Probleme haben. Beim A2 habe ich noch nie etwas davon gehört oder gelesen, also würde ich mir da keine Gedanken machen.

 

Lass Dich nicht entmutigen, Du findest bestimmt noch den passenden A2!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Nagah:

Gegenfrage: Wann erwartest du einen Kompressionstest? Wenn jemand sein KFZ verkaufen will?

Genau dann wäre er sinnvoll.

Weil ich als Käufer mich ja nur auf die Angaben des Verkäufers verlassen muß - "Nö, Öl frißt der nich."

vor 2 Stunden schrieb jfps:

habe bei keinem mir solche Überlegungen gemacht.

Dann hast Du Glück gehabt. Schön für Dich.


Bei meinen alten Benzen (126 + 107) habe ich nur den 107er 420 SL völlig blind, weil unwissend gekauft, aber selbst der war wirklich ok.

Die vier 126ziger, den ersten, einen 420 SEC habe ich kurzfristig wieder verkauft, weil zu schlapp, waren alle top, aber da macht man eben auch einen ziemlichen Geschiß bei der Auswahl.

Der nächste, einen 560 SEC (silber/blau)wurde mir gestohlen (Berlin).

Den Nachfolger 560 SEC und seinen Bruder, einen 560 SE, habe ich 10 Jahre ohne irgendetwas gefahren.

Nie einen Motor- oder Getriebeschaden gehabt, 1x Nockenwelle, 1x Lenkgetriebe (beim 107 Standardfehler, weil das Teil direkt unter dem Krümmer sitzt), 1x in all den Jahren liegengeblieben.

Kapitaler Schaden: Der Regler an die Lima war breit.  25,- € + zwei Schrauben lösen und wieder festziehen.

Leider hatte ich dann keine Zeit mehr für die Kisten, da ich beruflich viel unterwegs war und auch mehrmals umgezogen bin und habe sie dann alle verkauft.

Nein, ich weine jetzt nicht. :omg:

vor 26 Minuten schrieb a2diesel:

Dein Gespür für gute oder schlechte A2 zu schärfen.

Das stimmt schon, ich habe noch kein Gefühl für die A2.

Bei einem 126ziger könnte ich immer noch innerhalb von 10 Minuten sagen Top oder Flop und würde zu 99% korrekt sein.

Die Motoren bei den A2 klingen ja selbst im Bestzustand irgendwie kaputt. 

Schon schwierig.

Gruß,

Kai

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.