Jump to content
w126fan

Neu hier, möchte A2 kaufen

Recommended Posts

Hallo allerseits,

ich bin der Neue hier.

Wohnhaft westlich von München, im 6. Lebensjahrzehnt befindlich, relativ profunde, aber länger zurückliegende Schraubererfahrungen.

Keine Hebebühne vorhanden, Garage ja, Werkzeug in Maßen,  ausbildungsseitig Sesselfurzer.


Ich trage mich seit einiger Zeit mit dem Gedanken, einen A2 zu erwerben.

Fahrleistung ~ 6 k/km p.a., weil wir jobmäßige Fahrten mit dem ÖPVN erledigen können, kleinere Einkäufe zu Fuß und im ab Frühjahr mit dem Rad unterwegs sind.

Ursprünglicher Grund war, daß wir unseren Golf VI TDI "Schummelgolf" an den Hersteller zurückgeben wollten/sollten und wir dafür Ersatz benötigten.

Zwischenzeitlich hat uns der Hersteller überzeugt, den Golf zu behalten, aber ich hätte trotzdem gerne noch einen A2 dazu, weil ich das Fzg einfach klasse finde und ich gerne auch ein Fun-Mobil hätte. Mein erste Wahl dafür wäre (wieder) ein 126er, aber das erlaubt die Mutti nicht und wir haben auch nicht wirklich einen guten Platz, so ein Schiff abzustellen.

Ich lese schon eine ganze Weile hier, um eine Entscheidungsgrundlage zu bekommen, welches Modell denn für mich das Optimum wäre.


Begriffen habe ich schonmal, daß man eine A2-affine Werkstatt in der Nähe haben sollte.

Das wäre ja eigentlich Omar Sharif, respektive dessen Neffe, gewesen, aber der scheint ja aus der Liste herausgefallen zu sein.

Es gibt aber wohl eine vertrauenserweckende Bude in Gilching und in Muc, Kfz-Werkstatt Arndt Hintzer, also wäre dieser Punkt wohl abgehakt.


Modellseitig schwanke ich zwischen dem kleinen Benziner und dem großen TDI.

Der FSI kommt nicht infrage, weil man sich mit der Direkteinspritzung viele Probleme einhandelt und SP als Kraftstoff für mich indiskutabel ist.

Nachteil des großen TDI ist für mich, daß er 135 kg mehr wiegt als der 75 PS Benziner und einen Turbo hat.

Je mehr Technik, desto mehr kann kaputtgehen und wird es auch mit der Zeit. Desweiteren behagt mir nicht, daß die Diesel 3-Zylinder sind, aber das könnte ich noch überwinden.


Was wären nun, um auf den Punkt zu kommen, die wichtigsten Parameter für einen A2 für mich.

Laufleistung sollte < 100 k km sein, wenn mehr, dann auf jeden Fall einmal durchrepariert. Kein Panoramadach. Gerne Lederausstattung, aber in jedem Fall Sitzheizung.

Original, original, original. Kein Austauschradio oder irgendwelche andersfarbigen Rückfahrscheinwerfer oder sowas in der Art.

Kosten sowenig wie möglich, soviel wie nötig. Ab Modelljahr 2004 bzw. ab der inoffiziellen MoPF 2003 (war das wohl).

So, ich glaube, das gibt erstmal einen guten Einblick in meinen Erkenntnisstatus.

Gruß,

Kai

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus Kai,

Herzlich Willkommen im Forum.

Ob Benziner (75PS) oder Diesel (75PS) ist wohl etwas Geschmackssache. Da dürften sich beide Motoren an  Robustheit nichts schenken.

Alle anderen  Motorisierungen haben wohl alle ihre kleineren Eigenheiten, die etwas mehr Zuwendung einfordern.

Der genannte Omar Sharif befasste sich wohl vorrangig mit der Getriebe- und Schalttechnik des 1.2 Diesels.

Ansonsten ist am A2 keine Raketentechnik verbaut, mit der eine gute freie Werkstatt nicht klarkommt.

Vielleicht schaffen wir es ja die nächsten Wochen mal wieder einen München bzw. Landsberg/Lech Stammtisch zu organisieren, an dem wir Dich mit verschiedensten Infos und Meinungen zum " besten" A2 füttern können.

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Schwabe (?),

mir geht es in der Tat um möglichst unkomplizierte Technik, die keinen Kummer machen sollte.

Der 75 PS Benziner scheint mir von der Sache her unkaputtbar(er), als alle anderen Motoren und für meine mittlerweile bescheidenen Ansprüche an die Endgeschwindigkeit sollten die Leistung auch ausreichen.

Diesel ist mir grundsätzlich erstmal sympathischer, aber Dreizylinder wiederum eher nicht.

Wir hatten gerade im Urlaub auf Tene einen Golf VII 1.0 TSI (oder so) als Mietwagen.

Der Motor war gruselig, hatte einen absolut unterirdischen Verbrauch und klang im Stand wie kaputt.

Stammtisch wäre nett und sicherlich hilfreich.

Gruß,

Kai

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Benziner (BBY) ist schon nicht schlecht.... Der Diesel (75PS AMF oder späterer BHC) ist schon rumpelig - hat aber Charme und macht Spaß - auch an der Tanke.... Mit der Kraft der 3 Töpfe muss man sich halt anfreunden. 

Technisch ist der "kleine" Diesel aber ebenfalls überschaubar. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb w126fan:

Wir hatten gerade im Urlaub auf Tene einen Golf VII 1.0 TSI (oder so) als Mietwagen.

Der Motor war gruselig, hatte einen absolut unterirdischen Verbrauch und klang im Stand wie kaputt.

 

Na ja, wir haben den Motor im VW UP und können nicht meckern. Der Verbrauch liegt bei 4,5-5,0 Liter und somit 2 Liter unter unseren beiden A2 FSI, die wir ja auch noch besitzen. Die VW Dreizylinder hören sich halt an, wie Dieselmotoren sind aber sehr robust. Im Golf ist der Motor noch besser gedämpft wie im UP oder Polo. Für den UP ist er ideal, für den mittlerweile recht schweren Golf würde ich aber zum Vierzylinder 1,5 TSI raten. Deutlich kultivierter und souveräner.

Wenn der gewünschte A2 meist im flachen Ländle unterwegs ist, reicht die 75 PS Variante locker aus. Bei der zu erwartenden Fahrleistung von 6000 Km im Jahr kommt eigentlich nur der Benziner in Frage. Der läuft ruhig und ist anspruchslos. Der FSI macht in bergigen Gegenden etwas mehr Spass, braucht aber Drehzahl.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wegen eines nicht originalen Radios würde ich einen guten A2  nicht aussortieren aussortieren, das ist in 2 Minuten weder auf Original umgerüstet, die Radios sind problemlos zu bekommen.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 26 Minuten schrieb A2 HL jense:

Wegen eines nicht originalen Radios würde ich einen guten A2  nicht aussortieren aussortieren, das ist in 2 Minuten weder auf Original umgerüstet, die Radios sind problemlos zu bekommen.

Da hast Recht, war etwas übertrieben.

 

vor einer Stunde schrieb Nupi:

Na ja, wir haben den Motor im VW UP und können nicht meckern. Der Verbrauch liegt bei 4,5-5,0 Liter und somit 2 Liter unter unseren beiden A2 FSI, die wir ja auch noch besitzen. Die VW Dreizylinder hören sich halt an, wie Dieselmotoren sind aber sehr robust.

...

Wenn der gewünschte A2 meist im flachen Ländle unterwegs ist, reicht die 75 PS Variante locker aus. Bei der zu erwartenden Fahrleistung von 6000 Km im Jahr kommt eigentlich nur der Benziner in Frage. Der läuft ruhig und ist anspruchslos.

Der Golf auf Teneriffa hat 7l/100 gebraucht und das bei 120 - 140 km/h Autobahn und auf der Landstraße war er kaum besser.

Schöne, neue Welt.

Zum A2.

Ich tendiere eigentlich auch immer mehr zum 75 PS Benziner.

Im Spätsomme bin ich einen  in Muc probegefahren mit einer traumhaften Farbkombi: Dunkelgrünmetallic & safrangelbes Leder.

Knapp 100 k Laufleistung, Scheckheft beim Audi, Bremsen neu.

ABER ein ganz furchtbar mahlendes Geräusch aus Richtung Getriebe/Kupplung.

Ausrücklager war meine Vermutung, aber nach Recherche hier wohl eher nicht, eher Richtung Kupplung oder Getriebe platt.

Lt. Verkäufer wäre das bei Audi nicht weiter negativ aufgefallen beim aktuellen Check.

Paßt scho .... für mich hörte sich das nach einer 2.000,- € Reparatur an.

Haben wollten die 3,6 k € für das Teil, weil sie den für einen Neuen dafür in Zahlung geben könnten.

Ich hatte erst überlegt, noch zu handeln, aber mehr als 2 k € hätte ich für das Teil nicht geben mögen und das wäre denen sicherlich zu wenig gewesen.

Aber die Farbkombi war wirklich klasse und der Lack tippi.

Gruß,

Kai

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo W126 fan

Dein Interesse für den A2 ist absolut nachvollziehbar, habe selbst erst einen vor 2 Jahren gekauft und auch für mich ist er ein "Funmobil" trotz dem, das in der Garage etwas deutlich potenteres steht. AberSpass machen beide der eine durch Kraft der andere durch den geringen Verbrauch im Alltag.          Wie schon meine Vorredner gesagt, haben wäre die beste Wahl für dich ein Benziner, aber falls es dich interessiert kannst du gerne mal unseren Diesel (mit Chip) ausprobieren der erstmal warmgefahren alles andere als rumpelig ist und wer weiß ob sich dein zukünftiges Funmobil nicht doch noch zum Kilometerfresser mausert. Verbrauchmässig liegt unserer auf Langstrecke bei 4,5 bis 5l bei ca. 100km/h Schnitt.

Austattungsmäßig hat unserer ein paar Sachen die dir wichtig wären, könntest du dann bei Gelegenheit gleich selber begutachten.

Noch ein Tipp zum Schluß: entweder einen durchreparierten kaufen wobei das auch nicht zulange zurückliegen sollte oder günstig mit guter Ausstattung und dann selber aufbauen und instandsetzen falls Zeit dafür vorhanden ist (habe ich so gemacht).

So und jetzt noch viel Spass beim Lesen all der Tipps die du hier bekommst.

Grüße Anton

 

Edited by Elch A2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Elch A2:

 falls es dich interessiert kannst du gerne mal unseren Diesel (mit Chip) ausprobieren der erstmal warmgefahren alles andere als rumpelig ist und wer weiß ob sich dein zukünftiges Funmobil nicht doch noch zum Kilometerfresser mausert.

 

Hallo Anton,

sehr gerne komme ich auf Dein Angebot zurück.

Da müssen wir mal schauen, wann es im neuen Jahr etwas wird.

Zum Kilometerfresser wird der A2 bestimmt nicht, eher zur fahrenden Einkaufstasche.

 

Da ich schon ziemlich viele Gebrauchtfahrzeuge gekauft habe, bin ich zumindest nicht so leicht über den Tisch zu ziehen.

Neulich meinte ein Gebrauchtwagendandler, den ich wg eines A2 angerufen hatte,  ich sei ein Kollega, weil ich so viele und dezidierte Fragen gestellt habe.

 

@

HL Jense

Lübeck ist mir ein bisserl weit weg.

Gruß,

Kai

Edited by w126fan

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb w126fan:

Hallo Anton,

sehr gerne komme ich auf Dein Angebot zurück.

Da müssen wir mal schauen, wann es im neuen Jahr etwas wird.

Zum Kilometerfresser wird der A2 bestimmt nicht, eher zur fahrenden Einkaufstasche.

 

Da ich schon ziemlich viele Gebrauchtfahrzeuge gekauft habe, bin ich zumindest nicht so leicht über den Tisch zu ziehen.

Neulich meinte ein Gebrauchtwagendandler, den ich wg eines A2 angerufen hatte,  ich sei ein Kollega, weil ich so viele und dezidierte Fragen gestellt habe.

 

@

HL Jense

Lübeck ist mir ein bisserl weit weg.

Gruß,

Kai

Ist nicht von mir, steht in Emden ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke der 1.4 Benziner ist das richtige. Mit dem angepeilten km Jahresbudget leidet derDiesel schon fast. Die angepeilten weniger als 100tkm wirst Du wohl oder übel mit einigen Extrascheinen erkaufen müssen. Und eine Einkaufstasche ist er bestimmt nicht. Da passt ein sehr ordentlicher Einkaiuf rein. Bei mir ist der kritische Punkt eher die kleinen Öffnungen als der üppige Stauraum.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb fendent:

...wohl oder übel mit einigen Extrascheinen erkaufen müssen.

Mit ein paar Extrascheinen hätte ich kein Problem, wenn die grundsätzlichen Dinge erledigt wären.

Wenn man sich die Gebrauchtangebote anschaut, lassen sich die Leute schon feiern, wenn die Zahnriemen & WaPu erneuert haben.
Leider begreift der normale Autobesitzer nicht, daß ein Zahnriemen  nicht erst bei XXX Kilometern zu wechseln ist, sondern schon nach ~ 7 Jahren, weil das Zeuch altert.

Dazu kommt, daß bei den meisten Angeboten nicht beschrieben ist, was schon alles gemacht wurde und wann.

Wenn Fahrzeuge für ~ 5,5 k€ angeboten werden, gehe ich davon aus, daß schon diverse Dinge getauscht/erneuert wurden.

Aber irgendwie schaffen es die Leute nicht, solche relevanten Angaben in die Inserate hereinzusetzen.

Dann müßte man erst nachfragen etc, was einfach nervig ist.

Gruß,
Kai

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

 Ich habe meinen 1,4er für 2400 mit 128k km gekauft. Zahnriemen war 2 Jahre alt und 15.000km drin. Restliche Reparaturen waren nur mündlich zugesichert. Sowas wie Bremsen könnte ich prüfen. Den Rest repariere ich dann selbst, sollte was kaputt gehen. Die technischen Komponenten sind sehr günstig weil millionenfach im VW Baukasten verbaut. Gerade der 1,4er Benziner ist ein Massenmodell. Da sind auch Motorkomponenten und Kupplung usw. Vergleichsweise preiswert. Außerdem kann das jeder Schrauber reparieren, wenn man ihm vorher sagt, den Wagen nicht an den Schwellern anzuheben :-)

 

Wenn du ein gutes Exemplar findest, kaufen. Zahnriemeneechsel ist wichtig, den Rest ggf. In Kauf nehmen.

 

Deine Festlegung auf den Facelift würde ich auch überdenken. Bringt bis auf den größeren Tank nur sehr wenig ernsthaften Mehrwert und schränkt deine Suche sehr stark ein

 

Das wurde geändert:

 

Softlack (eher ein Nachtteil), größerer Tank (Nachrüstung geht, aber mit erheblichem Aufwand verbunden, lohnt m.M. nicht), Radiogeneration 2 (einfach nachzurüsten) und Diesel mit grüner Plakette.

Riffelgrill (einfach nachzurüsten)

 

Da kann man kaum von Facelift bzw. Mopf sprechen, für Leute die einen Diesel suchen natürlich wichtig, wegen grün,  Benziner Interessenten sollten sich da eher nicht einschränken.

Edited by A2 HL jense

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Kai,

 

bei nur 6.000 km/a und wenig Langstrecke ist der 1.4er-Benziner sicher die passendste Motorisierung. 

 

Wir haben unseren mit EZ in 11/2005 seit 2008 und sind sehr zufrieden mit dem Raumangebot, den Fahrleistungen, der Laufruhe des Motors. Die 50.000-km-Schwelle werden wir dieses Jahr wohl nicht knacken. Die Jahresfahrleistung ist bei uns sehr gering. Manchmal wird er wochenlang nicht bewegt. Meine Frau nimmt inzwischen leider häufiger meinen Tiguan (besonders im Winter wegen der Standheizung) oder bei schönem Wetter ihr eBike. Ich fahre bei schönem Wetter lieber mit einem der Roadster oder dem eBike. 

 

Obwohl wir den A2 nicht wirklich brauchen, geben wir ihn nicht her. Versicherung, Steuern und Wartung sind günstig und ein Wertverlust ist nicht mehr zu erwarten. Der A2 ist das problemloseste und kostengünstigste Auto, das wir bisher hatten. Wenn eines unserer Kinder ein Auto mit mehr als 2 Sitzen benötigen würde (Enkelkinder), würde ich nicht zögern und den A2 zur Verfügung stellen, womit er in der Familie bleibt. Meine Frau müsste dann halt OPEL Tigra TwinTop fahren ... 

 

Den A2 sehe ich im Kleinwagenbereich bei den Gebrauchtwagen fast als alternativlos. Das Karosseriedesign war damals ihrer Zeit voraus, sodass es heute noch Neuwagenansprüchen genügt. Das einzige Manko sehe ich in den fehlenden Assistenzsystemen, die heute auch in der Kleinwagenwelt verfügbar ist. Das ist jedoch verschmerzbar - vor allem, wenn man sich und seine Ansprüche mit einem Oldie „erden“ kann, womit der A2 beim Umstieg gleich wieder deutlich fortschrittlicher wirken kann.

 

in 2008 war die Suche nach einem guten Exemplar sicher einfacher als heute, weil einfach viel mehr neuwertige A2 angeboten wurden.  Heute trennt sich die Spreu vom Weizen. Wenn dein Nickname für die MB-Baureihe W126 steht, kennst du die Entwicklung ja, nur dass die Karosserien daran deutlich schneller altern und der Erhalt trotz brauchbarer Technik häufig an der nicht mehr vorhandenen Karosseriesubstanz scheitert. Gute Exemplare mit wenig Laufleistung kosten inzwischen richtig Geld (Wertsteigerung) und die im Alltag zerschundenen werden zum Wert der noch brauchbaren Ersatzteile gehandelt.

 

Beim A2 ist das gänzlich anders. Die Karosserien sind top und alles andere ist schnell und noch günstig tauschbar. Gute Exemplare und runtergerissene liegen vielleicht nur 5.000€ auseinander. 

 

Wenn du lange Freude an einem A2 haben möchtest, suche lieber länger und nach einem mit wenig Fahrleistung, aber vollständiger Wartungshistorie. Der regelmäßige Zahnriemenwechsel wird hier von einigen Foristen sicher überbewertet. Audi sieht für den BBY kein festes Austauschintervall vor, sondern eine visuelle Kontrolle. Ich habe den Zahnriemen an unserem A2 erst im Herbst 2017 getauscht - da war er zwar schon 11 Jahre alt, sah aber noch  neuwertig aus. WaPu und Spannrolle wurden im gleichen Zug erneuert. Nicht nur das Alter, sondern auch die Laufleistung sind hier zu betrachten.

 

Den Verzicht auf das Panoramadach hatte ich damals nach Schilderung der damit verbundenen Probleme damals auch geübt, was sicher kein Fehler war.

 

Beim Motor war mir der BBY lieber (beim älteren gab es Probleme mit erhöhtem Ölverbrauch). Ansonsten bin ich der Auffassung, dass eine Modellpflege neben den offensichtlichen Änderungen viele Detailverbesserungen haben dürften, die vom Hersteller nicht genannt werden. Das letzt Modelljahr hat i.d.R. auch den höchsten Reifegrad. Das schränkt zwar die Auswahl ein, doch sollte das kein Hinderniss sein.  Meine Auswahlkriterien waren viel härter, führten aber letztendlich zu einem A2, der gleich gepasst hatte, was mir den Suchaufwand drastisch reduziert hat.

 

Wenn du einen guten A2 gefunden und probegefahren hast, schlag so schnell wie möglich zu. Gute Exemplare sind i.d.R. ganz schnell verkauft. Daher kann es nicht schaden, durch einige Besichtigungen im näheren Umfeld  ein Preis/Zustandsgefühl zu entwickeln, damit man im Falle des Falles auch sofort zuschlagen kann.

 

Viel Spaß bei der Suche und viel Erfolg.

 

 

Edited by Kitzblitz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

auf die Gefahr hin dass ich mich hier unbeliebt mache, aber wer stellt in eine Verkaufsanzeige die komplette Wartungshistorie ein? Das sind Sachen,die klärt man in einem persönlichen Gespräch, wenn der potentiellen Kunde wirklich Interesse hat. Scheiden also schon mal 70% aus. "Isch hab hundertfünfzisch, krieg isch Auto trotzdem?" - Das sind die einen. Die anderen haben sich Halbwissen angelesen, kommen und versuchen einem klar zu machen, dass man ja eh' nur Scheiße gemacht hat um den Karren billig einzusacken. Zum Schluss der Glücksfall: Kunde kommt nach einem ausführlichen Telefonat, sieht das Auto, schaut sich alles an, man bespricht das Auto ausführlich, es gibt eine Probefahrt, man einigt sich und das Ding ist weg. Alle 3 Typen hatte ich vor knapp einem Jahr hier als ich einen Golf2 verkauft habe.

Was heißt durchrepariert? Unter 200.000km fällt doch nur Service an: Zahnriemen, Reifen, Bremsen, vielleicht mal ein Auspuff - so ist meine Erfahrung mit 2 2er-Gölfen und einem Golf1-Cabrio, danach können wir mal über Reparaturen reden. Und der A2 hat den Vorteil dass er nicht gammelt, die Karosserie scheidet doch eigentlich als Fehlerquelle aus.

Wir haben uns für den 1,4L-Benziner entschieden, nach fast einem Jahr wo wir den haben, hat er fast 20.000km gemacht, er ist kein Rennwagen, an das Motorgeräusch werde ich mich nie gewöhnen, aber meine Frau liebt ihn heiß und innig und er ist mit +/- 6L Verbrauch recht sparsam.

Übel aufgestoßen ist mir die Reaktion meines Freundes- und Bekanntenkreises: Die meisten haben mich gefragt, warum ich so ein hässliches Auto kaufen konnte, ICH sehe das anders, auch beim Tanken bin ich schon darauf angesprochen worden, naja, was soll's?

Ich würde mir halt mehrere Autos anschauen, wir haben den zweiten gekauft, den wir gesehen haben, Kauf oder Nichtkauf hängt auch mit der Chemie zwischen Käufer und Verkäufer zusammen...

 

Gruß aus Kleve

Clemens

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beim Design scheiden sich die Geister ... Ich finde es mega, reduce to the max .. gäbe es ein Bauhaus Auto ... Der A2 hätte gute Karten!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Design polarisiert zwar - mir hatte der A2 zunächst überhaupt nicht gefallen. In der Presse waren hauptsächlich der 1,2-Liter mit seiner Trennscheibenbereifung zu sehen. Erst der erste gelbe CS mit Breitreifen löste bei mir das Habenwollen aus.

 

Die Reaktionen auf unsere A2 sind durchweg positiv.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Arbeitskollege sagte damals zu mir: Da hast du dir ja eine Nuckelpinne (kurz Nupi:)) zugelegt. Aber schöne Farbe. Vorher hatten wir beide das selbe Auto. Einen Audi A4 B4. Meiner war laserrot, seiner silber. Ich stieg auf den besagten mauritiusblauen (immer noch für mich die schönste Farbe beim A2) A2 um, er auf einen grünen Opel Meriva :rolleyes:.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also für mich ist DAS Alleinstellungsmerkmal die Alukarosserie. Egal ob viel oder wenig gefahren wird, er druassen steht oder nicht macht keinen grossen Unterschied. Jedes andere Material ist dem Zahn der Zeit mehr ausgesetzt. Mit Ausnahme der Fahrwerksteile bei allen nicht 1.2er.

Ein weiterer grosser Pluspunkt ist die sehr gute Zugänglichkeit und exzellente ingeniöse Konstruktion. Alles durchdacht, keine faulen Kompromisse. Reparaturen sind für jemanden wie Dich bestimmt machbar.

Von der Übersichtlichkeit und dem grossen Raumgefühl habe ich schon in anderen Threads geschrieben.

Dann darf etwas Eigenlob auch nicht fehlen. Der Club hier und die Leute sind einfach Klasse. Da wird dir immer geholfen mit Rat und bei Schraubertreffen (sehr zu empfehlen) Tat.

Die Reparaturkosten halten sich sehr im Rahmen wenn ich mit meinen anderen Ex-Audi und dem RS2 vergleiche.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Nupi:

Ein Arbeitskollege sagte damals zu mir: Da hast du dir ja eine Nuckelpinne (kurz Nupi:)) zugelegt. Aber schöne Farbe. Vorher hatten wir beide das selbe Auto. Einen Audi A4 B4. Meiner war laserrot, seiner silber. Ich stieg auf den besagten mauritiusblauen (immer noch für mich die schönste Farbe beim A2) A2 um, er auf einen grünen Opel Meriva :rolleyes:.

Der Meriva hat bestimmt viel höhere Unterhaltskosten falls er ihn überhaupt noch hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo allerseits,

vielen Dank für die vielen Kommentare, das ist ja ein reges Forum.

Ich denke auch, daß die späteren Modelle viele kleine Modifikationen enthalten, die nicht unbedingt bekannt sind.

Wichtig sind mir beim 75 PS Benziner der BBY und der größere Tank. Softlack ist in der Tat entbehrlich.

Wenn es vom 80 Angebote gibt, die grundsätzlich infrage kämen, sich aber preislich zwischen 2,5 k€ und 6,0 k€ bewegen, dann kann nur die Wartungshistorie den Ausschlag geben.

Und wenn bei den 5 - 6 k Fahrzeugen nichts weiter gemacht wurde, als vielleicht mal die Bremsen, dann ist das einfach ein eindeutiges Ausschlußkriterium.

Wenn Fahrzeuge vom Gebrauchtdandler verkauft werden und der hat keinerlei Belege, dann ist das auch kaum glaubhaft, weil die allermeisten A2 Besitzer Liebhaber sind, die alle Unterlagen gesammelt haben. Klar ist ein Gebrauchthändler in der Haftung, aber realistischerweise kann man sich die doch ans Knie nageln. In dem Moment, wo man vom Hof fährt hat man das Teil so oder so an der Backe.

Ein Auto ohne Belege/TÜV Berichte/Scheckheft würde ich einfach nicht mehr kaufen. Klar macht es einen Unterschied, ob man einen 126er/107er kauft, bei denen waren immer ganze Mappen dabei oder einen A2, aber eigentlich kann man auch da Nachweise erwarten.


Das Design des A2 finde ich unschlagbar gut.
Ein so kleines Auto mit so einem Innenraumgefühl hat es nie wieder gegeben. Man sitzt exzellent und hat fast SUV-feeling ( :D aua, aua, nicht schlagen...), Steinzeittechnik, die fast jeder Depp reparieren kann, einzig die Enge im Motorraum macht es halt alles etwas komplizierter.
 

vor 3 Stunden schrieb A2 HL jense:

Außerdem kann das jeder Schrauber reparieren, wenn man ihm vorher sagt, den Wagen nicht an den Schwellern anzuheben :-)

Was will mir dieser Kommentar sagen?

Da habe ich bislang wohl etwas überlesen.

 

Grundsätzlich habe ich keinen Duck, was einen Kauf anbelangt.

Der dunkelgrüne-safrangelbe A2 war vom Grundsatz her schon wirklich gut, wenn nur dieses fiese, mahlende Geräusch nicht gewesen wäre.

Die Farbkombi sah einfach richtig gut aus und die Karre war auch nicht runtergelutscht.

Gruß,

Kai

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 45 Minuten schrieb w126fan:

Hallo allerseits,

vielen Dank für die vielen Kommentare, das ist ja ein reges Forum.

Ich denke auch, daß die späteren Modelle viele kleine Modifikationen enthalten, die nicht unbedingt bekannt sind.

Wichtig sind mir beim 75 PS Benziner der BBY und der größere Tank. Softlack ist in der Tat entbehrlich.

Wenn es vom 80 Angebote gibt, die grundsätzlich infrage kämen, sich aber preislich zwischen 2,5 k€ und 6,0 k€ bewegen, dann kann nur die Wartungshistorie den Ausschlag geben.

Und wenn bei den 5 - 6 k Fahrzeugen nichts weiter gemacht wurde, als vielleicht mal die Bremsen, dann ist das einfach ein eindeutiges Ausschlußkriterium.

Wenn Fahrzeuge vom Gebrauchtdandler verkauft werden und der hat keinerlei Belege, dann ist das auch kaum glaubhaft, weil die allermeisten A2 Besitzer Liebhaber sind, die alle Unterlagen gesammelt haben. Klar ist ein Gebrauchthändler in der Haftung, aber realistischerweise kann man sich die doch ans Knie nageln. In dem Moment, wo man vom Hof fährt hat man das Teil so oder so an der Backe.

Ein Auto ohne Belege/TÜV Berichte/Scheckheft würde ich einfach nicht mehr kaufen. Klar macht es einen Unterschied, ob man einen 126er/107er kauft, bei denen waren immer ganze Mappen dabei oder einen A2, aber eigentlich kann man auch da Nachweise erwarten.


Das Design des A2 finde ich unschlagbar gut.
Ein so kleines Auto mit so einem Innenraumgefühl hat es nie wieder gegeben. Man sitzt exzellent und hat fast SUV-feeling ( :D aua, aua, nicht schlagen...), Steinzeittechnik, die fast jeder Depp reparieren kann, einzig die Enge im Motorraum macht es halt alles etwas komplizierter.
 

Was will mir dieser Kommentar sagen?

Da habe ich bislang wohl etwas überlesen.

 

Grundsätzlich habe ich keinen Duck, was einen Kauf anbelangt.

Der dunkelgrüne-safrangelbe A2 war vom Grundsatz her schon wirklich gut, wenn nur dieses fiese, mahlende Geräusch nicht gewesen wäre.

Die Farbkombi sah einfach richtig gut aus und die Karre war auch nicht runtergelutscht.

Gruß,

Kai

Die Schweller sind sie Kunsttoff, sehen aber so aus wie bei anderen Fahrzeugen auch, da ist schon so manche Verkleidung kaputt gegangen. Und die sind glaube ich nicht mehr neu erhältlich soweit ich das hier gelesen habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Hallo Anton,

sehr gerne komme ich auf Dein Angebot zurück.

Da müssen wir mal schauen, wann es im neuen Jahr etwas wird."

Kann eventuell sogar bei dir vorbeikommen, haben Freunde in Germering.  Kannst mir deine Adresse oder Telefonnr. per PN mitteilen.

Wird wahrscheinlich im Januar/Februar 2020 sein. Falls du aber in der Nähe Ottobrunn bist kannst du auch bei uns vorbeischauen.

Mal sehen.

Grüße Anton

Share this post


Link to post
Share on other sites

Checkheft oder zumindest TÜV Berichte, die den Km Stand belegen, sollte man auf jeden Fall dazu bekommen. Der Kilometerstand eines A2 lässt sich mmit einem 30€ Tool aus China innerhalb von 3 Minuten über die OBD Dose anpassen, das läd auch automatisch vorher den Log In Code vom Ki aus, den man dafür benötigt  ...

 

Ich habe mir das angeschafft, weil ich Schlüssel anlernen wollte, aber den Notschlüssel mit dem LogIn Code nicht dazubekommen habe, der freundliche wollte dafür erheblich mehr Geld haben und den Code nicht rausrücken, da gäbe es nicht mehr, läuft jetzt alles online ... stimmt auch für die neuen Fahrzeuge, aber beom A2 gehts noch so.

 

IMG_20191229_174217.jpg

Edited by A2 HL jense
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb fendent:

Der Meriva hat bestimmt viel höhere Unterhaltskosten falls er ihn überhaupt noch hat.

Nein, er fährt jetzt einen Golf Sportsvan.

Aber wir wollen den Themenersteller auf gar keinen Fall von einem Audi A2 Kauf abhalten!!!

Edited by Nupi

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb A2 HL jense:

Beim Design scheiden sich die Geister ... Ich finde es mega, reduce to the max .. gäbe es ein Bauhaus Auto ... Der A2 hätte gute Karten!

Ganz deiner Meinung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 39 Minuten schrieb A2 HL jense:

Checkheft oder zumindest TÜV Berichte, die den Km Stand belegen, sollte man auf jeden Fall dazu bekommen. Der Kilometerstand eines A2 lässt sich mmit einem 30€ Tool aus China innerhalb von 3 Minuten über die OBD Dose anpassen, das läd auch automatisch vorher den Log In Code vom Ki aus, den man dafür benötigt  ...

 

Ich habe mir das angeschafft, weil ich Schlüssel anlernen wollte, aber den Notschlüssel mit dem LogIn Code nicht dazubekommen habe, der freundliche wollte dafür erheblich mehr Geld haben und den Code nicht rausrücken, da gäbe es nicht mehr, läuft jetzt alles online ... stimmt auch für die neuen Fahrzeuge, aber beom A2 gehts noch so.

 

IMG_20191229_174217.jpg

Das geht auch schon für 10€

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ohne Laptop? Mit Hardware? Link? Oder meinst du nur das Kabel?

Edited by A2 HL jense

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb w126fan:

vielen Dank für die vielen Kommentare, das ist ja ein reges Forum

Hast halt den offenen Nerv getroffen :janeistklar:

 

Willkommen!

 

Zu den Schwellern:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo allerseits,

vielen Dank, zum Hinweis mit den Schwellern.

So ein Mißgeschick kann ja richtig teuer werden.

 

Ich habe mal weitergeschaut und bin zu folgenden Erkenntnissen gekommen:

Ob jetzt Benziner oder Diesel, es sollte die MoPF sein,  d.h. BBY beim Benziner und BHC beim Diesel.

Softlack hin oder her, aber der BHC hat Euro 4 und der BBY frißt kein Öl (Brot sowieso nicht) und hat den größeren Tank.

Ob ich vom 90 PS Diesel schon ganz weg bin weiß, ich nicht, da muss ich hier noch ein bißchen lesen, was dessen Fehleranfälligkeit anbelangt.

Xenon hat es ja tatsächlich auch schon gegeben, ist aber nur ganz selten verbaut.

Das wäre natürlich auch schick.


Interessant ist die Spreizung bei den Preisen, bei ähnlicher Laufleistung, bzw. teilweise werden Fzge mit > 300 k km Laufleistung deutlich teurer angeboten als welche mit deutlich weniger Laufleistung. Wenn die Leute bei den > 5 k€ wenigstens schrieben, was sie denn schon alles an den Fzgen gemacht haben, aber das tun sie ja nicht.

Und wenn ich einen Benziner mit ~ 150/200 k km für 2,5 k € bekommen kann, der gut dasteht, erschließt sich mir nicht, warum ich 3 k € mehr ausgeben soll, wenn die nicht schon komplett in Reparaturen investiert wurden. Und dann gibt es noch die kompletten Ausreißer, die über 10 k€ liegen, aber selbst die werden nach einer Zeit verkauft.

Noch eine Frage an die Gemeinde.

Das Navigation Plus gab es als Originaleinbau - korrekt?


Ich habe nochmal wegen der Lederfarbe bei dem Förstergrünmetallic in Muc geschaut, es hieß wohl "senfgelb", was wohl auch nur sehr kurz angeboten wurde.

Gruß,

Kai

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb w126fan:

(...)  der BBY frißt kein Öl (...)

@A2-D2 schrieb HIER dazu: " Nein! Potentiell betrifft es alle Modelljahre bis einschließlich 2004 und ein paar der ersten Fahrzeuge aus Modelljahr. Ab Modelljahr 2005 wurden bessere Kolbenringe verbaut die den Ölverbrauch stoppen (...)"

Das deckt sich auch mit meinen bisherigen Erfahrungen. Demnach ist der BBY noch keine Garantie für einen sehr geringen bzw. nicht messbaren Ölverbrauch.

 

vor einer Stunde schrieb w126fan:

(...) Ob ich vom 90 PS Diesel schon ganz weg bin weiß, ich nicht, da muss ich hier noch ein bißchen lesen, was dessen Fehleranfälligkeit anbelangt (...)

Bei mir sollte es diesmal ein Benziner werden, daher habe ich mich nicht weiter über den ATL informiert. Ich kann allerdings sagen, dass wir damals einen ATL neu gekauft und ihn 11 Jahre und 250.000km gefahren sind. Die typischen Probleme mit dem Turbolader gab es da nicht. Den neuen Besitzer kenne ich gut und auch auch heute ist dort noch der erste Lader drin.

 

vor einer Stunde schrieb w126fan:

(...) Xenon hat es ja tatsächlich auch schon gegeben, ist aber nur ganz selten verbaut (...)

Xenon-Scheinwerfer gab es m.M.n. im A2 nie original, auch in der letzten offiziellen Preisliste sind sie nicht zu finden. Zwar konnte eine Scheinwerferreinigungsanlage dazu bestellt werden, eine Leuchtweitenregulierung scheint es von Audi aber ebenfalls nich für den A2 zu geben. Deswegen wäre ich bei den Xenon-A2-Angeboten vorsichtig, denn selbst wenn die Scheinwerfer eingetragen sind, wird es wohl eher eine Eintragung für ein paar Scheine extra sein. Ich wüsste gerade auch nicht, wie man Xenon-Scheinwerfer im A2 nachrüsten könnte (ohne dabei den Neupreis des Fahrzeuges hinzulegen).

Edited by Smartrek
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte bisher noch keinen Audi (bis auf mein Typ 85 Coupe 5Zylinder), der kein Öl gebraucht hat. 3x A8 D2 2,8 30V und 4,2, A4 B6 1,8T, A2 1.4 BBY.  Ist bei keiner anderen Marke so und ich hatte schon sehr viele hier. Scheint also bei Audi normal zu sein. Ich experimentiere immer mit der Viskosität und arbeite mich stets von 0W über 5W bis 10W hoch. Leider fahre ich die Autos nie so lange, dass ich dann Langzeiterfahrungen sammeln könnte. Der A2 ist mit 5W-30 eingestiegen und wurde bisher 3.500km gefahren. Ich muss dazu sagen, dass jedes Auto beim ersten Ölwechsel auf meinem Hof ne Spülung bekommt mit 109er EPR von BG. Der A2 hat jetzt 0,5 Liter Öl nachgefüllt bekommen. Ich werde den nächsten Ölwechsel vorziehen bei 7000km und auf 10W-60 umstellen, da es dann Sommer sein wird. Mal schauen, was er sich mit dem 10er Öl zieht. Das Auto soll auf jeden Fall bleiben. Hat jetzt 82tkm auf der Uhr und erfüllt unsere Ansprüche als "Rund um den Kirchturm zur Arbeit-Fahren und einkaufen-Auto" zu 100%. Von unten und oben wie neu, bis auf ein paar Achsteile, Innen wie ein Jahreswagen - Tip Top für ein 15 Jahre altes Gefährt!  Der Motor macht mir keine Sorgen. Wenn er wirklich mal mehr Öl als Sprit nehmen sollte, kommt halt ein anderer rein. Das Auto macht einen sehr robusten und langlebigen Eindruck.

Edited by thomas73

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 30.12.2019 um 16:09 schrieb thomas73:

 Wenn er wirklich mal mehr Öl als Sprit nehmen sollte, kommt halt ein anderer rein.

Na ja, man könnte dann ja auch erstmal die Kolbenringe und die Ventilschaftdichtungen erneuern, nur mal so.

Kein Hexenwerk.

 

 

Am 30.12.2019 um 12:48 schrieb Smartrek:

Ab Modelljahr 2005 wurden bessere Kolbenringe verbaut die den Ölverbrauch stoppen (...)"

Wurden die neuen Kolbenringe das gesamte Prduktionsjahr verbaut?

Bekommt man die Fahrgestellnummer raus, ab der das gemacht wurde?

Gruß,

Kai

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Smartrek:

@A2-D2 schrieb HIER dazu: " Nein! Potentiell betrifft es alle Modelljahre bis einschließlich 2004 und ein paar der ersten Fahrzeuge aus Modelljahr. Ab Modelljahr 2005 wurden bessere Kolbenringe verbaut die den Ölverbrauch stoppen (...)"

Das deckt sich auch mit meinen bisherigen Erfahrungen. Demnach ist der BBY noch keine Garantie für einen sehr geringen bzw. nicht messbaren Ölverbrauch.

 

Bei mir sollte es diesmal ein Benziner werden, daher habe ich mich nicht weiter über den ATL informiert. Ich kann allerdings sagen, dass wir damals einen ATL neu gekauft und ihn 11 Jahre und 250.000km gefahren sind. Die typischen Probleme mit dem Turbolader gab es da nicht. Den neuen Besitzer kenne ich gut und auch auch heute ist dort noch der erste Lader drin.

 

Xenon-Scheinwerfer gab es m.M.n. im A2 nie original, auch in der letzten offiziellen Preisliste sind sie nicht zu finden. Zwar konnte eine Scheinwerferreinigungsanlage dazu bestellt werden, eine Leuchtweitenregulierung scheint es von Audi aber ebenfalls nich für den A2 zu geben. Deswegen wäre ich bei den Xenon-A2-Angeboten vorsichtig, denn selbst wenn die Scheinwerfer eingetragen sind, wird es wohl eher eine Eintragung für ein paar Scheine extra sein. Ich wüsste gerade auch nicht, wie man Xenon-Scheinwerfer im A2 nachrüsten könnte (ohne dabei den Neupreis des Fahrzeuges hinzulegen).

 

Die Umstellung auf Festintervall mit 5w30 einer hierzu im Forum empfohlenen Sorte und eine Ölspülung haben bei mir den Öl Verbrauch komplett normalisiert.  Sieht zumindest bis jetzt danach aus. Bin nur ca. 3000 km gefahren, aber kein Ölverbrauch laut Polo Messstab.  Da ich sowieso alle 10000 km das Öl wechsel kann ich auf Longlife gut verzichten. War mir noch nie geheuer. Auch Zahnriemen Intervalle jenseits von 100000km ignoriere ich grundsätzlich und wechsel nach längstens 100000 oder 7 Jahren den Zahnriemen. Einmal beim t4 teures Lehrgeld bezahlt, Intervall 120000, übergesprungen bei 105, Auto war 6 Jahre alt ...

 

Edited by A2 HL jense

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb A2 HL jense:

 

  Da ich sowieso alle 10000 km das Öl wechsel kann ich auf Longlife gut verzichten. War mir noch nie geheuer. Auch Zahnriemen Intervalle jenseits von 100000km ignoriere ich grundsätzlich und wechsel nach längstens 100000 oder 7 Jahren den Zahnriemen.

 

Hallo,

Longlife und 10.000 km Wechselintervall sehe ich genauso.

Das habe ich bei allen privaten Fahrzeugen immer so gemacht.

Zum Zahnriemen gibt Continental intern auch einen Zeitrahmen von 7 Jahren vor.

Deshalb ist es fragwürdig, wenn einem die Verkäufer eines > 15 Jahre alten Fahrzeuges erzählen, daß der Wechsel ja noch nicht fällig sei, weil Laufleistung so niedrig sei.

Gruß,

Kai

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das? 

 

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/color-storm-mit-panorama-dach-75-ps-benzin/1282662114-216-3105?utm_source=sharesheet&utm_medium=social&utm_campaign=socialbuttons&utm_content=app_android

 

Mit dem Supersparpreis quer durch Deutschland und ansehen. Das hört sich erst Mal ganz gut an!

Edited by A2 HL jense

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb A2 HL jense:

Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das? 

 

 

Der wird auch hier im Forum angeboten.

Hätte der noch Leder etc. wäre es eine Reise wert.

Und Panodach ist einfach anfällig und braucht eigentlich auch niemand.

Das ist genauso eine romantische Vorstellung wie Cabrio fahren. Das kann man eigentlich auch nur (noch) in den Übergangszeiten, weil einem sonst das Hirn gebraten wird.

Ich hatte Ende des 90ziger einen R107 420 SL und war heilfroh, eine Klimaanlage zu haben, wenn ich bei 35° C im Schatten in Berlin an der Ampel stand.

 

Gruß,

Kai

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb w126fan:

Wurden die neuen Kolbenringe das gesamte Prduktionsjahr verbaut?

Bekommt man die Fahrgestellnummer raus, ab der das gemacht wurde?

Gruß,

Kai

Ja, die exakte Fahrgestellnummer wurde hier mal geteilt, wenn ich mich nicht irre war es

von @A2-D2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb w126fan:

Der wird auch hier im Forum angeboten.

Hätte der noch Leder etc. wäre es eine Reise wert.

Und Panodach ist einfach anfällig und braucht eigentlich auch niemand.

Das ist genauso eine romantische Vorstellung wie Cabrio fahren. Das kann man eigentlich auch nur (noch) in den Übergangszeiten, weil einem sonst das Hirn gebraten wird.

Ich hatte Ende des 90ziger einen R107 420 SL und war heilfroh, eine Klimaanlage zu haben, wenn ich bei 35° C im Schatten in Berlin an der Ampel stand.

 

Gruß,

Kai

 

Mh. OSS wär mMn toll. Also: tausche schwarzen ATL mit schwarzem Leder gg weißen ColorStorm mit OSS (Motor egal) :-)

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb w126fan:

Der wird auch hier im Forum angeboten.

Hätte der noch Leder etc. wäre es eine Reise wert.

Und Panodach ist einfach anfällig und braucht eigentlich auch niemand.

Das ist genauso eine romantische Vorstellung wie Cabrio fahren. Das kann man eigentlich auch nur (noch) in den Übergangszeiten, weil einem sonst das Hirn gebraten wird.

Ich hatte Ende des 90ziger einen R107 420 SL und war heilfroh, eine Klimaanlage zu haben, wenn ich bei 35° C im Schatten in Berlin an der Ampel stand.

 

Gruß,

Kai

 

 

Ich habe damals auch explizit ohne oss gesucht. Würde ich nicht nochmal machen. Ist auch keine Raketentechnologie und es gibt hier im Forum viele Experten dafür. Wenn es intakt ist, kann man es nehmen. Man muss nur bei ersten kleinen Problemen direkt reparieren, dann ist es handlebar, so mein Eindruck in Forum. Und bei jedem Ölwechsel oder in jedem Frühjahr auch eine oss Wartung machen und abschmieren.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb A2 HL jense:

 

Ich habe damals auch explizit ohne oss gesucht. Würde ich nicht nochmal machen. Ist auch keine Raketentechnologie und es gibt hier im Forum viele Experten dafür. Wenn es intakt ist, kann man es nehmen. Man muss nur bei ersten kleinen Problemen direkt reparieren, dann ist es handlebar, so mein Eindruck in Forum. Und bei jedem Ölwechsel oder in jedem Frühjahr auch eine oss Wartung machen und abschmieren.

 

 

https://www.audi-boerse.de/gebrauchtwagen/audi/a2/a2/ingolstadt/diesel/handschaltung/75ps-frontantrieb-silber-2_DEU0362020191002.htm#/i/s|10,AAAN/l|12,1,STAT_GWPLUS,U

 

Hattest du den auf dem Zettel? Direkt von Audi und mit Sitzheizung, schöne Ausstattung mit AHK, PDC vorne und hinten usw., Aber ein Diesel ... Und halbwegs bei dir in der Nähe, oder?

Edited by A2 HL jense

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tut es den wirklich Not, dass ihn jedem Thread links zu Inseraten gepostet werden, ich finde das langsam echt anstrengend. Es gibt doch den hier wird ein A2 verkauft Thread dafür

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten schrieb A2 HL jense:

Direkt von Audi

 

Nicht ganz. Der ist von einer Audi Mitarbeiterin, die ihn privat verkauft.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb morgoth:

Tut es den wirklich Not, dass ihn jedem Thread links zu Inseraten gepostet werden, ich finde das langsam echt anstrengend. Es gibt doch den hier wird ein A2 verkauft Thread dafür

Diesen Thread hat ein User gepostet, der einen a2 kaufen möchte ... Es geht darum, einen passenden Wagen zu finden... Deswegen verstehe ich die Kritik nicht so ganz. Vielleicht einfach diesen einen Thread ignorieren und nicht mehr abonnieren, wenn man davon genervt ist? Der andere Thread hat doch einen völlig anderen Hintergrund.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb morgoth:

Tut es den wirklich Not, dass ihn jedem Thread links zu Inseraten gepostet werden, ich finde das langsam echt anstrengend. Es gibt doch den hier wird ein A2 verkauft Thread dafür

 

Ich sehe das genauso wie "A2 HL jense". Der Kai hat seine Suchkriterien halbwegs formuliert. Gleiche ich diese mit dem "Hier wird ein A2 verkauft Thread" ab, sehe ich wenig Überschneidung der dort genannten A2 mit teilweise schöner Ausstattung, aber dick 6-stelliger Laufleistung. Wird dort ausnahmsweise mal ein wirklich guter A2 genannt, wird das Angebot i.d.R. wegen des Preises niedergemacht - oder noch schlimmer, werden gleich Standschäden unterstellt (was natürlich so pauschal erst einmal unsinnig ist - unser A2 mit noch unter 50.000 km ist der beste Gegenbeweis).

 

Auch wenn der Link in die Audi-Gebrauchtwagenbörse nicht gerade die Suchkriterien erfüllt und zudem die Laufleistung nicht zum Preis passt, ist der Link trotzdem nützlich, da es eine weitere Suchmöglichkeit außerhalb der üblichen Plattformen aufzeigt.

 

Sorry, das ist natürlich nur meine - nicht maßgebliche - Meinung.

Edited by Kitzblitz

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 35 Minuten schrieb A2 HL jense:

Diesen Thread hat ein User gepostet, der einen a2 kaufen möchte ... Es geht darum, einen passenden Wagen zu finden... Deswegen verstehe ich die Kritik nicht so ganz. Vielleicht einfach diesen einen Thread ignorieren und nicht mehr abonnieren, wenn man davon genervt ist? Der andere Thread hat doch einen völlig anderen Hintergrund.

Der Thread steht im Allgemeinen teil des Forums, für explizite Kaufberatungen gibt es eigentlich noch die Verbraucherberatung. Ignorieren kann ich hier schonmal gar nix, da ich für alles den Kopf hin halte...

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb w126fan:

...

Und Panodach ist einfach anfällig und braucht eigentlich auch niemand.

Das ist genauso eine romantische Vorstellung wie Cabrio fahren. Das kann man eigentlich auch nur (noch) in den Übergangszeiten, weil einem sonst das Hirn gebraten wird.

Ich hatte Ende des 90ziger einen R107 420 SL und war heilfroh, eine Klimaanlage zu haben, wenn ich bei 35° C im Schatten in Berlin an der Ampel stand.

...

 

 

Hallo Kai,

 

das Panoramadach ist grundsätzlich eine feine Sache - wenn es nicht die zu Hauf auftretenden Probleme damit gäbe. Ich habe ein 2-teiiges im Tiguan  (davor 2x in Passat B7 und B8) und möchte es nicht missen. 

 

Beim 107er (hatte 13,5 Jahre einen 300 SL ohne Klimaanlage) hatte ich mich bewusst gegen eine Klimaanlage entschieden, nachdem ich diverse Rostschäden in den Wasserkästen der Lüftungsanlage gesehen hatte.  Mein 300er war rostfrei - doch im Hochsommer war er an vielen Tagen nur morgens oder in den späten Abendstunden nutzbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb morgoth:

Der Thread steht im Allgemeinen teil des Forums, für explizite Kaufberatungen gibt es eigentlich noch die Verbraucherberatung. Ignorieren kann ich hier schonmal gar nix, da ich für alles den Kopf hin halte...

 

Kann man das nicht in Verbraucherberatung verschieben? Und Danke für deine Bemühungen!

Edited by A2 HL jense

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.