Jump to content
Aus Sicherheitsgründen ist eine Anmeldung nur noch mit der hinterlegten E-Mail Adresse möglich. ×

A2 Benzin Motor BBY / AUA. Umbau möglich?


quattro477
 Share

Recommended Posts

Hi, ich habe mich gerade hier angemeldet und hoffe ihr könnt mir helfen. Es geht darum, ich will einem Freund von mir helfen der einen  A2 1,4 Benzin 1390 ccm EZ: 09/2002 mit 75 PS Motorkennbuchstabe: BBY besitzt. Leider hat er vor ein paar Tagen einen  Motorschaden gehabt. So wie ich es rausgehört habe ist er wohl ohne Öl gefahren, also Motor ist fest. Jetzt habe ich einen Motor angeboten bekommen aus einem A2 1,4 Benzin 1390 ccm EZ:08/2000 mit 75 PS Motorkennbuchstabe AUA.

Passt denn der AUA Motor in den A2 wo der BBY drin war.

Ich habe hier schon den Beitrag gesehen https://wiki.a2-freun.de/wiki/index.php/Unterschiede_AUA_BBY wo genau erklärt wird worin der Unterschied beider Motor besteht. Verstehe ich es richtig dass der Unterschied "nur" bei den Anbauteilen besteht. Also ist der reine Motor, also Rumpfmotor/Motorblock mit Ölwanne, Kurbelwelle, Kolben usw. der gleiche? Ja und Zylinderkopf mit Ventilen und Nockenwelle usw. ,ist das auch identisch? Also meine Frage wäre, wenn ich den AUA Motor kaufe, kann ich den dann ohne Probleme in den A2 wo der BBY drin war einbauen wenn ich alles umbaue, also alle Anbauteile usw. von dem BBY an den AUA anbaue..., würde das funktionieren?

Edited by quattro477
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb quattro477:

Hi, ich habe mich gerade hier angemeldet und hoffe ihr könnt mir helfen. Es geht darum, ich will einem Freund von mir helfen der einen  A2 1,4 Benzin 1390 ccm EZ: 09/2002 mit 75 PS Motorkennbuchstabe: BBY besitzt. Leider hat er vor ein paar Tagen einen  Motorschaden gehabt. So wie ich es rausgehört habe ist er wohl ohne Öl gefahren, also Motor ist fest. Jetzt habe ich einen Motor angeboten bekommen aus einem A2 1,4 Benzin 1390 ccm EZ:08/2000 mit 75 PS Motorkennbuchstabe AUA.

Passt denn der AUA Motor in den A2 wo der BBY drin war.

Ich habe hier schon den Beitrag gesehen https://wiki.a2-freun.de/wiki/index.php/Unterschiede_AUA_BBY wo genau erklärt wird worin der Unterschied beider Motor besteht. Verstehe ich es richtig dass der Unterschied "nur" bei den Anbauteilen besteht. Also ist der reine Motor, also Rumpfmotor/Motorblock mit Ölwanne, Kurbelwelle, Kolben usw. der gleiche? Ja und Zylinderkopf mit Ventilen und Nockenwelle usw. ,ist das auch identisch? Also meine Frage wäre, wenn ich den AUA Motor kaufe, kann ich den dann ohne Probleme in den A2 wo der BBY drin war einbauen wenn ich alles umbaue, also alle Anbauteile usw. von dem BBY an den AUA anbaue..., würde das funktionieren?

 

Ja, das passt! Mechanisch sind Block und Kopf identisch, du musst halt die Anbauteile alle vom alten Motor übernehmen.  Wenn der Motor schon auf dem Tisch liegt,  ggf. gleich die Kolbenringe neu machen.

Edited by A2 HL jense
Link to comment
Share on other sites

Cool, das klingt gut. Noch ne andere Frage wo ich auch noch nicht so richtig bescheid wusste. Der BBY also der noch im A2 von meinem Kumpel drin ist, der hat noch eine Gasanlage eingebaut. Könnte das Probleme bereiten? Ich weiss jetzt gar nicht genau wie das bei den Gasumbauten ist aber die müssen doch dann irgendwie oben in den Zylinderkopf oder so ein paar Löcher reinbohren wo die Einspritzdüsen für das Gas drin sind, oder? Sind die Löcher im Zylinderkopf also muss doch dann der Kopf vom BBY auf den AUA passen, oder? Passt das oder habe ich nen Denkfehler?

Link to comment
Share on other sites

vor 42 Minuten schrieb A2 HL jense:

Wenn der Motor schon auf dem Tisch liegt,  ggf. gleich die Kolbenringe neu machen.

 

Ich würde das davon abhängig machen, wie die Zylinderwände aussehen - und korrigiert mich bitte, wenn mein Ansatz fehlerhaft ist. Sofern noch alle Honspuren deutlich sichtbar und gleichmäßig sind, könnte das klappen mit "nur" neuen Kolbenringen. Sind die Spuren nicht gleichmäßig, bedeutet das, dass die Zylinder in der Kolbenlaufbahn nicht mehr exakt rund, sondern leicht oval sind, an die sich die neuen Kolbenringe partiell nicht exakt "anlegen" können (was sich trotz neuer Ringe negativ auf den Motorölverbrauch auswirken dürfte). Dann würde ich eher den Motorblock aufarbeiten lassen (Zylinder Schleifen und Honen) und Übermaßkolben einbauen.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb quattro477:

Der BBY also der noch im A2 von meinem Kumpel drin ist, der hat noch eine Gasanlage eingebaut. Könnte das Probleme bereiten?

Antworte sind vermutlich in diesem Thread:

 

Viel Erfolg mit der Reparatur!

Link to comment
Share on other sites

Hallo ich hatte den umgekehrten Weg AUA Motor kaputt und BBY Motor rein.

Alle Anbauteile übernommen, aber der BBY hat oben eine zusätzliche Entlüftung die ich verschlossen haben.

links AUA nur mit Gewinde für irgendwas, rechts BBY mit Entlüftung.

 

image.png.e287862bbca89ca392666f3ad3108fcc.pngimage.png.917bc5d016d7a8984dea0415cfaa27b5.png

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • Nagah changed the title to A2 Benzin Motor BBY / AUA. Umbau möglich?

Danke euch für die Antworten aber wenn alles klappt bekomm ich jetzt doch nen BBY Motor. Er stammt zwar aus nem Seat Ibiza aber das sollte doch egal sein, oder? Der Zahnriemen ist dort jetzt etwas über 3 Jahre und knapp 35 TKm drauf. Was meint ihr, muss der mit Neu? Klar wenn der Motor einmal raus ist und man perfekt ran kommt wäre es sicher immer besser ihn mit Neu zu machen aber bei dem Alter und den gefahrenen Km hat dass doch noch 50 TKm Zeit, oder? Hab da mal was von gehört dass die immer mal Probleme haben/hatten mit ner Plaste-Spannrolle..., stimmt das? Was meint ihr, wie wäre es am besten?

Edited by quattro477
Link to comment
Share on other sites

Ein Wechsel/Neuteil selbst hat ein gewisses Risiko, Stichwort Badewannenkurve.

 Meiner kommt jetzt mit 14a + 100tkm :o runter zusammen mit einem Frontschaden. Wurde aber 3x im Jahr geprüft. Der Riemensatz kostet ca. €110 von Conti, wenn man ihn günstig montiert bekommt auch eine Option. Denn du deine Kugel in 2 Jahren verkaufst, lohnt es eher nicht...

Link to comment
Share on other sites

vor 57 Minuten schrieb quattro477:

Danke euch für die Antworten aber wenn alles klappt bekomm ich jetzt doch nen BBY Motor. Er stammt zwar aus nem Seat Ibiza aber das sollte doch egal sein, oder? Der Zahnriemen ist dort jetzt etwas über 3 Jahre und knapp 35 TKm drauf. Was meint ihr, muss der mit Neu? Klar wenn der Motor einmal raus ist und man perfekt ran kommt wäre es sicher immer besser ihn mit Neu zu machen aber bei dem Alter und den gefahrenen Km hat dass doch noch 50 TKm Zeit, oder? Hab da mal was von gehört dass die immer mal Probleme haben/hatten mit ner Plaste-Spannrolle..., stimmt das? Was meint ihr, wie wäre es am besten?

 

Wenn der Motor aus einem Ibiza stammt, dann musst du die Ölwanne von deinem Motor übernehmen.

Denn die Ibiza Ölwanne hat die Aufnahme für den Öl"peil"stab des A2 nicht.

 

Wenn der Motor draußen ist, dann mach den Zahnriemen. Das ist sparen am falschen Ende.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb Freakazeut:

Hallo bei meinem Umbau habe ich einen BBY vom Polo bekommen, da hat der Ölsensor nicht gepasst und ich habe die Ölwanne auch getauscht.

Ölsensor, wo sitzt der denn? Meinst du den Ölstandssensor der in der Ölwanne steckt? Wenn ich die Ölwanne mit tausche dann sollte sich das ja erübrigen, oder?

Link to comment
Share on other sites

Am 10.1.2020 um 15:43 schrieb Freakazeut:

Hallo ich hatte den umgekehrten Weg AUA Motor kaputt und BBY Motor rein.

Alle Anbauteile übernommen, aber der BBY hat oben eine zusätzliche Entlüftung die ich verschlossen haben.

links AUA nur mit Gewinde für irgendwas, rechts BBY mit Entlüftung.

 

image.png.e287862bbca89ca392666f3ad3108fcc.pngimage.png.917bc5d016d7a8984dea0415cfaa27b5.png

 

Das wurde wegen zufrierenden Motoren im Winter nachträglich eingebaut. Die Ansaugung zieht darüber Warmluft nach oben aus dem Motor raus.

 

Kann man weg lassen, muss man aber nicht.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb A2-D2:

 

Das wurde wegen zufrierenden Motoren im Winter nachträglich eingebaut. Die Ansaugung zieht darüber Warmluft nach oben aus dem Motor raus.

 

Kann man weg lassen, muss man aber nicht.

 

Kann man das beim AUA nachrüsten oder fehlt dem die Öffnung?

Link to comment
Share on other sites

Am 11.1.2020 um 18:55 schrieb A2 HL jense:

Wäre es aber dadurch dass ich nicht weiß wie lang er schon gefahren ist, ohne oder mit wenig Öl, bis er aus bzw.fest ging, dann wäre dies vielleicht nicht so gut nur den Block zu wechseln. Wenn der schon ne Weile kein oder wenig Öl hatte kann es ja gut sein dass der Kopf oder mit Innenleben auch einen weg bekommen hat. Ich glaube da ist was kompletteres die bessere Lösung.

Link to comment
Share on other sites

Wenn man es sich "leicht" machen will und möglichst wenig beschädigen möchte, dann evakuiert man die Klimaanlage und baut die Front ab.

Positiver Nebeneffekt: Da man das Fahrwerk so nicht anfassen muss, spart man sich die Spureinstellung.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb A2 HL jense:

Kann man das beim AUA nachrüsten oder fehlt dem die Öffnung?

 

Den Nockenwellendeckel vom BBY nehmen

 

vor 3 Minuten schrieb Nagah:

Wenn man es sich "leicht" machen will und möglichst wenig beschädigen möchte, dann evakuiert man die Klimaanlage und baut die Front ab.

Positiver Nebeneffekt: Da man das Fahrwerk so nicht anfassen muss, spart man sich die Spureinstellung.

 

Das ist ein ziemlich einfacher Weg. So habe ich meine Motorumbauten vorgenommen. Motor und Getriebe können so in einem Stück heraus gezogen / rein geschoben werden.

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Nagah:

Wenn man es sich "leicht" machen will und möglichst wenig beschädigen möchte, dann evakuiert man die Klimaanlage und baut die Front ab.

Positiver Nebeneffekt: Da man das Fahrwerk so nicht anfassen muss, spart man sich die Spureinstellung.

Evakuiert man die Klimaanlage..., was meinst du damit? Front ab...? Also Stoßstange ab, Frontmaske mit Scheinwefern raus, Kühler usw. was vorn ist ab und dann? Dann hab ich den Motor und Getriebe nach vorne soweit frei, und dann? Getriebe ab und dann Motor nach vorn/oben einzeln rausnehmen oder wie meinst du? Also nicht nach unten?

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb janihani:

 

Den Nockenwellendeckel vom BBY nehmen

 

 

Das ist ein ziemlich einfacher Weg. So habe ich meine Motorumbauten vorgenommen. Motor und Getriebe können so in einem Stück heraus gezogen / rein geschoben werden.

Wie meinst du, nach oben raus, Motor mit Getriebe zusammen, richtig?

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb quattro477:

Wie meinst du, nach oben raus, Motor mit Getriebe zusammen, richtig?

 

Nach vorne raus, du kannst die Front inkl. Schlossträger komplett abbauen, musst aber dafür die Klima ausleeren...

 

sieht dann so aus wenn alles ab ist, kannst du ganz gemütlich dem Motor tauschen

 

 

Edited by A2 HL jense
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb A2 HL jense:

 

Nach vorne raus, du kannst die Front inkl. Schlossträger komplett abbauen, musst aber dafür die Klima ausleeren...

Na das sehe ich nicht so als Problem mit der Klima, okay also nach vorn, gut. Komplett mit Getriebe oder wie gehts am besten?

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb quattro477:

Na das sehe ich nicht so als Problem mit der Klima, okay also nach vorn, gut. Komplett mit Getriebe oder wie gehts am besten?

 

genau, komplett mit Getriebe nach vorne  raus, hat auch hier jemand neulich ein Zeitraffer Video gepostet von einem Motorumbau, aber das finde ich auf die Schnelle nicht ...

Edited by A2 HL jense
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb A2 HL jense:

 

genau, komplett mit Getriebe nach vorne  raus, hat auch hier jemand neulich ein Zeitraffer Video gepostet von einem Motorumbau, aber das finde ich auf die Schnelle nicht ...

Okay, da weiss ich schon mal grob wie. Falls du es noch findest... Danke

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb A2 HL jense:

Ist doch schon oben :-)

Okay cool (hatte sich überschnitten ;) ) habs gesehen. Na ich mach mich ran, die nächsten Tage. Du hattest mir das doch noch wegen dem Ölstandssensor gesagt. Wie kann ich den Sensor oder das System nun ordentlich überprüfen, also ob er es richtig anzeigt bzw.die Anzeige auch angeht wenn zu wenig Öl drin ist. Klar, Ölwanne muss ich dann jetzt erstmal mit umbauen (Seat BBY zu A2)  Kann ich das System dann auch vorab testen also bevor ich alles komplett befüllt habe? Nicht das ich erst frisches Öl drauf mache und dann feststelle das die Lampe brennt weil der Sensor kaputt ist, z.B.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.