Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
HolgerBY

Gestern im Alpbachtal mit 1.2TDI

Recommended Posts

Gestern waren wir mit unserem 1.2TDI bei Freunden im Alpbachtal.

 

Zum ersten mal überhaupt haben wir die Klima die ganze Zeit angehabt, was bei Temperaturen von bis zu 33 Grad auch nötig war. Aber dies, und die Tatsache, dass wir insgesamt zu viert im A2 gesessen sind, hat mir doch die Grenzen des 1.2TDI aufgezeigt.

 

Ganz ehrlich gesagt hat es nicht allzuviel Spass gemacht an diesem Tag mit 4 Personen an Bord dorthin unterwegs zu sein. Durch den dichteren Verkehr auf der Bundesstrasse und den häufigen Ortsdurchfahrten war ich immer genötigt mal schneller und mal langsamer unterwegs zu sein. Dies kann einem ganz schön auf die Nerven gehen, da der 1.2TDI ja im ECO-Modus keine Motorbremse hat, also man dauernd gezwungen ist leicht zu bremsen, da wo andere nur vom Gas zu gehen brauchen.

Das Gegenteil ist dann beim erneuten Beschleunigen der Fall: ist man gerade noch im 5. unterwegs, schaltet er nach dem "leichten" Bremsvorgang bis zum 3. herunter um die grösser werdenen Abstände zum Vordermann "gequält" wieder auszugleichen.

Dennoch hat er die anschliessenden Bergpassagen gekonnt gemeistert.

 

Als Fazit dieses Ausflugs kann man sagen: will man gediegen und gelassen unterwegs sein, sollte man maximal 2 Personen "klimatisiert" mitnehmen.

Aber ist ja auch verständlich: 45PS und bis zu 1200kg Gewicht, da kann man keine Wunder erwarten, auch wenn ich es dem "Kleinen" zugetraut hätte... ;)

 

In diesem Zusammenhang ist mir Folgendes auch noch aufgefallen: dieses bekannte Schnarren bei relativ untertouriger Fahrweise in hohen Gängen nimmt bei derartiger Beladung, Klimabenutzung und hohen Aussentemperaturen stark zu! Man kann es sogar bei über 70km/h im 5. Gang wahrnehmen! Ob dies noch im Bereich des Normalen liegt?

 

Ich werde mir in jedem Fall noch mal einen Termin bei Audi deswegen geben lassen, da dies einen ziemlich "kaputten Eindruck" bei mir selbst, aber auch bei Mitfahrern hinterlässt. Solche Geräusche hat nicht mal unser alter Passat nach 12 Jahren oder 240tkm gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, verstehe nicht ganz, warum du bei solchen Ausnahmesituationen im Eco-Modus fährst, mit reduzierter Motorleistung und ständigem ausgekuppelten Rollen. Wenn du den Eco-Modus mit der Taste neben dem Schalthebel raus nimmst, hast du doch die "vollen" 61 PS ständig zur Verfügung sowie die Motorbremse. Automatisch schaltet er ja dennoch. Damit ist er dann ein "fast normaler" Diesel-PKW. Man darf nicht zuuu dogmatisch sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte ja auch bewusst den ECO-Modus drin gelassen, um mal zu sehen, wo eben die Grenzen dafür sind. Denn bisher haben wir die 61PS eben nie gebraucht und auch nicht vermisst.

 

Es sollte ja auch keine "Anprangerung" des "Kleinen" darstellen, viel wollte ich damit aufzeigen was eben geht, und was nicht. Wie bereits erwähnt, 45PS und 1200kg "Lebendgewicht" sind halt schon happig...

 

Und ich mag ihn trotzdem noch! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dass das ein Experiment war ! Ist wertvoll, weil ich im Juli mit 4 Personen auf "Bergtour" gehe. Dann brauch ich "eco" erst gar nicht lang zu probieren, schont die Nerven der Damen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt auch, ist auf den ersten Blick nicht zu erkennen gewesen.

Oder lags vielleicht doch daran, dass ich die ECO-Taste nicht mag, und die aus der Wahrnehmung immer verdränge... ;)

 

Wenn knausern, dann aber richtig! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, wenn ich das jetzt sage,

 

aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass der 1.2 TDI mit voller Power Klima an und 4 Personen besetzt im ECO-Modus keine Wurst vom Teller zieht. :D

 

Das nächste Mal fährst Du dann wohl ohne ECO-Modus und gestehst dem Kleinen einen höheren Verbrauch zu. Denn von nichts kommt nichts.

 

Selbst ich mit meinem FSI merke es, wenn die Klima auf voller Leistung läuft - aber nur beim Anfahren. ;)

 

 

Viele Grüße,

 

Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist schon heftig, wieviel die Klimaanlage an Leistung schluckt,bei solchem Wetter!

Bin am Samstag Abend mit 3 Freundinnen essen gegangen ;) also 4 loidz!

Und es war noch über 33 grad.

Und man merkte wie sehr er arbeiten musste. Und den Berg hochkrabbelte *g*

 

Abends schalte ich sie gerne aus,und fahr mit offenem Fenster übers Land :)

Dann riecht das Gras so gut *G*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Außerdem läuft dann nicht immer der Kühlerventilator...

 

Auch schön!

 

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habe auf dem weg hoch am freitag und wieder hier runter bemerkt das es wohl was ausmacht ob mann alleine oder mit mitfahrerinnen unterwegs ist - nicht viel, aber dann in verbindung mit 215er und klima und warmes wetter und wind... da fängt mann schon an nach mehr power zu sehnen ;)

 

trotzdem war's schön finnland wieder von innen zu sehen.

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hai

ich hatte mal nen Golf4 1.4 :III: , sorry, Firmenwagen

wenn man mit dem mit 4 Leuten unterwegs war

und so bei 150 die Klima zuschaltete

nickte der richtig

PEINLICH

 

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

fahr ich ein anderes Auto??? ich merke die Klima überhaupt nicht, ob allein oder zu zweit oder zu dritt.... die kann laufen wie sie will....

 

LG

Anika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OOh und wie man das merkt ;) @kleine

Wir hatten ma nen Golf 4 Variant mit 1,4 !!! hehe.. und das war sehr witzig

im Sommer wenn man einkaufen geht,oder Urlaub, und das Auto ist bis zum Dach

vollgestopft..Mein Daddy war immer depremiert.

Der zieht dann überhaupt nich mehr, musste man immer runterschalten.

Und dann tat er sich trotzdem schwer. Vor allem die Klima soll doch 10 PS

schlucken?

 

Paps dachte weil er vorher nen Golf 3 mit 75 PS hatte,dass der Motor

ausreichen würde. Aber beim Golf 3 mit 75 PS hatte der Motor 1,8L gehabt.

Der 75 Motor passt gar nich zu nem 4er Golf. Für uns Fahranfänger is

der vielleicht ganz gut(können nich so rasen *hihi*)

Aber so macht Golf-fahren kein Spaß.

 

 

Durness wird wohl ein Lied davon singen können,beim Vergleich A2/Golf.

:D

 

 

Wie das wohl wäre wenn man nen Golf SDI mit Klima fährt? *G* (68 saugdiesel PS)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Saugdiesel hat aber mehr Hubraum und ein höheres Drehmoment. Die Klimaanlage merkt man schon. Soll der Klimakompressor sich nicht beim beschleunigen abstellen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

das zeugt ja nicht gerade von Verständnis für das variable Konzept des 1,2ers. Auch unsere sparsame Klima braucht sicherlich 5 PS bei Vollast und wenn man dann noch vier Leute im Auto hat, dann braucht man ohne Klima schon ca. 0,5l mehr. Außerdem ist es im Stop and Go Blödsinn den Eco drinn zu lassen. Start & Stop funktioniert mit Klima eh nicht (würde bei den Kurzstops auch nur mehr Sprit kosten) und das autom. Auskuppeln bringt auch nicht viel. Sehr wohl aber die Motorbremse mit 0,0 Verbrauch im 61PS - Normalbetrieb.

 

Hallo Audi_Freund, meines Wissen wird die Klima nur bei Kick Down abgeschaltet (dann wird auch ECO ausgeschaltet).

 

Bei meinem ersten Saab (9000 2,3-16 - 147PS) sagte mir übrigens der Verkäufer: "..wenn sie richtig Gas geben wollen und maximale Leistung brauchen, schalten sie die Klimaautomatik ab - die braucht ca. 10 PS". Das habe ich so nie richtig gemerkt ... im Gegensatz zu meinem 90PS Avant TDI, der ging dann auch etwas in die Knie, wenn der Kompressor einkuppelte.

 

Gruß Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@KWH

 

Es war mir schon bewusst, dass 45PS und volle Beladung mit Klima eine Extremsituation für den Wagen bedeuten (wie schon mehrfach oben erwähnt). Dennoch wollte ich wissen, wie er auf sowas reagiert. Immerhin steht in der Betriebsanleitung nicht explizit drin "wenn sie voll beladen mit Klima unterwegs sind, schalten sie ECO ab".

 

Ausserdem macht das Auskuppeln prinzipiell auch dann noch Sinn, wenn er voll beladen ist, ganz besonders auf Überlandstrecken. Das es in meinem speziellen Fall unangenehm war lag eher am dichteren Verkehr (und natürlich wie immer an den anderen, die nicht Autofahren können... ;) ), und nicht am Konzept selbst. Das Ausrollen ist auch ok, nur eben nicht, wenn dadurch die Abstände zum "motorbremsenden" Vordermann dann doch zu eng werden.

Hinzufügen muss ich auch noch, dass ich durch leichten Druck aufs Bremspedal die Motorbremse ausgenutzt habe, aber ganz ehrlich, viel bremst so ein 1.2Liter Motor bei voller Beladung nicht mehr.

 

Und das Argument der Kurzstopps kann ich auch nicht gelten lassen, denn genau für die ist doch die Start-Stop-Automatik gedacht (je nach Definition des Kurzstopps). Vielleicht hab ich mich da ungünstig ausgedrückt: es war ja kein Stopp and Go Verkehr, sondern ein fliessender, aber mit wechselnden Geschwindigkeiten zwischen 60 und 90km/h.

 

Diese Erfahrung soll auf gar keinen Fall negativ gewertet werden, sondern vielmehr zeigen wo die Grenzen des "Kleinen" dann doch liegen. Zukünftig werde ich das zu berücksichtigen wissen.

 

Und nebenbei muss ich mal meinen Hut vor den Entwicklern ziehen, was den Eingriff des Klimakompressors betrifft: Selbst bei meinem 2.5Liter 5-Zylinder Benziner merke ich wenn der Kompressor einschaltet und spüre sofort den merklichen Leistungsverlust. Das gleiche konnte ich früher bei unserem 3.0Liter 6-Zylinder feststellen. Beim A2 ist davon eigentlich nichts zu spüren. Nur beim Beschleunigen fehlt dann halt was, aber nur wenn er wirklich an der Beladungsgrenze ist... ;)

 

Um es hiermit nochmals zu betonen: der 1.2TDI ist und bleibt ein geniales, unterschätztes Konzept!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Holger,

 

das mit dem Scheppern kann ich bestätigen. Umso wärmer der Motor wird umso nerviger wird das ganze. Ist bei mir auch so. War allerdings bei meinem Leih-A2 (1.4 TDI) auch vorhanden wenn man ihn wie einen 1.2er fährt!

 

Ich halte das für einen ästhetischen Konstruktionsfehler.

 

Ansonsten kann ich Dir beipflichten; der 1.2er ist wunderbar zum dahingleiten - aber Kolonnenverkehr ist grausam. Oft fehlt der Schwung und man muss die Gänge relativ weit ausdrehen, das ist beim 1.4er schon anders.

 

@kleine

Von der Hofeinfahrt raus, leichte Steigung (vielleicht 5 %), Klimaanlage läuft volle Pulle und Eco-Modus: Nach 300 m habe ich mit dreiviertel Vollgas ca. 40 km/h erreicht! Kein Witz! Dafür muss man dann aber auch die Gänge bis 2800 /min drehen - auch bei kaltem Motor!

 

Fazit - Geniales Konzept mit einigen krassen Schwachpunkten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo HolgerBY,

 

es gibt halt einige Hardcore Sparer, die meinen nur mit der ECO Stufe kann man sparsam fahren - du gehörst dann wohl doch nicht zu dieser Fraktion.

 

Das mit dem Auskuppeln ist mir auch noch nicht so ganz klar, da der Motor auch mit der Motorbremse noch recht lange rollt. Ich versuche dann halt immer zwischen den Programmen zu springen, je nach Situation. Im Stau (langsames Rollen, kurze Stops) lasse ich eigentlich immer die Normalstufe an. Wenn ich Ampelverkehr habe, dann natürlich ECO, ich meine mich zu erinnern, dass nach mehr als 10 Sek. Motor aus (bei warmer Maschine) sich das schon lohnt (allerdings habe ich schon ein paarmal Startschwierigkeiten gehabt - sehr unangenehm...).

 

Alles in allem stimme ich dir bei, die Klimaanlage merkt man eigenlich kaum (auch im Verbrauch) und ich halte den 1,2er A2 für den einzigen wahren "Vorsprung durch Technik", den AUDI zu bieten hat (bzw. jetzt hatte).

 

Das mit dem Scheppern hängt mit Sicherheit auch mit der Alu - Karosse zusammen, da wird Lärm ganz anders übertragen (wir wissen bloß nicht, wie sich dieses Geräusch bei Stahl Autos anhört...) ;)

 

Gruß Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich war jetzt einige male bei heissen temperaturen unterwegs, tw mit bis zu 4 personen und nur stadt, der verbrauch liegt permanent über 4 l ohne ampelstarts. mit 4,5 l verbrauch bin ich zzt nicht sonderlich happy, ist aber bei kurzstrecke anscheinend nicht anders möglich. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Zweifeln von KWH kann ich mich nur anschliessen, ich halte das ständige Auskuppeln für kontraproduktiv, denn man hat selten die Möglichkeit die kinetische Energie beim Ausrollen zu "vernichten" - sprich: wenn man vom Gas geht ist's eigentlich immer schon zu spät. Ausserdem schont die Motorbremse die sowieso nicht gerade üppig ausgelegten Bremsbeläge (das mit den Kupplungsbelägen wird sich noch zeigen ;) )

Ich fahre deshalb auch (fast) immer mit Tiptronic, und schalte ggf. beim Bremsen sogar runter, der 5. Gang ist ja fast nix anderes als ein Ausrollen - schade, dass sich das Auskuppeln nicht ganz abstellen lässt.

Die voll aufgedrehte Klima verwende ich übrigens bei heissen Bergtouren abwärts als zusätzliche Motorbremse (ca. 5PS-Bremsleistung sind nicht so wenig). Leider macht die das nicht von alleine (beim Beschleunigen weniger und beim Bremsen stärker kühlen) - da wär noch Raum zum optimieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen