Jump to content

Druck auf die Fa. Audi


Baniak1

Recommended Posts

Was hält Ihr davon wenn wir alle Audi A2 Fahrer uns per Email oder per Post wenden mit der Anregung ob man die Produktion von A2 nicht wieder aufnehmen soll.

Gründe gibt es viele aber was mir am wichtigsten erscheint ist die Tatsache, daß

sich zu Zeit auf dem Markt kein Fahrzeug befindet der sich bei den jetzigen Spritpreisen sparsam fahren läßt.

Zusätzlich bietet er erstaunlich viel Platz für seine Klasse.

Link to comment
Share on other sites

Nich schon wieder ;)

 

Du kannst noch so viel drücken - der Markt allein wirds richten. Ein A2 wird in dieser Form nicht mehr kommen. Andere Konzepte werden irgendwann folgen..

Link to comment
Share on other sites

Guest Ge.Micha

Geh mal davon aus das man sich so einen Brief sparen kann, bzw. das ein solche in der Rundablage landet.....hoffe einfach drauf das man sich Aufgrund der steigenden Energiekosten sich auch die Marke Audi irgendwann mal mit einem Fahrzeug beschäftigt das "wenig" verbraucht.

Man muss einfach mal akzeptieren das etwas Geschichte ist.;)

Link to comment
Share on other sites

Guest Ge.Micha

Warte doch erstmal ob der A1 etwas wird oder sogar das Citymodell realisiert...vielleicht ist ja etwas dabei.

Link to comment
Share on other sites

Aktion ist ja gut gemeint, aber mit Sicherheit nutzlos. Der A2 war ein Versehen. Der passt nach wie vor nicht zur Audi-Positionierung.:(

 

Der Wagen soll nur zu der gleichen klasse gehören, "wenig" verbrauchen und 4 türig sein.

 

Findste doch in der VW-Gruppe. Nur nicht bei Audi, sondern bei VW oder Seat.:janeistklar:

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo,

 

offenbar beshlossene Sache für 2010. Was man hört wird bei VW zur Zeit eillig daran gearbeit dieses Modell Serienreif zu machen, für den A1 wird es ebenfalls eine Sparveriante geben. Es gibt aber noch einige optimierungsversuche was die Optik angeht und man wird wohl einen Japanischen Weg einschlagen was die Spartechnik anbetrifft. VW_1Liter_new.jpg

Link to comment
Share on other sites

interessant, aber so kann der VW nicht bleiben, da bekommt man doch nichts unter, ich möchte Minimum 4 Leute und etwas Gepäck rein bekommen, so wird das ein Flop mit noch kleiner Auflage, es sein denn das Teil kostet neu nur 5000EUR und verbraucht 3L Benzin, dann würde ich den VW so kaufen. :confused:

Link to comment
Share on other sites

Hübsch. Wirklich sehr hübsch, das Ding von VW:jaa: Die Optik reicht mir schon. Da braucht nix mehr optimiert zu werden.

Aber wo bringe ich mein Fahrrad unter?

 

Spaß bei Seite. Das Teil ist für die, die mit dem Platz auskommen oder weil keine andere Wahl bleibt, weil Viersitzer vom Kraftstoff nicht mehr zu finanzieren sind. Dann darf man eben keine Familie mehr gründen.

 

Die Frage ist nur. In wieweit grenzt sich das Teil im Verbrauch und Kaufpreis vom Smart ab? Ansonten gäbe es sowas ja schon.

Link to comment
Share on other sites

Hallo? Wie bitte? Das Teil soll sich vom Smart abgrenzen? Der Smart ist eigentlich ein ganz schöner Spritschlucker, wenn man mal sieht, dass nur zwei Leute rein passen!

Das VW-Teil wurde so geplant, dass beim Verbrauch ne 1 vor dem Komma steht. Das würde allerdings teure Materialien notwendig machen, die den Preis gewaltig nach oben treiben. Insoweit rechne ich eher mit einer 2 vor dem Komma. Das schafft aber kein Smart...

Link to comment
Share on other sites

Guest Ge.Micha

Den Messerschmittkabinenroller gab es schon mal.......tolle Ingeneursleistung.

Dann lieber Smart.

Autos in die nur zwei Leute passen......ich weis nicht das kann nichts werden.

Link to comment
Share on other sites

Na ja, bei einem Verbrauch unter 3Liter ist das schon interessant, mal schauen. So was interessiert mich, wenn der Partner noch ein 4Sitzer hat und dann ist der VW als Zweitwagen ne Super Sache, zwei Pers Wasserkasten und ne kleine Klappkiste sollte schon reinpassen. Wenn das Ding 4 Räder hat verpasst man da am besten auch ein ASF für die Sicherheit und schaut nach na Plastik Verpackung, so sollten 450kg machbar sein oder? Preislich liegen wir aber bestimmt bei einer endprechenden Stückzahl bei 7000 bis 11000 EUR denn Auf Klima will ich ja net mehr verzichten. Kaufargument wäre ja auch die Performance bei dem Gewicht sind 0-100 unter 10sek ja kein Problem. Reifen sollten bitte auch net so breit sein bitte nur 145er.:jaa:

Link to comment
Share on other sites

Na ja, bei einem Verbrauch unter 3Liter ist das schon interessant, mal schauen. So was interessiert mich, wenn der Partner noch ein 4Sitzer hat und dann ist der VW als Zweitwagen ne Super Sache, zwei Pers Wasserkasten und ne kleine Klappkiste sollte schon reinpassen. Wenn das Ding 4 Räder hat verpasst man da am besten auch ein ASF für die Sicherheit und schaut nach na Plastik Verpackung, so sollten 450kg machbar sein oder? Preislich liegen wir aber bestimmt bei einer endprechenden Stückzahl bei 7000 bis 11000 EUR denn Auf Klima will ich ja net mehr verzichten. Kaufargument wäre ja auch die Performance bei dem Gewicht sind 0-100 unter 10sek ja kein Problem. Reifen sollten bitte auch net so breit sein bitte nur 145er.:jaa:

 

Warum hast Dir dann keinen 3L-Lupo gekauft?

Nur wegen der Klima? Die kannst auch nachrüsten. Nur wirds dann nix mehr mit den 3L...

 

MfG

JayJayS

Link to comment
Share on other sites

Sieht sehr chick aus und wenn ein Tempolimit kommt ist der bei entsprechendem tragbarem Preis (nicht größer als 15.000-elektro etwas mehr-sprit etwas weniger) auch sicher in hohen Stückzahlen zu verkaufen. das Gewicht sollte auf jeden Fall deutlich unter 500kg liegen und der tatsächliche Verbrauch bei ca. 2L/100km.

Käufer: im ersten Jahr Vorreiter (Technik-und Effizienzbegeisterte), dann die ganz normalen Pendler, die das Einsparpotential erkennen. bei der Markt einführung wird der Spritpreis über 2,5€ liegen. (und das fahrzeug wird im schnitt 15Jahre alt werden, da liegt der Spritpreis dann schon deutlich über 5€.---diese Tatsache bei der Kaufentscheidung miteinzubeziehen würde ich jedem, der vor dem Neuwagenkauf steht, auf's wärmste empfehlen-spätestens wegen dem Wiederverkaufswert.

145er Reifen fänd ich ehrlich gesagt deutlich zu breit.

105er wie beim Loremo fänd ich passender.

 

Gruß Frank

Edited by FrankundAnja
Link to comment
Share on other sites

Guest Ge.Micha
Käufer: im ersten Jahr Vorreiter (Technik-und Effizienzbegeisterte), dann die ganz normalen Pendler, die das Einsparpotential erkennen.

 

Begrenz das ganze mal auf Technik und Effizienzbegeisterte, alle anderen müssen sich so ein Auto zum Pendeln erst mal leisten können weil es vermutlich ein Zweitwagen wäre....bedeutet ein zusätzliches Fahrzeug.

Bei derlei Autos sehe ich keine echte Durchschlagskraft, zu viele Kompromisse.

Zweisitzig, kein Kofferraum oder nur sehr wenig....man sitzt hintereinander womit ich gar nicht leben könnte, wie kann man sich da unterhalten und ich behaupte mal das man schlecht ein und aussteigen kann.

Der Preis den man dann noch bezahlen soll.....wäre die Frage was kostet sowas????

Link to comment
Share on other sites

Begrenz das ganze mal auf Technik und Effizienzbegeisterte, alle anderen müssen sich so ein Auto zum Pendeln erst mal leisten können weil es vermutlich ein Zweitwagen wäre....bedeutet ein zusätzliches Fahrzeug.

Bei derlei Autos sehe ich keine echte Durchschlagskraft, zu viele Kompromisse.

Zweisitzig, kein Kofferraum oder nur sehr wenig....man sitzt hintereinander womit ich gar nicht leben könnte, wie kann man sich da unterhalten und ich behaupte mal das man schlecht ein und aussteigen kann.

Der Preis den man dann noch bezahlen soll.....wäre die Frage was kostet sowas????

 

Heute ist die Energie noch billig aber in wenigen Jahren wird man sich das heutige Normalauto als Pendlerfahrzeug nicht mehr leisen können.

Die meisten haben heute schon 2 Autos in der Familie. und als Zweitwagen wäre der Super.

Link to comment
Share on other sites

....man sitzt hintereinander womit ich gar nicht leben könnte....

 

:crazy: Hm, wie soll man da dann die Hand auf das Knie seiner mitfahrenden Liebsten legen??

Das wird wegen Verrenkungen dann ein Fall für den Orthopäden....und die sind bei Terminen für Kassenpatienten mit langen Wartezeiten gesegnet.:eek:

 

Mullewutz, der so´n Auto interessant findet.

Edited by mullewutz
halt so
Link to comment
Share on other sites

Guest Ge.Micha
Heute ist die Energie noch billig aber in wenigen Jahren wird man sich das heutige Normalauto als Pendlerfahrzeug nicht mehr leisen können.

Die meisten haben heute schon 2 Autos in der Familie. und als Zweitwagen wäre der Super.

 

Wenn so ein Auto deutlich unter 10000.- kostet dann könnte es sein das er gekauft wird, daran glauben kann ich aber nicht wegen der Nachteile die er für mich hat.

Wie teuer muss Energie werden das man bereit ist diese Kompromisse einzugehen.:confused:

Ich persönlich würde dann lieber Smart fahren, oder noch eher diesen Toyota http://www.toyota.de/innovation/design/concept_cars/intelligence/index.aspx

der scheint mir flexibler, am besten als Hybrid.

Reisen wird man bei 5 € pro Liter eh nicht mehr wirklich.

Dieses Messerschmidt Format kommt nicht wirklich bei mir an.:(

Link to comment
Share on other sites

Ich persönlich würde dann lieber Smart fahren, oder noch eher diesen Toyota http://www.toyota.de/innovation/design/concept_cars/intelligence/index.aspx

der scheint mir flexibler, am besten als Hybrid.

Reisen wird man bei 5 € pro Liter eh nicht mehr wirklich.

Dieses Messerschmidt Format kommt nicht wirklich bei mir an.:(

 

auch sehr chic das Auto im Link aber weder Familienauto(zu klein) noch Pendlerfahrzeug(zu groß)

 

Apropos Pendler -- mein bruder will sich ein Elektrofahrad (mit dem er 40km/h fahren kann zulegen um die 25km zu seiner Arbeit (Porsche) zurückzulegen

---Verbrauch 0,1l/100km---- zusatznutzen---> einen sportlicheren Körper oder weniger Fitnesscenterkosten.

Gruß Frank

Link to comment
Share on other sites

Guest Ge.Micha
auch sehr chic das Auto im Link aber weder Familienauto(zu klein) noch Pendlerfahrzeug(zu groß)

 

Beides nicht optimal, aber in den Toyota kann man aufrecht einsteigen und mal jemanden mitnehmen.

Wir werden eher älter den jünger.

 

Apropos Pendler -- mein bruder will sich ein Elektrofahrad (mit dem er 40km/h fahren kann zulegen um die 25km zu seiner Arbeit (Porsche) zurückzulegen

 

Die Strecke:rolleyes:....im Sommer nicht zu heiß und wenn es trocken ist, OK....im Winter bei Regen, Wind:rolleyes:....bis 10km sehe ich keine Schwierigkeiten auch mit dem Rad zu fahren selbst bei Regen.

Bin mal eine Zeit, vor 15 Jahren, jeden Tag 5km mit dem Rad zur Arbeit gefahren....auch bei - 15C°.

Habe schon mal an ein Liegerad für längere Strecken zur Arbeit gedacht.....zugegeben, mir fehlt aber dann die nötige Disziplin es durchzuziehen so weit zu fahren, vor allem hier muss man durch Stadtverkehr mit Ampeln und Wahnsinnigen, das ist weniger lustig wie eine Landpartie.

Wenn der Weg mit dem Rad gut fahrbar ist.....kein Thema, kann man drüber nachdenken.....aber 25km wäre mir zu weit zumal man wenigstens selbst mit E-Unterstützung eff.1-1 1/4 Stunde fährt.

Link to comment
Share on other sites

Apropos Pendler -- mein bruder will sich ein Elektrofahrad (mit dem er 40km/h fahren kann zulegen um die 25km zu seiner Arbeit (Porsche) zurückzulegen

 

Hallo,

 

ein Elektrofahrrad erscheint mir dafür auf den ersten Blick etwas aufwendig.

 

Ich fahre bei trockenem Wetter täglich innerstädtisch, meine "anstrengungslose" Geschwindigkeit auf einem normalen Fahrrad ohne Clickpedale liegt bei ca. 30 km/h. Bei Strecken um 10km ergibt sich daraus auch kein Schweißproblem.

 

Wenn man 24 km fahren muß, würde ich ggf. auch ein Liegerad in Betracht ziehen, sofern kein großer Anteil innerstädtischen Verkehrs dabei ist (Liegerad innerstädtisch = man sieht nix und wird nicht gesehen -> zu gefährlich). Damit wird man schneller als 40 km/h fahren können - ganz ohne Hilfsmotor.

 

Ein Elektrofahrrad erscheint mir v.a. interessant, wenn eine erhebliche Steigung auf dem Hinweg zur Arbeit überwunden werden muß, was auf Fahrrädern ohne Hilfsantrieb ohne Schweiß kaum zu machen ist.

 

Gruß

 

Andreas

 

P.S. Noch eine Nachbemerkung: Als effizientes innerstädtisches Einpersonentransportmittel benötigt man ein Rennrad mit Gepäckträger, Schutzblechen, Licht und ohne Clickpedale. Die Sattelüberhöhung muß aber nicht so groß sein, wie für den Sport. 0cm Sattelüberhöhung sollten für jeden komfortabel genug sein, andere können auch problemlos 8cm Sattelüberhöhung fahren.

 

Mountain-Bikes, Hollandräder und was man sonst in der Stadt mehrheitlich beobachtet, sind aufgrund ihrer falschen Geometrie (und mit i.d.R. falsch darauf sitzenden Fahrern) als effizientes Verkehrsmittel nicht verwendbar. Da darf man sich nicht wundern, wenn alles oberhalb 20 km/h zur Quälerei wird.

Edited by AH.
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

sieht gut aus der optimierte "letzte Hauptversammlung Piechs", fast schon zu gut.

Für eine 1 vor dem Komma beim Verbrauch müssen 300kg eingehalten werden, der da scheint schwerer. Zudem muss die magische 10000€ Marke u.a.U. eingehalten werden.

 

So wäre das meiner....in 1-2 Jahren, wenns ihn gibt:-)

 

11000km fahre ich zur Arbeit im Jahr, 6 Ltr weniger auf 100km, ergäben eine Einsparung von 660Ltr/Jahr. In 2 Jahren wenn Diesel 2€ kostet, sind das rund 1300€.

Dann muß das VW-Teil aber steuerbegünstigt sein und wenig Versicherung kosten, dann ist es eine Rechnung!

 

KAUFEN!

Link to comment
Share on other sites

Hallo Leute,

 

ich hätte vielleicht dazu schreiben sollen dass das Auto welches auf dem Bild zusehen ist ein echtes 1-Liter Fahrzeug werden wird und zwar als Zweisitzer. Da ist Toyota noch weit davon entfernt, trotz Hybrid-Technik (siehe Prius, da ist ein Audi A4 Kombi oder Passat genauso sparsam). Dem Toyota Konzept kann man zu gute halten dass es ein 2+2 x 1/2 Sitzer wird, als ausgewachsener Europäer wird man aber wohl nur bei einem „Wetten-dass“ Auftritt freiwillig hinten Platz nehmen, oder um jedem zu beweisen dass man noch nicht an Arthrose leidet.

Aber warum nach Fernost blicken VW hat für 2009 den „UP“ angekündigt mit einem Verbrauch von unter 3-Litern bei bestimmten Modellen (siehe Bild).

Audi wird aller Voraussicht nach den A1 (und dieses Auto wird bezüglich seiner Optik Optimiert, da es wohl noch als zu hässlich empfunden wird oder wurde, nicht das Blaue 1-Liter Auto auf dem Bild) auch mit Hybrid-Technologie bringen, der angestrebter Verbrauch wird wohl so um die 3-Liter liegen.

Die Preise für das 1-Liter Auto werden mit Sicherheit die 10 000 Euro übersteigen, weil hier auch extremer Leichtbau betrieben wird und Sicherheit bzw. Komfort auch in bestimmten Dosen mit vorkommen sollen. So etwas Kostet halt. Da aber der Konzern bezüglich des 3L Lupos bzw. des

3L A2 seine Lehren gezogen hat, ist man sehr bemüht die Kosten niedrig zu halten um nicht nur irgendwelche Freaks als Kunden zu gewinnen (hiermit sind natürlich alle 3L A2´ler ausgenommen).

 

Gruß

 

 

Zito

011.jpg

Link to comment
Share on other sites

Guest Ge.Micha
ähm, um was ging es hier gleich nochmal ??? :P:D

 

Um den VW Up den Audi wohl als City bringen möchte :D

Link to comment
Share on other sites

.aber 25km wäre mir zu weit zumal man wenigstens selbst mit E-Unterstützung eff.1-1 1/4 Stunde fährt.

 

Er hat es ausprobiert: mit dem Auto (1,2er) fährt er 27min plus 10 min Fußweg vom Parkplatz =37min mit dem Elektrorad(flyer) zwischen 50 und 55 min

Steigung auf dem Hinweg zur Arbeit überwunden werden muß, was auf Fahrrädern ohne Hilfsantrieb ohne Schweiß kaum zu machen ist.

 

Gruß

 

Andreas

 

von Bietigheim bis Weissach sollen es über 300m Höhendifferenz sein.

Werde mir das hier holen wenn es Ende Jahr rauskommt

 

Elektromotorrad

 

http://www.enertiabike.com/images/photos/images/right_side.jpg

Wie haben die denn das Lärm-(bzw. Sound-)problem gelöst? haben die einen Soundgenerator drin?

 

Aber warum nach Fernost blicken VW hat für 2009 den „UP“ angekündigt mit einem Verbrauch von unter 3-Litern bei bestimmten Modellen (siehe Bild).

 

das wäre ein Rückschritt zum 1,2er A2 wenn ich mir das Platzangebot so anschaue ev vergleichbar mit dem Lupo

 

Gruß Frank

Link to comment
Share on other sites

das wäre ein Rückschritt zum 1,2er A2 wenn ich mir das Platzangebot so anschaue ev vergleichbar mit dem Lupo

wir reden aber auch von 3l benzin - nicht diesel, oder?! Wenn er das schafft würde ich es nicht als Rückschritt bezeichnen.
Link to comment
Share on other sites

Guest Ge.Micha

Rückschritt würde ich das ganze auch nicht nennen,.....vergleicht man den Aufwand der betrieben wurde beim Lupo (A2) um Drei Liter zu verbrauchen mit Fahrzeugen die kommen sollen die mit viel weniger Aufwand drei Liter Verbrauchen finde ich das nicht als rückständig.

Als Beispiel fällt mir immer der POLO Bluemotion ein, 3,8 Liter/100km......nur 0,8 Liter mehr, mit wenig Aufwand.....vor allem teurem Aufwand.

Link to comment
Share on other sites

Gut, man muss das aber auch in Relation sehen, zu dem, was bereits zu Zeiten des 3-Liter-Lupo angeboten wurde: Der Opel Astra Eco fuhr mit 4,4 Litern und war ein richtiger 5-Sitzer mit großem Kofferraum während der Lupo schon eher ein 2+2 Sitzer mit großem Handschuhfach war. Hab die Größenverhältnisse natürlich jetzt bewusst etwas überzeichnet... :D

Ich muss aber ganz ehrlich sagen: Damals schien mir der Astra sinnvoller als der Lupo, weil auch das Kosten-Nutzen-Verhältnis beim Astra besser war. Insoweit ist Bluemotion der richtige Weg (jetzt ist es zumindest ein Polo...), aber eigentlich müsste etwas mehr drin sein...

Vor allen Dingen finde ich es bedauerlich, dass Bluemotion extra kostet. Da es sich ja um technisch relativ einfache Anpassungen handelt, sollte Bluemotion Serienstandard sein und nicht ein aufpreispflichtiges Extra. Hier hätte VW eine Vorbild-Funktion haben können, aber VW wartet immer ab, was der Markt macht und schiebt erst dann eigene Anpassungen nach - wenn auch in der Regel mit Erfolg!

Edited by loewe30b
Link to comment
Share on other sites

Zitate zum VW-Zweisitzer:

 

 

Zitat von mullewutz viewpost.gif

:crazy: Hm, wie soll man da dann die Hand auf das Knie seiner mitfahrenden Liebsten legen??

 

Die kann von hinten dann ganz andere Sachen machen! :jaa:

 

 

 

Glaube in anderer Reihenfolge heißt das "Löffelchen-Stellung".

 

Pardon: Löffel sind jugendfrei.

 

Na gut, dann eben nicht.

 

Liebe Firma AUDI! Damit sowas nicht nötig ist, bitte wieder den A2 bauen mit Euro5 und so einen schnellen A2 mit 300 PS für die, die es wollen. Und den Cw-Wert noch weiter runter, bitte!

 

Grüße

Jim

Edited by Jim Lovell
PARDON: THEMA VERFEHLT
Link to comment
Share on other sites

...

Liebe Firma AUDI! Damit sowas nicht nötig ist, bitte wieder den A2 bauen mit Euro5 ... Und den Cw-Wert noch weiter runter, bitte!

 

Grüße

Jim

 

PS.

 

Liebe Firma AUDI!

 

Auf jeden Fall den neuen A2 auch mit DSG und Brennstoffzelle bauen.

 

Grüße

Jim

Edited by Jim Lovell
Sonst kaufe ich demnächst das 1 Liter Auto von anderen.
Link to comment
Share on other sites

Also man kann das drehen und wenden wir man will, aber es wäre nicht schlecht, wenn die Fa. Audi wieder ein Fahrzeug mit diesen Eigenschaften im Programm hätte:

1. wenig Verbrauch 3-4 ltr.

2. optisch gelungen

3. mindestens für 4 Personen und deren Gepäck

4. Qualitativ gut und auf dem heutigen Stand der Technik

Ich bin der Meinung, daß man damit zu Zeit sehr viel erreichen könnte(sehr viele Fahrzeuge verkaufen).

Zur Zeit erfüllt diese Vorausetzungen kein Auto.

Grüße Baniak

Link to comment
Share on other sites

heute kam in den Nachrichten:

Audi hat einen Rückgang der Neuzulassungen in Deutschland von 16% im Mai.

Am Steigen sind nur die Zahlen der Klein- und Kleinstwagen.

Also beste Rahmenbedingungen für eine Neuauflage des A2.

Jetzt braucht es nur noch einen Audi-Manager, der eins und eins zusammenzählen kann und unser Traum wird wahr.

 

Gruß Frank

Link to comment
Share on other sites

Guest Audi TDI

welcher Traum? :D Ich träum von einem A2 mit mind. 200PS und 12 Liter Durchschnittsverbrauch :D den ich auf Gas umrüsten kann :D

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

ENDLICH, jetzt müssen die in Ingolstadt und NSU doch merken das ihre Modellpolitik eine Sackgasse ist.

Der Vorteil des echten A2´s wären Entwicklungskosten "0".

Jetzt noch mal einen Anlauf mit 3L Version, einen flotten aber sparsamen Kabinenroller in Diesel und Elektroversion.

Bevor die anderen kommen!!!

Link to comment
Share on other sites

Guest Audi TDI

Klopf Klopf werdet wach aus Eurem Traum die Realität sieht anders aus :D

 

Und sie wird sich nicht ändern da Audi einen anderen Weg eingeschlagen hat....

Link to comment
Share on other sites

......

Und sie wird sich nicht ändern da Audi einen anderen Weg eingeschlagen hat....

 

Da hast Du -aus unserer Sicht LEIDER- wohl recht Achim.

Aber auch dieser Weg von Audi scheint nicht (mehr) ohne Hindernisse. Gestern abend im ZDF: Rückgang der Neuzulassungen im (wichtigen) Monat Mai - alle haben ein Minus, darunter z.B. Audi -16%.

 

Zugelegt haben nur Kleinwagen, wie z.B. Smart und Fiat 500.

 

Es ist leider so: Für eine Weiterentwicklung des A2 auf bisheriger Basis kam die CO²-Diskussion und die Entwicklung der Kraftstoffpreise 3 Jahre zu spät.

Link to comment
Share on other sites

Guest Ge.Micha

In 2009 kommt der A1, also ein Kleinwagen in POLOformat (ex Golf III grösse) die Lücke A1- A3 besteht weiter, also es kann noch etwas kommen, wobei ich denke wenn A2 kommt dann in größe der MB B-Klasse, also keinen A2 wie wir uns ihn vorstellen würden, zu fett, zu gross.

Ich denke man muss bezüglich sparsamer Autos ,auch von Audi, ein klein wenig gedult haben, die Hersteller müssen auch erst mal planen und umstellen....sich auf neue Begebenheiten einstellen.

Das Citymodell ( VW UP) soll auch noch folgen bei Audi,.....ich denke mal das wir nächstes oder übernächstes Jahr vielleicht alternativen zum jetzigen A2, der ja zum Glück aus Alu gebaut wurde damit er die zwei-drei Jahre noch hält, sehen werden.

Den Gedanken an ein Alufahrzeug in der Klasse des A2 den begrabt mal endlich, ein Grund ist das Stahl nicht mehr viel schwerer ist wie Alu, durch die hochfesten Sorten die Heute verbaut werden können ist der Preis ein Alufahrzeug zu konzipieren im Verhältnis zu Stahl und der damit verbundenen Gewichtseinsparung nur noch grösser geworden.

 

Ich hab einen Aluzwerg.....ich kann warten und den Markt beobachten.:rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Klopf Klopf werdet wach aus Eurem Traum die Realität sieht anders aus :D

 

Und sie wird sich nicht ändern da Audi einen anderen Weg eingeschlagen hat....

 

Und ihr meint Audi muß jetzt (bzw in 5 bis 10 Jahren) pleite gehen weil sie den Weg in Richtung Q7 gegangen sind und die in Zukunft eben immer weniger nachgefragt werden.

Quatsch: Audi muß halt nochmal eine Kehrtwendung machen - auch wenn's einigen (in den höheren Etagen) wehtut.

 

Je früher, desto geringer werden die Verluste sein.

Gruß Frank

Link to comment
Share on other sites

Audi wird sich anpassen - so wie man sich ja auch an andere Trends (z.B. USV) angepasst hat. Im Gegensatz zu GM, die nun echte Spritschlucker-Sparten wie Hummer los werden wollen, hat Audi zwar sportliche Autos und SUVs, aber arbeitet ja auch an deren Verbrauchsreduzierung. Und solange sich ein SUV-Fahrer freut, dass er nicht mehr 16 Liter, sondern nur noch 10 Liter braucht (für die Nörgler: Das sind rein rethorische Zahlen - keine echten Werte), wird er auch weiter SUV kaufen, weil er ja ein "umweltfreundliches, sparsames SUV" fährt. Dass das ganze auch mit noch weniger ginge, wenn er keinen SUV fahren würde, interessiert erst mal nicht.

 

Mit Sicherheit wird der Trend zu sparsamen kleineren Autos zunehmen, aber solange sich die großen gut verkaufen, gibt es keinen Grund, kleinere mit sicher geringeren Gewinnmargen anzubieten... Leider...

Link to comment
Share on other sites

Guest Ge.Micha

Die grösse der Fahrzeuge wird erstmal bleiben,......man wird, wie Loewe schrieb, versuchen die verbräuche der Q7 und Co zu senken.

Sicher wird auch das ein Trend sein.....der erstmal auch nicht schlecht ist.

Der A4 bekommt einen 120PS CR Diesel der "nur" 5,4 Liter Diesel verbraucht....auch das ist Fortschritt.....immerhin, er braucht nicht mehr wie mein 1.4 Liter Benziner im A2.

Link to comment
Share on other sites

Wir vergessen vielleicht das es außer Deutschland noch andere Märkte gibt und daher Marktanteile in Deutschland nicht so ins Gewicht fallen. Wobei im Ausland die Probleme wahrscheinlich die Gleichen werden. Sie werden in Deutschland langfristig viel Boden verlieren, denn der Durchschnittslohn steigt ja nicht und sonst wird ja alles teurer, daher denke ich das Sie erstmal versuchen den Markt mit großen Autos zu sättigen, denn mit mehr Umsatz ist ja mehr zu verdienen. Audi will ja Groß hinaus und daher denke ich wird da schon noch was kommen, unsere Kugel ist wie gesagt aus Alu und hält noch lange, wenn ich mir es finanziell leisten kann werd ich der Marke auch treu bleiben aber ein Spritfresser wird es 100pro nicht :D mein nächstes Auto wird auf 100km nicht mehr als 5EUR Treibstoff verbrauchen dürfen. Je weniger es verbraucht, umso mehr bin ich bereit dafür zu zahlen. Die Schublade muss nur aufgezogen werden, da bin ich mir 100pro sicher doch erstmal muss der alte Kram noch raus auch wenn DSG Getriebe oder Super V12 Diesel wahrscheinlich auch vor 5Jahren schon hätten gebaut werden können wird halt immer so lange gewartet bis der alte kram keinen Absatz mehr findet, also nicht Kaufen und warten auch wenn es schwer fällt;heu

Link to comment
Share on other sites

Macht Euch mal keine Sorgen, die Automobilhersteller können sehr wohl relativ zügig auf die Nachfrage des Marktes reagieren.

Und nachdem SUVs die letzten jahre im Trend gelegen haben und nachgefragt wurden, haben sie eben welche produziert.

Da muss man den Käufern den Vorwurf machen, nicht den Herstellern. Was passiert, wenn die was an der aktuellen Nachfrage vorbei produzieren hat man ja beim A2 sehr schön gesehn.

 

Und von wegen A2 nochmal auflegen mit null Entwicklungskosten:

schon mal dran gedacht, dass z.B. die aktuellen Fußgängerschutzbestimmungen so eine Front, wie sie der A2 hatte gar nicht mehr zulassen würden, dass Diesel als Neuwagen ohne DPF fast unverkäuflich sind, dass die verwendeten Baugruppen nur noch zu einem Bruchteil mit den aktuell im Konzern verbauten Teilen identisch sind...

 

Aber die Nachfrage nach kleineren und sparsamen Autos ist momentan am steigen, bin schon gespannt, was als nächstes alles so kommt...

 

Hoffe mal, dass es so in 3-5 Jahren die ersten wirklich vollwertig nutzbaren Autos mit Elektroantrieb und diversen Einstecklösungen zur Reichweitenverlängerung bei Fahrten über 100km geben wird.

 

Silas

Link to comment
Share on other sites

Guest Tanpat
Was hält Ihr davon wenn wir alle Audi A2 Fahrer uns per Email oder per Post wenden mit der Anregung ob man die Produktion von A2 nicht wieder aufnehmen soll.

Gründe gibt es viele aber was mir am wichtigsten erscheint ist die Tatsache, daß

sich zu Zeit auf dem Markt kein Fahrzeug befindet der sich bei den jetzigen Spritpreisen sparsam fahren läßt.

Zusätzlich bietet er erstaunlich viel Platz für seine Klasse.

 

Ich meine, in einem Interview eines bekannten Autoexperten (war das nicht der vielzitierte Prof. Dudenhöfer) genau hierzu einen Einschätzung gelesen zu haben....da wurde die Situation für Audi wirklich so eingeschätzt, das in einem Zeitraum von ca. 2 Jahren der A2 nochmals als Sparmodel neu aufgelegt werden könnte... :)

 

Leider habe ich trotz Google das Interview nicht mehr finden können... :confused:

 

Ich glaube wirklich an eine Neuauflage des A2 in neuerem Gewand - vielleicht auch nicht mehr mit Alukarosserie (Herstellungspreis zu hoch), aber dennoch mit gleichem Platzangebot bei niedrigen Verbrauchswerten und einer angenehmen ausstattung......einfach mal Daumen drücken....:]

 

Gruss

Tanpat

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Aktivitäten

    1. 35

      1.6 FSI Macht (mal wieder) komische Geräusche...

    2. 7

      [1.6 FSI] Volllastruckeln, MKL blinkt

    3. 7

      [1.6 FSI] Volllastruckeln, MKL blinkt

    4. 7

      [1.6 FSI] Volllastruckeln, MKL blinkt

    5. 7

      [1.6 FSI] Volllastruckeln, MKL blinkt

    6. 73

      9. Audi A2 Schraubertreffen am 22.06.2024 in 59510 Lippetal 🚘 / Abends Public Viewing der EM Spiele ⚽️

    7. 58

      rote Kühlwasserwarnleuchte leuchtet- welcher Sensor könnte es sein?

    8. 286

      Himmel löst sich durch die Hitze

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.