Jump to content

"Montagsauto"? Oder normal ... ?


Streetlife!

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich bin nun doch ein wenig enttäuscht. Fahre meinen A2 seit März 2007 und habe bis heute mehr als 44.000 KM zurückgelegt.

Kurz vor dem letzten Service (ca. bei Tachostand 73.000) meldete sich die Abgaskontrollleuchte von Zeit zu Zeit.

Vorerst wurde der Fehlerspeicher ausgelesen. Als ich den Wagen dann aber abgeholt hatte, leuchtete das Lämpchen bereits nach 5 Minuten wieder auf! Also habe ich ihn zwei Tage darauf (schweren Herzens) wieder abgegeben. Die sehr unerfreuliche Diagnose lautete dann: Einspritzdüsen des 3. u. 4. Zylinders defekt. Die Reparatur hat mich eine ordentliche Stange Geld gekostet. Sollte so eine Einspritzdüse nicht länger halten? Und dann gleich zwei auf einmal hinüber?!

Umso ärgerlicher ist, dass ich bereits schon den Drehzahlsensor, die Wasserpumpe und den Verstärker (lästiges Surren in den Boxen, für Vielfahrer auf Dauer einfach zu nervig) ersetzen musste.

Was ist nur mit der so oft angepriesenen Qualität? Ich überlege langsam wirklich, ihn abzugeben ... Dabei hänge so an dem Gefährt ... :(

Und was kauft man nach einem A2?! :o

 

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

Ich glaube immer mehr, dass ich ein Montagsauto erwischt habe ...

Sehr, sehr schade ... !

 

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Mich wundert nix mehr inzwischen beim A2 - ich habe einfach meine "Nervosität" abgelegt wenn irgendwelche Lampen angehen. Seit meinem ABS-STG und den daraus resultierenden 1200,- Reparaturkosten kann mich nix mehr schocken.

 

Es ist ein klasse Auto, hochwertig verarbeitet und mit einem großen Spaßfaktor - aber es ist nur nahezu perfekt. Ich denke hätten Sie den A2 weiter gebaut wäre es ein klasse Auto geworden, so fahren wir eben mit nahezu prototypähnlichen Fahrzeugen durch die Gegend. Mal bewundert, mal verspottet - aber immer mit nem grinsen beim Tanken.

Link to comment
Share on other sites

Jetzt muss ich auch mal. Hab jetzt in knapp 5 Jahren gute 170.000km zurückgelegt.

 

Defekte:

Scheibenwasserbehälter undicht; Garantie

Wischer fest; Garantie

Bremsbacken hinten fest; 150€

Sicherung Kombiinstrument kaputt; 10ct.

Stabibuchsen vorne; €8,40

 

Mängel:

Scheinwerfer rechts beschlägt

 

Verschleiß:

4 Satz Reifen zusammen

Bremsen vorne komplett bei km 140.000

5 Wischerblätter

 

Wartung:

3 mal Longlife-Kundendienst inkl. aller Filter

Zahnriemen all incl.

3 mal Zwischendurchölwechsel bei 25,75 und 125tkm

 

Und läuft und läuft und läuft....

Edited by Nachtaktiver
Link to comment
Share on other sites

Guest keulenr.1

Oh ja, der A2 und seine kleinen doch häufigen Macken. Das Geld was ich an der Tanke spare trag ich gleich zum Freundlichen und gebe es für den A2 wieder aus. :( Wahr erst heut morgen beim :D wegen starker Poltergeräusche an der VA, Diagnose: Koppelstange rechts total ausgeschlagen. Na ja die hat ja immerhin 16 Monate und 52 TKM gehalten.

Also, ich hatte schon viele Autos aber noch keins das so anfällig war. Und ich bin immer wieder am überlegen ob ich ihn verkaufe, sollte ich ein gutes Angebot bekommen ist er glaub ich weg, obwohl es mir sehr leid täte.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 years later...

Jetzt häng ich mich auch mal an den Thread bzw. die Fragestellung dran.

 

- Audi A2, 1.4 Benz., ohne weitere Extras, BBY, EZ 1. 04. 2004

- Gekauft 15. 04. 2011 mit 71.ooo km für 7.950,- € (Händler)

- Seither ausgegeben für diverse Auslesungen und Löschungen der MKL, neues Abgasrückführventli, neuen Sensor, Zündspule incl. Schmorschaden, Anlasser und Masseleitungen erneuert, bis heute (km-Stand 97.500): gute 1000,- € . :(

Wobei mir bewusst ist, dass jemand, der was davon versteht, viel hätte sparen können - aber das bin ich nun mal ganz und gar nicht...

[Nicht gerechnet Zeitverlust durch zweimal Liegenbleiben mit ADAC-Einsatz, und natürlich Verschleißteile wie Zahnriemen/Keilrippenriemen/Wasserpumpe sowie reichlich Öl, Leuchtmittel, Reifen, Wischergummi, Inspektionen incl. typischen Inspektionskleinteilen]

= Montagsauto? Oder normal bei knapp 100.00 km? Und mit was hab ich bei dem KM-Stand in nächster Zeit noch zu rechnen?

Danke für jede Antwort.

Edited by Krikri
Interpunktion
Link to comment
Share on other sites

Hej,Krikri !

Moderne Autos sind nun einmal recht komplex bis kompliziert,so das man markenuebergreifend eigentlich immer mit Allem! rechnen muss,ohne das jetzt zwingend etwas passieren muss.

Deshalb wird fuer Autofahrer wie dich ja auch so ein rund um sorglos Paket angeboten,wo eine Versicherung die Reperatur-/Abschleppkosten uebernimmt.

Bei meinem A2,auch BBY ,ist bei 200000 km eigentlich noch gar nichts gewesen,bis auf die uebliche Federbrueche und Zuendspulenausfälle.

Deswegen habe ich immer eine Ersatz-Zuendspule incl. VAG COM dabei.:)

Die problemlosesten/betriebssichersten Autos,die man fuer Geld ueberhaupt kaufen kann sind wohl der alte 190 Mercedes Diesel,oder Lupo und Polo mit SDI-Motor.

 

so long

Link to comment
Share on other sites

Auch für so betagte Karren wie meine (liebe) Kugel?

 

Jetzt hast du mich erwischt,Krikri.:rolleyes:

Selbst habe ich solch eine Versicherung noch nie abgeschlossen.

Ich schliesse ja nicht einmal eine Kasko bei einem Neuwagen ab.;)

Man hört und liest aber viel ueber diese Versicherungen.

Vielleicht kann der ADAC hier weiter helfen.

Sicherlich gibt es hier auch einige User die dir hier konkret weiter helfen können.

Eigentlich ist dieses Forum schon eine A2-Versicherung.:)

Vielleicht gibt es ja A2-Kompetenz in deiner Nähe.

 

so long

Link to comment
Share on other sites

Das war möglich, und auch relativ lange (hatte ich bis 9 Jahre Fahrzeugalter) verlängerbar. Allerdings sinken ab 100.000 die Leistungen stark, sprich der Eigenanteil steigt.

Stichwork für die Suche hier im Forum "CarLife", "PerfectCar", "PerfectCarPro" über VAG.

Für den A2 war das mit einer Jahresprämie von 200-250 EUR auch sehr erschwinglich, beim TT rief man da gleich mal 600 auf.

Link to comment
Share on other sites

@Wolfgang B:

Yepp, Hilfe gibt es hier, Der Weisse A2 hat mir schon verschiedentlich geholfen... :)

Bin momentan nur etwas hysterisiert wegen dem letzten Liegenbleiben, das war abends in der Pampa. Und hat schön gedauert... Hab grade Bedenken, nachts über Land zu fahren (als Frau). Naja, und in ´ner einspurigen AB-Baustellenstrecke ohne Randstreifen will ich auch nicht grad havarieren.

Aber man muss ja nicht so pessimistisch sein, ich hoffe, mit der Anlasser-Erneuerung ist jetzt erstmal die "Gefahr" gebannt...

@Tho:

Danke. Werd mich mal schlau machen.

Edited by Krikri
Link to comment
Share on other sites

Ich habe meinen jetzigen A2 seit 3 1/2 Jahren und hatte bis jetzt keine nennenswerten Reparaturen.

 

Kaputt gegangen ist lediglich das Schloß der Heckklappe (Kosten inkl. Einbau ca. 120 EUR). Beim letzten TÜV wurde die Leuchtweitenregulierung am rechten Scheinwerfer beanstandet - Kosten ca. 80 EUR. Zwischendrin hatte ich auch noch einen Defekt an einem Fühler für die Abgasanlage. Kosten inklusive Einbau ca. 100 EUR. Hinzu kommt noch ein Defekt am Turbolader. Nach einem Marderbiß war keine Leistung mehr vorhanden. Reparaturkosten beim Freundlichen: 2,45 EUR für ein kleines Stück Schlauch.

 

Darüber hinaus waren nur Wartungsarbeiten und ein Satz neuer Bremsen fällig. Alles Dinge, die für mich im normalen Rahmen liegen.

 

Etwas lästig sind die doch relativ regelmäßig auftretenden Ausfälle der Scheinwerferbirnen. Mindestens genauso lästig gestaltete sich im vorletzten Jahr die Suche nach geeigneten, neuen Winterreifen. Nachdem am Markt praktisch keine erhältlich waren habe ich Felgen vom A3 besorgt und diese mit Winterreifen bestücken lassen. Auch hier war das Angebot an geeigneten Reifen beim Freundlichen sehr dünn - es stand gerade mal eine Sorte von Bridgestone zur "Auswahl"...

Dafür gestaltete sich das Eintragen beim TÜV als Selbstläufer. Ich bin möglichst nah an der Referenzgröße des Originals geblieben und so war es kein Problem. Die Kosten beliefen sich inklusive Felgen, Reifen, Einbau und Eintragung dennoch auf rund 800 EUR.

Als weiteren Defekt hatte ich ein nicht mehr funktionierendes OpenSkySystem. Dieses wurde Ende August bei der Firma Rinner in Bad Tölz zu meiner vollsten Zufriedenheit auf Kulanz von Audi ausgetauscht. Andernfalls wären hierfür Kosten in Höhe von ca. 2.350 EUR auf mich zugekommen.

Etwas hoch finde ich beim A2 auch den Verschleiß an Wischerblättern.

 

Ich halte den A2 für ein wirtschaftliches, kaum auffälliges Auto. Für ein mittlerweile gut neun Jahre altes Auto bin ich sehr zufrieden, was die Reparaturanfälligkeit betrifft.

Link to comment
Share on other sites

@Wolfgang B:

Yepp, Hilfe gibt es hier, Der Weisse A2 hat mir schon verschiedentlich geholfen... :)

Bin momentan nur etwas hysterisiert wegen dem letzten Liegenbleiben, das war abends in der Pampa. Und hat schön gedauert... Hab grade Bedenken, nachts über Land zu fahren (als Frau). Naja, und in ´ner einspurigen AB-Baustellenstrecke ohne Randstreifen will ich auch nicht grad havarieren.

Aber man muss ja nicht so pessimistisch sein, ich hoffe, mit der Anlasser-Erneuerung ist jetzt erstmal die "Gefahr" gebannt...

@Tho:

Danke. Werd mich mal schlau machen.

 

Keine Panik, der Anlasser ist ein Verschleissteil welches dich bei jedem Auto ereilen kann. Deiner ist wieder fit? Gut, wieder "ein Autoleben" Zeit bis der wieder Aufmerksamkeit will.

Link to comment
Share on other sites

Jetzt häng ich mich auch mal an den Thread bzw. die Fragestellung dran.

 

- Audi A2, 1.4 Benz., ohne weitere Extras, BBY, EZ 1. 04. 2004

- Gekauft 15. 04. 2011 mit 71.ooo km für 7.950,- € (Händler)

- Seither ausgegeben für diverse Auslesungen und Löschungen der MKL, neues Abgasrückführventli, neuen Sensor, Zündspule incl. Schmorschaden, Anlasser und Masseleitungen erneuert, bis heute (km-Stand 97.500): gute 1000,- € . :(

Wobei mir bewusst ist, dass jemand, der was davon versteht, viel hätte sparen können - aber das bin ich nun mal ganz und gar nicht...

[Nicht gerechnet Zeitverlust durch zweimal Liegenbleiben mit ADAC-Einsatz, und natürlich Verschleißteile wie Zahnriemen/Keilrippenriemen/Wasserpumpe sowie reichlich Öl, Leuchtmittel, Reifen, Wischergummi, Inspektionen incl. typischen Inspektionskleinteilen]

= Montagsauto? Oder normal bei knapp 100.00 km? Und mit was hab ich bei dem KM-Stand in nächster Zeit noch zu rechnen?

Danke für jede Antwort.

 

Da wir 2 1,6 FSI besitzen, kann ich über 1000 bzw.2000 Euro pro 30000, bzw.60000 Km nur müde lächeln. Haben jetzt mit beiden Autos 100000 Km runter. In unseren Ausgaben sind allerdings auch fast nur Verschleißteile zu finden. Den Zahnriemen zähle ich dazu. AGR- Ventile und NOX- Kat Sensoren Saugrohrangelegenheiten, Einspritzanlage und Zündspulen aber nicht.

Die Ausgaben sind vollkommen normal. Ein A2 wird nur teuer, wenn man ihn verbeult:(. Der Rest hält sich im Rahmen. Beim FSI hat man evtl. halt noch mit ein paar Spezialitäten zu kämpfen. Ich nenn es Liebhaberei und Exklusivität :janeistklar:!

Die A2 FSI-Fahrer haben halt sehr viel zur Entwicklung der Direkteinspritztechnik beim Benziner beigetragen.:rolleyes:

Edited by Nupi
Link to comment
Share on other sites

Naja, und in ´ner einspurigen AB-Baustellenstrecke ohne Randstreifen will ich auch nicht grad havarieren.

 

Doch, gerade da! Dürfte die "sicherste" Art und Weise sein, auf der Autobahn eine Panne zu haben. Es rauscht schließlich nicht die ganze Zeit jemand an einem vorbei, sondern alle müssen brav hinter dir warten. ;-)

Link to comment
Share on other sites

Hab' schon ein schlechtes Gewissen. 1.4Benz. Gekauft bei 98.000, gefahren bis heute 134.000. Nix dran bisher. Einmal Mobi-Service, aber nur, weil ich die Drosselkappe gereinigt hatte und der Motor in Notlauf ging (nicht weitersagen).

Also rundum zufrieden.

 

Doch was: Heckklappenentriegelung schaffte es nicht mehr und Scheibenwischerwelle hat gefressen. War aber ohne Ersatzteil reparierbar (siehe Thread).

Edited by horch 2
Link to comment
Share on other sites

Servus,

 

Montagsauto? Gibbet bestimmt....

Mich wundern manchmal die Beschwerden der A2 Besitzer.

Kleines Beispiel?

Opel Zafira 1.6 CNG, EZ 2003, NP 27500.-, Motorschaden bei 110000 KM (€ 4500.-)

Opel Zafira 1.9 cdti, EZ 2007, NP 33500.-, drei Limas, zwei Turbolader, 2 Klimakompressoren, mit 88000 Km entnervt in Zahlung gegeben für:

Opel Zafira 1.6 CNG-Turbo, EZ 2011, NP 34500.-, Getriebeschaden bei 78000 km (€5800.-)

Die Preise sind Listenpreise/Vorgaben Opel.

 

Da kann ich die wiederkehrenden Schwächen des A2 mit einem Lächeln aus der Hosentasche bezahlen:-)))

 

Danke ans Forum und seine Schreiber. Da werden sie geholfen!

 

Gruß Timmi

Link to comment
Share on other sites

Kann von meinem BBY auch nichts wirklich Negatives berichten außer:

 

1. Ansauglufttemperaturfühler scheint sich jeweils nach ca. 75 TKm zu verabschieden (ich habe nach ca. 150 Tkm zum 2. Mal gewechselt, dann aber zum ersten Mal in Eigenregie, seit ich bzgl. Fehlerspeicher-Löschung nicht mehr auf den Freundlichen angewiesen bin).

 

2. Zündspulen: inzwischen habe ich 3 verschiedene (Teile-Nummern) drin... Und eine weitere Spule (nebst Ausziehwerkzeug) im Kofferraum

 

Koppelstangen? Hmm, meine haben fast 170 Tkm geschafft, aber erst jetzt ist eine fast am Ende (geringfügiges Spiel, aber beim Fahren klappert - noch - nichts).

 

Domlager? Sicher auch nichts A2-Typisches. Am letzten WE gewechselt - wurde aber auch langsam Zeit... :D

 

Scheibenwischermechanik: erwies sich beim Zerlegen und Revidieren (Fz-Alter: 10 Jahre) als völlig intakt!

 

SW-Glühlampen? Seit ich Philips Night-Guide habe, haben sich die Wechseliuntervalle drastisch verlängert.

Edited by heavy-metal
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Aktivitäten

    1. 4

      [1.6 FSI] Volllastruckeln, MKL blinkt

    2. 0

      1.2 TDI ANY Klimaanlage verliert Gas - übliche Verdächtige ?

    3. 4

      [1.6 FSI] Volllastruckeln, MKL blinkt

    4. 0

      Brauchbare Schonbezüge gesucht.

    5. 33

      ABS Block entlüften mit VCDS oder Carport

    6. 4

      [1.6 FSI] Volllastruckeln, MKL blinkt

    7. 80

      [1.2 TDI ANY] - HELP: 6.9L/100km

    8. 15

      Innenraumbeleuchtung geht überhaupt nicht

    9. 4

      [1.6 FSI] Volllastruckeln, MKL blinkt

    10. 37

      Ganzjahresreifen 175 60 R15

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.