nkquattro

Frontscheibe im Winter

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich habe heute morgen meine Frontscheibe gekratzt --

innen ...

Wie kommt das, ist mein Auto nicht dicht ?

Was mache ich dagegen ? Im Schatten parken ? Ist

das Kondenswasser ?

Das war auch nicht ein bißchen, das war komplett die ganze

Scheibe. Und das Gebläse kam nicht im Mindesten dagegen an.

Der kleine hat jetzt 3 Tage gestanden, so lange Schnee war,

fahre ich ja nicht mit nem Fronttriebler... ;)

Und heute morgen war ich dann zwar begeistert, dass er trotz

der Eiseskälte ansprang, aber das mit der Scheibe stinkt

mich schon ziemlich an.

Wer hat das auch ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der aktuellen Wetterlage kann das bedingt schonmal vorkommen. Das hatten wir neulich auch bei allen Autos. Ich denke das kommt daher, dass die Luft bei Plustemperaturen tagsüber viel Feuchtigkeit aufnimmt. Und wenn sie nachts sehr stark abkühlt, kondensiert es halt. Ärgerlich aber ich denke manchmal unumgänglich. Wir hatten hier an einigen wenigen Tage Temperaturunterschiede von 15°C. Tagsüber knapp über null, dann in der Nacht richtig runter..

 

Wenns erst beim Starten beschlägt (und evtl friert) ist möglicherweise die Defrosterklappe bzw deren Stellmotoren..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das problem hatte ich auch..

es hilft wenn man am Klimabedinteil auf "off" drückt. Dann schließt die Klappe an der Spritzwand und dann erst die Zündung aus. Dauert ca 2sec bis die Klappe zu ist. Das hilft schonmal.. außerdem die letzen 200Meter Fenster auf und warme und feuchte Luft raus und kalte und trockene Luft rein ;)

außerdem hab ich noch Schaumstoff vorn unter die Scheibe innen gedrückt - besonders in die Ecken. Seitdem ist ruhe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Durchlüften tu ich auch immer gerne. Das ist wirklich ein heißer Tipp. Die Lüftung hab ich die letzte Zeit auch hin und wieder ganz abgeschaltet. Das hilft gegen den Beschlag am Anfang.

 

Aber das Eis, das ich bei mir im Auto hatte, kam glaub ich wirklich nur durch die starke Temperaturschwankung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Auto hat in der gut gelüfteten Tiefgarage immer die Fenster nen Spalt breit offen. Tut ihm gut, so haben die ganzen Teppiche, Matten usw. auch mal ne Chance zu trocknen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast maulaf
Hallo zusammen,

 

ich habe heute morgen meine Frontscheibe gekratzt --

innen ...

[...]

 

Wie sehen denn die Fußmatten und der Teppich rund um den Sitz aus? Ideale Feuchtigkeitsspeicher...

 

Ansonsten beim Parken über Nacht das Auto Innen durchlüften und runterkühlen.

 

Gruß

Lutz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mE:

der schneeeintrag schmilzt und verdunstet,

wenn das auto warm genug ist , um die feuchtigkeit der fußmatten zu verdampfen mehrfach durchlüften mit dach oder rückfenster und klima mit kompressor zu entfeuchtung,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo zusammen,

 

ich habe heute morgen meine Frontscheibe gekratzt --

innen ...

Wie kommt das, ist mein Auto nicht dicht ?

Was mache ich dagegen ? Im Schatten parken ? Ist

das Kondenswasser ?

Das war auch nicht ein bißchen, das war komplett die ganze

Scheibe. Und das Gebläse kam nicht im Mindesten dagegen an.

Der kleine hat jetzt 3 Tage gestanden, so lange Schnee war,

fahre ich ja nicht mit nem Fronttriebler... ;)

Und heute morgen war ich dann zwar begeistert, dass er trotz

der Eiseskälte ansprang, aber das mit der Scheibe stinkt

mich schon ziemlich an.

Wer hat das auch ?

 

Ts, das habe ich dieses jahr auch zum ersten mal gehabt. Vor allem hat es mich gewundert, dass die Scheibe von aussen nicht gefroren war / ist sondern nur von innen.

 

Versuche auch die Klima ein paar minuten früher auszuschalten und dann mit offenem fenster kurz zum parkplatz zu fahren...aber sehr nervend, vor allem früh morgens krieg ich das große kotzen, wenn man 10 minuten warten muss bis etwas sicht möglich ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Richtig. Und schauen ob die Teppiche bei den Füßen trocken sind. Wenn nicht, dann volle Pulle heiße Luft nach unten stellen und immer wieder die feuchte warme Luft durch die offenen Fenster nach draußen lüften.

Vorallem kurz vorm Abstellen die warme Innenraumluft rauslüften, da die viel Feuchtigkeit aufnimmt und sie beim Abkühlen des Wagens kondensieren lässt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weitere Ursache kann eine nicht mehr ganz schließende Klappe für Frischluft/Umluft sein. Diese schließt normalerweise immer komplett wenn man die Zündung abstellt und verhindert, dass Luft von außen rein kommen kann sobald das Auto abgestellt ist. Schließlich sie nicht richtig, kann ebenfalls Feuchtigkeit ins Auto ziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was bei mir damals geholfen hat war, das Klimabedienteil aus zu machen, weil dann die Klappe direkt an der Spritzwand schließt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
was bei mir damals geholfen hat war, das Klimabedienteil aus zu machen, weil dann die Klappe direkt an der Spritzwand schließt

 

Macht es also einen Unterschied das Klimabedienteil gesondert und nicht per Zündung auszuschalten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein. Kane und ich meinen die selbe Klappe. In dem Fall ist es egal: Klima aus ist das gleiche wie Zündung aus (zumindest wenn alle Komponenten ohne Problem funktionieren).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wegen der beschlagenen Scheiben liegt bei mir seit Weihnachten so ein Entfeuchtersack mit Granulat drin im Auto. Laut Verpackung soll die Luftfeuchte bei 60% gehalten werden, d. h. es gibt auch Feuchtigkeit wieder ab. Es ist nicht dieses Zeugs was nur aufnimmt. Gabs für 10 Euro im Baumarkt und ist sogar "Made in Germany". Bis jetzt hält es was es verspricht. Vielleicht eine Überlegung wert.

 

MFG

schnarchi

DSC00014.JPG.25e7b45689188c33ceac929474695890.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin

 

......so ein Entfeuchtersack mit Granulat drin im Auto. Laut Verpackung soll die Luftfeuchte bei 60% gehalten werden, d. h. es gibt auch Feuchtigkeit wieder ab. Es ist nicht dieses Zeugs was nur aufnimmt. Gabs für 10 Euro im Baumarkt und ist sogar "Made in Germany". Bis jetzt hält es was es verspricht. Vielleicht eine Überlegung wert.

 

 

Ich habe das Problem bei meinem A2 zwar nicht....

 

aber beim Lupo meiner Frau, der immer draußen steht, gab es das auch!

Seitdem sie solch einen Entfeuchtersack benutzt, tritt es nicht mehr auf.;)

bearbeitet von Mini Avant

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bitte Kofferraum bzw. Batteriefach kontrollieren, ob Feuchtigkeit von dort kommt, wenn ja, dann mal hier schauen: Goldfische im Heck - A2 Forum

Kann ich nur bestätigen. Du hast Wasser im Auto!

bearbeitet von horch 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kann ich nur bestätigen. Du hast Wasser im Auto!

 

Nope, da ist alles trocken. Ich vermute mal das es einfach am wirklich feuchten wetter der letzten wochen liegt. habe keine garage und fahre zu 99% kurzstrecke in der stadt, wo der motor auch nie wirklich warm wird.

 

Gestern und heute war alles schön trocken, am montag musste ich auch innen kratzen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe keine Probleme mit beschlagenen Scheiben. Wenn viel Schnee liegt und die Fußmatten nass werden über den Tag dann nehme ich sie Abends mit in den Keller und lasse sie auf der Heizung trocknen. Nasse Fußmatten gehören nicht in einen A2, da unter der Fußmatte beim Fahrer ein Steuergerät liegt.

 

Gruss Robert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man kanns auch übertreiben. Mein A2 ist 10 Jahre lang mit (teils nassen) Fußmatten draußen an der Straße geblieben. Da hat weder etwas gefault noch ist das KSG kaputt gegangen.

 

Wenn man einsteigt, klopft man die Schuhe vernünftig ab. Dann kommt nicht viel mehr Wasser ins Auto als an nem regnerischen Herbsttag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab Gummimatten. Da steht bei Regen und Schnee auch mal Wasser drauf. Aber deswegen war meine Scheibe noch nicht von innen zugefroren.

 

Glaub nicht das die Matten, egal ob Stoff oder Gummi, damit was zu tun haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die feuchte Oberfläche bei nassen Gummifußmatten ist exorbitant niedriger als bei feuchten Fußmatten aus Filz/Stoff und der feuchte Film sehr dünn -> das Wasser auf Gummifußmatten verdunstet bei niedrigen Temps nicht so gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt halt ein paar grundlegende Dinge, die man im Winter machen sollte:

 

- Füße abklopfen vorm einsteigen

- Gummimatten vorne drinhaben

- falls diese voll Schnee/Wasser sind, ausschütteln

- durchlüften während der Fahrt und vorm Ende derselben

 

Dann sollte es schon mal weniger beschlagen. Was man aber speziell im Herbst/Winter nicht vermeiden kann, ist das absinken der Temperatur, was zwangsläufig zu erhöhter Luftfeuchte führt (Wer eine Garage hat, sollte die Fenster einen Spalt offen lassen, hab leider keine), die sich dann gerne an der Innenscheibe niederschlägt und gefriert. Genau dafür hab ich mir diesen Sack geholt und bis jetzt funktioniert es. 10 Euro sind 10 Euro, da beißt die Maus keinen Faden ab, mir ist es das aber wert.

 

MFG

schnarchi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diesen Sack werde ich für mich und meiner Frau auch kaufen. Sie hat auch damit ein Problem ist ein Polo BJ.04.

 

Bei welchen Baumakrt hast du das gekauft?

 

Evtl. ebaylink?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hmm. Zündung aus mit Schlüssel ziehen?

 

ja sicherlich...

außerdem habe ich Schaumstoff zwischen Amaturenbrett und Scheibe gesteckt und an den Ecken besonders intensiv, denn dort hatte es immer angefangen zu frieren..

seit der Maßnahme hab ich meine Ruhe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin

 

@ MC_IRC

 

Ich habe den Entfeuchtersack beim " TOOM-Baumarkt " gekauft.

 

um die 10 €.

 

Sowas in der Art ;)

 

http://cgi.ebay.de/ThoMar-Air-Dry-Luftentfeuchtersack-1kg-/250743224626?pt=Autopflege_Wartung&hash=item3a6175f932

bearbeitet von Mini Avant

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ja sicherlich...

 

Hm danke für Hinweis. Ich werde das mal bei Gelegenheit nochmal prüfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spar dir das geld für den Sack, ich habe so einen für unseren Golf gekauft, aber es bringt gefühlt gar nix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf Dauer in der kalten/feuchten Jahreszeit auch nicht kostenlos.:kratz: da die Wirkung schnell nachläßt.( Sättigung)

 

 

Diese Entfeuchtersäcke lassen sich auf der Heizung schnell "kostengünstig" regenerieren:rolleyes:

 

War ja auch nur "ein" Tipp ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man muss ja auch erst mal ne Schüssel haben:janeistklar: und Salz.

 

Dann vergisst man das raus zu tun in der Frühe und hat das Salz im Teppich. Ne.

Ich lege die Rolle immer beim Abstellen aufs Armaturenbrett und früh in den Fussraum. Wunder kann aber man aber nicht erwarten. Laut Verpackung kann das Granulat 600ml Wasser aufnehmen und 2-4 Monate wirken, danach auf der Heizung regenerieren. Ich geh mal von einem Monat aus und das passt dann schon. Jedem wie ihm beliebt.

 

MFG

schnarchi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese Entfeuchtermaterial ist wahrscheinlich Silikat, manchmal als kleines Beutelchen bei elektronischen Geräten mitverpackt. Wirkt zwar gut, muss aber immer wieder mittels Wärme entfeuchtet werden.

Wer die Zeit hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte ich vor drei Tagen auch. Abends nach der Arbeit ...Frontscheibe innen total angelaufen.

 

Hängt einfach mit dem Absinken der Temperatur und damit erhöhter Luftfeuchte zusammen.

 

Seither keinerlei Probleme mehr, Gruß Harry ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie war das eigentlich bei euren vorigen Autos? Bei den meisten hier dürfte der A2 doch nicht das erste Auto gewesen sein, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie schon geschrieben hat meine Frau auch das Problem mit Ihrem Polo, wobei es 4 Jahre weniger auf dem Buckel hat wie mein A2.

 

Hatte zuvor ein Smart ForTwo und da konnte man sehen wie das Wasser ins Auto fliesst :D und einen Corsa B, gut an dem kann ich mich kaum erinnern, auch deswegen nicht, weil in den drei Jahren, waren die Winter sehr mild.

 

Das die Scheiben innen zufrieren, erlebe ich das erste mal. Habe da auch einen Nachbarn morgens gesehen mit dem selben Problem. Er meinte auch, dass es zum ersten mal bei Ihm vorgekommen ist. Er fährt irgendein Toyota...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo alle zusammen,

also ich habe als erstwagen einen Renault Twingo ( 13 Jahre alt ) gehabt, da hatte ich nie ein Problem mit scheiben die von innen Frieren. Bei meinem Toyota Auris ( 3 Jahre alt ) hatte ich des Öfteren beschlagene scheiben von innen, welche ja dann im Winter auch gefroren wären. Anders wiederum ist es bei meinem Audi a2 ( 9 3/4 Jahre alt ) wo ich nie Probleme hatte bis jetzt mit beschlagenen Scheiben von Innen. Ich weiß nicht ob es am Hersteller liegt aber wie Mc_IRC schon sagte sein Nachbar fährt Toyota.

 

Gruß Julian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habs auch schon an nem 3B Passat gesehen. Und mein Dienstcaddy hat es auch und unser A4 schaffte es auch schon und der Polo meines Bruders auch.

 

Ich sehe da keine Besonderheit. Es ist eben Winter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ok da gebe ich dir recht. an meinem Dienstwagen ( VW Caddy ) ist es auch, aber das ist auch ein Nutzfahrzeug und ich denke der ist nicht so richtig abgedichtet. Was ich aber nicht verstehe ist das es mache haben und manche nicht. Da muss doch Irgendwo der Wurm drin sein oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als ich neulich bei meinen Schwiegergroßeltern war, hab ich gesehen, dass Opas Golf IV völlig von innen vereist war. Problem: Opa lässt die Lüftung immer nur gering laufen, damit er keinen Zug bekommz und die Temperatur ist immer 21°. Immer Sommer wie Winter. Hab mir dann für 30 Minuten den Schlüssel genommen, Scheiben auftauen lassen und abgewischt und bei 20 Minuten Fahrt volle Pulle Hitze nach unten und immer wieder rausgelüftet. Seither ist bei ihm Ruhe. Für nen Monat..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann man eigentlich jede Frontscheibe auch mit Heizdrähten bekommen ?

Es gibt ja Fahrzeuge die mit beheizbarer Frontscheibe angeboten werden.

Das wäre einmal ein Ausstattungsextra fuer den A2.:)

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Als ich neulich bei meinen Schwiegergroßeltern war, hab ich gesehen, dass Opas Golf IV völlig von innen vereist war. Problem: Opa lässt die Lüftung immer nur gering laufen, damit er keinen Zug bekommz und die Temperatur ist immer 21°. Immer Sommer wie Winter. Hab mir dann für 30 Minuten den Schlüssel genommen, Scheiben auftauen lassen und abgewischt und bei 20 Minuten Fahrt volle Pulle Hitze nach unten und immer wieder rausgelüftet. Seither ist bei ihm Ruhe. Für nen Monat..

 

Bei unserem 4er golf ist das auch so mit dem beschlagen, ich schieb es mittlerweile auf das Auto :D, da läuft das Wasser auf jedenfall leichter rein als bei einem A2, da Am Dach keine wirkliche Dichtung ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beheizbare Frontscheibe hat nur Ford, soweit ich weiß. Seit ein paar Touren im SMax weiß ich auch warum: Die "Drähte" reflektieren eben doch bei Gegenlicht – und die Scheibe ist nicht schneller frei als mit einer funktionierenden "Defrost" Funktion.

 

By the way: Den Innenraumfilter habe ich letztens getauscht und dabei festgestellt, dass die Werkstatt (von der bösen Kette, die ich künftig eh meiden werde) bei der letzten Inspektion den Filter um gleich zwei Achsen verdreht eingebaut hat – leider hat sich das nicht kompensiert sondern nur dazu geführt, dass

1. der Filter falsch herum durchströmt wurde (sehr schlechte Wirkung)

2. der Ausbau schwierig war

Seit dem Tausch inkl. korrektem Einbau habe ich keine Probs mit beschlagenden Scheiben mehr, obwohl einen patschnasse Textilfussmatte auf der Fahrerseite liegt (die kommt heute mal auf die Heizung).

bearbeitet von cer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden