mcpele

Kaufberatung A2 1,4TDI oder 1,4 Benziner

Recommended Posts

Hallo liebe Gemeinde,

 

ich habe mich hier in dem Forum eingefunden, da meine Freundin momentan auf der Suche nach einem A2 ist.

 

Habe mich hier auch schon eingelesen, die Suche gequält und auch die Kaufberatung und Checkliste gefunden.

 

Nun wollte ich eigentlich hier einfach mal 2-3 konkrete Modelle in den Raum werfen und euch nach euren Meinungen bzgl. Ausstattung, Zustand und Empfehlungen fragen und würde mich freuen viel hilfreiches zu hören.

 

Sind bsw. Händler empfehlenswerter als Privatleute? Wieviel km kann welcher Motor haben? Was bedeutet Advance-Paket? Und wo war das Sportlenkrad und die Sitze enthalten?

 

Hier mal unsere momentanen Favoriten:

 

NUMMER EINS (Händler)

NUMMER ZWO (Privat)

NUMMER DREI (Händler)

NUMMER VIER (Händler)

 

 

Ich würde mich über ein paar Kommentare zu den gelisteten Fahrzeugen freuen.

 

Die in und um Ffm werde ich mir Mittwoch wahrscheinlich anschauen fahren.

 

LG

Lukas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Nummer 4 würde mir am meisten zusagen! Aber wo ist da S-Line?

 

1 fällt raus durch den ominösen Händler,die Garantien sind nichts wert

2 würde ich genauer anschauen

3 fällt raus siehe 1

 

Sportlenkrad gabs einzeln mit glattem Leder, 4-Speichen Leder war im Stylepaket oder einzeln, 3-Speichen Lochleder im S-Line Paket, Sitze gabs als S-Line oder Sonderzubehör mit und ohne Lordose usw.

S-Line Fahrwerk gabs einzeln im Style Plus Paket. Es würde zuweit führen hier alles zu wiederholen...

 

daher schau Dir mal die Webseite zu den Ausstattungen an: Audi A2 Museum

 

Gruß Audi TDI

bearbeitet von Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die Umweltzonen für dich relevant sind, kommt eigentlich für den Bereich Frankfurt nur die Nummer 4 in Betracht, da ab dem 1.1.2012 in Frankfurt nur noch Fahrzeuge mit grüner Plakette Eintritt haben.

 

Ansonsten ist Nummer 4 auch das neueste Auto mit der geringsten km-Leistung.

 

Siehe auch das Vorpost.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Einen vergaß ich noch (werde ich morgen wahrscheinlich in AUgenschein nehmen):

 

Bei diesem Kandidaten drängt sich mir spontan die Frage nach dem Zahnriemenwechsel auf.

 

Generell gilt: beide Motorenvarianten testen (dem einen ist der Diesel zu laut, dem anderen der Benziner zu lahm), Fahrleistung pro Jahr berücksichtigen (lohnt sich der Diesel?), evt. Umweltzonen-Bestimmungen im Blick haben usw. etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zahnriemen habe ich auch in der Checkliste gesehen. Also sollte man wirklich darauf achten, dass der Zahnriemen, egal bei welcher Motorisierung gewechselt wurde? (Kosten inkl. WaPu ca. 650€?)

 

Grmbl. Autokauf ist furchtbar....

 

Warum fallen bei euch die Wagen mit den Garantien raus? Das die garnichts wert sind stimmt ja auch nicht ganz. Ich habe bei meinem Bimmer über diese Gebrauchtwagengarantie auch schon etwas abwickeln können.

 

Aus der Gewährleistung kann sich der Händler doch nicht befreien, egal wie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber wo ist da S-Line?

 

Und warum ist das kein S-Line? Dachte das ist nur das Ausstattungspaket?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Bilder nicht aussagekräftig, wenn komplettes S-Line dann Sportsitze in Stofflederkombination oder Volleder, dazu schwarzer Dachhimmel, Lochlederlenkrad, Kombi mit schwarzen oder mit titanfarbenen Ringen und grauem Tachoblatt etc.

 

Mir kommt er mit den 15" viel zu hoch vor, hier scheinen wohl nur mal Felgen dazugekauft worden zu sein oder das Styleplus verbaut worden zu sein.

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde auch den Benziner nehmen, bin seit 230.000 Kilometern glücklich und zufrieden mit einem 1,4er. Leistung reicht völlig aus, der Motor ist recht quirlig (gut, nach meiner Laufleistung sind auch nicht mehr alle Pferde da), in punkto Zuverlässigkeit erlaubt er sich auch keine Patzer.

Zahnriemenwechsel würde ich noch raushandeln, der ist bald fällig (Stichwort "Spannrollen"). Und gut ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

falls es ein paar PS mehr sein dürfen, wäre dieser interessant. Auch bei Mobile zu finden, für 7290 Euro

 

 

EZ 09/2002/ 109000 Km/ Zahnriemen neu (steht zumindest in der Anzeige) / 1,6 FSI Benzin 81 kW (110 PS) Schaltwagen

Automobile Hossfeld Hagener Strasse 162

58642 Iserlohn Deutschland

Tel.: +49 (0)2374 936979

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na dann weis ich ja auch was an einem S-Line dran sein muss.

 

An dem hat mich halt wirklich auch das Autohaus überzeugt. Habe heute mit denen telefoniert und die waren wirklich zuvorkommend.

 

@Nupi: 7.ooo€ sind das Limit meiner Freundin. Sind Studenten. ;) Und 75PS waren für Sie vollkommen ausreichend.

 

@Timo: du meinst doch den Pseudo-"S-Line"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1,6 FSI macht aber deutlich mehr Spass und für 7000 Euro in bar sollte der Händler verhandlungsbereit sein. Nachteil beim FSI ist allerdings, das er kein E10 Benzin verträgt, (siehe Thema 1,6 FSI was tanken ab 2013?) und das er Super Plus haben möchte. Das muss aber nicht zwingend sein. Ich tanke mit meinen Beiden Super. Nur bei längeren Strecken gibt es Super Plus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja... für Spaß habe ich meinen Bimmer. ;)

 

Meine Freundin ist eher der Vernunftsfahrer und ist mehr scharf auf etwaige Ausstattung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nummer 4 dürfte kein original S-Line sein. Es fehlen die S-Line Embleme auf den Seitenleisten vor den Hinterrädern. Ich kenne keinen Audi- Fahrer, der die Embleme entfernt, höchstens welche, die sie zusätzlich anbringen. Da hilft nur ansehen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Original S-Line ist für uns die absolute Sahne auf dem A2-Häubchen. Wird leider oft angegeben und sind in der Realität keine. Da könnte ich mich drüber aufregen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ist ein S-Line auch nicht an der Farbgebung zu erkennen?

 

Von der Austattung her ist der Rote aber schon top, oder?

bearbeitet von mcpele

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Hatte ich ja oben schon als Hinweis gegeben wo man nachschauen kann zu den einzelnen Austattungsvarianten

Quelle: Ausstattungspakete - Audi A2 Museum

 

Style Package Plus ab Juli 2001

 

 

  • Aluminium-Gussräder im 9-Speichen-Design, Größe 7 J x 17 mit Reifen 205/40 R 17; inklusive Sportfahrwerk
  • Fernbedienung für die Zentralverriegelung, in den Fahrzeugschlüssel integriert, öffnet und verriegelt auf Fingerdruck Türen, Fenster und Gepäckraum; inklusive Komfortschließung/-öffnung über die Fernbedienung – natürlich fälschungssicher mit variablem Wechselcode
  • Lederlenkrad mit Fullsize-Airbag, 4-Speichen-Design, Lenkradkranz, Schalthebelknauf und -manschette in Leder
  • Außenspiegelgehäuse und Türgriffe in Wagenfarbe lackiert
  • Sitzhöheneinstellung manuell, für Fahrer- und Beifahrersitz
  • Make-up-Spiegel beleuchtet, in Fahrer- und Beifahrersonnenblende
  • Fußmatten vorn und hinten, inklusive Trittschutzfolie auf den Türschwellern; bei Sitzbezügen in Rot, Blau oder Gelb ist der Keder in entsprechendem Farbton

S line Sportpaket

Exterieur:

 

  • S line Sportfahrwerk der quattro GmbH
  • Aluminium-Gussräder im 9-Speichen-Design, Größe 7 J x 17 mit Reifen 205/40 R 17
  • S line Schriftzug auf den Seitenschutzleisten hinten (links/rechts)

Interieur:

 

  • S line Sportfahrwerk der quattro GmbH
  • Aluminium-Gussräder im 9-Speichen-Design, Größe 7 J x 17 mit Reifen 205/40 R 17 S line Schriftzug auf den Seitenschutzleisten hinten (links/rechts)
  • Sportsitze mit Sitzseitenwangen in Leder Schwarz sowie Sitzmittelbahn in Stoff „Speed" Schwarz Türverkleidungseinsätze in Stoff „Speed" Schwarz
  • Lendenwirbelstütze, elektrisch einstellbar, für beide Vordersitze
  • Dachhimmel und Anbauteile in Schwarz
  • Sportlenkrad im 3-Speichen-Design mit gelochtem Leder in Schwarz Schalthebelknauf in gelochtem Leder in Schwarz (optional: Aluschalthebelknauf) Schalthebelmanschette in Leder Schwarz
  • Handbremsgriff in Leder Schwarz
  • Kombiinstrument mit Instrumenteneinsätzen in

S line Fahrwerkspaket 17 Zoll

 

  • S line Sportfahrwerk der quattro GmbH
  • Aluminium-Gussräder im 9-Speichen-Design, Größe 7 J x 17 mit Reifen 205/40 R 17
  • S line Schriftzug auf den Seitenschutzleisten hinten (links/rechts)

S line Sportpaket

 

  • S line Sportfahrwerk der quattro GmbH
  • Aluminium-Gussräder im 9-Speichen-Design, Größe 7 J x 17 mit Reifen 205/40 R 17
  • S line Schriftzug auf den Seitenschutzleisten hinten (links/rechts)
  • Sportsitze vorn
  • Lendenwirbelstütze, für Fahrer- und Beifahrersitz, mit elektrischer Horizontaleinstellung
  • Sportlenkrad im 3-Speichen-Design mit gelochtem Leder Schwarz
  • Schalthebelknauf in gelochtem Leder Schwarz (optional: Aluminium-Schalthebelknauf), Schalthebelmanschette in Leder Schwarz
  • Handbremsgriff in Leder Schwarz

S line Sportpaket plus

 

  • S line Sportfahrwerk der quattro GmbH
  • Aluminium-Gussräder im 9-Speichen-Design, Größe 7 J x 17 mit Reifen 205/40 R 17
  • S line Schriftzug auf den Seitenschutzleisten hinten (links/rechts)
  • Sportsitze vorn mit Sitzseitenwangen in Leder Schwarz sowie Sitzmittelbahn in Stoff Speed Schwarz
  • Türverkleidungseinsätze in Stoff Speed Schwarz
  • Lendenwirbelstütze, für Fahrer- und Beifahrersitz, mit elektrischer Horizontaleinstellung
  • Dachhimmel und Anbauteile in Schwarz
  • Sportlenkrad im 3-Speichen-Design mit gelochtem Leder Schwarz
  • Schalthebelknauf in gelochtem Leder Schwarz (optional: Aluminium-Schalthebelknauf),
  • Schalthebelmanschette in Leder Schwarz
  • Handbremsgriff in Leder Schwarz
  • Kombiinstrument mit Instrumenteneinsätzen in Titan, Einfassungen in Schwarz
  • Fahrerinformationssystem
  • Make-up-Spiegel beleuchtet

Ab April 2004

 

  • Wegfall des S line Fahrwerkspakets 17"

 

Damit solltest Du jetzt genau herausfinden können welcher A2 ein echtes S-Line hat.

bearbeitet von Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe ich mir auch schon zu Herzen genommen Audi TDI! :)

 

Das Museum ist TOP, aber für einen Audi Laien erstmal dennoch recht schwer zu überschauen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

S-Line erkennt man am einfachsten an den Schriftzügen auf den Zierleisten von den hinteren Türen. Im Innenraum der dunkle Himmel ist wohl das sicherste Merkmal ob es wirklich ein original S-Line ist.

Bestuhlung kann auch bei S-Line Stoff sein, glaube ich.

Die Aussenfarbe hat nichts mit S-Line zu tun.

 

Im Audi-Museum sind einige Angaben, bezüglich S-Line, etwas merkwürdig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
S-Line erkennt man am einfachsten an den Schriftzügen auf den Zierleisten von den hinteren Türen.

Eindeutiges Contra!

Ich habe in letzter Zeit mir 10 Gebrauchtwagen angeschaut. 3 davon hatten S-Line Aufkleber auf den Türleisten (Einer hatte irgendwie überall diese Dinger kleben... vorne, hinten, oben, unten...egal).

Keiner davon hatte Fahrwerk, Lenkrad, Sitze oder ähnliches als S-Line Merkmal.

 

Ich möchte zur Vorsicht raten diese ebay-Aufkleber als Indiz zu nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir geht es auch nicht darum hier einen S-Line zu ergattern. Nicht das Ihr das falsch versteht.

 

Ich suche einfach einen gut erhaltenen A2 mit anständiger Maschine und ner ordentlichen Ausstattung. :)

Danke euch schonmal für die Anregung, so das mir zumindest keiner mehr einfach so erzählen kann, es sei ein S-Line. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jedoch kann man sagen, dass wenn er mit s-line angegeben ist und der Wagen keine Schriftzüge aufweißt, dass dann die Lage eindeutig ist ;)

andersrum, ist es wie du sagst a2-701

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geeeeeeeeeeekauft!

 

Ist DIESER hier geworden. Zahnriemen gewechselt bei 80.000km, Austattung ist ok und gehandelt haben wir auch noch ordentlich. :)

 

Danke euch für die Beratung und Unterstützung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bose, Winterpaket und Tempomat sind schon gute Argumente zusammen mit guten Sommerpellen. Viel Glück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Morgen wird er abgeholt und dann angemeldet. :)

 

Was hatter denn normal für WInterpellen drauf? Also Größe?

 

 

Ich merk schon, ich werde hier öfters sein! TOP Forum! :)

 

€dit: Endpreis war 5800€. is ok, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke das ist ein guter Preis wenn man die Ausstattung mit berücksichtigt.

Einen kleinen Wunsch habe ich noch. Bitte mach schnell ein Foto und ersetzte den BMW. Danke.

So nun wünsche ich Deiner Freundin viel Spass mit der Kugel. Wer weiss wie lange es dauert und Du Dir auch noch eine Kugel kaufst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einen kleinen Wunsch habe ich noch. Bitte mach schnell ein Foto und ersetzte den BMW.

 

lol .. der Artikel war wohl zu viel für dich fendent ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welcher Artikel? Also ich bin mit meinem Bimmer sehr zufrieden und habe Ihn mir auch erst letztes Jahr zugelegt. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Morgen wird er abgeholt und dann angemeldet. :)

 

Was hatter denn normal für WInterpellen drauf?

 

Erstmal Glückwunsch zur Kugel. Viel Spaß damit.

Was die Winterreifen angeht, da guckst Du unter der Abteilung „Fahrwerk, Reifen & Felgen“.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Frage habe ich noch an euch:

 

Mir wurde aufgrund der Alubauweise des A2 mehrfach ans Herz gelegt ihn Vollkasko zu versichern.

 

Ist das wirklich von nöten bei einem Fahrzeug, welches 10 Jahre alt ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da Alu nicht so einfach geschweißt und in Form gezogen/gedrückt werden kann wie Stahl, werden Karosseriereparaturen dann ruck zuck relativ teuer.

Naja, und wenn an der Karrosse ein Schaden entsteht, dann muss der A2 eine speziell von Audi zugelassene Werkstatt ran. Die heißen dann "Alu-Kompetenzzentrum"* und greifen dir für die Reparatur ordentlich in die Tasche :rolleyes: Eine VK kann daher Sinn machen...

 

*k.A., ob in Montabaur oder KO eins ist, spätestens in Diez wirst du fündig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Versicherungsprämien sind beim A2 aber generell sehr niedrig. Wenn man nicht gerade auf 125% fährt, dann kann man sich eine VK durchaus leisten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vergleich: In Trier kosten derzeit Eurosuper 1,529 €, der Diesel 1,267 €

 

Da ich in reinem Stadtverkehr mit dem Benziner 7,0 Liter/100 km verbrauche, mit dem 75 PS Diesel 5,0 l/ 100 km verbrauche, sind dies in der Differenz 3,86 € /100 km. Wenn also beide Fahrzeug 15.000 km /Jahr laufen, ergeben sich Mehrkosten von derzeit 579,- € beim Benziner gegenüber dem Diesel. Was kann ich dagegen halten? 1. Schmierölkosten: Benziner: ca. 14,- €/Jahr - dann darf er aber nix verbrauchen! - Diesel: ca. 30,- € pro Jahr! Fazit: vernachlässigbar!

 

2. Steuer: Differenz um die 175,- € Diesel also hier teurer.

 

Ergebnis: 400,- € ist der Benziner im Jahr teurer bei rund 15.000 km/Jahr. Und jetzt meine Frage?

 

Worin ist der Diesel teurer, welche Gegebenheiten müssen ebenfalls in die Rechnung einbezogen werden?

 

a) evtl. teurer Turboschaden beim Diesel!

b) Einkaufspreis des Benziner deutlich niedriger!

c) Wartung billiger beim Benziner?

d) ?

e) ?

 

(Wäre dankbar für Fortführung der Tabelle! )

 

P.S. Eine Sache muss ich mal hier erwähnen! Seit 2002 fahre ich den Diesel, seit 12/10 habe ich zusätzlich einen Benziner. Seit 4 Wochen fahre ich ausschließlich den Benziner im Stadtverkehr, er ist mir im Moment deshalb wesentlich lieber, weil der Motor turbinenähnlich ruhig läuft im Vergleich zum Diesel, das genieße ich ehrlich gesagt schon nach acht reinen "Dieseljahren"! (vom Motorradfahren mal abgesehen)

bearbeitet von VFRiend

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der A2 kommt jetzt langsam in die Jahre.

Beim Diesel muss man damit rechnen die Kette und die Ritzel fuer die Ausgleichswelle wechseln zu muessen (in der Regel wohl teure Werkstattarbeit),den teuren Lader hast du schon erwähnt,Pumpe -Dueseeinheiten (sehr teuer) kommen jetzt auch immer häufiger an ihr Betriebsende,beim 90 PS tdi kommt noch das teure 2Massenschwungrad hinzu.

Auch halten die Getriebe der tdis wohl nicht so lange,da sie auf Grund des deutlich höheren Drehmoments doch mehr belastet werden.Deutlich höhere KFZ-Steuer und höherer Anschaffungspreis sind ja schon erwähnt worden.

Im Falle eines Falles ist auch ein Diesel Austauschmotor deutlich teurer.

Beim Benziner gibt es eigentlich keine richtig teuren Bauteile.

In der Regel muessen nur ein paar Geber ausgetauscht werden.

 

 

 

Alles zusammen gerechnet kann der Benziner gar nicht soviel Kraftstoff verbrauchen,das er langfristig teurer wie der tdi wird.

Auf die Plakettenproblematik möchte ich hier nicht eingehen,da es das wohl nur D. gibt.

 

Sollte Rohöl einmal unbezahlbar werden kann man den Ottomotor noch auf Gas umruesten.

Moderne Gasanlagen der neusten Generation lassen hier auch die Ventile am leben und sind doch recht betriebssicher.

 

so long

bearbeitet von Wolfgang B.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sind das Vermutungen oder belegte Fakten? ich glaube ganz stark an Ersteres! :shake:

 

Hmm.............

Ich beschäftige mich jetzt seit 10 Jahren mit dem A2.

bis auf den 3l und den FSI habe ich alle besessen.

Ich habe mit vielen Leuten zu tun die auch einen A2 haben,viele km fahren und viel selbst machen.

Hier im Forum kann man ja auch manches in Erfahrung bringen.

 

Ich denke doch das es hier mehr um Fakten als um Mutmassungen geht.

 

Du bist doch selbst jetz Mechatroniker und weisst das der tdi allerhand Bauteile hat die sehr teuer sind und die es beim Benziner nicht gibt.

Der Diesel hat natuerlich auch Vorzuege,ich sage nur

Drehmoment :D.

 

Guenther ging es aber darum,raus zubekommen,was fuer den Benziner spricht.:)

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vergleich: In Trier kosten derzeit Eurosuper 1,529 €, der Diesel 1,267 €

 

Da ich in reinem Stadtverkehr mit dem Benziner 7,0 Liter/100 km verbrauche, mit dem 75 PS Diesel 5,0 l/ 100 km verbrauche, sind dies in der Differenz 3,86 € /100 km. Wenn also beide Fahrzeug 15.000 km /Jahr laufen, ergeben sich Mehrkosten von derzeit 579,- € beim Benziner gegenüber dem Diesel. Was kann ich dagegen halten? 1. Schmierölkosten: Benziner: ca. 14,- €/Jahr - dann darf er aber nix verbrauchen! - Diesel: ca. 30,- € pro Jahr! Fazit: vernachlässigbar!

 

2. Steuer: Differenz um die 175,- € Diesel also hier teurer.

 

Ergebnis: 400,- € ist der Benziner im Jahr teurer bei rund 15.000 km/Jahr. Und jetzt meine Frage?

 

Worin ist der Diesel teurer, welche Gegebenheiten müssen ebenfalls in die Rechnung einbezogen werden?

 

a) evtl. teurer Turboschaden beim Diesel!

b) Einkaufspreis des Benziner deutlich niedriger!

c) Wartung billiger beim Benziner?

d) ?

e) ?

 

(Wäre dankbar für Fortführung der Tabelle! )

 

P.S. Eine Sache muss ich mal hier erwähnen! Seit 2002 fahre ich den Diesel, seit 12/10 habe ich zusätzlich einen Benziner. Seit 4 Wochen fahre ich ausschließlich den Benziner im Stadtverkehr, er ist mir im Moment deshalb wesentlich lieber, weil der Motor turbinenähnlich ruhig läuft im Vergleich zum Diesel, das genieße ich ehrlich gesagt schon nach acht reinen "Dieseljahren"! (vom Motorradfahren mal abgesehen)

 

 

Gelöscht, da leider überlesen, sorry (Steuer)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bin schon länger kfz`ler und ich beschäftige mich auch seit geraumer Zeit mit dem A2 und generell den Motoren bei Audi/VW/Skoda/Seat ! und ich habe genügend mit Internas zutun gehabt..

es gibt schlichtweg keine Probleme mit den PD-Einheiten bei den A2`s .. auch die Turbos beim 75PS TDI sind tadellos.. und die beim 90Ps TDI gehen meiner Meinung nach nur drauf, weil die Leute mit Ladedruckverlust rumfahren und damit der Turbo überdreht.. das hält der auf Dauer nicht aus!

Getriebeprobleme sind mir eher vom 1.4Benziner bekannt, als vom TDI.. Du vergisst bei deinen Mutmaßungen, dass das Getriebe vom Benziner auch auf weniger Drehmoment ausgelegt ist, während das TDI Getriebe bis 250Nm geht, geht das Benzinerteil nur bis 200Nm...

 

Mir ist eigentlich egal welche Variante günstiger ist und welche nicht, ich hab nur keine Lust auf die Verbreitung von Halbwissen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Selbst bin ich den 75 PS und den 90 PS tdi jeweils deutlich ueber 300000 km gefahren,ohne das es Probleme gab.

Ich gehöre aber auch zu den Leuten ,die erst dann ruhig schlafen können,wenn sie das Letzte fuer ihr Fahrzeug getan haben.

Wir haben ja alle unsere Psychosen.:D

Meine tdis hatten nie einen Kaltstart und wurden immer nur auf Langstrecken im mittleren Drehzahlbereich bewegt,der Lader immer schön warm und kalt gefahren.

Auch hatte ich beide neu erworben,so das sie vorher niemand vermurksen konnte.

Normalerweise ist das aber nicht so.

Die Bauteile die ich aufgefuehrt habe sind nun einmal Verschleissteile

und werden irgendwann erneuert werden muessen.

Wenn beim Benziner ein Getriebe Schaden nimmt,dann in der Regel

weil Wasser reinläuft,oder Öl raus.

Wir hatten hier schon tdi Getriebe wo einfach die Lager ausgeschlagen waren oder die Zahnräder fertig.

Selbst hast du hier schon in irgendeinem thread erwähnt,das so ein unterbelasteter Motor wie der BBY ewig hält.

Nun,die tdis sind nun einmal hochbelastete Motoren,die auch ganz schön rau laufen.

Das fordert seinen Tribut.

Deswegen muss das jetzt kein schlechter Motor sein.

Selbst haben mir die tdis viel Freude gemacht und wenn Motor und Getriebe irgendwann auf gewesen wäre,wäre eben Ersatz reingekommen.

Das ist uebrigens häufig so,das die modernen Hochleistungsdiesel zwar den einen oder anderen Liter Kraftstoff sparen,aber bedingt durch ihre Kompexität und den teuren Bauteilen unter dem Strich teurer sind.

Beim A8 kommen bspw. auch noch ausserordentlich verschleissfreudige Nockenwellen dazu,die bei den Benzinermodellen ewig halten.

Guenther wollte wissen,was fuer den Benziner und gegen den Diesel spricht.

Man könnte ja auch einen umgekehrten thread aufmachen,was fuer den tdi spricht.:)

 

Vor allem sollte man aus seiner eigenen Motorisierung keine Religion machen.:rolleyes:

 

Aus deiner Singnatur geht erst seit einigen Tagen hervor,das du Mechatroniker bist,da hatte ich angenommen du hättest gerade die Pruefung bestanden.

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim Diesel muss man damit rechnen die Kette und die Ritzel fuer die Ausgleichswelle wechseln zu muessen ....

,den teuren Lader hast du schon erwähnt,

Pumpe -Dueseeinheiten (sehr teuer) ...

beim 90 PS tdi kommt noch das teure 2Massenschwungrad hinzu.

...

Im Falle eines Falles ist auch ein Diesel Austauschmotor deutlich teurer.

...

 

Um mit diesen Aussagen etwas anfangen zu können, müssten sie mit € bewertet werden. Das kann man dann versuchen auf eine geschätzte Laufleistung umzulegen. Nur so kann man das mit dem gesparten Kraftstoffkosten in Relation setzen.

 

Mit "teuer" oder "sehr teuer" kann ich nichts anfangen.

 

Mir ist dabei klar, dass die Multiplikation von vielen Schätzwerten und Vermutungen kein genaues Ergebnis ergeben kann, aber evtl. eine Tendenz.

 

Hat jemand ca. Preise parat?

 

Gruß

 

Ralflz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Getriebeprobleme sind mir eher vom 1.4Benziner bekannt, als vom TDI.. Du vergisst bei deinen Mutmaßungen, dass das Getriebe vom Benziner auch auf weniger Drehmoment ausgelegt ist, während das TDI Getriebe bis 250Nm geht, geht das Benzinerteil nur bis 200Nm...

 

 

Ich als Benzinerfahrer hätte gerne nähere Infos zu "Getriebeproblemen"...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guenther wollte in diesem thread wissen,was alles fuer einen Benziner spricht.

Nun ist dieses ein offenes Forum wo jeder seine Erfahrungswerte einbringen kann,seien dies persönliche Erfahrungen,Erfahrungen von Anderen,oder hier im Forum veröffentlichte Erfahrungen.

Das heisst jetzt nicht das jemand der einen A2 tdi fährt davon ausgehen muss,das er nächste Woche einen neuen Lader,ein neues 2 Massenschwungrad,einen neue Ausgleichswellenkettenkitt oder sonst etwas braucht.

Nur irgendwann werden diese Teile ersetzt werden muessen,beim einen frueher beim anderen später.

Da der Benziner diese Teile nicht hat werden sie auch niemals Kosten verursachen .

A2-D2 wird sicherlich genau wissen,was diese Teile kosten,da kommen dann in der Regel aber noch Werkstattkosten hinzu.

Soweit ich weiss kostet alleine eine Pumpeduese Einheit 500 €,ein 2 Massenschwungrad,knappe 1000 €,ein neuer Lader 1500 € usw..

Das meine ich mit teuer.

Das sind allerdings Preise die ich so grob im Hinterkopf habe.

Kann sein das es noch ertwas teurer/billiger wird.

Auf jeden Fall kann man dafuer allerhand Benzin kaufen.:rolleyes:

Beim Benziner fällt mit jetzt kein uebliches Verschleissteil ein,was auch nur annähernd in diese Preisklasse kommt.

Zu den Getrieben.

Meine eigenen tdi Getriebe haben auf ueber 300000 km keine Probleme gemacht.

Bei Anderen waren doch recht frueh die Lager ausgeschlagen und die

Zähne rund.( ueberraschender Weise 4.und 5. Gang )

Das habe ich bei Getrieben von Benzinern noch nicht gesehen,auch noch nicht von gelesen,oder gehört,was nicht heissen soll,das das hier unmöglich ist.

Wenn Benziner Getriebe defekt waren,war eigentlich immer Wasser

rein gelaufen,oder Öl raus.

So etwas verkuerzt aber die Lebenserwartung von jedem Getriebe.

 

Bei meinem A8 war das Differenzial vorne schon nach 160000 km völlig ausgeschlagen,obwohl das eigentlich auch grosszuegig ausgelegt sein soll und obwohl ich eigentlich ein eher behutsamer Fahrer bin.

Audi sagte dazu nur,das Leistung eben bezahlt werden muss.:confused:

 

Die Zeiten von Mercedes 200 D mit 55 PS ,wo Diesel automatisch fuer problemlose Langlebigkeit stand sind lange vorbei.

 

Dafuer bieten die modernen Hochleistungs Diesel deutlich mehr Fahrspass.:)

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bin schon länger kfz`ler und ich beschäftige mich auch seit geraumer Zeit mit dem A2 und generell den Motoren bei Audi/VW/Skoda/Seat ! und ich habe genügend mit Internas zutun gehabt..

es gibt schlichtweg keine Probleme mit den PD-Einheiten bei den A2`s .. auch die Turbos beim 75PS TDI sind tadellos.. und die beim 90Ps TDI gehen meiner Meinung nach nur drauf, weil die Leute mit Ladedruckverlust rumfahren und damit der Turbo überdreht.. das hält der auf Dauer nicht aus!

Getriebeprobleme sind mir eher vom 1.4Benziner bekannt, als vom TDI.. Du vergisst bei deinen Mutmaßungen, dass das Getriebe vom Benziner auch auf weniger Drehmoment ausgelegt ist, während das TDI Getriebe bis 250Nm geht, geht das Benzinerteil nur bis 200Nm...

 

Mir ist eigentlich egal welche Variante günstiger ist und welche nicht, ich hab nur keine Lust auf die Verbreitung von Halbwissen!

 

Halbwissen Kane ?

ich habe nicht den Anspruch allwissend zu sein und lerne gerne

dazu.:)

Verbreiten tue ich nur Erfahrungswerte,und dafuer ist dieses Forum da.

Wenn deine eigenen Angaben stimmen und die tdi Getriebe fuer 230nm ausgelegt sind und die Benziner nur fuer 200 nm,sprechen schon diese Werte wieder fuer den Benziner.:D

Dein 90 PS tdi wuchtet ja 230 nm auf die Kurbelwelle,und hat so 20 nm Luft.(nur theoretisch)

Der Benziner hat nur 126 nm und damit eine Sicherheit von 74 nm !

Also bald 4 Mal soviel Sicherheit wie das tdi Getriebe.

Selbst der 75 PS tdi (195 nm) hätte nur eine Sicherheit von 55 nm.

 

Deine eigenen Angaben sprechen schon fuer eine längere Lebensdauer des Benziner Getriebes.

 

Vielleich hätte ich aber auch das Getriebe nicht erwähnen sollen,da schliesslich ale Fahrzeuge ein Getriebe haben und diese auch ueberall

einmal den Dienst verweigern können.

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden