Jump to content

A2 kaufen (Privat oder Händler)


zasti
 Share

Recommended Posts

Hallo und guten Morgen,

 

wie im Titel zu erkennen bin ich auf der Suche nach einem A2. Hier kurz meine (Vor-) Geschichte:

Der A2 war vor "ca. 10 Jahren" ein Thema bei mir. Leider konnte ich ihn mir nicht leisten, was zu vielen, zum Teil leidvollen Erfahrungen mit div. Autos und Marken geführt hat. Ich war eigentlich immer ein VAG-Kind. Hab zur Zeit einen alten VW 3er Golf, Bj. 1998. Den plagt leider, neben etlichen Wehwechen, noch der Rost.

Nun, nachdem ich den Gebrauchtwagenmarkt etwas intensiver durchforstet hab, bin ich doch recht verunsichert. Ich will mir eigentlich keinen "alten" Gebrauchten mehr holen, den ich dann wieder nach 2 Jahren komplett erneuern muss.

Mir ist dann per Zufall, ohne Witz, der A2 wieder eingefallen. Ich suche einen Diesel, der mich bequem und zuverlässig zur Arbeit (45km einen Weg) bringt und unseren "Großen" etwas die Arbeit abnimmt..

Die Frage die sich mir noch stellt, soll ich Privat oder beim Händler kaufen? Nehmen Händler den alten VW noch in die Zahlung mit rein? Evtl. käme da auch eine Finanzierung noch mit ins Boot, sollte der Preisrahmen gesprengt werden..

Limit wäre ca. 5000 Euro. Beim Händler mit entsprechendem Spielraum evtl. 7000.

Könnt Ihr mir Tips geben?

Danke und nen windgeschützten Tag...:-) (Hab Urlaub und schaue es mir von drinnen an)))

 

Katja und Carsten

Link to comment
Share on other sites

Moin auch,

ich stand vor wenigen Tagen vor derselben Entscheidung. Nachdem mir ein Goldstück vor der Nase weggekauft wurde( beim Audi-Händler in Mosbach mit erst 114tkm und GW Garantie für 4.400 Euro !!!), machte ich mich auf die Suche. Ein vernünftiger steht noch in Karlsruhe bei einem Privatmann(2. Besitzer(40.000km i.J./ Erstbesitz alter Mann) , der wollte zuvor 5.200 Euro nun 4.700 Euro. Das Auto was bei Audi, ist also Scheckheft, benötigt lediglich neue Bremsscheiben vorne. Da würde ich nun für 4.000 Euro versuchen, zuzugreifen. Silbermet., mit Klima und Sitzhzg.

Ich bin einem Idioten aufgesessen und muß noch kleine Wehwehchen ausmerzen, bis ich bei ca. 4.500 Euro auslaufen werde. Ein Fahrzeug mit ca 167tkm, rotem Leder mit Lordosenstütze, Klima und Sitzhzg. Viel günstiger bin ich an keinen mit Leder gekommen. Ach, das H&R Fahrwerk(-3,5cm) muß noch raus, und schon sind es nochmal 300 Euro die zu Buche schlagen. Meldet Euch, bei Bedarf, es fliegt die nächsten 4 Monate raus (TÜV Eintragung inkl.)

Würde ich es nochmal tun?

 

Nein. Ein Händlerkauf ist sicherer, klar.

Das Potential auf ein größeres Schnäppchen hast Du bei Privat.

Außerdem kann man an diesem Fahrzeug wenigstens noch ein wenig selbst machen(freu... das hat mir gefehlt)

Da wären wir wieder bei dem Audi in Karlsruhe, den ich empfehlen kann, trotz der vielen km. Guckst du mobile

Link to comment
Share on other sites

Hallo und guten Morgen,

 

wie im Titel zu erkennen bin ich auf der Suche nach einem A2. Hier kurz meine (Vor-) Geschichte:

Der A2 war vor "ca. 10 Jahren" ein Thema bei mir. Leider konnte ich ihn mir nicht leisten, was zu vielen, zum Teil leidvollen Erfahrungen mit div. Autos und Marken geführt hat. Ich war eigentlich immer ein VAG-Kind. Hab zur Zeit einen alten VW 3er Golf, Bj. 1998. Den plagt leider, neben etlichen Wehwechen, noch der Rost.

Nun, nachdem ich den Gebrauchtwagenmarkt etwas intensiver durchforstet hab, bin ich doch recht verunsichert. Ich will mir eigentlich keinen "alten" Gebrauchten mehr holen, den ich dann wieder nach 2 Jahren komplett erneuern muss.

Mir ist dann per Zufall, ohne Witz, der A2 wieder eingefallen. Ich suche einen Diesel, der mich bequem und zuverlässig zur Arbeit (45km einen Weg) bringt und unseren "Großen" etwas die Arbeit abnimmt..

Die Frage die sich mir noch stellt, soll ich Privat oder beim Händler kaufen? Nehmen Händler den alten VW noch in die Zahlung mit rein? Evtl. käme da auch eine Finanzierung noch mit ins Boot, sollte der Preisrahmen gesprengt werden..

Limit wäre ca. 5000 Euro. Beim Händler mit entsprechendem Spielraum evtl. 7000.

Könnt Ihr mir Tips geben?

Danke und nen windgeschützten Tag...:-) (Hab Urlaub und schaue es mir von drinnen an)))

 

Katja und Carsten

 

hej,

5000 € sind bei einem A2 in der Regel so der unterste Preisramen.

Hier musst du mit geringer Ausstattung und langer Mängelliste,das heisst mit teuren Reperaturen recht zeitnah rechnen.

7000 € sind schon besser,aber auch hier sind Ueberraschungen möglich.

Einen Gebrauchtwagen finanzieren ?

Ein A2 ist ein Liebhaberauto.Schnäppchen sind hier kaum zu erwarten.

Im Gegenteil glauben offenbar immer mehr Leute,das ein A2 eine sichere und gewinnbringende Geldanlage ist.:D

Man sollte nicht zu grosse Teile seines Einkommens in ein Auto stecken.

Ich empfehle dir den Lupo sdi.

Fuer 3000 € bekommst du einen Guten.

Wenn man selbst nichts am Auto machen kann ist der Kauf beim Händler schon bald Pflicht,weil er gewisse Garantien bieten muss und das in der Regel auch tut.

 

so long

Link to comment
Share on other sites

Moin auch,

ich stand vor wenigen Tagen vor derselben Entscheidung. Nachdem mir ein Goldstück vor der Nase weggekauft wurde( beim Audi-Händler in Mosbach mit erst 114tkm und GW Garantie für 4.400 Euro !!!), machte ich mich auf die Suche. Ein vernünftiger steht noch in Karlsruhe bei einem Privatmann(2. Besitzer(40.000km i.J./ Erstbesitz alter Mann) , der wollte zuvor 5.200 Euro nun 4.700 Euro. Das Auto was bei Audi, ist also Scheckheft, benötigt lediglich neue Bremsscheiben vorne. Da würde ich nun für 4.000 Euro versuchen, zuzugreifen. Silbermet., mit Klima und Sitzhzg.

Ich bin einem Idioten aufgesessen und muß noch kleine Wehwehchen ausmerzen, bis ich bei ca. 4.500 Euro auslaufen werde. Ein Fahrzeug mit ca 167tkm, rotem Leder mit Lordosenstütze, Klima und Sitzhzg. Viel günstiger bin ich an keinen mit Leder gekommen. Ach, das H&R Fahrwerk(-3,5cm) muß noch raus, und schon sind es nochmal 300 Euro die zu Buche schlagen. Meldet Euch, bei Bedarf, es fliegt die nächsten 4 Monate raus (TÜV Eintragung inkl.)

Würde ich es nochmal tun?

 

Nein. Ein Händlerkauf ist sicherer, klar.

Das Potential auf ein größeres Schnäppchen hast Du bei Privat.

Außerdem kann man an diesem Fahrzeug wenigstens noch ein wenig selbst machen(freu... das hat mir gefehlt)

Da wären wir wieder bei dem Audi in Karlsruhe, den ich empfehlen kann, trotz der vielen km. Guckst du mobile

 

hej,bubutomboy

ein Händler weiss in der Regel was er hat,deswegen ist er ja Händler.:D

Ein A2 tdi mit nur 114000 km fuer 4400€ ?

Sicherlich hast du recht,das man Schnäppchen beim A2,wenn ueberhaupt ,nur privat machen kann.

Dafuer braucht man aber Erfahrung und muss selbst schrauben können.

 

so long

Link to comment
Share on other sites

in diesem Punkt kann ich Wolfgang nur zustimmen: unter 5 T€ wird´s schwierig, was ordentliches, mit ein bisschen Ausstattung zu bekommen, das dann noch nicht runtergeritten ist.

Etwas sollte man an geld immer noch in der Hinterhand haben, um etwaige Reparaturen finanzieren zu können oder Mängel zu beheben, Ausstattung zu komplettieren usw.

Der A2 ist nun mal kein "billiges" Fahrzeug. Er kann aber ein günstiges sein ;),

grundsätzlich ist der Kauf beim Händler sicherer, da hier gewisse Verpflichtungen bestehen, denen der Privatverkäufer aus dem Weg gehen kann. Trotzdem ist es möglich, mit ein wenig Sachverstand (ggf. auch mit Hilfe aus dem Forum) privat einen guten "Schnapp" zu machen.

Link to comment
Share on other sites

Ich konnte diesem Verkauf auch leider nichts mehr entgegenbringen, war zu spät. Zufälligerweise habe ich im Nachhinein hier im Forum gelesen, daß in Mosbach ein A2 TDI angeboten wird, dann auch noch vom Händler mit GWGarantie. So war es nunmal und ich ärgere mich immernoch, daß ich zu langsam war.

AUDI A2 1,4 TDI (Klima el. Fenster) in Baden-Württemberg - Mosbach | Gebrauchtwagen Audi | eBay Kleinanzeigen

 

Sieht jemand einen Grund für den Preis und das auch noch bei nem Händler? :eek:

 

so bobbinho

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen,

 

kurz noch was.. Meine Frau ist skeptischer geworden.. Ein Freund, der sich viel mit Autos beschäftigt, also auch Ahnung davon hat, insbesondere von Audi, hat ihr geraten, nicht den zu kaufen.

Gründe waren:

-hohe Reparaturanfälligkeit (von den Verschleißteilen mal abgesehen)

-hohe laufende Kosten, inbes. bei Reparaturen

Auf gut Deutsch, das Auto is nur was für Leute, die entweder Geld haben, sorry, oder Ahnung von Autos.

Wie ist das eigentlich mit der Motorhaube bzw. einem evtl. Glühlampenwechsel? Schwierig?????

Gruß

Carsten

Link to comment
Share on other sites

Ein Freund, der sich viel mit Autos beschäftigt, also auch Ahnung davon hat, insbesondere von Audi, hat ihr geraten, nicht den zu kaufen.

Gründe waren:

-hohe Reparaturanfälligkeit (von den Verschleißteilen mal abgesehen)

-hohe laufende Kosten, inbes. bei Reparaturen

 

Sorry, aber dieser Freund hat vom A2 recht wenig Ahnung!

 

Der A2 ist nicht reparaturanfälliger als jedes andere Auto (warum auch, da steckt absolut schnöde VW/Audi/Seat/Skoda Technik drin. Reparaturen die nicht Verschleiss sind, gibt es faktisch nicht ... das Übelste sind die Stellmotoren der Klimaanlage, das ist leider bei allen VW/Audi/Seat/Skoda aus dieser Zeit. Ansonsten ist der A2 eher unauffälliger als andere Autos aus dem Konzern.

 

Hohe laufende Kosten sind wohl ein Witz ... es gibt bei den laufenden Kosten kaum ein günstigeres Auto.

 

Bei den Reparaturen muss man unterscheiden zwischen Verschleissreparaturen (kann jede Werkstatt zu normalen Preisen erledigen) und typischen A2-Reparaturen wie z.B. Stellmotoren der Klimaanlage (da wirds schon kritischer).

 

Mit einem normalen A2 Benziner kauft man wohl das grundsolideste Auto in dieser Klasse ... und das auf viele, viele Jahre. Der normale Diesel auch noch, aber da ist schon mehr Technik die kaputtgehen kann und Geld kostet (Turbolader, etc.).

 

Der Glühlampenwechsel erfolgt in knapp 5 Minuten bei Ausbau des Scheinwerfers, die Motorhaube nimmt man einfach ab und legt sie auf den Boden (da passiert nichts) ... aber ganz ehrlich, das geschiet vielleicht einmal im Jahr um zu schauen ob noch alles da ist. Der Rest erfolgt über die Wartungsklappe vorne am "Kühlergrill".

Link to comment
Share on other sites

Der Freund kennt den A2 vermutlich auch nur vom hörensagen, da das ganze mit Motorhaube und co die gängigen Vorurteile sind.

Ich kann die nichtverschleißreparaturen in 7 Jahren noch an einer Hand abzählen, da passiert also eher selten was.

Link to comment
Share on other sites

... Limit wäre ca. 5000 Euro. Beim Händler mit entsprechendem Spielraum evtl. 7000.

...

 

Bei einem Gebrauchten sollte man grundsätzlich immer noch etwas Kohle in der Hinterhand haben, um im Bedarfsfall erforderliche Reparaturen durchführen zu können.

 

Das Delta zwischen Privatkauf und Händlerangebot könnte z.B. dazu dienen. Doch auch beim Kauf über einen Händler können Reparaturen erforderlich werden, die nicht durch die Händlergewährleistung gedeckt sind.

 

Ich hatte bisher fast alle meine Gebrauchtwagen von Privatleuten gekauft. Lediglich den Triumph hatte ich von einem Händler gekauft und ausgerechnet der hatte dann auch nach Ablauf der Beweisumkehr einen Getriebeschaden - da steckt man nicht drin. Ich hab's seinerzeit selbst mit Hilfe eines TR-Freundes repariert, nachdem der Händler sich stur gestellt hatte und gut war's. So weiß ich wenigstens welche Qualität die verbauten Lager haben.

 

Mir wäre es egal, ob Händler oder Privatmann Verkäufer sind. Das Auto wird durchgecheckt, die Servicehistorie muss stimmen (Nachweis aller Wartungen, auch in Form von Rechnungen) und die Anzahl der Besitzer sollte möglichst klein sein.

 

Die Verschleißteilereparaturen des A2 liegen auf dem Niveau des VW Polo (viele Gleichteile). Am A2 mache ich nicht viel selbst (nur noch Pflege und kleine Wartungsarbeiten - der ist mir technisch zu modern)- ich bringe ihn zu einer freien Werkstatt und dort halten sich dann auch die Kosten in Grenzen.

 

Unter dem Aspekt der Langzeitqualitäten dürfte der A2 bei längerer Fahrzeughaltung eine sehr kostengünstige Möglichkeit sein, einen kleinen 5-Türer zu fahren.

 

Den momentan etwas höheren Anschaffungspreis im Vergleich zu Stahlblechautos gleicher Größe gleicht der geringere Wertverlust mehr als wieder aus.

 

Wenn es ein gebrauchter Kleinwagen sein soll, dann ein A2 - was sonst auch?

 

Auch bei 90 km Fahrleistung pro Arbeitstag würde ich zum 75PS-Benziner greifen - allein schon wegen der Laufruhe. Den 3-Zylinder-TDI finde ich vom Geräusch und von den Vibrationen dazu im Vergleich einfach nervig. Auf der Langstrecke lassen sich auch mit dem Benziner Verbräuche unter 6 Liter/100 km erzielen, zudem ist der Preisunterschied zwischen Diesel und Benzin nicht mehr groß.

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen,

 

kurz noch was.. Meine Frau ist skeptischer geworden.. Ein Freund, der sich viel mit Autos beschäftigt, also auch Ahnung davon hat, insbesondere von Audi, hat ihr geraten, nicht den zu kaufen.

Gründe waren:

-hohe Reparaturanfälligkeit (von den Verschleißteilen mal abgesehen)

-hohe laufende Kosten, inbes. bei Reparaturen

Auf gut Deutsch, das Auto is nur was für Leute, die entweder Geld haben, sorry, oder Ahnung von Autos.

Wie ist das eigentlich mit der Motorhaube bzw. einem evtl. Glühlampenwechsel? Schwierig?????

Gruß

Carsten

 

Es ist richtig,das der A2 (vom 3 L einmal abgesehen:D) nicht grundsätzlich komplizierter ist wie andere Kleinwagen seiner Zeit.

Lediglich einige Kleinigkeiten sind etwas anders wie bei anderen Autos,wie das Abnehmen der Motorhaube,das OSS,wenn man es denn hat,oder der Tausch der Birnen im Scheinwerfer,was uebrigens ganz einfach ist wenn man weiss wie es geht.:)

Als Technologieträger seiner Zeit hat er halt schon esp,asr,abs,also allerhand Elektronik,die aber erfreulicher Weise sehr unauffällig ist.

Der A2 ist aber im Verhältniss zu anderen ,durchaus vergleichbaren Kleinwagen, sehr teuer,da eben viele Leute bereit sind fuer diesen

Wagen auch gebraucht,deutlich mehr zu bezahlen.

Wenn man jetzt ein möglichst billiges Fahrzeug sucht um möglichst preiswert mobil zu sein,gibt es bestimmt interessante Alternativen.

Ich sage nur Lupo,Polo oder Japaner.

Beim A2 ist es auch sehr schwer,Karosserie- oder Innenraumteile vom Verwerter zu bekommen.

Hier muss man eigentlich immer teuer neu kaufen.

 

Uebrigens fanden vor 30 Jahren gestandene Mechaniker,das meine Ente (2 CV6) sehr kompliziert sei.

Sie konnten keinen Verteiler finden und verstanden das Prinzip der Doppelzuendspule nicht,und dann noch die Trommelbremse am Getriebe....:D

 

Wenn man sich als technisch Interessierter etwas mit dem A2 beschäftigt,am Besten mit Hilfe dieses Forums,kommt man sehr gut mit ihm zurecht.

 

so long

Link to comment
Share on other sites

Moin

danke für eure Nachrichten und Tips. Ich werd bis März aus dem Thema hier aussteigen. Unsere alte Kiste ist wieder flott gemacht worden (Auspuff durchgerostet) und hat noch Tüv bis März. Solange werde ich hier das Forum und die Gebrauchtwagen im Auge behalten, denn ein A2 gibts def. als Nachfolger...

Gruß

Carsten

Link to comment
Share on other sites

Hi

ich nochmal..

Es wurde noch in Sachen Gebrauchtwagen der Golf IV (TDI) ins Rennen geworfen. Die Gebrauchtwagenpreise liegen etwas unter denen eines A2.

Ich denke im Unterhalt wird der Golf um einiges teurer sein, als der A2. Bin früher jahrelang nen 4er Golf gefahren. War im Großen und Ganzen ein zuverlässiges Auto. Was meint ihr?

Gruß

Carsten

Link to comment
Share on other sites

grundsätzlich ist der Kauf beim Händler sicherer, da hier gewisse Verpflichtungen bestehen, denen der Privatverkäufer aus dem Weg gehen kann. Trotzdem ist es möglich, mit ein wenig Sachverstand (ggf. auch mit Hilfe aus dem Forum) privat einen guten "Schnapp" zu machen.

 

Ihr redet immer von Garantien beim Händler. Ich habe schon mehrfach bei Bekannten mitbekommen was solche Gebrauchtwagengarantien wert sind. Meist haben die so viele Ausschlüsse, dass man wirklich Glück haben muss, dass genau das was defekt ist auch darin abgedeckt wird.

Link to comment
Share on other sites

Habe einen roten "Color Storm" bei VW in 37603 Holzminden gesehen. 2003, 1,4 l Benziner 70000 KM auf der Uhr, guter allgemeiner Zustand, kein OSS, normale Alu`s, eigentlich das normale Advance und Style Paket.

 

Jetzt kommt der Preis!!!!

 

9920,--€:crazy:

 

Dann hat meiner (nur kein Color S) ja in den letzten drei Jahren jedes Jahr einen tausender zugelegt.:D

 

Grüße

Klaus

Link to comment
Share on other sites

Selbstbewusster Preis. Meine Güte. Der ist ein halbes Jahr jünger als meiner und soll gleich 2 Scheine mehr kosten.

Für den Preis würde ich definitiv nach einem 2003er suchen mit mehr Ausstattung oder nach Berlin kommen und meinen nehmen. :D

 

Guten Morgen,

du bist noch vorgemerkt!!! :):)

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Ich denke im Unterhalt wird der Golf um einiges teurer sein, als der A2. Bin früher jahrelang nen 4er Golf gefahren. War im Großen und Ganzen ein zuverlässiges Auto. Was meint ihr

 

Weshalb soll der Golf IV im Unterhalt einiges teurer sein?!

Zum Unterhalt gehört die Versicherung, die Steuern, der Kraftstoffverbrauch und die normalen Verschleissgeschichten wie Reifen, Bremsen, Auspuff, Batterie, Filter, Öle, etc..

 

Wo wäre denn der Golf da einiges teurer als der A2 (oder umgedreht der A2 einiges günstiger)?

 

Denken hilft nicht ... echte Fakten helfen, also besorgen!

 

Ein gepflegter Golf IV ist schon zuverlässig.

Link to comment
Share on other sites

Ich werf jetzt mal die Versicherung in den Raum, da bezahlt man beim Golf vergleichsweise schon ne ganze stange mehr als beim A2 ;) es kommt natürlich auch wieder drauf an welche SF, Prozente usw....aber der Golf hat meines Wissens ne andere, teurere, typenklasse^^

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen

also die Suche wird wieder konkreter, da unser "alter" wieder Mucken macht. :bur:

Die Frage die wir uns stellen, wären 7000 Steine für einen A2 gerechtfertigt? Für nen 1tausender mehr krieg ich ja fast schon nen fünfer Golf TDI...

Ich werd mich in den nächsten Tagen mal einen für ne Probefahrt rauspicken, um endlich mal einen gefahren zu sein.

 

Hier noch ein paar die ich gefunden habe, was meint ihr?

 

1: Audi A2 1.4 TDI als Kleinwagen in Greven

 

2: Audi A2 1.4 TDI Klimaautomatik/ Sitzheizung/Alu als Kleinwagen in Braunschweig

 

3: Gebrauchtwagen: Audi, A2, tdi, Diesel, € 4.299,- AutoScout24 Detailansicht

 

Grüße

 

Katja und Carsten

 

Hier noch einen.. Der is zwar nich im Budget aber wer weiß?!!!.

Audi A2 1.4 TDI 90PS Leder als Kleinwagen in Trier

Edited by zasti
Link to comment
Share on other sites

Ich persönlich finde den Grevener die beste wahl (natürlich immer abhängig vom besichtigten Zusatnd). 90PS, spätes Baujahr, die schicksten Sommerfelgen (wenns die Originalen sind) und eine meiner Lieblingsfarben :) Die Laufleistung geht OK und preislich ist da von Privat sicher noch Luft drin.

 

An dem Silbernen stört mich (ausser der Farbe :) >200kkm, TFL, Alter.

 

Der delfingraue hat gegenüber dem Grevener nur Leder und SHZ dazu, dafür aber kein Sportlenkrad und nur 15" Felgen - muss man wissen ob das den happigen Aufpreis rechtfertigt.

 

PS: Greven ist von mir aus auch nicht zu weit weg.

Link to comment
Share on other sites

Der Grevener,...hat der wirklich ein rotes "i" auf'm Heckdeckel?

Kann das auf meinem Monitor schlecht erkennen, und 'ne grüne Plakette ist nicht zu sehen ;)

Edited by Ingo
Link to comment
Share on other sites

Der Grevener,...hat der wirklich ein rotes "i" auf'm Heckdeckel?

Kann das auf meinem Monitor schlecht erkennen, und 'ne grüne Plakette ist nicht zu sehen ;)

 

Das i ist zumindest nicht so silber wie T und D - würde es für rot halten. Plakette scheint vorne wirklich keine zu kleben - Greven hat halt keine Umweltzone :)

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen

also die Suche wird wieder konkreter, da unser "alter" wieder Mucken macht. :bur:

Die Frage die wir uns stellen, wären 7000 Steine für einen A2 gerechtfertigt? Für nen 1tausender mehr krieg ich ja fast schon nen fünfer Golf TDI...

Ich werd mich in den nächsten Tagen mal einen für ne Probefahrt rauspicken, um endlich mal einen gefahren zu sein.

 

Hier noch ein paar die ich gefunden habe, was meint ihr?

 

1: Audi A2 1.4 TDI als Kleinwagen in Greven

 

2: Audi A2 1.4 TDI Klimaautomatik/ Sitzheizung/Alu als Kleinwagen in Braunschweig

 

3: Gebrauchtwagen: Audi, A2, tdi, Diesel, € 4.299,- AutoScout24 Detailansicht

 

Grüße

 

Katja und Carsten

 

Hier noch einen.. Der is zwar nich im Budget aber wer weiß?!!!.

Audi A2 1.4 TDI 90PS Leder als Kleinwagen in Trier

 

Mir gefällt der aus Trier am Besten.:)

Der Grevener steht schon sehr lange im Netz.Schon viele Wochen,wenn nicht sogar Monate.

Er hat ein Fremdradio verbaut.

Also wurde vermutlich gebastelt.

Alleine optisch stört mich das schon wahnsinnig.

Der in Trier mag etwas teurer sein,er ist aber deutlich atraktiver und wird seinen Wert sehr lange halten,wenn nicht sogar steigern.:D

 

so long

Link to comment
Share on other sites

....

 

Er hat ein Fremdradio verbaut.

Also wurde vermutlich gebastelt.

Alleine optisch stört mich das schon wahnsinnig.....

 

Ein Fremdradio reinzusetzen ist für dich also schon verbasteln ? Aber ein Can-Bus-Anschluss setzen um ein Original-Audi-Radio mit CD zu betreiben ist dann kein Basteln ?

Entschuldige, aber das ist übertrieben. Hab bei mir auch ein "Fremdradio" eingebaut. Denn wer bitte schön hört den Kassetten unterwegs? Das war auch 2001 schon nicht mehr aktuell.

Um mal auf den Punkt zu kommen. Das Argument ist überzogen und Geschmacksache. Hinfahren und gucken. Da gibt es ganz andere Bastelsünden als ein Radio.

Link to comment
Share on other sites

Von den drei Alternativen, würde ich auch zu dem blauen aus Greven tendieren.

 

Den aus Trier finde ich für das was er bietet zu teuer.

Zunächst einmal die Nr. 3 bitte streichen

Der "Grevener" ist das "Facelift"-Modell.Damit wurden einige kleine "Wehwehchen" der Vormodelle beseitigt.Wenn das Auto bei der Probefahrt gefällt , aber das Scheckheft nicht vollständig ausgefüllt ist, nochmal den Preis verhandeln.( Das sollte man grundsätzlich bei jeden Kauf versuchen !):janeistklar:

Grüße vom

Dieter

Link to comment
Share on other sites

KAUFEN!

(Nein! Es ist nicht meiner :))

 

Aber im Ernst, der macht einen guten Eindruck. Wenn sich dieser Eindruck vor Ort bestätigt, ein paar Euro runterhandeln und los geht´s.

Silber wäre zwar nicht meine erste Wahl, aber immerhin innen schwarz. Ich könnte Wetten der steht nicht lange.

Link to comment
Share on other sites

Also ich kann mich immer mehr mit dem A2 anfreunden. Am WE werd ich ihn mal Probefahren. Hab einen gefunden der steht in Mayen. 75 PS TDI. Hier mal der Link. Was meint ihr? Ich denke, er ist noch zu teuer.

Audi A 2 1.4 TDI Advance als Limousine in Mayen

 

Es gilt nur noch meine Frau zu überzeugen. Sie ist skeptisch, wie sagt man, RATIONAL.. "Auto is zu teuer, zuviele KM, usw. Für den Preis kriegt man auch nen jüngeren, anderer Marken, mit viel weniger KM..."

Frauen halt.. *gg*

Gruß

Carsten

Link to comment
Share on other sites

Also ich kann mich immer mehr mit dem A2 anfreunden. Am WE werd ich ihn mal Probefahren. Hab einen gefunden der steht in Mayen. 75 PS TDI. Hier mal der Link. Was meint ihr? Ich denke, er ist noch zu teuer.

Audi A 2 1.4 TDI Advance als Limousine in Mayen

 

Es gilt nur noch meine Frau zu überzeugen. Sie ist skeptisch, wie sagt man, RATIONAL.. "Auto is zu teuer, zuviele KM, usw. Für den Preis kriegt man auch nen jüngeren, anderer Marken, mit viel weniger KM..."

Frauen halt.. *gg*

Gruß

Carsten

 

Er ist sehr mager ausgestattet.

Der ist ja fast nackt.:D

Mehr als 7500 € wuerde ich hier nicht ausgeben.

 

so long

Link to comment
Share on other sites

Advance, Style, Klima, Nebel, Dreispeichen-Lederlenkrad + Lederschaltknauf. Fast nackt?

Nur die Felgen sind komisch.

 

Wobei ich Advance/Style schon fast zur Serienausstattung zählen würde - jedenfalls würde ich keinen ohne kaufen wollen (alsoz.B. ohne FFB und Klimaautomatik). Gibts irgendwa eine Statistik wie viel Prozent aller A2 mindestens Adv/Style an Bord hatten?

 

Egal - der ist silber und fällt schon deshalb raus :D

Link to comment
Share on other sites

Advance, Style, Klima, Nebel, Dreispeichen-Lederlenkrad + Lederschaltknauf. Fast nackt?

Nur die Felgen sind komisch.

 

Richtig,Cer.

Damit hast du schon genannt,was er hat.:D

Kein Fis,keine SHZ,kein Bose,Keine Parkpipser,usw..

Mir fehlt die Zeit zu schreiben,was er alles nicht hat.:rolleyes:

 

Ach ja,der Händler aus Nuernberg wuerde hier schreiben,das der Wagen alles hat,was man wirklich braucht.

 

so long

Edited by Wolfgang B.
Link to comment
Share on other sites

Das sollte schon jeder selber wissen welche Ausstattung er benötigt!!

Auch für meine Begriffe ist Advance/Style ausreichend bestückt.

Für was brauch ich Einparksensoren, wenn man das mit dem A2 nicht

ohne hinbringt , dann eh gute nacht, Sitzheizung, gut für Hämorrhoiden, immer schön füttern!!

Link to comment
Share on other sites

Hallo Leute,

 

wollte mal als alter A2-Fahrer zum Thema Reparaturkosten und Reparaturanfälligkeit des A2´s meinen Kommentar dazu abgeben.

 

Bis November letzten Jahres gehörte ein A2 1.4 TDI Colour Storm zu meinem "Fuhrpark". Ein D... fuhr meiner Frau im November so hinten drauf, dass der A2 ein Totalschaden war und verkauft werden musste. Innerhalb von ca. 90.000 KM-Fahrleistungen mussten wir folgende Reparaturen durchführen lassen:

 

KM 17.000 Ölwanne undicht (Garantie)

KM 21.000 Koppelstange links defekt (Garantie)

KM 42.000 Türscharnier links defekt Kosten ca. € 150,--

KM 65.000 Undichtigkeit Kofferraum, Ursache defekte Karrosserieentlüftung hiner Stossstange, Kosten ac. € 350,00

KM 88.000 defekter Stabi Vorderachse, Kosten ca. € 250,00

 

zzgl. diverser teurer Inspektionen bei Audi, Austausch der Bremsscheiben und Klötze nach 60.000 KM (ca. € 400,00), teuren Reifen, da die 185er Sommerreifen eine nicht so geläufige Reifengrösse sind (Kosten pro Reifen ca. € 120,00).

 

Alles in Allem, war der A2 eines der teuersten Fahrzeuge, die wir bis heute hatten. Meine bis heute gefahrenen BMW´s 320d haben nur Bruchteile der Wartungs- Reparaturkosten verursacht.

Link to comment
Share on other sites

Ich denke man kann mit jedem Auto Pech haben.. Außerdem werd ich Reparaturen nich in ner Audiwerkstatt machen lassen. Hab nen guten Meister mit ner kleinen, freien Werkstatt die auch einige A2 im Kundenstamm haben. Das mit der Reifengröße is natürlich auch so ne Sache. Ne Zwischengröße kostet halt ein bißchen mehr, wobei ich mir denke, dass der A2 nicht den Megareifenverschleiß hat, wie z.B. ein Seat Ibiza TDI mit 130 PS (den hatte ich mal). Außerdem weiß ich wie teuer Reifen sein können. Für unseren Dicken bezahlen wir pro Reifen gut und gern 180,-.....:-))

 

Gruß

Carsten

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 5

      [1.4 AUA] Wieder ESP Sensor oder diesmal ABS Sensor?

    2. 59

      [1.2 TDI ANY] Startet nur in N [gelöst]

    3. 0

      Dreieckslenker

    4. 59

      [1.2 TDI ANY] Startet nur in N [gelöst]

    5. 0

      Unterdruckdose für Turboladerkreis 054129808

    6. 0

      Wählhebel für Audi A2 1.2 TDI ANY gesucht

    7. 5

      [1.4 AUA] Wieder ESP Sensor oder diesmal ABS Sensor?

    8. 48

      Bremsenupgrade an der Hinterachse - ausser 1.2 TDI

    9. 29

      [1.4 BBY] Probleme nach Austausch Bremsen vorne

    10. 46

      Domlagerwechsel die 3., Geräusch bleibt.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.