Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
DrJones

Von jetzt auf gleich keinen Ladedruck mehr, nach 30km wieder da

Recommended Posts

Moin!

 

Ich hatte heut früh auf einmal ohne Ankündigung keinen Ladedruck mehr. Habe einen LKW überholt und auf einmal war der Ladedruck weg und mein A2 zog nicht einen Hering vom Teller. Nach 30km war das Spiel vorrüber, als ich kurz den Motor aus hatte. Danach war alles wieder ok. Woran kanns liegen? In den Notlauf ist er übrigends offenbar nicht gegangen, da er voll ausdrehte und nicht gemeckert hat. Display sagte auch "OK".

 

MKB: AMF ohne Tuning 166tsd km.

 

Achja habe gestern den Luftfilter getauscht. Kann man dabei irgendwas falsch machen, dass der z.B. zusammenklappt unter Last oder so und sich dann erst wieder entfalltet, wenn der Motor kurz nicht saugt?

 

Gruß und Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leistung weg unter Last?

Motorneustart und alles ist wieder okay?

 

-> Das klingt nach gelöstem Unterdruckschlauch zwischen Turbo und N75. Prüf mal ob beim Luftfilterwechsel einer der stoffumwickelten Unterdruckschläuche (ca. 1cm Durchmesser) gelöst wurde.

bearbeitet von Nagah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nagah hat recht.

Üblicher Schlauch N75 nach Wastegate an der Spritzwand. Zusammenstecken, Kabelbinder drum, fertig.

 

Oder generell ein fehlender/durchgescheuerter Unterdruckschlauch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unter Last war alles gut. Kurz auf den kommenden LKW aufgelaufen, zum Überholen angesetzt, Null Leistung.

Wenn der Schlauch ab sein sollte, wie kommt dann die Leistung wieder, nach Neustart?

Wo liegen die Schläuche alle die zu kontrollieren sind und Wo genau das Wastegate?

 

Bekommt man die Ansaugöffnung nach Öffnen der Haube ab, damit man besseren Blick auf den Turob und Perepherie erhält?

 

Danke erstmal für die guten Worte. Hatte echt bedenken, dass der Turbo klemmte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Moin!

 

In den Notlauf ist er übrigends offenbar nicht gegangen, da er voll ausdrehte und nicht gemeckert hat. Display sagte auch "OK".

Er dreht auch im Notlauf aus nur mit weniger Leistung und das Display sagt dann auch nicht "Nix Ok"

Das was du hattest nennt man Notlauf und jetzt waere es interessant zu wissen ob wegen zu viel oder du wenig Druck.

Das sagt dir dein fehlerspeicher.

Vermute auch das N75

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah alles klar. Das N75 ist was genau? Fehlerspeicher beim Freundlichen auslesen lassen oder ist der leer nach Neustart? Dan würd ich dann morgen mal machen. Hab heute nen Firmenwagen bis morgen und mein A2 bleibt hier. Wenn der A2 in den Notlauf geht passiert was genau?

Dank euch erstmal!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Edit: Habs gerad nachgelesen. Werde morgen mal nachsehen und das überprüfen. Morgen werde ich ihn eh über die Bahn zurückfahren. Mal sehen, ob es dann nochmal auftritt. Ich hoffe es war nur ein einmaliger fehler. Aber die Schläuche werde ich dennoch tauschen. Gibt es sonst noch Dinge, die man im LL-System mal erneuern sollte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir waren es vor 14 Tagen 400km ohne Leistung. :D

Hab 2x auf den AB-Parkplätzen die Schläuche kontrolliert. Am Ziel angekommen hab ich das Forum gecheckt und mich bis zum Unterdruckbehälter vorgefühlt. Nirgends etwas ab bzw. etwas durchgefressen.

Einziger Vorteil war der Verbrauch. Egal wie ich drauf getreten habe, im Momentanverbrauch stand maximal ein 4 vor dem Komma. :D

Am nächsten morgen zum nächsten A2-Experten gedüst. Da hat es die Kugel wohl mit der Angst bekommen. Der Bums war plötzlich wieder da. :D

Im Fehlerspeicher stand das übliche "Regelgrenze ..."

Seit dem alles i.O. bei mir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es eigentlich wirkliche "Experten" zu dem Thema? Ich hab so das Gefühl, dass normale Audigroßhändler webig Interesse an dem A2 haben. Gibt es vllt Leute, die ihn so gern haben, dass diese wirklich Plan haben? Gibt es sowas im Raum Hannover +- 200km?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In Braunschweig gibt es die Firma Schmidt-Automobile. Selbst war ich dort noch nicht vorstellig, ich weiss aber, dass sie dort einige A2 betreuen. Es sollte also eine gewisse Kugelaffinität vorhanden sein.

 

Grüße

Mark

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gibt es eigentlich wirkliche "Experten" zu dem Thema? Ich hab so das Gefühl, dass normale Audigroßhändler webig Interesse an dem A2 haben. Gibt es vllt Leute, die ihn so gern haben, dass diese wirklich Plan haben? Gibt es sowas im Raum Hannover +- 200km?

Naja wenn nicht hier, weil ich einen 3L fahre

Liste von Werkstätten, die sich mit dem 1.2 TDI 3L gut auskennen - A2 Forum

schau ich hier

Liste Werkstatt- Empfehlung PLZ- sortiert - A2 Forum

Ich kann zumindest bestätigen das der Armin Weber in Uhingen sehr nett und hilfsbereit war. ;)

Helfen konnte er ja nicht, wegen der Spontanheilung. :D

Da die Kiste auch ohne Turbo fährt, werde ich prophylaktisch nichts wechseln. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

 

Also heute durfte ich wieder mit meinem A2 Heim fahren. Bin ihn warm gefahren und hab dann mal durchbeschleunigt. Gleiches Problem bei ziemlich genau 120Km/h. Also scheinbar wie das Problem oben. Zusätzlich benötigt er bei 110 km/h knapp nen Liter Diesel mehr. Beschleunigt man dann anstatt bei 110 im Tempomat zu bleiben geht er unter Volllast ins Notprogramm. Davor kann man sauber beschleunigen.

Damit ihr mir zeigen könnt ob euch was auffällt und was ich genau checken muss hab ich fünf Fotos gemacht. Der Stecker mit der defekten Ummantelung hat darunter keinen Schaden.

 

Für die Schrauberische Vorgeschichte der vergangenen Wochen anbei noch mein Einstiegsthread... Bin schwer frustriert. Hab den A2 nun seit 3 Wochen und bin permanent am schrauben... Kurzum das wurde gemacht, für die, die keine Lust auf lesen haben:

 

- neuer Luftfilter plus Innenraumfilter (ist an der Airbox irgendein Sensor der spinnen kann?)

- neues Getriebeöl

- neuer Thermostat (wurde nicht warm)

- Motorwäsche

- Dichtungswechsel an der Tandempumpe

- Reinigung des Motors von unten, hinten mit Bremsenreiniger vom Öl, dass aus der Tandempumpe kam

- Staubkappen Stoßdämpfer hinten

- Hupe getauscht (also Front war ab)

 

Gruß und Danke Jonas

 

https://a2-freun.de/forum/showthread.php?t=45230

 

aeep-5e-a255.jpg

 

aeep-5d-9dcb.jpg

 

aeep-5c-31fe.jpg

 

aeep-5b-9872.jpg

 

aeep-5a-eecc.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da war ein marder drinnen (siehe letztes bild, die angefressene gummikappe in der bildmitte).

sieht bei mir genau so aus und ich habe sporadisch das selbe problem.

will nun mit VAG-COM und netten gleichgesinnten auf dem nächsten schraubertreffen des rätsels lösung finden.

 

ich denke, dass (auch bei dir) irgendein schlauch noch immer undicht ist.

kann der angesprochene sein, der mit der defekten ummantelung.

unter umständen fällt der defekt optisch nicht auf, einfach mal tauschen.

was du auch nochmal prüfen kannst ist die dichtung an der tandempumpe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann die Tandempumpe das beeinflussen? Ölen tut es da nun nicht mehr. Wann und wo ist euer nächstes Treffen? Ja die Schläuche wollte ich alle tauschen. Muss das beim Freundlichen gekauft werden oder tuts auch nen anderer Shop? Gibts das Zeug im Netz und wenn ja wo und wie viel brauch ich davon?

Welchen meinst du mit defekter Ummantelung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kann die Tandempumpe das beeinflussen? Ölen tut es da nun nicht mehr. Wann und wo ist euer nächstes Treffen? Ja die Schläuche wollte ich alle tauschen. Muss das beim Freundlichen gekauft werden oder tuts auch nen anderer Shop? Gibts das Zeug im Netz und wenn ja wo und wie viel brauch ich davon?

Welchen meinst du mit defekter Ummantelung?

 

 

Wieso willst du alle Schläuche tauschen?!

 

Erstmal den Fehlerspeicher auslesen und schauen was Sache ist.

Natürlich könnte die Tandempumpe eine mögliche Ursache sein, sie produziert den Unterdruck für diverse Steuerungen und fördert den Kraftstoff zu den Einspritzdüsen.

 

War der Fehler schon vor deinen Schraubereien vorhanden?!

 

Einen Teil der Schläuche (die Formschläuche) wirst du wohl nur bei Audi bekommen und kosten mindestens soviel wie ein vernünftiges Diagnosewerkzeug z.B. VCDS.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fehlerspeicher auslesen ist bei deinem Fall anzuraten, da er warscheinlich ziemlich genau aussagt wo anzusetzen ist. Damit dir aber nicht langweilig wird, hab ich dein Bild ein wenig ergänzt:

 

 

Die orangenen Pfeile zeigen auf zwei der Unterdruckschläuche (grün und schwarz), die ich im Verdacht habe. Sie starten (auf dem Bild sichtbar) beim N75, gehen hinter/runter zur Spritzwand (grüner Pfeil) und werden dort auf Röhrchen gesteckt (prüfen!). Am Ende dieser Röhrchen sind dann wieder Unterdruckschläuche, die zum Turbo gehen (beide Seiten prüfen!).

 

aeep-5d-9dcb.jpg.cc1dfdd6e7c8673efb8b1dbabbc6aaa3.jpg

 

Mach das mal, bevor wir weiterraten. (Fehlerspeicher auslesen!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welchen meinst du mit defekter Ummantelung?

 

habe mich vertan, hatte ein anderes bild im kopf.

nächstes schraubertreffen bei uns ist am 20.10.2012,

allerdings in gelnhausen (zw. fulda und frankfurt).

aber auch in deiner nähe gibt es so ein treffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur zur Info: beim 1.4 TDI mit 75 PS wird der Turbolader oder bessergesagt das Wastegate mit Ueberdruck angesteuert.

Das Unterdrucksystem kann man somit schon ausschliessen.

Verfolge mal den Schlauch vom Wastegate oder teste ihn auf Dichtheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte an meinem AMF absolut das gleiche Fehlerbild und es waren die von mir auf dem Bild markierten Schläuche: Einer davon hatte sich gelöst. Schlauch drauf: Problem behoben.

 

Im Fehlerspeicher stand:

17965 Ladedruckregelung Regelgrenze überschritten

P1557 35-10 unterbrochen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neben den beiden beschriebenen Steuerdruckluft-Schläuchen für das Wastegateventil (Laderdruckluft vom Turbo zum N75 Magnetventil und von dort ventilgeregelt zurück zum Wastgate) die beiden Elektrodrähte in dem "angefressenen" Kabelstrecker zum N75 auf "Anbiss" kontrollieren.

Vielleicht hat einer der beiden Drähte nur noch einige wenige Restlitzen mit Wackelkontakteffekt des Restkupferquerschnitts.

 

Hatten wir einmal bei einem "spinnerten" Luftmassenmesser mit Marderanbiss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es kann auch der Turbolader an sich sein. Bei mir war es eine schwergängige VTG Verstellung. Habe die mit kriechöl und mit einem Kleiderbügel aus Metall freihändig geruckelt. Seit 3000 km ist der Fehler weg.

 

Mütze der nun schon 343000 km mit seinem A2 Gefahren ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Stecker habe ich schon gecheckt. Da ist nur die Ummantelung hin. Die Kabel haben nichts. Nachher gehts zum Freundlichen. Fehlerspeicher auslesen. Schlauch hab ich jetzt einfach mal nen bisschen was bestellt. Tausche dann erstmal die besagten. schaue was ich dann noch an Schlauch über habe und mache ggf. noch den Rest. Schaden kanns nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soo ich war soeben beim VAG. Fehler ist der:

 

-17965 Ladedruckregelgrenze überschritten

 

Bleibts bei den zwei Schläuchen oder soll ich was anderes überprüfen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Ladedruck wird beim einfachen 75 PS Diesel per Wastegate geregelt.

Es ist ein durch Unterdruck betätigtes Ventil, dass den überschüsssigen Ladedruck entweichen lässt.

 

Bei zu hohem Ladedruck könnte es sein, dass das Wastegate schwergängig oder defekt ist, oder halt die Ansteuerung per Unterdruck nicht in Ordnung ist.

Die Funktion des Wastegate kann man selber überprüfen, indem man an dem Unterdruckschlauch einfach mit dem Mund saugt.

Habe es selber noch nicht gemacht, sollte aber funktionieren ;)

 

Bei zu tiefem Ladedruck könnte es ein, dass auf der LadeDRUCKseite (Turbolader > Ladeluftkühler > Einlassbrücke) eine Undichtigkeit ist und so der geforderte Ladedruck nicht erreicht wird. Hier hilft Gucken, Fühlen, Zusammendrücken, Hören.

bearbeitet von Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim 75ps TDI erfolgt die Ansteuerung

per ÜBERDRUCK.

 

Bei Ladedruck überschritten wird entweder

das Wastegate nicht angesteuert oder klemmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann halt Überdruck ... also reinpusten oder mit Fahrrad- oder Ballpumpe zur Mitarbeit bewegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Soo ich war soeben beim VAG. Fehler ist der:

 

-17965 Ladedruckregelgrenze überschritten

 

Bleibts bei den zwei Schläuchen oder soll ich was anderes überprüfen?

 

Ich hatte an meinem AMF absolut das gleiche Fehlerbild und es waren die von mir auf dem Bild markierten Schläuche: Einer davon hatte sich gelöst. Schlauch drauf: Problem behoben.

 

Im Fehlerspeicher stand:

17965 Ladedruckregelung Regelgrenze überschritten

P1557 35-10 unterbrochen

 

oder

 

(...) Bei Ladedruck überschritten wird entweder

das Wastegate nicht angesteuert oder klemmt.

bearbeitet von Nagah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hups. Das hatte ich übersehen. Hoffe ich komm heute früh genug raus und heut noch auf die Hebenbühne. Dann werden die Schläuche heut noch gemacht. Ansonsten kann ich am Wochenende auffe Grube. Dank euch allen. Super Forum bis hierher!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi! ich habe heute die drei Schläuche, die dort abgehen und an der spritzwand verlaufen getauscht! die Schläuche sahen alle noch gut aus ABER! es ist weg! Super vielen dank an euch alle!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fehlerspeicher auslesen ist bei deinem Fall anzuraten, da er warscheinlich ziemlich genau aussagt wo anzusetzen ist. Damit dir aber nicht langweilig wird, hab ich dein Bild ein wenig ergänzt:

 

 

Die orangenen Pfeile zeigen auf zwei der Unterdruckschläuche (grün und schwarz), die ich im Verdacht habe. Sie starten (auf dem Bild sichtbar) beim N75, gehen hinter/runter zur Spritzwand (grüner Pfeil) und werden dort auf Röhrchen gesteckt (prüfen!). Am Ende dieser Röhrchen sind dann wieder Unterdruckschläuche, die zum Turbo gehen (beide Seiten prüfen!).

 

[ATTACH]42048[/ATTACH]

 

Mach das mal, bevor wir weiterraten. (Fehlerspeicher auslesen!)

 

 

Hat vielleicht jemand ein Bild von unten oder weiß zufällig jemand wohin die beiden (mit dem orangen Pfeil gekennzeichneten) Schläuche führen?

 

Meine Schwester kam heute zu mir mit dem Problem das ihr A2 immer in den Leerlauf ging bei Steigungen die sie mit dem 5-Gang auf der Autobahn fuhr.

 

Beide Schläuche waren ab und jetzt hab ich einfach mal den grünen auf die Druckdose gesteckt und den Schwarzen nebenan.

Ist das jetzt richtig oder muss das genau andersrum?

 

Beim grünen hat der Marder anscheinend ordentlich Hunger gehabt denn hier fehlten mindestens 7cm Schlauch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen