Jump to content

Kein TÜV wegen zu hoher Abgaswerte


tom-tom
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

tja, ich hatte es im Aufreger thread schon angedeutet...

Samstag bein Schrauber Treffen in Legden in Hochstimmung (Dieselfilter getauscht, Domlager rechts getauscht, Ölwechsel mit Filter, Versuch Masseschraube aufbohren), weil alles soweit gut und die Kugel rennt wie am ersten Tag.

Dann kam heute morgen der Dämpfer beim TÜV (in meiner Nicht-Audi-Werkstatt).:bonk:

Angeblich stimmen die Abgaswerte nicht, weil der Wagen nicht auf Temperatur kommt. Er erreicht die 90 Grad nicht. Jetzt wollen die das Thermostat tauschen und dann mal "schauen".:janeistklar:

Scheint euch das logisch? Ich bin echt ratlos...:kratz:

Dank und Gruß

Tom-tom

Link to comment
Share on other sites

Der Motor braucht ne gewisse Wassertemperatur (70 Grad warn das glaube ich), damit das Gerät per OBD den Prüfzyklus einleiten kann. Erreicht deiner diese Temperatur nicht, ists natürlich doof.

 

Bevor die mir auf Verdacht nen neuen Thermostaten einbauen, würde ich erstmal ne Runde fahren und dabei per Diagnose die genaue Wassertemperatur auslesen. Wobei da sogar schon der Zeiger im Kombi ausreichen müsste. Wenn der 90 Grad zeigt, hats die 70 Grad auf jeden Fall...

 

Dass ein TDI im Leerlauf ewigst braucht, um Betriebstemperatur zu erreichen, ist ja nix Neues. Die von Werkstätten gerne angewendete Taktik "Vor der Halle 10 Minuten warmlaufen lassen, dann AU machen" schlägt da also fehl.

Link to comment
Share on other sites

Dass ein TDI im Leerlauf ewigst braucht, um Betriebstemperatur zu erreichen, ist ja nix Neues. Die von Werkstätten gerne angewendete Taktik "Vor der Halle 10 Minuten warmlaufen lassen, dann AU machen" schlägt da also fehl.

 

Hi Nachtaktiver,

Du hast sicherlich Recht... mein Weg zur Wekstatt waren nur 2 km heute morgen. Dann haben die meine Kugel eine Zeit lang laufen lassen und haben getestet. War für mich scheinbar heute morgen auch noch zu früh, um das zu realisieren, dass das so nix wird.

Auf der Hinfahrt zur Arbeit dann (30 km über die freie Autobahn) ist der Zeiger allerdings auch nicht so recht auf die 90 gewandert...

Ich schau mal was die Temperatur sagt, wenn ich gleich nach Hause fahre.

Jedenfalls erst mal danke für den Tip.

 

Cheers

Tom

Link to comment
Share on other sites

Diese Temperatur-Story wundert mich etwas. Ich fahre meinen 2.5TDI seit 3 Jahren mit defektem Thermostat, d.h. der Motor kommt auch nach 30min nicht auf Temperatur. Bei beiden TÜVs (letzter jetzt im Februar) hat das den Prüfer nicht interessiert, und die Abgaswerte waren ok, und das bei 320Tkm.

Link to comment
Share on other sites

Ohje...:eek:

Wie ist denn der Zustand des Luftfilters? Genauso bescheiden, wie der Dieselfilter?

Ansonsten, Tank leerfahren und mal Aral Ultimate rein und nochmal probieren. Es gibt auch irgendwo einen Thread hier, der untersucht, ob man vor der AU den Motor "freiblasen" soll oder nicht. Ein Schweizer User meinte es nützt nix. Aber freigeblasen haste ja sicher gut nach der guten Aktion beim Schraubertreffen.

 

Viel Erfolg!

Uwe

Link to comment
Share on other sites

Ohje...:eek:

Wie ist denn der Zustand des Luftfilters? Genauso bescheiden, wie der Dieselfilter?

Ansonsten, Tank leerfahren und mal Aral Ultimate rein und nochmal probieren. Es gibt auch irgendwo einen Thread hier, der untersucht, ob man vor der AU den Motor "freiblasen" soll oder nicht. Ein Schweizer User meinte es nützt nix. Aber freigeblasen haste ja sicher gut nach der guten Aktion beim Schraubertreffen.

 

Viel Erfolg!

Uwe

 

Freigeblasen hat er ja schon auf der Rückfahrt nach Hause.. Aber Luftfilter ist garnicht mal so ein schlechter Hinweis. Mein K&N hatte gerade mal 40tkm drauf bzw. ein Jahr und sah schon mächtig zu aus. Ist aber dann auch mit einem Besuch auf der Bühne verbunden wenn man es bequem haben will, da die ganzen Unterbodenverkleidung runter muss und man an das Filtergehäuse nicht so easy dran kommt.

Link to comment
Share on other sites

Für so unwahrscheinlich halte ich ein defektes Thermostat nicht, wird es doch wahrscheinlich noch das ab Werk verbaute sein:janeistklar:;)?

 

Ansonsten kann ein neuer Luftfilter nicht schaden (ist der aktuelle Luftfilter etwa schon genauso lang drin wie der alte Dieselfilter?).

 

Frage zur Abgasuntersuchung: Du schreibst, dass die Abgaswerte nicht stimmen weil der Wagen nicht auf Temperatur kam.

Wurde also ein Test durchgeführt obwohl die Motortemperatur zu niedrig war?

Edited by Phoenix A2
Link to comment
Share on other sites

Diese Temperatur-Story wundert mich etwas. Ich fahre meinen 2.5TDI seit 3 Jahren mit defektem Thermostat, d.h. der Motor kommt auch nach 30min nicht auf Temperatur. Bei beiden TÜVs (letzter jetzt im Februar) hat das den Prüfer nicht interessiert, und die Abgaswerte waren ok, und das bei 320Tkm.

 

Tja, als ich heute morgen auch mal locker zur Werkstatt Gefahren bin, um mal "eben" den TÜV machen zu lassen war ich auch echt Platt...

Link to comment
Share on other sites

Ohje...:eek:

Wie ist denn der Zustand des Luftfilters? Genauso bescheiden, wie der Dieselfilter?

Ansonsten, Tank leerfahren und mal Aral Ultimate rein und nochmal probieren. Es gibt auch irgendwo einen Thread hier, der untersucht, ob man vor der AU den Motor "freiblasen" soll oder nicht. Ein Schweizer User meinte es nützt nix. Aber freigeblasen haste ja sicher gut nach der guten Aktion beim Schraubertreffen.

 

Viel Erfolg!

Uwe

 

Hi Uwe,

Frei geblasen habe ich die Kugel tatsächlich schon auf der Rückfahrt von Legden nach Hause. Zusätzlich fahre ich täglich über die A3 jeden Tag 30 km hin zur Arbeit und 30 km auch wieder zurück. Das sollte also nicht das Problem sein.

Gruß Tom

Link to comment
Share on other sites

Freigeblasen hat er ja schon auf der Rückfahrt nach Hause.. Aber Luftfilter ist garnicht mal so ein schlechter Hinweis. Mein K&N hatte gerade mal 40tkm drauf bzw. ein Jahr und sah schon mächtig zu aus. Ist aber dann auch mit einem Besuch auf der Bühne verbunden wenn man es bequem haben will, da die ganzen Unterbodenverkleidung runter muss und man an das Filtergehäuse nicht so easy dran kommt.

 

Ja nach dem Luftfilter haben die mich heute morgen in der Werkstatt auch gefragt. Bei meinem ersten Schraubertreffen überhaupt zu Anfang des Jahres habe ich den Filter untersucht und für gut befunden. Vor allem nachdem ich die Fotos von Durness' Filter mal gesehen habe :-) Sollte so hoffe ich auch nicht das Problem sein.

Link to comment
Share on other sites

Für so unwahrscheinlich halte ich ein defektes Thermostat nicht, wird es doch wahrscheinlich noch das ab Werk verbaute sein:janeistklar:;)?

 

Ansonsten kann ein neuer Luftfilter nicht schaden (ist der aktuelle Luftfilter etwa schon genauso lang drin wie der alte Dieselfilter?).

 

Frage zur Abgasuntersuchung: Du schreibst, dass die Abgaswerte nicht stimmen weil der Wagen nicht auf Temperatur kam.

Wurde also ein Test durchgeführt obwohl die Motortemperatur zu niedrig war?

 

Hi Phoenix A2,

Da haste mich schon wieder ;-) Ich weiß es wirklich nicht, ob's noch das erste ist. Aber ich geh mal davon aus.

Was den Luftfilter angeht... Ich meine Du warst sogar dabei, als ich das Teil beim ersten treffen draußen hatte... Mag mich aber auch täuschen.

Der Monteur sagte, der Wagen käme nicht auf die 90 grad. Ja und scheinbar hat er dann auch gemessen... Ich hab's leider selbst nicht gesehen...

Gruß Tom

Link to comment
Share on other sites

Der Monteur sagte, der Wagen käme nicht auf die 90 grad. Ja und scheinbar hat er dann auch gemessen... Ich hab's leider selbst nicht gesehen...
Bei uns in der Familie laufen immer mehrere Diesel-Fahrzeuge des VAG-Konzerns die von mir betreut werden. Dementsprechend fahre ich auch mit den Fahrzeugen zu den Prüfterminen zur ortsansässigen Prüfstelle des TÜV Rheinland. Dabei stell ich mich dem Prüfer, ob das dem paßt oder nicht, auf die "Plattfüße".

Wenn das Fahrzeug die Mindesttemperatur nicht erreicht, kann der den Meßvorgang in der Software gar nicht "auslösen". Ist das Gleiche wie mit dem "Drehzahlkorridor".

 

Im Dezember 2012 war der Ibiza TDI meines Sohnes an der Reihe. Es war ein kalter Tag und nach einer gewissen Wartezeit sowie der Durchführung der technischen Überprüfung war die Kühlwassertemperatur nur noch bei ~40°. Der Prüfer hat dann den Motor knapp 15 Minuten im Leerlauf bei mittleren Drehzahlen beschäftigt bis die Temperatur im meßfähigen Bereich angekommen war und sich der Meßzyklus starten ließ. Ich kann jetzt aber nicht mehr sagen, ob diese Marke genau bei 90° liegt.

 

@tom-tom

Ich gehe dann mal davon aus, dass Dein Prüfer ganz einfach nicht die Zeit oder die Lust hatte, Dein Fahrzeug auf die Temperatur zu "quälen".

 

Ansonsten, nie mit leerem Tank zur AU fahren. :D

Edited by ttplayer
Link to comment
Share on other sites

 

@tom-tom

Ich gehe dann mal davon aus, dass Dein Prüfer ganz einfach nicht die Zeit oder die Lust hatte, Dein Fahrzeug auf die Temperatur zu "quälen".

 

Ansonsten, nie mit leerem Tank zur AU fahren. :D

 

Hi ttplayer,

eine sehr interessante Anmerkung...da werde ich nochmal auflaufen und genau nachfragen - Danke

 

Gruß

Tom-tom

Link to comment
Share on other sites

Hatte ich doch oben schon erwähnt. Wurde jetzt eigentlich ne AU durchgeführt und nicht bestanden, oder wurde aufgrund von Nichterreichen der Temperatur garkein Prüfzyklus gestartet?

 

Wenn ich das richtig verstanden habe, wurde gar kein Prüfzyklus gestartet, weil die Temperatur nicht ausreichend war...

Das ganze Thema nervt mich und ich ärgere mich schon wieder sehr über die Werkstatt - Ich hätte nämlich schon im Januar zum TÜV gemußt und habe nur das letzte Schraubertreffen abgewartet um das Domlager noch schnell vorher zu wechseln. Das hätten die zu 100% bemängelt. Jetzt komm ich erst im April zum TÜV und muß auch noch ne Strafe wegen Verspätung zahlen... grrrrrr... (siehe auch "Der Aufreger Thread").

Nix gegen Dich Nachtaktiver - ich bin einfach gerade ein wenig gefrustet und gleichzeitig superdankbar, dass Ihr mir hier so viel Unterstützung bietet.

Danke

 

Tom

Link to comment
Share on other sites

Kein Problem. Dann fahr die Kiste doch einfach warm und geh auf dem Heimweg heute Nachmittag dann gleich mal zum TÜV. Die Werkstatt wird dir ja einen Mängelbericht mitgegeben haben, mit dem kannst an jeder Prüfstelle die Nachprüfung machen lassen.

Link to comment
Share on other sites

Jetzt komm ich erst im April zum TÜV und muß auch noch ne Strafe wegen Verspätung zahlen... grrrrrr...

Freu Dich dass der nächste Tüv dann im April ist und Du dann eher im Frühjahr, wenn's wärmer ist (vergessen wir mal 2013...), schrauben kannst.

So habe ich das auch gerade gemacht, von Januar auf März "verschoben" :).

Halte durch, das wird schon!

Gruß,

Uwe

Edited by AL2013
Link to comment
Share on other sites

Kein Problem. Dann fahr die Kiste doch einfach warm und geh auf dem Heimweg heute Nachmittag dann gleich mal zum TÜV. Die Werkstatt wird dir ja einen Mängelbericht mitgegeben haben, mit dem kannst an jeder Prüfstelle die Nachprüfung machen lassen.

 

Ja von wegen Mägelbericht... Ich saß im Foyer der Werkstatt und wollte warten, bis das Thema TÜV durch ist. Dann kam der Mechaniker rein und berichtete. Aber ein Bericht gabs nicht... Die gehen jetzt davon aus, dass ich nach Ostern nochmal komme und erst mal das Thermostat wechseln lasse. Dann wollen die nochmal messen... aaahhrggg! (Alles Verbrecher)

Link to comment
Share on other sites

Na dann fahr heute aufm Heimweg doch bei TÜV/Dekra/GTÜ usw. vorbei und lass ne Hauptuntersuchung machen. Kost dann einfach runde 90€ und fertig ist die Laube. Mach ich nur noch so, Werkstätten finden im Vorfeld immer irgendwas, was unbedingt vorab noch repariert werden muss. Solltest da durchfallen, kannst den Thermostat immernoch in Eigenregie wechseln und dann kosts 10€ für die Nachprüfung binnen 4 Wochen. Also immernoch billiger, als erst im April zu gehen und Zuschlag zu zahlen...

Link to comment
Share on other sites

Na dann fahr heute aufm Heimweg doch bei TÜV/Dekra/GTÜ usw. vorbei und lass ne Hauptuntersuchung machen. Kost dann einfach runde 90€ und fertig ist die Laube. Mach ich nur noch so, Werkstätten finden im Vorfeld immer irgendwas, was unbedingt vorab noch repariert werden muss. Solltest da durchfallen, kannst den Thermostat immernoch in Eigenregie wechseln und dann kosts 10€ für die Nachprüfung binnen 4 Wochen. Also immernoch billiger, als erst im April zu gehen und Zuschlag zu zahlen...

 

Das hört sich schlüssig an... ich denke, das werde ich so machen. Bedankt

Link to comment
Share on other sites

Jetzt komm ich erst im April zum TÜV und muß auch noch ne Strafe wegen Verspätung zahlen... grrrrrr...

 

wer sagt das? wenn du anfang april zur prüfstelle fährst, kostet es keine strafe.

zudem hast du vermutlich einen mängelbericht der nicht bestandenen prüfung.

 

lediglich bei den kosten bin ich unschlüssig.

sofern die nachprüfung bei der stelle erfolgt, von der der mängelbericht stammt kommen nur geringe mehrkosten dazu.

fährst du bei einer anderen prüfstelle vorbei, dann wird dort meiner meinung nach die gesamte prüfung wiederholt.

ergo zahlst du die kompletten prüfgebühren dort....

 

berichtigt mich bitte, sollte ich irren.

Link to comment
Share on other sites

aha, ok. also dann kommen zumindest keine doppelten kosten auf ihn zu.

ich konnte nirgendwo finden, wann der TÜV ansteht.

war das märz, dann lässt ihn der TÜV auch anfang april noch ohne strafe durch.

Link to comment
Share on other sites

strafe

Das hört sich aber brutal an. Ob und in wie weit der TÜV beim Überziehen eine höhere Gebühr, von wegen höherer Prüfaufwand...bla bla bla, verlangt weiß ich nicht.

 

Vor dem Gesetz kommt man erst bei "mehr als 2 Monaten" drüber in den ordnungswidrigen Bereich und muss mit einem Verwarnungsgeld von 25 Euro rechnen. Überzieht man länger gibts ab 4 Monaten 40 Euro und einen Punkt und ab 8 Monaten 75 Euro und 2 Punkte.

Bis zu 2 Monaten ist man was obiges angeht auf der sicheren Seite. Die Polizei wird das höchstens bemängeln. Hierbei bekommt man ne Frist innerhalb derer man die "versäumte" Prüfung nachholen, bzw. das Fahrzeug abmelden kann.

Link to comment
Share on other sites

Auch das sagt der TÜV auf einem Flyer:



 

Ist die Plakette um mehr als 2 Monate abgelaufen, müssen

wir Ihnen eine detailliertere Prüfung mit einem Aufschlag von

20 Prozent berechnen.

 

 

.... und das wird natürlich auch so gehändelt.

Link to comment
Share on other sites

Das hört sich aber brutal an. Ob und in wie weit der TÜV beim Überziehen eine höhere Gebühr, von wegen höherer Prüfaufwand...bla bla bla, verlangt weiß ich nicht.

 

Vor dem Gesetz kommt man erst bei "mehr als 2 Monaten" drüber in den ordnungswidrigen Bereich und muss mit einem Verwarnungsgeld von 25 Euro rechnen. Überzieht man länger gibts ab 4 Monaten 40 Euro und einen Punkt und ab 8 Monaten 75 Euro und 2 Punkte.

Bis zu 2 Monaten ist man was obiges angeht auf der sicheren Seite. Die Polizei wird das höchstens bemängeln. Hierbei bekommt man ne Frist innerhalb derer man die "versäumte" Prüfung nachholen, bzw. das Fahrzeug abmelden kann.

 

Ich freu mich...:bonk:

 

Auch das sagt der TÜV auf einem Flyer:



 

Ist die Plakette um mehr als 2 Monate abgelaufen, müssen

wir Ihnen eine detailliertere Prüfung mit einem Aufschlag von

20 Prozent berechnen.

 

 

.... und das wird natürlich auch so gehändelt.

Link to comment
Share on other sites

Geht das von oben? Oder Bühne? Und vor allem wo sind die Teile? Gibt's Fotos? Ich muss da morgen mal im Wiki schauen... Hab keinen Rechner mehr an... Zunächst ein weiteres mal ganz herzlichen dank an Deine/Eure Unterstützung...

Link to comment
Share on other sites

Den G62 wollte ich in Legden auch tauschen, hab's dann aber doch nicht gemacht. Kühlmittel läuft dabei aus (auch wenn man einen Schlauch abklemmt). Je länger man braucht desto mehr.

 

Es gibt einige Threads zum G62:

https://a2-freun.de/forum/showthread.php?t=34023

https://a2-freun.de/forum/showthread.php?t=16804

 

Hier ist im Beitrag #21 ne Schnellanleitung zum Tausch des Thermostaten (nicht des G62):

https://a2-freun.de/forum/showthread.php?t=36367

 

usw. usw.

 

Wenn Du aber konstant diese Temp. hast, dann tippe ich auf den Thermostaten.

Wenn Du den G62 kaufst, dann kaufe gleich ein paar Reservehalteklammern dazu, falls bei der

Montage eine in den Motorraum fällt. Ich bekam den Tipp die Klammer mit einem dünnen Draht/Schnur zu versehen.

Dann zieht man sie wieder hoch, wenn sie beim Gefummel doch runter fällt (Klingt echt so, als ob ich den G62 schonmal getauscht hätte...)

 

Gruß,

Uwe

 

 

Zum Schluss ein Bild von A2D2:

attachment.php?attachmentid=24851&d=1242073483

Edited by AL2013
Link to comment
Share on other sites

Das geht beides von oben. Da dir dabei sowieso Kühlwasser entgegen kommt, würde ich gleich beide tauschen und ne Flasche G12 in Reichweite haben wollen.

 

Der Thermostat sitzt links vorne am Motorblock in der Nähe der Lichtmaschine hinter nem Schlauchstutzen. Der Tempgeber sitzt rechts hinterm Block und mag gerne bei Einbau ne neue Sicherungsklammer haben.

Link to comment
Share on other sites

So... Hr. F vom Teile Dealer des Clubs ist einfach klasse!

Habe gerade mal ne ganze Kiste bestellt, die ich vielleicht für die Reparatur brauchen könnte. Zurück geschickt wird nix - zeigt die Erfahrung, dass man auf dem Schraubertreff immer mal wieder eine / einen glücklich machen kann, wenn was übrig ist (Stichwort Dieselfilter und Stabigummis).

 

Hier die Liste der Teile für Termostat und Doppeltemperaturfühlerwechsel:

Rohrstutzen: 045 121 121 B (Hieß mal A)

Dichtung: 038 121 119 B

2 x Schrauben: N 909 450 01

Thermostat(Diesel): 044 121 113

(Danke morgoth, https://a2-freun.de/forum/showthread.php?t=36584 #21)

und

G2/G62 - Doppeltemperaturgeber Kühlmittel: 059 919 501 A

Dichtring (19,6x3,65): N 903 168 02

Haltefeder: 032 121 142

(Danke Wiki, https://a2-freun.de/wiki/index.php/G2_-_Temperaturgeber_K%C3%BChlmittel)

 

Nächste Woche wirds verschickt und auch gleich repariert.

Irgendwelche Dokumentationswünsche?

 

Gruß

Tom

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 58

      [1.2 TDI ANY] Startet nur in N [gelöst]

    2. 0

      Unterdruckdose für Turboladerkreis 054129808

    3. 0

      Wählhebel für Audi A2 1.2 TDI ANY gesucht

    4. 4

      Wieder ESP Sensor oder diesmal ABS Sensor?

    5. 48

      Bremsenupgrade an der Hinterachse - ausser 1.2 TDI

    6. 29

      [1.4 BBY] Probleme nach Austausch Bremsen vorne

    7. 46

      Domlagerwechsel die 3., Geräusch bleibt.

    8. 46

      Domlagerwechsel die 3., Geräusch bleibt.

    9. 29

      [1.4 BBY] Probleme nach Austausch Bremsen vorne

    10. 42

      Domlager hinüber

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.