Jump to content

[1.4 TDI ATL] 045131513K oder besser Abgaskühler ;)


Spawn366

Recommended Posts

Sers

habe ein Problem mit einem ATL(tdi 90ps) bj.300tkm

Hat einen Wasserverlust hinter dem Motor an der Stirnwand.

Allerdings nur bei Kurzstrecke 300km Autobahn mit 120km\h ohne Wasserverlust. Die Achse ist voll mit Frostschutz auch die Spritzwand ist voll und zwar mehr auf Zahnriemenseite. Ich habe den Abgaskühler in verdacht allerdings sieht man nicht viel im eingebauten Zustand. Drüber sind eigentlich nur noch die Heizungsschläuche aber wenn die undicht sind, sind sie es die ganze Zeit.

 

Hat vielleicht jemand einen kaputten Abgaskühler rumliegen der für kleines Geld für Wig- Schweißversuche zu haben wäre? Wenn es klappt gibt's ne Rep. Lösung ;)

Link to comment
Share on other sites

  • 7 years later...
  • Nagah changed the title to [1.4 TDI ATL] 045131513K oder besser Abgaskühler ;)
  • 3 months later...

Hallo zusammen,

 

ich fahre seit letztem Jahr ein 1.4 TDI mit 90Ps.

Kann mir jemand ein gebrauchten Abgaskühler  zum Kauf anbieten? 

Teilenummer ist: 045 131 513 K 


des Weiteren weiß ich nicht ob die Abgaskühler aus dem VW Polo (identischer Motor)  auch auf dem A2 Motor passt. Weiß da jemand mehr dazu?
Teilenummer ist identisch nur das da statt K ein P steht.
 

Ich bin über jeden Tip sehr dankbar.

 

Gruss

Daniel

Edited by Blaubaer
Link to comment
Share on other sites

Weiß jemand ob A2-D2 hier noch aktiv ist oder hat jemand persönlichen 

Kontakt zu ihm? Ich würde mich freuen wenn ihn jemand Bescheid geben

könnte und er sich bei mir meldet. Ich bräuchte ein AGR Abgaskühler für ein ATL 90Ps TDI. Er hatte in einem damaligen Post geschrieben, das er evtl welche abzugeben hat.
Vielen Dank für eure Mithilfe!

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Du kannst den AGR Kühler reparieren lassen, schau mal im WIKI. Dort stehen die Details (Fa. Kitcom in Filderstadt) . Hab auch schon einen schweissen lassen.

Gebrauchte gibts nur sehr selten und dann müssen die auch erst mal dicht sein…

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Nach längerer Abwesenheit:

Auch mich hat's erwischt. ATL 90PS, AGR-Kühler-Wellrohr gebrochen.

Anfrage bei Kitcom >>Negativ, Rep ist dort endgültig eingestellt.

Das Entfernen des Ventils ist zwar eine temporäre Notlösung, hält aber einer Nachprüfung nicht stand. Ist ausgetestet.

Also:

Ich suche einen intakten oder auch kaputtichen Abgaskühler (der mit dem K), selbstredend gegen Gage.

Hat jemand der werten Forumsmitglieder nach einer Reparatur einen Lageplan DIREKT AM MOTOR vermessen, aus dem man die Länge eines wie auch immer gestalteten Ersatzwellrohrs und die winklige Lage des Flansches am Wellrohr-Anschraubpunkt erkennen kann. Welche Blechstärke hat das Wellrohr? Dafür gibt's ja mehrere technische Anbieter.

 

Ich freu mich auf zahlreiche Antworten und hoffentlich ein Angebot.

 

 

 

Edited by 2Beule
Link to comment
Share on other sites

@Manni

Das täuscht leider. Trotz dieser Anpassung fällt das System bei der Abgasuntersuchung durch.

 

@Karlchen

AGR-Ventil gegen Rohr getauscht.

 

Freundliche Grüße

Edited by 2Beule
Link to comment
Share on other sites

Nochmal auf meine Frage zurückzukommen:

Das defekte Wellrohr ist doch schon von Foristen ersetzt worden. Existiert eine Schweiß-/Lötlehre zur exakten Positionierung des Wellrohrflanschs an AGR-Ventil bezogen auf den Anschraubpunkt/Festflansch?

 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb 2Beule:

@Manni

Das täuscht leider. Trotz dieser Anpassung fällt das System bei der Abgasuntersuchung durch.

 

Nicht in Deutschland.

 

-Hier wird die Fehlerfreiheit getestet

-die Trübung beim Abgastest (bei Vollgas AGT eh zu)

 

Da hat das AGR keinen Einfluss drauf.

 

Aber es gibt verschiedene Arten das AGR zu deaktivieren.

 

0 setzen der Sollwerte

Deaktivieren der Fehler

 

Bei letzterem muss genau gearbeitet werden, damit die Fehler auch wirklich nicht gesetzt werden (Stichwort Readyness Codes)

Link to comment
Share on other sites

Schweißen so dünnen Edelstahls ist nicht ganz trivial, an den Rändern der Schweißnaht wird das Material durch den Einbrand geschwächt.

Bei dem semiflexiblen Wellrohr ist das schlecht.

Eventuell ist durch hartlöten eine dauerhaftere Lösung erzielbar.

Aber auch dazu muss erst mal jemand überzeugt werden, der es kann.

Link to comment
Share on other sites

Entsprechende Manpower und gutes Silberlot sind immer bereit. Man wird sehen, evtl. nächste Woche.

Ich vermute auch, daß beim Schweißen schon Versprödung und Mikrorisse erzeugt wurden, die dann zum Bruch führten. Beim Gespräch mit der 'Firma' klang auch an daß 'wir das Bauteil geschweißt haben', es jedoch nicht lange gehalten hat.

 

Link to comment
Share on other sites

  • 7 months later...

Da der Kühler offensichtlich nirgends mehr (auch "gebraucht, funktionsfähig") zu kriegen ist, möchte gerne das Thema nochmal auffrischen.

 

So wie ich verstanden habe sind alle bisherigen Reparaturversuche gescheitert, da es offensichtlich quasi unmöglich it, das Flexrohr, welches am Flansch gerissen ist, zu schweissen.

 

Hierzu hätte ich nun folgende Idee, mit bitte um Eure Kommentare, was Ihr davon hält:

Anstatt das vorhandene Wellrohr wieder an den Flansch anzuschweissen, dieses abtrennen.

Dann an den ovalen Flansch ein dünnes Rohrstück anschweissen (das dürfte doch "unproblematischer" sein, als das spröde Wellrohr zu schweissen).  Abenso das gleiche am Abgaskühler-Eingang.

 

Dann wird einfach ein neues Abgaswellrohr (gibt's in vielen Ausführungen als Meterware; z.B. Solche, die für die Verbindung Standheizung zu Abgasrohr verwendet werden) in passendem Durchmesser / Wandstärke über die angeschweissten Rohrstück-Stutzen gesteckt und mit Schellen gesichert.

 

Was meint Ihr: Ware das eurer Meinung nach eine mögliche Lösung für die verzweifelt Suchenden ?

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Jetzt bin ich hier auch angekommen.

 

Mein ATL leidet unter dem akustischem Treckersyndrom bei gleichzeitig geringer Leistungsentwicklung. Sprich AGR Kühler gerissen.

 

Mein Gedanke ist hier an der Birne eine Edelstahlverschraubung einzuschweißen, in den unteren Flansch ein passendes Gewinde zu schneiden und Edelstahlwellrohr mit 1/2" oder 3/4" Fittingen einschrauben.

Die Datenlage gibt in den Durchmessern fast nur Wellrohr für Solaranlagen her - der Temperaturbereich  wird bei auskunftsfreudigen Anbietern mit -196° bis +600° angegeben. 

Die Wandstärke liegt bei einem Anbieter mit etwas mehr Daten bei ca 0,18mm.

 

Wenn das Wellrohr verschraubt wird, gibt es zumindet keine Schwächung durch Einbrand.

Der Temperaturbereich ist natürlich etwas dünn - aber wenn mann mittels Drossel den maximalen Gasdurchfluss reduziert, könnte mann die Temperatur hinter der Drossel evtl deutlich senken...

 

Ist das Temperaturthema ein Showstopper? Oder gibt es evtl. eine Quelle für beständigere Wellrohre?

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Aktivitäten

    1. 145

      Anleitung: Trommelbremsen hinten auf Scheibenbremsen umbauen

    2. 2

      [1.2 TDI ANY] Schaltprobleme mit der Automatik. Rückwärtsgang und 3 Gang geht nicht mehr rein.

    3. 10

      Programm für das Jahrestreffen vom 05.07. bis zum 07.07.2024 am Grohnder Fährhaus

    4. 10

      Programm für das Jahrestreffen vom 05.07. bis zum 07.07.2024 am Grohnder Fährhaus

    5. 32

      Jahrestreffen 2024 Unterkunft

    6. 4

      USB Steckdose 2024

    7. 0

      Felgen Dezent 17 Zoll

    8. 14

      Bremsen blockieren beim Anfahren

    9. 14

      Bremsen blockieren beim Anfahren

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.