jx123

Getriebeschaden auf der AB

Recommended Posts

Sodele, gestern hat´s uns auch erwischt.

Anruf von meiner Lady: "bitte sofort kommen, ich stehe auf dem Standstreifen der Autobahn, Auto hat vorne böse geklappert, ist stehengeblieben und eine ganze Menge Öl ist ausgelaufen".

 

Na super Ingo, dachte ich mir!

 

Wir haben den Kleinen dann unter erheblichen Mühen zum nächsten Parkplatz geschleppt.

War nicht ganz einfach mit dem Bild einer Dame im Rückspiegel, welche heillos überfordert war, da die Bremse nicht wie gewohnt funktionierte und der geringe Abstand der Fahrzeuge zueinander wohl extrem panikeinflösend war.

 

Aber was hat man in so einer Situation für Alternativen, da muß Mann bzw. Frau durch ...

Ich kann an dieser Stelle nur raten, das ganze Procedere mal in Ruhe zu üben.

Darunter fällt z.B. auch das Finden und Montieren der Abschlepp-Öse (sobald man dann hinter der Leitplanke nachgelesen hat, wo man diese montieren muß).

 

Wenn man dann nur Zentimeter von vorbeidonnernden Auto´s und Lastzügen entfernt steht, zählt wirklich jeder Handgriff.

 

Ein paar Stunden später haben wir (andere Besetzung) den Kleinen dann mit der Abschleppstange (äußerst empfehlenswerte Anschaffung) geholt.

 

Auf der Hebebühne offenbarte sich dann, daß das Getriebgehäuse ein Loch hat und wohl ein Austauschgetriebe fällig ist.

Naja, immerhin kein Motorschaden und Getriebe gibt´s ja doch reichlich ...

 

Mal sehen was da alles für Kosten kommen.

Ich möchte noch dazu sagen, daß die Kugel seit 5 Jahren einen verlängerten 5.Gang besitzt.

Ich hoffe nicht, daß dies die Ursache war, denn das täte mir schon richtig leid :eek:

 

Ich halte Euch auf dem Lfd. ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oha mein Beileid! Aber das wird schon wieder.

 

Geübt habe ich sowas schon häufiger. Ich hab schon einige A2 hinter mir her gezogen. Selbst steile Tiefgaragenauffahrten hinauf. :D

Oder um wirtschaftliche Totalschäden erstmal nach Hause in die Garage zu verfrachten, bevor wir sie wieder herrichten.

 

Und nachdem der A2 ja so leicht ist, kann auch mit ihm hinten dran immer noch der Schnellste beim Losfahren an der Ampel sein. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Macht sowas - also das Abschleppen - nicht auch der ADAC oder welche Pannenhilfe auch immer?

 

Was natürlich nicht ausschließt, sich mit der Abschlepptechnik zu befassen.

bearbeitet von Krikri
ergänzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Macht er. Zu Dir nach Hause bzw. zur nächsten Werkstatt auch kostenlos. Evtl. aber auch nur als Plus-Mitglied.

 

Aber: Er schleppt Dich nicht ab, wenn Du die Mobilitätsgarantie hat!

 

Und noch was zum Abschleppen auf der Autobahn: Abschleppen auf der Autobahn ist nur erlaubt, wenn man auf der AB liegen geblieben ist und die AB bei der nächsten Abfahrt verlässt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, aber es ist sehr hilfreich, wenn man weiss

 

- wo ist die Abschleppöse bzw.

- wie lege ich jene Stellen frei, unter denen die Einschraubstellen sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Findet man das in der Wiki? Sonst wäre es da ja vielleicht ganz sinnvoll, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- wo ist die Abschleppöse bzw.

 

Da fängt's schon an! Ich hab mein Bordwerkzeug inkl. Abschleppöse unter dem Beifahrerfußboden im Geheimfach! :P

Das findet garantiert keiner, der das Auto nicht kennt! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

es ist schon ein Kreuz mit dem Finden des Bordwerkzeugs. Schon blöd, wenn die einzudrehende Öse nicht im Auto ist oder gut versteckt:D.

 

Aber auch Abschleppstangen sind nicht ohne. Manche passen nämlich nicht an den Kugelkopfhals der AHK. Blöd dann, wenn wie z. B. beim Volvo V 70 der Abschlepphaken hinten –wo sie ja gepasst hätte- durch Anbau der AHK ersatzlos wegfällt.

Meine Anregung daher, bei nächster Durchsicht oder Gelegenheit das Abschleppzeugs mal prüfen.

Grüße Kalla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und noch was zum Abschleppen auf der Autobahn: Abschleppen auf der Autobahn ist nur erlaubt, wenn man auf der AB liegen geblieben ist und die AB bei der nächsten Abfahrt verlässt.

puh...habe mal über zwei Länder und 450 Km Autobahn keine passende Abfahrt gefunden:huh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Abschleppdienst hätte sich aber auch um das ausgelaufene Öl gekümmert! Ölspur auf der Autobahn finde ich nicht nett!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Abschleppdienst hätte sich aber auch um das ausgelaufene Öl gekümmert! Ölspur auf der Autobahn finde ich nicht nett!

 

Also, bevor ich die Karre im Stoßverkehr an einer ungünstigen Stelle stehenlasse und auf den Abschlepper warte (1-2 Stunden vorhergesagt) schaffe ich diese lieber schnellstmöglich aus dem Gefahrenbereich.

Das Öl haben wir beim endgültigen Schleppen an den 2 Stellen mit Ölbindemittel neutralisiert. Zum Anderen war nur eine kleine dünne Spur ein paar Meter auf dem Standstreifen (!).

Von dieser ist schon jetzt nichts mehr zu sehen.

Du mußt Dir also diesbez. keine Sorgen mehr machen. :HURRA:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also, bevor ich die Karre im Stoßverkehr an einer ungünstigen Stelle stehenlasse und auf den Abschlepper warte (1-2 Stunden vorhergesagt) schaffe ich diese lieber schnellstmöglich aus dem Gefahrenbereich. :HURRA:

Das sind genau die Momente, wo man sich im Pechsfall denoch freut, einen A2 zu fahren und keinen Q7:D. Unsern A2 habe ich schon mal von einer stark befahrenen Kreuzung geschoben. War ganz leicht.:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Update:

Kugel ist seit gestern wieder flottgemacht.

Getriebe wurde gegen ein Generalüberholtes ausgewechselt.

Da auch die Kupplungscheibe nicht mehr allzuviel Belag aufwies, wurde diese auch gleich gg. eine Neue (Fabr.Luk) ersetzt.

 

Kosten gesamt: 890.-- Euronen (Getriebe 470.--, Kupplung 220.--, Arbeitszeit 200.--)

 

Im Ergebnis schaltet und kuppelt es sich 1a. Nun ist auch die Originalübersetzung wieder drin und dies tut der Kugel richtig gut.

Man kann jetzt den 5.Gang auch unter 80 km/h wieder benutzen und beschleunigungmäßig tut sich vergleichsweise richtig viel.

Vor allem vibrationsmäßig geht es viel ruhiger zu.

Offensichtlich ist der Dreizylinder nicht wirklich dafür geeignet mit wenig Drehzahl betrieben zu werden.

Ich habe die Vibrationen welche durch untertouriges Fahren auftraten sogar im Verdacht, das Getriebe zerstört zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glückwunsch! Gut zu lesen, dass dieser A2 im Straßenverkehr wieder mitmischt!

Die Kosten sind ja absolut im Rahmen geblieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Kosten sind ja absolut im Rahmen geblieben.

 

Das stimmt allerdings.

Die Kosten für ein Audi-Neugetriebe wären alleine bei €2.700.-- gelegen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Abschleppdienst hätte sich aber auch um das ausgelaufene Öl gekümmert! Ölspur auf der Autobahn finde ich nicht nett!

Mal interessehalber: Wenn man zB. wegen eines Getriebeschadens eine Ölspur legt - welche legalen Möglichkeiten hat man dann, da kostengünstig rauszukommen?

 

Man ist zwar der Verursacher, abe rnicht schuld im Sinne von Vorsatz. Kann man die Pozilei/Feuerwehr anrufen und die kümmern sich, zusätzlich zur Absprerrung zwecks Vermeiden einer Gefährdung anderer als Bürgerservice drum? Oder bekommt man dann eine gepfefferte Rechnung, die den Schaden am Auto übersteigt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Oder bekommt man dann eine gepfefferte Rechnung, die den Schaden am Auto übersteigt?

 

Ist wohl von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich - aber das Umlegen auf den Verursacher ist üblich und die Sätze sind recht happig. Meist wird der Einsatz auch minutiös aufgeschlüsselt (Einsatzkräfte, Material usw.).

Das ist wohl notwendig, weil sich Haftpflichtversicherungen schon geweigert haben, unbelegte Kosten zu tragen.

 

Du selbst könntest es max. mit Ölbindemittel versuchen - etwas anderes machen die Einsatzkräfte auch nicht. Meist werden dann aber noch vorübergehend Schilder "Ölspur" aufgestellt.

Man hat dann nur die Wahl, ob man das selbst zahlt oder an die Haftpflicht (inkl. Rückstufung) weiterreicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... Man ist zwar der Verursacher, aber nicht schuld im Sinne von Vorsatz ....

 

Die Haftung ist insoweit verschuldensunabhängig, es liegt der Tatbestand der Gefährdungshaftung nahe - Für Tod, Körper- oder Sachschäden, die sich aus dem Betrieb eines Kraftfahrzeugs ergeben. Der Halter eines Fahrzeugs haftet für sämtliche Personen- und Sachschäden, die bei dem Betrieb entstanden sind.

 

Also: man haftet "zivilrechtlich" für den Schaden - dafür gibt's die Haftpflichversicherung. "Strafrechtlich" bei diesem Sachverhalt jedoch nicht, da kein Vorsatz und keine grobe Fahrlässigkeit vorliegt.

 

Würde man allerdings unzulässige Umbauten an seinem Auto machen und es käme dann zu einem Schaden, riskiert man neben dem zivilrechtlichen Anspruch auch noch eine strafrechtliche Verfolgung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden