Jump to content
glasflo

Frontschaden - Totalschaden?

Recommended Posts

Ein gutes neues Jahr allerseits!

 

Meins fing leider nicht so gut an...bin leider mit meinem auf ein Wohnmobil mit einer Hängekupplung aufgefahren....:(:(:(

 

Hab einen A2 TDI (8Z, 66kW) in silber, Klima (seit 6 Monaten defekter Kompressor), Radio concert, Open sky (ham mir die Freundlichen 2mal auf Kulanz gewechselt, seit 2 Jahren aber problemlos), Einparkhilfe, Handyvorbereitung, 4-Speichen-Multifunktionslenkrad, (nachgerüsteter) Tempomat, Style-Paket.

EZ 07/2005, 217.000 km

 

Auf den ersten Blick der Werkstatt ist der gesamte Vorbau kaputt, also Stoßfänger, Schloßträger, gebrochener Querträger, Kühler, Ladeluftkühler, Klimakühler/-kondensator...die Motorhaube ist verzogen...

Der vordere recht Kotflügel hatte bereits vorher einen Lackschaden

 

Die Werkstatt meint daß die Reperaturkosten (inkl. der zuvor bereits defekten Klima) mit 5500-6000 € den Zeitwert sicher überschreiten. Schriftliches Gutachten/Kostenvoranschlag gibts (noch) nicht...Fotos stell ich gern im Lauf der nächsten Woche ein...

 

Was meint ihr als A2-Profis? Lohnt die Reperatur? Und wenn nein, was is der Rest Wert und was mach ich mit ihm? Braucht den jemand ausm Forum als Teilelager?

Kann ich des Lenkrad problemlos "mitnehmen"? (wenn ich ihn nicht reparieren lasse wirds ziemlich sicher wieder ein A2, dann aber Benziner...und an das Lenkrad hab ich mich soo gewöhnt)

 

Dank schon mal für eure Einschätzung!!

 

florian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Reparatur ist bestimmt noch im Kostenbereich der sich lohnt möglich.

 

Wenn nicht finden sich hier mit Sicherheit Abnehmer.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kommt drauf an, wie sehr du an dem Wagen hängst. Mit bisserl Eigeninitiative, gebrauchten "Blech"-Teilen und etwas Geduld lässt sich sowas in der Regel relativ kostengünstig wieder richten. Knackpunkt ist halt, dass man ne gebrauchte Haube usw. erstmal finden muss.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm...dank euch schon mal...

...hab aber vergessen zu schreiben, daß selber machen keine Option ist, kann i ned und kenn auch kein...bin zwar "A2 Freund" aber leider gar kein Schrauber...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stell doch mal Bilder ein, das hilft beim Einschätzen weiter.

Ich hatte mal einen ähnlichen Schaden, allerdings ohne Querträger, Haube und Ladeluftkühler - wurde bei Audi gemacht (Unfallgegner war Schuld), waren letzlich rund 2.600,- an Reparaturkosten. Von daher finde ich 5-6.000,- etwas hoch gegriffen, wenn keine tragenden Teile betroffen sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte letztes Jahr das selbe Problem, gut meine Motorhaube hat nichts abbekommen und ich hatte schon eine passende Stoßstange zuhause liegen, alles zusammen habe ich für eine neue Front ca. 1500€ gezahlt, habe aber allerdings alles selber getauscht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hört sich noch harmlos an.

 

Bei uns im Nachbardorf wirrd gerade so etwas aufgebaut.

https://a2-freun.de/forum/showpost.php?p=1165752&postcount=23

 

Ein stabile Zaun und der dahinter stehende Baum waren dem Auto im Weg. Der Kollege macht nahezu alles in Eigenregie.:rock2:

 

Ein gutes neues Jahr allerseits!

 

Meins fing leider nicht so gut an...bin leider mit meinem auf ein Wohnmobil mit einer Hängekupplung aufgefahren....:(:(:(

 

Hab einen A2 TDI (8Z, 66kW) in silber, Klima (seit 6 Monaten defekter Kompressor), Radio concert, Open sky (ham mir die Freundlichen 2mal auf Kulanz gewechselt, seit 2 Jahren aber problemlos), Einparkhilfe, Handyvorbereitung, 4-Speichen-Multifunktionslenkrad, (nachgerüsteter) Tempomat, Style-Paket.

EZ 07/2005, 217.000 km

 

Auf den ersten Blick der Werkstatt ist der gesamte Vorbau kaputt, also Stoßfänger, Schloßträger, gebrochener Querträger, Kühler, Ladeluftkühler, Klimakühler/-kondensator...die Motorhaube ist verzogen...

Der vordere recht Kotflügel hatte bereits vorher einen Lackschaden

 

Die Werkstatt meint daß die Reperaturkosten (inkl. der zuvor bereits defekten Klima) mit 5500-6000 € den Zeitwert sicher überschreiten. Schriftliches Gutachten/Kostenvoranschlag gibts (noch) nicht...Fotos stell ich gern im Lauf der nächsten Woche ein...

 

Was meint ihr als A2-Profis? Lohnt die Reperatur? Und wenn nein, was is der Rest Wert und was mach ich mit ihm? Braucht den jemand ausm Forum als Teilelager?

Kann ich des Lenkrad problemlos "mitnehmen"? (wenn ich ihn nicht reparieren lasse wirds ziemlich sicher wieder ein A2, dann aber Benziner...und an das Lenkrad hab ich mich soo gewöhnt)

 

Dank schon mal für eure Einschätzung!!

 

florian

Share this post


Link to post
Share on other sites
Anhängerkupplungen gehören verboten! :huh:

 

Ja genau.....

ich stimme dir voll und ganz zu. Und dann aber bitte alle A2 AHK's zu mir.:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sind denn die Aufnahmen für den Aluträger (Stoßsangenträger?) in bild 12 nicht verbogen?

Mir ist jemand rückwärts draufgefahren und ich hatte ein kreisrundes Loch in Nummernschild, Stoßstange und dem Stoßstangenträger. Gutachter meinte, dass ich Glück gehabt hätte. Wäre sonst kaum zu richten.

Jedenfalls, kauf dir doch einen gleichwertigen, gleichfarbigen, und du hast viele Ersatzteile. Das könnte sogar billiger kommen, wenns 5-6 k€ kosten sollte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als teilespender zu schade. Für jemanden der selber schrauben kann ist das noch herzurichten. Bei Audi wird sich dies wohl mit Mühe ausgehen. Airbags sind zu oder?

Ich bekunde mal Interesse ihn zu retten ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der muss mit dem Motor und funktionierendem OSS auf jeden Fall wieder hergerichtet werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist wieder hinzukriegen und das rechnet sich sogar sehr gut. Kaufst du was anderes (rostendes) dann addiere die auf dich zukommenden Wertverluste und stelle die Reparaturkosten dagegen.

Wenn du in den nächsten 5 Jahren, sagen wir mal, 10.000 Euro an Wertverlust durch Ankauf eines anderes Wagens verlierst ist so eine Reparatur wirklich sinnvoll.

Share this post


Link to post
Share on other sites
...selber machen keine Option ist, kann i ned und kenn auch kein...bin zwar "A2 Freund" aber leider gar kein Schrauber...

 

Eindeutige Aussage und von daher würde ich Dir nicht zu irgendwelchen, halbherzigen Bastelversuchen raten. Gerade die Kleinigkeiten und Kleinteile summieren sich nachher doch oft unangenehm hoch.

Laß Dir von der Werkstatt Deines Vertrauens ein Angebot machen und entscheide dann.

Ich mag meinen A2 sehr, aber nicht um jeden Preis.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das ist wieder hinzukriegen und das rechnet sich sogar sehr gut. Kaufst du was anderes (rostendes) dann addiere die auf dich zukommenden Wertverluste und stelle die Reparaturkosten dagegen.

Wenn du in den nächsten 5 Jahren, sagen wir mal, 10.000 Euro an Wertverlust durch Ankauf eines anderes Wagens verlierst ist so eine Reparatur wirklich sinnvoll.

 

Und die Menge an Reparaturen an einem 10+ Jahre alten wird geringer sein, als bei einem neueren Fahrzeug? Und die Ersatzteilbeschaffung wird genauso einfach sein?

Share this post


Link to post
Share on other sites
...

Laß Dir von der Werkstatt Deines Vertrauens ein Angebot machen und entscheide dann...

 

hast ne PN

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist eine Frage der Perspektive.

Die Ersatzteilbeschaffung stellt keine großen Probleme dar. Es handelt sich überwiegend um Massenware, die in vielen Modellen eingebaut wurde und noch lange verfügbar sein wird.

Da bin ich eher gelassen.

 

Außer den Verschleißteilen geht doch so viel gar nicht kaputt. Da sind meine persönlichen Erfahrungen mit jüngeren Fahrzeugen des Konzerns eher schlechter als beim A2.

 

Man kann sich was Neues (oder Jahreswagen) kaufen, Kapital bewegen (sind ja mal schnell 25 bis 40.000 Euro von denen ich mich erst mal trennen muss) und ungefähr die Hälfte davon schnell verlieren. Um Reparaturrisiken möglichst auszuschalten muss man das dann alle 3 bis 5 Jahre so machen. Das fand ich nur deshalb gut, weil es mit meinem Ego zu tun hatte.

 

Nach über 30 Jahren stieg ich aus diesem Zyklus, der uns als vernünftig verkauft wird, aus und wollte einfach mal anders probieren.

 

Der Profit auf dem so gesparten Kapital ist schon jetzt nach knapp 2 Jahren so hoch, dass mir glattweg Motor, Getriebe und ein paar andere Sachen verrecken könnten ohne dass ich das Basiskapital der Anlage angreifen müsste.

 

Was mich auch in dieser Hinsicht sehr gelassen macht.

 

Es bleibt aber eine Frage des persönlichen Nutzungsprofils. Ich nutze den A2 nur für private Fahrten und das sind ca. 10.000 Kilometer im Jahr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Welt ist nicht nur Schwarz/weiß und nicht jeder, der sein Auto länger als 5 Jahre fährt, fährt es auch, bis es auseinander fällt. Ich fahre meine Kugel seit fast 10 Jahren und diese Zeit hat deutliche Spuren am Fahrzeug hinterlassen. Diese Spuren kann man im Innenraum teilweise nicht mehr mit Neuteilen beseitigen. Verschleißteile werden erst einmal kein Problem sein, bei Karosserieteilen sieht es jetzt aber teilweise schon böse aus. Wenn in 3 Jahren wohl die NOx-Plakette wirklich kommt, ist für den AMF eh Ende, daann kommt man in kaum eine Innenstadt mehr rein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ok, die eventuell kommende Blaue Plakette ist dann für ältere Diesel das Aus. Stimmt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Welt ist nicht nur Schwarz/weiß ...

 

Wenn in 3 Jahren wohl die NOx-Plakette wirklich kommt,...

 

1) Ich gebe Dir recht: Keine Regel ohne Ausnahme...

2) Hast du die Glaskugel, um heute definitiv zu wissen, was in x Jahren eventuell sein wird?

 

Daher würde ich mich bei der anstehenden Reparatur eines Unfallschadens beim A2 - besonders wenn sich der Umfang im Rahmen halten könnte - nicht von eventuellen Zukunftsszenarien abhalten lassen, zumal die Vergangenheitserfahrungen (nur die sind für mich nachgewiesen und vorhanden) eine eindeutige Sprache sprechen;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
ok, die eventuell kommende Blaue Plakette ist dann für ältere Diesel das Aus. Stimmt.

 

Für die "Orangenen" wahrscheinlich, für die anderen wird sich bestimmt was finden.;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.