blacky1.2

Kennzeichenleuchten hinten kaputt

Recommended Posts

Hallo A2-Gemeinde.

 

Bei meinem kleinen sind die hinteren Kennzeichenleuchten defekt. Die billigen Plastikteile sind bei den Schraubenlöchern abgebrochen und die eine Lampe hing nur noch am Kabel.

Vielleicht ein Montagefehler? Zu stark angezogen -> Spannungsrisse im Kunststoff. Die vorhandenen Schrauben sehen auch nicht gut aus, total korrodiert

Hat jemand auch solche Erfahrungen gemacht?

Mein Automechaniker hier in der Schweiz musste die Ersatzteile als Werksbestellung bei Audi Deutschland ordern und ich warte schon über 14 Tage darauf.

Auch kleine Fehler machen Ärger...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Scheibe der Kennzeichenbeleuchtung ist Schrott!! Bei mir sind die auch schon gesprungen ,halten aber noch ,bei mir war´s sicherlich zu fest angezogen :D selber schuld ,ich kann mir nicht vorstelle das die 2 Wochen Lieferzeit haben.Bei unserem A3 waren die beim Händler am Lager - sind doch sicherlich mit einem anderen Audimodell baugleich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von blacky1.2

Hallo A2-Gemeinde.

Bei meinem kleinen sind die hinteren Kennzeichenleuchten defekt. Die billigen Plastikteile sind bei den Schraubenlöchern abgebrochen und die eine Lampe hing nur noch am Kabel.

Vielleicht ein Montagefehler? Zu stark angezogen -> Spannungsrisse im Kunststoff. Die vorhandenen Schrauben sehen auch nicht gut aus, total korrodiert

Hat jemand auch solche Erfahrungen gemacht?

...

Heute zufällig entdeckt: Meine sehen genauso aus - absoluter Schrott! Die eine ist völlig kaputt, die andere einseitig gebrochen. Das macht durchaus den Eindruck, dass hier "Konzern-Teile" verwendet wurden, die nicht speziell für den A2 hergestellt sind - am A2 gehören solche Schrauben verboten.

-----------------------------------------------

So wie die aussehen, müßten eigentlich bei allen A2's solche "Altererscheinungen" zu sehen sein.

Oder sind nur bei uns beiden falsche Teile eingebaut worden???

Bitte mal nachsehen und antworten!

-----------------------------------------------

Ich bestell die mir jetzt mal neue Kennzeichenleuchten mit dem Zusatz "mit korrosionsfreien Schrauben".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Schrauben sind bei meinem auch korrodiert, und das schon ein paar Monate nach Auslieferung. Habe nur eine Erkllärung: Möglicherweise Kontakt mit Alu! Da verzinkt, und Zink noch unedler, Verbrauch i.S. einer Opferanode. Wenn Zink weg, kommt der Stahl zum Vorschein und rostet, wie alle unverzinkten Baustähle, die nicht VA. Könnte doch so ablaufen, oder???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Halllo Dottore Cüppers!, Habe gesehen, sie sind ja Chemiker, also sie müßten dem Probllem doch auf die Spur kommen-?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, hab auch schon neue verbaut sind nicht teuer,aber voll der müll waren beim A3 auch nicht besser.wenn ihr die schrauben zu fest anzieht knacken die mit der zeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Günter Herrmann

Halllo Dottore Cüppers!, Habe gesehen, sie sind ja Chemiker, also sie müßten dem Probllem doch auf die Spur kommen-?!

Das Problem (mit der Korrosion) ist mir schon klar, aber ich ärgere mich darüber, dass vorher wieder mal keiner darüber nachgedacht hat und dieses Probelm eben auf die Kunden abgewälzt wird!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem wird schon auf die Kunden abgewälzt, aber das ist ja ein Problem das entweder nur durch Zufall, dem Freundlichen oder nem bastler auffällt. Somit ergibt sich dass das bei Audi niemanden gestört hat dass es so ist. Traurig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

meine Gläser sind noch heil und die Schrauben noch nicht verrostet. Mein A2 ist aber auch erst 1 Jahr alt.

 

 

Viele Grüße,

 

Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich probiers jetzt mal mit VA-Schrauben. Hab ehrlich gesagt kein Bedürfnis, mir Kummer darüber zu machen, ob da ein galvanisches Element entsteht oder nicht, Hauptsache, die Schrauben rosten nicht!(Logik nach 1 Liter gutem Wein!!!, leb nicht umsonst an der Mosel. Prosit!!!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

 

zu meinem entsetzen habe ich festgestellt, dass meine Kennzeichenleuchtenschrauben (oh gott was für ein Wort ;)) auch rosten.

 

Ist hier dringend Handlungsbedarf angesagt oder was wäre wenn ich das ganze so lasse?

 

Grüßle

Stephan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von lespauli

Wer nicht im Baumarkt Schrauben kaufen will kann das hier tun. Erstaunlicherweise gibt es hier schon Schrauben speziell für den A2 ;)

 

lespauli

 

 

Hallo,

 

ich denke, lespauli hat hier ein kleines Späßchen gemacht.

 

Für alle, die es nicht verstehen: mit "A2" ist dort nicht unsere Kugel gemeint, sondern dass die Schrauben aus einer rostfreien Chrom-Nickel-Legierung sind.

 

Gruss Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach 4,5 Jahren und 65 TSD KM ist es bei meinem soweit: Hintere Kennzeichenleuchte funktioniert nicht und siehe da, der Kunststoff ist komplett gebrochen und die Schrauben total vergammelt. Werde ich bald beim Freundlichen bestellen, den Einbau mache ich lieber selbst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider muss die Innenverkleidung der Heckklappe dafür demontiert werden - kostete alles zusammen (incl. Kunststoffschrfauben) beim Freundlichen 75 EURO!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir wurde die Kennzeichenleuchte bei der dritten Inspektion ausgetauscht. Ich hatte es nicht bemerkt, dass eine Lampe defekt war. Kosten ca. 50 Euronen zuzüglich Märchensteuer. Eben wie von Dr. Cueppers erwähnt, mußte die Heckklappeninnenverkleidung demontiert werden.

Beim nächsten Auto schaue ich darauf, dass alle Lampen, ohne Werkstattbesuch, einfach zu wechseln sind.

Go to Hell mit den hirnlosen Konstrukteuren.

 

Gruß

 

Krasstala

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die Kennzeichenleuchte schlussendlich beim Bosch-Dienst reparieren lassen: 23,80 für die Arbeit, 5,95 Euro für das Glas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus,

 

bei mir hat eine Kennzeichenleuchte das Zeitliche gesegnet. Leider war es bei mir mit dem reinen Birne tauschen nichts. Die Halterung für die Birne wird von außen geschraubt. Beim Demontieren der Kreuzschlitzschrauben (ordentlich oxidiert) sind diese mir abgebrochen. Um die Fassung zu tauschen (das Teil in das die Birne samt Halterung verschraubt wird) muß als allererstes die Kofferauminnenverkleidung ab.

 

1. Kofferauminnenverkleidung demontieren

Diese ist lediglich mit einer Vielzahl von Metallclip in der Heckklappe fixiert. Schön vorsichtig daran ziehen, am besten am Innengriff beginnen. Bei mir gings ohne Zerstörung von Aufnahmen für die Clips. Dann hängt man noch den Seilzug der mechanischen Betätigungseinrichtung aus.

 

2. Kennzeichen demontieren

 

3. Steckverbindung für Kennzeichenleuchten und Heckklappenentriegelung lösen

 

4. beide Torxschrauben 20 lösen

die beiden Torxschrauben sitzen jeweils zwischen Kennzeichenleuchte und Heckklappenentriegelung (siehe Bild 1 und 2: in den gelben Gewindehalter) und sind von der Innenseite der Kofferaumklappe zugänglich. Man benötigt einen extrem kurzen Schraubenzieher oder eine kleine Ratsche.

 

5. Heckblende entfernen

Nun wird die Heckblende lediglich an den 4 Nasen in der Heckklappe gehalten von denen jeweils 2 links von der linken Kennzeichenleuchte und rechts von der rechten Kennzeichenleuchte sitzen (siehe Bild 1: die beiden rechts von der rechten Kennzeichenleuchte). Diese sitzen sehr stramm. Bei den derzeitigen Temperaturen habe ich diese mit einem Heißluftfön erwärmt. Zwischen Heckklappe und Stoßfänger habe ich ein Holz gelegt und dann kräftig gezogen. Hat etwas gedauert und man muß schon äußerst kräftig ziehen. Dazu die Blende links und rechts außen greifen. Zusätzlich wird die Heckblende unten in der Mitte durch eine Kunststofflasche lediglich geführt (nicht weiter zu beachten beim Ausbau).

 

6. Kennzeichenleuchtenfassung entfernen

Nun kann die jeweilige Fassung von der Kennzeichenleuchte entfernt werden. Hierzu müssen 2 Nasen mit dem Schraubenzieher gedrückt werden und dann die Fassung nach vorne heraus schieben.

 

Ich habe alle Schrauben schön eingefettet. Werde aber wohl nach Edelstahlschrauben schauen.

Die Kennzeichenleuchte gibt es nur im Satz mit der Teilenummer 8Z0 943 021 und kostet um die 10 Euro.

 

5893397eb9430_FassungKennzeichenbeleuchtung_01.JPG.430af2d464119eb7031c2d629a90d950.JPG

 

5893397ebd88a_FassungKennzeichenbeleuchtung_02.JPG.74bf4ca7ece77442034bb3336c614b06.JPG

 

5893397ec006e_HeckblendeA2.JPG.e0a6d7b34926699c9e57a6778bb77dfd.JPG

bearbeitet von da2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So,

 

heute wurden auch die 4 Schrauben für die Kennzeichenleuchte getauscht. Verbaut sind jetzt 4 Edelstahlblechschrauben in 3,5x16 mm aus dem Baumarkt zum Preis von 2,09 Euro je 10 Stück. Paßt. Jetzt sollte die Rosterei ein Ende haben.

 

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...sowas ähnliches hatte ich auch gefragt.

Ein Satz beinhaltet eine Seite komplett... also

wenn beide KZB defekt sind, brauchst du zwei Sätze,

sofern du die Schrauben beim rausschrauben aufgrund der

korrosion abreißt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na gut, vielleicht waren es auch nur 8 Euro. Nagelt mich bitte nicht fest, habe die Rechnung nicht mehr. Aber für Audiverhältnisse geht das doch noch!

 

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ca3sium

9,54€ / Stück in Österreich.

Hab selbst schon zwei gekauft.

 

Aber wer "Premium" fahren will muss auch Premium zahlen, also jammert nicht rum. :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Leider muss die Innenverkleidung der Heckklappe dafür demontiert werden - kostete alles zusammen (incl. Kunststoffschrfauben) beim Freundlichen 75 EURO!

 

Die Demontage der Innenverkleidung kann ich nicht nachvollziehen.

Die jeweils zwei Schrauben der Kennzeichenbeleuchtung ausschrauben, Kennzeichenleuchte tauschen oder mit Sekundenkleber an den bröckeligen Stellen wieder stabilisieren und fertig. Arbeitszeit zwei Minuten. Wenn man FREUNDLICH ist zahlt man für alles viele Euro.

 

Gruß Miwei

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die jeweils zwei Schrauben der Kennzeichenbeleuchtung ausschrauben

Gruß Miwei

 

Tja und was tun, wenn Du die Schrauben vor lauter Korrosion abdrehst? Na gut, kleben wäre eine Möglichkeit; für mich kommt diese allerdings nicht in Frage. Ich hasse diese Basteleien! Will man es anständig machen muß die Innenverkleidung raus, so dass man an die beiden Schrauben kommt, die die Blende fixieren und um die Kabel zu lösen. Dann kann man erst das Gegenstück in das das Außenteil samt Leuchtmittel geschraubt wird entfernen.

Aber Du darfst gerne auch kleben und basteln:)!

 

Gruß Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Daniel, ich kann das Problem eigentlich nicht nachvollziehen. Die beiden Schrauben sind in dem/das Kunststoffteil fixiert, geschraubt. Wie kann eine Metallschraube die in Kunststoff verschraubt ist derart korridieren, dass sie nur mit Gewalt und unter Entfernung der Innenverkleidung zu lösen ist. Hab die Kennzeichenleuchten eben (um den Vorgang nachzuvollziehen) an meinem sechs Jahre alten Fahrzeug mal spaßeshalber abgeschraubt. No Problem. Leuchte raus, Leuchte rein, Schraube raus, Schraube rein, wenn auch sehr rostig. Vielleicht vorher ein wenig MO-Rostlöser dransprühen und einwirken lassen?

 

 

Hmmmm, Miwei

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... also meine Einschätzung des Problems ist erheiternd bis deprimierend

Ich gehe der Annahme das Audi das Material der Schrauben im laufe der Baujahren nicht verändert hat

somit betrifft es wohl alle A2 ?

 

Ich würde gerne ein Flussdiagramm machen, weil es vll deutlicher ist, aber ich fasse es mal so zusammen.

 

 

 

  • Möglichkeit 1 Du wartest bis eine Sofitte hin ist, willst die Schraube lösen und diese oder auch nur eine der vier Schrauben reißt ab... Du brauchst Ersatz + eine aufwendigere Montagearbeit am Auto.

 

  • Möglichkeit 2 Deine Sofitte ist eine "HIGHLÄNDERSOFIITE" und hat ewiges Leben,dann wird die Schraube abkorrodieren und dadurch berührt der Kontakt nicht mehr den Gegenkontakt, da die so federnd verbunden sind. Du brauchst Ersatz + eine aufwendigere Montagearbeit am Auto.

 

  • Möglichkeit 3 Du glaubst du hast Glück und oder verdrängst das Problem ^^ , dann tritt Fall 1 oder 2 ein. Du brauchst Ersatz + eine aufwendigere Montagearbeit am

 

  • Möglichkeit 4 Du hast Glück und beim nachschauen stellst du fest das du doch kein Glück hattest, da du beim rausschrauben den Kopf abreißt. Du brauchst Ersatz + eine aufwendigere Montagearbeit am Auto.

 

  • Möglichkeit 5 Du hast Glück und bei der Kontrolle reißen sie ( noch ) nicht ab, aber schraubst sie wieder rein ^^ :D das ist mein persönlicher Favorit... so ähnlich wie beim russisch Roulette zweimal abziehen ^^ Du brauchst etwas später Ersatz + eine aufwendigere Montagearbeit am Auto. -ORDEN-

 

  • Möglichkeit 6 Du hast Glück und beim rausschrauben reißen sie ( noch ) nicht ab und ersetzt sie durch Edelstahlschrauben. Du hast Glück gehabt ! ( die meisten glauben an Möglichkeit 6, oder ? :kratz: )

Alles dreht sich keiner bewegt sich

Die Damen und Herren mögen ihre Glückszahl nennen ^^ :idee:

 

.

.

- Gruss Silberfuchs ( ich schmunzel wie sich hier jeder entscheiden wird ^^ )

 

:popcorn:

DSC00534.JPG.49f02c36dd149697564d39465352e9a9.JPG

bearbeitet von Silberfuchs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ca3sium

Vielleicht sollte man sich einen Eintrag im Kalender machen, alle 3 Jahre Kennzeichenbeleuchtung wechseln. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Gurkensepp ^^

 

vermutlich würden die länger brennen aber dann hast du immer noch das Schraubenproblem ^^

Du wählst also Möglichkeit zwo :D... wir müssen unbedingt mal ein Bier zusammen trinken ;)

bearbeitet von Silberfuchs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn du den Schraubenwechsel noch dazu machst wäre das Spitze,

hab schon öfters an BMW`s so ein kaltes weißes Licht gesehen ...

Gefällt mir auch ganz gut ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ dr.cueppers

ich denke das die Kunststoffschrauben das Drehmoment nicht aushalten,

die Schraubenlöcher sind sehr stramm.

Nicht alle Edelstähle sind rostfrei und bei verzinkten Schrauben kommt es drauf

an wie dick sie verzinkt sind bzw. wie sie verzinkt wurden. da gibt

es riesige Unterschiede.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, hätte gar nicht gedacht, dass es so einen Aufschrei zu der Kennzeichenbeleuchtung gibt. Früher oder später wird dieses Problem jeden treffen. Korrodierte Schrauben bei solch einem Durchmesser dreht irgendwann jeder ab. Daher sind bei mir, wie bereits beschrieben, Edelstahlschrauben drin. Diese habe ich im Globus-Baumarkt für 2,09 Euro (10 Stück gekauft). Bis jetzt hält alles,

Habe noch 6 übrig. Bei Kaufinteresse zu je 1 Euro das Stück plus Versand bitte melden! Oder selbst abholen. :D:janeistklar:

 

Daniel

Blechschrauben_Kennzeichenbeleuchtung.JPG.0823059c0f35a09e4447e63e8996b5ae.JPG

bearbeitet von da2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
So, hätte gar nicht gedacht, dass es so einen Aufschrei zu der Kennzeichenbeleuchtung gibt. Früher oder später wird dieses Problem jeden treffen. Korrodierte Schrauben bei solch einem Durchmesser dreht irgendwann jeder ab. Daher sind bei mir, wie bereits beschrieben, Edelstahlschrauben drin. Diese habe ich im Globus-Baumarkt für 2,09 Euro (10 Stück gekauft). Bis jetzt hält alles,

Habe noch 6 übrig. Bei Kaufinteresse zu je 1 Euro das Stück plus Versand bitte melden! Oder selbst abholen. :D:janeistklar:

 

Daniel

[ATTACH]23269[/ATTACH]

 

Ist der Durchmesser nicht 0,5 zu groß ?

Haben die gut gepaßt ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bei mir wurde die Kennzeichenleuchte bei der dritten Inspektion ausgetauscht. Ich hatte es nicht bemerkt, dass eine Lampe defekt war. Kosten ca. 50 Euronen zuzüglich Märchensteuer. Eben wie von Dr. Cueppers erwähnt, mußte die Heckklappeninnenverkleidung demontiert werden.

Beim nächsten Auto schaue ich darauf, dass alle Lampen, ohne Werkstattbesuch, einfach zu wechseln sind.

Go to Hell mit den hirnlosen Konstrukteuren.

 

Gruß

 

Krasstala

Ja,den letzten Satz kann ich vorbehaltlos unterschreiben ! Aber das mit der aufwendigen Demontage zur Lösung kleinster Probleme, wie z.B. Birnchen wechseln wird bei modernen Autos immer noch schlimmer, als bei dem A2 , da stehen einem manchmal die letzten Haare zu Berge. Ich habe den Eindruck, dass bei den neuen Modellen (aller Hersteller) alles so gebaut wird, dass es in der Herstellung möglichst billig ist.Außerdem soll die Werkstatt daran noch kräftig verdienen. :(

es grüßt

der modellmotor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.