Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Alpenmilch

Kaufberatung / Entscheidungshilfe

Recommended Posts

Kaufberatung / Entscheidungshilfe

 

A2 BJ2001 Schwarz Benzin

120000 KM
4 x FH
Sportsitze/Lordose
Spacebox + Becherhalter
Durchrepariert
Cd Wechsler im Kofferraum
Style Ausstattung
Sitzheitzung
Nebelscheinwerfer
8xBereift

Soll 3800 kosten.
Fährt sich Prima,
kaufen ? zu teuer ?

 

 

 

Habe bereits einen A2 der hat allerdings einen fiesen Wildschaden.

bearbeitet von Alpenmilch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klingt nach einem vernünftigen Auto. Preis muss jeder selbst entscheiden.

 

Autos mit wenigen km (zu denen 120.000km nach 16 Jahren zählt) werden in der Regel teurer verkauft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ausstattung gut. Fragt sich wie immer was durchrepariert heißt. Schätzungsweise das Zahnriemen und vielleicht vordere Bremsen gemacht wurden... Kaputt/Verrostet/bald fällig könnten trotzdem sein: Fahrwerk, Auspuffanlage, Handbremsseile, Antriebswellenmanschetten, Wischerarm, Heckklappendämpfer. Lambdasonde ist nach 17 Jahren auch meist durch. Bei so wenig Laufleistung würde ich beizeiten den Ölabscheider tauschen/säubern - der schmoddert beim AUA gerne zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Y1ng:

Klingt nach einem vernünftigen Auto. Preis muss jeder selbst entscheiden.

 

Autos mit wenigen km (zu denen 120.000km nach 16 Jahren zählt) werden in der Regel teurer verkauft.

Und weil das so ist sollten die 120Tkm zumindest plausibel nachvollziehbar sein. Gerade in dem Bereich ist mit nem gedrehten Tacho schnell mal nen Tausender verdient...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schalte mich einfach mal in diesen tread mit rein. 

Moin erstmal!  Ich heiße Matthias, komme aus Hamburg und ziehe nun nach Lüneburg und suche nun ein passendes Auto um täglich zu pendeln ( je 62 km) und bin auf den A2 gekommen. Fand ihn damals schon spannend aber der Diesel hat sich für mich da noch nicht gerechnet.  

 

Was hättet ihr für Tipps für mich wenn ich mir jetzt einen der wenigen A2 Suche?  

Meine Kriterien sind der Dieselmotor sowie eine ahk.  

Von den Berichten die ich gesehen hab macht der 1.4 tdi wohl mehr Sinn, da nicht so anfällig.  Wobei ich nicht einschätzen kann ob es sich rechnet einen meist günstigeren 1.2 tdi zu nehmen und dann das Getriebe überholen zu lassen. Ich laß auch etwas davon, dass es die Reifen vom 1.2 tdi kaum noch gibt. 

 

Was sind denn die Schwachpunkte auf die ich besonders achten soll? 

Das glasdach soll ja oft Probleme machen. Woran kann ich das erkennen? 

 

Bin leider nicht so der Autoschrauber weshalb ein paar Tipps sehr hilfreich wären. 

 

Mein aktueller Favorit :

https://m.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=239356154&ps=0&ref=parkItem&mga_d188=DesktopVIPAutomaticRedirect

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der hat nur Euro3!

Artikelbeschreibung stimmt auch nicht;

Zitat

Anhängerkupplung fest

Der Rücksitz ist auch fleckig und außer Klimaautomatik und den Alus

fast keine Ausstattung.

Ich finde ihn derzeit zu teuer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das sind allerdings gute Einwände.  Zu was für Ausstattungsdetails würdet ihr denn raten?  Das Glasdach ist ja leider anfällig, die sportsitze machen für mich in einem Mini van nicht viel Sinn.  

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin, Nöthly,

 

Das Glasdach ist ja leider anfällig, die sportsitze machen für mich in einem Mini van nicht viel Sinn.

 

... womit Du die beiden Dinge genannt hast, die für mich auf der Prioritätenliste ganz oben stehen würden. So unterschiedlich sind die Geschmäcker.

Im Ernst: Die regulären Sitze im A2 sind nicht schlecht, aber... probier mal beides, dann kannst Du entscheiden, was Dir mehr zusagt.

 

Und Opensky ist gigantisch. Absolut genial. Natürlich kann's auch defekt gehen, aber dafür gibt es hier inzwischen Kernkompetenzen im Forum (@ Papahans)

Tempomat finde ich noch wichtig, lässt sich aber recht einfach nachrüsten. Parksensoren sind schon aufwändiger, wenn sie fehlen - kommen aber (da Bestandteil des Hightech-Pakets) quasi "als Beigabe", wenn Du OSS hast.

 

Anhängerkupplung ist genial, wenn man sie nutzen will - siehe Profilbild...

 

Viel Erfolg bei Deiner Suche!

 

Greg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Nöthly:

die sportsitze machen für mich in einem Mini van nicht viel Sinn.  

 

Sag so etwas nicht. Der A2 verleitet, wenn das Fahrwerk in Ordnung ist,

zum Kurvenräubern. Weiter sind Fensterheber hinten praktisch.

Wenn das OSS schon getauscht wurde, ist es kein K.O.-Kriterium.

Das Kassettenradio ist jerzt auch nicht so dolle, da sollte wenigstens

ein MP3-Wechslerersatz dran.

Mängel, wie defekte Schwellerverkleidungenund knackende Türfeststeller,

sollten auch berücksichtigt werden, wenn vorhanden.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Willkommen Matthias!

 

Zu den verschiedenen Ausstattungen (und zum A2 generell) sei dir das A2 Museum empfohlen: http://audia2museum.de/20.html

 

Welche Ausstattung für dich wichtig ist, musst du dir selbst entscheiden (must have, nice to have u.s.w.).

Ich für mich fand damals ZV und Klima wichtig. Fast alle A2 haben das an Bord. Vieles lässt sich wie gesagt auch nachrüsten.

 

Der 1.2er is nicht ganz so anfällig wie es sich aus dem Forum lesen mag, dennoch wirst du mit dem vermutlich vor allem glücklich werden wenn du (gewissenermassen) selber schrauben kannst.

 

Besuch mal einige Kandidate und fahr sie probe. Nimm unsere Liste zum Ankaufhilfe mit und halte uns auf dem Laufenden!

https://wiki.a2-freun.de/wiki/index.php/Wie_man_böse_Überraschungen_beim_Autokauf_vermeidet_bzw._erfolgreich_minimiert

https://wiki.a2-freun.de/wiki/index.php/Checkliste_Gebrauchtwagenkauf

https://wiki.a2-freun.de/wiki/index.php/Welcher_A2_ist_der_richtige

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke schonmal für sie tollen Tipps! 

Ist teilweise nicht mehr so einfach, da die A2 ja auch nicht jünger werden. 

Ich finde interessant, dass man viele Änderungen vom 1.2 auf den 1.4 übertragen könnte. 

Frage mich ob das Sinn macht. Wenn ich mich recht erinnere laß ich, dass man bis auf 0.5L/100km an den Wert des 1.2 heran kommen kann. Macht aber dann nicht vielleicht der 1.2 mehr Sinn und man spart das Geld für Reparaturen? 

Kann das leider noch nicht ganz einschätzen.  

Der Wagen wird bei mir auch fast nur Autobahn laufen. Theoretisch müsste die Automatik dann ja auch kaum schalten. 

 

Das ist dann wirklich eine Frage die nur ihr mir beantworten könnt. Macht ein gut ausgestatteter 1.2 mit Klima, Servolenkung und den klappbaren sitzen bei der täglichen pendelei mehr Sinn als der 1.4?

 

Zu erwähnen ist, dass ich eh eher sachte fahre.  Die geringe PS Zahl spielt also keine Rolle. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der 1.2er ist auf der Autobahn ein Traum. Kein andere A2 läuft so entspannt. Allerdings ist der 1.2er eine kleine Diva und braucht viel Aufmerksamkeit und Ahnung - oder einen sehr dicken Geldbeutel. Wenn du vor dem selbst Schrauben keine Abscheu hast und bereit bist dich in die Technik der 1.2er einzuarbeiten kannst du dich auf die Suche machen. Der 1.4er 75 PS ist definitiv das deutlich unkomplizierte Auto. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe einen 1.4er Diesel mit 75PS und einen 1.2er.

 

Der 1.4er  mit seinen 75PS macht Spaß, ist Rustikal/einfach gestrickt, und damit sind die Reparatur/Unterhaltskosten gering.

In der Stadt bin ich mit dem 1.4er zügig unterwegs, aber auf der Autobahn fällt mir auf, dass er gegenüber dem 1.2er "erheblich" lauter ist, und meiner läuft nur 180 nach Tacho. Ich würde sagen, dass der 1.4er Diesel ein zuverlässiges und anspruchsloses Auto ist, mit einem persönlichen Verbrauch von rund 6L/100km.

 

Der 1.2er ist mein Favorit/Liebling, den ich am liebsten immer fahre. Gerade hier in der Stadt wollte ich ein Wagen haben, wo ich nicht kuppeln und schalten muss. Er lässt sich entspannt fahren, ist leise und wie @Vali schrieb, auf der Autobahn ein Traum :). Mein Verbrauch liegt bei 4.xL/100km.

 

Wer einen 1.2er fährt, der muss damit rechnen, dass wegen einer Reparatur der Wagen einige Tage steht. Entweder weil das passende Ersatzteil nicht "sofort" verfügbar ist, oder weil die Werkstatt nicht weiß, was und wie zu reparieren ist. Zwangsläufig wurde ich zum Schrauber.

 

Klar steht auch ein 1.4er mal in der Werkstatt, aber die Teile sind leichter/sofort verfügbar und die Reparaturen können von den meisten Werkstätten "zeitnah" ausgeführt werden.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin nochmal,

Janihani ist offenbar recht sportlich unterwegs... ;-)

Mit dem 1.4er mit 90 PS komme ich in aller Regel mit knapp über 4 l / 100 km rum. Mehr wird es eigentlich nur, wenn viel Stadtverkehr / Stau dabei ist (oder der Wohnwagen dran hängt). Bei Deinem Profil, überwiegend Autobahn und "eher sachte", wirst Du auch mit dem 1.4er eine 3 vor dem Komma schaffen. Reine Autobahnfahrt und gezügelter Gasfuß bringen selbst den ATL auf 3,7 l / 100 km. 

Den Vorrednern anschließen würde ich mich dahingehend, dass es Sinn macht, ein gepflegtes Auto ohne Wartungsstau zu kaufen. Das ansonsten vermeintlich "gesparte" Geld legst Du sonst im Nachgang ohnehin drauf...

Gruß Greg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten schrieb G aus W:

Das ansonsten vermeintlich "gesparte" Geld legst Du sonst im Nachgang ohnehin drauf...

...eher noch mehr!.

Das Problem ist, einen wirklich, durchgehend, gewarteten und reparierten zu finden.

Nirgends wird soviel gelogen, wie beim Autoverkauf.....

Ohne Rechnungsnachweise sind solche Aussagen nichts wert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb G aus W:

Janihani ist offenbar recht sportlich unterwegs... ;-)

 

160, gerne auch mehr, auf der Bahn müssen schon sein.

Aber die hohen Verbräuche kommen eher von den roten Ampeln und den vielen Stop and Go's. Berlin halt.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@janihani Deine Angaben sind dann echte, ungeschönte Angaben und irgendwie anders, als die der Autoindustrie. :TOP:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 Der AMF genemigt sich bei Dauervollgas auf der Autobahn so 6-6,5l im normalen Betrieb je nach fahrer so 3,8-4,8l

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb morgoth:

Der AMF genemigt sich bei Dauervollgas auf der Autobahn so 6-6,5l

 

Jo, kann ich bestätigen.

 

vor 18 Minuten schrieb Papahans:

Deine Angaben sind dann echte, ungeschönte Angaben

 

Berlin - Legden - Berlin im 1.2er: 4,4l/100km

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb janihani:

 

Jo, kann ich bestätigen.

 

 

Berlin - Legden - Berlin im 1.2er: 4,4l/100km

 

Der Zeitfaktor spielt hier aber auch eine große Rolle. Mit "Segeln" war's hier wohl nichts. :rolleyes: Das geht auch sparsamer. WWW.frag-mal @Karat21 :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 59 Minuten schrieb Papahans:

Hier wäre einer aus'm Club. Die Nummernschildträger gaben den Hinweis.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/audi-a2-liebhaberfahrzeug-vollausstattung/866652365-216-2733

Entspricht zwar nicht der Beschreibung. Vollausstattung ist nicht ganz erfüllt.

 

Der steht bei bir fast um die Ecke, ich finde den jedoch deutlich zu teuer.

Ansonsten hätte ich mir den genauer angeschaut.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Papahans:

Mit "Segeln" war's hier wohl nichts.

 

vor einer Stunde schrieb janihani:

160, gerne auch mehr,

 

Klar bin ich gesegelt, mit 160 im Eco-Modus. B|

 

vor 7 Minuten schrieb Papahans:

Das geht auch sparsamer. WWW.frag-mal @Karat21 

 

Ja, Karat21 hat einen sparsamen Wagen von mir bekommen. Mit dem schwarzen brauchte ich nur 3.8L, und B-DD-B sogar nur 3.4L.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb janihani:

 

Ja, Karat21 hat einen sparsamen Wagen von mir bekommen. Mit dem schwarzen brauchte ich nur 3.8L, und B-DD-B sogar nur 3.4L.

mein Chamäleons ist noch ein bissel sparsamer....da habe ich ja auch schon viel Gewichtstuning betrieben...:racer:

 

Aber wie Papahans und Janihani in Legden gesehen haben...arbeite ich dran das "Blacky mit dem Silberschweif" in die Richtung kommt:janeistklar:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Karat21:

mein Chamäleons ist noch ein bissel sparsamer....da habe ich ja auch schon viel Gewichtstuning betrieben...:racer:

 

Aber wie Papahans und Janihani in Legden gesehen haben...arbeite ich dran das "Blacky mit dem Silberschweif" in die Richtung kommt:janeistklar:

 

Hallo Wolfgang, hier habe ich ein vielversprechendes Werkzeug zur Gewichtsoptimierung! 

 

Bohrer.png.080068d1bc9435e2bc3e64866c12f57d.png

 

Ich habe so etwas ähnliches da. Kann ich gerne zum nächsten Treffen mitbringen.

:Hofnarr:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Papahans:

 

Hallo Wolfgang, hier habe ich ein vielversprechendes Werkzeug zur Gewichtsoptimierung! 

 

Bohrer.png.080068d1bc9435e2bc3e64866c12f57d.png

 

Ich habe so etwas ähnliches da. Kann ich gerne zum nächsten Treffen mitbringen.

:Hofnarr:

Dann wird aus Blacky mit dem Silberschweif Blacky, der Schweizer Käse:D.

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal muss ich loben wie schön aktiv euer Forum ist! Kenne das ganz anders. 

Dank eurer Tipps bin ich nun sicher, dass es ein 1.4 wird. Der 1.2 hat zwar seinen Reiz da er wirklich an die Grenze geht was machbar ist aber ich bin kein Autoschrauber. Dann lieber etwas mehr Verbrauch und dafür die einfachere Technik. 

Eure Einwände bzgl. der sitze und dem Dach fand ich auch interessant.  Habe mal ein paar ältere Themen durchforstet und bin auch zu der Erkenntnis gekommen,  dass in dem Fall nicht weniger mehr ist. Die Autos kosten erstaunlicherweise trotz besserer Ausstattung fast das selbe wie die Kassen Modelle. 

 

Ich bin zuletzt auf diesen a2 gestoßen 

 

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=261682740&utm_source=sharedAd&utm_medium=android

 

Der ist schön ausgestattet, hat laut Händler ein lückenloses Scheckheft. Nur die ahk fehlt. Aber die kann man ja noch nachrüsten lassen. 

 

Was haltet ihr von dem? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Beifahrersitz sieht halt richtig versifft aus, auch sind

die Verkleidungen, der A-Säule verschrammt (auch Bei-

fahrerseite). Das Dach mehrmals komplett auffahren, Kli-

maautomatik testen, ob die richtig kühlt. Der Lautstärke-

regler, vom Radio sollte auch getestet weerden.

Die Fensterheber sollten auch alle getestet werden.

Die AHK kostet ca. 450€ (ohne Einbau), mit Fahrzeug-

spezifischem E-Satz. Keinen universellen E-Satz verwen-

den, auch wenn es günstiger ist.

Sollte das Glasdach rubbeln, knirschen oder ruckartig

laufen, in deinem Fall (als Nichtschrauber) die Finger weg!

Der Motor, von diesem Modell (MKB AMF), muss schön gleich-

mäßig und ruhig laufen. Die späteren Modelle (MKB BHC, ab

Mj. 2003) laufen deutlich rauher. Mit DPF ist der AMF gleich-

wertig, was Umweltzonen angeht.

 

Ansonsten ist das Auto eine Überlegung, oder auch mehr, wert...

 

MfG Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen.

Ich klinke mich hier mal mit ein weil ich auch auf der Suche nach einem a2 TDI , eventuell auch als LPG bin.

Ich fahre mit unter auch einen 2001er Lupo 3L TDI (Klima und Sitzheizung), aktuell bei 297tkm seit ca. 1,5 Jahren (täglich 130km).

Der Sommerverbrauch hat sich auf meinem Fahrprofil im z.T. hügeligen Taunus bei 3,2-3,3l und der Winter bei 3,4-3,5l eingependelt.

Deswegen tendiere ich, dass der Nachfolger eher ein a2 als 3L Tdi werden soll.

Nachteile sind bei der Suche eindeutig das recht überschaubare Angebot der a2 3L Modelle deutschlandweit.

 

@Alpenmilch

Vorteile des 3L TDI für mich sind: grüne Plakette ohne DPF, nicht Kuppeln zu müssen, geringeres Drehzahlniveau und natürlich der unschlagbare Verbrauch.

Wie bereits geschrieben, zwei linke Hände bei dem Modell sollte man natürlich nicht haben und entsprechende Software z.B. Vagcom ist natürlich auch von Vorteil.

 

Mich würde mal des Drehzahlniveau der a2 1.4er Tdis 75/90Ps bei 100 km/h im letzten Gang interessieren.

Vielleicht kann jemand dazu was posten.

 

Grüße

Adrian

 

bearbeitet von mebus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten schrieb mebus:

Mich würde mal des Drehzahlniveau der a2 1.4er Tdis 75/90Ps bei 100 km/h im letzten Gang interessieren.

Vielleicht kann jemand dazu was posten.

ca. 2200U/min, bei den 75Ps'ler

  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, wie vermutet sind die 1.4er schon kürzer übersetzt.

Laut Spritmonitor liegen zw. den 3L Tdis und den 1.4ern TDI im Schnitt 1,2L Diesel/100km, das bedeutet rund 33% Mehrverbrauch.

bearbeitet von mebus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant ist auch, dass der 1.4 einen cw wert von 0.28 hat und der 1.2 einen von 0.25 

Das ist fast das Niveau des aktuellen prius. Einen Teil dazu tragen die schmaleren Reifen bei aber ich kann mir nicht vorstellen,  dass das so Ausschlaggebend ist. 

Der BMW i 3 hat noch schmalere Reifen und eine ähnliche Form und einen cw wert von 0.29-0.3

Eigentlich erstaunlich 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dazu kommen sehr stömungsgünstige Radkappen, deutlich schmalere Kotflügel, ein besser verkleideter Unterboden und ein höher montierter breiterer Heckflügel.

  • Daumen hoch. 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen