Harlekin

Felgenschlösser: sinnvoll oder herausgeworfenes Geld?

Felgenschlösser sinnvoll oder nicht?  

60 Stimmen

  1. 1. Felgenschlösser sinnvoll oder nicht?

    • sind nicht sinnvoll - Gefahr von Vandalismus steigt - Diebe haben ebenfalls Felgenschlüssel
    • kann mich nicht entscheiden - Enthaltung
    • sind sinnvoll - erschweren den Diebstahl - die passenden Felgenschlüssel hat nicht jeder


Recommended Posts

Harlekin   

Hallo,

 

mich würde mal interessieren, was Ihr von Felgenschlössern haltet.

 

Ich habe mich enthalten, da ich mich für keine der beiden anderen Punkte entscheiden kann.

 

Professionelle Felgendiebe haben doch sicher alle gängigen Felgenschlüssel.

Und die Teilkasko deckt den Schaden ja eh ab.

 

Oder werden Felgen zumeist durch Zufall von Gelegenheitsdieben gestohlen, die keine Felgenschlüssel haben und die Gefahr von Vandaliosmus steigt, wenn die Felgen nicht problemlos demontiert werden können?

 

Also: Felgenschlösser - wirklich sinnvoll oder herausgeworfenes Geld?

 

 

Viele Grüße,

 

Asante Sana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andree   

Beim Kauf der Alus für den Winter habe ich die 20,- Euro mehr investiert und Felgenschlösser mitbestellt. Ob das jetzt einen Dieb davon abhält, sein Unwesen an den Felgen/Reifen zu treiben, kann ich natürlich nicht sagen. Wenn die Schrauben passen, werde ich sie auf jeden Fall auch bei den S-Line-Sommerreifen verwenden.

 

Grüße von Andree

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

Original von Asante Sana

Professionelle Felgendiebe haben doch sicher alle gängigen Felgenschlüssel.

 

Das möchte ich bezweifeln. Und selbst wenn: die Kameraden wollen schnell fertig werden. Und sie wollen dann auch nicht erst noch lange probieren, welcher Felgenschlüssel / Adapter passt.

 

 

Original von Asante Sana

Und die Teilkasko deckt den Schaden ja eh ab.

 

So weit richtig - unter der Voraussetzung, dass diese ohne SB abgeschlossen wurde... Aber trotzdem: die Lauferei (Polizei, Versicherung, Reifenhändler...) nimmt Dir schonmal keiner ab.

 

 

Original von Asante Sana

... und die Gefahr von Vandaliosmus steigt, wenn die Felgen nicht problemlos demontiert werden können?

 

Da ist natürlich was dran. Aber dann müsstest Du - in letzter Konsequenz - Dein Fz. unabgeschlossen und mit Schlüssel im Zündschloss abstellen. Dann ist zwar das Auto auch weg, aber wenigstens nicht kaputt... ;) Ein gewisses "Restrisiko", dass mit dem auf öfentlicher Fläche abgestellten Auto was passiert, hat man immer. Das kann man nur dadurch ausschließen, indem man sein Auto möglichst immer in einer Garage parkt - oder es eben abschafft.

 

Für mich ist der Fall klar: Felgenschlösser? Ja!

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AlexHG   

Hi,

 

Ich habe mal für "nicht sinnvoll" gestimmt, allerdings mit der Auflage, das die meißten wohl keine 2000,- Euro Felgen fahren. Im oberen Preissegment sieht das dann schon wieder anders aus.

 

Was man zum Thema alles kaufen kann, könnt ihr hier sehen: Klick

 

Greetz, Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

also ich habe "Nicht Sinnvoll" gewählt.

 

Bin der Meinung das prof. Felgendiebe sich auf bestimmte Felgentypen/Hersteller spezialisieren sprich die einen Klauen bevorzugt Audi-Felgen, die anderen BMW und die Dritten Mercedes.

 

Da wahrscheinlich alle Felgenschlösser von Audi gleich sind, benötigen die Felgen-Diebe auch nur 1 Schlüssel dazu.

Wenn dem nicht so ist, lass ich mich gerne eines besseren belehren.

 

Bis dann

 

Tobias P79

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nochmal hallo!

 

Original von tobiasp79

Da wahrscheinlich alle Felgenschlösser von Audi gleich sind, benötigen die Felgen-Diebe auch nur 1 Schlüssel dazu.

 

Ich bin sicher, dass es mehr als nur einen Felgenschlüssel bei Audi gibt. Wenigstens hat mir das mal einer in der Werkstatt gesagt, als man mir die Radmuttern nachziehen wollte. Der Werkstattfuzzi fragte nämlich nach meinem Radmutternadapter. Auf meine Frage, ob er denn keinen greifbar hätte, kam die Antwort: "Ja, wir haben da einen Haufen rumliegen. Aber bis ich die alle durchprobiert habe, ist Feierabend." Zur Anmerkung: Feierabend war ca. 3,5 Std. später...

 

Wenn es nur ein Felgenschloss gäbe, dan könnte man sich das Ding gleich sparen. Die bei Audi mögen schon blöd sein (weil sie ja den A2 sang- und klanglos eingestellt haben), aber so doof sind die nun auch wieder nicht. ;)

 

Und übrigens: wo kommen wir denn noch hin, wenn wir alle, aus Angst vor Vandalismus, unser Eigentum einfach nicht mehr schützen? Dann kann ich gleich in den Kongo gehen. Oder nach Liberia, Südafrika...

 

Wer vor Gesetzlosen kapituliert (und ihnen den Rechtsbruch noch möglichst einfach macht), hat wohl auch schon vor sich selbst kapituliert... Baut doch einfach abends alles, was am Auto einen nicht unerheblichen Wert hat, einfach ab, legt es an den Straßenrand mit einem Zettel: "Lieber Dieb! Wenn Sie sich für eines dieser Teile interessieren: ich brauche es zwar auch noch, aber nehmen sie es trotzdem einfach mit. Ich melde es dann morgen der Versicherung. Aber machen Sie mir bloß keinen Kratzer in den Lack, wenn sich hier zufällig jemand anders schon vorher bedient haben sollte!" :ver?ver

 

Leute, Ihr habt Sorgen! Verkauft doch Euer Auto und geht zu Fuß, oder fahrt mit der Straßenbahn! Dann braucht Ihr Euch über Felgenschlösser und Vandalismus auch keine Gedanken zu machen - und ein Buch lesen oder die Fußnägel lackieren während der Fahrt könnt Ihr auch noch. ;) Die Gefahr, dass Euch einer die Flegen klaut, ist um ein Vielfaches geringer, als dass Ihr mit Eurem Auto in einen (selbstverschuldeten) Unfall verwickelt seid.

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von heavy-metal

Nochmal hallo!

 

Original von tobiasp79

Da wahrscheinlich alle Felgenschlösser von Audi gleich sind, benötigen die Felgen-Diebe auch nur 1 Schlüssel dazu.

 

Ich bin sicher, dass es mehr als nur einen Felgenschlüssel bei Audi gibt. Wenigstens hat mir das mal einer in der Werkstatt gesagt, als man mir die Radmuttern nachziehen wollte. Der Werkstattfuzzi fragte nämlich nach meinem Radmutternadapter. Auf meine Frage, ob er denn keinen greifbar hätte, kam die Antwort: "Ja, wir haben da einen Haufen rumliegen. Aber bis ich die alle durchprobiert habe, ist Feierabend." Zur Anmerkung: Feierabend war ca. 3,5 Std. später...

 

Wenn es nur ein Felgenschloss gäbe, dan könnte man sich das Ding gleich sparen. Die bei Audi mögen schon blöd sein (weil sie ja den A2 sang- und klanglos eingestellt haben), aber so doof sind die nun auch wieder nicht. ;)

 

 

 

Und übrigens: wo kommen wir denn noch hin, wenn wir alle, aus Angst vor Vandalismus, unser Eigentum einfach nicht mehr schützen? Dann kann ich gleich in den Kongo gehen. Oder nach Liberia, Südafrika...

 

Wer vor Gesetzlosen kapituliert (und ihnen den Rechtsbruch noch möglichst einfach macht), hat wohl auch schon vor sich selbst kapituliert... Baut doch einfach abends alles, was am Auto einen nicht unerheblichen Wert hat, einfach ab, legt es an den Straßenrand mit einem Zettel: "Lieber Dieb! Wenn Sie sich für eines dieser Teile interessieren: ich brauche es zwar auch noch, aber nehmen sie es trotzdem einfach mit. Ich melde es dann morgen der Versicherung. Aber machen Sie mir bloß keinen Kratzer in den Lack, wenn sich hier zufällig jemand anders schon vorher bedient haben sollte!" :ver?ver

 

Leute, Ihr habt Sorgen! Verkauft doch Euer Auto und geht zu Fuß, oder fahrt mit der Straßenbahn! Dann braucht Ihr Euch über Felgenschlösser und Vandalismus auch keine Gedanken zu machen - und ein Buch lesen oder die Fußnägel lackieren während der Fahrt könnt Ihr auch noch. ;) Die Gefahr, dass Euch einer die Flegen klaut, ist um ein Vielfaches geringer, als dass Ihr mit Eurem Auto in einen (selbstverschuldeten) Unfall verwickelt seid.

 

CU!

 

Martin

 

 

Fragen wird ja wohl noch erlaubt sein!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von A2 Driver

Fragen wird ja wohl noch erlaubt sein!!!

 

Habe ich auch nicht in Abrede gestellt. Ich habe lediglich meine Meinung kundgetan. Auch das wird hoffentlich noch erlaubt sein... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Harlekin   
Original von tobiasp79

...

 

Da wahrscheinlich alle Felgenschlösser von Audi gleich sind, benötigen die Felgen-Diebe auch nur 1 Schlüssel dazu.

...

Bis dann

 

Tobias P79

 

Hallo,

 

meines Wissens nach gibt es zehn verschiedene Felgenschlösser bei Audi.

 

 

Viele Grüße,

 

Asante Sana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Harlekin   
Original von heavy-metal

...

 

Leute, Ihr habt Sorgen! Verkauft doch Euer Auto und geht zu Fuß, oder fahrt mit der Straßenbahn! Dann braucht Ihr Euch über Felgenschlösser und Vandalismus auch keine Gedanken zu machen - und ein Buch lesen oder die Fußnägel lackieren während der Fahrt könnt Ihr auch noch. ;) Die Gefahr, dass Euch einer die Flegen klaut, ist um ein Vielfaches geringer, als dass Ihr mit Eurem Auto in einen (selbstverschuldeten) Unfall verwickelt seid.

 

CU!

 

Martin

 

Hallo Martin,

 

wenn wir hier nicht über unsere Sorgen schreiben sollen - wozu ist dann dieses Forum gut?

 

Einzig und allein für Ein- bzw. Umbauanleitungen?

 

Deiner Antwort entnehme ich übrigens, dass Du Felgenschlösser für unnötig hälst. ;)

 

 

Viele Grüße,

 

Asante Sana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
A2Beta   
Original von Asante Sana

Hallo,

 

meines Wissens nach gibt es zehn verschiedene Felgenschlösser bei Audi.

 

 

Viele Grüße,

 

Asante Sana

 

Dann hat ein Dieb, der die zehn Adapter mit sich rumschleppt (ich meine, es wären mehr) bei mir schlechte Karten, weil ich nämlich keine Audi-Schlösser, sondern die eines Fremdherstellers benutze. Für Sommer- und Winterräder. Einen Satz bekam ich vom Reifendealer als kostenloses Extra, den anderen Satz hatte ich vorher schon mal gekauft. Einen Profi wird's vielleicht nicht stören, aber ich muss mir zumindest nicht den Vorwurf anhören, mein Eigentum nicht geschützt zu haben. Allerdings gehöre ich auch zu den Leuten, die ihr Powerbook immer und überall mit einem Kensington Kabelschloss anbinden.

 

Bisher wurde mein Auto nur einmal aufgebrochen und das ist schon viele Jahre her: Fiesta Diesel, CD-Radio wurde geklaut, das Armaturenbrett komplett herausgerissen, beide Seitenfenster vorne eingeschlagen und die Türrahmen von oben nach unten aufgebogen ... ich kam nach der Arbeit (Ferienjob) zum Auto und bekam einen Schrecken, weil die Polizei direkt hinter meinem Auto stand und ich im Halteverbot parkte. Na, und als ich näher kam, bin ich fast in Ohnmacht gefallen. Totale Verwüstung! Seitdem mache ich es jedem Dieb so schwer wie möglich. Wenn man ihn nicht auf frischer Tat ertappt, sind die Chancen anschließend doch sowieso sehr gering.

 

Dass ein Hersteller nur einen oder nur zehn Adapter verwendet, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. So dämlich ist doch kein professionelles Unternehmen, das ernst genommen werden will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Harlekin   

Hallo,

 

das mit den zehn Schlösser nehme ich an, weil es meines Wissens nach für die Felgenschlösser zehn verschiedene Teilenummern gibt.

 

Kann aber sein, dass ich mich irre.

 

 

Viele Grüße,

 

Asante Sana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
A2Beta   

Na, vielleicht ist Audi mal wieder die wenig rühmliche Ausnahme. :D Es soll ja auch Fahrzeughersteller geben, die so ein geniales Konzept wie den A2 komplett in den Sand setzen, obwohl andere Hersteller mit Mini und A-Klasse Millionen verdienen. ;) So sind'se halt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI   
Gast Audi TDI

Ich habe für nicht sinnvoll gestimmt.

 

2 geklaute Sätze S-Line mit originalen Radsicherungen reichen. Jetzt fahre ich Parabol bzw. im Winter Stahl und an denen hat sich noch keiner versucht. Ich habe etzt zwar Kleeblatt Radschlösser drauf, aber auch diese sind nicht sicher. Ich habe mir mit einem Schocksnsor und zusätzlichem Neigungssensor geholfen. Professionele Felgenripper machen sowieso Abdrücke und kommen irgendwann wieder.

Ich bin der Meinung wenn die irgend ein Teil haben wollen oder das ganze Auto, dann bekommen die es sowieso. Da hilft halt nur eine gute Versicherung.

 

Gruß Audi TDI+++

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich halte Felgenschlösser bei teuren oder exklusiven Alufelgen für sehr sinnvoll!

Zum grossen Teil verhindern Felgenschlösser den Diebstahl der Alufelgen bei Gelegenheitsdiebe . Profidiebe schrecken Felgenschlösser natürlich nicht ab, wenn Sie keinen passenden Felgenschlossadapter haben ( Es gibt von den Herstellen wie z.B. Audi, DaimlerChrysler usw. für die Originalfelgenschlösser so genannte Felgenschlosskoffer, worin alle möglichen Adapter enthalten sind.), dann nehmen Sie halt das ganze Fahrzeug mit und schlachten es dann in Ruhe irgendwo anders aus. Den perfekten Diebstahlschutz gibt es leider noch nicht, aber man kann es den Dieben ein wenig erschweren!

 

LG Dirk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hendrixx   

ich finde es nicht unbedingt sinnvoll. habe beim a2 und beim a4 die schlösser serienmässig mit an board. aber bis heute hat keine langfinger auch nur versucht unter die decke zu schauen und nachzusehen ob schlösser drin sind oder nicht!

 

es handelt sich dabei um 18 zoll sliner, 16 zoll-winter-original-alus und 15 zoll style-a2-alus. also zum teil wertvoll und zum teil weniger wertvoll.

 

bei extremen felgen, wie das jeder für sich auch definieren möge, ob groß, extem groß oder blinki blinki, macht es eventuell sinn.

 

kommt sicher auch auf de nstandort des fahrzeuges an!

 

also meine meinung: enthaltung

 

 

gr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bret   

die McGards habe ich. Finde die ganz i.O. Original Felgenschlösser finde ich nicht wirklich "schützend".... ich werde mir warscheinlich beide Sätze auf mein Sommerräder machen dieses Jahr - ich komme schliesslich nach Berlin ;)

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
minu   

Hallo also ich glaube auch nicht das jemand der sich die arbeit macht und das fahzeug aufbockt um felgen zu klauen nicht alle gängigen Felgenschlüssel dabeihat und die sehen dann auch mit einem blick welchen Felgenschlüssel sie dazu brauchen.

Meine Meinung

 

Allerdings habe ich noch nie von jemandem gehört das im die Felgen geklaut worden sind oder ein Fahrzeug gesehen das ohne Felgen dasteht .

 

Mit freundlichen Grüßen

Minu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War neulich nochmal beim Freundlichen.

 

Die Radsicherung mit Schloss, bzw. spezieller Ausfräsung und passender Nuss, die der Teileversand dort anbot, kosten tatsächlich 21,nochwas Euro.

 

Allerdings waren dies keine Unikate. Audi bot so 10 verschiedene Exemplare an, die sich dann aber immer wiederholen. Wer also von diesen 10 Stück die passenden 10 Gegenstücke hat, der kann also alle Exemplare öffnen.

 

Diese Schrauben entsprachen aber nicht die auf der Audi-Homepage http://zubehoer.audi.de/zubehoer/zubehoe...8Z0_I_3003_3036 mit der Teilenummer 000071597 oder 000071596, die 50 bis 65 Euro kosten und den McGards sehr ähnlich sehen und dann auch offensichtlich unikate sind.

G_000071596.jpg.630398a63fde05bb1fb9a6999629fa94.jpg

G_000071597.jpg.8d1a424aee5869b8c7aa207e7bdfe70c.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FaKiOe   
Allerdings habe ich noch nie von jemandem gehört das im die Felgen geklaut worden sind oder ein Fahrzeug gesehen das ohne Felgen dasteht .
Dito.

Halte das eh für Kappes. Wer was klauen will, klaut es auch! Egal wie er sich Zugang verschafft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, Harlekin Sana!

 

Habe mir heute die McGard Felgensicherungen gekauft - für 35 Euro. Was will man da falsch machen? Man(n) hat dann wenigstens das gute Gefühl, dass am nächsten Morgen das Fahrzeug auch noch auf den Rädern stehen sollte - sofern nicht das ganze Auto weg ist:III:

 

Auf dem Rückweg habe ich dann einen Schrecken bekommen. Habe gedacht: 'Nanu, eine Packung mit vier Radbolzen, das reicht ja nicht mal für ein Rad? Das hat ja fünf Löcher - und dann x 4 :ver. Aber es reicht ja für jedes Rad ein Bolzen:LDC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PAPPL   

Nachdem ich im Autozubehör-Handel keine kleinen Radschlösser für den 1.2TDI gefunden habe, habe ich mal meinen Audi-Händler direkt interviewt.

Es gibt auch ein Felgenschloss für die kleinen Radbolzen vom 1.2TDI:

Teilenummer beim :) :

6N0698137 SBV (ca. 20 Euro)

 

Sehen knuffig aus. :)

 

Ideal für Magnesiumfelgen.

 

Gruss Pappl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Karat21   
Nachdem ich im Autozubehör-Handel keine kleinen Radschlösser für den 1.2TDI gefunden habe, habe ich mal meinen Audi-Händler direkt interviewt.

Es gibt auch ein Felgenschloss für die kleinen Radbolzen vom 1.2TDI:

Teilenummer beim :) :

6N0698137 SBV (ca. 20 Euro)

 

Sehen knuffig aus. :)

 

Ideal für Magnesiumfelgen.

 

Gruss Pappl

 

das Stück oder für vier Felgen:kratz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden