Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast messerheimer

Unser Kleiner bekommt Konkurrenz!!!

Würdet ihr so ein Auto kaufen?  

98 Stimmen

  1. 1. Würdet ihr so ein Auto kaufen?



Recommended Posts

Gast messerheimer   
Gast messerheimer

Loremo präsentiert das 1,5-Liter-Auto

 

Sparautos gab es in der Vergangenheit schon viele. Doch meistens scheiterten die Öko-Mobile an öder Optik und hohen Preisen. Dass es auch anders geht, zeigt das junge Automobil-Entwicklungsunternehmen Loremo auf dem Genfer Auto-Salon: Der Loremo LS sieht schnittig aus, soll nur 1,5 Liter Diesel verbrauchen und lediglich 10.990 Euro kosten.

 

Partikelfilter inklusive

Das viersitzige Fahrzeug basiert auf einem nur 95 Kilogramm schweren Stahl-Chassis und verfügt über eine aerodynamische Karosserie. Angetrieben wird der Loremo von einem Zweizylinder-Dieselmotor mit Turboaufladung, dessen Abgase mit einem Rußpartikelfilter gereinigt werden. Trotz seiner geringen Leistung von nur 20 PS soll der LS eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h erreichen.

 

Der GT soll es auf 220 km/h bringen

Neben dem LS will Loremo auch eine GT-Version anbieten, die mit einem Dreizylinder-Turbodiesel ausgerüstet ist und 220 km/h erreichen soll. Der Verbrauch steigt bei dieser Motorisierung allerdings auf 2,7 Liter, der Preis auf 14.990 Euro. Bei LS und GT sitzt der Motor in der Mitte des Fahrzeugs und die Kraft gelangt über ein Fünfgang-

Schaltgetriebe an die Hinterräder.

 

2009 soll es los gehen

Das in München ansässige Unternehmen plant, ab 2009 eine LS-Kleinserie von 5000 bis 8000 Einheiten produzieren zu lassen, eventuell beim Fahrzeugbauer Karmann. Bei großem Interesse ist auch eine Großserienproduktion denkbar, wodurch der Preis weiter sinken könnte.

 

Grüße

 

messerheimer

5893385b560e2_7173860tidi.jpg.2ccb24cd7ac90634dfe0598ebdd56a6c.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eddy   

Wenn er auch noch Chrashsicher ist.... sieht vernünftig aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M@x   

Ich wette alles was ich habe (zur Zeit ne Menge Schulden ;-), das dieses Fahrzeug ned mal annähernd so auf den Markt kommt!

Weder Preis, Leistung, Optik noch Verbrauch kann ich mir bei so nem kleinen Hersteller vorstellen! Und dann isses wohl ein 2-Sitzer mit kaum Platz drin. Nööööööö!

 

M@x

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
A2Beta   

Tja, liebe Kinder, das passiert, wenn man einen Smart in die Mikrowelle steckt ... don't try this at home, kids. :D

 

PS: Hat schon jemand die Volvo C30 Studie gesehen? Ist für mich eher eine Alternative, wenn auch ein ganz normales Auto im Stil des Shooting Brake.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, den hab ich schon gesehen. Der ist sehr sehr schön.

Der ist auch gerade in meinem Photoshop :).

 

Das nächste Auto ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ein Volvo, vermutlich ein V50 D5 oder T5 :).

Der V50 T5 hat sein maximales Drehmoment bereits bei 1600 U/min und verbraucht genausoviel wie die schwächeren Motoren :).

 

mfg

Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cer   

Die sind da schon seit mindestens 5 Jahren dran. Ich hatte das Thema zu den Akten gelegt, weil die ein wirkliche unmögliches Design und ein völlig kindisches Package auf ihrer alten Website gezeigt hatten.

Inzwischen schaut das erheblich besser aus!! Allerdings muss man sich vorstellen, dass alle anderen Autos drumherum ca. 110 bis 120% höher sind, dass man im Inneren des Fahrzeugs zwar Platz, aber keinen Raum hat und dass die "Heckscheibe" nur wenige Zentimeter von der Nase des hintern Passaagirs weg ist - ich fürchte, auch bei diesem Fahrzeug muss der Kunde massive Kompromisse machen, wenn es denn jemals so kommt.

 

Anders als bei gewissen Alukugeln (die allerdings auch doppelt so viel verbrauchen), die es schon lange gibt.

 

(der Urvater des Loremo ist, nebenbei gesagt, nicht der Messerschmitt, sondern der Zündapp Janus)

zundapp_janus_1956.jpg.76cbce0da71a41a9cbb83180173b104a.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
leofsi   
Original von 2001 A2 1,4

Ja, den hab ich schon gesehen. Der ist sehr sehr schön.

Der ist auch gerade in meinem Photoshop :).

 

Das nächste Auto ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ein Volvo, vermutlich ein V50 D5 oder T5 :).

Der V50 T5 hat sein maximales Drehmoment bereits bei 1600 U/min und verbraucht genausoviel wie die schwächeren Motoren :).

 

mfg

Christoph

 

...tja, mal wieder ein paar verwandte Seelen gefunden... die V30-Studie erfreut mich nun sein einiger Zeit als Desktop-Hintergrund (das schicke Bild von hinten mit dem Blick durch die Scheibe) - nur schade, dass das Auto zum einen nicht annähernd so praktisch ist wie der A2 und dass er in der Serienversion vermutlich schon nicht mehr ganz so genial aussehen wird.

 

Der V50 ist definitiv das einzige Auto gewesen, dass ich als "Alternative" beim Kauf des A2 in Erwägung gezogen hatte. War dann nur doch zu teuer und für die Stadt zu unpraktisch. Freue mich jetzt jeden Morgen, dass ich so ziemlich jeden freien Parkplatz nehmen kann :)

 

Na dann einen lieben Gruß an alle anderen Volvo-Freunde hier :D

 

Leo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aluholz   

Wenn ein 3L-Audi häufig nur belächelt wird, weil das Auto angeblich zu langsam, zu unkomfortabel und nicht sicher sei, bezweifle ich stark, dass viele Leute so "wahnsinnig" sein werden, diese Flunder zu kaufen.

 

Solange 300PS-Monster die Bahn beherrschen, fühlst Du dich in so einem Gefährt ständig bedroht. Ein A2 sollte es mindestens sein. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde den Loremo vom Styling interessant, wenn auch letztlich weniger innovativ (Design) als unsere Kugel. Das ist aber für mich nicht entscheidend:

 

Das Lastenheft (Technik) ist zweifellos innovativ, daher wäre der Wagen sicherlich für mich interessant.

 

Ich bezweifle allerdings, daß er mit allen genannten Eckdaten (Preis!!!) kommt und dann auch noch den erforderlichen Mindeststatus an passiver Sicherheit bietet. Bin gespannt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DerTimo   

Für das Geld, was das Ding bestimmt kosten soll (erinnert mich optisch an nen Mazda MX6) kauf ich mir lieber einen Toyota Prius...in den habe ich mich regelrecht verguckt: sieht nach etwas Gewöhnung richtig gut aus (wie beim A2 halt), super Raumausnutzung (auch hinten kann man mit 1,90 bei zurückgeschobenen Vordersitzen noch prima sitzen), tolle Stereoanlage, zahlreiche praktische Ablagen, gute Sitzposition (wenn auch nicht so perfekt wie im A2) und dazu alles noch einwandfrei verarbeitet! Nachteil ist allerdings (wohl bedingt durch die Batterien) der etwas flache Kofferraum...

Und daß er mit Hybridantrieb läuft, fasziniert mich natürlich besonders...eben etwas, daß nicht jeder fährt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ja, der Prius ist schon interessant. Allerdings ist er - abgesehen vom Antrieb - extrem konventionell und nicht wirklich toll, oder? Abgesehen vom Antrieb, wie gesagt! Der Loremo geht ja einen ganz anderen Weg: Gewichtsreduzierung durch unkonventionelles Styling und auf dieser Grundlage Verbrauchreduzierung durch Verzicht auf absolute Leistung. Der GT zielt mit seinen 50 PS auf Fahrdynamik à la A2 FSI bei 2,xy Litern Verbrauch. Der kleinere markiert sogar das automobile Minimum mit nur 20 PS und nur 1,5 Litern Verbrauch. Da ist er Prius aber weit entfernt.

 

Ob ich allerdings durch diese Türe einsteigen will, weiß ich noch nicht...

(Quelle: www.spiegel.de)

loremo.jpeg.63b67b1e44fb02aeff41fb2b377407cc.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

 

Ein Auto, das nicht annähernd die Wirtschaftlichkeit und die Raumökonomie eines A2 bietet, kann ich nicht gebrauchen. Es gibt wohl, abgesehen vom 3l-A2, kein Auto, bie dem die Spritersparnis nicht zu Lasten des Gebrauchsnutzens geht.

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast maulaf   
Gast maulaf
Original von archinaut

 

Ob ich allerdings durch diese Türe einsteigen will, weiß ich noch nicht...

(Quelle: www.spiegel.de)

 

Reinkommen ist ja einfach...Einsteigen und dann plumpsen lassen.

 

Aber, wie kommt man da wieder raus?

Ist dazu im Handbuch eine passende Gymnastik beschrieben?

 

Gruß

Lutz

 

P.S.: Hier die Website des Loremo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DerTimo   

Wie kommt man da eigentlich bei nem heftigen Gewitterschauer rein, ohne dabei das ganze Auto unter Wasser zu setzen?? "Tür auf, reinspringen, Tür zu" ist beim Loremo wohl doch eher ein Ding der Unmöglichkeit...und wie komm ich nach einem Auffahrunfall (vorderes Gelenk blockiert) aus dem Auto - Scheibe einschlagen?! Bestimmt ist ein Nothammer mit an Bord...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frager   

Von den Daten her ein sehr interessantes Fahrzeug, leider wird das Fahrzeug allein von den Dimensionen betrachtet nie gebaut. Eure Bedenken den Einstieg betreffend teile ich. Von Die Höhe ist der Loremo ja noch ok, obwohl 1,1 m bei 4 Personen=70-80% des Leergewichts andere Federwege erfordern, die Räder werden unbeladen nie so perfekt im Radhaus stehen . Höhe ist ähnlich dem Lotus Europa (1,07m, "ich dachte, die prügelten sich, dabei wollten sie nur ein-/aussteigen"). Aber die Breite von 1,36m!

Bei dem Design bleibt in Schulterhöhe max. 1 Meter Breite, eher 90 cm.

Bei 1,36m ist eine Verengung zu den Seitenscheiben hin wie beim Modell gar nicht möglich. Smart Roadster ist mit 1,22m Innenbreite in schulterhöhe noch ganz bequem, aber z.B. ein Alpine A110 mit knapp 115cm ist mit Beifahrer sehr unangenehm, man hat immer das Gefühl, einer müsse schräg sitzen. Wer jemals mit A110 oder ähnlich kleinem Flitzer gefahren ist, weiß was ich meine. unter 115 cm werden nur extrem schmale Menschen fahren können, ähnlich dem Mädchen, abgebildet im Loremoprospekt, die hinten drin sitzt, Schulterbreite ca. 26cm, weniger als ein normal gewachserner 6-jähriger.

Loremo hat einfach ein Design für ein 1,8-1,9m breites Auto auf 1,36 m übertragen, funktioniert in der Praxis nicht.

Stirnfläche Loremo 1,1m² ! , Smart Roadster, der ist nicht besonders groß, 1,58m².

Aber mit realistischen Dimensionen sehen Gewicht, Endgeschwindigkeit, Beschleunigung und Verbrauch nicht mehr so sensationell aus, von den 220 km/h mit 50 PS bleiben dann vielleicht noch 180 übrig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schniggl   
Original von DerTimo

Wie kommt man da eigentlich bei nem heftigen Gewitterschauer rein, ohne dabei das ganze Auto unter Wasser zu setzen?? "Tür auf, reinspringen, Tür zu" ist beim Loremo wohl doch eher ein Ding der Unmöglichkeit...und wie komm ich nach einem Auffahrunfall (vorderes Gelenk blockiert) aus dem Auto - Scheibe einschlagen?! Bestimmt ist ein Nothammer mit an Bord...

und bei rückenwind bekommt man die türe erst gar nicht zu - bei gegenwind kommt man auch nicht mehr raus...

ich habe vor einiger zeit mal einen thread zu sinnlosen studien gestartet...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DerTimo   

Als Ostfriese lernt man sehr schnell, daß man sein Auto an der Küste stets mit der Front zum Wind parken sollte, weil einem die nächste Böe sonst die geöffneten Türen aus den Scharnieren reisst...wie weit fliegt eigentlich die Loremo-Haube bei Windstärke 10?! Nur mal so, falls ein Tourist mit seinem Loremo noch nie was von diesem Ratschlag gehört haben sollte...oder weht es dann gleich das ganze Auto um??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DerTimo   

Und wo ist der Thread zu den sinnlosen Studien hin? Hab mit der Suche nichts gefunden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich will mich jetzt nicht ohne Not unbeliebt machen, aber trotzdem: Es ist schon sehr leicht, sich über unkonventionelle Ideen lustig zu machen, leichter jedenfalls als sie zu wagen, als viel Arbeit, Geld und Begeisterung in ein solches Projekt zu stecken. Ich habe jedenfalls Hochachtung vor den Leuten, die hinter dem Loremo-Projekt stecken.

 

PS: Der Flügeltürer ist eine Ikone, der Kabinenroller ein Klassiker, Isetta und Janus sowieso, mit Selbstgerechtigkeit und zauderndem Festhalten am Gewohnten wäre wohl keines dieser Autos entstanden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cer   

Ich auch.

Wenn jemand es schafft, eine Idee, deren Schwächen so offensichtlich sind, so weit voran zu treiben, dann hat er meine ganze Hochachtung (ohne jede Ironie).

Wenn es denen wirklich gelingt, den angestrebten Preis zu erreichen, dann werden sie auch tatsächlich was verkaufen, davon bin ich überzeugt.

Genauso überzeugt bin ich allerdings, nachdem ich mich jetzt seit 15 Jahren intensiv mit dem Thema "kleines, leiches Individualfahrzeug" beschäftige, dass das ein konzeptioneller Holzweg ist. Aber wer weiß - vielleicht gibt's in 10 Jahren ganz viele Loremos...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DerTimo   

So war das ja auch nicht gemeint, auch ich hab Achtung vor der Leistung, solch ein Auto auf die Beine zu stellen...aber wie mein Vorredner schon sagt: das ist ein konzeptioneller Holzweg!

Denn was bringt mir ein hightech-Sparmobil, daß im Alltag so viele Tücken hat, daß man es sich höchstens als Zweit- oder Drittwagen anschafft?? Mit dem Spareffekt isses dann Essig! Und Leute wie ich, die froh sind, sich wenigstens ein einziges Auto leisten zu können, können mit nem Loremo garnichts anfangen - wohin mit dem Kindersitz, mit den Einkäufen?! Ich will mich und meinen Alltag nicht dem Auto anpassen müssen, nein, das Auto soll mich so gut wie möglich unterstützen! Wenn der Loremo das kann, könnt ihr mir gleich ein Bestellformular zuschicken..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tenöse   

@schniggl & DerTimo

 

Wenn man bei gutem Wetter mit dem Loremo Rückenwind hat, dann fährt man einfach "offen" und segelt quasi verbrauchslos durch die Landschaft :D

 

 

Aber im Ernst, ich finde das Konzept innovativ und mutig, und SOLLTE der GT tatsächlich mit diesen Eckdaten kommen, dann würde ich gern mal Probe fahren wollen. Für meine Bedürfnisse vielleicht ein interessantes Auto.

 

Allerdings hab ich neulich in einem Artikel gelesen, daß doch noch erhebliche Mengen an finanziellen Mitteln, Zulieferer usw. benötigt werden...

 

Also SOLLTE er kommen.

 

Gruß, Jens

 

PS: der "kleine" kommt überhaupt nicht in Frage, wenn man da mit 2 Personen und Gepäck unterwegs ist, dann steigert sich ja das Gewicht des Gefährts um über die Hälfte! Da kommt man mit den 20 PS vielleicht gar nicht mehr auf 100... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eric   

hi,

 

also ich würde das teil sofort kaufen,warum,weil ich jedes jahr 30tkm fahren muß und fast immer allein.ist euch mal aufgefallen,daß die neuen autos immer schwerer werden ,mein alu a2 wiegt 1150kg ein witz.mein erster civic brachte es auf 800kg,wo liegt denn da der fortschritt?

diese leute von loremo sind auf dem richtigen weg ohne frage.der prius von toyota ist ja sehr interessant bringt aber nur im stadtverkehr etwas, für mich als langstrecken autobahn kilometerfresser ist er nix.

man muß schon klar unterscheiden wofür man sein auto braucht als familienkutsche ist der loremo ungeeignet aber für einen pragmatischen pendler sicherlich die erste wahl.

gleichwohl bin ich mir sicher,daß die industriemagnaten dieses auto verhindern werden....

 

beste grüße e.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Martin   
Original von Eric

gleichwohl bin ich mir sicher,daß die industriemagnaten dieses auto verhindern werden....

 

Wie sollten "die industriemagnate" ein solches Auto verhindern können? Verschwörungstheorien sind ja immer schön und unterhaltsam, aber beschreibe mal bitte, welche Rolle die bei dem auf-den-Markt-bringen eines solchen Autos spielen?

Man braucht Kapital dafür - das bekommt man entweder von Banken (die nicht immer leicht von neuen Ideen zu überzeugen sind), vom Kapitalmarkt (hat bei den dot-com Firmen ja Anfangs mehr als gut funktioniert). Oder man kann auch interessierte Käufer um eine signifikante Anzahlung bitten.

 

Planet.energy (ein von Greenpeace gegründeter Stromerzeuger) bietet z.B. Privatanlegern den Erwerb von Genussrechten an. Da sind weder Banken, noch Aktienmärkte oder gar irgendwelche hypothetischen Industriemagnate im Boot, die ein Veto einlegen können.

 

Man braucht nur eine gewisse Zahl Leute, die von dem Konzept überzeugt sind und an den Erfolg glauben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tenöse   

@Eric

 

*(fast) absolut zustimm*

 

...bis auf die Verhinderungs-Sache, da doch eher

 

@Martin

 

*zustimm*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eric   

hi,

 

wir brauchen uns doch garnicht zu streiten,daß jahr 2009 wird kommen und wir werden sehen ob es den loremo gibt oder nicht!

ich denke man kann heute eine tolle idee haben und was ganz revolutionäres auf den weg bringen,mit allen risiken die dazu gehören oder aber man geht auf nummer sicher,verkauft diese tolle idee, kassiert die millionen und lehnt sich zurück.die revolutionäre idee verschwindet dann evtl. im tresor und man hört nix mehr davon,muß aber auch nicht so kommen.

ich sehe die dinge halt so,verlange aber von niemanden meine sichtweise zu teilen.

 

beste grüße eric!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Radler   

Das Verhindern des Erscheinens von neuen Produkten ist durchaus möglich, indem man Patente aufkauft oder gleich ganze Firmen.

Angeblich ist dies im Fall der Energiesparbirnen und bei den Feinstrumpfhosen ohne Laufmasche so gewesen, d.h., diese Produkte hätten schon sehr viel früher auf den Markt kommen können.

 

Gruß

 

Radler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bestes beispiel aus jüngster zeit: Bericht

 

Zusammengefasst:

Gute Idee, optimales Potenzial, aber Konkurrenz zu dem zentralen Stromnetz und Stromkonzernen... deshalb: Einkauf eines großen Energiekonzerns, dann, kurz vor der Serienfertigung: Konkurs...

jetzt:

gleiches konzept (und gleiche leute) jetzt bei Amovis - hier wird die entwicklung weiter gefördert.

Unterschied: man macht das jetzt für Autos (als dezentrale Stromversorgung)

 

Fazit: es funktioniert, aber es darf auf keinen Fall die zentralen Strukturen netzabhängiger immobilien stören. und für dezentrale (mobile!) einheiten stört es den Energiekonzern ja nicht.

naja, muss man halt eins fürs auto kaufen und daheim einbauen. auch gut.

 

p.s. wer ist wohl deutschlands größter waldbesitzer? (z.B. wichtig für nachwachsende Rohstoffe wie Pellet oder allgemein Holz)

die Antwort ist einfach, gelbe muschel, rote schrift, begint mit sh und endet mit ell

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eric   

moin,moin @ all!

 

wollt nur mal erinnern,wir haben 2009 und wo isser der loremo????

 

mfg eric

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also ich will mich jetzt nicht ohne Not unbeliebt machen, aber trotzdem: Es ist schon sehr leicht, sich über unkonventionelle Ideen lustig zu machen, leichter jedenfalls als sie zu wagen, als viel Arbeit, Geld und Begeisterung in ein solches Projekt zu stecken. Ich habe jedenfalls Hochachtung vor den Leuten, die hinter dem Loremo-Projekt stecken.

 

PS: Der Flügeltürer ist eine Ikone, der Kabinenroller ein Klassiker, Isetta und Janus sowieso, mit Selbstgerechtigkeit und zauderndem Festhalten am Gewohnten wäre wohl keines dieser Autos entstanden...

 

Jetzt wollen Erfinder und Bastler in das Vacuum eindringen, dass die Automobilindustrie bezüglich "Hybridantrieb" offensichtlich hinterlassen hat.Der Mut dieser Leute und ihr Engagement ist wirklich zu bewundern.Aber wie viel dieser Studien , für den "Normalgebrauch" ( Platz, Kofferraum etc.) ungeeignet, von den Kosten ganz zu schweigen !

es grüßt

der modellmotor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
moin,moin @ all!

 

wollt nur mal erinnern,wir haben 2009 und wo isser der loremo????

 

mfg eric

 

 

Auf der Internetseite steht: "Der Loremo wird leider erst ab 2010 in Serie gehen."

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen