peha

Wie mutig seid Ihr?

Recommended Posts

Habe heute tanken müssen (na ja, eigentlich schon seit 3 Tagen), habs aber so weit wie möglich vor mir hergeschoben, weils bei uns montags immer am Billigsten ist.

 

Huiuiui, nur ist mir Richtung Tanke immer mehr der Schweiß den Rücken runter gelaufen, mir gings echt nicht mehr gut, seht selbst, was meine Restreichweite im FIS angezeigt hat. :D

 

Nun meine Frage: Wie mutig seid Ihr? :P

P1000269.jpg.d3a95ae2263146723b8a19ce24917690.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Ich hab schon etliche Male die 0 gehabt da sidn mind. noch 40-80km drin :D Ein mal war er wirklich mal komplett leer, aber ich stand dann hoppelnd an der Tanke :D

bearbeitet von Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Memme! :D

 

Bei Reichweite 0 gehen locker noch >30km,

bin ich schon öfter gefahren,

und trocken ist der noch lange nicht

auch wenn dann 36L in meinen 34 Liter Tank gehen.

 

Solange der Zeiger sich noch etwas bewegt beim anlassen

geht da noch was.

 

Thomas

 

- du vernachlässigst deine Hausfrauenpflichten, oder ist Schatzi zuständig für das Staubwedeln-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

 

- du vernachlässigst deine Hausfrauenpflichten, oder ist Schatzi zuständig für das Staubwedeln-

Zurzeit kommt sie im Sitzen nicht mehr dran :D

Kleiner Insider, sie müsste sich hinstellen zum putzen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der Gelegenheit auch hab ich ne Frage:

Ich hab kein FIS, kommt dann außer der gelben Warnanzeige evtl noch ne rote?

 

Mein Zeiger war am WE auch ganz links und es gingen nur 30l rein:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die 0km habe ich auch oft. da läuft der noch etwas. zur not muss der halt den sprit riechen, reicht auch zum fahren :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

nö gibts nichts anderes. Danach kommt rot, wenn zu wenig Sprit drin ist, aber dann ist er schon komplett aus :D weil er aufgrund des mangelnden Sprits dann Motoraussetzer hat :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

da gehen auch über 36l rein in den A2 mit kleinem Tank :D Mit rot meinte ich keine Anzeige in der MFA sondern die Lampen im Display rundherum beim Motoraussetzer bzw. Stillstand

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok danke!

Ich wäre auch noch weiter gefahren aber wenn die Freundin auf dem Beifahrer sitzt alle 10 km dass ich tanken soll.....:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, Leutz, ich bin nicht so hart wie ihr, das Heute war schon zu viel für meine schwachen Nerven, das tu ich meiner Kugel nie, nie wieder an. :D

Es haben übrigens genau 33,93 Liter reingepasst beim Tanken.

 

Und, ja, ich weiß, mein Auto ist im Moment innen nicht ganz sooo sauber, wie es sein sollte, aber dafür sieht es außen um so besser aus, gell, Thomas?

 

Achso, hat nen anderen Grund, warum ich nicht rankomm im Sitzen. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Es ist ganz einfach. Ohne FIS:

Beim Piepton hat man noch von Audi garantiert mind. 6l drin. Damit kann jeder selbst ausrechnen, wie weit er kommt. Also 80km beim Benziner gehen da noch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soviel habe ich schon mal in Tank gekippt. Da bewegte sich seit 60km die Tanknadel nicht mehr aber ich hatte einen Reservekanister dabei:

 

Datum: 28.02.2004

km-Stand: 50.340 km

Tages-km: 663,0 km

getankte Treibstoffmenge: 36,80 l

Treibstoff: fuelsort_7.png

Reifensorte: tire_1.gif

Streckenprofil: strecke3.gif

Geschwindigkeitsprofil: style_1.gif

Kosten: 37,65 €

Durchschnittsverbrauch: 5,55 l/100km

Da habe ich aber auch Blut und Wasser gechwitzt!

 

MfG Sven/wauzzz

bearbeitet von wauzzz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Letztens fuhr mein Vater mit dem Wagen. Beim Piepston meinte er dann gesehen zu haben, dass im Kilometerzähler die Anzeige sich veränderte und etwas mit Restkilometern und 7Litern (oder so ähnlich) anzeigte. Kann das möglich sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne da einen Herrn, bei dem piepst es ständig im Auto und der freut sich immer, wenn ich mich erschrecke.... :D Piepsen abstellen!!!:erstlesen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich kenne da einen Herrn, bei dem piepst es ständig im Auto und der freut sich immer, wenn ich mich erschrecke.... :D Piepsen abstellen!!!:erstlesen:

 

"kenne"

 

wird bezweifelt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sehr sehr komisch

gibt es da eigentlich eine "regel" was geht und was nicht?

ich war mal tanken, da hats gepiept, laut FIS waren da noch 50km drin.

getankt hab ich knapp 43l :confused:

dann kommt es vor, dass nur 20km laut FIS gehen, ich aber nicht mehr als 39l reinbekomme....

wie dumm ist das denn :eek:

ich werde mal den test machen, und die kugel solang fahren, bis sie ausgeht :-)

dann weis ich zumindest genau wielang man noch fahren kann.

oder ist das schecht wenn er luft zieht?
bearbeitet von blaueblume

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das sind alles Schätzeisen

sowohl das FIS als auch der Zeiger.

 

Beispiel (schön öfter mitgemacht)

 

- Reichweite 0km, Zeiger unter Rot

- dann für nen 5er getankt, also ca. 4L

- Anzeige ändert sich nicht, weder Zeiger noch FIS, obwohl sicher wieder 80km gehen.

 

Schätzeisen eben.

 

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich bin noch gute 60 km gekommen, bis der motor brabbelte... relativ moderate fahrweise, hatte echt schiss :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mmh, ich habe in meiner Fahrschulzeit (ist noch gar nicht so lange her :D) gelernt, dass Liegenbleiben wegen Kraftstoffmangel eine vermeidbare Behinderung im fließenden Verkehr ist...... Hat das dann irgendwelche Konsequenzen? Bußgeld? Punkte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mmh, ich habe in meiner Fahrschulzeit (ist noch gar nicht so lange her :D) gelernt, dass Liegenbleiben wegen Kraftstoffmangel eine vermeidbare Behinderung im fließenden Verkehr ist...... Hat das dann irgendwelche Konsequenzen? Bußgeld? Punkte?

 

nein hat es nicht. stand neulich im adac-heft. es hat nur konsequenzen wenn du z.b. den standstreifen nicht mehr erreichst und z.b. auf der bab die linke spur blockierst.

 

in österreich hingegen zahlst du recht ordentlich dafür, zu faul zum tanken gewesen zu sein :cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bis zu 36 Liter Nachtanken habe ich's auch schon gebracht.

Die Nerven sind gut, aber nachdem ich vor Jahren tatsächlich mal das Tanken *vergessen* habe und auf der A8 kurz hinterm Irschenberg bei 160 der Motor ausging (und ich erst: Hä, is was kaputt? dachte) bin ich der Kugel für's Schreien doch dankbar.

 

 

Ne Kollegin ist mal in einer Autobahn-Baustelle liegen geblieben, weil der Saft alle war. Die hat gezahlt!! Und gezittert...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das sind alles Schätzeisen

sowohl das FIS als auch der Zeiger.

 

Beispiel (schön öfter mitgemacht)

 

- Reichweite 0km, Zeiger unter Rot

- dann für nen 5er getankt, also ca. 4L

- Anzeige ändert sich nicht, weder Zeiger noch FIS, obwohl sicher wieder 80km gehen.

 

Schätzeisen eben.

 

Thomas

 

Die Tankanzeige funktioniert ganz nach Audiphilosophie akurat und präziese :D bis zur Grenze des roten Bereiches bzw wenn das Kombi piepst. Ab dem roten Bereich/dem Pieps sinkt die Tanknadel nach Strecke, selbst wenn KEIN Treibstoff verbraucht wird!!! Wenn die Tanknadel im roten Bereich ist/es gepiepst hat könntest du dich mit laufendem Motor und eingelegtem Gang also 150km mit Schubabschaltung (= Spritverbrauch bei 0L/100km) ziehen lassen und die Tanknadel würde bis zum mechanisch möglichen des Zeigers sinken! Das hat einfach den Grund, dass die Autofahrer spätestens dann tanken gehen, wenn die Nadel schon fast unten aufliegt obwohl noch nicht alles verbraucht ist. Verhindert einfach ein liegen bleiben durch leeren Tank ;)

 

Liegt die Nadel am mechanischen Anschlag des Zeigers ganz unten auf, ists mit 5 Litern leider nicht getan. Wieviel man einfüllen muss dass die Nadel in einem solchen Fall wieder ansteigt hängt von mehreren Faktoren ab:

- Wie weit hat man die Nadel nach unten gereizt?

- Wie weit war die zurückgelegte Strecke?

- Lässt du den Wagen nach dem nachfüllen mit ein paar Litern noch kurz stehen dass der Puffer* des Tankgebers nicht mehr greift?

- Lässt du die Zündung beim tanken an?

- Tankst du 5L, machst die Zündung an, stellst fest dass die Nadel noch nicht aus dem roten heraus ist und füllst nochmal 5L nach?

 

In den meisten Fällen muss man dann den Tank schon nahezu halb voll machen, dass die Nadel in jedem fall ansteigt. Das ist so ungefähr die Grenze bei der das Kombi dann wirklich den tatsächlichen Tankinhalt wieder anzeigt und nicht durch irgendwelchen Programmcode in der Software bestimmt.

 

Füllt man ein paar Liter nach bevor man noch ewig weit mit der Tankanzeige rumgondelt verschwindet die Anzeige dann auch wieder.

 

Übrigens: Durch abziehen der Batterie verliert das Kombi die Einstellung der Tankanzeige und kalibriert sich nach dem tatsächlichen Füllstand durch den Widerstand des Tankgebers wieder neu, so bald die Batterie wieder dran ist.

 

*Der Tankgeber ist ein Schwimmer im Tank der einen einfachen Poti dran hat. Schwappt nun die Brühe im Tank hin und her verändert sich der Widerstand mehrmals in der Sekunde. Würde man das gleich an die Tanknadel weiter geben würde die wild hin und her springen. Deshalb hat das Kombi einen Puffer drin, der aus den schwankungen den Durchschnitt ermittelt und dann anzeigt. Der Puffer darf aber nicht zu klein sein, sonst würde man bei Steigungen die man länge Zeit aufwärts fährt oben einen leeren Tank angezeigt bekommen. Darum baut sich der Puffer auch nur allmählich ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein letztes Tanken am Sonntag:

 

0km Reststrecke laut FIS, 40,02 Liter in den Tank eingefüllt. Davor 100km Autobahn mit Vollgas.

 

Soviel zu Deiner Frage, peha.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja dann gebe ich auchmal meine Erfahrung mit dem "kleinen" Tank ab.

 

bei mir wird nie vor dem Piepen (FIS) getankt :janeistklar:will die Tankstelle nicht so oft sehen.

 

"Das ins Mark gehende Piepen" :omg: zeigt bei mir meistens eine Restkilometeranzeige von 50-60 Km an. Es sind dann noch 3,5 bis 4 Liter im Tank.

Und damit hat unsere Sparkugel noch`ne Reichweite von 100 Kilometern.

Also von +50 Kilometer über 0 Restkilometer werden noch 40-50 Kilometer

zurückgelegt.:racer:

 

 

Dann wird erst getankt -und sie da - aus meinem 20 Liter Tank ist auf einmal ein 24 Liter Tank geworden

 

Max ging in meinen Tank 24,43Liter hinein. und der Tank war noch nicht mal leergesaugt.:kratz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens
Das sind alles Schätzeisen

sowohl das FIS als auch der Zeiger.

 

Beispiel (schön öfter mitgemacht)

 

- Reichweite 0km, Zeiger unter Rot

- dann für nen 5er getankt, also ca. 4L

- Anzeige ändert sich nicht, weder Zeiger noch FIS, obwohl sicher wieder 80km gehen.

 

Schätzeisen eben.

 

Thomas

Falsch. Ihr versteht es nur nicht.

Es Ändert sich nicht, wenn nur noch 1l drin war, ja. Genau so wie ich an Anfang 40-55km mit dem Benziner fahren kann, bevor die Nadel vom Anschlag weg geht. Es ist also der gleiche Effekt. Das mit dem FIS ist was anderes, habe ja gesagt man soll nur dem Piep glauben, denn da garantiert einem Audi (quasi ;) ) die 5-6l Sprit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Doch, sind wohl Schätzeisen,

auch wenn der Zeiger noch im roten steht,

also weit weg vom mechanischen Endanschlag

und auch das FIS noch Restreichweite von z.B. 10km anzeigt

 

bekommt weder der Zeiger noch das Fis eine Tankmenge von 4L mit.

Die Restreichweite bleibt auf dem Stand wie vor dem Tanken.

 

Unter einer genauen Füllstandsmessung verstehe ich was anderes, ganz was anderes.

 

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, ich habe den Eindruck, dass Audi auch bei den Instrumenten ein wenig Design betreibt.

 

Die Temperaturanzeige z.B. steht immer exakt auf der 90, und die ist genau in der Mitte, so dass der Zeiger senkrecht ist.

 

Drehzahlmesser-Nadel und Tachonadel bewegen sich in vielen Situationen genau parallel (wobei *das* bei meinem Audi 80 B4 noch viel auffälliger war).

 

Und die Tankanzeige? Die ersten 50 bis 80 km bewegt sie sich gar nicht. Dann geht es gemächlich bis zur Mitte. Dort scheint sie eine Zeit lang stehen zu bleiben, ehe sie sich, schneller als in der ersten Hälfte, weiter Richtung Reserve bewegt.

 

Wenn es tatsächlich so ist, dass von der Mitte an mehr gerechnet als gemessen wird, dann habe ich demgemäß ja eine viel größere Reserve als ich immer annehme? Und nach dem Pieps wären noch deutlich mehr als die vermuteten 6 Liter im Tank?

 

Nichts gegen den Pieps. Aber im Winter stört mich doch, dass die Tank-Warnanzeige die Außentemperatur-Anzeige "überschreibt". Irgendwann muss ich doch mal ein FIS nachrüsten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenns piepst sagt die RestKM Anzeige meist 90km.

 

RestKM Anzeige = 0 hatte ich auch schon. Bin so schwitzend weitere 10km zur Tanke gefahren. Und was war? 40,5L gingen in den angeblich 42Liter Tank...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin bei Anzeige 0km auch schon mal 35km mehr gefahren...mit meinem 3.2 qu. DSG :D

Da schwitzt man echt!

Hab es auf der A81 brennen lassen und wollte in der Schweiz tanken. Da hat er wohl (zu) viel verbraucht. Und in CH waren dann die ersten Tanken zu! In der Nacht.

Bis ich dann merkte, die haben alle Automaten :D

Man, man, der 60L Tank ist echt zu klein für die Bude! Konnte 59.8L tanken :o

Mit dem A2 hat es auch schon mal auf der Autobahn gepiepst und da kam keine Tanke (Düsseldorf --> Niederlande).

Da bin ich in so ein Kuhdorf, dort gab es eine geschlossene Tanke, aber der Bäcker hatte offen --> offene Tanke im nächsten Kaff, so viel getankt, wie normal Tankinhalt ist.

der Tankstellenmensch meinte, da kommt auf der ganzen Autobahn Richtung NL keine - naja, Fähre in Frankreich nach GB noch geschafft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Soviel habe ich schon mal in Tank gekippt. Da bewegte sich seit 60km die Tanknadel nicht mehr aber ich hatte einen Reservekanister dabei:

 

Datum: 28.02.2004

km-Stand: 50.340 km

Tages-km: 663,0 km

getankte Treibstoffmenge: 36,80 l

Treibstoff: fuelsort_7.png

Reifensorte: tire_1.gif

Streckenprofil: strecke3.gif

Geschwindigkeitsprofil: style_1.gif

Kosten: 37,65 €

Durchschnittsverbrauch: 5,55 l/100km

Da habe ich aber auch Blut und Wasser gechwitzt!

 

MfG Sven/wauzzz

 

ich find eine Tankfüllung mit 36,8l ist eher ein Grund den Tankstellenpächter zu verklagen, als sich zu freuen.

Denn das ist doch nur mal wieder der Beweis, daß wir alle bei jedem Tanken beschissen werden und grundsätzlich auch noch zu wenig vom sowieso schon sauteuren Saft bekommen.

Jemand der Tanksäulen justiert hat mir mal gesagt, daß die Säulen heute alle ziemlich präzise laufen und generell so eingestellt werden, daß grade die minimal noch zulässige Menge Spritt rauskommt, aber immer weniger als angezeigt wird. :bur:

 

Gruß

Fuchs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fands auch interessant, dass meine Anzeige 10 km Restweite angezeigt hat, und ich in meinen 42 Liter-Tank nicht mal 34 Liter reinbekommen hab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei all meinen Audis die ich bis jetzt hatte konnte ich immer noch 50 km nach der Anzeige "0 km" fahren. Natürlich nicht Bleifuß. Selbst beim 3,2l TT ging das noch.

 

Heiko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich find eine Tankfüllung mit 36,8l ist eher ein Grund den Tankstellenpächter zu verklagen, als sich zu freuen.

Denn das ist doch nur mal wieder der Beweis, daß wir alle bei jedem Tanken beschissen werden und grundsätzlich auch noch zu wenig vom sowieso schon sauteuren Saft bekommen.

Jemand der Tanksäulen justiert hat mir mal gesagt, daß die Säulen heute alle ziemlich präzise laufen und generell so eingestellt werden, daß grade die minimal noch zulässige Menge Spritt rauskommt, aber immer weniger als angezeigt wird. :bur:

 

Gruß

Fuchs

 

 

Hi Fuchs. sie 36,8l resultieren daraus, dass ich den Tank immer bis zwei Tropfen vorm tatsächlichen Überlaufen vollmache, d.h. wenn ich den A2 normal leergefahren habe (ca. 30-70km nach Piepston), so passen immer zwischen 29 und 32Liter rein. Stimmt auch so mit der 34l-Tankgrößenangabe. Ich fülle aber dann IMMER radvoll...

Ohne dieses fast Überlaufen ist m.E. kein genauer Verbrauch zu ermitteln. Auf die selbsabschaltenden Zapfhähne verlasse ich mich nicht nicht, die sind zu ungenau, um genaue Verbäuche zu ermitteln!

 

MfG Sven/wauzzz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Erfahrung mit dem 1.2er: Ich kann die Angaben von A2-D2 und Karat21 bestätigen - ich habe die Tageskilometer und die Restanzeige verglichen und konstatiere:

Die Hersteller verkaufen die normalen Autofahrer gundsätzlich als "dumm". Bei der Restkilometeranzeige wird einfach eine Reserve von 4 - 5 Litern abgezogen. Die Restwertanzeige fällt von ca. 100 km plötzlich auf 50 km (d. h. innert 50 km geht sie auf "Null").

Gemäss meinen Tests (immer ein 5L-Reservekanister dabei...:)) reicht es bei "0" mit dem 1.2er noch für 100 km und sogar mehr bei normaler Fahrweise, was ja etwa den 4 Litern "Reserve" entspricht.

Ich fahre immer so ca. 550 km zwischen zwei Tankungen, und das mit dem 21 L-Tank. Die Piepserei beginnt dann ca. bei 460 km ...

 

Grüsse

 

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Ohne pressen gingen bis zum ersten Abschalten genau soviel Liter rein:

17112008723.jpg.5f6c0fa99ad1cfa45d4d2c0762217317.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ohne pressen gingen bis zum ersten Abschalten genau soviel Liter rein:

Man ist das teuer wo du getankt hast. Ich hab auch gestern getankt aber für 1,149 €

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal ne Frage, weiß jemand wie viel wirklich in den großen tankt passt?

Weil ich hab heute schon befürchtet, dass ich vielleicht liegen bleib, hat dann aber doch noch gereicht.

 

Bis zum ersten Abschalten war ich bei 41,7x Litern ... aber jetzt seh ich, dass Audi TDI über 43,xx Liter getankt hat. Also scheint ja mehr in den 42 Liter tank zu passen, oder?

CIMG3808.JPG.d287b9e44e327774a6c1403e0d24df60.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Die Eichung ist in dem Land ev. nicht so streng wie bei uns also einfach etwas geschummelt. Wirst du am nächsten Durchschnittsverbrauch sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden