A2-D2

A2-Freun.de helfen A2-Fahrern mit Panne

Recommended Posts

Audi TDI und ich sind heute auf der BAB an nem A2-Pannenfahrzeug vorbei gefahren. Wir haben uns entschlossen papayafarbene Engel zu spielen, weil noch kein Pannendienst vor Ort war.

 

Patient war ein 1.6FSI. Leider kam wohl jede Hilfe zu spät. So wie es ausgesehen hat ein kapitaler Motorschaden... Kühlflüssikeit ist komplett ausgelaufen, bei einem Zylinder hats sogar ne Zündspule nach oben raus gedrückt. Motor sprang auch nicht mehr an... Vermutlich ist er überhitzt und hat dann an der Steigung das zeitliche gesegnet.

 

Später kam dann der ADAC, hat sich die Diagnose angehört und zugestimmt. Der hat dann einen Abschlepper gerufen und wir sind weiter gefahren...

 

Habt ihr auch schonmal einem A2 Pannenhilfe gegeben, oder es versucht?

papayaorangefarbene_engel1.jpg.73022ae7e2de42a27b880e80651798b9.jpg

papayaorangefarbene_engel2.jpg.8522e043f496c69e9771786f5548b778.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

500m weiter stand ein liegengebliebener Golf, dem haben wir natürlich nicht geholfen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Habt ihr auch schonmal einem A2 Pannenhilfe gegeben, oder es versucht?

 

Selbstredent !

 

Ebenfals BAB einen "kleinen Bruder" A2 1,2l TDI vor dem Freitot auf der linken Spur gerettet :).

Getriebe scheint sich im zaeh fliessenden Verkehr verschaltet zu haben ... kein vorwaerts oder rueckwaerts :eek:.

Erstmal ordentliche "Unfall"sicherung betrieben bis die Freundlichen mit dem weis gruenen Auto kamen.

War schon ein komisches Gefuehl nachdem sich "der Stau" aufloeste und dir die Autos mit mehr als 100 entgegen kamen ! Mutig und besonnen mit Warndreieck, Warnweste und wild winkend alles unter Kontrolle gebracht :D. (Glaubt mir 150m sind mehr als man(n) denkt)

 

Aber so richtig ... Pannenhilfe ?! Mit in Motorraum schauen und so? Ne ... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
500m weiter stand ein liegengebliebener Golf, dem haben wir natürlich nicht geholfen :D

 

:D Hahah...sehr lustig! Ich habe aber auch noch keinem geholfen, vor alles deswegen, weil ich bisher immer selber Hilfe gebraucht habe...:o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
500m weiter stand ein liegengebliebener Golf, dem haben wir natürlich nicht geholfen :D

:D Lustig

Ich musste auch noch keinem A 2 Pannenhilfe geben.

Die laufen in der Regel ja ohne Probleme.;)

 

p.s. Wo hat der FSI denn sein Kühlwasser verloren?

Kam denn keine Warnmeldung ?:confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Beim spontanen Kolbenfresser mit anschließend erst gerissenem Motorblock (dann läuft Kühlwasser aus dem Block aus) wird wohl noch keine Warnlampe leuchten oder dafür erfunden worden sein :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Beim spontanen Kolbenfresser mit anschließend erst gerissenem Motorblock (dann läuft Kühlwasser aus dem Block aus) wird wohl noch keine Warnlampe leuchten oder dafür erfunden worden sein :D

Ich habs so Verstanden,dass der Motor zu wenig Kühlwasser hatte und dadurch einen Hitzetod gestorben ist.

Für Kühlwasser gibts ne Warnung!;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oha, das ist ja mal ein Zufall! Ein liegengebliebener A2! Aber echt schade, dass es nicht was kleines war, sondern n Motorschaden..

 

--> Apropos Ausrüstung: Nachdem ich grundsätzlich bei Pannen/Unfällen stehen bleib, ist mein A2 gut Ausgerüstet: Vorne und hinten gelbe Strobos :D , Seile, Spaten, Decken, Löschdecke, Warnjacke, Taschenlampe mit Fackelaufsatz und und und :crazy:

Aber einen A2 hab ich noch nie gefunden!!

 

Find ich toll, dass ihr geholfen habt!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Fahrer steht übrigens mit uns in Kontakt und hat den Motorschaden bestätigt. Er wird sich nen gebrauchten Motor kaufen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Letztens habe ich einen A2 auf nem ADAC-Laster stehen sehen...keine Panne >> Kaltverformung :(

 

Gruß Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war mal so nett und habe im letzten Winter bei einem 1.2er die Tankklappe geschlossen!Zählt das auch als Pannenhilfe?Wer weiß was hätte passieren können, wenn ich das nicht gemacht hätte.:D

 

p.s. Mich würde schon interessieren, wieso sein FSI Motor frühzeitig den Dienst verweigert hat!:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Überhitzung durch Kühlwasserverlust - Grund unbekannt. Der Fahrer hat die 120°C im Kombi nicht beachtet ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Überhitzung durch Kühlwasserverlust - Grund unbekannt. Der Fahrer hat die 120°C im Kombi nicht beachtet ;)

Sage mal willst Du mich veräppeln?

Das kann alles gut möglich sein.

 

Laut dem Besitzer gabs aber keine Vorwarnung oder der gleichen?

Ist einfach "hoch"gegangen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zeigt die Temperaturanzeige denn überhaupt noch was an, wenn kein Kühlmittel mehr drin ist?! Immerhin steckt der Sensor ja nicht im Motorblock, sondern im Kühlsystem, und ohne Medium gibts da nicht mehr viel zu messen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als es passiert ist saß ich nicht im Auto ;)

 

Der Fahrer hat es mir am Telefon gestern so geschildet, als hätte ihm das Fahrzeug zuerst erhöhte Motortemparatur bis 120°C im Kombi angezeigt (die dann wohl später (auf 60°C?) abgefallen ist) - was er ignorierte -, kurz vor dem Totalversagen auch weitere Dinge wie Öldruckwarnung usw. - was er ebenfalls ignorierte - ...

 

Spekulieren kann man nun viel... ich schätze dass der Motor so fertig ist, das man die Ursache evtl auch nichtmehr rausfinden wird...

 

Ist ja eigentlich auch bums, wie das genau abgelaufen ist... Fakt ist, dass der Motor durch Überhitzung kaputt geganen ist. Der Fahrer ist sich auch bewusst, dass sein Verhalten zu diesem Ergebnis geführt hat...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

warum hat das Hydrauliksystem beim 1,2er keine Warnleuchte im Display...:D oder würde das zuhäufig leuchten:confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Merke: Zu hohe Temperatur (über 90) immer ernst nehmen. Zu niedrige kann man ignorieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ca3sium
Zu niedrige kann man ignorieren.

 

Sehe ich anders, Stichwort Thermostat...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Mit gewissem Lächeln zu betrachten der Rat.

;)

Meißt ist es ja der Temp Fühler. Und die Technik und wirklichen Werte stimmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meistens. Das hat sich der FSI-Fahrer auch gedacht, deshalb ist er weiter gefahren weil die Temp erst hoch ist und dann gefallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Hoch ist es aber nie von alleine gegangen. Daher meinte ich, man sollte zu hohe Wert sehr ernst nehmen und gleich reagieren, z.B. Heizung auf warm drehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meistens. Das hat sich der FSI-Fahrer auch gedacht, deshalb ist er weiter gefahren weil die Temp erst hoch ist und dann gefallen.
Genau das Verhalten ist aber ein eindeutiges Zeichen von Kühlwasserverlust, wie Timo schon geschrieben hat:
Zeigt die Temperaturanzeige denn überhaupt noch was an, wenn kein Kühlmittel mehr drin ist?! Immerhin steckt der Sensor ja nicht im Motorblock, sondern im Kühlsystem, und ohne Medium gibts da nicht mehr viel zu messen...

Zunächst wird das verbleibende Wasser warm. Bei anhaltendem Verlust steckt irgendwann der Sensor nicht mehr im Wasser und kühlt sehr schnell ab. Für Extrakühlung durch Heizung & Co. ist es dann schon sehr spät. :rolleyes:

 

Wenn ihm das Ansteigen der Temperatur und das Abfallen aufgefallen ist und er nicht reagierte, tut er mir nicht mal sonderlich leid.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich war mal so nett und habe im letzten Winter bei einem 1.2er die Tankklappe geschlossen! ... Wer weiß was hätte passieren können, wenn ich das nicht gemacht hätte.:D

 

Ist doch klar, der Verbrauch wär' hochgegangen, bei dem zusätzlichen Luftwiderstand:D

 

Duckundwech:rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich war mal so nett und habe im letzten Winter bei einem 1.2er die Tankklappe geschlossen!Zählt das auch als Pannenhilfe?Wer weiß was hätte passieren können, wenn ich das nicht gemacht hätte.:D

 

p.s. Mich würde schon interessieren, wieso sein FSI Motor frühzeitig den Dienst verweigert hat!:(

tankklappe?sehr übel.wahrscheinlich hätte der fahrer die nächste werkstatt anfahren müssen,weil das auto immer nach rechts zieht.wenn da so ein segel rausragt!!!:janeistklar::bonk:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe soeben einer A2-Chauffeurin eine Abbendlichtglühbirne gewechselt, nachdem das Tankstellenkassierpersonal auf die Frage mit absolutem Gesichtsgulasch reagiert hatte. 1,30 Min.. Mal wieder Rekord. Für den letzten Lampenwechseln hatte ihre Werkstatt den Scheinwerfer ausgebaut, hat ganz schön große Augen gemacht ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als vorbildlicher Vorstand hast du natürlich auch immer Visitenkarten und Mitgliedsanträge dabei und ihr zumindest die Visitenkarte überreicht? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit meinem FSI war ich vor knapp zwei Jahren auch mal kurz vor einem Motorschaden durch Überhitzung wegen Kühlwasserverlust an der undichten Wasserpumpe und an einem Stück des Schlauches. Die Reparatur hatte sich kostenmäßig gelohnt^^.

Bei mir ging allerdings auch die Warnleuchte an, dass zu wenig Kühlwasser drin ist. Die Brühe lief dann schneller raus, als ich es oben nachschütten konnte :huh:...

 

Ansonsten habe ich noch nie einen anderen A2 am Rande stehen sehen :cool:.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ist doch klar, der Verbrauch wär' hochgegangen, bei dem zusätzlichen Luftwiderstand:D

 

Duckundwech:rolleyes:

 

tankklappe?sehr übel.wahrscheinlich hätte der fahrer die nächste werkstatt anfahren müssen,weil das auto immer nach rechts zieht.wenn da so ein segel rausragt!!!:janeistklar::bonk:

Ihr seid ja gemein.:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Als vorbildlicher Vorstand hast du natürlich auch immer Visitenkarten und Mitgliedsanträge dabei und ihr zumindest die Visitenkarte überreicht? ;)

 

Türlich. Sie gehört zu einer A2-Familie. Ihr Freund hat nen 1.2er, der öfters während der Fahrt aus geht. Wird sich wohl bald hier anmelden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Türlich. Sie gehört zu einer A2-Familie. Ihr Freund hat nen 1.2er, der öfters während der Fahrt aus geht. Wird sich wohl bald hier anmelden.

 

 

hat doch ne Start-Stop-Automatik.....:janeistklar:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh - seh ich richtig dass ihr bei Gießen-Lützellinden gestanden habt ? War nicht zufällig ein A2 mit FB-Kennzeichen ? Im Ort von meinem Freund fährt nämlich ein 1.6er FSI Mit S-Line Paket herum der genauso aussieht. Wäre schade wenn ich den nicht mehr sehen würde :o)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

nein kein A2 mit S-Line, aber FB hatte er. Der A2 ist aber auf dem Weg der Heilung :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

S-Line Schilder hat der nur zur Zierde dran, aber sonst kein bisschen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

die sline schildchen waren nicht auf der Leiste sondern darüber auf die Tür gepappt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich grüße die junge Dame (Kennzeichen HH), der ich heute auf der A6 zu Hilfe eilen wollte.

Nachdem ich zu spät reagiert habe und das erste mal Vorbeigefahren bin, habe ich eine Ehrenrunde von 56km gedreht und da war der Abschlepper auch schon da. Der A2 hatte seinen gesamten Ölvorrat auf den Standstreifen gekotzt, ich hoffe es ist noch was zu retten!

 

Ich grüße hiermit die Fahrerin nochmal, da wir ja nur kurz geredet haben und dir der Club bekannt ist.

 

Halte uns bitte auf dem Laufenden was los war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich grüße die junge Dame (Kennzeichen HH), der ich heute auf der A6 zu Hilfe eilen wollte.

Nachdem ich zu spät reagiert habe und das erste mal Vorbeigefahren bin, habe ich eine Ehrenrunde von 56km gedreht und da war der Abschlepper auch schon da.

 

Ein wahrer A2 Freund.;)-ORDEN-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich grüße die junge Dame

Halte uns bitte auf dem Laufenden was los war.

 

hast du dir mehr sorgen um den A2 oder die junge Dame gemacht ?

 

Da bekommt das Wort Abschleppen eine ganz neue Bedeutung ;):P:)

bearbeitet von phoebus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich krame diesen Fred mal wieder hervor, nachdem es heute auch für mich "das erste Mal" war (zur Vermeidung von Missverständissen und ins Kraut schießender Spekulationen: es handelte sich um Pannenhilfe bei einem A2 :jaa: ): auf der Heimfahrt von der Arbeit, so ca. 2 km vor dem Ziel, steht am Straßenrand an eher "unmöglicher" Stelle so ein silberner A2. Erster Gedanke: der Fahrer ist entweder zu blöd zum Parken, oder er hat eine Panne. Blödheit schloss ich schnell aus - der Mensch fährt schließlich A2! :D Also blieb als Grund nur die Panne... :rolleyes:

 

So war es dann auch. "Hardware"-Defekt im Bereich des Getriebes / des Gangstellers (?) - war ein 1.2 TDI. Den 1.2er betreffend habe ich keinen Plan, und der Kollege wollte dann auch lieber den Abschleppdienst rufen, statt mein Angebot anzunehmen, die paar km bis zur nächsten Audi-Werkstatt per Abschleppseil im Windschatten meines A3 zurück zu legen.

 

Ich hoffe, dass sich der Kollege hier noch anmeldet (das Forum kannte er wohl schon) und kurz berichtet, wie es weiter ging und was es wirklich war.

 

Schade, dass ich ihm nicht wirklich helfen konnte. Wäre es ein 1.4er Benziner mit einem der typischen Defekte gewesen (u.a Stabzündspule, Ansauglufttemperaturfühler...), hätte ich sicher was ausrichten können. Zur Not vor meiner Garage, oder mit "mal eben" abgeholtem Werkzeug, Laptop und Ersatzteilen. Naja, vielleicht beim nächsten Mal. Obwohl ich "das nächste Mal" auch keinem von uns wünsche...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hoffe, dass sich der Kollege hier noch anmeldet (das Forum kannte er wohl schon) und kurz berichtet, wie es weiter ging und was es wirklich war.

 

Hallo heavy-metal, hallo Forum,

ja, Ratingen wird mir gut in Erinnerung bleiben. Neben heavy-metal hat mir noch ein Bus-Mechaniker Hilfe angeboten und selbst der Mitarbeiter der Stadthalle (vor der ich gestrandet war) war sehr freundlich. VIELEN Dank! :-) Auch an der Kreuzung, auf der ich zuvor zum ersten Mal Probleme bekam (Motor abgewürgt/nicht ausgekuppelt) ist im Feierabendverkehr niemand böse geworden.

 

Letzlich hat die Versicherung den Wagen zum dritten (!) Mal in drei Monaten nach Aachen zum Autohaus Fleischhauer abschleppen lassen (HUK-Schutzbrief - ein sehr engagierter Mitarbeiter der Pannenhilfe-Hotline, der den Fahrer des Abschleppwagens sogar noch davon überzeugte, mich mit einem kleinen Umweg zuhause abzusetzen).

 

Heute meldete sich das Autohaus bei mir. Der Fehler (entweder fehlendes oder schlagartiges Einkuppeln, Motorstart nur mit Fummelei in N-Position) liegt wohl an einem im letzten Herbst mit zu viel Spiel verbauten Kupplungsnehmerzylinder. Man übernehme daher die Kosten und erstatte zudem die Getriebegrundeinstellung vom Januar. Also alles im grünen Bereich.

 

Vielen lieben Dank heavy-metal, ich finde Deine spontane Reaktion und Hilfsbereitschaft super!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ gerbike: schön, dass sich das Problem in Grenzen hielt. Und auch schön, dass Du Dich hier bei uns hast registrieren lassen.

 

Wie ich oben schon schrieb, gehört der 1.2TDI nicht zu den A2-Typen, die ich gut kenne. Vielleicht sollte ich mich anl. der regelmäßig stattfindenden Schraubertreffen mal in Sachen "1.2TDI" und "1.4TDI" "weiterbilden" lassen. Dann klappt's evt. auch mit der Spontanhilfe bei anderen Typen als nur dem 1.4i. ;)

 

BTW - à propos "Schraubertreffen". Das nächste Treffen findet am Samstag in Legden (bei Ahaus) statt. Es mag für Dich recht weit weg liegen. Dafür triffst Du dort auf die geballte A2-Kompetenz (die der Kompetenz in den Werkstätten zumindest ebenbürtig ist). Auch in Sachen 3-Liter-Auto. Evt. finden unsere "Experten" ja noch andere Dinge an Deinem Auto, die man mal prophylaktisch unter die Lupe nehmen sollte, bevor das erneute "Zwangsparken" am Straßenrand droht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ heavy-metal: Danke für Deinen Hinweis. Habe Deine Nachricht eben erst gesehen, insofern ist es diesmal schon zu spät. Ich hoffe, Ihr hattet heute ebenso schönes Wetter wie hier im rheinischen Revier.

 

Ja, angesichts von 300.000 Kilometern Laufleistung besteht bei mir tatsächlich eine gewisse Ungewissheit bezüglich eines Reparaturstaus. Eine "prophylaktische" Untersuchung hat das Autohaus Fleischhauer diese Woche, natürlich etwas eigennützig, vorgenommen. Die komplette Überarbeitungsliste wäre wohl einem wirtschaftlichen Totalschaden gleich gekommen. Was allerdings überwiegend an den horrend hohen Ersatzteilpreisen der 3L-Variante liegt. Dank dieses Forums konnte ich zumindest einzelne Fleischhauer-Reparaturwünsche als wenig dringlich einschätzen, so dass der Wagen für unter 2.000 € dann hoffentlich im Herbst noch einmal 2 Jahre TÜV bekommt.

 

Trotzdem machen wir uns angesichts der Teilepreise natürlich Gedanken, ob und wie man den Wagen noch weiter wirtschaftlich betreiben kann. Viele Tipps hier im Forum beschreiben Alternativen, die man von keiner Werkstatt angeboten bekommt, z.B. Gummis von Polo-Querlenkern verwenden statt den kompletten Audi-Querlenker kaufen zu müssen. Da meine bessere Hälfte und ich den Wagen sehr mögen, werde ich vielleicht tatsächlich über den Ölwechsel hinaus zukünftig etwas mehr schrauben. Vielleicht treffen wir uns dann ja bei einem Schraubertreff wieder! :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden