Recommended Posts

Tach Gemeinde,

bei unserem Kleinen (1,4 TDI, Bj. 2002) schwächelt die Batterie und wird absehbar das Handtuch werfen. Die originale Varta wird sicher eine Stange Geld kosten.

Was würdet Ihr raten, eine originale Batterie, oder tut's auch ein NoName-Teil, was werden wir abdrücken müssen?

Danke für Eure Antworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tach Gemeinde,

bei unserem Kleinen (1,4 TDI, Bj. 2002) schwächelt die Batterie und wird absehbar das Handtuch werfen. Die originale Varta wird sicher eine Stange Geld kosten.

Was würdet Ihr raten, eine originale Batterie, oder tut's auch ein NoName-Teil, was werden wir abdrücken müssen?

Danke für Eure Antworten.

 

ich habe mit jetzt eine bei WOBST geholt. mit rabatt habe ich knapp 70€ bezahlt. name ist AD POWER PLUS. selbst wenn die nicht ganz so lange hält wie eine originale, so kostet sie nur die hälfte. normalpreis ist glaube ich 95€....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... Die originale Varta wird sicher eine Stange Geld kosten. ...

 

Beim :) zwischen €160,- und €180,- inkl. MWSt.

 

Verstehe ich das richtig, dass der Knackpunkt beim Audi A2 der Bodenleistentyp B13 bzgl. Befestigung und Aufnahme zu sein scheint?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bodenleiste B13, Polanordnung 0 (+rechts)

 

Die Banner PowerBull P8042 wäre hier noch ne durchzugsfreudige Alternative.

 

Ebay: Banner Starterbatterie POWER BULL 12V 80AH P8042 bei eBay.de: Autoelektrik (endet 03.02.10 08:48:13 MEZ)

 

Hat bei der Stiftung Warentest noch nen Tick besser als die Varta abgeschnitten.

bearbeitet von Nachtaktiver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute habe ich meine Batterie auch getauscht, weil die alte nicht mehr wollte. Was mich sehr ärgert, ist das die Batterie gerade mal ein Jahr gehalten hat. Leider habe ich den Fehler gemacht und mir so eine 82Ah NoName Batterie (Mutlubatterien) aus der Bucht gekauft und bin nun wieder auf Varta umgestiegen, für die ich auch noch den gleichen Preis bezahlt habe. So kräftig durchgezogen wie mit der Vartabatterie hat das NoName Teil nicht mal ansatzweise.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

nö, iq Power L3, L4 oder L5 :D als Cold oder mit FB

bearbeitet von Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Batterie von meiner Kugel hat letzten Dezember auch schlapp gemacht - was noch die Werksbatterie von 2002 drin.

Ich hab mich gegen ein Noname-Teil entschieden.

 

Die neue Batterie hat mich knapp 140€ gekostet - viel Geld aber nicht überteuert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachher ist man immer schlauer, aber das die so schnell defekt geht habe ich nicht gedacht. In den letzten Tagen musste ich immer wieder überbrücken und hatte zum Schluss noch meine alte Originalbatterie zusätzlich als Starthilfe im Kofferaum. Nun habe ich ja noch Glück gehabt und für 90€ ne Varta ergattert, was den Schaden in Grenzen hält. Auf die alte Batterie habe ich zwar noch Garantie und der Händler hat mir angeboten Sie abholen und prüfen zu lassen, aber wie das Ergebnis aussehen wird kann sich wohl jeder denken. Wenn ich ein defekte Batterie über Nacht bei Wohnzimmertemperatur an das Ladegerät klemme und anschliessen gleich an den Tester, dann bekomme ich selbst eine Batterie mit Zellenschluss gerade noch so auf gelb, was dann ja soviel heisst, das die Batterie nicht defekt ist. Dafür will er dann auch noch 26,80€, was ich mir lieber (er)spare.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nö, iq Power L3, L4 oder L5 :D als Cold oder mit FB

Hast Du das Modell COLD L3 von iQ Power tatsächlich in Deinen A2 eingebaut (bekommen)? Passt das ohne Probleme?

 

P.S. COLD ist ein gewisser Typ Batterie der Firma iQ Power (ehemals komplett deutsch, jetzt nur noch Entwicklung in Deutschland). FB ist die bekannte Abkürzung für Fernbedienung, denn das Topmodell STATUS hat eine solche bzgl. aktuellem Ladezustand. Weiteres unter iQ-POWER.

bearbeitet von Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Wobei die Billigteile aus dem Baumarkt hier bei uns zwei oder 5 Jahre Garantie haben. Bon aufheben und Umtauschen wäre da wohl eine Möglichkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

iQ-Power:

Flächenheizung

Verbessert durch Erwärmen des Elektrolyt die elektrochemische Reaktion. Elektronik und Batteriemodell steuern Notwendigkeit, Zeitpunkt und Dauer der Temperierung nach dem Starten des Fahrzeugs (bei kalten Umgebungsbedingungen).

 

und diese Flächenheizung braucht keine Energie aus der Batterie?? :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
iQ-Power:

Flächenheizung

Verbessert durch Erwärmen des Elektrolyt die elektrochemische Reaktion. Elektronik und Batteriemodell steuern Notwendigkeit, Zeitpunkt und Dauer der Temperierung nach dem Starten des Fahrzeugs (bei kalten Umgebungsbedingungen).

 

und diese Flächenheizung braucht keine Energie aus der Batterie?? :rolleyes:

 

Die Antwort steckt schon im Zitat selbst:

 

Elektronik und Batteriemodell steuern [...] nach dem Starten des Fahrzeugs

 

Wenn also der Motor und damit die LiMa läuft, sollte es keinen Strommangel geben. Übrigens: ich hab so ein Teil NICHT. Aber scheint interessant zu sein ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Ich kann mich aktuell nicht durchringen die L5 einzubauen...

Habe eben eine Kreativpause, und werde das Thema demnächst angehen. Habe diese aber bereits in 2 anderen Fahrzeugen verbaut als Cold (nicht als Status).

 

Ich kämpfe seit ich den A2 habe mit einer nach dem Start ca 5 sek leuchtenden Batteriekontrolle und denke dass meine nach fast 6 Jahren platt ist.

 

L3:278 x 175 x 190 mm 12V/465A (EN) 140€

L4: 315 x 175 x 190 mm 12V/530A (EN) 150€ müsste mit minimalen Anpassungen gehen (ohne Gewähr)

L5: 353 x 175 x 190 mm 12V/595A (EN) 200€

 

Es tut aber auch die Eco, diese hat auch die Elektrolytdurchmischung, nur keinen Wärmeschutzmantel und keine Heizung. Diese bekommt man seit dieser Woche in den Praktiker Baumärkten.

 

Gruß Audi TDI

bearbeitet von Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...

L4: 315 x 175 x 190 mm 12V/530A (EN) 150€ müsste mit minimalen Anpassungen gehen (ohne Gewähr) ...

 

Die L4 müsste mit 74Ah dicke ausreichen - wenn wirklich so langzeitstabil, wie beschrieben - und ist für ca. €130,- zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hat schon mal jemand eine Batterie auf Garantie ersetzt bekommen?

Ja, ich bei Autoteile Konrad (1Jahr alt):jaa:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ja, ich bei Autoteile Konrad (1Jahr alt):jaa:

Und wie lief das bei denen ab?

Hast Du die Batterie einfach wieder auf den Tresen gestellt und eine neue bekommen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hat schon mal jemand eine Batterie auf Garantie ersetzt bekommen?

 

ja. ich hatte meine zweite batterie vom ADAC bekommen und die war nach gut einem jahr wieder defekt. daraufhin war ich beim freundlichen zum elektrik- und batteriecheck. dieser hat mir eine VARTA eingebaut und den defeket der ADAC-VARTA bestätigt. das habe ich mit begleitschreiben zum ADAC geschickt und innerhalb von 14 tagen hatte ich die gutschrift inkl. 7,50€ pfandersatz. das altteil wollten sie nicht zurück haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich bin der meinung, dass es nicht nötig ist, für viele euro eine starterbatterie zu verbauen, wenn man keine sonderlichen hifi-einbauten spazieren fährt. dann ist es sicherlich ein anderes thema.

 

ich habe mittlerweile die fünfte batterie im 8 jahre alten A2. die ursprüngliche serienbatterie hielt knapp 4,5 jahre. dann wurde sie im urlaub vom ADAC ebenfalls gegen eine leistungsstärkere (bezügl. kaltstartstrom) VARTA getauscht. die hielt dann ein paar tage länger als 1 jahr. als nächstes kam dann eine VARTA vom freundlichen zum einsatz die mir bis novemer 2009 ihre dienste anbot, also auch etwa 1 jahr. allerdings hatte ich keinen nachweis mehr aufgehoben (selbst doof).

 

jetzt habe ich für 70€ (inkl. prozente) eine AP von einem bekannten der bei WOBST arbeitet. kostet die hälfte und hat ebenso garantie wie die teuren.

 

pflege ist wichtiger als teure batterien kaufen. öfter mal ans ladegerät, speziell in den kalten monaten und dann hält die günstige auch....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Batterie ist jetzt 6 Jahre und 3 Monate alt. Funktioniert wie am ersten Tag, Auge ist grün und der Batterietester beim ATU sagt jedesmal "super". Und das bei ca. einem KW Musik im Auto und Temperaturen bis -25Grad.

 

Weiß echt nicht, was ihr mit euren Batterien anstellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Batteriekiller ist bei mir im Winter die Standheizung.

Vielleicht sind 85AH für den A2 mit Standheizung auch zu klein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hat schon mal jemand eine Batterie auf Garantie ersetzt bekommen?

 

 

ja bei real.... war ne Starterbatterie von meinem T4

 

hatte ich nächsten Winter (nach einem Jahr) schlechte Starteigenschaften...

ausgebaut mit Bon auf den Tresen gestellt und könnte mir ne neue mitnehmen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und wie lief das bei denen ab?

Hast Du die Batterie einfach wieder auf den Tresen gestellt und eine neue bekommen?

Hab´gesagt dass sie über den Winter am Batteriejogger hing und gut wars.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

[OT]

Kürzlich brauchte eine Bekannte für ihren Twingo eine neue Batterie. Also schnell zu ATU: "je nach Größe inkl. Einbau von 99 bis 129 €."

Beim freundlichen Kfz-Meister um die Ecke belief sich die Rechnung für eine ca. 46Ah (statt einer 35Ah) Batterie inkl. Einbau 60 € (mit Rechnung).

[/OT]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen!

 

Mein Anliegen passt gerade zum Thema:

 

Seit einigen Tagen verweigert meine Standheizung den Dienst: Der Aufheizvorgang wird einfach unterbrochen, Zuheizer und Klimabedienteil schalten sich ab. Das Problem trat Anfang des Winters schonmal auf, der Fehlerspeicher der Webasto hatte damals einen "Fehler: Unterspannung" Eintrag. Ich habe jetzt gerade nicht die Möglichkeit Fehler auszulesen, vermute aber es liegt an der schwächelnden Batterie - die ist seit 2001 im A2, wenn ich A2D2 richtig verstanden habe. (;-)) Der Motor springt allerdings sauber an. Für den Standheizungsbetrieb sollte es schon eine etwas größere Batterie sein, eine vollständige Ladung ist aber auch wünschenswert bezüglich der Lebensdauer. Gibt es speziell in Verbindung mit einer Webasto Erfahrungen mit größeren Batterien? Unser Fahrprofil beinhaltet zur Zeit pro Woche 1-2 Kurzstrecken (Stadtverkehr) und mindestens eine lange (>60km) Autobahnfahrt. Ich hatte die VARTA Blue Dynamic mit 95Ah im Auge. Fährt die jemand spazieren?

 

Euch noch einen schönen Sonntagabend!

 

Jo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

A2TDI hatte ne 100A drin, meine Wenigkeit auch, aber nur mit einer Fahrleistung von täglich mind. 100km wirst Du sie geladen bekommen um dann jeden Tag auch die StHz zu betreiben. Um diese einzubauen musst Du die Wanne ausschneiden etc.

 

Durch die StHz wird die Batterie durch extreme Lastschwankungen und tiefe Entladungen belastet.

 

Du brauchst eine laststabile Batterie, ich würde zur IQ Power Cold L4 raten, diese müsste so reinpassen.

 

Gruß Audi TDI

bearbeitet von Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mal schnell ne Frage rein :

 

Falls man seine Batterie mal nachladen will, abklemmen von der Bordelektronik oder Lader einfach parallel anstöpseln ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

abklemmen :D aber nur mpfohlen wenn man ne Garage hat :D Sonst muss man turnen und die Notentriegelung der Heckklappe von innen kennen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich kann mich aktuell nicht durchringen die L5 einzubauen...

Gruß Audi TDI

 

Habe einen neuen Megapulser im Schrank liegen. Da meine Batterie relativ frisch ist, will ich ihn vorerst nicht einbauen.

Wenn Du ihn mit Deiner alten Bakterie mal testen willst, stelle ich ihn gern leihweise zur Verfügung (er wird ja nicht schlecht).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Danke fürs Angebot, aber ich werde endlich was größeres einbauen, höchstwahrscheinlich ne L5 :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...Für den Standheizungsbetrieb sollte es schon eine etwas größere Batterie sein...

 

Normale Serienbatterie vom :) und gut iss.

 

Gruß Harry ;).

 

Meine ist 4 1/2 Jahre alt, null problemo beim Starten oder bei Standheizungsbetrieb,

werde wieder eine vom :) nehmen.

Warum habt ihr eigentlich alle Probleme mit der Batterie :janeistklar:?

p.s.:

Der eigentliche Nachteil bei Standheizungsbetrieb ist: Das FIS erkennt den Mehrverbrauch nicht.

Laut FIS: 6,8 l/100 km, nachgerechnet: 7,1 l/100 km.

Was soll's, ...kein Kratzen, vorgewärmter Motor, warmer Innenraum und gut.

bearbeitet von fmbw10
p.s.: zugefügt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
abklemmen :D aber nur mpfohlen wenn man ne Garage hat :D Sonst muss man turnen und die Notentriegelung der Heckklappe von innen kennen :D

 

 

Ja - ich habs mal geschafft genau diesen Fehler zu machen !!!! :bur:

1. Batterie raus - 2. Klappe zu - 3. laut "Schxxxx" schreien

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo zusammen!

 

Mein Anliegen passt gerade zum Thema:

 

Seit einigen Tagen verweigert meine Standheizung den Dienst: Der Aufheizvorgang wird einfach unterbrochen, Zuheizer und Klimabedienteil schalten sich ab. Das Problem trat Anfang des Winters schonmal auf, der Fehlerspeicher der Webasto hatte damals einen "Fehler: Unterspannung" Eintrag. Ich habe jetzt gerade nicht die Möglichkeit Fehler auszulesen, vermute aber es liegt an der schwächelnden Batterie - die ist seit 2001 im A2, wenn ich A2D2 richtig verstanden habe. (;-)) Der Motor springt allerdings sauber an. Für den Standheizungsbetrieb sollte es schon eine etwas größere Batterie sein, eine vollständige Ladung ist aber auch wünschenswert bezüglich der Lebensdauer. Gibt es speziell in Verbindung mit einer Webasto Erfahrungen mit größeren Batterien? Unser Fahrprofil beinhaltet zur Zeit pro Woche 1-2 Kurzstrecken (Stadtverkehr) und mindestens eine lange (>60km) Autobahnfahrt. Ich hatte die VARTA Blue Dynamic mit 95Ah im Auge. Fährt die jemand spazieren?

 

Euch noch einen schönen Sonntagabend!

 

Jo

 

zwar nix zur batterie aber zum fehler:

genau diesen fehler mit den selben auswirkungen habe ich bei mir auch gehabt. ich habe dann bei WOBST eine batterie von AD (75Ah) gekauft und hänge die jeden abend ans CETEK-erhaltungsladegerät. die 75Ah reichen auch für STHZ-betrieb völlig aus.

 

durch die erhöhung der kapazität der batterie steigert sich nicht die ladeleistung des A2, da diese ja von der LIMA und der laufzeit des motors abhängig ist. demnach müsste man entweder länger fahren oder eine größere LIMA verbauen. oder eben ein ladegerät regelmäßig anschließen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für eure Antworten! :)

Ich habe leider nicht die Möglichkeit, regelmäßig ein Ladegerät anzuschließen: wir wohnen im 5. OG und der A2 parkt meist auf der gegenüberliegenden Straßenseite.

 

Zum Batteriekauf: Ich bin mir immernoch nicht sicher welche es denn werden soll. Die von Achim vorgeschlagene IQ Power Cold L4 hat im Netz viele positive Stimmen. Allerdings ist mir nicht ganz klar woher ich sie beziehen soll. (Achim, wo würdest du denn kaufen? ;-) ) Die Serien-Batterie vom Freundlichen würde genausoviel Kosten: Etwas mehr als 170€, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

 

Edit: Ich lese gerade, dass die IQ-Power Batterie entlüftet werden muss. Das ist eigentlich ein KO-Kriterium, einen Schlauch verlegen will ich nicht.

bearbeitet von Cambridge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Tag,

 

also meine Batterie ist nun auch gute 8 Jahre alt und noch top!

Im Winter bei -23°C keine Problem.

 

Wenn meine den Geist aufgibt würde ich mir wieder ne originale holen und hoffen, dass sich nicht nur der Preis erhöht hat.

 

Gruß

jungera2ler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI
...

 

Edit: Ich lese gerade, dass die IQ-Power Batterie entlüftet werden muss. Das ist eigentlich ein KO-Kriterium, einen Schlauch verlegen will ich nicht.

 

Du hast bereits einen Entlüftungsschlauch in der Wanne sitzen. Der ist klein und schwarz und somit bereitsverlegt.

 

Kaufen z.B. im offiziellen Shop Batterie StationStartseite odr bei amazon oder ebay....

 

Gruß Audi TDI

 

...habe es selbst immer noch nicht geschafft exakt anchzumessen, aber ich denke dass die L4 ohne Arbeiten passen muss wenn ich die Maße der Originalbatterie vergleiche,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

Edit: Ich lese gerade, dass die IQ-Power Batterie entlüftet werden muss. Das ist eigentlich ein KO-Kriterium, einen Schlauch verlegen will ich nicht.

Der besagte Schlauch ist schon an der alten Batterie, nur abziehen und an die neue Batterie aufstecken. Dieser Schlauch dient zur Entgasung der Batterie. Schlauch geht durch den Boden ins freie.

 

Gruß Pirol

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Du hast bereits einen Entlüftungsschlauch in der Wanne sitzen. Der ist klein und schwarz und somit bereitsverlegt.

 

Kaufen z.B. im offiziellen Shop Batterie StationStartseite odr bei amazon oder ebay....

 

Gruß Audi TDI

 

...habe es selbst immer noch nicht geschafft exakt anchzumessen, aber ich denke dass die L4 ohne Arbeiten passen muss wenn ich die Maße der Originalbatterie vergleiche,

Sind die Batteriegrößen , die Anschlüsse und die Entlüftung nicht genormt ? :confused:

Gruß vom

Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der eigentliche Nachteil bei Standheizungsbetrieb ist: Das FIS erkennt den Mehrverbrauch nicht.

 

Geht das beim Benziner nicht auch wie beim Diesel evtl. einfach umzukodieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Du hast bereits einen Entlüftungsschlauch in der Wanne sitzen. Der ist klein und schwarz und somit bereitsverlegt.

 

Kaufen z.B. im offiziellen Shop Batterie StationStartseite odr bei amazon oder ebay....

 

Gruß Audi TDI

 

...habe es selbst immer noch nicht geschafft exakt anchzumessen, aber ich denke dass die L4 ohne Arbeiten passen muss wenn ich die Maße der Originalbatterie vergleiche,

 

Ups,

ich hätte wohl mal besser vorher nachgelesen. :rolleyes: Danke für die Belehrung.

Im Batterie StationShop ist die COLD L4 leider nicht zu haben. Die L4 scheint überall ausverkauft. Oder tuts dann die L3 auch?

 

Danke!

 

Johannes

bearbeitet von Cambridge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deine Einschätzung.

Inzwischen habe ich mich (wegen der schlechten Verfügbarkeit der L4) für eine 80Ah Berga Powerblock Batterie entschieden. Die sind sehr eng verwandt mit Varta und schneiden meistens gut ab.

Sie ist inzwischen Verbaut, passte problemlos und die Standheizung verrichtet wieder ihren Dienst. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... für eine 80Ah Berga Powerblock Batterie entschieden.

 

Typenbezeichnung und was hat die gekostet ... wenn man fragen darf ?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Entschuldige, das hatte ich euch vorenthalten:

 

Typ: Berga Power Block 580 406 (80Ah - 740A)

Preis: 140€ inkl. Versand und Pfand. (Irgendwo hatte ich sie sogar für 120€ gesehen, dort war sie aber gerade nicht auf Lager).

Gekauft hier: http://cgi.ebay.de/Berga-Power-Block-580-406-80Ah-740A_W0QQitemZ320485342445QQcmdZViewItemQQptZAutoteile_Zubeh%C3%B6r?hash=item4a9e6a3ced

 

Sie hat rechts und links Bohrungen (mit Stöpseln versehen) für die Entlüftung, der Schlauch passt direkt drauf. Sie hat (nach Augenmaß) die selben Maße wie die 80Ah Serien-Batterie, die selbe Bodenleiste und natürlich die richtige Polanordnung. Mal sehen wie lange ich Freude an ihr haben werde: geschont wird sie nicht. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden