dede

Verkauf der Kugel steht evtl an - Kauf A4 Kombi

Recommended Posts

Moin zusammen,

 

nach fast drei Jahren überlege ich meine Kugel evtl zu verkaufen, folgende Eckdaten:

 

Audi A2 Open Sky

 

Kilometerstand:

116.000 km

Erstzulassung:

06/2001

Kraftstoff:

Benzin

Leistung:

55 kW / 75 PS

Getriebeart:

Schaltgetriebe

Außenfarbe:

Grün Metallic

 

Fahrzeugaustattung:

ABS, Airbag, Alufelgen, Beifahrer Airbag, Elektr. Fensterheber, elektr. Stabilitätsprog. (ESP), Klima, Klimaautomatik, Nebelscheinwerfer, Park Distance Control, Radio, Radio/CD, Schiebedach, Seitenairbags, Servolenkung, Traktionskontrolle, Wegfahrsperre, Zentralverriegelung

 

HU-Prüfung: 04/2009

 

Aufbau:

4/5-Türer

Hubraum:

1400 cm³

Gänge:

5

Leergewicht:

990 kg

Türen:

5

Zylinder:

4

Sitzplätze:

4

 

Fahrzeugbeschreibung des Anbieters:

A 2 Open Sky,Bj.06.2001,High Tech Paket, Open Sky System, Accoustic Parking System(APS)hinten, Handyvorbereitung mit Freisprecheinrichtung, Style Paket, Advance Paket, doppelter Laderaum, Makeup-Spiegel beleuchtet, ABS, ESP, Funk-FB, unfallfrei, Scheckheft-gepflegt, Nichtraucher, WFS, E-Fenster, E-Spiegel, Klima-Automatik, Nebelscheinwerfer, Audiosystem-Symphonie, Radio-Cassette-CD, Bose-Soundsystem, Perleffect-grün-metallic,Lederlenkrad,LM-Felgen-6-Arm Design,6 Jx15, Wärmeschutzverglasung grün getönt, Lenksäüle und Sitze höhenverstellbarSitzbezug Stoff Sinus, Winterreifen auf Stahlfelge, 2 Winter, mit original Audi Abdeckkappen.Fahrzeug ist sehr gepflegt.

 

Was meint ihr kann ich für den Wagen "verlangen"!? Ist der Markt gerade da für kleine Kugeln!?

 

All das überlege ich nur weil ich evtl den Audi A4 Kombi meines Nachbarn seeeehr günstig schiessen kann. Dieser geht im März nach Australien und "alles muss raus". Nun hat er ein niederschmetterndes Dekragutachten erhalten (genaueres erfahre ich heute abend bei der Probefahrt), wohl weil vorne rechts die Lackdichte unterschiedlich ist und sie so von einem Unfallwagen ausgehen. Ich weiss das der Wagen 1A gepflegt ist, Scheckhaft bei Audi, und ich weiss wie gut er mit dem Wagen umgegangen ist.

 

Wir reden hier von einem Allrad-Kombi, Diesel mit Xenon, Navi, 180 PS, Lederausstattung, Winterreifen uvm. Hat 170.000 auf der Uhr... aber ich gehe von einem Kaufpreis von 6.000 bis 8.000 Euro aus. Der Wagen ist in einem Topzustand, und ich wäre Halter Nummer drei.

 

Wie seht ihr das?! Könnte mir vorstellen den 2 bis 3 Jahre zu fahren...

bearbeitet von dede

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Plakette gelb gibt in Köln auch in Zukunft kein Problem? Filter für die 2.5TDi liegt bei um die 1000€. Unterhalt, sprich Steuer, Versicherung, Wartung usw. sind auch nicht von Pappe. So liegt der Zahnriemen allein schon bei €1200, wenn du es nicht selbst machen kannst, ne Inspektion bei Audi kost gleich 500€, Verbrauch als Quattro Automatik 9 bis ... Liter. Ich weiß wovon ich red, wir hatten mal 2 davon als A6. Dazu kommen je nach BJ. total verschlissene Nockenwellen usw. (Materialfehler). Darauf achten.

 

Würde ich mir gut überlegen, ob es mir das wert wäre, auch wenn der A4 sicher ein tolles Auto ist. Zumal dein A2 ja anstandslos läuft.

 

Für deinen würde ich auch dem Privatmarkt so 6-7k€ veranschlagen.

bearbeitet von Nachtaktiver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm das stimmt wohl, Baujahr 2003 oder so iss der mein ich. Er meinte auch das es kein Stadtauto wäre, eher was für die Strecke. Da ich aber viel in der Stadt fahre... aber wenn ich den sooooo billig schiessen könnte!?

 

Würde eh nochmal zu meinem Bastler damit fahren vorher... kann man Nockenwellen etc optisch sehen ohne groß rumzubasteln!? Sorry bin nen Nerd bei Motoren.

 

Zahnriemen so teuer!? Auch wenn man das selber macht!? Habe für den Zahnriemen bei meinem bei meinem Bastler 250,- all in gezahlt mein ich.

 

Und stimmt, hat nur ne gelbe Plakette, ohhh das senkt den Preis ungemein!

 

Gibts weitere Meinungen!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab ich mal gehört: V6-2.5TDi soll auch thermische Probleme haben -> Risse

 

Ansonsten: Wozu grüne gegen gelbe Plakette tauschen und die Unterhaltskosten pro Jahr auf den Restwert des Autos treiben. :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, größer, schneller, mehr Komfort.

 

Sind denn die 6 bis 7tsd für meinen A2 realistisch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also >1000 für ZR ist sicher

>8L/100 auch

 

Die Nockenwellengeschichten hatten mehr die Vorgänger,

ist das schon ein 2,7er? Oder der alte 2,5er MKB AKE?

 

8000 finde ich zu teuer. In drei Jahren ist der 10

und hat nahezu 250000km weg. Wer soll den kaufen?

 

Für 6000 OK, hoffen das nix ist

bei den V6 ist alles teuer.

 

Thomas

 

der mal einen AKN gefahren hat, (2,5TDI im A6 Avant MJ2000

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm mehr kann ich heute abend sagen, dann habe ich ne Probefahrt und den Dekrakram sowie alle genauen Dateils vorliegen... meld mich dann sicher nochmal.

 

Komme aber schon mehr und mehr ins grübeln...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wir reden hier von einem Allrad-Kombi, Diesel mit Xenon, Navi, 180 PS, Lederausstattung, Winterreifen uvm. Hat 170.000 auf der Uhr... aber ich gehe von einem Kaufpreis von 6.000 bis 8.000 Euro aus. Der Wagen ist in einem Topzustand, und ich wäre Halter Nummer drei.

Wie seht ihr das?! Könnte mir vorstellen den 2 bis 3 Jahre zu fahren...

 

 

Ich kann dein Bedürfnis (das du bis gestern noch nicht hattest!) nachvollziehen. Diese Ausstattung mit dem Motor war eine Überlegung als wir unseren Passat gekauft haben.

 

Ich sach nur Finger weg von dem Wagen!

 

Es sei denn, du willst auf einen Schlag die 3- bis 5-fachen Kosten für alles haben oder ins Unbezahlbare verfallen.

 

Wenn da irgendwas kaputt geht (was bei 170.000 km garantiert in den nächsten Jahren passieren wird) kannst einen Kredit aufnehmen.

 

Im Motorraum ist es so eng, da denkste der vom A2 ist ein Ballsaal ... Nahezu jedes Ersatzteil (nicht Verschleissteil, die sind rel. günstig) kostet richtig Geld.

 

Die Automatik ist unberechenbar teuer bei Reparaturen, der Antriebsstrang ist wohl recht haltbar.

 

Für den Zahnriemenwechsel kriegst du beim A2 2 Wechsel, Auspuffanlage beim Allrad kostet soviel wie ein gebrauchter Kleinwagen ... die Steuern, im Vergleich zu deinem Benziner, grenzen an Wucher.

 

Wenn der schon einen kontrollierten Abgasweg hat (irgendwie ab Mj. 2004) wird die Kiste noch unberechenbarer bei den Reparaturen.

 

So was fahrt man nur als Firmenwagen wenn man nichts mit den Reparaturen und sonstigen Kosten zu tuen hat.

 

Lass die Karre wo sie ist! Aus dem Traum wird Schaum ...

 

Tot ziens

Christoph

bearbeitet von Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hab meinen A4 Diesel (erste Serie, Bj '98 oder so??) weggegeben und mir den A2 Diesel zugelegt. Meine Erfahrung: der A2 läßt dir noch Geld im Geldbeutel - der A4 macht dich arm.

 

(in meinem letzten A4-Jahr hatte ich 4000€ Reparaturkosten; die laufenden Kosten natürlich nochextra drauf - und beim A4 war ich quasi Erstbesitzer: frisch aus der Fabrik)

 

Ich würde dir abraten das Ding zu kaufen NUR weil es gerade billig ist. (außer du hast sowieso ein paar Mücken übrig - aber dann braucht den A2 ja nicht verhökern).

 

Brauchst du's - dann kaufst du's; brauchst du's nicht, dann kaufst du's nicht!

bearbeitet von Semmel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oje, sind das nun Ansagen weil ich in einem A2 Forum frage? Wie würden User in einem A4 Forum wohl antworten!?

 

Hier mal der Dekra-Prüfbericht... also bin das Teil gestern Probegefahren... macht ne Menge Spaß!

 

Hat übrigens nen 6Gang-Schaltgetriebe, kein Automatik. Zahnriemen wurde bei 100.000 gewechselt... aber 8.000 ist definitiv zu viel finde ich, und er will glaube ich sogar noch mehr haben. Ich denke eher an 6.000 ;-)

Seiten aus dekra_A4_Teil_A.pdf

Seiten aus dekra_A4_Teil_B.pdf

bearbeitet von dede

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klingt so, als wäre der mal mit der rechten Seite in die Planken marschiert oder hat versucht, 'nen Torpfosten umzubiegen? Der Außen-Zustand, wie er beschrieben ist, klingt nicht wirklich verlockend...

 

Ansonsten:

ZR Intervall 100tkm? Dann isser als bald wieder reif.

Einige Smart-Repair- bzw. Lackierer-Baustellen => Kosten total?

Neue Alufelge => Preis?

 

Für das Teil spricht m.E. nur die vor kurzem erfolgte Wartung. Ich würde ihn nicht kaufen, auch nicht für 6k€. Insbesondere im Hinblick auf die zu erwartend wesentlich höheren Betriebskosten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

es könnte dir passieren, daß du bald ein armer Mann bist.

Kumpel von mir hatte den 2.5 als A6 .

Folgendes sollte gemachtwerden :

Zahnriemen, Turbo, Querlenker, Reifen, Bremsanlage, Standheizung und noch mehr Kram. Kam alles in einem Jahr zusammen. Veranschlagte Kosten -> 7000-9000 Euro

 

überlegs dir

mfg Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem ich den Dekra-Bericht gelesen habe gibt es nur Eines ... FINGER WEG!

 

Der Wagen ist weder gepflegt noch in gutem Zustand.

Zudem würde ich Unfallwagen NIE kaufen, man weiß nicht wie gut die Schäden behoben wurden (wirklich gut geht das eigentlich gar nicht) und wenn du den Hobel verkaufen möchtest schränkt der Unfaller den Kreis der möglichen Käufer doch sehr ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Ge.Micha

Ich kann den Kommentar nicht lassen:

 

https://a2-freun.de/forum/showthread.php?t=28179&page=9

 

Ich kann mich an den Thread erinnern wo du dir wegen 1000.-€ den Ar*** gebrochen hast.

Jetzt träumst du von einem Verbrauchtwagen AUDI A4 2.5TDI der DEUTLICH teurer ist in Wartung und Unterhalt, geschweige den wenn an dem mal was kaputt geht.

Lass die Finger von dem Auto, zumal er Schrott ist laut DEKRA.....mach dich nicht komplett Unglücklich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte gerade was geschrieben, aber im Gegensatz zu Dir verkneif ich mir das.

 

So noch jemand was KONSTRUKTIVES beizutragen!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hatte gerade was geschrieben, aber im Gegensatz zu Dir verkneif ich mir das.

 

So noch jemand was KONSTRUKTIVES beizutragen!?

 

 

Wenn Du nach dem Kauf noch zusätzlich mindestens 2000 EUR auf der hohen Kante hast, kannst das Risiko eingehen. Mein Scheff hat so eine Gurke (A6 quattro mit dem V6 TDI Bj. 2002) gekauft, km-Stand war frisiert (wie sich später herausgestellt hat) und dann ist erst mal der Zahnriemen übergesprungen, weil schlmapig gewechselt vom Vorbesitzer. Hat dann in einem fast 5000 EUR Motorschaden resultiert.

 

Wie schon einige Vorposter gesagt haben, ohne ausreichend EUR auf der Seite ist so eine Kiste ein Faß ohne Boden.

 

M.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimme zu, v.a. finde ich die alten V6 gar nicht wirklich (subjektiv) sportlich, haben sogar etwas träges im Vergleich zu den kleinen Turbodiesel. Die Kosten stehen für mich bei den 6 Zylindern icht im Verhältnis zum Nutzen/Spaß. Ich würde auch nicht tauschen, wobei der A2 Benziner auch nicht wirklich spritzig ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht wirklich konstruktiv, aber ich kann dich wirklich verstehen. Wahrscheinlich würde ich genauso überlegen. Der fährt sich bestimmt geil und sieht auch so aus. Die Frage ist einfach, wie viel dir das mehr an Spaß wert ist.

Wenn das dein Traumwagen ist, und die Situation gut ist, schlag zu. Keiner von uns weiß, ob du dich nachher wirklich ärgerst. Du kannst dich theoretisch mit jeden anderen Gebrauchtwagen auch ansch... .

 

So jetzt hab ich dir ganz toll geholfen. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim Wechsel würde sich bei mir auch nach wenigen Wochen die Reue einstellen. Da fährt man mal ein Vernunftauto und irgendwann erwischt es einen doch: Diese Kiste geht schneller und "schmückt" einen Mann mehr. So ne flachere größere Kiste ist halt irgendwie maskuliner als ein A2. Stehn wir da nicht drüber?! Aber mach dich auf eins gefasst. Dieses Auto kann (fast) nichts besser! ...nur teurer und er rostet irgendwann!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenns finanziell geht erstmal den A2 behalten, dann kann man ja ggf. zurück oder den Quattro Sonntags fahren :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unabhängig davon, das ich Di auch grundsätzlich vom 2,5er TDI abrate, haben viele schon gesagt, ein Fass ohne Boden. Nach der Gutachtenbeschreibung ist das ein Unfallwagen mit diversen Mängeln. Das Auto würde kein Händler für 6000€ anfassen, nie und nimmer.

Lass es, auch wenn es reizt. Aber eigentlich ist es nur "das Andere" was da lockt. Schlaf drei Tage drüber und rechne Dir mal aus, was es kostet, wenn Du bei Sixt,Avis oder anderen Vermietern Dir einfach mal für den Urlaub was ähnliches leihst. Das kommt Dich deutlich billiger!

 

Gruß

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thema durch falls er mir nicht noch für 4.000 angeboten wird. ;-)

Nach allem ,was ich in diesem Thread an Kommentaren gelesen habe, hast Du eine kluge Entscheidung getroffen , wenn Du die Finger davon läßt ! :jaa:

Grüße vom

Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch, daß Du bei dem km-Stand von 180.000 die Finger von dem Wagen lassen solltest - so wie Du es inzwischen offenbar beschlossen hast. Wir hatten in der Familie einen 98er-A4 Av. 2.5 TDI, der hatte im vergangenen September einen Schaden an der Einspritzanlage bei 193.000 km. Zusammen mit den fälligen neuen Bremsen (TÜV-Termin stand vor der Tür) hätte das den Zeitwert überschritten, so daß der Wagen verschrottet wurde.

Ich hatte vor meinem A2 einen 2000er-A4 Av. 2.5 TDI quattro, der ohne Automatik mit 8-8,5 l/100 km auskam. Mit Automatik geht da sicherlich noch 1 Liter mehr durch die Leitungen. Bleib' bei Deinem A2 und freue Dich über die niedrigen Haltungskosten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

interessantes Thema.

Also wenn der Nachbar im März nach Australien geht, dann ist der beste Zeitpunkt ihm ein Angebot zu machen eine Std vor Abflug, wenn er ihn bis dahin nicht verkauft hat:-)

1000€ für die Entsorgung wäre ein Wort, immerhin braucht er sich dann um nichts mehr kümmern und erreicht den Flieger.

 

Ernsthaft, so einen Wagen kauft man neu, wenn einem was dran liegt. Das ist wie schon weiter oben geschrieben ein Firmenwagen, oder eben einer der nicht täglich zur Arbeit gefahren wird. Aber es ist kein Auto für knappe Kasse.

Immerhin ist das die Motorisierung des alten Allroads und der war trotz Dieselantrieb bekannt teuer im Unterhalt.

Wobei die klassischen 2,5 Ltr TDI 5-Zyl. von Audi wohl sparsamer und laufleistungsfreudiger waren. Kenne einen T4 Fahrer der auf einem 5-Zyl. TDI über 500000km drauf hat, diese Motoren stammten ja mal von Audi.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir haben nen Kunden, der aktuell in seinem 2004er Touran 974.xxx auf dem Tacho stehen hat. Ist ein 2.0 TDI. Mit Pflege geht alles :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wir haben nen Kunden, der aktuell in seinem 2004er Touran 974.xxx auf dem Tacho stehen hat. Ist ein 2.0 TDI. Mit Pflege geht alles :)

 

 

Und der lässt noch bei VW warten?! Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, "neuer" gebrauchter ist gekauft - und die Kugel hat es geschafft in der Familie zu bleiben. Meine Frau übernimmt den A2 erstmal.

 

Als Familienkutsche haben wir uns einen Opel Zafira B EZ 8/2008 gekauft. Abholung kommende Woche. Preis/Leistung war einfach unschlagbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden