Recommended Posts

Hallo A2 Fans.

Möchte das Thema ansprechen, wieviel A2 mit Open Sky

auf Deutschlands Straßen noch unterwegs sind.

MFG.Tischaaa.

58933b7704ae2_MeinA2.003--1.jpg.c009f7eab77a9af9fa59bcab0a49dd25.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

FRag mal Rinner wieviele sie schon repariert haben, da eine Umfrage hier im Forum nicht repräsentativ sein kann :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo A2 Fans.

Möchte das Thema ansprechen, wieviel A2 mit Open Sky

auf Deutschlands Straßen noch unterwegs sind.

MFG.Tischaaa.

 

Keine Ahnung wieviele es sind - Aber meine Kugel ist eine davon ! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wieviele A2s mit OpenSky wurden denn gebaut? Kann man das irgendwoher ermitteln?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

meiner ist auch einer davon;), aber interessant wär´s schon zu wissen.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seit Mai 2009 fährt einer weniger auf Deutschen Strassen rum (oder einfach sehr selten).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gestern in Münster auch noch einen gesehen, war aber offensichtlich kein Club-Member.

Wird Zeit, dass ich mir mal ein paar Visitenkarten besorge, habe gestern 3 A2s gesehen auf verschiedenen Parkplätzen in MS und hatte keine Visitenkarte dabei, um auf den Club aufmerksam zu machen.......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner hat´s auch !

Und noch nie Probleme damit. Wird immerhin 9 Jahre alt, der Kleine.

 

BTW, ist auch schwarz und hat eine Fürther-Nummer :cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe meinen A2, besser gesagt den meiner Frau, erst seit knapp 6 Wochen.

Mit funktionierendem OSS versteht sich.

Allerdings fiel mir gleich das "knallende" Geräusche beim Öffnen der 2. Dachhälfte auf. Da sowohl die Schiebedachmechanik als auch die Dichtgummis gut geschmiert waren, habe ich mich durch die entsprechenden OSS-Beiträge hier im Forum gekämpft. Urheber des Geräuschs ist wohl demnach die hintere Hartgummidichtlippe die sich beim Öffnen ab und an doch recht heftig mit der hinteren Dachkante verkeilt. Da dies immer am selben mechanischen Punkt des Öffnungsvorgangs geschieht, wundert es mich nicht, dass über kurz oder lang, Seile reißen, Haken abbrechen usw., da dieser vom Konstrukteur so wohl nicht gewollte mechanische Widerstand doch sehr vehement einsetzt.

Deshalb habe ich auch kurz entschlossen und wie angeraten besagte Dichtlippe mit einem Cutter "rasiert".

Jetzt läuft das Dach absolut geräuschlos und hört sich einfach "gesund" an.

Gruß Axel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Habe meinen A2, besser gesagt den meiner Frau, erst seit knapp 6 Wochen.

Mit funktionierendem OSS versteht sich.

Allerdings fiel mir gleich das "knallende" Geräusche beim Öffnen der 2. Dachhälfte auf. Da sowohl die Schiebedachmechanik als auch die Dichtgummis gut geschmiert waren, habe ich mich durch die entsprechenden OSS-Beiträge hier im Forum gekämpft. Urheber des Geräuschs ist wohl demnach die hintere Hartgummidichtlippe die sich beim Öffnen ab und an doch recht heftig mit der hinteren Dachkante verkeilt. Da dies immer am selben mechanischen Punkt des Öffnungsvorgangs geschieht, wundert es mich nicht, dass über kurz oder lang, Seile reißen, Haken abbrechen usw., da dieser vom Konstrukteur so wohl nicht gewollte mechanische Widerstand doch sehr vehement einsetzt.

Deshalb habe ich auch kurz entschlossen und wie angeraten besagte Dichtlippe mit einem Cutter "rasiert".

Jetzt läuft das Dach absolut geräuschlos und hört sich einfach "gesund" an.

Gruß Axel

 

Ich habe ja das gleiche Problem beim Öffnen des zweiten Dachsegmentes. Zur Zeit helfe ich mit der Hand nach. Die Dichtungslippe zu beschneiden traue ich mich nicht. Mir wurde auch davon abgeraten, da das Dach schnell undicht werden kann. Das hintere Dachteil muss sich heben, bevor es nach hinten fährt. Das ist eine Einstellungssache, die ich im Urlaub beheben lasse. Siehe auch 100 % Kulanz beim OSS.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mir wurde auch davon abgeraten, da das Dach schnell undicht werden kann.

Diese Dichtlippe dichtet wassertechnisch mit Sicherheit überhaupt nichts ab.

Bei mir hat es auch nicht bei jedem Öffnen geknallt. Vielmehr ist die ganze Sache auch noch sehr von der Außentemperatur abhängig. Offensichtlich ist das System allergisch gegen Wärmeausdehnung. Wenn Dein Dach durch Einstellen hinzubekommen ist, Prima. Doch der Glaube stirbt zuletzt.

 

Siehe auch 100 % Kulanz beim OSS
Wenn ich das Wort "Kulanz" schon höre, bekomme ich Brechreiz. Es ist ja schon bezeichnend, dass dieses, ich nenne es Mal "Angebot" die OSS-Reparatur betreffend, nur bei einem Händler (Fa. Rinner) in Deutschland gängig ist. Außerdem ist die beste Kulanz die, die man nicht in Anspruch nehmen muß.

Schließlich erkauft man sich dieses Good Will in dem man immer alle Wartungs- und sonstige Arbeiten schön brav und für teures Geld beim :) erledigen lässt.

 

Meines Wissens nach konnte man den A2 aber bei jedem Händler kaufen. Das sagt schon alles.

 

Mit einem "geräuschlos" funktionierenden und trotzdem wasserdichten OSS grüßt

Axel :D

bearbeitet von ttplayer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn sich Rinner darauf spezialisiert, dass Dach zu reparieren ist es doch okay.

 

Für viele Händler ist das ein zusätzlicher Aufwand und für diese ist es dann günstiger (auch aus Sicht des Betriebablaufes), dass das ganze Dach getauscht wird.

 

Des weiteren darf auch nicht jeder Händler alles machen.

 

Es gibt für bestimmte Fahrzeuge sogenannte Stützpunkthändler, die einen ausgebildeten Spezialisten haben.

 

Beim Eos ist es z.B. so, dass nur ausgewiesene Händler sämtliche Arbeiten am Dach machen dürfen. Eine Inspektion darf jeder machen.

 

Wenn sich nun das Autohaus Rinner bereit erklärt, ein Dach zu reparieren anstatt zu tauschen, bei einem Auto, dass auf dem Markt nur in kleinen Stückzahlen produziert wurde (noch weniger Fahrzeuge mit OSS!) und mittlerweile nicht mehr gebaut wird, finde ich es mehr als nur eine nette Geste.

 

 

Dass man sich die Kulanz im Form von abgestempelten Services "erkauft" ist ja nun nichts neues! Das ist auch bei jedem anderen Hersteller so und nicht nur eine A2/OSS Sache.

 

Türlich ist eine Kulanz/Garantie immer die Beste, die ich nicht brauche. Aber das kannst du auch auf eine Waschmaschine übertragen. Insofern ist es doch toll, dass es jemanden gibt, der kostengünstig sich diesem speziellem A2-Problem annimmt.

 

Sonst wird immer auf den schlechten Service allerorts hingewiesen. Nun gibt sich ein Händler Mühe und dann ist´s scheinbar auch nicht recht.

 

Ich finde deinen Beitrag ein wenig dürftig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ audi-man18

teilweise magst Du Recht haben. Andererseits, wo bitte schön hast Du meinem Beitrag eine Kritik an der Firma Rinner entnommen???

 

Und auf die Gefahr hin ein bischen o.t. zu werden.

In 30 Jahren Auto fahren hatte ich schon diverse Fahrzeuge im Besitz. Nur Deutsche Hersteller davon überwiegend vom VAG-Konzern. Speziell bei unseren ortsansässigen VAG-Niederlassungen hatte ich das Gefühl nur beim Kauf als Kunde behandelt zu werden. Kam es dann tatsächlich zu einem Gewährleistungs- oder noch schlimmer einem Kulanzfall, mutierte man schnell zum lästigen "Bittsteller". Mag sein, dass dies in anderen Niederlassungen anders ist.

 

Natürlich wurden vom A2 keine 15 Millionen Stück verkauft. Dies kann aber nicht das Problem des Kunden sein.

 

freundlicher Gruß Axel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist einfach so: Wir sind schon froh, daß es das AH Rinner mit diesem Service überhaupt gibt. Vor ein paar Jahren war die Aussicht viel schlimmer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zur Zeit helfe ich mit der Hand nach. Die Dichtungslippe zu beschneiden traue ich mich nicht.

 

Du mußt da nicht mit Messer oder gar Machete, ran.

Es reicht wenn man die Lippen ein paar Zehntel abschmirgelt. Dann verspannt sich das Dach bei Hitze nicht und die Öffnung erfolgt leicht und geräuschlos.

 

Der Nachteil könnte aber sein, daß die Windgeräusche ab 190 km/h zunehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Nachteil könnte aber sein, daß die Windgeräusche ab 190 km/h zunehmen.
Der war gut!!!! Im freien Fall die Eiger-Nordwand runter :)

Gruß Axel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ttplayer: Dass das OSS nur wenige Garagen überhaupt machen liegt daran, dass man dazu Spezialwerkzeug und Lehren braucht. Die kauft man nur wenn a) der Kunde sie bezahlt oder b) es sich auf viele Kunden abwälzen kann. Ersteres ist beim A2 der Fall oder besser gesagt der :-) fragt gar nicht ob der Kunde diese Extrakosten + Risiko, dass es in die Hosen geht übernimmt. Rinner hat aus der Not eine Marktlücke gesehen und sich spezialisiert. Wenn Rinner nur nicht so weit weg wäre. Na ja ich war ja auch schon dort und bereue es nicht. Das ist echt der einzige AUDI Betrieb den ich empfehlen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Du mußt da nicht mit Messer oder gar Machete, ran.

Es reicht wenn man die Lippen ein paar Zehntel abschmirgelt. Dann verspannt sich das Dach bei Hitze nicht und die Öffnung erfolgt leicht und geräuschlos.

 

Der Nachteil könnte aber sein, daß die Windgeräusche ab 190 km/h zunehmen.

 

Das kann ich überhaupt nicht akzeptieren, wo ich doch gerade das Offenfahren bei 200 Km/h so geniesse:rock2:! Andererseit höre ich das Gekreische meiner Frau nicht mehr so deutlich:D!

Aber mal im Ernst. Über 100 Km/h mit offenem Dach ist mir schon zu laut. Ich werde die Führungen und Scharniere mal ordentlich einbalsamieren und die Lippe ggf. etwas anfeilen und sehen was passiert. Gibt es irgenteine spezielle Schmiermittelempfehlung. Ich habe bis jetzt immer Gleitlagerfett aus dem Maschinenbau verwendet.

bearbeitet von Nupi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich würde in dem Zusammenhang auch interessieren mit was man am besten die Dichtungen des OSS pflegt, damit sie geschmeidig bleiben. Meine beginnen nämlich "klebrig" zu werden und ich möchte alles tun damit sich mein OSS wohlfuehlt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Dach heiß ist wegen Sonneneinstrahlung, NIE das OSS öffnen! Erst ein paar hundert Meter fahren, damit es abkühlt und die Scheiben wieder schrumpfen! Erst dann öffnen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aha!

Mein Auto stand naemlich letztens den halben Tag in der Sonne und als ich es sofort oeffnen wollte blieb er beim 2. Segment stehen. An der naechsten Kreuzung ging es dann perfekt wie immer auf.

 

Nun weiss ich auch wieso, danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein zweites Segment klemmt immer, egal wie kalt oder warm es ist. Ich habe aber das Gefühl, das es sich leichter hochdrücken läßt, wenn es wärmer wie 25 Grad ist, also der Wagen in der prallen Sonne steht. Die Gummilippe ist dann weicher. Ich werde die Tage mal etwas Wartung betreiben und die Gummilippe in der Mitte leicht abschleifen. Mal sehen ob es dann besser wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht hilft es auch schon wenn du den Gummi mit etwas pflegst was ihn weicher und "rutschiger" werden laesst. Ich weiss nur leider nicht mit was man das am besten bewerkstelligt; bin selber auf der Suche nach diesem Pflegemittel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diesen "Gummi" müsste man eigentlich als "Hartplastik" bezeichnen weil der genauso "elastisch" ist wie der Vollgummireifen eines alten Zirkuswagens. Den kann man einschmieren mit was man will und der wird nicht weich. Durch den Einsatz diverser "Schmiermittel" kann man lediglich die Oberflächenreibung vermindern.

Ein "Verklemmen" verhindert man damit jedoch nicht.

 

Gruß Axel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Diesen "Gummi" müsste man eigentlich als "Hartplastik" bezeichnen weil der genauso "elastisch" ist wie der Vollgummireifen eines alten Zirkuswagens. Den kann man einschmieren mit was man will und der wird nicht weich. Durch den Einsatz diverser "Schmiermittel" kann man lediglich die Oberflächenreibung vermindern.

Ein "Verklemmen" verhindert man damit jedoch nicht.

 

Gruß Axel

 

Stimmt auffallend!

 

@ Audi TDI: ich werde dann mal im Sexshop meines Vertrauens nachfragen:D

 

@nahgah: ich werde mal einen langen Pinsel basteln, und sehen ob ich überall hinkomme um das Dach besser zu schmieren.

bearbeitet von Nupi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein A2 hat auch ein (funktionierendes) Open Sky System. Eine wunderbare Erfindung...

 

Wenn ich mir ansehe, daß am 01.01.2011 noch gerade einmal 3.464 A2 mit dem 90 PS Diesel auf Deutschlands Straßen angemeldet waren, dann stelle ich mir schon öfter die Frage, wieviele davon wohl ein OSS haben mögen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dach funktioniert einwandfrei! Siehe Bericht 100% Kulanz OSS!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der TDI 75 PS, den ich vorher fuhr, hatte OSS, das aber beim nächsten Besitzer nach einem Jahr Probleme machte !

 

Mein jetziger TDI 90 PS hat auch OSS, das ich, als ich as Auto übernahm, gründlich überholte, da die zweite Scheibe bein Öffnen laute Geräusche vor dem Anheben machte. Seit über einem Jahr gab keine Probleme mehr, ich oiffe, es bleibt auch so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden