Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
pablitos

Springt sehr schlecht an läuft total unrund

Recommended Posts

Hallo

 

 

ich hab die Suche schon benutzt aber die geschilderten Fälle treffen alle nicht ganz zu....

 

Also folgendes Problem:

Auto wurde 2006 mit knapp 7000km gekauft, also einer der letzten. Es handelt sich um einen 1.4tdi mit 75ps alles original, kein Chip.

 

Von Anfang am hat das Auto einen relativ ( für einen Neuwagen) hohen Ölverbrauch. Ausser nach dem Service, musste ich alle max 2000km, 1 Liter Öl nachfüllen.

Bei Audi wurde gesagt dass das im Rahmen laut Audi ist (Haha..).

Hat die Jahre auch nicht weiter gestört, ausser dass er immer schlechter Ansprang, meist wenn er 1 Tag stand. Jahreszeit war eigentlich egal.

 

Jetzt seit ca 2 Monaten ist es inakzeptabel wie schwer der Wagen anspringt. Ich muss mindestens 10sec jaulen lassen und selbst da springt er kaum an. Wenn er dann anspringt dann ruckelt es als wenn der Motor auseinander fliegt und hinten rußt es raus wie beim LKW...

 

Meine Werkstatt tippte auf dieInjektoren kann aber nix machen da die erfordelichen Geräte fehlen.

Bin dann nach Jahren wieder zu Audi(is mir zu teuer gewesen nach der Garantiezeit) und es wurde besprochen nach dem Fehler zu suchen und dann zu reparieren bis 300 €. Die meinten Injektoren eher nicht, sau teuer, lieber erstmal beim kleinen anfangen...

Dann wechselten die für 330€!!! die Glühkerzen mit dem Ergebnis dass es nix änderte.

 

Meine Frage ist bevor es noch teurer ohne Ergebnis wird: Was kann es sein?

Tandempumpe oder irgendwo Luft die er zieht wären die nächsten Schritte laut Audi.

Bin kurz davor es abzubrechen und zu ner freien zu gehen.

Bin zu Audi auch weil neben den Geräten ich auch dachte die wissen das gleich was da faul ist, weil sie da ja mehr Audi Erfahrung haben..

 

Was meint ihr soll ich weitersuchen lassen oder andere Werkstatt?

Was könnte der Fehler sein?(Tandempumpe wurde meines wissens bei Bj2005 schon gemacht?

 

Bin ratlos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei sowas denke ich immer zuerst, ob da evtl wieder ein forums-Troll ne Geschichte schreibt :-)

 

Aber nehmen wir mal an, das passiert tatsächlich....

Zunächst wäre interessant, bei wieviel km du jetzt stehst und ob der Ölverbrauch sich in der Zeit verändert hatte und ob nur der kalte oder auch der warme Motor schlecht und mit Qualm anspringt. Läuft er denn warm normal ruhig und mit voller Leistung?

 

Der hohe Ölverbrauch ist natürlich nicht normal. Entweder war also von Beginn an innermotorisch (Lagerschalen der Kurbelwelle, Pleuel oder die Nockenwelle, oder Kolbenringe) was sehr ungünstig oder der Turbo lässt zuviel Öl durch die Wellendichtung entweder in die Ansaug- oder in die Abgasseite. Das ist leider alles kaum zu überprüfen... Bei soviel Ölverbrauch ist eigentlich mal ne Kompressionsmessung fällig, ob es denn überhaupt lohnt, drum herum was zu tun.

 

Das veränderte, schlechtere Anspringen muss damit aber nichts zu tun haben. Wenn er immer schon länger brauchte (zB wegen schlechte Kompression), kann nun auch der Anlasser soweit verbraucht sein (Schmierung Planetengetriebe), dass er zu langsam dreht, das gilt insbesondere dann, wenn der warme Motor auch schlecht anspringt.

 

Dann kann auch der Dieselfilter alt oder undicht sein (mal mit Pflanzenöl gefahren?).

Die PumpeDüse- Teile kann man bei spezalisierten Werkstätten (zB. hinschicken) prüfen lassen und ggbfls für ca 150E /stk auch als geprüfte, instandgesetzte Gebrauchtteile kaufen. Bei Audi-Werkstätten läuft das aber eher nicht so :-)

 

Die 3 Glühkerzen kosten keine 60E, da müssen die sich ja besonders liebevoll ums Auto gekümmert haben....

bearbeitet von A2-E

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Läuft der Motor denn rund sobald diese Startschwierikeiten vorbei sind?

Was sagt der Fehlerspeicher?

Wie springt er an wenn er nur kurz abgestellt wird?

 

Klingt für mich nach Luft im Kraftstoffsystem ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke erstmal für die Antworten!

Also ist natürlich kein Scherz, wieso denn auch?

 

Der Wagen hat jetzt knapp 205000km runter.

Der Ölverbrauch ist von Anfang an gleich geblieben. Nur nach dem Service (Ölwechsel usw) hält das Öl ca 5000km. Ich vermute deshalb dass wenn die Lampe aufleuchtet, entweder 1 Liter nachschütten zu wenig ist oder wie oft gelesen die Messung des Ölstands fehlerhaft ist?

 

Der Wagen sprang kalt schlecht an und rauchte, warm dagegen erstmal nicht.

Das hat sich aber jetzt seit ca 6 Monaten geändert. Er springt immer schlecht an, geringfügig besser im warmen Zustand (statt 2mal 5 sec jaulen sind es dann 1mal 5 sec)

Jahreszeit spielt keine Rolle und rußen tut er immer bei Start.

 

Mich erinnert das Startverhalten an den alten Diesel-Hanomag von meinem Vater. Vorglühen, dann starten und alles ruckelt als wenns gleich auseinanderfliegt. Hinten schießts schwarz raus.

 

Von der Laufkultur erinnert es mich auch warm/kalt an einen alten LkW Diesel. Es rüttelt alles, Drehzahl bleibt soweit konstant, evtl leichtes auf und ab.

 

Leistungseinbußen hat er beim Anfahren mit Klima und Radio. An der Ampel stirbt er da fast ab wenn ich nicht mehr Gas gebe und die Kupplung leicht schleifen lasse. Auf der AB läuft er normal, hatten nur einmal nach dem Urlaub vollgepackt einen leichten Leistungsabfall bemerkt: Statt 140/150kmh nur ca 130kmh.

 

Wurde immer mit normalen Diesel gefahren, war bis 145000km ein Langstrecken Auto, danach bis jetzt eher kurzstrecke bzw das Auto wird 2 mal pro Woche genutzt.

 

Fehlerspeicher hat nix angezeigt bis heute.

 

ABER

 

Habe jetzt einen Anruf bekommen dass der Fehlerspeicher während der Fahrt angezeigt hat dass das PD-Element vom 3. Zylinder defekt ist.

Meine eigentliche Werkstatt hatte das auch vermutet dass er beim Start nur auf 2 Zylinder läuft, also denke ich dass es der Fehler ist.

 

Kosten

 

780 PD Element mit allen Kleinteilen

300 Glühkerzen usw

260 Arbeit

 

macht komplett 1340 Euro laut Audi...

 

Ist schon ne Hausnummer aber werden es wahrscheinlich machen lassen da wir ansonsten sehr sehr zufrieden sind mit dem Auto und das die erste teure Reparatur ist.

Was meint ihr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du aber schon gelesen, oder?

[...]

Die PumpeDüse- Teile kann man bei spezalisierten Werkstätten (zB. hinschicken) prüfen lassen und ggbfls für ca 150E /stk auch als geprüfte, instandgesetzte Gebrauchtteile kaufen. Bei Audi-Werkstätten läuft das aber eher nicht so :-)

[...]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja habe ich, nur wie gut sind die Teile danach? Gebraucht oder wie sind sie einzustufen?

 

Und wo bekommt man sowas her? Also eine vertrauenswürdige Firma?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur zur Information: du findest hier im Forum öfters den Hinweis den Bosch Dieselservice zu nutzen. Die sind günstiger als die Fachwerkstatt und verstehen ihr Handwerk in Sachen Pumpe-Düse-Technik sehr gut.

Der Fachwerkstatt mit dem überzogenen Preisvorschlag würde ich lächelnd die kalte Schulter zeigen.

Glühkerzen wechseln hab ich selber gemacht und hab nur die Glühkerzen gekauft (unter 40,- Euro). Aus- und Einbau ist mit etwas Vorsicht und Geschick kein Thema gewesen.

Anyway: auf zum Bosch Dieselservice!

 

Zum Öl Folgendes: Hast du schon mal versucht ein etwas dickeres Öl zu verwenden? Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Mobil1 ESP Formula gemacht. Es ist etwas dicker als das Longlifeöl von VW und der Ölverbrauch ist bei mir damals erkennbar geringer geworden. Auch hierzu empfiehlt es sich hier mal in Sachen Öl im Forum querzulesen.

bearbeitet von dieselzerstoiber

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei deinem Kilometerstand würde ich auch mal den Kabelsatz zu den Pumpedüse Elementen wechseln.:jaa:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ganz schlechte Neuigkeiten......

 

Audi hat angerufen und mir mitgeteilt dass der Wagen einen Motorschaden im Bereich 3. Zylinder hat. Die Kompression soll am 1. und 2. gut sein, nur am 3. Zylinder sehr schlecht, woraufhin festgestellt wurde dass es ein kapitaler Motorschaden ist...:confused:

 

Er meinte ein ATM neu bei Audi kostet mich zwischen 8000-9000 €:crazy:

 

Das werde ich auf gar keine Fall machen. Welche Möglichkeiten habe ich jetzt?

Kann man sowas irgendwo reparieren lassen (Fachmann)?

Oder wo bekommt man einen Austauschmotor her der weniger kostet aber am besten neu ist?

Verkaufen und einen neuen holen lohnt sich kaum da ich nicht weiß wie der "behandelt" wurde bzw ich bekomme ja eh nix mehr für meinen oder?

 

Bin fix und fertig grad....:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Suche Dir einen Motoreninstandsetzer.... es gibt hier im Forum irgendwo einen Verweis auf einen in (bin nicht ganz sicher) Bielefeld.

 

In so einem Falle kann Dir nur so jemand wirklich helfen, und ganz sicher zu besseren Konditionen.

 

Der von Audi gesagt Preis soll wohl eher bedeuten "Kauf Dir ein neues Auto", das musst Du ignorrieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Macht so ne Instandsetzung Sinn? Also ich meine vom Preis her, da ja ein ATM im Netz so zwischen 1600-2600 angeboten wird?

 

Sorry kenn mich da nicht so aus deswegen die Frage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde erst mal den Kabelbaum der Pumpe-Düse-Elemente wechseln. Das Teil kost runde 60€, ist in ner Stunde gewechselt und hat schon so manchen Motorschaden spontan geheilt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und dann würd ich die Kompression nochmal in der freien oder bei nem Kumpel selbst messen, das dauert 5 Minuten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gehe mal davon aus, dass Audi dich da losweren will, weil sie dich mit einer Reparatur nicht glücklich machen können... Entweder zu teuer oder erfolglos oder beides!

 

Höre ich raus, dass du den Ölverbrauch nur über die Tacho-Anzeige ermittelst? Ist denn der Ölstab i.O, also nicht unten am Plastik abgebrochen? (Als ich meinen kaufte, war der auch abgebrochen und zuviel öl drin, was natürlich auf die Dauer auch den Motor nicht freut.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also die bei Audi wollten eher einen Gebrauchten loswerden vermute ich, da sie meinen gerne in Anzahlung nehmen wollten.

 

Öl hab ich immer sofort nachgefüllt wenn es aufleuchtete. Der Messstab hat bei mir nie Ngezeigt das zu wenig drinnen ist obwohl er nicht gebrochen ist.

 

War heut beim Instandsetzer, der macht die ZKD runter und sagt mir dann was Sache ist. Er vermutet vorsichtig dass es max auf 2000 € kommt, wenn es nix gravierendes ist.

 

Austauschmotor mit Einbau usw wird deutlich teurer wie ich hörte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War bei uns ähnlich, bei km 165.000. Schlechter Kaltstart, je kälter desto schlechter, mit schwarzen Wolken, warm dann normaler Lauf.

 

Erste Analyse nach Fehlerspeicher war "PD Element Zylinder 2", weil es mit der Regelung nicht hinterherkam oder so ähnlich. Nachher stellte sich heraus, daß die Kompression schlecht war. Grund: Stählernes PD-Element hatte sich in Alu-Kopf seitlich eingearbeitet, und Druck entwich entlang des PD-Elements. Dazu kamen leichte Riefen an der Laufbuchse.

 

Audi AT-Motor lag bei 6000 Euro, gut die Hälfte übernahm die Car Life Plus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So hab gerade einen Anruf vom Instandsetzer bekommen... Er sagt beim Kompressionstest wurde festgestellt dass die Luft nicht durch Ventile entweicht, sondern durch den Kolben...

 

Er sagt ich muss mit 4000€ definitiv rechnen, bei einem ATM ähnlich mit Ein- und Ausbau. Seiner Meinung nach lohnt sich das nicht wirklich, da der Motor bzw das Fahrzeug gute 200000km drauf hat. Er gab mir aber auch zu bedenken dass es schwierig wird für 4000-5000€ ein gleichwertigen Ersatz zu bekommen...

 

Wollen den Wagen eigentlich behalten, aber auch nicht 4000-5000€ zahlen, mit der Ungewissheit ob er dann hàlt.

 

Was meint ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Frage ist wieviel Zeit Du hast und wie stark Du auf den fahrbaren Untersatz angewiesen bist. Mit 5-6k (Restwert plus "ersparte" Reparatur) kann man auch was Gutes finden. Aber dafür brauch man idR etwas Zeit und darf nicht hektisch werden. Ich persönlich würde es jedenfalls nicht mehr machen lassen (bei über 205tkm).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe jetzt ein Angebot vom Motorprofi aus Bielefeld.

Soll mit Ein/Ausbau, Komplettüberholung "so dass der Motor auf 0km ist"

für 2400 €.

Was ist davon zu halten, da ich es für zu günstig halte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo pablitos,

das Angebot hört sich erstmal gut an. Aber es sollte ein Festpreis ohne irgendwelchen Schnickschnack sein.

Soll heißen: der Instandsetzungsvertrag ist so abgefaßt, daß du für das Entrichten der vereinbarten Summe von 2400,- eine Komplettüberholung mit Ein- und Ausbau bekommst.

Also A2 hinbringen und mit überholtem Motor wieder abholen. Problem hierbei ist, du kannst es nicht prüfen was die genau gemacht haben. Da heißt es dann vertrauen auf Gewährleistung bzw. Garantie bei Problemen.

Wenn die das nicht ausschließen und Probleme auftreten, hast du Anspruch auf Reparatur. Bin kein Anwalt, aber so verstehe ich das Verbraucherschutzrecht.

Am Besten die Firma nach Referenzen fragen und nähere Informationen einholen (die haben den Motor noch nicht mal gesehen) was die unter einer Komplettüberholung verstehen bzw. ob die den "überholten" Motor schon bei sich haben.

Das kannst du dann hier posten und die Techniker können dir sagen ob es das wert ist.

Generell zu deiner Frage: findest du für die 2400,- Euro einen vergleichbaren Wagen der deinen Ansprüchen so genügt wie der A2? Wenn ja, dann laß es. Wenn nein, dann weißt du was du tun solltest wenn das Angebot reell ist. Der A2 kann praktisch kaum durch Rost dahingerafft werden und du kennst alle neuralgischen Punkte deiner Kugel.

Mit "neuem" Motor ist die Kugel noch für viele Kilometer gut und dabei anfallende Verschleißsachen fallen mit jedem anderen Fahrzeug auch an.

 

Die Entscheidung kann dir keiner abnehmen, aber für 2400,- einen komplett überholten Motor inkl. Einbau zu bekommen, wäre für mich ein glasklares Pro für die Investition.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ich stimme dir vollkommen zu, will den Wagen unbedingt behalten. Sehe das auch so dass ich für das Geld keinen A2 bekomme bzw sollte ich mit Verkauf und dem Geld einen bekommen weiss ich auch nicht was mit dem Auto war/ist. Meinen habe ich seit Km-Stand 6500 und weiß was Sache ist.

 

Mir gehts nur darum ob jemand den empfehlen kann? Hier bei mir in Bayern sagt mir eine Firma nach Begutachtung dass ich +- 4000€ rechnen muss. Kann ja nicht sein dass die so groß Schwanken oder?

 

Weil bevor ich für "Pfusch" 2400€ zahle oder 4000€ für astreine nehm ich lieber letzteres.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau das in Bielfeld würde ich machen.

Die wissen was sie tun und auch welchen Preis sie Dir sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie geschrieben, die sollen dir klar aufdröseln was die unter einer Komplettüberholung verstehen wenn sie den Motor noch nicht mal gesehen haben.

Ich verstehe unter Komplettüberholung, daß alle Lagerungen beweglicher Teile im Motor erneuert werden und untermaßhaltige Teile ersetzt werden, Zylinderlaufbahnen (alle 3) überarbeiten und evtl. mit Übermaßkolben und neuen Kolben/Kolbenringen ausstatten, neue Dichtungen überall setzte ich voraus, Kompressionsdiagramm, Ventile einschleifen, Pumpe-Düse-Elemente überholen, Wasserpumpe/Zahnriemen erneuern.

Da ich kein Profi bin, könnte die Aufzählung bestimmt weiter gehen. Aber laß dir von denen genau schriftlich darlegen, was die Komplettüberholung beinhaltet und tue es hier kund. Dann läßt sich mehr sagen.

Ich persönlich tippe darauf, daß die so einen Motor im Regal haben und du deinen eigenen nicht wiedersehen wirst (kann anhand der Motornummer jederzeit überprüft werden). Drücke die Daumen und bin gespannt:warte:.

 

Nachtrag: Eine Begutachtung ohne den Motor zerlegt zu haben kann nur oberflächlich sein. Man weiß nicht welche Teile ersetzt werden müssen. Nockenwelle und Kurbelwelle sind keine billigen Teile. Wenn die ersetzt werden müssen wird es nicht unter 4000,- abgehen, wenn nicht bestimmt drunter. Aber deshalb sagt die bayrische Firma ja +- 4000,-.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, aber es gibt ja evtl. mehrere Instandsetzer in Bielefeld.

Ich will Dir auch nicht abraten. Nur evtl. etwas vorsichtig sein

bevor Du einen haufen Kohle ausgibst, und dich dann ärgerst.

Mach dich erst mal schlau.

 

Viele Grüße

Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ich bin aus nähe München, von dem her wäre es mir lieber das hier machen zu lassen.

 

Nur ist der Preis hier zu teuer weil anscheinend nur der defekte 3. Zylinder gemacht wird. Klär das morgen nochmal ab.

 

Wollt mich halt hier schlau machen. Die meisten Berichte sind entstanden als der Wagen abgeholt wurde, sprich ohne Langzeiterfahrung.

 

Vielleicht ist hier ja jemand der von seinen pos/neg Erfahrungen sprechen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eben das denke ich mit auch!

 

Meine Werkstatt rechnet mit Aus/Einbau schon knapp 800€.

Aber ich finde bis auf einen einzigen negativen Bericht, nur positives über die Jungs in Bielefeld.

 

Schwer schwer...

 

Ich bin auch gern offen für andere Instandsetzer, aber bitte nur wenn man Erfahrung mit denen hat.:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok also Motorenprofi lass ich sein, hab da zuviel Murks gelesen.

Will wie gesagt den Motor behalten soweit möglich, also bleibts erstmal bei der Reparatur statt Austausch.

Werde mich umhören was es noch für Firmen gibt und dann berichten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also hab jetzt einen "Rumpfmotor" angeboten bekommen mit 0 km für 2000 plus Mwst.

 

Mit Aus und Einbau und Anbau der "alten" Teile komme ich auf 4000€ plus Mwst

 

Was bedeutet Rumpfmotor bzw welche Teile sind da nicht neu oder überholt?

Kommt mir bischen teuer vor das ganze?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ebay 161141228505

oder

ebay 370910846503

 

Ich würd mir einen gebrauchten Motor suche, einbauen und gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok kleines Update:

 

Über 2 Ecken bekamen wir eine Adresse in Polen und dort wurde der Motor ausgetauscht von BHC zu BNM.

 

Passt alles wunderbar, läuft wie vor 5 Jahren

 

Euch frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ok kleines Update:

 

Über 2 Ecken bekamen wir eine Adresse in Polen und dort wurde der Motor ausgetauscht von BHC zu BNM.

 

Passt alles wunderbar, läuft wie vor 5 Jahren

 

Euch frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!!

 

Und was hat es jetzt nun gekostet ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Pablitos,

 

freu mich, dass du das Problem beheben konntest, kommt mir nur allzu bekannt vor.

 

Oftmals rühren solche Probleme von einem Riss im Zylinderkopf her.

 

Allerdings müsste man hier auch einen deutlichen Wasserverlust verzeichnen, zusätzlich müsste sich weißer Rauch beim Starten bemerkbar machen.

 

Ansonsten kann es auch an der Batterie oder den Glühstiften liegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen