meimuggl

Ansaugrohrdruck zu niedrig, gelbe MKL immer an

Recommended Posts

meimuggl   

Hab ja nun schön öfter hier gefragt, und probiers jetzt so das letzte Mal.

 

Hatte noch nie jemand hier das gleiche Problem wie ich....?

 

A2 läuft ganz normal, dann kommen alle Lampen auf einmal.

Wenn man dann den Motor wieder startet leuchtet nur noch die gelbe MKL.

Motor ruckelt sehr bei wenig Gas.

Am schlimmsten zwischen 1800 und 2500 U/min.

Bei Vollgas ist garnix zu spüren.

Benzinverbrauch hoch (120km das erste Feld leer)

 

Der Freundliche hatte den Fehler Ansaugdruck zu niedrig

Dies wurde auch gemessen.

Nun wurde das AGR Ventil bereits getauscht, ebenso der MAP Sensor.

Drosselklappen wurden gereinigt.

Alles vergebens

 

Die wollten jetzt schauen wo der Druck verloren geht????

Ich weiß nicht mehr weiter und unendlich Kohle wollte ich auch nicht mehr für das Auto ausgeben.

Km stand ist 140000

Das Auto hab ich ein halbes Jahr und er ist von Anfang an irgendwie matt gelaufen.

Wir haben noch 2 Alukugeln die beide besseren Abzug haben.

 

Ihr seid meine letzte Hoffnung...

 

 

Dank im voraus:confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nupi   

Das Gemisch ist wohl viel zu fett. Lass mal einen anderen Luftmassenmesser montieren. Wenn der falsche Werte angibt, macht das ordentlich Probleme. Ich hatte immer das Gefühl, das der Karren absaufen will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Romulus   

Der 1.4 Benziner hat keinen Luftmassenmesser, sondern MAP-Sensor (Saugrohrdruckgeber). Funktioniert der richtig?

 

Es kann doch so schwierig nicht sein. Angeblich kann an diesen Motoren nichts kaputt... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
meimuggl   

Der Map Sensor wurde bereits gewechselt. Ebenso das agr Ventil. DK gereinigt.

In dem Glauben war ich auch mal dass da nix kaputt geht. ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alu4me   

Mal die Gummischläuche kontrollieren die zum AGR gehen. Aber abdrücken, nicht nur optisch. Marderbiss kann so fein sein das du da nichts siehst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nupi   
Ist der Luftmassenmesser bei dir auch hinüber gewesen???

 

Ja, war damals aber ein Audi A3 1,6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Colombia   
Wenn man dann den Motor wieder startet leuchtet nur noch die gelbe MKL.

Motor ruckelt sehr bei wenig Gas.

Am schlimmsten zwischen 1800 und 2500 U/min.

Bei Vollgas ist garnix zu spüren.

 

Ich hatte einst ein ähnliches Fehlerbild an meinem AUA. Dort hatte die Zündspule einen Schlag. Die "Fehler Ansaugdruck"-Meldungen waren offenbar nur eine Folge des unruhigen Ruckellaufs. Nach Ausstausch der Zündspule war der Fehler völlig behoben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alu4me   
Wie soll ich das verstehen mit abdrücken. Bin ein Mädel ???

Prüfen ob die dicht sind. Wenn man nichts sieht vielleicht ausbauen und eine Seite dicht machen und auf die andere Seite des Schlauchs Luftdruck drauf geben. Schon mal ein Fahrradreifen repariert ?

 

In deinem anderen Beitrag steht 220bar ! Das kann ich mir nicht vorstellen ;)

 

ich fange immer bei der preiswertesten Sache an zu suchen :)

 

Ich hatte einst ein ähnliches Fehlerbild an meinem AUA. Dort hatte die Zündspule einen Schlag. Die "Fehler Ansaugdruck"-Meldungen waren offenbar nur eine Folge des unruhigen Ruckellaufs. Nach Ausstausch der Zündspule war der Fehler völlig behoben.

 

Das ist ärgerlich das die Fehlermeldungen einem die falsche Richtung weisen aber ist so.

bearbeitet von Alu4me

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann evtl. ein Moderator die beiden Beiträge zusammenführen?

Hat jemand Saugrohr Ansaugbrücke 036129711DP ersetzt - A2 Forum

 

Das würde nicht nur der Übersichtlichkeit im Forum helfen, sondern vermutlich auch bei der Fehlersuche. In dem älteren Beitrag wurde z.B. auch von einer kaputten Lambdasonde berichtet. Was ist daraus geworden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Romulus   

Wie ist die Wartungszustand des betroffenen A2, sprich, sind Zündkabel, Zündkerzen, Verteiler und Luftfilter i.O.?

 

Bei der gereinigten Drosselklappe wäre noch interessant ob der Flansch darunter (wo die AGR mündet) auch gereinigt wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papahans   
Die hat mein Mann ausgebaut und "geputzt" auch den flansch.

 

Hat er auch das Verbindungsrohr zum Regelventil geprüft?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papahans   
Was könnte dem fehlen ??? Wie kann man das rausnehmen

 

Die Möglichkeit besteht, dass es verstopft ist oder gar gebrochen.

Das Rohr ist am Flansch und am AGR mit jeweils zwei Schrauben befestigt und besitzt in der Mitte noch eine Halterung zum Motor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil es hier noch nicht erwähnt wurde - und weil (zumindest mir) nicht so genau klar ist, wer denn nun bereits an welchen Bauteilen gearbeitet bzw. diese ersetzt hatte):

 

1. Fehlerspeicher gelöscht? Wenn man nur den MAP-Sensor tauscht, aber den Fehlerspeicher nicht löscht, läuft der Karren genau so scheixxe wie vor dem Tausch des Sensors.

 

2. Drosselklappe nach dem Reinigen neu angelernt?

 

Für beides braucht man VAG-COM / VCDS nebst passendem Interface.

 

Und "Ansaugrohr gebrochen"? Da muss dann ja wohl ein echter Grobmotoriker am Werk gewesen sein... ;) Evt. kann man das ganze (bei Rissen) aber reparieren. Entweder mit ordentlichem Panzerband oder mit Glasfasermatte und Epoxyharz.

 

Und welcher Motor isses denn nun? AUA (mit zentraler Zündspule und Zündverteiler, bis einschl. Mj 2002) oder BBY (mit separaten Stabzündspulen, ab Mj. 2003)?

bearbeitet von heavy-metal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papahans   

Hier ist das besagte Verbindungsrohr

 

/Users/hb/Desktop/IMG_1076.JPG

 

Und hier der Flansch.

Bei diesem kann man, wenn man genau hinschaut, die verkokte Anschlussbohrung zum AGR-Ventil erkennen.

 

/Users/hb/Desktop/IMG_1078.JPG

IMG_1076.jpg.afc0cfe9a45c1f4108ace5e2af5c3f90.jpg

IMG_1078.jpg.bad95aa30cca86b094509fbb45092a12.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papahans   
Der flansch war sauber und das Rohr geht wie genau raus????

 

An beiden Seiten losschrauben und die Schraube am Halter entfernen.

Wenn man aber von einer Seite durchpusten kann (ev. mit Plastikschlauch) ist das auch schon gut. Wenn nicht, muss das Rohr raus.

Oft ist es auch im Flex-Bereich gebrochen. Sollte man auch prüfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nupi   

Bei unserem FSI leuchtet die MKL weil das Gestänge der Unterdruckdose hin ist, und das Flexrohr im Auspuff ist auch ziemlich hinüber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papahans   
Bei unserem FSI leuchtet die MKL weil das Gestänge der Unterdruckdose hin ist, und das Flexrohr im Auspuff ist auch ziemlich hinüber.

 

Auf zum Schraubertreffen. Da gibt es was zu tun. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nupi   
Auf zum Schraubertreffen. Da gibt es was zu tun. :D

 

Der steht schon hier in der Werft, der Blaue.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
meimuggl   

Wäre gut wenn in bayern so ein Profi wohnen würde. ������

 

 

Wo kann der Druck denn hin,

 

Durch was wird der aufgebaut ?..

bearbeitet von meimuggl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papahans   
Wäre gut wenn in bayern so ein Profi wohnen würde. ������

 

 

Wo kann der Druck denn hin,

 

Durch was wird der aufgebaut ?..

 

Bitte nicht verwirren lassen.

Hier kommt manchmal eine Äußerung eines 1,6 FSI Besitzers.

Dieser FSI hat eine ganz andere Motortechnik.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Artur   

Der Tipp von Colombia, mit der Zündspule. Der macht Sinn. Ich würde da anfangen.

 

Das ist schnell und günstig getauscht. Die Zündkabel gleich mit.

 

Edit: Ups, ist ja ein BBY. Tippe dennoch auf die Zündspulen.

bearbeitet von Artur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papahans   

Wir hatten vor einiger Zeit einen ähnlichen Fall. (Kühlerlüfter)

Da wurden gefühlte 786 Fragen gestellt und Möglichkeiten abgewägt.

Diese Fall erscheint mir ähnlich.

Deshalb möchte ich mich hier nicht mehr beteiligen, da ich nicht erkenne, dass Vorschläge nicht angenommen werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
meimuggl   

War gestern beim freundlichen und es wurden 100mbar zu wenig Ansaugdruck gemessen

 

Es leuchtet ständig die gelbe mkl.

Die Kugel ruckelt bei 1800 bis ca 2500 u/min ganz dolle.

 

Hatte dieses Problem schon mal jemand und was hat die Reparatur gekostet. Danke :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Artur   
Die hat mein Mann ausgebaut und "geputzt" auch den flansch.
Mag er sich viell. direkt hier zu Wort melden? Wäre fein.

 

Von meiner Seite kann ich mich nur wiederholend an meine Vorredner Romulus und Colombia anschließen:

 

Zündkerzen und Zündspulen prüfen, ggfs. (vorsorglich) austauschen. Die Symptome sprechen, bei allem Respekt für alle anderen möglichen Ursachen, für diese (Verschleiß-)Teile.

 

Fehlermeldungen sind leider nicht immer eindeutig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Artur   

Ähm, ja...

 

Mod? Soll ich den Knopf drücken?

 

 

 

 

:D

bearbeitet von Artur
;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bret   

nö. Done.

 

- Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Thema "Zündspulen": wenn die zentrale Spule beim AUA ausfällt, mögen die Symptome ganz anders sein als wenn beim BBY eine einzige Stabzündspule ausfällt.

 

Wenn beim BBY eine Zündspule ausfällt, fährt sich der Karren - auf 3 Pötten - wie der berühmte Sack Nüsse, mit kaum noch vorhandenem Durchzug und einem Leerlauf nahe 500/min. Das ist bei Weitem nicht vergleichbar mit dem hier schon beschriebenen "vergleichsweise schlechten Durchzug". An meinem Auto war es so, dass die Zündspule entweder funktioniert oder eben nicht. So ein "Zwischending" kenne ich diesbezüglich nicht. Wenn es sporadische Zündaussetzer gäbe, stünden die m.E. 100%ig im Fehlerspeicher.

 

Fazit: Zündspulen schließe ich als Fehlerquelle b.a.w. aus.

 

Für mich ist es, damit wir hier weiter kommen, ein absolutes Muss, das Auto ans VCDS zu hängen und sich selbst von den Fehlerspeichereinträgen (und natürlich vom Motorlauf) zu überzeugen. Alles andere ist Glaskugel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jopo010   
So ein "Zwischending" kenne ich diesbezüglich nicht. Wenn es sporadische Zündaussetzer gäbe, stünden die m.E. 100%ig im Fehlerspeicher.

Nicht unbedingt. Es dauert seine Zeit, bis so ein Fehler abgelegt wird. In den Messwertblöcken findet man sie natürlich sofort.

 

Zum Thema "Zwischending": Ich hatte vor paar Wochen sporadische Aussetzer beim Beschleunigen und keinen Eintrag im Fehlerspeicher. Wenige Tage später, noch bevor ich mich intensiver damit beschäftigen konnte, hat sich eine Zündspule entgültig verabschiedet, dies dann auch mit dem entsprechenden Eintrag im FS.

bearbeitet von jopo010

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Romulus   

Mir ging es ähnlich als eine Zündspule defekt ging. Unter bestimmten Voraussetzungen (Motortemperatur, Gaspedalstand, U/min) fiel auf einem Zylinder die Zündung aus und ging die Leuchte an. Nach Neustart waren zuerst wieder alle Zylinder da, bis wieder die Voraussetzungen erfüllt waren und Aussetzer kamen. Es sei aber klar dass dieses Verhalten rapide schlechter wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Artur   

Kann natürlich schon sein. Aber mit welcher Begründung?

Hat er sie irgendwie getestet oder probeweise ersetzt?

 

Und wenn er schon so gut Bescheid weiß, dann sollte er auch wissen was zu tun ist. Z.Bsp. die Ansaugbrücke für 1000 EUR tauschen.

 

Dann sind wir wahrscheinlich nicht in der Lage die richtige Ferndiagnose zu stellen.

 

Viel Erfolg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
meimuggl   

Seine Begründung war das der Fehler durch einen Riss irgendwo verursacht wird. Und diesen müsste er suchen .....

 

Kann aber nicht sagen wo der sich etwa befindet geschweige denn was die Reparatur kostet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bret   

prüfe mal der sitzt vom Drosselklappe. Bei mir ist da scheinbar ein kleines "löchlein" drin; bei wärme, ist es gross genug um Luft reinzulassen, ansonsten macht es nichts.

 

- Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
meimuggl   

Heute alles geprüft was hier vorgeschlagen wurde. Leider ohne erfolg. Meine letzte Idee wäre jetzt noch das motorsteuergerät. Angeblich soll da ein Sensor drin sein der den Fehler verursachen kann. Hier war doch mal jemand der sich mit Steuergeräten auskennt ????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
A2-E   

Also ich habe noch keinen Hinweis auf eine Atmosphären-Sensor bzw einen solchen Wert beim 1,4-Benziner gelesen und auch keinen Messwertblock dazu im RLP gefunden.

 

Eine Prüfung von Falschluft könnte man vielleicht so versuchen: Zunächst mal Rohr zwischen Luftfilter und oberer Ansaugbrücke abnehmen und zu halten, vielleicht zeigt sich was? Dann gleiches direkt an freigelegter DKlappe?

Das Magnetventil zum Aktivkohlefilter könnte noch Ärger machen, Leitung mal probeweise zu klemmen? Ebenso der Abzweig/Ventil vom Nockenwellendeckel zum Ansaugbereich? Schlauch zum Ölabscheider ok und Falschluft im Bereich des Ölpeilstabes (steckt der obere Teil noch fest auf dem unteren Metallrohr?) und Öldeckel auch keine?

 

Falls mangelnder Unterdruck schon ein Folgeproblem sein sollte, mal Benzindruck, Einspritzventile und Zündausetzer hinterfragen bzw prüfen. Die DK sollte natürlich richtig angelernt worden sein, das AGR-Ventil eigentlich auch, evtl mal über Nacht Batterie abklemmen?

In Grundeisnstellung-MWB75 lässt sich auch eine AGR-Saugrohrdifferenz prüfen und in MWB 32/1 gäbe der Lambda-wert Hinweise auf Falschluft, geringen Benz-Druck oder verstopftes EinspritzVentil bei zu hohen Werten (Regelung bis max 10%)

In Grundeinstellung MWB70/3 ist der Saugrohrdruck in Abhängigkeit vom Magnetventil für Aktivkohlefilter prüfbar.

Und über Zündaussetzer-Prüfen wurde ja schon öfter geschrieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
A2-E   

Achso, der erste Basis-Check wurde auch noch nicht erwähnt, ob nämlich die Zahnriemen richtig sitzen. Wenn er 1-2-3 Zähne (der kleine oder große Riemen) gewandert ist (Wapu oder Rolle defekt?), dann stimmt wegen der Ventilüberschneidung auch nichts mehr mit dem UDruck...

Also untere Markierung OT (oder 1 Zyl OT (Riemenseite) durch ZK-Loch prüfen) und oben müssen die beiden Zahnräder-Bohrungen mit 8er Bohrern oder so dann sperrbar sein, evtl muss die NW dafür erst 2 mal gegenüber KW gedreht haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

a) Keine Ahnung.

 

b) Bei genug Versatz ja, ein oder zwei Zähne passen da noch, bringen aber alles andere durcheinander. Einfach mal zwei 8er Bohrer raus und prüfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden