Jump to content

Suche nach dem "S-Kontakt"


Klassikfan
 Share

Recommended Posts

Hallo!

 

Mein ISO-Radio hab ich ja inzwischen erfolgreich eingebaut. Klappt auch ganz gut, negativ ist nur, daß es im Moment des Abdrehens der Zündung aus ist. Unwiderruflich.

 

Die saubere Alterntive nur für das Radio wäre der Kauf eines CanBus-Adapters, der aus dem Dauerplus und dem CanBus-Signal ein echtes "S-Kontakt"-Plus generiert, - und eben kein normales Zündungsplus ("Klemme 15"), das - wie der Name verrät, im Moment des Abdrehens der Zündung weg ist. Ziel ist es also, ein Plus zu generieren, das im Moment des Einschaltens der Zündung da ist, aber erst beim Abziehen des Schlüssels wieder weg ist, um Nachrüstradios auch ohne 60-150 Euro "Zuzahlung" die fast volle Komfortfunktion der Serienradios zu geben. Abzüglich GALA-Signal, versteht sich, das aber viele Nachrüstradios ohnehin nicht auswerten.

 

Denkansatz: Es gibt im Auto einige Teile, die auf die Tatsache reagieren, ob noch ein Schlüssel im Schloß steckt - oder eben nicht. Also genau die Information, die wir auch beötigen, und zwar in Form einer 12V-Schaltspannnung. Diese Info kommt analog (nicht erst aus "zweiter Hand" vom CanBus) vom "S-Kontakt" (Klemme 86s?) direkt vom Zündschloß. Problem dabei: Es handelt sich um ein extrem dünnes (gelb-rotes) Drähtchen von nur 0,35mm² Querschnitt. Es befindet sich im Kabelbäumchen vom Zündschloß, das links von der Lenksäule herunterkommt. Es findet sich ebenfalls an Kontakt 30 am blauen Stecker am Kombiinstrument.

 

Frage mit der Bitte um Hilfe bei der Recherche: Wo noch? Vor allem, wo könnte man es abgreifen, ohne diese dünnen Drähtchen aufzuschneiden? Denn wenn da was kaputtgeht, funktionieren viele Dinge nicht mehr.

 

Meine Idee ist: Wenn wir einen Abgriffspunkt finden, ein Relais dranhängen und eine 12V-Schaltspannung daraus generieren. Und zwar aus Sicherheitsgründen per Relais, da niemand so genau weiß, wie hoch die Last am Ende wirklich ist, die ein ISO-Radio aus dem Schaltplus zieht. Es SOLLTEN heute nur noch wenige mA sein. Aber sicher ist sicher.

 

 

Eine Idee hab ich bei der Recherche im Internet gefunden: Der Lichtschalter! Das Licht am A2 soll noch völlig frei von CanBus sein. Und es gibt ja diesen Piepser für das eingeschaltete Licht bei offener Tür. Es piepst beim Einschalten, wenn noch kein Schlüssel steckt, dann aber erst wieder nach Abziehen des Schlüssels. Eine eindeutige "S-Kontakt"-Schaltung. Und am GolfVI soll angeblich am Lichtschater Pin 17 dieser Kontakt anliegen. Ist das am A2 ebenso? Und käme man da ran?

 

Meine Kenntnisse im Lesen von Stromlaufplänen sind leider nicht sehr gut. Vielleicht kennt sich jemand besser damit aus?

Und hat jemand ein Bild von den Anschlüssen des Lichtschalters?

 

Zweite Idee: Wenn man den Schlüssel abzieht, geht das Licht innen an. Also auch hier wird offenkundig der "S-Kontakt" ausgewertet. Vermutlich vom Komfortsteuergerät. Also muß der auch da anliegen. Abgriffsmöglichkeit?

 

 

Wäre, wie ich finde, ein gutes Projekt für alle, die nach einem zusätzlichen Plus suchen. Sei es fürs Radio, für den Ladeadapter eines Spartphones, Navis, oder was auch immer. Also eine lohnende Sache, die zur Standard-Nachrüstung werden könnte: Relais rein, Plus abgreifen, "S-Kontakt" anschließen - Verbraucher dahinterhängen.

 

Ich würde mich über rege Beteiligung freuen.

Edited by Klassikfan
Link to comment
Share on other sites

Lt. Stromlaufplan noch am J402 Steuergerät für Bedienelektronik, Navigation

Pin 4 auf der T8a Steckverbindung, 8-fach, schwarz, Radiostecker III

 

Sofern ein RNS-D verbaut ist. Auch ein gelb/rotes Kabel mit 0,35mm².

 

Die offizielle Klemmenbezeichnung ist 86s. Ich weiß nicht wer auf die Bezeichnung "S-Kontakt" gekommen ist die im Wiki steht.

 

Der Vollständigkeit halber dupliziere ich diesen Beitrag mal hierher:

 

Es ist die Klemmenbezeichnung 86s die du suchst. Auf dem Stromlaufplan ist es auf der Seite 6 mit A21 = Verbindung 86s bezeichnet. Es ist tatsächlich ge/ro und hat lediglich 0,35mm². Darüber soll kein großer Strom fließen. Lediglich die Information dass der Schlüssel gesteckt ist.

 

Der eigentliche Strom fließt dann über die Klemme 30 (Dauerstrom) mit der entsprechenden Absicherung.

 

Hier noch ein Bild zur Verdeutlichung:

 

zuendanlassschalter_klein.gif

 

Quelle: Audi100.Selbst-Doku.de : Main - Zündanlassschalter

 

Position 0: Schlüssel abgesteckt, P wie Parklicht aktiviert.

1: Schlüssel drin, aktiviert Kl. 86s

2: Zündung, aktiviert Kl. 15+75+(X)

3: Anlassen, deaktiviert 75+(X) (Entlastung), aktiviert Kl. 50+50b

Link to comment
Share on other sites

Zweite Idee: Wenn man den Schlüssel abzieht, geht das Licht innen an. Also auch hier wird offenkundig der "S-Kontakt" ausgewertet. Vermutlich vom Komfortsteuergerät. Also muß der auch da anliegen. Abgriffsmöglichkeit?
Das KSG bezieht diese Information aus dem CAN-Bus. Lt. Stromlaufplan liegt die Klemme 86 nur am Kombiinsttrument an. Die verbreitet diese Botschaft im CAN-Bus.

 

Du kannst es ja testen ob das Licht nach dem Abzug des Zündschalters immer noch an geht wenn das KI abgeklemmt ist und uns dann berichten.

Link to comment
Share on other sites

Hm... das ist ja blöd. Im Kombiinstrument läßt sich nix abgreifen, und an den Kabelbaum will ich auch nicht ran. Irgendwo muß es doch einen offenen Kontakt geben? Drahtschnitzereien an 0,35mm²-Käbelchen schweben mir nicht vor. Es sollte ja auch eine Lösung werden, die man mit etwas handwerklichem Geschick nachbasteln kann, ohne Folgeschäden zu riskieren.

 

 

Was ist KI? Kombiinstrument? Das kann ich nur abklemmen, wenn ich das Cockpit auseinanderreiße. Das geht auch nicht unbegrenzt. Mir ist letztens schon eine von den langen Plaste-Nasen der Haube abgebrochen.

 

Und dieses "Steuergerät für Bedienelektronik, Navigation" J 402 existiert generell oder nur bei Autos mit serienmäßigem Navi?

Link to comment
Share on other sites

@jopo: Du redest jetzt von der Auswertung eines Can-Signales?

 

Darum gehts ja nicht. Sonst könnte man auch ein CanBus-Interface für 60-150 Euro kaufen, und den dort erzeugten "S-Kontakt", der an Zündungsplus des Radios geht, vervielfältigen.

 

Hier gehts darum, ob man irgendwo komfortabel eine Schaltspannung abgreifen kann, die im Verhalten (ob direkt aus 86s oder indirekt aus irgendeinem Steuergerät, ist egal) sich wie dieser "S-Kontakt" verhält.

Link to comment
Share on other sites

Und es gibt ja diesen Piepser für das eingeschaltete Licht bei offener Tür. Es piepst beim Einschalten, wenn noch kein Schlüssel steckt, dann aber erst wieder nach Abziehen des Schlüssels. Eine eindeutige "S-Kontakt"-Schaltung.
Ich befürchte dass sich der Piepser im KI (Kombiinstrument) befindet. D.h. du hättest an dieser Stelle nichts gewonnen.

 

Wenn ich das richtig verstehe, dann ist deine einzigste Hemmschwelle das dünne Drähtchen anzuzapfen. Nun, ich befürchte jedoch auch dass es keine Möglichkeit für einen größeren Querschnitt gibt.

 

D.h. es bleibt dir nichts anderes übrig als da dran zu gehen, sofern du so einen CAN-Bus Adapter nicht kaufen willst.

Edited by Artur
Link to comment
Share on other sites

Der gelb/rote 0,35mm² Kontakt geht direkt zum Zündschloss und ist in keinster Weise abgesichert.

 

Ich hatte letzten Winter geholfen, einen 1.2'er zu retten, bei dem das Kabel vmtl. durch das Nachrüstradio kurzgeschlossen wurde (vmtl. eingequetscht) und über die gesamte Länge den Kabelbaum verschmort hat. So ein dünnes Käbelchen erhitzt sich bis zur Rotglut!!! :eek:

 

Seid bloß vorsichtig mit dem Schaltplus....

 

Wenn ich das richtig verstehe, dann ist deine einzigste Hemmschwelle das dünne Drähtchen anzuzapfen. Nun, ich befürchte jedoch auch dass es keine Möglichkeit für einen größeren Querschnitt gibt.

 

Am besten über ein Relais führen und vielleicht noch mit einer Sicherung versehen.

Edited by Mankmil
Link to comment
Share on other sites

Der gelb/rote 0,35mm² Kontakt geht direkt zum Zündschloss und ist in keinster Weise abgesichert.

 

Ich hatte letzten Winter geholfen, einen 1.2'er zu retten, bei dem das Kabel vmtl. durch das Nachrüstradio kurzgeschlossen wurde (vmtl. eingequetscht) und über die gesamte Länge den Kabelbaum verschmort hat. So ein dünnes Käbelchen erhitzt sich bis zur Rotglut!!! :eek:

 

Aus genau diesem Grunde habe ich dieses Drähtchen, trotz der Empfehlung von zwei, drei Leuten im Thema "ISO-Radio nachrüsten", nicht angezapft. Das war mir definitiv zu heiß.

 

Nun habe ich allerdings das Problem, daß ich zum Radiohören imer die Zündung einschalten muß, da das Radio, trotz daß ein Dauerplus anliegt, sich nicht wieder einschalten läßt, wenn die Zündung aus ist. Das scheint ein weit verbreitetes, wenn auch sinnloses Verhalten vieler Nachrüstradios zu sein.

 

Und nun suche ich halt nach einer sinnvollen Lösung, die da nicht Kaufadapter" heißt. Denn wenn es irgendwo eine Leintung gibt, die man anzapfen kann, dann ist das eine 5-10-Euro-Lösung. Relais, Sicherung und ein paar Drähte.

 

Alternativ könnte ich das Dauerplus hinterm Radio verdoppeln. Aber ich will ja eiene intelligente Lösung... ;)

Edited by Klassikfan
Link to comment
Share on other sites

Und nun suche ich halt nach einer sinnvollen Lösung, die da nicht Kaufadapter" heißt. Denn wenn es irgendwo eine Leintung gibt, die man anzapfen kann, dann ist das eine 5-10-Euro-Lösung. Relais, Sicherung und ein paar Drähte.

 

Wäre Zündschloss --> Sicherung --> Relais eine Option?

Würde genau obigem entsprechen. Wenn Du direkt am Zündschloss abgreifst, kann Dir auch nix wegschmoren. :)

Link to comment
Share on other sites

Wäre Zündschloss --> Sicherung --> Relais eine Option?

Würde genau obigem entsprechen. Wenn Du direkt am Zündschloss abgreifst, kann Dir auch nix wegschmoren. :)

 

Geht das denn?

 

Ich hab keine Ahnung, wie das am Zündschloß aussieht, geschweige denn, ob man mit vertretbarem Aufwand rankommt?

Link to comment
Share on other sites

Ja, geht. Ich weiß jetzt aber nicht, ob man die Verkleidungen nur abbekommt, wenn man das Lenkrad demontiert (dann ist's doof wegen dem Airbag).

 

Es kann sein, dass man sogar noch einen Pin für den neuen Abgriff nachrüsten kann, denn es sind lange nicht alle Pins am Zündschloss auch belegt (ist nur ein runder Stecker).

 

Vielleicht mache ich mal ein Foto, der Kabelbaum liegt ja noch im Keller. :rolleyes:

 

Google mal nach: 8D0971975

 

60354_x800.jpg

 

Das ist der Stecker am Zündanlassschalter....

Edited by Mankmil
Link to comment
Share on other sites

Klingt jetzt aber schon nach erheblichem Aufwand....

 

Zumal: ein Zündungsplus kann man sich an vielen Stellen abgreifen. Hab ich ja aktuell auch mit einem Sicherungsadapter von Sicherung 29. Hier gehts allein um den Kontakt, der registriert, ob der Schlüssel steckt.

 

 

Ps: Ich hab beim Googlen gerade einen "Phonocar Can Bus Adapter nur Zündungsplus" entdeckt. Gibts bei Conrad für 25 Euro.

 

Phonocar CAN-BUS Adapter nur Zündungsplus im Conrad Online Shop | 372432

 

Wäre am Ende ein guter Mittelweg?

Edited by Klassikfan
Link to comment
Share on other sites

Klingt jetzt aber schon nach erheblichem Aufwand....
Hey, Zeit ist ja kein Geld.... ;)

 

Außerdem geht es nicht um das Zündplus, sondern um die Klemme 86s am Zündschloss. Deinen sogenannten "S-Kontakt". Und den findest du am Pin 8 des Steckers des Zündanlaßschalters. Oder am Pin 30 des blauen Steckers am KI. Suche es dir aus.

Edited by Artur
Link to comment
Share on other sites

hihi.... wußte ich doch, daß das irgendwann zurückkommt! ;)

 

Mir ist nur momentan nicht klar, wie ich an den Stecker des Zündschlosses herankomme, ohne die halbe Lenksäule zu demontieren. Geht das?

 

Zudem: Wie verdoppele ich dort einen Pin-Anschluß? Normale Flachkontaktstecker sinds vermutlich wieder mal nicht. Audi hat es ja sogar hinbekommen, die ISO-Stecker so zu bauen, daß keine handelsüblichen Kontakte hineinpassen.

 

Woher kommt der Strom, der aus Pin 8 fließt? Ist die Zuleitung auch nur ein Minidrähtchen? Oder was solideres?

Edited by Klassikfan
Link to comment
Share on other sites

Woher kommt der Strom, der aus Pin 8 fließt? Ist die Zuleitung auch nur ein Minidrähtchen? Oder was solideres?
Der Strom kommt von Pin 3, rote Zuleitung mit 2,5mm². Die wiederum direkt von der Batterie, von der S88 mit 150A.

 

Und ja, es ist genau das gleiche Ader wie am KI. Rot/gelb mit 0,35mm². Geht direkt zum KI, blauer Stecker, Pin 30.

 

Keine Abzweigung. Keine Chance. Außer es wäre der RNS-D verbaut.

Edited by Artur
Link to comment
Share on other sites

Ich versteh das Problem nicht.

 

0,35 ist kein Minidrähtchen und kann bis zu 10A ab

 

Was ist problematisch daran eine Ader aus dem Kombiinstr-Kabelbaum zu trennen, mit einer Wago Klemme wieder zu verbinden

( z.B. Wago 222-415, hast dann noch 3 Abgänge frei)

 

und davon deine Schaltspannung abzugreifen, abgesichert mit ner fliegenden Sicherung mit 1A.

 

Das ist doch in ner Viertelstunde gegessen, und geht zur Not mit nem Brotmesser:D

Edited by Durnesss
Link to comment
Share on other sites

@jopo: Du redest jetzt von der Auswertung eines Can-Signales?

 

Darum gehts ja nicht. Sonst könnte man auch ein CanBus-Interface für 60-150 Euro kaufen, und den dort erzeugten "S-Kontakt", der an Zündungsplus des Radios geht, vervielfältigen.

 

Hier gehts darum, ob man irgendwo komfortabel eine Schaltspannung abgreifen kann, die im Verhalten (ob direkt aus 86s oder indirekt aus irgendeinem Steuergerät, ist egal) sich wie dieser "S-Kontakt" verhält.

Nein, ich rede davon, dass dein Ki vielleicht sowieso die Infos auf den Bus schmeisst, so dass man weder S-Kontakt noch irgendwelche Interfaces braucht.

Edited by jopo010
Link to comment
Share on other sites

Nein, ich rede davon, dass dein Ki vielleicht sowieso die Infos auf den Bus schmeisst, so dass man weder S-Kontakt noch irgendwelche Interfaces braucht.

 

Klar liegen die Infos auf dem Bus, daher bekommt sie ja auch der CAN-Bus Adapter - aber zeig mir mal ein Drittherstellerradio mit CAN Anschluss ;)

Link to comment
Share on other sites

Nun habe ich allerdings das Problem, daß ich zum Radiohören imer die Zündung einschalten muß, da das Radio, trotz daß ein Dauerplus anliegt, sich nicht wieder einschalten läßt, wenn die Zündung aus ist. Das scheint ein weit verbreitetes, wenn auch sinnloses Verhalten vieler Nachrüstradios zu sein.

 

An der Stelle bin ich mir ehrlich gesagt sehr sicher, dass du Zünd- und Dauerplus verdreht hast.

Im anderen Thread hattest du geschrieben, dass du extra Zünd- und Dauerplus vertauscht hattest. Dreh das mal zurück und teste nochmal.

 

Es kann gut sein, dass dein Problem sich dann erledigt hat.

 

Mein letztes Beckerradio (eins von den älteren Indianapolis) hatte die Funktion nach Zündung- aus noch ~10 sek. nachzulaufen. Hat man in der Zeit dann am Radio auf die Powertaste gedrückt blieb das Teil einfach an.

Link to comment
Share on other sites

An der Stelle bin ich mir ehrlich gesagt sehr sicher, dass du Zünd- und Dauerplus verdreht hast.

Im anderen Thread hattest du geschrieben, dass du extra Zünd- und Dauerplus vertauscht hattest. Dreh das mal zurück und teste nochmal.

 

Ich bin mir sehr sicher, daß ich da nichts falsch vertauscht habe. An meinem A2 gibt es schließlich kein Zündplus am ISO-Stecker, sondern nur Dauerplus (Pin 7), Masse, K-Line und Can. Ich habe dann gemäß der Beschreibung des Radios Dauerplus auf ISO-Pin 4 (gelbes Kabel) und Zündungsplus, von Sicherung 29 gemaust, auf Pin 7 (rotes Kabel) gelegt. Also genau die Über-Kreuz-Vertauschung, die nötig ist, damit ein standardmäßig beschaltetes ISO-Radio in einem Audi/VW funktioniert.

 

Das Radio ist von Alpine, Und wenn man mal googelt, so findet man sehr schnell die Info, daß Alpine-Radios leider bei ausgeschalteter Zündung nicht gehen. Manche sagen, es geht nur bei Blaupunkt-Radios. das Radio muß das jedenfalls explizit unterstützen, und Alpine tut dies nicht. Dieses Radio benötigt Dauerplus UND Zündplus auf ON, damit es läuft. Auch wenn der reine Betriebsstrom aus dem Dauerplus bezogen wird.

 

Sprich, wenn ich statt eines Zündungsplus, eines, das erst beim Abziehen des Schlüssels aus geht, auf Pin7 des Radios lege, bleibt das Radio wenigstens bei steckendem Schlüssel an. Würde mir ja reichen.

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube, wir reden aneinander vorbei, jopo.

Auf dem Bus nützen mir die Infos nicht, da am Ende eben ein CanBus-Adapter die Info wieder in ein elektrisches Signal umwandeln müßte. Also in fließende 12V.

Nein nein, ich war nur im falschen Film. ;)

Ich ging, wieso auch immer, davon aus, dass du ein Originalradio nachrüsten willst und von einem Adapter sprichst, der aus den analogen Signalen im Fzg. die entsprechendeCAN-Botschaft fürs Radio generiert.

Link to comment
Share on other sites

Nein nein, ich war nur im falschen Film. ;)

Ich ging, wieso auch immer, davon aus, dass du ein Originalradio nachrüsten willst und von einem Adapter sprichst, der aus den analogen Signalen im Fzg. die entsprechendeCAN-Botschaft fürs Radio generiert.

Ah, verstehe!

 

Nee, es ist genau umgekehrt. :)

Link to comment
Share on other sites

Ich hab gerade mal die Anleitung überflogen und auch mal im Netz etwas nachgelesen. Eigentlich sollte sich das Teil aber auch ohne Zündung anschalten lassen.

 

Sonst würde ein seperates Dauerplus ja gar keinen Sinn machen. Denn Einstellungen kann man auch ohne Spannung speichern.

 

Hast du das Tauschen der beiden Leitungen denn mal probiert?

Link to comment
Share on other sites

@Klassikfan: Ist dein Multimeter kaputt? Nicht böse sein, aber so fucking hard ist das doch nicht: Schaltplus im Stromplan finden, Schaltplus herholen, Anschlussschema vom Autoradio anschauen, messen ob Dauer- und Schaltplus da rausfallen, wo sie rausfallen sollen, wenn immer noch komisch, Radio mal auf der Werkbank anschließen, wenn da immer noch komisch, Radio an einen Backstein tapen und dem Hersteller durch die Eingangstür werfen...

Link to comment
Share on other sites

Mein Multimeter funktioniert wunderbar! Und es geht auch nicht um ein Schalt/Zündungsplus. Das habe ich gefunden, und derzeit über Sicherung 29 per Sicherungsadapter abgegriffen. Und bevor ich das Radio mintiert habe, habe ich den fertig bestückten ISO-Stromstecker natürlich auch noch einmal überprüft. Ergebnis: Dauerplus an Pin 4, Zündungsplus an Pin 7. So, wie es ein ISO-Radio will. (vei Audi/VW sind die kontakte vertauscht, mit CanBus gibt es das Zündungsplus gar nicht mehr)

 

Mir geht es um ein Plus, das auch dann noch Strom führt, wenn die Zündung wieder aus ist, aber noch der Schlüssel steckt, aber doch aus geht, wenn der Schlüssel abgezogen ist. Das gibt es meines Wissens im ganzen Sicherungskasten nicht.

 

Volkstümlich bekannt als "S-Kontakt" ("S" steht vermutlich für Schlüssel).

Edited by Klassikfan
Link to comment
Share on other sites

Moin Klassikfan,

 

Ich bin mir sehr sicher, daß ich da nichts falsch vertauscht habe. An meinem A2 gibt es schließlich kein Zündplus am ISO-Stecker, sondern nur Dauerplus (Pin 7), Masse, K-Line und Can. Ich habe dann gemäß der Beschreibung des Radios Dauerplus auf ISO-Pin 4 (gelbes Kabel) und Zündungsplus, von Sicherung 29 gemaust, auf Pin 7 (rotes Kabel) gelegt. ...

 

So wie du es hier beschreibst würde ich mit dem Alp. Anschlußschema diesem zustimmen.

 

Aber,

 

Die acht (8) Poligen Stecker von Radio sind nur mechanisch genormt.

Nicht Elektrisch ! :eek:

 

Das gilt für alle Stecker am Radio also, die zwei 8 Poligen Strom und Lautsprecher (A und B Kammer), sowie der 10 Poligen / 20 Poligen C-Kammer.

 

Bitte Prüfe ob alle weiteren Kabelverbindungen am Alp. Radiostecker 8 Polig mit den Funktionen des Audi-Originalkabelbaum übereinstimmen.

 

Der 8polige Strom-Stecker hat an Pin 7 Dauerplu (ro/ws) und Pin8 Masse (br)

Das entspricht laut meiner Kenntnis allen mir bekannten Radios.

 

Folgende werden am Alp. Funktionell nicht benötigt und könnten Fehler / Fehlfunktionen verursachen:

Pin2 Masse für Diebstahlwarnanlage

Pin3 gr/ws ist die K-Leitung

Pin4 Laut Beschreibung Kl86s

=> alle auftrennen, da es diese am Alp nicht gibt.

 

Pin1 Prüfen ob Geschwindigkeits Signal auch am Alp. Anliegt, wenn nicht

=> auftrennen, da es diese am Alp nicht gibt.

Pin6 Kl58s Beleuchtunsgsignal, an das Alp. Beleuchtungssignal anschließen, wenn nicht

=> auftrennen, da es diese am Alp nicht gibt.

 

Zudem wenn das das Alp. nicht besitzt Phantom-Speise Adapter für die Antenne mit Einbauen.

Der Audi besitzt Grundsätzliche eine Aktiv-Antenne udn benötigt auf der HF-Leitung eine Versorgungsspannung, welches normalerweise "Nachrüst" Autoradios nicht bereistellen.

 

Möglich wäre, das ein Kabelverbindung zwischen deinem Original Audi Stecker (8Pol Schwarzes Gehäuse) und dem Alp. (Alpine) Radio in Ihrer Funktion nicht übereinstimmen und somit das Radio (bzw. dessen Elektronik) gestört wird und nichnt angeht.

 

Aus meinem ersten Berufleben KAssisch der Fall mit einer "Überlast" und/oder Kurzschluß am Antennenausgang. Dann gibt manchmal das Radio gar nicht mehr und ich konnte leiderbahnen ersetzten ... Lang ist es herr ...

 

Also jedes Kabel im Stekcer des Alp. Radio mit der Funktiuon des Original Audi-Stecker prüfen und bei bedarf Auftrennen.

 

SB29 ist laut meinen Unterlagen vom A2 soweit Richtig, dort liegt Kl15.

Link to comment
Share on other sites

Danke! Ich finde es echt toll, daß ihr mir verucht, zu helfen. Allein, ich bin mir absolut sicher, daß mein Anschluß hinhaut. Googlet mal nach Alpine, Zündung aus etc. und ihr werdet viele Ergebnisse genau zu dem Problem finden, daß Alpine-Radios bei abgeschalteter Zündung aus sind und stumm bleiben. Das muß historisch etwas damit zu tun haben, daß japanische Autos (Alpine ist japanisch) traditionell eine Zwischenstellung zwischen Aus und Zündung an haben, die ACC heißt, und die elektrischen Verbraucher an Klemme 15 zuschaltet. Was auch der Grund dafür ist, daß diese Radios vor rund 20 Jahren auch noch komplett über Zündungs/ACC-Plus mit Strom versorgt wurden, und das Dauerplus nur zum Halten des Senderspeichers benutzten. Heute versorgen sie sich über Dauerplus, schalten aber nach wie vor nur bei Zündungsplus/ACC an.

 

Nach diesem Anschlußschema habe ich mich gerichtet:

 

ISO 10487 – Wikipedia

 

Und auf dem Radio ist ein Aufkleber mit dem genauen Anschlußschema (siehe Anhang). Dazu gab es einen ISO-Adapter, bei welchem dieselben Kabelfarben (hier wichtig: gelb und rot) verwendet wurden. Und anhand dieser Farben/Bezeichnungen habe ich meinen zwischengeschobenen ISO-Adapter beschaltet. Also Audi-Pin7 an Pin4 (Dauerplus), Beleuchtungsplus vom ASR-Schalter an Pin6 engeschleift, und Zündungsplus von Sicherung 29 an Pin7. Also den ISO-Stecker betreffend, nicht den 12pinnigen Sammelstecker.

 

Wenn das nicht hinhaut, kann ich nicht mehr denken. Und dnan werde ich morgen meinen Führerschein abgeben. ;)

58934049d89de_AlpineAnschluss.jpg.703a0e32742726acfe906ac99e35d778.jpg

Edited by Klassikfan
Link to comment
Share on other sites

Ich hab dann mal deine Hausaufgaben gemacht:

 

Ab MJ 2003: Schlüsselkontakt aus dem Zündschloss, Anschluss 8/86, ist gelb-rot und geht direkt ans KI, T32/30. Ist der Schlüssel gesteckt und einmal gedreht worden, liegen +12V an. Dort wird dann ein Signal generiert, das auf den CAN geht und das Radio steuert.

 

Vor MJ2003: Das Radio wird per Schaltplus gesteuert. Ein getrennter S-Kontakt ist nicht vorgesehen. S-Kontakt existiert aber genau wie in MJ 2003 am KI.

 

Schließ das Radio doch mal auf der Werkbank ans Netzteil an und schau dir an, wie es sich verhält.

Edited by herr_tichy
Link to comment
Share on other sites

Tichy, mir gefällt der Unterton nicht. :(

 

Daß jemand beim Lesen von Stromlaufplänen Problme hat, sollte nicht abwertend gesehen werden. Dafür sind ja Foren da, daß man Dinge, die man nicht weiß oder nicht versteht, erfragt. Oder Dinge, die man nicht sicher verstanden hat, zur Sicherheit noch einmal bestätigen läßt, ehe man am Auto Schaden anrichtet, der in keinem Verhältnis selbst zu teuren Plug/Play-Lösungen stünde.

 

Und hättest du von Anfang an gelesen, so wüßtest du, daß die grundsätzliche Problematik (die "Hausaufgaben") längst geklärt ist, weil Artur dankenswerterweise bereits den Ursprung und Verlauf des S-Kontaktes Pin8/Klemme86s am Zündschloß->Pin30 KI->ab da CanBus erläutert hat.

 

Darum geht es schon lange nicht mehr. Sondern nur noch um die Frage, wie man das komfortabel umsetzt. Um am Ende eine Bastelanleitung für alle Interessenten zu erarbeiten, die nachbaubar ist. Und da sind - Enschuldigung - auch Kommentare in der Richtung "du hast bestimmt nur dein Radio falsch angeschlossen" nicht hilfreich. Es IST richtig angeschlossen (was ich in der Praxis zB. daran erkenne, daß es auch nach dem Parken keine Einstellungen verliert und auch beim Umschalten auf USB an derselben Stelle ansetzt, an der es zuvor aufgehört hat, ganz zu schweigen davon, daß ich nun wirklich nicht zu blöd bin, rote und gelbe Kabel auseinanderzuhalten), und es HAT das beschriebene Verhalten, daß es bei Zündung aus, aus ist und auch nicht wieder an geht, wenn man aufs Knöpfchen drückt. Ist laut meiner Recherche bei Alpine so, bei Pionieer etc. pp. Ist menüseitig nicht zu ändern. Nur durch ein geändertes Schaltplus. Und darum gehts. Das zu konstruieren. Weil der kurze Weg, den manch einer schon beschritten hat, das gelb-rote Kabel vom Zündschloß zu öffnen, und von dort direkt ein Plus ans Radio zu führen, in meinen Augen nicht solide ist.

 

So. Und jetzt geh ich schlafen.

Habt einen schönen Wochenstart!

Edited by Klassikfan
Link to comment
Share on other sites

Also nochmal. Ich hatte Radios von Sony, Pioneer, Panasonic, Becker und Blaupunkt. Wenn nicht noch von mehr Herstellern.

Und keins von denen lies sich bei ausgeschalteter Zündung NICHT einschalten!

Es sei denn jemand hat Zünd- und Dauerplus verdreht!

 

Ebenso hat keins von den Radios welche falsch angeschlossen wurden die Einstellungen verloren. So alt waren die Dinger dann doch nicht.

 

Hier gibt's einige die schon ne ganze Weile Radios wechseln und solche Fehler kennen. Teste das mit dem drehen doch einfach mal.

 

Davon abgesehen steht in det ANLEITUNG von deinem Radio, dass man es auch bei ausgeschalteter Zündung einschalten kann.

Link to comment
Share on other sites

Schon gut, der tichy ist schwer in Ordnung. Er hat manchmal nur seine ehrlichen fünf Minuten. (O-Ton tichy) :D

 

Du willst eine solide Ausführung? Dann mache einen Abzweig von der Klemme 86s zum Sicherungshalter, befestige dort entweder eine fliegende Sicherung oder nutze einen freien Sicherungsplatz. Die Pinkontakte lassen sich kaufen. Ich kann mich erinnern dass es im Forum irgendwo eine Auflistung solcher Kontakte gibt.

 

Von dort aus steuerst du entweder ein Relais an oder gehst von der neuen Sicherung direkt zum Radio. Den Schaltausgang vom Relais wäre dann halt nochmals abzusichern. Ich würde kein Relais benutzen.

 

Wo du dich anklemmst, Zündschloss oder KI, sei dir überlassen. Beides ist nicht sonderlich bequem. KI ist viell. etwas leichter zu erreichen.

 

Der Tipp mit der Wago Klemme klingt auch vernünftig. Ich würde es so machen.

 

P.S. Es lohnt sich den Stromlaufplan lesen zu lernen. Es dauert eine Weile. Und wer es schafft einen so tolle Anleitung zu schreiben wie man ein ISO Radio an die hinteren Boxen anklemmt, der kommt auch mit dem Lesen eines solchen Planes zurecht. Auch wenn er kein Elektriker ist. Ein solcher bin ich nämlich auch nicht. :)

Link to comment
Share on other sites

Also nochmal. Ich hatte Radios von Sony, Pioneer, Panasonic, Becker und Blaupunkt. Wenn nicht noch von mehr Herstellern.

Und keins von denen lies sich bei ausgeschalteter Zündung NICHT einschalten!

Es sei denn jemand hat Zünd- und Dauerplus verdreht!

 

Auf speziellen Wunsch drei "Beweisfotos" im Anhang.

 

Bild 1, gelbes Kabel (laut Alpine-Aufkleber "Battery Lead"), Zündung aus

 

Bild 2 rotes Kabel ("switched Power Lead"), Zündung aus

 

Bild 3 rotes Kabel, Zündung an.

 

Gemessen am ISO-Adapter-Anschluß, von dem es dann direkt ins Radio geht. Die Anschlüsse stimmen.

 

Davon abgesehen steht in det ANLEITUNG von deinem Radio, dass man es auch bei ausgeschalteter Zündung einschalten kann.
Und jetzt hilf du mir bitte: Wo steht das? Seite? Nicht daß mir das nicht lieb wäre, nur um recht zu behalten, aber es ist mir nicht gelungen!

5893404a0dc83_gelbaus.jpg.c544ebf709dea0ed3dc3213584a981fb.jpg

5893404a12cb2_rotaus.jpg.cdfebcb0c61897ef2cfa66250377a0c4.jpg

5893404a186e7_rotan.jpg.ac77d95996563f6c1a629c5bd0b2f7a0.jpg

5893404a1c4c4_AlpineAnschluss.jpg.369030b4f0af44c6fe067d4433edaabf.jpg

Link to comment
Share on other sites

@Klassikfan:

Ich verstehe dein Problem nicht.

Du hast nun von zig Forenmitgliedern plausible Ratschläge und Hinweise erhalten, aber kommst immer wieder mit neuen Argumenten es doch irgendwie anders zu wollen (die von dir gewünschte eierlegende Wollmilchsau gibt's beim A2 aber nicht...)

 

Nebenbei kannst oder willst keine Stromlaufpläen lesen, willst den Kontakt am KI oder Zündschloss nicht anzapfen.

Versteh ich nicht!! :huh::confused:

Setze doch den Vorschlag von Arthur um und wenn's dann immer noch nicht geht, melde dich nochmals.

 

Ansonsten investiere halt ein paar Euro in den Can_Bus Adapter...

Link to comment
Share on other sites

Das hast du falsch verstanden. Diese "immer neuen Argumente" sind nichts weiter als ein kreativer Entstehungsprozeß einer Lösung, die dann für möglichst viele möglichst einfach nachzubauen sein soll. Daß ich dazu andere Nutzer anspreche, weil die vielleicht Ideen oder schon Lösungen gefunden haben, die mir nicht eingefallen sind, ist doch völlig normal! Oder auch Infos, die ich erst nach Zerlegen des halben Autos selbst erlangen könnte, sind hier ja teilweise schon längst vorhanden. Warum soll man das nicht nutzen?

 

Das Lesen des Stromlaufplanes lerne ich gerade - dank Herrn_Tichy - der das wirklich hervorragend erklärt hat, so daß dies in Zukunft kein Problem mehr sein wird. Für mich, und für alle, die in Zukunft sein Erklärvideo sehen werden. Das ist doch alles wunderbar! Dafür sind Foren doch da, daß man sich austauscht, Tips gibt und einholt und dabei lernt.

 

Enige Beitrge drehten sich am Ende aber um die schlichte Tatsache, daß mir der ein oder andere nicht glauben wollte/will, daß ich mein Nachrüstradio bei abgeschalteter Zündung nicht aktivieren kann. Ganz anderes Thema - eigentlich.

 

Ansonsten sei versichert, daß die Lösung langsam reift. Dank der Tips und Infos aus dem Forum. Also alles gut. :)

Und das Ergebnis wird eine Bilder-Anleitung sein, die dann wiederum anderen Nutzern hier helfen kann, das Problem zu lösen.

Edited by Klassikfan
Link to comment
Share on other sites

Und jetzt hilf du mir bitte: Wo steht das? Seite? Nicht daß mir das nicht lieb wäre, nur um recht zu behalten, aber es ist mir nicht gelungen!

 

In der Anleitung unter erste Schritte. Da unter dem Punkt Ein- und Ausschalten(Seite 10):

"Hinweise

• Das Gerät lässt sich durch Drücken einer beliebigen Taste außer [ausschaltetaste] einschalten."

 

Den Punkt meine ich. Würde sich das Radio nur bei eingeschalteter Zündung einschalten lassen müsste das imho dort expliziet stehen.

Und ließe sich das Radio nicht einfach so starten würde ich es sogar zurückgeben.

 

 

Nichts destotrotz finde ich deine Suche nach dem "S-Kontakt" klasse!

So kann man sich ggf den Can-Bus Adapter sparen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 225

      Bremsenupgrade VA für alle A2 außer 1.2TDI

    2. 10

      Meine Schorsch ist nicht durch den Tüv gekommen. Fehler des Motormanagement. HILFE

    3. 10

      Meine Schorsch ist nicht durch den Tüv gekommen. Fehler des Motormanagement. HILFE

    4. 10

      [1.4 TDI BHC] Bremsflüssigkeit tropft aus der Trommel

    5. 225

      Bremsenupgrade VA für alle A2 außer 1.2TDI

    6. 10

      Meine Schorsch ist nicht durch den Tüv gekommen. Fehler des Motormanagement. HILFE

    7. 77

      Softlack

    8. 1

      SUCHE: Blende für Fensterheberschalter 4x plus Schalter (schön / evtl mit Alu-Schalter)

    9. 14

      [1.4 TDI ATL] Bremsschläuche hinten. Welche nehmen wenn nicht Original?

    10. 10

      Meine Schorsch ist nicht durch den Tüv gekommen. Fehler des Motormanagement. HILFE

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.