Jump to content
c_a

1.2 TDI Rückwärtsgang lässt sich nicht einlegen

Recommended Posts

Gestern fuhr meine Frau meinen 3L zum ersten Mal, beim Wenden wollte das gute Stück den Rückwärtsgang nicht mehr einlegen, vorwärts ging es auch nicht mehr.

 

Also beiseite geschoben, geflucht und 3h später nochmal probiert.

 

Startet problemlos, fährt auf einmal wieder vorwärts, auf "R" blinkt "R" im Display und dann kommt der Gong.

 

VCDS sagt:

00263 - Getriebe

27-10 - unplausibles Signal - Sporadisch

 

00789 - Schalter für Rückwärtsfahrt

27-10 - unplausibles Signal sporadisch

 

Also google und das Forum bemüht und diverse ähnliche Probleme gefunden, von defekten Sicherungen über defekte Sensoren.

 

Hab dann eine GGE probiert, Kupplungswert geprüft, Öl geprüft, die lief zweimal durch bei den Schaltstufen 5-8 leuchteten die Rückleuchten natürlich nicht.

 

Zweimal erfolglos durchgelaufen kam: RTFM!

 

Danke VW für diese tolle Diagnose!

 

---

 

Also heute Getriebeöl raus, Sensor raus, mit dem Multimeter ran - piept immer und sieht aus als würde er klemmen.

 

Am zweiten A2 der zufällig noch rum steht Getriebeöl raus Sensor raus und eingebaut.

 

GGE - die Rückleuchten leuchten nicht! :-(

 

Sensor wieder raus und während der GGE von Hand betätigt - Rückleuchten gehen an, puh also kein Kabel- oder Steuergeräte defekt.

 

Aber was soll es dann sein? Defekt im Getriebe? Kupplung hab ich ja vor 4tkm erst gewechselt, seitdem lief das gute Stück ohne Probleme.

Erstmal mit dem schlimmsten gerechnet... :eek:

 

Also nochmal auf die Unterstellböcke geschoben und was sehe ich da:

Am Eingang der Schaltbetätigung ist die Schraube vom Gangsteller ganz leicht locker :crazy: - das Teil vom Gangsteller hat entsprechend leichtes Spiel auf der Welle.

 

Das ganze hat sich nicht angekündigt und die Schraube habe ich nach dem Wechsel der Kupplung der gerade mal 4 Wochen her ist auch ordentlich festgezogen.

 

Jetzt ist die eingeklebt und ich hoffe es ist Ruhe! :janeistklar:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Rep.leitfaden stehen 17Nm und das die Schraube zu ersetzen ist. Manchmal hat das doch einen Grund :-)

 

Bye

pax

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe gerade eine Pflegekugel bei mir wo sicher der Rückwärtsgang nicht einlegen lässt. Es klackert ein paar Mal und dann ist Ruhe.

 

Alles andere funktioniert dachte ich:rolleyes:

 

Als erstes wollte ich den Fehlerspeicher auslesen leider ohne Erfolg.

 

Dazu nun diverse Fragen:

 

1. Muss an Pin 7 vom Diagnosestecker 11 Volt anliegen?

2. Wenn Ja . Sollte diese doch vom Kombi grüner Stecker Pin 28 geliefert werden.

Kann es sein das das Kombi defekt ist?

 

Um Ideen und Hilfe wäre ich sehr dankbar vielleicht habe ich auch nur einen Überlegungsfehler.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schalter für Rückfahrlicht am Getriebe überprüfen und ggfs. ersetzen.

 

Kontakte abziehen, überbrücken und schauen ob die Lichter brennen. Danach probeweise in den R-Gang schalten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Würde man in den Fehlerspeicher kommen würde es da abgelegt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

1. Muss an Pin 7 vom Diagnosestecker 11 Volt anliegen?

2. Wenn Ja . Sollte diese doch vom Kombi grüner Stecker Pin 28 geliefert werden.

Kann es sein das das Kombi defekt ist?

Hast Du Probleme in die Steuergeräte reinzukommen?

 

T16/7 also Diagnosestecker Pin 7 ist K-Line und eine Kommunikationsleitung. Dort eine Spannung zu messen macht keinen Sinn.

Kommst Du denn in kein Steuergerät rein oder nur in das KI nicht?

 

Die K-Line geht nämlich sternförmig an alle diagnosefähigen Steuergeräte und im Falle vom KI an Pin28 vom grünen Stecker.

 

Kannst Du Motor- oder Getriebesteuergerät auslesen? Rückfahrscheinwerfer sollte im ASG abgelegt sein (Fehler 00789).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hast Du Probleme in die Steuergeräte reinzukommen?

 

T16/7 also Diagnosestecker Pin 7 ist K-Line und eine Kommunikationsleitung. Dort eine Spannung zu messen macht keinen Sinn.

Kommst Du denn in kein Steuergerät rein oder nur in das KI nicht?

 

Die K-Line geht nämlich sternförmig an alle diagnosefähigen Steuergeräte und im Falle vom KI an Pin28 vom grünen Stecker.

 

Kannst Du Motor- oder Getriebesteuergerät auslesen? Rückfahrscheinwerfer sollte im ASG abgelegt sein (Fehler 00789).

 

Auf kein Steuergeräte konnte ich zugreifen:( Die Sicherungen 28 und 29 sind in Ordnung. Am VCDS Stecker blinkt das LED. Und die Meldung Steuergerät reagiert nicht. Auch das Klicken wenn er auf diese zugreift bleibt aus.

Edited by mak10

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn Du das KI im Verdacht hast, dann zieh doch mal die Sicherung 28 und lege damit das KI lahm. Auf die anderen STG solltest Du dann weiterhin raufkommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn Du das KI im Verdacht hast, dann zieh doch mal die Sicherung 28 und lege damit das KI lahm. Auf die anderen STG solltest Du dann weiterhin raufkommen.

 

Was hättest du sonst noch in Verdacht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Keinen konkreten Verdacht, aber wenn ein Steuergerät spinnt (Schrott auf die K-Line legt) hätte ich gedacht, dass es sich auch sonst auffällig verhält - also nicht funktioniert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Keinen konkreten Verdacht, aber wenn ein Steuergerät spinnt (Schrott auf die K-Line legt) hätte ich gedacht, dass es sich auch sonst auffällig verhält - also nicht funktioniert.

 

Leider wurde vo ca 3/4 Jahr die Kiste für 10'000 restauriert obwohl vorher alles bestens lief:( Die Laufleistung ist sagenhafte 56'000.

Sie stand 3 Monate in der Wertstatt.

Ich hoffe einfach nicht das die einen zusätzlichen Fehler eingebaut haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin verwirrt - was muss man an nem Auto mit sagenhaften 56tkm R E S T A U R I E R E N ??? :kratz:

Hatte der Standschäden? Hofffentlich wurde an der Elektrik nichts vermurkst, wenn die Diagnose jetzt nicht mehr läuft.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich bin verwirrt - was muss man an nem Auto mit sagenhaften 56tkm R E S T A U R I E R E N ??? :kratz:

Hatte der Standschäden? Hofffentlich wurde an der Elektrik nichts vermurkst, wenn die Diagnose jetzt nicht mehr läuft.

 

Das ist eben mein Verdacht:(

 

Die Kugel wurde zur allgemeinen Überprüfung abgeben das war der grösste Fehler. Wie gesagt vorher lief alles bestens:eek:

 

In der Nähe vom Diagnosestecker ist der Knotenpunkt der Diagnoseleitungen. Das habe ich bis jetzt so noch nie gesehen. Und da wurde irgend etwas dran gemacht. Soll ich mal das Bild hochladen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

In den Knoten sollten nur grau/weiße Leitungen gehen. Zeig' mal das Bild. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wurde da irgendwas nachgerüstet wie PDC oder Navi? So ein Knoten ist nichts Schlimmes, wenn dort alle K-Lines zusammenlaufen.

Möglich dass sich jemand beim Einpinnen vertan hat und daher die Störung auf der K-Line kommt.

Wenn Du einzelne Steuergeräte absteckst kannst Du so den Verursacher finden.

 

Evtl. hilft auch das Ziehen von Sicherungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
der Lila'ne ist doch der OBDStecker und der geht nicht?

Richtig

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wurde da irgendwas nachgerüstet wie PDC oder Navi? So ein Knoten ist nichts Schlimmes, wenn dort alle K-Lines zusammenlaufen.

Möglich dass sich jemand beim Einpinnen vertan hat und daher die Störung auf der K-Line kommt.

Wenn Du einzelne Steuergeräte absteckst kannst Du so den Verursacher finden.

 

Evtl. hilft auch das Ziehen von Sicherungen.

 

Ausser einem anderen Radio habe ich nichts entdeckt.:o Im Trüben fischen ist doof.

Wo soll ich am besten Anfangen mit abstecken?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das könnte sogar schon die Ursache sein, gerade wenn ISO-Adapter verwendet werden.

Und selbst bei den Originalradios musste je nach Radiotyp was ausgepinnt werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das könnte sogar schon die Ursache sein, gerade wenn ISO-Adapter verwendet werden.

Und selbst bei den Originalradios musste je nach Radiotyp was ausgepinnt werden.

 

Würde es reichen dieses Mal abzuhängen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klar. Wenn Du rankommst schau dir mal die Stecker an (meist 3 Stück). Steck einfach mal den ab, in den die grau weiße Leitung geht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werde berichten ob das die Ursache ist. Vielen Dank für den Tip.

Du hast mir schon so oft den Ar... gerettet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Keine Ursache. Ich drück die Daumen, dass es das war und freu mich auf Deinen Bericht. [emoji3]

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sie stand 3 Monate in der Wertstatt.

 

Besonderes Wortspiel hier ;)

 

Daumendruck!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist vollbracht:rock2: Radio abgesteckt und die Diagnose hat bestens funktioniert.

 

Der eigentliche Fehler waren drei nicht angezogene Schrauben am Gangsteller :eek: daher das rattern. Denn Sensor hatten wir da aber bereits getauscht.

 

Getriebegrundeinstellung durchgeführt und alles ist wieder in bester Ordnung.

 

Grosses Lob ihr seid die Besten :happy:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Es ist vollbracht:rock2: Radio abgesteckt und die Diagnose hat bestens funktioniert.

 

Der eigentliche Fehler waren drei nicht angezogene Schrauben am Gangsteller :eek: daher das rattern. Denn Sensor hatten wir da aber bereits getauscht.

 

Getriebegrundeinstellung durchgeführt und alles ist wieder in bester Ordnung.

 

Grosses Lob ihr seid die Besten :happy:

 

 

Super , dennoch noch die Frage welchen Sensor?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da bekommt man doch richtig Lust, sein Auto mal wieder in die Werkstatt zum Service zu geben. Ich hab keine Ahnung, was ich in der Lage machen würde. Das reicht von ner simplen Klage bis zum simplen "Laden anzünden". Ich versteh das einfach nicht...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Super , dennoch noch die Frage welchen Sensor?

Sorry natürlich kein Sensor sondern den Schalter für Rücklicht am Getriebe .;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Da bekommt man doch richtig Lust, sein Auto mal wieder in die Werkstatt zum Service zu geben. Ich hab keine Ahnung, was ich in der Lage machen würde. Das reicht von ner simplen Klage bis zum simplen "Laden anzünden". Ich versteh das einfach nicht...

Ich würde mir sicher die Kohle auch wieder holen. Aber der Gipfel war ja das Sie wieder 5'000 für das erneute reparieren wollten.

Geh davon aus das der hohe Betrag extra angesetzt wurde das die erneute Reparatur abgelehnt wurde. Doof nur das es nun bedeutend günstig wird bei uns.

 

Aber die grösste Frechheit ist das Fremdradio wo denn Fehler der Diagnose ausgelöst hat. Nun trällert es nur noch aus den beiden vorderen Lautsprecher hinten ist natürlich tot. Ich habe jetzt die Empfehlung abgeben wieder auf das originale Concert 2 rückzurüsten und einen anderen USB Anschluss zu legen.

Edited by mak10

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aber die grösste Frechheit ist das Fremdradio wo denn Fehler der Diagnose ausgelöst hat. Nun trällert es nur noch aus den beiden vorderen Lautsprecher hinten ist natürlich tot. Ich habe jetzt die Empfehlung abgeben wieder auf das originale Concert 2 rückzurüsten und einen anderen USB Anschluss zu legen.
Oder halt die Diagnoseleitung aus dem Radiostecker auspinnen ...

 

Bye

pax

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was er sagt. Vergessen dauernd Leute, die ein Fremdradio nachrüsten. Kein Grund, das ganze Radio rauszureißen.

 

Ich glaub, ich muss da echt mal einen langen Wikiartikel zu dem Thema schreiben, soviel Halbinformation wie da unterwegs ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Was er sagt. Vergessen dauernd Leute, die ein Fremdradio nachrüsten. Kein Grund, das ganze Radio rauszureißen.

 

Ich glaub, ich muss da echt mal einen langen Wikiartikel zu dem Thema schreiben, soviel Halbinformation wie da unterwegs ist.

 

Ja mach mal. Dann kann man sagen :erstlesen:

 

:D:D:D:D:D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Was er sagt. Vergessen dauernd Leute, die ein Fremdradio nachrüsten. Kein Grund, das ganze Radio rauszureißen.

 

Ich glaub, ich muss da echt mal einen langen Wikiartikel zu dem Thema schreiben, soviel Halbinformation wie da unterwegs ist.

 

:cool:lass es mal lieber...

 

wie sollen wir sonst an "günstige 1.2er" von gefrusteten Besitzern kommen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe hier gerade einen ähnlichen Fall wie oben beschrieben:

 

VCDS sagt:

00263 - Getriebe

27-10 - unplausibles Signal - Sporadisch

 

00789 - Schalter für Rückwärtsfahrt

27-10 - unplausibles Signal sporadisch

 

D.h. beim Schalten in den Rückwärtsgang ist ein Rattern vom Gangsteller zu hören und der Rückwärtsgang wird nicht eingelegt.

Zusätzlich ertönt der Gong der normalerweise nur nach dem Abstellen des Motors als Erinnerung zum Anziehen der Handbremse zu hören ist.

 

Danach ist Aus-/Einschalten der Zündung notwendig um Starten und zumindest vorwärts fahren zu können.

 

Also Motor-Unterbodenverkleidung abgenommen und erstmal nach dem Rückfahrlichtschalter (F41) am Getriebe geschaut. Beim manuellen Einlegen des Rückwärtsganges leuchten die Rückfahrscheinwerfer (bei eingeschalteter Zündung) nicht.

Auffällig: Nach Abziehen des Steckers vom Rückfahrlichtschalter findet sich im Innern Getriebeöl.

 

Beim testweisen Überbrücken des Schalters leuchten die Rückfahrscheinwerfer.

Fazit: Mit einem neuen Schalter (02K 945 415 K) sollte das Problem behoben sein.

 

Notiz: Da der Schalter im Getriebeöl hängt läuft Getriebeöl raus nachdem dieser ausgebaut wird. Daher das Ganze entweder mit einem kompletten Getriebeölwechsel kombieren oder den neuen Schalter direkt griffbereit haben und schnell tauschen damit möglichst wenig Getriebeöl ausläuft.

IMG_6393.JPG.4024ed72e4acde08096d0308102a618c.JPG

IMG_6394.JPG.e7412863ad1a38d8aa227247650e8126.JPG

IMG_6395.JPG.70cce3a77d2701a11795087a603adca4.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites
D.h. beim Schalten in den Rückwärtsgang ist ein Rattern vom Gangsteller zu hören und der Rückwärtsgang wird nicht eingelegt.

Zusätzlich ertönt der Gong der normalerweise nur nach dem Abstellen des Motors als Erinnerung zum Anziehen der Handbremse zu hören ist.

 

In der Anleitung zur Getriebegrundeinstellung hatte ich einen Punkt zum defekten Schalter aufgenommen. Ein User hatte geschrieben, dass wohl das G-Stg. mehrmals versucht den Rückwärtsgang einzulegen, und dann aufgibt.

 

Check das doch mal ausgiebig, damit gesicherte Informationen vorliegen.

 

Danach ist Aus-/Einschalten der Zündung notwendig um Starten und zumindest vorwärts fahren zu können.

 

Hört sich nach Notlauf an. Blinkt das R im KI oder ist es invertiert?

 

Auffällig: Nach Abziehen des Steckers vom Rückfahrlichtschalter findet sich im Innern Getriebeöl.

 

Scheint nun undicht zu sein, so dass über den "Schaltstift" das Getriebeöl an die Kontakte gelangen kann.

 

Beim testweisen Überbrücken des Schalters leuchten die Rückfahrscheinwerfer.

Fazit: Mit einem neuen Schalter (02K 945 415 K) sollte das Problem behoben sein.

 

Das denke ich auch. Für gesicherte Erkenntnisse solltest du nochmals versuchen den Rückwärtsgang einzulegen und den Schalter überbrücken. Anschließend Wiki ergänzen. :)

 

Notiz: Da der Schalter im Getriebeöl hängt läuft Getriebeöl raus nachdem dieser ausgebaut wird. Daher das Ganze entweder mit einem kompletten Getriebeölwechsel kombieren oder den neuen Schalter direkt griffbereit haben und schnell tauschen damit möglichst wenig Getriebeöl ausläuft.

 

Vermutlich keine schlechte Idee, mal das Öl zu wechseln.

Bei einem schnellen Tausch des Schalters dürfte nicht allzu viel Öl verloren gehen.

Edited by janihani

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das mit dem Wiederauffüllen sollte man ernst nehmen:

 

Mir ist ein Fall bekannt, wo ein größerer Getriebeölverlust anlässlich der Reparatur des Antriebsstranges außerhalb des Getriebes bei einem Schrauber nach nur 500m "Probefahrt" mit einem kapitalen Getriebeschaden endete... (1,2TDI) ....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ein User hatte geschrieben, dass wohl das G-Stg. mehrmals versucht den Rückwärtsgang einzulegen, und dann aufgibt.
War meiner einer. Das ist dieses "rattern". Außerdem führte das bei einer GGE zu RTFM12! Vielleicht mag einer mal bei einer GGE den Stecker vom Rückwärtsgangschalter abziehen und bestätigen. Dann kann diese Erkenntnis mit ins Wiki.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Rückfahrschalter ist mittlerweile gewechselt und der Rückwärtsgang lässt sich nun wieder einlegen.

Das Fehlerbild am defekten Schalter ist wie folgt: Der Schalter ist elektrisch dauerhaft unterbrochen und der Stößel welcher den Schaltkontakt betätigt lässt anders als beim intakten Schalter komplett durchdrücken. Beim intakten Schalter beträgt der Weg bis zum Druckpunkt ca. 2mm.

 

Ich habe den alten Schalter einmal aufgeschnitten, Bilder im Anhang.

 

War meiner einer. Das ist dieses "rattern". Außerdem führte das bei einer GGE zu RTFM12! Vielleicht mag einer mal bei einer GGE den Stecker vom Rückwärtsgangschalter abziehen und bestätigen. Dann kann diese Erkenntnis mit ins Wiki.

 

Bei der nächsten GGE kann ich das mal ausprobieren. Das eine Meldung RTFM kommt ist sicher, nur bei der Fehlernummer bin ich mir nicht sicher.

IMG_6403.JPG.f918ebc284c99b658c669fd51968e316.JPG

IMG_6404.JPG.916788510f48c7a75add6fb4446588d7.JPG

IMG_6405.JPG.afea7b2fdd1e5399d30b8f6e0069974e.JPG

IMG_6406.JPG.3e0ad4b6b606250410111324a3ab65b9.JPG

Edited by Phoenix A2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich habe den alten Schalter einmal aufgeschnitten, Bilder im Anhang.

 

Da hast du dir aber wirklich große Mühe gegeben. Alle Achtung. :TOP:

 

Bei der nächsten GGE kann ich das mal ausprobieren. Das eine Meldung RTFM kommt ist sicher, nur bei der Fehlernummer bin ich mir nicht sicher.

 

Laut Rep-Anleitung sollte es diese sein:

 

RTFM! 9 Schalter für Rückfahrbeleuchtung (F4): Schalter und Verkabelung / Kontakte prüfen. Dazu Messwertblöcke und Schaltpläne heranziehen.

 

Siehe auch Wiki

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.