Jump to content
Marco_Hawk

Probleme mit dem Motor (Ruckeln im Leerlauf, Motorlampe)

Recommended Posts

Ich habe das bekannte Problem mit meinem Audi 1.4 (bin mir nicht ganz sicher ob BBY oder AUA, BJ 2002 oder 2003, Laufleistung fast 200.000 KM). Der Motor läuft im Leerlauf unruhig und die Motorkontorllleuchte leuchtet häufig auf. Hin und wieder blinkt die Motorkontrollleuchte; dann fährt er sich richtig schlecht, ruckelt und hat keine Leistung. Die Motorlampe geht dann irgendwann wieder aus.

 

Ich habe den Fehlerspeicher auslesen lassen. Er hat einen Fehler auf Zylinder 2 angezeigt. Beim Blinken der Motorkontrollleuchte wird wahrscheinlich der Zylinder 2 abgeschalten.

 

Inzwischen habe ich folgendes machen lassen:

 

- neue Zündkerzen

- neue Kabel

- Drosselklappe gereinigt

- Einspritzdüse Zylinder 2 gereinigt

- neue Zündspule

 

Kompression der Zylinder wurde gemessen. Alles in Ordnung.

Die freie Werkstatt ist inzwischen selber etwas ratlos.

 

Nun habe ich schon mehrmals (auch auf mehreren Foren) gelesen, dass bei vielen Leuten ein Austausch der Nockenwelle samt Nockenwellengehäuse geholfen hat. Siehe z.b. https://a2-freun.de/forum/showthread.php?t=48403 oder https://a2-freun.de/forum/showthread.php?t=44883

 

Die Werkstatt ist der Meinung, dass es nicht daran liegt. Kann man irgendwie überprüfen ob tatsächlich die Nockenwelle schuld ist? Und was genau soll an der Nockenwelle kaputt gehen? Ist ja relativ dicker Stahl.

 

Und was genau soll man tauschen? Es sind ja zwei Nockenwellen vorhanden. Einlaßseite? Auslaßseite? Beide? Warum das Gehäuse tauschen? Was soll am Gehäuse defekt sein?

Hydrostößel ebenfalls tauschen?

 

Ich freue mich über eure Hilfe. Ich weiß inzwischen nicht mehr was ich tun soll.

Edited by Marco_Hawk

Share this post


Link to post
Share on other sites
BBY hat m.E.n. 4 einzelne Zündspulen. Also hast du keinen BBY

 

Das ist schon mal ganz gut zu wissen. Die Zündspule war ein Modul mit 4 Anschlüssen. Vielen Dank.

Share this post


Link to post
Share on other sites
...Und was genau soll an der Nockenwelle kaputt gehen? Ist ja relativ dicker Stahl.

 

Der Engländer aus Frankreich fasst es schön zusammen:

The cams are made from heat treated steel and they revolve inside an aluminium housing, without any additional bearings. This is not a great engineering solution and if oil changes have been neglected then the parts can wear quickly.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Verstehe. Ich bringe den Audi morgen in die Werkstatt. Wobei die auch nicht mehr so recht weiter wissen. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Problem tatsächlich an den Nockenwellen + Gehäuse liegt? Kann ich eigentlich schon davon ausgehen oder kann es noch was anderes sein?

 

Motorsteuergerät ist angeblich OK.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe den Audi vorhin in der Werkstatt abgegeben und den Hinweis auf vielleicht falsche Steuerzeiten gegeben (Nockenwelle, Hydrostößel, Ventile). Die meinten, wenn da was nicht stimmen sollte, wäre der Fehler dauerhaft vorhanden.

 

Der Motor läuft zwar immer unruhig, aber die Motorlampe ist im Grunde doch die meiste Zeit aus.

 

Wie seht ihr das?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Er hat einen Fehler auf Zylinder 2 angezeigt.

Was für ein Fehler was es denn genau? Hilft ev. das Problem besser einzugrenzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Fehler lautet "Verbrennungs- und Zündungsaussetzer Zylinder 2". Wurde mit Original Audi Software ausgelesen.

 

Habe gerade mit meiner Werkstatt telefoniert, bei der mein Auto jetzt seit 2 Tagen steht.

 

Die haben die Zylinder-Teile (Zündkerzen, Einspritzdüsen...) unter den Zylindern getauscht um zu schauen, ob der Fehler auf einen anderen Zylinder wandert. Er hat aber immer noch denselben Fehler auf Zylinder 2 angezeigt.

 

Die Werkstatt meint, dass vielleicht ein Riss in der Zylinderlaufbahn vorhanden ist (würde teuer werden). Kann bei diesen VW Motoren wohl schon mal vorkommen. Kompression ist zwar in Ordnung, der Werkstattmeister meint aber, dass sich ein kleinerer Riss nicht großartig auf die Kompression auswirkt. Der Riss müsste dafür schon groß sein.

 

Jetzt ist die Frage was ich mit meinem Audi machen soll.

 

Ich könnte jetzt auf gut Glück die Nockenwellen und den Ventildeckel (Nockenwellengehäuse) tauschen. Die Frage ist ob das der richtige Weg ist. Ich schätze die Kosten des Austauschs jetzt mal auf 1.000,- Euro. Lohnt sich das noch? Das Auto ist ja an sich nicht viel Wert.

 

Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr weiter.

Edited by Marco_Hawk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da wäre es dann wohl besser,sich nach einem preiswerten AT Motor Ausschau zu halten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

1.000,- Euro halte ich für zu hoch. Hol dir erstmal ein Angebot ein.

 

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es an einer defekten Nockenwelle und dessen Lagerung liegt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
1.000,- Euro halte ich für zu hoch. Hol dir erstmal ein Angebot ein.

 

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es an einer defekten Nockenwelle und dessen Lagerung liegt.

 

- Nockenwelle Einlaßseite: 143,- Link

 

- Nockenwelle Auslaßseite: 129,- Link

 

- Ventildeckel gebraucht: 59,- Euro Link (passt der BBY-Deckel auf meinen AUA Motor?)

 

- ca. 5-Stunden Arbeitszeit für die Werkstatt: ca. 420,- Euro inkl. MwSt. (70,- Euro / Stunde zzgl. MwSt.)

 

- wenn die schon die Nockenwellen tauschen, würde ich zur Sicherheit noch die Hydrostößel tauschen: ca. 65,- Euro für 16 Stück Link zzgl. zusätzliche Arbeitszeit

 

Ohne den Stößeln komme ich auf ca. 750,- Euro zzgl. kleinere Materialkosten der Werkstatt.

Edited by Marco_Hawk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Optionen sind folgende:

 

- mit dem Auto so wie es ist weiterfahren, bis es völlig auseinanderfällt (nervig, wenn der Zylinder unterm Fahren abgeschalten wird)

 

- Auto so wie es ist verkaufen (bekomme schlechten Preis mit einem Mangel, bei dem keiner weiß was es ist)

 

- Nockenwellen + Gehäuse wie oben beschrieben erneuern, in der Hoffnung, dass dann alles funktioniert und ich noch eine Zeit lang Freude an dem Auto habe. Wenn ich das Auto jetzt repariere, bis zu welcher Kilometerlaufleistung kann ich das Auto voraussichtlich nutzen. 200.000 Kilometer halte ich eigentlich schon für sehr viel. Ich schätze, dass oberhalb der 200.000 Kilometer doch noch einiges an Reparturen auf mich zukommen können (vielleicht Getriebe usw.). Da stellt sich mir die Frage ob es sich überhaupt lohnt, das Auto zu behalten.

 

Ich bin mir nicht sicher ob ein Austauschmotor auch eine Option für mich ist. Was kostet ein Austauschmotor und wie lang ist die Arbeitszeit dafür?

 

Was haltet ihr für die beste Lösung?

Edited by Marco_Hawk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine Option gibt es noch !

Hier im Forum werden doch einige AT Motor angeboten für kleines Geld !

Bei dem alten Motoren kannste du in Ruhe den Fehler suchen oder reparieren oder verkaufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm, "Zylinderabschaltung" ist doch ein Merkmal des modernen Verbrennungsmotorenbaus! :janeistklar: Wobei einschränkend zu fragen ist, ob der fossile Verbrenner denn noch "modern" sein kann. ;)

 

Wie auch immer, ich würde wie folgt vorgehen:

 

1. Motor öffnen (Zylinderkopf runter) - freie Werkstatt

2. ja nach Schadenbild:

2.1. gebrauchter Ersatzmotor (vom Verwerter, aus dem Forum...) - mit Restirisiko "gekauft wie besehen"

2.2. Reparatur des vorhandenen Motors

 

2.2.1. Freie Werkstatt bei "überschaubarem" Schadenbild

 

2.2.3. Profi-Aufbereiter - bei großen Schäden

Den vorhandenen Motor würde ich dann aufbereiten lassen, wenn ich das Fz. noch längere Zeit zu fahren beabsichtige. Ein ATM von Audi dürfte die Instandsetzungskosten des Fz deutlich erhöhen. Und "besser" ist ein ATM ggü. dem Instandgesetzten auch nicht.

 

Generalüberholung setzt aber voraus, dass man den Motor ausbaut (das wird die freie Werkstatt hinbekommen) und zum Instandsetzer schafft - und das alles vice-versa. Das braucht Zeit - und setzt daher voraus, dass man ggf. auch ein paar Wochen ohne Auto klar kommt: Aber die Frühlingszeit ist ja bekanntermaßen Fahrrad- oder Moppedzeit! Bei Starkregen evt. ÖPNV... :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mahlzeit,

 

bei meiner Kiste traten kurz nach Kauf die gleichen Symptome auf, war erst mal ärgerlich. Kurzfristig hab ich an Kreuzungen dann immer die Drehzahl mit dem Fahrfußhebel erhöht um die Zylinderabschaltung zu umgehen, ging aber auf Dauer auch nervig.

Letztendlich hab ich ein gutes gebrauchtes Gehäuse samt Nockenwellen und neue Hydrostößel eingebaut, Problem beseitigt. Als Fehlerursache hab ich aber bei mir die Hydrostößel im Verdacht, da 3-4 Stößel auf Zylinder 1 und 2 (wo das Steuergerät die Verbrennungsaussetzer gezählt hat) weich waren, alle anderen waren Knüppelhart. Lagerstellen der Nockenwellen waren trotzdem eingelaufen und der Tausch hat 0,5bar mehr Öldruck im Leerlauf gebracht, von daher war das dann kein Fehler.

Bei ebay Kleinanzeigen gabs einen der hat immer mal wieder Gehäuse mit Nockenwellen verkauft.

 

Ich würde das Gehäuse abschrauben, die Nockenwellen ziehen und den Kram mal anschauen, einschließlich der Hydrostößel.

Gerissene Zylinderlaufbahn würd ich ausschließen, da hast Du eher Druck im Kühlsystem und/oder dieses verschwindet.

 

Grüße

Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei anderen AUA-Motoren war es wohl teils auf ein defektes Auslassventil zurückführen (eine weitere Möglichkeit könnte u.a. verdreckte Drosselklappe sein, aber die hast du ja gereinigt, richtig?)

 

Viel Erfolg!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den kompletten Motor möchte ich eigentlich nicht zerlegen. Das ist es mir nicht wert. Und einen Austauschmotor möchte ich auch erstmal ausschließen.

Ich würde höchstens noch die Nockenwellen, Gehäuse samt Hydrostößel erneuern.

 

 

Wenn ich das Auto jetzt repariere, bis zu welcher Kilometerlaufleistung kann ich das Auto voraussichtlich nutzen. 200.000 Kilometer halte ich eigentlich schon für sehr viel. Ich schätze, dass oberhalb der 200.000 Kilometer doch noch einiges an Reparturen auf mich zukommen können (vielleicht Getriebe usw.). Da stellt sich mir die Frage ob es sich überhaupt lohnt, das Auto zu behalten.

 

Was meint ihr wie lange ich das Auto nach der Reparatur noch fahren kann? Und ist die Reparatur bei einem A2 mit 200.000 Kilometern überhaupt noch vernünftig?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Was meint ihr wie lange ich das Auto nach der Reparatur noch fahren kann?

 

122.487km.

 

Nein, ernsthaft, das kannst du nicht vorhersagen. Kann sein, dass du nächste Woche übermäßig hohen Verschleiß am Kotflügel hast, weil dir jemand die Vorfahrt nimmt, kann sein, dass der Motor nach der Reparatur völlig unauffällig nochmal 150.000km läuft. Das hängt von zu vielen Faktoren ab, um dort eine Aussage zu treffen.

 

Und ist die Reparatur bei einem A2 mit 200.000 Kilometern überhaupt noch vernünftig?

 

Ordentlich ausgeführt ist sie sicher vernünftig, wenn du das Auto danach noch eine Weile fährst. Selbst mit den Kosten für einen komplett überarbeiteten Austauschmotor bezahlst du weniger, als ein Neuwagen in zwei Jahren an Wertverlust hätte.

 

Wenn du natürlich eigentlich ein neues Auto willst und das nur versuchst, zu veragumentieren - kauf's dir einfach. Finanziell ist das nicht zu rechtfertigen, aber manchmal möchte man einfach schöne Sachen haben, die werksneu riechen. Das ist okay ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt such doch nicht immer nach Gründen, weswegen die Reparatur unwirtschaftlich wär. Mach endlich. Los.;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ihr habt recht :) Ich werde die Nockenwellen, das Gehäuse und die Hydrostößel erneuern.

 

Woher bekomme ich am Besten ein gutes, gebrauchtes Gehäuse? Hier: Link finde ich leider keines und auf Ebay auch nicht. Ich nehme an, dass ein BBY Gehäuse auch auf meinen AUA passt, oder?

 

Benötige ich für die Nockenwellen noch irgendwelche Nockenwellen-Lager oder ein neues Nockenwellen-Rad?

 

Und die Hydrostößel sind tatsächlich nur so ein "Stift" oder benötige ich da noch einen "Deckel"? Link

Edited by Marco_Hawk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

das BBY Gehäuse passt, Du musst nur den einen Anschluss der Kurbelgehäuseentlüftung verschließen, den gibt's nicht beim AUA.

Das verlinkte Gehäuse sieht doch ganz passabel aus, Preis find ich ok. Ziehe aber vor Einbau die Nockenwellen raus und kontrollier die Lager. Simmerringe Steuerseite und die Dichtungen der Deckel Kupplungsseite würd ich noch mit tauschen, ansonsten brauchst Du nichts weiter. Stößel sind wie sie sind, mehr wird nicht benötigt wenn die Kipphebel iO sind.

Ich würde noch überlegen ob es sich lohnt den Zahnriemen und die Rollen gleich mit zu tauschen.

 

Grüße

Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt möchte ich mal langsam zur Tat schreiten :)

 

Passt der Ventildeckel zu meinem Motor?: Link

 

Der momentane Ventildeckel hat nämlich eine andere Teilenummer: 036103473B. Telefonisch hatte man mir nämlich mitgeteilt, dass der Deckel nicht kompatibel ist, wenn die OE Nummer nicht übereinstimmt.

 

Ist der obere Ventildeckel trotzdem kompatibel?

Edited by Marco_Hawk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann mir jemand weiterhelfen? Nicht, dass mir jemand wieder den Ventildeckel vor der Nase wegschnappt. Das ist dere erste passable seit Wochen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also von der Teilenummer ausm Katalog her passt die Haube tatsächlich nicht. Manchmal ists nur ne Bohrung irgendwo zu viel und schon hast du den Salat...

 

Aber wenn du ein Rückgaberecht hast, würd ich zuschlagen und die Teile vergleichen... wenns wirklich nicht passen sollte, schickst du das Teil wieder retour.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.