Jump to content
Sign in to follow this  
BerndB

Selbstverschuldeter Unfall. Retten oder Verwerter?

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

Die Tage ist es passiert. Auto übersehen und von rechts Kontakt mit einem Kleinwagen und von Links mit einem LKW. :(

 

Folgende Schäden waren von Aussen zu erkennen:

- Kotflügel und Motorhaube vorn Rechts beschädigt.

- Motorhaube und Kotflügel vorn Links stark beschädigt.

- Stossstange

- Frontschebe gerissen durch Kontakt mit der Haube.

- Scheinwerfer.

- Träger hinter der Stossstange (groß und klein) leicht an den Enden verformt.

 

Der ADAC hat mir den Wagen am Samstag gebracht. Ich habe sofort mit der Demontage der defekten Teile begonnen um zu schauen was alles noch defekt ist.

So wie es ausschaut hat der Schlossträger (incl. Anbauten) die Energie geschluckt.

Zusätzlich zu den oben genannten Komponenten kommen noch hinzu:

- Schlossträger incl. Kühler, Lüfter usw.

- Wischwasserbehälter.

- Halterung für ESP und Hydraulikpumpe

- Unterbodenschutz + Radhausverkleidung.

- Trockner für Klima + Schläuche

 

Beim Ausbauen des linken Kotflügel bin ich nicht an die untere Schrauben gekommen. Beim Abbauversuch (verbiegen) der Schwellenverkleidung ist diese auf halber länge eingerissen. Was für eine scheiß Konstruktion. Gib es da einen Trick? Möchte die Linke Seite nicht auch noch zerstören.:confused:

 

So wie es aus sieht hat der Spaceframe nicht abbekommen. Daher tendiere ich dazu den Wagen zu reparieren. Wie seht ihr das?

 

Wie komme ich am besten an gebrauchte Ersatzteile wie Schloßträger, Kotflügel, Haube, Stoßstange usw.?

 

Anbei einige Bilder. Bei Unklarheiten, kann ich noch welche einstellen.

 

Gruß Bernd

 

*Edit: Wozu gehört das Bauteil an dem Schlauch auf dem letzten Bild? Das sieht irgendwie nur halb aus.

Unfall_1.JPG.6017b2dde02f908f9dddf9adfcc74cfa.JPG

Unfall_2.JPG.e10aa516a18c53fb3d6402f3ea5e75a3.JPG

Unfall_3.JPG.8926faf5584de977545d8a287a63b995.JPG

Schwellerverkleidung.JPG.d21416ce6b29d7bb0878207f12bccf39.JPG

Scheibe_def.JPG.c403a676d62d2888853efddc828d8e5b.JPG

Demontage.JPG.53864aa907161e05cd580e0c818f5762.JPG

Bauteil.JPG.f7699473b26c23ce727c173131c68784.JPG

Edited by BerndB

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sieht auf den ersten Blick machbar aus, besorg dir doch als erstes mal den großen Aufprallträger und halt ihn an die beiden Längsträger. Wenn da die Löcher passen, sollten die auch noch gerade sein.

 

Die Teile bekommt man gebraucht, allerdings vermutlich nicht gleich kommende Woche. Da wäre also etwas Geduld gefragt. Wenn du auf den A2 nicht sofort wieder täglich angewiesen bist, kannst das bestimmt auch für relativ kleines Geld wieder hin bekommen. Den Schlossträger gibt es neu relativ günstig bei Audi, da würde ich nicht lang einen gebrauchten suchen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sofern der Spaceframe intakt ist, lässt sich alles andere mit überschaubarem Aufwand reparieren. Von daher: Ich an deiner Stelle würde die Kugel reparieren!

 

Beim Ausbauen des linken Kotflügel bin ich nicht an die untere Schrauben gekommen. Beim Abbauversuch (verbiegen) der Schwellenverkleidung ist diese auf halber länge eingerissen. Was für eine scheiß Konstruktion. Gib es da einen Trick? Möchte die Linke Seite nicht auch noch zerstören.:confused:

 

Für den Ausbau eines vorderen Kotflügels muss vorher die Schwellerverkleidung demontiert werden (dabei gehen dann meist die Kunststoff-Abdeckungen kaputt hinter welcher ein Teil der Schrauben sind).

Edited by Phoenix A2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Frage war ja: Retter oder Verwerter geben?

 

Ich würde zu retten tendieren, weil außer der Karosse "nur" relativ günstige Teile kaputt sind, Kühle Behälter, Scheinwerfer...

 

Bevor du es zum Verwerter gibst: Schlachten und Einzelteile, den Rest verwerten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Bauteil auf dem letzten Bild ist ok.

Weiß auch nicht genau, was das ist, vielelicht Über/Unter/sonstwasventil, Entlüfter oder so für das AGR-Ventil. Das sieht genauso aus, wie auf dem Foto. Ist also nix abgefallen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

sehe dir meinen Beitrag in Wirtschaftlicher Totalschaden an und der sah schlimmer aus, ein Schlossträger komplett mit allen Teilen kostet um die 200€! an den beiden Längsträger sind Verschraubungen, wenn du die löst kannst du den gebrauchten Schlossträger wieder genau anpassen:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

ich hab mich für eine Reparatur entschieden. Besonders der Link auf die Seite von BM-Parts hat mir geholfen. Ich hab bei BM-Parts die komplette Front eine A2 TDI erstanden in der Annahme dass die auch für den Benziner passen. Größtenteils traf das auch zu. Die wenigen Spezial Benziner Teile waren wenig beschädigt und konnten übernommen werden.

Ich habe die Teile persönlich mit unserem weiteren A2 in den Niederlanden abgeholt. Ich bin dann auch gleich auf der Facebook Seite vom BM Parts gelandet, da die ganze Front in den A2 gepasst hat.

 

Das Spenderfahrzeug war anscheinend ein A2 aus der 0-Serie (entsprechender Aufkleber auf den Scheinwerfern) der mittlerweile auch einige Zeit rumstand. Daher gab es Standschäden durch Korrosion und Feuchtigkeit.

 

Die Karosserieteile habe ich in dem nötigen Farbton lackieren lassen. Dabei musste auch noch ein Riss in der Stoßstange repariert werden.:(

 

Der Anbau der Teile war für das erste Mal aufwändig aber machbar. Alle Teile haben gut gepasst. Auf das stark in Mitleidenschaft gezogene ESP hat überlebt. :)

 

Nach dem der Wagen von meine Bühne runter war ist mir aufgefallen, das bei dem rechten Vorderrad der Sturz nicht stimmt. Das Rad ist oben zu weit im Kotflügel. Bei der Probefahrt hat sich dann auch gezeigt, dass das Lenkrad bei Geradeausfahrt nicht waagerecht steht. Weiterhin sind Rollgeräusche von vermutlich vorne rechts zu hören. Ob Radlager oder Reifen ist mir nicht klar.[

Bei der Begutachtung der Fahrwerksteile sind mir keine verbogenen Teile aufgefallen.

 

Ich werde den Wagen jetzt Anfang der Woche erstmal zum vermessen geben. Mal schauen was das ergibt...

 

Weitere Arbeiten die noch anstehen:

-Frontscheibe tauschen.

-Klimaanlage befüllen.

-Scheinwerfer vorne rechts scheint nicht mehr Wasserdicht zu sein. Tauschen?

 

Ich werde euch weiter Informieren.

 

Gruß

BerndB

Facebook.JPG.6ee143e60973c8ff01f4d779b18cabd1.JPG

Komplett.jpg.b780479ea1c9468b4fc9cda4e8844473.jpg

ESP.JPG.a1d396ddb1a83d6bc661e604f5a4bfa0.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest BerndB2014

Termin zur Achsvermessung habe ich erst am Donnerstag.

Hat jemand vorab schon mal eine Idee welches Teil sich verzogen habe könnte?

Der rechte Reifen steht immerhin oben ca 1-2cm weiter im Kotflügel als der Linke. Der Sturz auf der Linken Seite sieht normal aus verglichen mit dem anderen A2.

 

Gruß

BerndB

 

PS: Anscheinend habe ich 2 Accounts...

Share this post


Link to post
Share on other sites
PS: Anscheinend habe ich 2 Accounts...

 

Dann sag doch mal, welchen ich dichtmachen kann, Nutzungbedingungen und so.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, wenn rechts ein Kleinwagen drauf ist, wird die Aufprallenergie den Bildern nach hauptsächlich auf das rechte Vorderrad getroffen sein. Demnach kann da alles mögliche oder nichts verbogen sein.

 

Alles mögliche schließt Radlagergehäuse, Dämpfer, Querlenker, Konsole, Aggregateträger und im schlimmsten Fall auch die Karosserie ein (Längsträger oder Dom/Domlager).

 

Nicht schließt ein, dass vielleicht nur ein paar Teile verrutscht sind, (z.B. Domlager weiter in Richtung Fahrzeugmitte). Glaub ich aber nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Termin zur Achsvermessung habe ich erst am Donnerstag.

Hat jemand vorab schon mal eine Idee welches Teil sich verzogen habe könnte?

Der rechte Reifen steht immerhin oben ca 1-2cm weiter im Kotflügel als der Linke. Der Sturz auf der Linken Seite sieht normal aus verglichen mit dem anderen A2.

 

Gruß

BerndB

 

PS: Anscheinend habe ich 2 Accounts...

 

Meten is weten ,NL (measuring is knowing ) ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Meten is weten ,NL (measuring is knowing ) ;)

 

Das Fahrwerk ist jetzt vermessen und die Spur etwas eingestellt, so das die Abrollgeräusche leiser sind. Das Ergebnis passt zum optischen Eindruck :(.

Ich hab gestern Abend noch das Federbein ausgebaut um zu schauen ob es verbogen ist. Ist es leider nicht. Somit bleibt eigentlich nur noch das Radlagergehäuse. :crazy:

 

Gruß BerndB

Achsvermessung.jpg.c15cd346865ea974b734f8ca92d3938d.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das Fahrwerk ist jetzt vermessen und die Spur etwas eingestellt, so das die Abrollgeräusche leiser sind. Das Ergebnis passt zum optischen Eindruck :(.

Ich hab gestern Abend noch das Federbein ausgebaut um zu schauen ob es verbogen ist. Ist es leider nicht. Somit bleibt eigentlich nur noch das Radlagergehäuse. :crazy:

 

Gruß BerndB

 

Ich kann mir eigentlich nicht wirklich vorstellen wie sich das Radlagergehäuse verbiegen kann ohne zu brechen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

An ein verbogenes Radlagergehäuse mag ich auch nicht so recht glauben, eher hat der Querlenker einen mitgekriegt. Das passte auch zum Schadensbild, dass das Rad oben weiter raussteht. Denn unten hat es den Querlenker "nach innen" verbogen, bzw. den hat sich der Querlenker nach unten durchgebogen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
An ein verbogenes Radlagergehäuse mag ich auch nicht so recht glauben, eher hat der Querlenker einen mitgekriegt. Das passte auch zum Schadensbild, dass das Rad oben weiter raussteht. Denn unten hat es den Querlenker "nach innen" verbogen, bzw. den hat sich der Querlenker nach unten durchgebogen.

 

Die Sache ist die das das Rad oben weiter im Kotflügel ist (negativer Sturz) und nicht weiter raus steht. Daher müsste der Querlenker länger geworden sein.

 

 

 

Gruß BerndB

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm, vielleicht ist auch nur meine Herleitung falsch. Ich bleibe trotzdem beim Querlenker und würde den mal genauer unter die Lupe nehmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich hab gestern Abend noch das Federbein ausgebaut um zu schauen ob es verbogen ist.

Wenn das Rad "nur" 2cm weiter drin steht glaube ich nicht das man so einen kleinen Knick im Dämpferrohr sieht. Erscheint bei Treffern oben aufs Rad auch die schwächste Stelle zu sein. Radlagergehäuse ist Guß und sehr massiv, da verbiegt sich IMHO nix. Und einen längeren Lenker halte ich auch für unwahrscheinlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Pater B und Nupi müssten da Referenzbilder haben wie wenig Dämpferverformung wie viel Sturz ausmacht...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn natürlich nur eine geringe Verformung des Federbeins ausreicht :kratz:.

Um das zu Überprüfen kann ich mal einen Dämpfer verbauen der garantiert nicht krumm ist. :) Dann sollte es ja klar sein.

 

Gruß BerndB

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Knick hätte unter 4° Winkelabweichung. Haste nen Dämpfer zur Hand?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pater B und Nupi müssten da Referenzbilder haben wie wenig Dämpferverformung wie viel Sturz ausmacht...

Ich hab die Bilder nur im Kopf. Aber es stimmt schon. Ein kleiner Knick im Dämpfer reicht, und das Lenkrad steht über 90° schief, das Rad um ca. 10° nach aoben schräg und der Lenkwinkelsensor schimpft und das ASR versucht ständig das Auto zu regeln. Es versucht einen Geradeauslauf hinzukriegen und bekommt es natürlich nicht gebacken, weil der Geradeauslauf in dem Moment halt bei einem Lenkwinkel von 90° stattfindet. Ist auf glatter Fahrbahn ein sehr unangenehmes Fahren, weil das Auto immer woanders hin will.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der Knick hätte unter 4° Winkelabweichung. Haste nen Dämpfer zur Hand?

 

Ich hab einen Satz neue Dämpfer mit Federn die final in dem Wagen verbaut werden sollen. Für den Test gestern habe ich die alten Dämpfer genommen, die ich aus dem grünen A2 ausgebaut hatte.

 

Das Ergebnis war ernüchternd. Keine Besserung. Auf der Hebebühne sieht man schon das der Winkel nicht passt. Auf dem Boden wird es dann noch deutlicher.

 

Bei dem Ein und Ausbau der Federbeine (rechts und links) hatte ich das Problem das ich das Federbein nicht entnehmen konnte da sich das Radlagergehäuse (gusseisernen Dreieckslenker) nicht tief genug absenken ließ. Bei dem grünen A2 (Dreieckslenker aus Blech) gab es dies Problem nicht. Ich hab die Federn dann im Kotflügel mit dem Spanner zusammengesogen. Das war etwas frimelig und beschädigt die Lackierung des Stoßdämpfers am Federteller. Beim Einbau der neunen Dämpfer wäre das nicht so toll.

 

Gruß BerndB

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich stülpe über die Greifer am Federspanner je ein Stück alten Fahrradschlauch, schon gibt es keine Beschädigungen mehr. Gartenschlauch ginge da vermutlich auch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

You can make it yourself measure very well with this tool also easily yourself.

 

Sie können es selbst mit diesem Tool sehr gut messen lassen auch Sie sich leicht .

 

Movie 1 shows how we do it, but whit the tool in the picture , it can also

 

Film 1 zeigt, wie wir es tun, aber es im Bild gereedscap , kann es auch

 

film 2 shows in the end how you can measure the upper left side cross

 

Film 2 Shows am Ende, wie Sie die obere Quer linken Seite messen kann

 

1CdDO8.jpg

 

1

 

2 George Klein freelance-plaatwerker.mpg - YouTube

 

Ich selbst denke, dass dies schief

:bonk::racer:

draagarm - Google zoeken

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist doof, wäre ja auch zu einfach gewesen. Querlenker nachgemessen? Das sonst nichts verschoben ist (Konsole, Domwiederlager) hast Du schon geschaut nehme ich an? In dem Zuge hast Du auch die Radlagergehäuse mitgetauscht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das ist doof, wäre ja auch zu einfach gewesen. Querlenker nachgemessen? Das sonst nichts verschoben ist (Konsole, Domwiederlager) hast Du schon geschaut nehme ich an? In dem Zuge hast Du auch die Radlagergehäuse mitgetauscht?

 

Das Radlagergehäuse war jetzt das letzte Teil was noch nicht getauscht wurde, weil ich mir bisher auch nicht vorstellen konnte, das sich so ein massive Gussteil verziehen kann. Ich hab das heute durch ein Radlagergrhäuse vom Polo 9N getauscht. Und das soll ich eucht sagen.: Es war das Radlagergehäuse. :D Zumindest sieht der Sturz jetzt optisch richtig gut aus. Am Donnerstag hab ich wieder einen Termin zum vermessen.

Bei der Gelegenkheit wird auch die Frontscheibe getauscht und erneut versucht die Klima zu befüllen. Letztens war noch was undicht.

Ich hoffe das das Thema dann durch ist.;)

 

Gruß BerndB

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.