ausmünchen

TÜV + defekte Sonnenblende auf der Fahrerseite

Recommended Posts

Hallo, 

 

ich habe eine defekte Sonnenblende auf der Fahrerseite. Die Federhalterung links hält die Blende nicht mehr in der gewünschten Position.

Leider sinkt die  Blende immer wieder zurück in eine hängende Position und lässt sich nicht mehr vollständig nach oben klappen. 

Bei Audi gibt kein Ersatzteil mehr.

Zudem erhielt ich von der Werkstatt die Auskunft, dass spätestens beim TÜV das ein Problem sein würde. Die Sonnenblende müsste voll funktionsfähig sein, um den TÜV zu erhalten.

Das Auto ist ansonsten top in Schuss und ich habe in letzter Zeit auch auch in teure Reparaturen investiert.

Kann es sein, dass das Auto wegen der Sonnenblende aus den Verkehr gezogen werden kann?

Wer weiß, ob das über den TÜV tatsächlich stimmt?  

Wie komme ich an ein Ersatzteil?

Würde mich sehr freuen, wenn es ein Lösung hierzu gäbe.

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass ein gepflegtes und intaktes Auto wegen einer Sonnenblende verschrottet werden soll.

Freu mich über Antworten 

 

 

Edited by ausmünchen
Rechtschreibfehler

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 52 Minuten schrieb ausmünchen:

Die Sonnenblende müsste voll funktionsfähig sein, um den TÜV zu erhalten.

 

Ein Mangel ist es schon.

Da die Blende nicht mehr oben bleibt, kann dich die Sonne nicht blenden. ;)

Daher würde ich sagen, dass es ein geringer Mangel ist. Bei einem geringen Mangel wird die Plakette noch geklebt.

Wenn es hingegen ein erheblicher Mangel ist, dann muss der Mangel behoben werden, bevor es eine neue Plakette gibt.

 

vor 56 Minuten schrieb ausmünchen:

Wie komme ich an ein Ersatzteil?

 

Wenn es die Sonnenblende nicht mehr neu bei Audi gibt, dann bleibt dir nichts weiter übrig, als eine gebrauchte zu kaufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb ausmünchen:

defekte Sonnenblende auf der Fahrerseite.

 

Doppelklebeband?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte eine ähnliche Idee wie amoA4 und dachte an ein wenig Klettband. Im Grunde das selbe Prinzip.

 

Ob man wegen einer Sonnenblende, die nicht mehr oben bleibt keinen TÜV bekommt kann ich mir fast nicht vorstellen.

Ich kann mit das eher vorstellen, wenn es gar keine Sonnenblende gibt oder wenn man diese nicht mehr runterklappen kann. 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 58 Minuten schrieb amoA4:

wegschrauben geht auch, was dran ist muss funktionieren

Geht nicht, Blendschutz ist zur HU Vorschrift. Aber ich habe die entsprechenden Teile noch vor Kurzem bei Audi gekauft!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Unwissender:

Blendschutz ist zur HU Vorschrift

 

Wenn du hier die Quelle deines Unwissens mitteilst lasse ich mich gerne belehren :)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe ich schon bei meinem Spassauto durch - Eintragung Überrollkäfig nicht möglich, da keine Sonnenblende montiert waren. Sonnenblende montiert - lassen sich zwar nicht mehr hochklappen, aber die Eintragung war kein Problem mehr... 

 

Was ich nicht verstehe, warum keine Blende vom Verwerter - gerade jetzt stehen viele A2's dort rum... 

Edited by Superduke
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank an alle die mir geantwortet haben. Es sind sehr viele gute Ideen.

Dazu:

-Von einem 2. Audihändler erhielt ich ebenso die Antwort, dass dieser Artikel nicht mehr zu bestellen ist. 

-Von den gebrauchten Sonnenblenden gibt es nur  rechts vorne - keine Fahrerseite.

-Das mit dem Umbau der Platine ist was für handwerklich geschickte. Das trau ich mir leider nicht zu.

-Im Internet hat kein Verwerter/Schrotthändler kein passendes Teil inseriert, aber da werde ich jetzt einzelne anrufen und auf direkten Weg nachfragen.

-Eine Kombi aus Klettverschluss/Klebeband auch eine Lösung, bis sich etwas passendes findet.   (Es ist sehr lästig während der Fahrt die hängende Blende vor sich zu haben.)  

 -Zuletzt ist dann zu hoffen, der TüV vergisst die Sonnenblende  zu bewegen.:/

 

Nun nochmals vielen Dank an alle!!!

und falls jemand zufällig auf so ein begehrtes Teil stößt. ... gerne den Tipp an mich weitergeben... Dann kann ich den Sonnenhut/Schirmmütze im Auto absetzen9_9 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ohne die genaue Lage zu kennen - wäre ein links rechts Wechsel (der Teile) eine Möglichkeit? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Austausch der Sonnenblenden verhindert:

  • Die Form der rechten/linken Sonnenblende ist nicht symetrisch
  • IMG_20170906_175803.thumb.jpg.877565fe866091f74115d6fff84c3380.jpg
  • Die Befestigung wandert von der "oberen" (hinteren) Kante zur "unteren" (vorderen) Kante
  • 1485243620_IMG_20170906_175803-Kopie.thumb.jpg.b5ab910762fad0d66dc394744156e631.jpg
  • die "Kralle" von der Befestigung dreht sich um. Damit ist auch das Loch für die Schraube auf der anderen Seite.
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber das Federstahlprofil im Gelenk kann man von links nach rechts und umgekehrt tauschen und damit wäre die Sache wieder repariert.

Wenn sonst gar nichts mehr geht würde ich das mal ausprobieren.

 

Edited by *Hardy*

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb *Hardy*:

Aber das Federstahlprofil im Gelenk kann man von links nach rechts und umgekehrt tauschen und damit wäre die Sache wieder repariert.

Wenn sonst gar nichts mehr geht würde ich das mal ausprobieren.

 

Das war was ich, wenn auch ein wenig kurz weil in Eile auf Handy, zum Ausdruck bringen wollte.

Danke @janihani für die Wikiwürdige Auseinandersetzung der Eigenheiten der Sonnenblenden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun, habe ich eine Sonnenblende angeboten erhalten und die ist auf dem Postweg und damit will ich allen danken,

die sich hier unterstützend geäußert haben.

Guten Wochenstart für alle!:racer:

 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

will das Thema auch noch mal aufgreifen. Bei mir ist die Feder der Sonnenblende auch schon seit einiger Zeit gebrochen und wollte das ganze jetzt mal angehen. Da ich irgendwie, wie hier schon angemerkt wurde (in einem anderen Thread zu dem Thema) nicht die ganze Kuh für ein Glas Milch kaufen will, habe ich mir Gedanken gemacht wie man das ganze reparieren könnte. Habe da 3 Ansätze im Kopf.

1. Feder Tauschen. Aber woher, da als Ersatzteil nicht zu bekommen und Federstahl nicht so einfach zu bearbeiten ist.

2. Magnet oder Klettband am Himmel / Sonnenblende befestigen. Wiederspricht mir irgendwie, da das wohl eine Lösung wäre, die man nicht ohne Schäden am Dachhimmel ausführen könnte.

3. Mechanik schwergängiger machen, so dass die Sonnenblende schwerer auf und zu zu klappen geht, gleichzeitig aber auch da bleibt wo man sie hin stellt. Son habe ich es im Moment auch umgesetzt, allerdings nur mit einem Stück Papier, welches ich zwischen die Sonnenblende und dem Federgehäuse geklemmt habe. Leider ist diese Lösung unbefriedigend und ich frage mich ob ihr eine Idee habt wie man den Ansatz besser umsetzen kann.

 

Grüße Moglie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit Neodym könnte es halten wenn man den Stahl unter dem Himmel klebt. Unsere Glasboards haben 4mm ESG und da hält ein runder Magnet 10x5mm

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Zusammen,

 

habe das ganze vor ein paar Tagen mal in Angriff genommen und die Feder durch einen Nachbau ersetzt. Hält jetzt schon seit ein paar Tagen. Ist zwar nicht 100% wie Original aber wenn man es nicht wüsste würde es nicht auffallen. Was habe ich gemacht? Aus Mangel an passenden Material habe ich ein Silverline MT66 Stahlmaßstab 300 mm https://www.amazon.de/dp/B000LFVRK6/ref=cm_sw_r_cp_apa_i_FAcDCbP1JFJPF missbraucht. Das Material ist zwar etwas dicker als das Original, passt aber.

 

Leider habe ich das Ganze nicht dokumentiert, versuche es aber mal zu beschreiben. An Werkzeug habe ich gebraucht:

 

Bandschleifer (es geht auch eine Feile)

Kleine Metallsäge

Feile

Hammer

8mm Bohrer

Körner

Schraubstock

Dremel (auch hier geht eine Feile)

6mm und 8mm Inbus

 

Mit dem richtigem Werkzeug ist der Nachbau eine Sache von ein paar Minuten, leider besitze ich diese nicht und musste viel improvisieren. Habe dafür ca. 2/1/2h gebraucht. Jetzt wo ich weiß wie es geht, denke ich dass der Nachbau unter einer Stunde zu machen ist.

Als erstes habe ich ein Stück von dem Stahlmaßstab auf die passende Länge abgeschnitten. Dann die Backen vom Schraubstock ca. 1cm geöffnet, das Stück Stahlmaßstab über den Spalt gelegt, den Bohrer quer darüber und dann mit dem Hammer auf den Bohrer geschlagen (Stichwort Gesenkbiegen). Habe dann so weiter gemacht, bis die Form passte (im Nachhinein würde ich das Biegen am Schluss machen). Dabei kriegt man den unteren Radius leider nicht so gut hin. Also die "Feder" mit samt dazwischen steckendem Bohrer umgedreht in den Schraubstock spannen. Nun kann man mit dem Hammer auf die Rundung schlagen, bis sie sich dem Bohrer angepasst hat.

Jetzt hat man schon den Rohling der Feder. Als nächstes habe ich den Rohling mittels Eisensäge, Bandschleifer (der Stahlmaßstab ist ein bisschen breiter als die originale Feder), Feile und Dremel in die Form der originalen Feder gebracht. Die originale Feder ist an der Öffnung auf beiden Seiten leicht nach innen gebogen. Dazu habe ich den 6mm und 8mm Inbus in die Feder geschoben und mittels Hammer die beiden Seiten leicht nach innen geschlagen. Schon ist die Feder fertig, bis auf die 4 kleinen Hacken, an der die Feder mittels Klammer oben zusammen gehalten wird. Leider wurde mir erst hier klar, dass ich den Stahlmaßstab erst am Ende zur Feder hätte biegen sollen, da man diese Nasen jetzt nicht mehr wirklich einschlagen kann. Davon mal abgesehen, dass ich die Mittel wahrscheinlich eh nicht gehabt hätte um es wie beim Original hin zu bekommen, so hätte man aber vielleicht 4 Löcher an der Stelle der Nasen Bohren können und eine Seite vom Loch nach oben treiben können, so dass die Klammer dort greifen kann. Da ich dazu aber nicht mehr die Möglichkeit hatte, habe ich mittels Körner das Metall etwas aufgeworfen, so dass die Klammer dort halt findet.

Jetzt muss man das Ganze nur noch zusammenbauen, geht etwas schwieriger als das Original, passt aber und funktioniert.

Ich hoffe man kann das Ganze nachvollziehen.

 

Schöne Grüße

 

Moglie

 

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

habe mir das Problem mal zu Gemüte geführt.

Ich empfehle den Link hier zu nutzen und erstmal die Bauteilnummer herauszufinden,

https://7zap.com/de/

 

anschließend bei der Firma A Reymond versuchen eine Musterbestellung zu starten.

 
Ich habe früher Sonnenblenden entwickelt und es wurden immer Reymondfedern verbaut.
Es ist wohl im Automotivebereich einer de besten Lieferanten weltweit.
Da der A2 bestimmt ein Prestigeprojekt war hat AUDI meiner Meinung nach keinen Feld Wald und Wiesenlieferant beauftragt.
 
Einfach im Verkauf nachfragen und dies bitte mit einer guten Geschichte wie wichtig dieses Bautteil für die automobile Gesellschaft ist.
Mit etwas Charme geht das --- am besten per Mail.
 
Wenn eine Mustersendung kommt 20-30 Stück dürfte da kein Problem sein wenn Reymond der Hersteller war und welche am Lager sind, könnte PAPA HANS
den rest in Verwaltung nehmen.
Meist werden Muster Kostenlos versendet. ---Es kommt auf die Story an.
 
Ich hoffe das macht Mut.
 
Beste Grüße
 
Auf Los geht´s los
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.